Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Herr Trump mal wieder....
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4063
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2213611) Verfasst am: 28.05.2020, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ja nun keilt Trump gegen Twitter:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-mit-einem-dekret-soziale-medien-beschneiden-a-6a9490dc-66a7-471d-acc9-83b31c356589

Ob er sich da nicht so oder so ins eigene Fleisch schneidet? Wenn Trump Twitter erfolgreich schaden würde, dann wohl auch sich selbst, denn er hat immerhin Millionen von Followern auf Twitter, dann kann er nicht mehr so viel Unsinn rausrotzen... Sehr glücklich
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43800
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2213621) Verfasst am: 29.05.2020, 01:58    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ja nun keilt Trump gegen Twitter:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-mit-einem-dekret-soziale-medien-beschneiden-a-6a9490dc-66a7-471d-acc9-83b31c356589

Ob er sich da nicht so oder so ins eigene Fleisch schneidet? Wenn Trump Twitter erfolgreich schaden würde, dann wohl auch sich selbst, denn er hat immerhin Millionen von Followern auf Twitter, dann kann er nicht mehr so viel Unsinn rausrotzen... Sehr glücklich


Der will die bloss einschüchtern, damit die ihn in Zukunft seinen Bullshit unwidersprochen posten lassen.


Der Mann ist schliesslich Narzisst und Narzissten koennen es nun mal absolut nicht ab, wenn ihnen jemand widerspricht oder sie sogar verbessert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4063
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2213629) Verfasst am: 29.05.2020, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.der-postillon.com/2020/05/trumper.html

Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23375
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2213632) Verfasst am: 29.05.2020, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ja nun keilt Trump gegen Twitter:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-mit-einem-dekret-soziale-medien-beschneiden-a-6a9490dc-66a7-471d-acc9-83b31c356589

Ob er sich da nicht so oder so ins eigene Fleisch schneidet? Wenn Trump Twitter erfolgreich schaden würde, dann wohl auch sich selbst, denn er hat immerhin Millionen von Followern auf Twitter, dann kann er nicht mehr so viel Unsinn rausrotzen... Sehr glücklich


Der will die bloss einschüchtern, damit die ihn in Zukunft seinen Bullshit unwidersprochen posten lassen.


Der Mann ist schliesslich Narzisst und Narzissten koennen es nun mal absolut nicht ab, wenn ihnen jemand widerspricht oder sie sogar verbessert.


Wieso versteht eigentlich niemand von Trump und seinen Followern was Meinungsfreiheit bedeutet?
Wieso meinen die, Meinungsfreiheit bedeute "Meinung ohne Widerspruch"?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28087
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2213645) Verfasst am: 29.05.2020, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ja nun keilt Trump gegen Twitter:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-mit-einem-dekret-soziale-medien-beschneiden-a-6a9490dc-66a7-471d-acc9-83b31c356589

Ob er sich da nicht so oder so ins eigene Fleisch schneidet? Wenn Trump Twitter erfolgreich schaden würde, dann wohl auch sich selbst, denn er hat immerhin Millionen von Followern auf Twitter, dann kann er nicht mehr so viel Unsinn rausrotzen... Sehr glücklich


Der will die bloss einschüchtern, damit die ihn in Zukunft seinen Bullshit unwidersprochen posten lassen.


Der Mann ist schliesslich Narzisst und Narzissten koennen es nun mal absolut nicht ab, wenn ihnen jemand widerspricht oder sie sogar verbessert.


Wieso versteht eigentlich niemand von Trump und seinen Followern was Meinungsfreiheit bedeutet?
Wieso meinen die, Meinungsfreiheit bedeute "Meinung ohne Widerspruch"?


