Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das Ende der Ära Merkel?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35253
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2155889) Verfasst am: 29.10.2018, 21:06    Titel: Das Ende der Ära Merkel? Antworten mit Zitat

Hab's gerade auf verschiedenen Websites gelesen:
Wie's aussieht, wird Merkel im Dezember den Parteivorsitz abgeben und hat angekündigt, 2021 nicht mehr für den Bundestag - und damit nicht mehr als Kanzlerin - zu kandidieren.

Der Kampf um die Nachfolge dürfte begonnen haben...
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2155891) Verfasst am: 29.10.2018, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die Börsen favorisieren Friedrich Merz.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155893) Verfasst am: 29.10.2018, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1871

Beitrag(#2155894) Verfasst am: 29.10.2018, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.



Denke ich nicht. Es wird so weitergehen wie bisher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15540

Beitrag(#2155895) Verfasst am: 29.10.2018, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

So wie ich Merkel einschätze, hat sie schon längst jemanden im Auge und auch schon passende Strippen gezogen.

Denkbar wäre zB Laschet.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155896) Verfasst am: 29.10.2018, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.

Meine Güte, als ob es darauf ankäme.
Was haben wir damals gelacht, als es hieß, Merkel käme nach Kohl zwinkern

Wenn es nach den Frauen ginge: Kramp-Karrenbauer.
Wenn es nach den Börsenspekulanten ginge: Merz
Wenn es nach den Schwulen ginge: Spahn.
Wenn es nach den Emos ginge: Laschet.
Wenn es nach mir ginge: Daniel Günther.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6232

Beitrag(#2155897) Verfasst am: 29.10.2018, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.

Meine Güte, als ob es darauf ankäme.
Was haben wir damals gelacht, als es hieß, Merkel käme nach Kohl zwinkern

Wenn es nach den Frauen ginge: Kramp-Karrenbauer.
Wenn es nach den Börsenspekulanten ginge: Merz
Wenn es nach den Schwulen ginge: Spahn.
Wenn es nach den Emos ginge: Laschet.
Wenn es nach mir ginge: Daniel Günther.

Aber es geht eben nicht nur nach den Frauen, Börsianern, Schwulen, Amos oder dir allein, sondern nach den Wählern insgesamt. Also schauen wir mal. Ist ja noch ein paar Monate hin.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155899) Verfasst am: 29.10.2018, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.

Meine Güte, als ob es darauf ankäme.
Was haben wir damals gelacht, als es hieß, Merkel käme nach Kohl zwinkern

Wenn es nach den Frauen ginge: Kramp-Karrenbauer.
Wenn es nach den Börsenspekulanten ginge: Merz
Wenn es nach den Schwulen ginge: Spahn.
Wenn es nach den Emos ginge: Laschet.
Wenn es nach mir ginge: Daniel Günther.

Aber es geht eben nicht nur nach den Frauen, Börsianern, Schwulen, Amos oder dir allein, ...

Echt jetzt? Ist mir völlig neu Sehr glücklich

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13825
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155900) Verfasst am: 29.10.2018, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.


Denke ich nicht. Es wird so weitergehen wie bisher.


Das "Weiter so!" des CDU-Staates wird völlig unabhängig von der Ersatzfigur an der Spitze der CDU bzw. der Regierung fortgesetzt werden. Da stimme ich dir zu, Lebensnebel.

Insofern ist es völlig bedeutungslos, sich über Merkels Nachfolge zu unterhalten.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6232

Beitrag(#2155901) Verfasst am: 29.10.2018, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.

Die Frage, wer CDU-Parteichef wird, meinte ich nicht. Ich meinte, wer den nächsten Regierungschef stellt.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4842

Beitrag(#2155903) Verfasst am: 29.10.2018, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.

Die Frage, wer CDU-Parteichef wird, meinte ich nicht. Ich meinte, wer den nächsten Regierungschef stellt.

Ich fürchte, bei den diskutierten Alternativen werden viele bald nach der Mutti schreien.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35253
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2155907) Verfasst am: 29.10.2018, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Wieso "stehen bevor"? Am Kopf kratzen Oder meinst du noch chaotischere als sowieso schon?
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13825
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155909) Verfasst am: 29.10.2018, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.

