Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was ist Propaganda?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252429) Verfasst am: 01.06.2021, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13983

Beitrag(#2252431) Verfasst am: 01.06.2021, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?

Wie würdest du es nennen wenn jemand etwas über DICH behauptet und dich damit beruflich/sozial/... ins Abseits ähhh ... ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252432) Verfasst am: 01.06.2021, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?

Wie würdest du es nennen wenn jemand etwas über DICH behauptet und dich damit beruflich/sozial/... ins Abseits ähhh ... ?

Du scheinst über die damaligen Vorgänge mehr zu wissen als ich. Was genau ist denn passiert?
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13983

Beitrag(#2252434) Verfasst am: 01.06.2021, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?

Wie würdest du es nennen wenn jemand etwas über DICH behauptet und dich damit beruflich/sozial/... ins Abseits ähhh ... ?

Du scheinst über die damaligen Vorgänge mehr zu wissen als ich. Was genau ist denn passiert?

Der Betroffene wurde dazu interviewt, wo schrieb ich hier: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2252426#2252426
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25587
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2252440) Verfasst am: 01.06.2021, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?

Wie würdest du es nennen wenn jemand etwas über DICH behauptet und dich damit beruflich/sozial/... ins Abseits ähhh ... ?


Kommt drauf an. Wenn jdf all das in die Welt rotzen würde, was kenfm so verbreitet würde zumindest sagen:
Geschieht im Recht, richtig so!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252442) Verfasst am: 01.06.2021, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?

Wie würdest du es nennen wenn jemand etwas über DICH behauptet und dich damit beruflich/sozial/... ins Abseits ähhh ... ?

Du scheinst über die damaligen Vorgänge mehr zu wissen als ich. Was genau ist denn passiert?

Der Betroffene wurde dazu interviewt, wo schrieb ich hier: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2252426#2252426

Da steht nichts zur außergerichtlichen Einigung. Und auch nichts dazu, was das mit dem Feature zu tun haben soll. Mir scheint, dass du doch nicht mehr als ich dazu weißt, sondern nur das Feature nutzt, um irgendwie Ken Jebsen thematisieren zu können.
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252450) Verfasst am: 02.06.2021, 04:58    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
Zeig mal wo Siavash das gesagt hat, was in der Doku zwischen 0:28 und 0:33 dran kommt und ihm das als antisemitisch ausgelegt wurde.

Mathias Bröckers schrieb das mit "Siavash"-Interview in einem Buch(2016).

Hier gibt es Auszüge aus dem Buch bzw dem Interview, wie, wieso, durch wen das ablief:
Code:
https://paulschreyer.wordpress.com/2019/08/22/der-holocaust-leugner-ken-jebsen-eine-klarstellung/


Komisch...in der Doku kommt an der von dir erwähnten Stelle weder das Wort Holocaust vor noch wird in ihr behauptet, er wurde als PR erfunden."

Wieso setzt du den Namen von Siavash eigentlich in Anführungszeichen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24824

Beitrag(#2252452) Verfasst am: 02.06.2021, 06:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss gestehen, daß es mich irritiert, wenn Ken Jebsen immer auf seinen Geburtsnamen zurückgeworfen wird. Das wirkt ein bisschen, wie jemanden auf den Platz zu verweisen, den er qua Geburt zugewiesen bekommen hat. Das nehme ich bei anderen Künstlernamen nicht so wahr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252454) Verfasst am: 02.06.2021, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss gestehen, daß es mich irritiert, wenn Ken Jebsen immer auf seinen Geburtsnamen zurückgeworfen wird. Das wirkt ein bisschen, wie jemanden auf den Platz zu verweisen, den er qua Geburt zugewiesen bekommen hat. Das nehme ich bei anderen Künstlernamen nicht so wahr.