Geht wohl immer nur um die eigene. Genau wie die, die wegen Abstands- und Hygieneregeln nach ihrer Freiheit krächzen ohne zu raffen, was Freiheit überhaupt ist. Sind halt alles Solipsisten. skeptisch
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12351

Beitrag(#2213693) Verfasst am: 29.05.2020, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ja nun keilt Trump gegen Twitter:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-mit-einem-dekret-soziale-medien-beschneiden-a-6a9490dc-66a7-471d-acc9-83b31c356589

Ob er sich da nicht so oder so ins eigene Fleisch schneidet? Wenn Trump Twitter erfolgreich schaden würde, dann wohl auch sich selbst, denn er hat immerhin Millionen von Followern auf Twitter, dann kann er nicht mehr so viel Unsinn rausrotzen... Sehr glücklich


Der will die bloss einschüchtern, damit die ihn in Zukunft seinen Bullshit unwidersprochen posten lassen.


Der Mann ist schliesslich Narzisst und Narzissten koennen es nun mal absolut nicht ab, wenn ihnen jemand widerspricht oder sie sogar verbessert.

Problem ist aber, dass man den Maßstab den man an Trump anlegt auch an andere Präs-Kandidaten anlegen muß. Ein TV-Show-Wahlkampf wo Slogans(leere Worte,glatt einstudiertes,winke-winke,..) oder Konfetti eine Rolle spielen begünstigen nicht gerade Wahrhaftigkeit etc.

Wenn man sagen würde das ein künftiger Präsident bestimmte Eigenschaften haben sollte, und andere nicht, dann müsste sich evtl bei dem Auswahlverfahren was ändern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43800
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2213880) Verfasst am: 01.06.2020, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das Zündeln geht weiter....



Zitat:
.....US-Präsident Trump macht Linksradikale für die Unruhen in den USA verantwortlich. Nun kündigte er erneut an, militante Antifa-Gruppen als Terrororganisationen einzustufen. Doch wie das gehen soll, ließ er offen.

Für US-Präsident Donald Trump ist offenbar klar, wer hinter den Ausschreitungen der vergangenen Tage steckt. Und er weiß auch bereits, was er dagegen unternehmen will. "Die Vereinigten Staaten werden militante Antifa-Gruppen zu Terrororganisationen erklären", kündigte er auf Twitter an....


https://www.tagesschau.de/ausland/usa-antifa-trump-101.html



Und bevor jetzt wer einwirft, dass der Trump das gar nicht allein entscheiden kann....es ist voellig egal ob tatsaechlich ein offizielles Verbot linker Gruppen wie der Antifa erlassen wird. Darum geht es auch nicht. Entscheidend ist die "dogwhistle", die von seinen bewaffneten Anhängern garantiert verstanden wird. Ich befürchte, dass im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen ziemlich schlimme Dinge im Amiland passieren werden und dass das auch beabsichtigt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11607

Beitrag(#2213882) Verfasst am: 01.06.2020, 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
... Entscheidend ist die "dogwhistle", die von seinen bewaffneten Anhängern garantiert verstanden wird. ...


Oh ja, das ist zu befürchten. Wahrheit, Rationalität und faktenbasierte Berichterstattung spielen beim LOTUS und seinen fellows keine Rolle.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12351

Beitrag(#2213883) Verfasst am: 01.06.2020, 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wahrheit, Rationalität und faktenbasierte Berichterstattung spielen beim LOTUS und seinen fellows keine Rolle.

Du erwartest "Wahrheit, Rationalität und faktenbasierte Berichterstattung" von einem Präsidenten? Und der aktuelle Präsident ist die (negative) Ausnahme?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2213884) Verfasst am: 01.06.2020, 01:18    Titel: Antworten mit Zitat

Trump ist eine relative Ausnahme. Er hat den Trend gewendet von "Wir drehen an der Wahrheit, damit sie unserem Narrativ entspricht" zu "Mich interessiert überhaupt nicht, ob das wahr oder auch nur kohärent ist, was ich erzähle". Also von der Lüge zum Bullshit.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17767

Beitrag(#2213890) Verfasst am: 01.06.2020, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Trump ist eine relative Ausnahme. Er hat den Trend gewendet von "Wir drehen an der Wahrheit, damit sie unserem Narrativ entspricht" zu "Mich interessiert überhaupt nicht, ob das wahr oder auch nur kohärent ist, was ich erzähle". Also von der Lüge zum Bullshit.

