Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kann man tiefer sinken als kreuzpunktnet? - Teil IV
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 160, 161, 162  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 6107

Beitrag(#2252880) Verfasst am: 07.06.2021, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Die Luft um Woelki wird dünn und dünner


...und wie sollte es anders sein: er hat flugs Verbündete. Martin Lohmann hat schon mal eine Petition gestartet. (Quelle).


Aus dem Link - Selbstauskunft Woelki: ""Als einer der ersten, die einen Betroffenenbeirat eingerichtet und eine unabhängige Untersuchung mit Namensnennung in Auftrag gegeben haben, haben wir und habe ich Fehler gemacht. Ich weiß das und ich weiß auch, dass wir nicht gut kommuniziert haben", so Woelki wörtlich. "Da sind wirklich Fehler passiert, für die ich letztlich die Verantwortung trage."

Und das bei dem Verschleiß an Kommunikationsdirektoren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2252884) Verfasst am: 07.06.2021, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Die Luft um Woelki wird dünn und dünner


...und wie sollte es anders sein: er hat flugs Verbündete. Martin Lohmann hat schon mal eine Petition gestartet. (Quelle).


Aus dem Link - Selbstauskunft Woelki: ""Als einer der ersten, die einen Betroffenenbeirat eingerichtet und eine unabhängige Untersuchung mit Namensnennung in Auftrag gegeben haben, haben wir und habe ich Fehler gemacht. Ich weiß das und ich weiß auch, dass wir nicht gut kommuniziert haben", so Woelki wörtlich. "Da sind wirklich Fehler passiert, für die ich letztlich die Verantwortung trage."

Und das bei dem Verschleiß an Kommunikationsdirektoren.


Zum Thema Betroffenenbeiräte etwas aus dem Bistum Münster:
Zitat:

Selbsthilfegruppen für Betroffene von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche kündigen die Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster auf. Die Diözese halte sich nicht an getroffene Abmachungen, hieß es zur Begründung. Auch das Bistum nimmt Stellung.

(...)

"Wenn ich nur die einlade, die Interesse haben, dann ist klar, dass die kein Mandat für alle Betroffenen haben", kritisierte der Sprecher der Münsteraner Gruppe, Antonius Kock, gegenüber der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Die Adressen der bekannten Betroffenen lägen nur dem Bistum vor. Für einen Austausch und eine Vernetzung seien die Gruppen also auf die Diözese angewiesen. Seit Bekanntwerden des Missbrauchsskandals im Jahr 2010 hätten die Betroffenen "keinerlei Möglichkeiten, sich miteinander abzusprechen".

(...)

Der Interventionsbeauftragte des Bistums, Peter Frings, sprach hingegen von einem Dilemma. "Es gibt Betroffene, die keine Post vom Bistum erhalten wollen und jeden Kontakt mit der Kirche ablehnen", heißt es in einer Stellungnahme. "Wir können diesen Wunsch nicht einfach übergehen." Zudem hätten Gespräche mit den Selbsthilfegruppen aus Münster und Rhede gezeigt, dass es für Betroffene eine Zumutung sein könne, sich um einen Sitz in einem Beteiligungsgremium formal bewerben zu müssen.

Quelle


Aber vielleicht wollen viele Betroffene, die aus den bitteren Erfahrungen mit der Kirche keinerlei Kontakt haben, mit den Selbsthilfegruppen reden.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2252885) Verfasst am: 07.06.2021, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Die ganze RKK und ihr Umgang mit den Missbrauchsfällen ist ein einziger Witz. Wer noch immer an einen angemessen Umgang der RKK mit den Missbrauchsfällen glaubt oder auf irgendwelche Reformen hofft, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer unbedingt an Jesus als Messias glauben will, braucht diese Kirche nicht. Es wird Zeit sich zu trennen und die verrottende Leiche im Messgewand sich selbst zu überlassen, anstatt ihr noch immer Kinder in den Schlund zu werfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 6107

Beitrag(#2252888) Verfasst am: 07.06.2021, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Aber vielleicht wollen viele Betroffene, die aus den bitteren Erfahrungen mit der Kirche keinerlei Kontakt haben, mit den Selbsthilfegruppen reden.


