Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Empathie-Thread
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2984
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139291) Verfasst am: 17.06.2018, 15:43    Titel: Der Empathie-Thread Antworten mit Zitat

Mir langts etz. Überall ist dieses Thema. Kann man das vielleicht gesammelt hier besprechen? Danke.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2984
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139293) Verfasst am: 17.06.2018, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab zum Beispiel geträumt, dass ich Soldat bin in irgendeinem Bürgerkrieg und dass ich was ganz Schlimmes angestellt habe, Leute umgebracht und so und dass ich dann Angst hatte erwischt zu werden oder mich ganz furchtbar fühlte wegen der schlimmen Dinge, die ich angestellt hatte.

Aber das ist doch wohl mehr Projektion, oder? Weil die Leute, die sowas anstellen sich vermutlich gar nicht schlecht fühlen, wenn sie beispielsweise Leute abschlachten. Sonst könnten sie es ja gar nicht machen.

Wie soll man sich in Leute einfühlen, die weniger Empathie haben als man selber? Das geht doch gar nicht. Da bleibt doch bloß das Urteil 'empathielos'.

Ist es denn dann überhaupt vertretbar die zu dissen 'bis sies merken' oder wie will man jemanden zur Empathie zwingen? Geht das überhaupt? Wenn einer es nicht merkt, nicht fühlt, dann ist der Vorwurf mE ziemlich sinnlos.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2984
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139297) Verfasst am: 17.06.2018, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man sagen: Empathie nützt in erster Linie denen, die keine haben, weil sie rücksichtsloser handeln können ohne durch sie behindert zu werden und die Empathievolleren ihnen Hemmnisse unterstellen, zB Gewissensbisse, die sie gar nicht haben.

Zweitens, den Sadisten, weil es ihre Lust vergrößert.

Drittens denen, die glauben, dass sie sie haben als Vorwurf gegen diejenigen, die sie ihrer Meinung nach nicht haben.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Landei
Gesinnungspolizist



Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 1113
Wohnort: Sandersdorf-Brehna

Beitrag(#2139384) Verfasst am: 17.06.2018, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Empathie nützte erst einmal Affenhorden, zusammenzuhalten. Sich in einem Verband in andere hineinversetzen zu können, ihr Erleben nachvollziehen zu können, ist erst einmal (in Maßen) eine evolutionär nützliche Eigenschaft.

Empathie allein macht aber einen Menschen nicht gut oder schlecht. Viele Autisten zeigen z.B. recht wenig Empathie und haben entsprechende Probleme in ihrer "Horde", sind aber alles andere als kaltblütige Killer, Betrüger u.s.w.

Letzere Gruppe hat dagegen oft genug Empathie, findet aber "Gründe", warum selbige auf ihre Opfer nicht angewandt werden braucht ("die haben mir ... angetan", höherer Zweck heiligt die Mittel, Rasse u.s.w.), oder wurde traumatisiert. Man lese dazu nur einmal die hehren, durchaus empathischen Gedanken eines Robespierre, die er zwischen den Todesurteilen niederschrieb. Unsere Gehirne sind denen anderer Primaten überlegen, auch im Selbstbetrug.
_________________
Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. (Kemal Atatürk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 771

Beitrag(#2139392) Verfasst am: 18.06.2018, 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

Empathie macht den Mensvhen weder gut noch schlecht........... Zustimmung.

Was aus Empathie angestoßen und schlecht angegangen wird, erleben wir aus der Bauchentscheidung einer Entscheiderin in 2015 heute. Erschüttert die Republik vom Politikversagen über Verwaltungsversagen bis hin zu dem daraus entstandenen Politikverdruss und verstörterender gesellschaftlicher Spaltung.

Also bevor Empathie einen überfraut oder übermannt, Hirn einschalten, Folgen abchecken, eigenes Vermögen prüfen. Erkenntnisvermögen reicht nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35121
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2139394) Verfasst am: 18.06.2018, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

showtime
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2984
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139420) Verfasst am: 18.06.2018, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:

Was aus Empathie angestoßen und schlecht angegangen wird, erleben wir aus der Bauchentscheidung einer Entscheiderin in 2015 heute. Erschüttert die Republik vom Politikversagen über Verwaltungsversagen bis hin zu dem daraus entstandenen Politikverdruss und verstörterender gesellschaftlicher Spaltung.