Das ist aber doch ein ziemlich relevanter Sprung. Das erstere hält zumindest an der Idee von Wahrheit fest und ist damit für eine rationale Diskussion zumindest greifbar und damit theoretisch auch vor den Anhängern kritisierbar. Das zweite hat sich aus dieser Sphäre völlig verabschiedet und kann vom Nachweis der Lüge gar nicht mehr erschüttert werden.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24186

Beitrag(#2213891) Verfasst am: 01.06.2020, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Trump ist eine relative Ausnahme. Er hat den Trend gewendet von "Wir drehen an der Wahrheit, damit sie unserem Narrativ entspricht" zu "Mich interessiert überhaupt nicht, ob das wahr oder auch nur kohärent ist, was ich erzähle". Also von der Lüge zum Bullshit.


...Um den Wert der Wahrheit restlos zu erschüttern. Nicht so, daß man an etwas nicht mehr glauben kann, weil man herausgefunden hat, daß man geäuscht wurde. Sondern daß jede Grundlage für eine verlässliche Orientierung entzogen wurde. Daran arbeiten Trump und andere globale Manipulatoren, bis sie freies Spiel haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2213892) Verfasst am: 01.06.2020, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Trump ist eine relative Ausnahme. Er hat den Trend gewendet von "Wir drehen an der Wahrheit, damit sie unserem Narrativ entspricht" zu "Mich interessiert überhaupt nicht, ob das wahr oder auch nur kohärent ist, was ich erzähle". Also von der Lüge zum Bullshit.

Das ist aber doch ein ziemlich relevanter Sprung.

Ja. Aber Bullshit in der Politik gab's halt auch schon vor Trump.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1110

Beitrag(#2213981) Verfasst am: 02.06.2020, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Klar gabs Bullshit schon vor Trump und es wird auch nach ihm noch Bullshit geben.
Nur die Gruppe der Leute die so konsequent Bullshit fabrizieren und bei denen alles gelogen ist was sie verzapfen ist rel. klein.

Auf Phoenix läuft gerade eine gute Doku die aufdröselt wie konsequent Trump in dieser Krise Bullshit abgesondert hat und noch immer absondert.

Ab 18:00h in der Mediathek: Der Unverantwortliche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1110

Beitrag(#2213982) Verfasst am: 02.06.2020, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Klar gabs Bullshit schon vor Trump und es wird auch nach ihm noch Bullshit geben.
Nur die Gruppe der Leute die so konsequent Bullshit fabrizieren und bei denen alles gelogen ist was sie verzapfen ist rel. klein.

Auf Phoenix läuft gerade eine gute Doku die aufdröselt wie konsequent Trump in dieser Krise Bullshit abgesondert hat und noch immer absondert.

Ab 18:00h in der Mediathek: Der Unverantwortliche

und auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=TSlHJamyq9M
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39223
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2213989) Verfasst am: 02.06.2020, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Klar gabs Bullshit schon vor Trump und es wird auch nach ihm noch Bullshit geben.
Nur die Gruppe der Leute die so konsequent Bullshit fabrizieren und bei denen alles gelogen ist was sie verzapfen ist rel. klein.

Auf Phoenix läuft gerade eine gute Doku die aufdröselt wie konsequent Trump in dieser Krise Bullshit abgesondert hat und noch immer absondert.

Ab 18:00h in der Mediathek: Der Unverantwortliche

und auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=TSlHJamyq9M


Mir wurde schon schlecht, als ich ihn in den heutige Nachrichten sah, mit seiner Bibel in der Hand. Erbrechen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2213992) Verfasst am: 02.06.2020, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
...
Mir wurde schon schlecht, als ich ihn in den heutige Nachrichten sah, mit seiner Bibel in der Hand. Erbrechen

Warum eigentlich?
Das ist doch eine sehr harmonische Kombination.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43800
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2213993) Verfasst am: 02.06.2020, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Klar gabs Bullshit schon vor Trump und es wird auch nach ihm noch Bullshit geben.
Nur die Gruppe der Leute die so konsequent Bullshit fabrizieren und bei denen alles gelogen ist was sie verzapfen ist rel. klein.

Auf Phoenix läuft gerade eine gute Doku die aufdröselt wie konsequent Trump in dieser Krise Bullshit abgesondert hat und noch immer absondert.