Mit Einschätzungen "viele" oder "wenige" bin ich zurückhaltend. Was spricht dagegen, dass sich Betroffen mit Selbsthilfegruppen unter Ausschluss der Kirche verständigen? Ich versteh' das Problem nicht ganz. Ich verstehe, dass sich die Diözese nicht über evtl. von Betroffenen gesetzte Sperrvermerke hinwegsetzt - ich habe, in einem völlig anderen Kontext, meine Daten auch mit einem Sperrvermerk versehen lassen und würde es ordentlich rummsen lassen, wenn der nicht beachtet würde. So weit sollten das auch Selbsthilfegruppen akzeptieren können, die sich mit Hilfe der kirchlichen Möglichkeiten bekannt und ansprechbar machen möchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2252891) Verfasst am: 07.06.2021, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Aber vielleicht wollen viele Betroffene, die aus den bitteren Erfahrungen mit der Kirche keinerlei Kontakt haben, mit den Selbsthilfegruppen reden.


Mit Einschätzungen "viele" oder "wenige" bin ich zurückhaltend. Was spricht dagegen, dass sich Betroffen mit Selbsthilfegruppen unter Ausschluss der Kirche verständigen?


Dazu müssen sie oft erst einmal wissen, dass es diese Gruppen gibt, wie man sie erreicht, wer der Ansprechpartner ist und dass diese organisatorisch absolut nichts mit der Kirche zu tun haben.
Das ganze ist eine organisatorische Frage, auch mit Hinblick auf den Datenschutz, sie ist aber durchaus DSGVO-konform machbar - so denn auf allen Seiten ein Interesse an einer konstruktiven Zusammenarbeot besteht.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2252894) Verfasst am: 07.06.2021, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Aufgrund der ganzen Skandale sollte die RKK, angefangen beim Papst, geschlossen zurücktreten und sich in Gänze auflösen. Das wäre ein echtes Zeichen der Reue und, nach korrekter strafrechtlicher Verfolgung der Täter, eine angemessene Genugtuung für die Betroffenen sexuellen Missbrauchs.

Dann müssten sich aber noch ganz andere Organisationen auflösen:
Familien, Sportvereine, das Jugendamt von Lügde usw.
Es sei denn, Du plädierst für Doppelstandards.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2252895) Verfasst am: 07.06.2021, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Die Luft um Woelki wird dünn und dünner


...und wie sollte es anders sein: er hat flugs Verbündete. Martin Lohmann hat schon mal eine Petition gestartet. (Quelle).

Na immerhin keine lächerlichen Büsserprozessionen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 6107

Beitrag(#2252898) Verfasst am: 07.06.2021, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Dazu müssen sie oft erst einmal wissen, dass es diese Gruppen gibt, wie man sie erreicht, wer der Ansprechpartner ist und dass diese organisatorisch absolut nichts mit der Kirche zu tun haben.

Also, ich bitte Dich! Ganz so lebensuntüchtig sind auch Betroffene sicher nicht. Die meisten werden wohl ab und zu eine Zeitung in die Hand nehmen.
Wenn ich Anschluss an eine Selbsthilfegruppe suche, dann schaue ich mich um, wo in meinem Umfeld es eine solche geben könnte: Unsere Gemeindeverwaltung - also die der bürgerlichen Gemeinde - hat auf ihrer Webpräsenz ein Liste von Selbsthilfegruppen unterschiedlichster Art, einschließlich aller notwendigen Kontaktinformationen. Wenn ich in meinem weiteren Umfeld nix geeignetes finde, kann ich sogar selbst eine Selbsthilfegruppe ins Leben rufen. Haben welche vor 20 Jahren bei uns gemacht, als sie arbeitslos geworden waren: hat sich heute zu einem vorzeigbaren Projekt mit Tafelladen, Kleiderladen, Sozialberatungsangeboten etc. gemausert. Unterstützung gibt es da - auch von der Kirche, wenn gewünscht - wer die Kirche auf jeden Fall raushalten will, muss sich halt anderweitig umtun.

Zitat:
Das ganze ist eine organisatorische Frage, auch mit Hinblick auf den Datenschutz, sie ist aber durchaus DSGVO-konform machbar - so denn auf allen Seiten ein Interesse an einer konstruktiven Zusammenarbeot besteht.

Eben. Und vielleicht gehört auch mal die Revision des Feindbildes dazu. Der Typ, der keine Adressen rausrückt, ist nämlich nicht "die Kirche", sondern ein Sachbearbeiter, der eins auf die Mütze kriegt, wenn Beschwerden von wegen Datenschutz einlaufen.

Zitat:
Es geht in solchen Fällen ja letztendlich auch darum, zu ermitteln, wer Entschädungsansprüche hat.