Jo, finde ich auch ein bisschen merkwürdig. Das fällt für mich in die Kategorie Transpersonen ihre gewünschten Pronomen zu verweigern. Was soll das?
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252475) Verfasst am: 02.06.2021, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hier gibt es übrigens (so wie mir scheint) das ganze Buch "Propaganda" von Bernays als kostenfreien Download.

http://www.irwish.de/PDF/Bernays-Propaganda.pdf
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252480) Verfasst am: 02.06.2021, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss gestehen, daß es mich irritiert, wenn Ken Jebsen immer auf seinen Geburtsnamen zurückgeworfen wird. Das wirkt ein bisschen, wie jemanden auf den Platz zu verweisen, den er qua Geburt zugewiesen bekommen hat. Das nehme ich bei anderen Künstlernamen nicht so wahr.


Das liegt daran, dass ich ihm nicht zubilligen sich als Künstler hinter einem Pseudonym zu verstecken.
Er macht sehr konkrete Aussagen zu realen Themen, die gemeinhin als seine echte, private, persönliche Meinung verstanden werden und nicht als Rolle einer Kunstfigur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252482) Verfasst am: 02.06.2021, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:

Jo, finde ich auch ein bisschen merkwürdig. Das fällt für mich in die Kategorie Transpersonen ihre gewünschten Pronomen zu verweigern.


Die Transidentität von Transmenschen ist keine Kunstfigur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24824

Beitrag(#2252484) Verfasst am: 02.06.2021, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss gestehen, daß es mich irritiert, wenn Ken Jebsen immer auf seinen Geburtsnamen zurückgeworfen wird. Das wirkt ein bisschen, wie jemanden auf den Platz zu verweisen, den er qua Geburt zugewiesen bekommen hat. Das nehme ich bei anderen Künstlernamen nicht so wahr.


Das liegt daran, dass ich ihm nicht zubilligen sich als Künstler hinter einem Pseudonym zu verstecken.
Er macht sehr konkrete Aussagen zu realen Themen, die gemeinhin als seine echte, private, persönliche Meinung verstanden werden und nicht als Rolle einer Kunstfigur.


Ich will sein Gewese nicht verteidigen, aber ich finde, daß jede/r unverbrüchliche Rechte hat. Nicht gedemütigt zu werden, Selbstbestimmung und sowas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252486) Verfasst am: 02.06.2021, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:

Jo, finde ich auch ein bisschen merkwürdig. Das fällt für mich in die Kategorie Transpersonen ihre gewünschten Pronomen zu verweigern.

Die Transidentität von Transmenschen ist keine Kunstfigur.

Und?

Zitat:
Der 1966 im heutigen Krefelder Stadtteil Hüls geborene Jebsen, mit Realnamen Kayvan Soufi Siavash, hat deutsche und iranische Wurzeln.[1] Weil ihm sein bürgerlicher Name für deutsche Radiohörer zu schwer verständlich erschien, habe er später den Künstlernamen Ken Jebsen angenommen. Im Nachnamen soll der Geburtsname seiner deutschen Mutter, einer Hamburgerin, anklingen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ken_Jebsen

Er trägt den Namen Ken Jebsen seit ca. 30 Jahren. Ich habe ihn in den 90ern im Radio unter diesem Namen kennengelernt. Was soll daran also eine Kunstfigur sein? Und die Eindeutschung fremd klingender Namen bzw. die Änderung ist im weißen Deutschland sein Jahrzehnten, wenn nicht seit Jahrhunderten, eine übliche Praxis.
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252494) Verfasst am: 02.06.2021, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:

Jo, finde ich auch ein bisschen merkwürdig. Das fällt für mich in die Kategorie Transpersonen ihre gewünschten Pronomen zu verweigern.

Die Transidentität von Transmenschen ist keine Kunstfigur.

Und?