Die Frage, wer CDU-Parteichef wird, meinte ich nicht. Ich meinte, wer den nächsten Regierungschef stellt.

Ich fürchte, bei den diskutierten Alternativen werden viele bald nach der Mutti schreien.


Es wird nach kurzer Zeit niemanden interessieren, wer da regiert. Es spielt auch für die Politik keine Rolle.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35253
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2155912) Verfasst am: 29.10.2018, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.

Die Frage, wer CDU-Parteichef wird, meinte ich nicht. Ich meinte, wer den nächsten Regierungschef stellt.

Die Frage hier ist allerdings erstmal nicht, wer den nächsten Regierungschef stellt, sondern wer der nächste CDU-Kanzlerkandidat wird. Und auch darauf haben die Wähler keinen Einfluss.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6232

Beitrag(#2155914) Verfasst am: 29.10.2018, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.

Die Frage, wer CDU-Parteichef wird, meinte ich nicht. Ich meinte, wer den nächsten Regierungschef stellt.

Die Frage hier ist allerdings erstmal nicht, wer den nächsten Regierungschef stellt, sondern wer der nächste CDU-Kanzlerkandidat wird. Und auch darauf haben die Wähler keinen Einfluss.

Das ist korrekt.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35253
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2155930) Verfasst am: 29.10.2018, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Die psychiatrische Befähigung unter den Trotzkisten orientiert sich wohl an den Standards der stalinistischen Ära Lachen

Oh, ich hab auch einen! "Was bekommt man, wenn man zwei Trotzkisten in einem leeren Raum einsperrt?" - "Drei Splitterparteien." Hahahahahaha. Jetzt aber bitte zurück zum Thema. Mit den Augen rollen
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155931) Verfasst am: 29.10.2018, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

[...]Jetzt aber bitte zurück zum Thema. Mit den Augen rollen

Du hast Recht.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155933) Verfasst am: 29.10.2018, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

10 Beiträge in den Sandkasten verschoben.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155937) Verfasst am: 29.10.2018, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.

Meine Güte, als ob es darauf ankäme.
Was haben wir damals gelacht, als es hieß, Merkel käme nach Kohl zwinkern

Wenn es nach den Frauen ginge: Kramp-Karrenbauer.
Wenn es nach den Börsenspekulanten ginge: Merz
Wenn es nach den Schwulen ginge: Spahn.
Wenn es nach den Emos ginge: Laschet.
Wenn es nach mir ginge: Daniel Günther.


Im Vergleich zu Kohl war Merkel tatsaechlich ein Fortschritt. Ich hatte der das anfangs auch nicht zugetraut, ist aber so.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155938) Verfasst am: 29.10.2018, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.

Die Frage, wer CDU-Parteichef wird, meinte ich nicht. Ich meinte, wer den nächsten Regierungschef stellt.

Die Frage hier ist allerdings erstmal nicht, wer den nächsten Regierungschef stellt, sondern wer der nächste CDU-Kanzlerkandidat wird. Und auch darauf haben die Wähler keinen Einfluss.


Das wird ohnehin bloss eine Uebergangsfigur.

Entscheidend ist, dass die politische Linke keinerlei Alternative anzubieten hat, weder personell noch politisch. Eigentlich muesste da schon jemand in den Startlöchern stehen, der die CDU nach ueber 10 Jahren ablöst. So jemanden sehe ich aber nicht. Am ehesten noch bei den Gruenen, aber auch da drängt sich niemand wirklich auf, bei der Linken schon gar nicht und von dieser abgehalfterten SPD mag ich gar nicht erst anfangen.

Was bleibt da also noch? Die vage Hoffnung, dass die Merkel noch diese Legislatur durchhält und sich bis dahin auf der linken Seite im Parlament doch noch was tut.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155939) Verfasst am: 29.10.2018, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.

Meine Güte, als ob es darauf ankäme.
Was haben wir damals gelacht, als es hieß, Merkel käme nach Kohl zwinkern

Wenn es nach den Frauen ginge: Kramp-Karrenbauer.
Wenn es nach den Börsenspekulanten ginge: Merz
Wenn es nach den Schwulen ginge: Spahn.
Wenn es nach den Emos ginge: Laschet.
Wenn es nach mir ginge: Daniel Günther.