Jetzt spannst Du den Bogen entschieden zu weit. Die Ermittlung von Enschädigungsansprüchen gehört nicht zu den Kernkompetenzen einer Selbsthilfegruppe.


Zuletzt bearbeitet von Margrethe am 07.06.2021, 20:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2252911) Verfasst am: 07.06.2021, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Dazu müssen sie oft erst einmal wissen, dass es diese Gruppen gibt, wie man sie erreicht, wer der Ansprechpartner ist und dass diese organisatorisch absolut nichts mit der Kirche zu tun haben.

Also, ich bitte Dich! Ganz so lebensuntüchtig sind auch Betroffene sicher nicht. Die meisten werden wohl ab und zu eine Zeitung in die Hand nehmen.
Wenn ich Anschluss an eine Selbsthilfegruppe suche, dann schaue ich mich um, wo in meinem Umfeld es eine solche geben könnte: Unsere Gemeindeverwaltung - also die der bürgerlichen Gemeinde - hat auf ihrer Webpräsenz ein Liste von Selbsthilfegruppen unterschiedlichster Art, einschließlich aller notwendigen Kontaktinformationen. Wenn ich in meinem weiteren Umfeld nix geeignetes finde, kann ich sogar selbst eine Selbsthilfegruppe ins Leben rufen. Haben welche vor 20 Jahren bei uns gemacht, als sie arbeitslos geworden waren: hat sich heute zu einem vorzeigbaren Projekt mit Tafelladen, Kleiderladen, Sozialberatungsangeboten etc. gemausert. Unterstützung gibt es da - auch von der Kirche, wenn gewünscht - wer die Kirche auf jeden Fall raushalten will, muss sich halt anderweitig umtun.


Ich weiß aus eigener praktischer Erfahrung, wie vieles ganz schlicht und ergreifend selbst bei scheinbar bester Informationslage untergeht und vielen Leuten entgeht. Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass Leute eine Tageszeitung haben. Sie glauben, im Netz vollumfänglich informiert zu werden. Leider sorgen die Algorithmen dafür, dass dann Themenbereiche, die scheinbar nicht interessieren, unter den Tisch fallen.

Hinzu kommt, dass der Begriff "Selbsthilfegruppe" bei so manchen nicht unbedingt positiv besetzt ist. Der Begriff "Selbsthilfegruppe" klingt für viele zu sehr nach sozialpädagogisch betreutem Stuhlkreis.

Zitat:
Das ganze ist eine organisatorische Frage, auch mit Hinblick auf den Datenschutz, sie ist aber durchaus DSGVO-konform machbar - so denn auf allen Seiten ein Interesse an einer konstruktiven Zusammenarbeot besteht.

Eben. Und vielleicht gehört auch mal die Revision des Feindbildes dazu. Der Typ, der keine Adressern rausrückt, ist nämlich nicht "die Kirche", sondern ein Sachbearbeiter, der eins auf die Mütze kriegt, wenn Beschwerden von wegen Datenschutz einlaufen. [/quote]

Da lassen sich mit Sicherheit jursitisch einwandfreie Lösungen finden. Es geht in solchen Fällen ja letztendlich auch darum, zu ermitteln, wer Entschädungsansprüche hat.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
"Biodeutscher" mit Migrationshintergrund



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1820

Beitrag(#2252982) Verfasst am: 08.06.2021, 17:57    Titel: Katholische Kirche zerbrochen? Antworten mit Zitat

Katastrophenmeldung! Die katholische Kirche ist zerbrochen und niemand außer drei Männern im Ruhrpott hat es bemerkt. Lachen

Gespannt wartet man auf die Bestätigung aus dem Vatikan ...
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2253025) Verfasst am: 09.06.2021, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dachte, er hätte den UFOs abgeschworen:
https://kath.net/news/75396 Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2253039) Verfasst am: 09.06.2021, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Aufgrund der ganzen Skandale sollte die RKK, angefangen beim Papst, geschlossen zurücktreten und sich in Gänze auflösen. Das wäre ein echtes Zeichen der Reue und, nach korrekter strafrechtlicher Verfolgung der Täter, eine angemessene Genugtuung für die Betroffenen sexuellen Missbrauchs.

Dann müssten sich aber noch ganz andere Organisationen auflösen:
Familien, Sportvereine, das Jugendamt von Lügde usw.
Es sei denn, Du plädierst für Doppelstandards.