Dein Vergleich ist nicht valide.

jdf hat folgendes geschrieben:



Zitat:
Der 1966 im heutigen Krefelder Stadtteil Hüls geborene Jebsen, mit Realnamen Kayvan Soufi Siavash, hat deutsche und iranische Wurzeln.[1] Weil ihm sein bürgerlicher Name für deutsche Radiohörer zu schwer verständlich erschien, habe er später den Künstlernamen Ken Jebsen angenommen. Im Nachnamen soll der Geburtsname seiner deutschen Mutter, einer Hamburgerin, anklingen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ken_Jebsen

Er trägt den Namen Ken Jebsen seit ca. 30 Jahren. Ich habe ihn in den 90ern im Radio unter diesem Namen kennengelernt. Was soll daran also eine Kunstfigur sein? Und die Eindeutschung fremd klingender Namen bzw. die Änderung ist im weißen Deutschland sein Jahrzehnten, wenn nicht seit Jahrhunderten, eine übliche Praxis.


Da steht, es handelt sich um einen Künstlernamen. Da steht nicht, dass er seinen Geburtsnamen irgendwie abgelegt hat. Daher sehr ich euer Problem nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19606

Beitrag(#2252496) Verfasst am: 02.06.2021, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt Leute, die den Bundeskanzler zwischen Kiesinger und Schmidt regelmäßig als "Herbert Frahm" bezeichnen. Warum tun sie das wohl?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16241
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2252503) Verfasst am: 02.06.2021, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Es gibt Leute, die den Bundeskanzler zwischen Kiesinger und Schmidt regelmäßig als "Herbert Frahm" bezeichnen. Warum tun sie das wohl?


Um zu signalisieren: "Wir kennen dich, brauchst dich gar nicht hinter deinem Decknamen zu verschanzen!"

Natürlich muss man sich den speziellen Fall angucken. Aber grundsätzlich ist es das Abgleiten auf eine höchst persönliche Ebene, die in sachlichen und politischen Auseinandersetzungen ein bestimmtes Licht auf den *Aufdecker* wirft.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252509) Verfasst am: 02.06.2021, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Es gibt Leute, die den Bundeskanzler zwischen Kiesinger und Schmidt regelmäßig als "Herbert Frahm" bezeichnen. Warum tun sie das wohl?


Keine Ahnung aber dein Duktus legt nah, dass du mich darüber aufklären kannst und bei der Gelegenheit auch gleich in der Lage bist zu erklären, was der Fall Brandt mit Jebsen zu tun hat. Vor allem im Hinblick darauf, dass "Willy Brandt" eben kein Künstlername war sondern Brandt seinen Geburtsnamen seit kurz nach dem zweiten Weltkrieg auf offiziell nicht mehr geführt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19606

Beitrag(#2252510) Verfasst am: 02.06.2021, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Es gibt Leute, die den Bundeskanzler zwischen Kiesinger und Schmidt regelmäßig als "Herbert Frahm" bezeichnen. Warum tun sie das wohl?


Keine Ahnung aber dein Duktus legt nah, dass du mich darüber aufklären kannst und bei der Gelegenheit auch gleich in der Lage bist zu erklären, was der Fall Brandt mit Jebsen zu tun hat. Vor allem im Hinblick darauf, dass "Willy Brandt" eben kein Künstlername war sondern Brandt seinen Geburtsnamen seit kurz nach dem zweiten Weltkrieg auf offiziell nicht mehr geführt hat.

Ob Künstlername oder nachträglich als Realname angenommener Deckname, ist mMn ein eher vernachlässigenswertes Detail. In beiden Fällen handelt es sich um eine bewusste Missachtung des Namens, unter dem jemand in der Öffentlichkeit auftritt und auch bekannt ist, in beiden Fällen mit der Absicht der persönlichen Herabwürdigung, in beiden Fällen ohne relevanten Bezug zur Sachauseinandersetzung.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252512) Verfasst am: 02.06.2021, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Ob Künstlername oder nachträglich als Realname angenommener Deckname, ist mMn ein eher vernachlässigenswertes Detail.