Ich finde um Hilfesuchenden zu helfen braucht es überhaupt keine Empathie. Ich brauch mir nicht vorstellen wie es jemandem schlecht ergeht, es reicht völlig, dass ich weiß dass.

Und dann zu helfen gebietet einfach der Anstand, da muss ich mir nicht unnötig Gefühle antun und das Leid nachempfinden. Ich sollte vielmehr versuchen mit meiner Kraft und meinem Wohlbefinden voran zu gehen und dem anderen wieder Mut zu machen. Zuviel Mitleid kann das Auge für das was angemessen ist und wirklich hilft höchstens vielleicht noch trüben.

Und dass man Hilfesuchenden Unterschlupf gewährt war von je her eine germanische Tugend, bis das vermaledeite Christentum aufgetaucht ist, denn Odin der alte Graubart kommt oft als Wanderer verkleidet.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1626
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2139425) Verfasst am: 18.06.2018, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Laut Wikipedia:

"Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen."

Das unterscheidet uns von aktuellen Robotern. Wollen wir lieber Roboter sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2984
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139431) Verfasst am: 18.06.2018, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Selbstverständlich! Wär ich lieber ein Roboter, ein Terminator, eine gefühls- und seelenlose Killermaschine.

Das wird jetzt natürlich Kopfschütteln hervorrufen, aber ich gebe zu bedenken, dass das einem Roboter egal wäre. Das ist ja das Geile daran.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1626
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2139439) Verfasst am: 18.06.2018, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Selbstverständlich! Wär ich lieber ein Roboter, ein Terminator, eine gefühls- und seelenlose Killermaschine.

Das wird jetzt natürlich Kopfschütteln hervorrufen, aber ich gebe zu bedenken, dass das einem Roboter egal wäre. Das ist ja das Geile daran.


Das Geile? Bedenke, dass Roberter keine Orgasmen kriegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2984
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139442) Verfasst am: 18.06.2018, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

idee
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2984
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139443) Verfasst am: 18.06.2018, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich überlege noch...
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15905
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2139458) Verfasst am: 18.06.2018, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Selbstverständlich! Wär ich lieber ein Roboter, ein Terminator, eine gefühls- und seelenlose Killermaschine.

Das wird jetzt natürlich Kopfschütteln hervorrufen, aber ich gebe zu bedenken, dass das einem Roboter egal wäre. Das ist ja das Geile daran.


Das Geile? Bedenke, dass Roboter keine Orgasmen kriegen.

Biste sicher? Ein bißchen Überspannung hier, ein Stromstößchen da, eine Frequenzschwankung dort, könnte ihn auch angenehm kitzeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1805

Beitrag(#2139463) Verfasst am: 18.06.2018, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:

Und dann zu helfen gebietet einfach der Anstand, da muss ich mir nicht unnötig Gefühle antun und das Leid nachempfinden. Ich sollte vielmehr versuchen mit meiner Kraft und meinem Wohlbefinden voran zu gehen und dem anderen wieder Mut zu machen. Zuviel Mitleid kann das Auge für das was angemessen ist und wirklich hilft höchstens vielleicht noch trüben.


Psychopathen sind m. E. bessere Notärzte als Empathiebestien. Da braucht man einfach Leute, die Entscheidungen eiskalt treffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9914
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2139465) Verfasst am: 18.06.2018, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:

Und dann zu helfen gebietet einfach der Anstand, da muss ich mir nicht unnötig Gefühle antun und das Leid nachempfinden. Ich sollte vielmehr versuchen mit meiner Kraft und meinem Wohlbefinden voran zu gehen und dem anderen wieder Mut zu machen. Zuviel Mitleid kann das Auge für das was angemessen ist und wirklich hilft höchstens vielleicht noch trüben.


Psychopathen sind m. E. bessere Notärzte als Empathiebestien. Da braucht man einfach Leute, die Entscheidungen eiskalt treffen.

und was treiben die dann in ihrer freizeit?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28758

Beitrag(#2139468) Verfasst am: 18.06.2018, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Psychopathen sind m. E. bessere Notärzte als Empathiebestien. Da braucht man einfach Leute, die Entscheidungen eiskalt treffen.

und was treiben die dann in ihrer freizeit?