Familien und Sportvereine spielen sich, im Gegensatz zur RKK, nicht als Moralwächter auf. Sie predigen nicht öffentlich Wasser, um gleichzeitig das Blut der Kinderlein zu trinken*.







*symbolische Bemerkung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Arkanum
"Biodeutscher" mit Migrationshintergrund



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1820

Beitrag(#2253046) Verfasst am: 09.06.2021, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ich dachte, er hätte den UFOs abgeschworen:
https://kath.net/news/75396 Am Kopf kratzen


Wenigstens hat er von kath.net & Medjugorje gelernt: von andauernden Erscheinungen zu sprechen, während die Kirche immer noch zweifelt, ob überhaupt etwas erscheint.

(Im Zweifelsfall hat die Erscheinung das Ufo außer Sichtweite von Manuela Strack geparkt und war in Wirklichkeit ein Klingone?)
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2253070) Verfasst am: 09.06.2021, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Aufgrund der ganzen Skandale sollte die RKK, angefangen beim Papst, geschlossen zurücktreten und sich in Gänze auflösen. Das wäre ein echtes Zeichen der Reue und, nach korrekter strafrechtlicher Verfolgung der Täter, eine angemessene Genugtuung für die Betroffenen sexuellen Missbrauchs.

Dann müssten sich aber noch ganz andere Organisationen auflösen:
Familien, Sportvereine, das Jugendamt von Lügde usw.
Es sei denn, Du plädierst für Doppelstandards.


Familien und Sportvereine spielen sich, im Gegensatz zur RKK, nicht als Moralwächter auf. Sie predigen nicht öffentlich Wasser, um gleichzeitig das Blut der Kinderlein zu trinken*.

*symbolische Bemerkung

Gegen die schiere Menge der Missbräuche in Familien, Vereinen etc sind diejenigen der RKK eher unbedeutend.
Die fallen hauptsächlich deswegen auf, weil man die RKK nicht mag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2253071) Verfasst am: 09.06.2021, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Arkanum hat folgendes geschrieben:

(Im Zweifelsfall hat die Erscheinung das Ufo außer Sichtweite von Manuela Strack geparkt und war in Wirklichkeit ein Klingone?)

Nunja, das Prager Jesuskind kann man kaum mit einem Klingonen verwechseln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2253118) Verfasst am: 10.06.2021, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Aufgrund der ganzen Skandale sollte die RKK, angefangen beim Papst, geschlossen zurücktreten und sich in Gänze auflösen. Das wäre ein echtes Zeichen der Reue und, nach korrekter strafrechtlicher Verfolgung der Täter, eine angemessene Genugtuung für die Betroffenen sexuellen Missbrauchs.

Dann müssten sich aber noch ganz andere Organisationen auflösen:
Familien, Sportvereine, das Jugendamt von Lügde usw.
Es sei denn, Du plädierst für Doppelstandards.


Familien und Sportvereine spielen sich, im Gegensatz zur RKK, nicht als Moralwächter auf. Sie predigen nicht öffentlich Wasser, um gleichzeitig das Blut der Kinderlein zu trinken*.

*symbolische Bemerkung

Gegen die schiere Menge der Missbräuche in Familien, Vereinen etc sind diejenigen der RKK eher unbedeutend.
Die fallen hauptsächlich deswegen auf, weil man die RKK nicht mag.


Deine Antwort hat mit meinem Text inhaltlich nichts zu tun. Deine Kommentare bestehen ausschließlich aus Ablenkungs- und Relativierungsversuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2253122) Verfasst am: 10.06.2021, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:

Deine Antwort hat mit meinem Text inhaltlich nichts zu tun.

Doch das hat er.
Du wolltest die RKK wg der Missbräuche auflösen
(mal davon abgesehen, dass das nicht in Deiner Macht steht, oder bist Du Jesus).
Kommt drauf an, was die Intention ist.
Der RKK an den Karren fahren - dafür braucht man die Missbräuche nicht.
Oder tatsächlich künftige Missbräuche verhindern - da gibt es wesentlich grössere Baustellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2253123) Verfasst am: 10.06.2021, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:

Deine Antwort hat mit meinem Text inhaltlich nichts zu tun.

Doch das hat er.



Nein, hat sie nicht.


DonMartin hat folgendes geschrieben:
Du wolltest die RKK wg der Missbräuche auflösen
(mal davon abgesehen, dass das nicht in Deiner Macht steht, oder bist Du Jesus).
Kommt drauf an, was die Intention ist.