Im Vergleich zu Kohl war Merkel tatsaechlich ein Fortschritt. Ich hatte der das anfangs auch nicht zugetraut, ist aber so.

Wenn man das innerparteilich so definieren möchte, dann stimme ich dir zu. Nahles sprach z.B. lobend von einem "neuen Führungsstil" nach Kohl.

Wirtschafts- und sozialpolitisch gesehen melde ich Zweifel an.


Edith: Worteinfügung
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155940) Verfasst am: 29.10.2018, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.

Meine Güte, als ob es darauf ankäme.
Was haben wir damals gelacht, als es hieß, Merkel käme nach Kohl zwinkern

Wenn es nach den Frauen ginge: Kramp-Karrenbauer.
Wenn es nach den Börsenspekulanten ginge: Merz
Wenn es nach den Schwulen ginge: Spahn.
Wenn es nach den Emos ginge: Laschet.
Wenn es nach mir ginge: Daniel Günther.


Im Vergleich zu Kohl war Merkel tatsaechlich ein Fortschritt. Ich hatte der das anfangs auch nicht zugetraut, ist aber so.

Wenn man das innerparteilich so definieren möchte, dann stimme ich dir zu. Nahles sprach z.B. lobend von einem "neuen Führungsstil" nach Kohl.

Wirtschafts- und sozialpolitisch melde ich Zweifel an.


Meine Traumkanzlerin war Merkel natuerlich auch nicht.

Aber sie hat zumindest in der Flüchtlingskrise Mut und Durchhaltevermögen gezeigt. Mit einem Kanzler Kohl waere das ganz anders und vor allem unangenehmer ausgegangen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155941) Verfasst am: 29.10.2018, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

[...]
Aber sie hat zumindest in der Flüchtlingskrise Mut und Durchhaltevermögen gezeigt. Mit einem Kanzler Kohl waere das ganz anders und vor allem unangenehmer ausgegangen.

Ich weiß nicht recht...

Ehrlich gesagt kann ich mir Kohl bzw seine Reaktion in jener Situation gar nicht vorstellen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155944) Verfasst am: 30.10.2018, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...sondern nach den Wählern insgesamt. (...)

Deine Weltfremdheit in Ehren: Die Wähler haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun.
Da werden die Messer in den oberen CDU-Etagen gewetzt, sonst nirgends.

Die Frage, wer CDU-Parteichef wird, meinte ich nicht. Ich meinte, wer den nächsten Regierungschef stellt.

Verstehe. Jedoch werden die Wähler erst dann entscheiden können, nachdem in der "bel étage" der CDU entschieden wurde.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14526
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2155951) Verfasst am: 30.10.2018, 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ad Beitrag:

schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.


(...) Kramp-Karrenbauer.
(...) Merz.
(...) Spahn.
(...) Laschet.
(...) Daniel Günther.


Und wann immer es um "CDU" und "Kandidat gesucht" geht, fällt mir natürlich immer die Super-Mutter Ursula von der Leyen ein, ob sie nochmal Ambitionen auf ein wichtigeres Amt hat.

Aber da K-K schon die Regierungserfahrung in Jamaica und Groko hat, ist sie natürlich gesetzt.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2155952) Verfasst am: 30.10.2018, 01:28    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
[...]
...fällt mir natürlich immer die Super-Mutter Ursula von der Leyen ein, (...)

Stimmt, die haben wir ganz vergessen.

Die Tochter des Vaters vom "Celler Loch".
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13825
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155963) Verfasst am: 30.10.2018, 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte der BRD stehen chaotische Zeiten bevor.

Merkel hat es tatsaechlich geschafft sich alternativlos zu machen.

Ob rechts ob links, mir faellt auf die Schnelle niemand ein, dem ich auch bloss annähernd zutrauen wuerde Merkels Nachfolge anzutreten.

Meine Güte, als ob es darauf ankäme.
Was haben wir damals gelacht, als es hieß, Merkel käme nach Kohl zwinkern

Wenn es nach den Frauen ginge: Kramp-Karrenbauer.
Wenn es nach den Börsenspekulanten ginge: Merz
Wenn es nach den Schwulen ginge: Spahn.
Wenn es nach den Emos ginge: Laschet.
Wenn es nach mir ginge: Daniel Günther.