Ab 18:00h in der Mediathek: Der Unverantwortliche

und auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=TSlHJamyq9M


Mir wurde schon schlecht, als ich ihn in den heutige Nachrichten sah, mit seiner Bibel in der Hand. Erbrechen



Das war gar nicht seine Bibel

Als Trump gefragt wurde ob das seine Bibel waere antwortete er es waere eine Bibel.


Ich glaube der hat gar keine. Ich glaube der hat ueberhaupt keine Bücher. Ich bin mir noch nicht mal sicher ob der ueberhaupt lesen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39223
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2213995) Verfasst am: 02.06.2020, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
...
Mir wurde schon schlecht, als ich ihn in den heutige Nachrichten sah, mit seiner Bibel in der Hand. Erbrechen

Warum eigentlich?
Das ist doch eine sehr harmonische Kombination.


Das mag sein, aber beides nicht meine Favoriten. Sozusagen eine Verdoppelung von Negatives zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43800
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214001) Verfasst am: 02.06.2020, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn eine Kirche vom Dear Leader als Hintergrund fuer 'ne Foto Op gebraucht wird, dann wird weggeräumt was und wer im Wege steht, einschliesslich zur Kirche gehörige Pfaffen:

Zitat:
.....The photo opportunity had an eerie quality: Trump said relatively little, positioned stoically in front of the boarded-up church, which had been damaged the day before in a fire during protests sparked by the death of George Floyd on May 25 in Minneapolis.

The church appeared to be completely abandoned.

It was, in fact, abandoned, but not by choice: Less than an hour before Trump’s arrival, armored police used tear gas to clear hundreds of peaceful demonstrators from Lafayette Square park, which is across the street from the church.

Authorities also expelled at least one Episcopal priest and a seminarian from the church’s patio...



religionnews.com/2020/06/02/ahead-of-trump-bible-photo-op-police-forcibly-expel-priest-from-st-johns-church-near-white-house/?fbclid=IwAR1PP3tyyFbhV6tvoCxzzy-n8u22uBWb8P-OgWNyApnKP-vobLKQJyQ6SEU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2214084) Verfasst am: 03.06.2020, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Aus der Gewalt in der Bibel - Diskussion hierher gezogen.
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
....
Die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung hat soziale Forderungen, Forderungen nach Gleichberechtigung und sauberer und gesunder Umwelt und nach einer friedlichen Welt.
...

Das ist ja vielleicht richtig.

Aber gleichzeitig träumen sie den amerikanischen Traum und haben Vertrauen in einen gerechten Gott und damit das Wissen, dass sie es sich noch nicht verdient haben, dass es ihnen besser geht, weil sie noch nicht hart genug arbeiten.

Damit sind sie dann stolz, wenn sie sich mit 4 prekären Jobs gleichzeitig ihre Selbständigkeit beweisen, während sie im Elend hausen.

Alles andere wäre schließlich Sozialismus. Und wenn sie den haben wollten, könnten sie ja auch in ein noch schlimmeres Elend nur ohne Traum nach Nordkorea auswandern.

Die wählen Trump, weil er sie mit seiner Comic-Helden-Mimik in genau diesen Gefühlen anspricht.

Stell Dir einfach vor, dass dieser amerikanische Traum ähnlich mächtig ist, wie Dein Traum von der revolutionären Situation.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39223
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2214086) Verfasst am: 03.06.2020, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Aus der Gewalt in der Bibel - Diskussion hierher gezogen.
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
....
Die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung hat soziale Forderungen, Forderungen nach Gleichberechtigung und sauberer und gesunder Umwelt und nach einer friedlichen Welt.
...

Das ist ja vielleicht richtig.

Aber gleichzeitig träumen sie den amerikanischen Traum und haben Vertrauen in einen gerechten Gott und damit das Wissen, dass sie es sich noch nicht verdient haben, dass es ihnen besser geht, weil sie noch nicht hart genug arbeiten.

Damit sind sie dann stolz, wenn sie sich mit 4 prekären Jobs gleichzeitig ihre Selbständigkeit beweisen, während sie im Elend hausen.