Meines Erachtens nach nicht. Künstlernamen sind Künstlern vorbehalten und ich halte Siavashs Tätigkeit nicht für Kunst auch wenn das das zuständige Amt anders sieht. (Dass die Gesetzeslage in anderen Fällen die Definition eines künstlerischen Berufs durchaus gelegentlich auch mal sehr eng fasst, ist übrigens hier nachzulesen: https://www.lawblog.de/archives/2015/01/26/kein-kuenstlername-fuer-sexarbeiterin/ )

Sich im Zweifel auf eine angebliche Tätigkeit als Satiriker zu berufen, ist ja nun ein beliebter Zug in den Kreisen, in denen Siavash sich bewegt, wenn es zu unbequem wird, zu seinen Aussagen zu stehen.

Auch seine Verteidigung seines Zugvogelgleichnisses schlägt in diese Kerbe, in dem er sich darauf beruft, dass es sich um ein Zitat von Meese handle und künstlerisch sei, weil Meese ja ein sehr bedeutender Künstler wäre. In anderen Videos wie dem mit der Jokerschminke werden entsprechende Anwandlungen sich selbst im Zweifel hinter einer angeblich künstlerischen Tätigkeit verstecken zu können, offensichtlicher.

"Ken Jebsen" als das Künsteralterego zu akzeptieren, macht diesen Zug meiner Meinung nach durchaus leichter.

Mein Motiv ist also gewissermaßen nicht seine persönliche Herabwürdigung sondern die Herabwürdigung (beziehungsweise das starke in Zweifel ziehen der Legitimität oder, um es deutlicher zu sagen: das Ignorieren der Existenz) seiner Kunstfigur.

Mag sein, dass es angemessen war, als Radiomoderator von Unterhaltungssendungen einen Künstlernamen zu führen. Als jemand, der sich für einen politischen Journalisten hält, ist es das nicht.


Um noch etwas persönliches hinzuzufügen:

Ich fände es deutlich entspannter, wenn ihr deutlich deutlich benennt, was was das Problem ist und wo Klärungsbedarf besteht, statt mir, wie jdf ein pöbeliges "Und?" entgegenzuschleuder, nebulös, von "einem bestimmten Licht" dass auf sog. "Aufdecker" geworfen wird, zu schwadronieren, wie Skeptiker oder mit Ratespielen anzufangen, wie du.

Meist les ich euch eigentlich ganz gerne und hab' kein Interesse an gegenseitigem Rumpeln um herauszufinden, wer gewinnt.

Abgesehen davon, konterkariert, derartiges Diskussionsverhalten, das in erster Linie auf Herabwürdigung und dumm aussehen lassen des Diskussionspartners abzielt, eure Forderung an mich um mehr Respekt gegenüber Siavash/Jebsen in meinen Augen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13983

Beitrag(#2252553) Verfasst am: 03.06.2021, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?

Wie würdest du es nennen wenn jemand etwas über DICH behauptet und dich damit beruflich/sozial/... ins Abseits ähhh ... ?


Kommt drauf an. Wenn jdf all das in die Welt rotzen würde, was kenfm so verbreitet würde zumindest sagen:
Geschieht im Recht, richtig so!

Nicht alles vermischen, es ging um einen Satz herausgerissen aus einer Diskussion, zu dem Zeitpunkt war der Radiomoderator, und das seit Jahren.

Stell dir mal vor ein Herr Broder hätte nicht zum 'Abschuss' dieses Radiomoderators beigetragen und ihn in die Aussenseiterrolle gedrängt, der könnte heute noch beim RBB Moderator sein, quasi 'embedded'. Der Kritiker der auch Dinge sagt die er beim RBB nicht öffentlich sagen könnte wurde da erst erzeugt.