Sorgen dafür, dass ihre Kollegen genug zu tun haben.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1805

Beitrag(#2139469) Verfasst am: 18.06.2018, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:

Und dann zu helfen gebietet einfach der Anstand, da muss ich mir nicht unnötig Gefühle antun und das Leid nachempfinden. Ich sollte vielmehr versuchen mit meiner Kraft und meinem Wohlbefinden voran zu gehen und dem anderen wieder Mut zu machen. Zuviel Mitleid kann das Auge für das was angemessen ist und wirklich hilft höchstens vielleicht noch trüben.


Psychopathen sind m. E. bessere Notärzte als Empathiebestien. Da braucht man einfach Leute, die Entscheidungen eiskalt treffen.

und was treiben die dann in ihrer freizeit?


Fußball-WM schauen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9914
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2139470) Verfasst am: 18.06.2018, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:

Und dann zu helfen gebietet einfach der Anstand, da muss ich mir nicht unnötig Gefühle antun und das Leid nachempfinden. Ich sollte vielmehr versuchen mit meiner Kraft und meinem Wohlbefinden voran zu gehen und dem anderen wieder Mut zu machen. Zuviel Mitleid kann das Auge für das was angemessen ist und wirklich hilft höchstens vielleicht noch trüben.


Psychopathen sind m. E. bessere Notärzte als Empathiebestien. Da braucht man einfach Leute, die Entscheidungen eiskalt treffen.

und was treiben die dann in ihrer freizeit?


Fußball-WM schauen?


ich entscheide mich dann für des kramers variante.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2139477) Verfasst am: 18.06.2018, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich unterstütze diesen Thread und bin dafür, alle Empathie-Exkurse hierher zu verschieben.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35121
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2139497) Verfasst am: 18.06.2018, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Ich unterstütze diesen Thread und bin dafür, alle Empathie-Exkurse hierher zu verschieben.

Ich unterstütze den Vorschlag und setze noch einen drauf: Immer wenn in einem anderen Thread das Wort "Empathie" fällt, sollte nicht nur die darauf folgende Diskussion hier angehängt werden, sondern gleich der ganze Thread. Daumen hoch!
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38736

Beitrag(#2139500) Verfasst am: 18.06.2018, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schlage vor, diejenigen, die solche Vorschläge machen zu Hilfsmods zu machen, die für diese Verschiebereien temporär die Rechte bekommen.


Damit können sie sich auch in die Mods einfühlen, die das sonst machen. Cool
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2139503) Verfasst am: 18.06.2018, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Ich schlage vor, diejenigen, die solche Vorschläge machen zu Hilfsmods zu machen, die für diese Verschiebereien temporär die Rechte bekommen.


Damit können sie sich auch in die Mods einfühlen, die das sonst machen. Cool


Hab´ ich kein Problem mit.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Landei
Gesinnungspolizist



Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 1113
Wohnort: Sandersdorf-Brehna

Beitrag(#2139519) Verfasst am: 18.06.2018, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:

Ich finde um Hilfesuchenden zu helfen braucht es überhaupt keine Empathie. Ich brauch mir nicht vorstellen wie es jemandem schlecht ergeht, es reicht völlig, dass ich weiß dass.

Und dann zu helfen gebietet einfach der Anstand, da muss ich mir nicht unnötig Gefühle antun und das Leid nachempfinden. Ich sollte vielmehr versuchen mit meiner Kraft und meinem Wohlbefinden voran zu gehen und dem anderen wieder Mut zu machen. Zuviel Mitleid kann das Auge für das was angemessen ist und wirklich hilft höchstens vielleicht noch trüben.


Da bist du ganz dicht bei Nietzsche, der kein großer Fan der Empathie war:

Zitat:
Mitleid ist das angenehmste Gefühl bei solchen, welche wenig stolz sind und keine Aussicht auf große Eroberungen haben: für sie ist die leichte Beute - und das ist jeder Leidende - etwas Entzückendes. Man rühmt das Mitleid als die Tugend der Freudenmädchen.


(Die fröhliche Wissenschaft)

und

Zitat:
Wo heute Mitleiden gepredigt wird – und, recht gehört, wird jetzt keine andre Religion mehr gepredigt – möge der Psycholog seine Ohren aufmachen: durch alle Eitelkeit, durch allen Lärm hindurch, der diesen Predigern (wie allen Predigern) zu eigen ist, wird er einen heiseren, stöhnenden, echten Laut von Selbst-Verachtung hören.