Ich will gar nichts auflösen. Die RKK hätte sich selbst aufzulösen. Dein Kommentar trägt intellektuell nichts zum Thema bei.

Es bleibt dabei:

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Deine Kommentare bestehen ausschließlich aus Ablenkungs- und Relativierungsversuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 6107

Beitrag(#2253126) Verfasst am: 10.06.2021, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

In Linz brauchen sie jetzt beide Hände, um die langen Gesichter am Entgleisen zu hindern:
Code:
https://www.katholisch.de/artikel/30155-papst-franziskus-belaesst-kardinal-marx-im-amt?utm_content=buffercff05&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer


Zuletzt bearbeitet von Margrethe am 10.06.2021, 13:20, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2253128) Verfasst am: 10.06.2021, 13:17    Titel: Re: Katholische Kirche zerbrochen? Antworten mit Zitat

Arkanum hat folgendes geschrieben:
Katastrophenmeldung! Die katholische Kirche ist zerbrochen und niemand außer drei Männern im Ruhrpott hat es bemerkt. Lachen

Gespannt wartet man auf die Bestätigung aus dem Vatikan ...


Das ist ja eine noch kleinere Menge, als das gallische Dorf... Sehr glücklich

Den Rücktritt von Marx hat der Papst übrigens abgelehnt. In Linz tobt ein Teil der Meute, ein anderer versucht sich das ganze schön zu trinken:

Code:
kath.net/news/75423


War doch zu erwarten, dass es nach den Jubelschreien eine richtig ordentliche Katerstimmung gibt.
Und die Linzer hatten doch so ein schönes Bild vom Marx in Auftrag gegeben. noc
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2253129) Verfasst am: 10.06.2021, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
In Linz brauchen sie jetzt beide Hände, um die langen Gesichter am Entgleisen zu hindern:
Code:
https://www.katholisch.de/artikel/30155-papst-franziskus-belaesst-kardinal-marx-im-amt?

Mein Tipp, wo jetzt Marx bleibt: Woelki geht.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2253130) Verfasst am: 10.06.2021, 13:37    Titel: Re: Katholische Kirche zerbrochen? Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Den Rücktritt von Marx hat der Papst übrigens abgelehnt. In Linz tobt ein Teil der Meute, ein anderer versucht sich das ganze schön zu trinken:

Code:
kath.net/news/75423



und Gandalf will's natuerlich schon vorher gewusst haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2253131) Verfasst am: 10.06.2021, 14:02    Titel: Re: Katholische Kirche zerbrochen? Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Den Rücktritt von Marx hat der Papst übrigens abgelehnt. In Linz tobt ein Teil der Meute, ein anderer versucht sich das ganze schön zu trinken:

Code:
kath.net/news/75423



und Gandalf will's natuerlich schon vorher gewusst haben.


Muss man doch wissen: hat ja angeblich die allerbesten Kontakte bis in allerhöchste Stellen in Rom.
Außerdem musste er doch irgendwann mal damit raus kommen, wer das Bildchen in Auftrag gegeben hat. noc
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 6107

Beitrag(#2253149) Verfasst am: 10.06.2021, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Auch nett: die fromme Helene von Linz Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2253164) Verfasst am: 10.06.2021, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Auch nett: die fromme Helene von Linz Gröhl...

Da bekommt die Tagebuchbemerkung von Angelo Roncali "Ín Ermangelung von Pferden lässt man Esel traben!" eine ganz neue Bedeutung. Sehr glücklich

Aber im Ernst: ich frage mich ja, was da los sein würde, sollte Marx beim nächsten Konklave als Papst herauskommen? Ich glaube, dann würde es in Linz Wut- und Schlaganfälle geben. Köstlich, allein diese Vorstellung. Auch wenn sie nur theoretisch ist.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 6107

Beitrag(#2253210) Verfasst am: 11.06.2021, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Aber im Ernst: ich frage mich ja, was da los sein würde, sollte Marx beim nächsten Konklave als Papst herauskommen? Ich glaube, dann würde es in Linz Wut- und Schlaganfälle geben. Köstlich, allein diese Vorstellung. Auch wenn sie nur theoretisch ist.