Ich würde unterscheiden zwischen 'Abschuss-Grund' und dem was nach dem von Broder mit gemachten Aussenseiter-Zustand kam, nicht alles zusammenmischen und mit heutigem etwas früheres rechtfertigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13983

Beitrag(#2252554) Verfasst am: 03.06.2021, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss gestehen, daß es mich irritiert, wenn Ken Jebsen immer auf seinen Geburtsnamen zurückgeworfen wird. Das wirkt ein bisschen, wie jemanden auf den Platz zu verweisen, den er qua Geburt zugewiesen bekommen hat. Das nehme ich bei anderen Künstlernamen nicht so wahr.


Das liegt daran, dass ich ihm nicht zubilligen sich als Künstler hinter einem Pseudonym zu verstecken.
Er macht sehr konkrete Aussagen zu realen Themen, die gemeinhin als seine echte, private, persönliche Meinung verstanden werden und nicht als Rolle einer Kunstfigur.

Für mich kam der Wechsel von einem eher deutschen Nachnamen zu etwas 'ausländischem' eher rüber wie 'du gehörst hier nicht hin'.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40703

Beitrag(#2252555) Verfasst am: 03.06.2021, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Mein Motiv ist also gewissermaßen nicht seine persönliche Herabwürdigung sondern die Herabwürdigung (beziehungsweise das starke in Zweifel ziehen der Legitimität oder, um es deutlicher zu sagen: das Ignorieren der Existenz) seiner Kunstfigur.

Dir ist aber schon klar, dass sich das praktisch Wort für Wort 100% genau so liest wie die Rechtfertigungen von TERFs für das absichtliche Misgendern von Transgender-Personen?

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Für mich kam der Wechsel von einem eher deutschen Nachnamen zu etwas 'ausländischem' eher rüber wie 'du gehörst hier nicht hin'.

Das kommt noch hinzu.
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13983

Beitrag(#2252557) Verfasst am: 03.06.2021, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Komisch...in der Doku kommt an der von dir erwähnten Stelle weder das Wort Holocaust vor noch wird in ihr behauptet, er wurde als PR erfunden."

Es ging um den Zusammenhang Nazis(Goebbels,..) und Bernays-Propaganda.
Um das was die Nazis machten überhaupt machen zu können, so das es akzeptiert wird oder weggeschaut, wurde die Bevölkerung vorher propagandistisch 'bearbeitet'.
Ohne 1933-40 kaum das was 41-45 gemacht werden konnte, die PR hatte Vorarbeit dazu gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252562) Verfasst am: 03.06.2021, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Ich fände es deutlich entspannter, wenn ihr deutlich deutlich benennt, was was das Problem ist und wo Klärungsbedarf besteht, statt mir, wie jdf ein pöbeliges "Und?" entgegenzuschleuder,

Das "Und?" ist nicht pöbelnd, sondern markiert das Fehlen eines Arguments oder Schlusses oä und ist verbunden mit der Weigerung, das was du geschrieben hast weiterzudenken oder weiterzuschreiben. Denn das ist deine Aufgabe.

Im übrigen: Künstlername =/= Kunstfigur.
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252572) Verfasst am: 03.06.2021, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
Komisch...in der Doku kommt an der von dir erwähnten Stelle weder das Wort Holocaust vor noch wird in ihr behauptet, er wurde als PR erfunden."

Es ging um den Zusammenhang Nazis(Goebbels,..) und Bernays-Propaganda.
Um das was die Nazis machten überhaupt machen zu können, so das es akzeptiert wird oder weggeschaut, wurde die Bevölkerung vorher propagandistisch 'bearbeitet'.
Ohne 1933-40 kaum das was 41-45 gemacht werden konnte, die PR hatte Vorarbeit dazu gemacht.


Ich weiß. Aber das ist nicht das, was aus "Jebsens" Formulierung hervorgeht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252573) Verfasst am: 03.06.2021, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:


Im übrigen: Künstlername =/= Kunstfigur.


Aber die Eintragung des Künstlernamens ist dejure offenbar die Anerkennung einer künstlerischen Tätigkeit. (siehe das von mir verlinkte Gerichtsurteil in dem die Eintragung eines Künstlernamens wegen angeblichem mangel an künstlerischen Betätigungen abgelehnt wird.)