Im Vergleich zu Kohl war Merkel tatsaechlich ein Fortschritt. Ich hatte der das anfangs auch nicht zugetraut, ist aber so.

Wenn man das innerparteilich so definieren möchte, dann stimme ich dir zu. Nahles sprach z.B. lobend von einem "neuen Führungsstil" nach Kohl.

Wirtschafts- und sozialpolitisch melde ich Zweifel an.


Meine Traumkanzlerin war Merkel natuerlich auch nicht.

Aber sie hat zumindest in der Flüchtlingskrise Mut und Durchhaltevermögen gezeigt. Mit einem Kanzler Kohl waere das ganz anders und vor allem unangenehmer ausgegangen.


Merkel steht wie ihre Vorgänger für gesellschaftlichen Stillstand in allen wesentlichen gesellschaftlichen Bereichen. Zwar hat sie ihre Verdienste in der Flüchtlingspolitik und lobenswert ist auch ihre offene moralische Verurteilung der rassistischen Hetze z.B. in Chemnitz.

Aber sie hat nicht den Mut gehabt, den AfD-Unterstützer Maaßen von allen Ämtern zu entheben, genau wie es bei Seehofer nötig gewesen wäre. Insofern hat Merkel durch ihre ängstlich-konservativ-industriehörige Politik den Boden bereitet für einen weiteren Rechtsruck der BRD.

Wie ich schon mal schrieb, vermute ich in der nahen Zukunft ein Bündnis zwischen CDU/CSU und AfD nach dem Muster Österreichs.

Ähnliches gilt auch für die SPD, deren grundsätzliche Politik - nicht erst seit heute - den Rechten die Tore öffnet,

Es ist in der Tat schade, dass die LINKEN nicht die unbesetzte linke ökologische Nische besetzen können. Aber die LINKE kommt so ein bisschen daher wie eine Retro-SPD, bei der jetzt schon abzusehen ist, dass sie in die Fußstapfen der Jetzt-SPD treten wird. Und die LINKE ist ja inzwischen auch zu einer Koalition mit der SPD bereit, was den Verzicht auf jegliche linke Politik erfordern würde.

Deshalb sehen auch die progressiven Teile der Bevölkerung in der Partei der LINKEN keine gesellschaftliche Perspektive und nehmen sie nicht wirklich ernst. Das hat auch weniger damit zu tun, dass - wie Riexinger sagte- die LINKEN weniger geschlossen wären als die GRÜNEN, sondern es ist der allzu sichtbare politische Opportunismus der LINKEN, der ihr - bei allen guten Ansätzen - schon von vorn herein die Glaubwürdigkeit nimmt.

Und Glaubwürdigkeit ist gerade dem kritischeren Teil der Bevölkerung wichtig.

Die CDU wird mit ihrem Fundamentalkonservatismus weiterhin die Bedürfnisse der Banken und Konzerne protegieren und sich zunehmend rechts öffnen, so dass Deutschland sich dem internationalen Rechtstrend anpassen wird.

Zwar hat die BRD derzeit noch keinen Trump, Duterte oder Bolsonaro. Aber die Tendenz dahin ist deutlich ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2155974) Verfasst am: 30.10.2018, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

AKK ist wertkonservativer als Merkel, Merz neoliberaler, Spahn unsozialer (und fällt aus wegen chronischer Unbeliebtheit). VDL scheint mir intern nicht integrativ genug. Altmaier wird nicht wollen.

Schwer vorauszusehen, wer Kanzlerkandidat würde - denn das werden sie auch davon abhängig machen, ob der stärkste Gegner 2021 links oder noch rechter ist, und was die möglichen Koalitionen sind. Es besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit, daß die CDU schlimmer als unter Merkel wird.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23083

Beitrag(#2155976) Verfasst am: 30.10.2018, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich tippe auf Laschet oder Röttgen. Aber bis dahin kann noch einiges passieren.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2155984) Verfasst am: 30.10.2018, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich tippe auf Laschet oder Röttgen. Aber bis dahin kann noch einiges passieren.

Die beiden habe ich gar nicht auf der Liste. Kommt natürlich auf den Gegenkandidaten an, aber ich denke nicht, daß sie einen von diesen beiden gegen z.B. Habeck antreten lassen würden. Da brauchen sie was Fieseres, Härteres, so wie Merz.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group