Alles andere wäre schließlich Sozialismus. Und wenn sie den haben wollten, könnten sie ja auch in ein noch schlimmeres Elend nur ohne Traum nach Nordkorea auswandern.

Die wählen Trump, weil er sie mit seiner Comic-Helden-Mimik in genau diesen Gefühlen anspricht.

Stell Dir einfach vor, dass dieser amerikanische Traum ähnlich mächtig ist, wie Dein Traum von der revolutionären Situation.

Gut erklärt! Daumen hoch! Aber ich glaube kaum, dass die jeweilige "Lager-Gläubigen" dazu in der Lage sind.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2214090) Verfasst am: 03.06.2020, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Stell Dir einfach vor, dass dieser amerikanische Traum ähnlich mächtig ist, wie Dein Traum von der revolutionären Situation.

Als jemand, der tatsächlich drüben war, Amerikaner persönlich kennt und regelmäßig im Austausch mit ihnen steht sage ich dazu einfach mal: Nein, ist er nicht. Niemand in den USA außer ein paar vereinzelten Romantikern glaubt noch ernsthaft an sowas - schon gar nicht Leute, die in vier prekären Jobs gleichzeitig arbeiten müssen. Der amerikanische Traum ist längst amerikanischer Gewohnheit gewichen. Aber apathische Gewohnheit kann mitunter mächtiger sein als jeder Traum.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23375
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214094) Verfasst am: 03.06.2020, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Schönes Experiment:
Ein Twitternutzer hat einen Account erstellt und jeden Tweet von Trump genauso getweetet:
https://mashable.com/article/twitter-donald-trump-suspend-tweets-policy-violence/?europe=true

Nach 3 Tagen kam die erste Sperre
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17767

Beitrag(#2214100) Verfasst am: 03.06.2020, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

(Aus anderem Thread hierhingezogen)

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die unterdrückten Klassen in den USA müssen ihre Nachfrage nach ihnen angemessenen politischen Angeboten formulieren und diese Nachfrage wirksam formulieren.


Könntest du erläutern, wie das in Bezug auf die anstehende Präsidentschaftswahl ganz konkret aussehen soll?


Ich glaube an diesen Formulierungen wird an amerikanischen Universitäten und Colleges zur Zeit fieberhaft gearbeitet, damit die auch tatsaechlich fertig werden bis November! Lachen


Wenn du in deinen kleinen Store gehst und da sind nur zwei Sorten verschimmeltes Brot im Regal. Bist du dann damit zufrieden, wenn du aufgefordert wirst, gefälligst keine Forderungen nach richtigem Brot zu stellen? Und bist du zufrieden, wenn man dir erklärt, dass du dich nicht nach deiner Nachfrage zu richten hast, sondern nach dem, was da als Angebot im Regal liegt?

Die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung hat soziale Forderungen, Forderungen nach Gleichberechtigung und sauberer und gesunder Umwelt und nach einer friedlichen Welt.

Anstatt irgend welche politischen Zombies und Untoten zu wählen, die all dies nicht im Angebot haben, sollten sie auf die Straßen gehen und fragen: "Wo bleiben all die guten Angebote? Warum gibt es so was nicht im Angebot? Wir wollen gute Angebote gemäß unseren Forderungen! (siehe oben)"

Das verstehst du doch als Marktwirtschaftler, oder? zwinkern

Das heißt, links orientierte Wähler sollten die Präsidentschaftswahl einfach ignorieren?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2214101) Verfasst am: 03.06.2020, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Stell Dir einfach vor, dass dieser amerikanische Traum ähnlich mächtig ist, wie Dein Traum von der revolutionären Situation.

Als jemand, der tatsächlich drüben war, Amerikaner persönlich kennt und regelmäßig im Austausch mit ihnen steht sage ich dazu einfach mal: Nein, ist er nicht. Niemand in den USA außer ein paar vereinzelten Romantikern glaubt noch ernsthaft an sowas - schon gar nicht Leute, die in vier prekären Jobs gleichzeitig arbeiten müssen. Der amerikanische Traum ist längst amerikanischer Gewohnheit gewichen. Aber apathische Gewohnheit kann mitunter mächtiger sein als jeder Traum.