Und damit bin ich im hier diskutierten Fall ganz und gar nicht einverstanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 761

Beitrag(#2252574) Verfasst am: 03.06.2021, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

Dir ist aber schon klar, dass sich das praktisch Wort für Wort 100% genau so liest wie die Rechtfertigungen von TERFs für das absichtliche Misgendern von Transgender-Personen?



Nö, ist mir nicht klar. Ich weiß noch nichtmal was ein TERF ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25587
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2252578) Verfasst am: 03.06.2021, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hier ein sehr gutes Feature von Manuel Gogos über Edward Bernays:

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/edward-bernays-100.html

Nice - und das was ein WDR da so zwischen Minute 28-33 bringt wurde einem Ken Jebsen als antisemitisch ausgelegt, wegen dem wurde der 'abgeschossen'.

Was meinst du mit 'abgeschossen'?

Wie würdest du es nennen wenn jemand etwas über DICH behauptet und dich damit beruflich/sozial/... ins Abseits ähhh ... ?


Kommt drauf an. Wenn jdf all das in die Welt rotzen würde, was kenfm so verbreitet würde zumindest sagen:
Geschieht im Recht, richtig so!

Nicht alles vermischen, es ging um einen Satz herausgerissen aus einer Diskussion, zu dem Zeitpunkt war der Radiomoderator, und das seit Jahren.

Stell dir mal vor ein Herr Broder hätte nicht zum 'Abschuss' dieses Radiomoderators beigetragen und ihn in die Aussenseiterrolle gedrängt, der könnte heute noch beim RBB Moderator sein, quasi 'embedded'. Der Kritiker der auch Dinge sagt die er beim RBB nicht öffentlich sagen könnte wurde da erst erzeugt.

Ich würde unterscheiden zwischen 'Abschuss-Grund' und dem was nach dem von Broder mit gemachten Aussenseiter-Zustand kam, nicht alles zusammenmischen und mit heutigem etwas früheres rechtfertigen.


Ich weiß nicht was Broder gesagt hat und was KenFm damals behauptet hatte. Ich sehe nur was kenfm heutzutage ins Netz stellt und kann nur sagen:
Pillepalle

Eines weiß ich aber mit Sicherheit: dass man dir gegenüber bezüglich Aussagen zu irgendwelchen verschwörungstheoretikern maximal skeptisch sein muss
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21427
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2252596) Verfasst am: 03.06.2021, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:


Im übrigen: Künstlername =/= Kunstfigur.


Aber die Eintragung des Künstlernamens ist dejure offenbar die Anerkennung einer künstlerischen Tätigkeit. (siehe das von mir verlinkte Gerichtsurteil in dem die Eintragung eines Künstlernamens wegen angeblichem mangel an künstlerischen Betätigungen abgelehnt wird.)

Und damit bin ich im hier diskutierten Fall ganz und gar nicht einverstanden.

Womit du einverstanden bist, bleibt dir überlassen. Aber du solltest wissen, dass deine Argumente mies sind, denn:

1. Es ist für dein Verhalten offensichtlich völlig egal, ob sein Künstlername im Perso eingetragen ist oder nicht.

2. Weißt du gar nicht, ob er eingetragen ist oder nicht.

3. Wäre das derzeitige Eintragungsrecht gar nicht relevant, da es sich seit 2007 mehrfach geändert hat.

4. Trugen mindestens zur wahrscheinlich relevanten Zeit vor 2007 auch Journalisten eingetragene Künstlernamen.

Aber um diese Einzelheiten geht es gar nicht. Du willst ihn nach seinem Geburtsnamen nennen und das kannst du selbstverständlich tun. Und ich kann das (allerdings mit guten Argumenten) als Herabwürdigung ansehen und über deine Person meinen Teil denken.

Schulterzucken
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter
Seite 14 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group