(Jenseits von Gut und Böse)
_________________
Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. (Kemal Atatürk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2364

Beitrag(#2139538) Verfasst am: 18.06.2018, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Laut Wikipedia:

"Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen."

Das unterscheidet uns von aktuellen Robotern. Wollen wir lieber Roboter sein?


Einen Roboter/ ein Maschinengehirn/ einen Computer/ einen Algorithmus kann man durchaus so programmieren, dass er mitfühlend agiert.
Es ist ja gerade das Erfolgsrezept von Google, dass deren Algorithmen möglichst perfekt versuchen, zu erahnen, was deine Wünsche und Träume sind, um dir damit die sympathischste (und empathischste) Werbung zu bringen.
Und vorhin habe ich die Algorithmen von google auf meine Bedürfnisse zugeschnitten.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1626
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2139539) Verfasst am: 18.06.2018, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Laut Wikipedia:

"Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen."

Das unterscheidet uns von aktuellen Robotern. Wollen wir lieber Roboter sein?


Einen Roboter/ ein Maschinengehirn/ einen Computer/ einen Algorithmus kann man durchaus so programmieren, dass er mitfühlend agiert.
Es ist ja gerade das Erfolgsrezept von Google, dass deren Algorithmen möglichst perfekt versuchen, zu erahnen, was deine Wünsche und Träume sind, um dir damit die sympathischste (und empathischste) Werbung zu bringen.
Und vorhin habe ich die Algorithmen von google auf meine Bedürfnisse zugeschnitten.


Ein Roboter fühlt aber nicht. Er rechnet und agiert nach seinen Berechnungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2364

Beitrag(#2139542) Verfasst am: 18.06.2018, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Laut Wikipedia:

"Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen."

Das unterscheidet uns von aktuellen Robotern. Wollen wir lieber Roboter sein?


Einen Roboter/ ein Maschinengehirn/ einen Computer/ einen Algorithmus kann man durchaus so programmieren, dass er mitfühlend agiert.
Es ist ja gerade das Erfolgsrezept von Google, dass deren Algorithmen möglichst perfekt versuchen, zu erahnen, was deine Wünsche und Träume sind, um dir damit die sympathischste (und empathischste) Werbung zu bringen.
Und vorhin habe ich die Algorithmen von google auf meine Bedürfnisse zugeschnitten.


Ein Roboter fühlt aber nicht. Er rechnet und agiert nach seinen Berechnungen.


Unsere Gefühle/ Empathie kann man auch als komplexe Algorithmen betrachten.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15905
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2139581) Verfasst am: 19.06.2018, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:

Ein Roboter fühlt aber nicht. Er rechnet und agiert nach seinen Berechnungen.

Tun wir Menschen auch. Bekanntlich gibts die Redewendungen: ...damit hab ich nicht gerechnet...da hat er sich aber verrechnet...er ist berechnend...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1626
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2139583) Verfasst am: 19.06.2018, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:

Ein Roboter fühlt aber nicht. Er rechnet und agiert nach seinen Berechnungen.

Tun wir Menschen auch. Bekanntlich gibts die Redewendungen: ...damit hab ich nicht gerechnet...da hat er sich aber verrechnet...er ist berechnend...


Ja, und dahinter stehen nur Gefühle, Emotionen mit einem Anstrich von Rationalität: "ich will, ich kann, ich bin der Beste, ich bin eine Flasche, ich mache mich breit, ich mach mir in die Hose, keiner mag mich.... usw...."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6163

Beitrag(#2139584) Verfasst am: 19.06.2018, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Unsere Gefühle/ Empathie kann man auch als komplexe Algorithmen betrachten.

Ja, das kann man natürlich, die Frage ist nur, ob das ein realistisches Modell ist oder einfach nur der Schluß von etwas Bekanntem auf etwas Unbekanntes. So war es eine Zeit lang modern, unser Gehirn als eine Art Computer aufzufassen. Hat sich am Ende als Irrweg herausgestellt. Heute versucht man es mit neuronalen Netzen. So ganz paßt es immer noch nicht.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1805

Beitrag(#2139636) Verfasst am: 19.06.2018, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spektrum.de/news/empathie-laesst-uns-unklug-entscheiden/1485565
Zitat:
Empathie hat ein blendendes Image: Sich in andere hineinzuversetzen, gilt als Grundlage von Fairness und Hilfsbereitschaft. Einige Forscher zweifeln allerdings an dieser Sichtweise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group