Und Du hast wirklich auch das universitätsferne Amerika erlebt? Natürlich habe ich da nur einen Teil der amerikanischen Bevölkerung beschrieben, den ich auch umrissen habe:
Zitat:
Die wählen Trump, weil er sie mit seiner Comic-Helden-Mimik in genau diesen Gefühlen anspricht.

Du glaubst wirklich, die lassen sich von Trump mit ein paar tweets zu +- gewalttätigen Anti-Corona- , Pro-Second-Amendment-Demos oder Präsidentschaftswahlen bewegen, weil sie in apathische Gewohnheit verfallen sind?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2214103) Verfasst am: 03.06.2020, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Und Du hast wirklich auch das universitätsferne Amerika erlebt?

Ja, wirklich. Ich mag ja Akademiker sein, aber ich hab' mich noch nie sozial in den Universitäten einsperren lassen, auch hier in Deutschland nicht.

fwo hat folgendes geschrieben:
Du glaubst wirklich, die lassen sich von Trump mit ein paar tweets zu +- gewalttätigen Anti-Corona- , Pro-Second-Amendment-Demos oder Präsidentschaftswahlen bewegen, weil sie in apathische Gewohnheit verfallen sind?

Ja, allerdings. Man muss ihnen nur deutlich genug einreden, dass ihre alltägliche Gewohnheit bedroht sei. Das nennt sich da drüben übrigens American Way of Life - ein Ausdruck, der die Idee des American Dream weitestgehend ersetzt hat.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2214106) Verfasst am: 03.06.2020, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Und Du hast wirklich auch das universitätsferne Amerika erlebt?

Ja, wirklich. Ich mag ja Akademiker sein, aber ich hab' mich noch nie sozial in den Universitäten einsperren lassen, auch hier in Deutschland nicht.

fwo hat folgendes geschrieben:
Du glaubst wirklich, die lassen sich von Trump mit ein paar tweets zu +- gewalttätigen Anti-Corona- , Pro-Second-Amendment-Demos oder Präsidentschaftswahlen bewegen, weil sie in apathische Gewohnheit verfallen sind?

Ja, allerdings. Man muss ihnen nur deutlich genug einreden, dass ihre alltägliche Gewohnheit bedroht sei. Das nennt sich da drüben übrigens American Way of Life - ein Ausdruck, der die Idee des American Dream weitestgehend ersetzt hat.

Ja, der Ausdruck des American Way of Life hat den des American Dream weitgehend ersetzt. Aber sie beschreiben beide das selbe Narrativ, das zum einen auf dem amerikanischen Geschichtsverständnis und zum andern wahrscheinlich auf calvinistischem Erbe beruht. Das ist übrigens auch bei Demokraten ziemlich verbreitet. Das ist die Grundlage, auf der man sich die Welt schönredet, oder anders ausgedrückt, das schafft die Aussicht, die die Gewohnheit erträglich macht. Die Aussicht, die Realität und damit die Gewohnheiten zu verändern, wäre für die Leute, um die es hier geht, eher eine Verheißung als eine Bedrohung, da würde kaum einer wütend werden. Angst machst Du ihnen, indem Du ihnen drohst, diese Welterklärung zu nehmen, die sie bisher stabilisiert hat, das wird als Angriff auf Herkunft, Eltern usw. wahrgenommen und erzeugt Aggressionen, die um so stärker sind, je stärker die Macht der Eltern ist. In dieser Beschreibungsebene ist dann auch zu sehen, dass das ein allgemein menschliches Problem nur in amerikanischer Ausprägung ist. Die amerikanische Kultur passt nicht mehr zu den heutigen Problemen, aber sie wehrt sich, wie jede Kultur, gegen Änderungen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2214112) Verfasst am: 03.06.2020, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Die Aussicht, die Realität und damit die Gewohnheiten zu verändern, wäre für die Leute, um die es hier geht, eher eine Verheißung als eine Bedrohung, da würde kaum einer wütend werden.