Das habe ich mir ab und zu auch schon vorzustellen versucht, ich bin damit nur nicht sehr weit gekommen, weil ich unterwegs ständig von Lachanfällen unterbrochen und aufgehalten wurde.
Aber das ist wohl die Katastrophe, die denen jetzt erst aufdämmert, nachdem sie insgeheim nichts sehnlicher gewünscht hätten als dass Franziskus den Rücktritt annimmt. Zwar wäre er dann auch noch nicht völlig von der Bildfläche geräumt gewesen, aber als nicht-mehr-Erzbischof von München möglicherweise ein bisschen in Vergessenheit und den Hintergrund geraten. Jetzt dämmert denen allmählich auf, dass der von ihnen so verabscheute Marx auch in der Weltkirche Rang und Namen hat, bei einem Rücktritt als Erzbischof aber seinen Kardinalstitel behalten und - noch viel schlimmer - mit im nächsten Konklave säße. Ich glaube, die würden sich unters Bett verkriechen, während alle Welt auf den weissen Rauch wartet ... Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Nicht von mir, aber gut gemerkt: "Mögen sich die bekannten Kritiker jetzt- mit Verlaub - vor Wut und Enttäuschung ein Monogramm in den Bauch beißen....". Sie sind schon feste dabei. Lachen


Zuletzt bearbeitet von Margrethe am 11.06.2021, 18:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 6107

Beitrag(#2253213) Verfasst am: 11.06.2021, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wer so elegant und leise zurückgetreten wurde, kann sich natürlich jetzt schon mopsen.
(Seine Amtszeit als Chef der Glaubenskongregation war ausgelaufen, Franziskus hat sie nicht verlängert und nen andern ernannt). Seitdem ist er kaltgestellt.
Es gab tatsächlich ein paar Träumer, die hofften, er könne den Platz von Marx in München einnehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2253261) Verfasst am: 12.06.2021, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Aber im Ernst: ich frage mich ja, was da los sein würde, sollte Marx beim nächsten Konklave als Papst herauskommen? Ich glaube, dann würde es in Linz Wut- und Schlaganfälle geben. Köstlich, allein diese Vorstellung. Auch wenn sie nur theoretisch ist.


Das habe ich mir ab und zu auch schon vorzustellen versucht, ich bin damit nur nicht sehr weit gekommen, weil ich unterwegs ständig von Lachanfällen unterbrochen und aufgehalten wurde.
Aber das ist wohl die Katastrophe, die denen jetzt erst aufdämmert, nachdem sie insgeheim nichts sehnlicher gewünscht hätten als dass Franziskus den Rücktritt annimmt. Zwar wäre er dann auch noch nicht völlig von der Bildfläche geräumt gewesen, aber als nicht-mehr-Erzbischof von München möglicherweise ein bisschen in Vergessenheit und den Hintergrund geraten. Jetzt dämmert denen allmählich auf, dass der von ihnen so verabscheute Marx auch in der Weltkirche Rang und Namen hat, bei einem Rücktritt als Erzbischof aber seinen Kardinalstitel behalten und - noch viel schlimmer - mit im nächsten Konklave säße. Ich glaube, die würden sich unters Bett verkriechen, während alle Welt auf den weissen Rauch wartet ... Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Nicht von mir, aber gut gemerkt: "Mögen sich die bekannten Kritiker jetzt- mit Verlaub - vor Wut und Enttäuschung ein Monogramm in den Bauch beißen....". Sie sind schon feste dabei. Lachen


Ich glaube, da gäbe es erst mal etwas anderes: LL - Linzer Löschtage. Wie nach dem letzten Konklave 2013.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10718
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2253262) Verfasst am: 12.06.2021, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Wer so elegant und leise zurückgetreten wurde, kann sich natürlich jetzt schon mopsen.
(Seine Amtszeit als Chef der Glaubenskongregation war ausgelaufen, Franziskus hat sie nicht verlängert und nen andern ernannt). Seitdem ist er kaltgestellt.
Es gab tatsächlich ein paar Träumer, die hofften, er könne den Platz von Marx in München einnehmen.


In Linz ist man emört und wittert "Verrat":

Code:
kath.net/news/75408


Milliardäre, deren Vorfahren in grauer Vorzeit einmal sehr fromm waren, sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. noc
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2253278) Verfasst am: 12.06.2021, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

In Linz ist man emört und wittert "Verrat":

Code:
kath.net/news/75408


Milliardäre, deren Vorfahren in grauer Vorzeit einmal sehr fromm waren, sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. noc

Zitat:
kath.net hat Zuschriften von Kunden erhalten, die ab nun nicht mehr bei C&A einkaufen wollen.

Die Linzer könnten ja eine eigene Kollektion aufmachen, LGB-irgendwas (Linda-Gandalf-Bücherwurm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 160, 161, 162  Weiter
Seite 161 von 162

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group