Nein. Diese Leute wollen nicht die Veränderung der Realität, sondern die Konservierung des Ideals. Das Narrativ ist keineswegs das selbe wie das des American Dream: Das Narrativ des American Dream ist ein Narrativ der unbegrenzten Möglichkeiten und Erreichbarkeiten individuellen Glücks. Das Narrativ des American Way of Life ist ein kollektives Ideal, und zwar ein in der erlaubten individuellen Lebensführung äußerst begrenztes - und wer mit genau diesem Ideal und seinem eigenen Platz in ihm nicht bereits glücklich ist, der ist schon unamerikanisch. Wer dem anhängt, der fordert gesellschaftliche oder politische Anpassungen ausschließlich zum Zweck der Erhaltung des Status quo bestehender Machtverhältnisse und seiner eigenen Position in ihm und nicht zu seiner Veränderung.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15208
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2214158) Verfasst am: 03.06.2020, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Aus der Gewalt in der Bibel - Diskussion hierher gezogen.
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
....
Die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung hat soziale Forderungen, Forderungen nach Gleichberechtigung und sauberer und gesunder Umwelt und nach einer friedlichen Welt.
...

Das ist ja vielleicht richtig.

Aber gleichzeitig träumen sie den amerikanischen Traum und haben Vertrauen in einen gerechten Gott und damit das Wissen, dass sie es sich noch nicht verdient haben, dass es ihnen besser geht, weil sie noch nicht hart genug arbeiten.

Damit sind sie dann stolz, wenn sie sich mit 4 prekären Jobs gleichzeitig ihre Selbständigkeit beweisen, während sie im Elend hausen.

Alles andere wäre schließlich Sozialismus. Und wenn sie den haben wollten, könnten sie ja auch in ein noch schlimmeres Elend nur ohne Traum nach Nordkorea auswandern.

Die wählen Trump, weil er sie mit seiner Comic-Helden-Mimik in genau diesen Gefühlen anspricht.

Stell Dir einfach vor, dass dieser amerikanische Traum ähnlich mächtig ist, wie Dein Traum von der revolutionären Situation.


Trump und seine Klasse macht sich zur Zeit ein wenig in die Hosen, in der Befürchtung, dass die derzeitigen Massenbewegungen gegen Rassismus in soziale Massenbewegungen umschlagen könnten.

Sein Gegeifere gegen "Linksradikalismus" und seine Drohung, "die Antifa" zu einer "Terrororganisation" hin zu definieren, zeigt auf, was die eigentliche Auseinandersetzung, das eigentliche Thema in den USA ist.

Denn die von mir oben zitierten Forderungen nach Sozialem, nach Ökologie, nach Gleichberechtigung und Frieden kann der Apparat der Banken und Konzerne niemals erfüllen. Und infolgedessen kann es auch kein noch so netter Präsident oder eine noch so nette Präsidentin, was schlicht und einfach zur Folge hat, dass sich die Nettigkeiten der bisherigen US-Präsidenten in Grenzen halten und bei Trump sogar immer wieder die Reißzähne des offenen Faschismus aufblitzen.

Weil die Verhältnisse, so wie sie sind, es einfach nicht können. Die Kapitalverhältnisse sind bezüglich jener Forderungen der Bevölkerung impotent und deshalb müssen - wie du auch durchaus gar nicht mal falsch andeutest - Surrogate her. Das ist immer noch die Religion, das sind immer noch die amerikanischen DIY-Ideologien bis hin zum Sozialdarwinismus und allerlei Selbstbetrug, Drogen, usw.

Zur Zeit ist auch keine Kohle da, um die Massen wenigstens mit ein bisschen Reform-Trallala bei Laune zu halten, weshalb die Bosse da oben gleich vom 1. Gang der Softpropaganda auf den 5. Gang der staatlichen Repression umschalten.

Das ist ganz gewiss kein Spaß, was da in den USA zur Zeit läuft und die Masse der Bevölkerung spürt das auch mehr oder weniger klar.

Wenn jetzt solche Kennedys, Malcom X oder MLKs dazu kommen, werden Trump und Biden sich ohne Militär nicht mehr halten können.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Seite 20 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group