Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

US-Präsident Trump und seine Taten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 54, 55, 56  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21959
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083524) Verfasst am: 25.01.2017, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-1131508.html schrieb:

Zitat:
Trump legt umstrittene Pipeline-Projekte neu auf - in die er selbst investiert hat


Trump hat offenbar in der Tat keine Probleme mit Interessen-Kollissionen und Umweltverschmutzung.

Warum sollte er Probleme damit haben? Ich gehe eher davon aus, dass er mit dem Ziel Präsident geworden ist, einige geschäftliche Probleme, die er hat, etwas eleganter zu lösen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#2083525) Verfasst am: 25.01.2017, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Platz eins der meisterkauften Bücher von Amazon in den USA steht ein Buch von 1949: George Orwells Science-Fiction-Klassiker "1984". Die Verkäufe stiegen nach der Aufregung um "alternative Fakten" an.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25869
Wohnort: Edo

Beitrag(#2083532) Verfasst am: 25.01.2017, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-1131508.html schrieb:

Zitat:
Trump legt umstrittene Pipeline-Projekte neu auf - in die er selbst investiert hat


Trump hat offenbar in der Tat keine Probleme mit Interessen-Kollissionen und Umweltverschmutzung.

Warum sollte er Probleme damit haben? Ich gehe eher davon aus, dass er mit dem Ziel Präsident geworden ist, einige geschäftliche Probleme, die er hat, etwas eleganter zu lösen.


Das dürfte den Nagel auf den Kopf treffen. Zuzüglich vielleicht noch der Absicht auch für einige Freunde aus dem Milliardärsclub ebenfalls die Geschäfte zu erleichtern.

Und seine Helfershelfer jubeln noch immer fröhlich, dass immerhin Hillary es nicht geworden ist, weil unter der natürlich längst der dritte Weltkrieg im Gange wäre und weil die ja ach so korrupt war. Komplett von der Rolle

Es sind nichtmal die Unpolitischen, die uns alle in die Scheiße reiten werden, so meine Prophetie. Es sind die Doofen unter den Politischen. Jene, die einfach nicht wahrhaben wollen, wenn sie einem Schlangenölverkäufer auf den Leim gegangen sind. Die noch lange die Heilkräfte preisen, wenn ihre Pusteln schon fast aufplatzen. "Es muss ja weh tun, sonst hiflt es nicht." noc
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083534) Verfasst am: 25.01.2017, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-1131508.html schrieb:

Zitat:
Trump legt umstrittene Pipeline-Projekte neu auf - in die er selbst investiert hat


Trump hat offenbar in der Tat keine Probleme mit Interessen-Kollissionen und Umweltverschmutzung.

Warum sollte er Probleme damit haben? Ich gehe eher davon aus, dass er mit dem Ziel Präsident geworden ist, einige geschäftliche Probleme, die er hat, etwas eleganter zu lösen.


Für die Zeit der Abrechnung wird wohl auch der Trump-Clan längst einen sicheren Ort für die Flucht gewählt haben.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das, was die Trumps, Erdogans &Co da treiben, auf die Dauer gut geht. Und die werden sich mit absoluter Sicherheit nicht vor ein Tribunal stellen wollen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10881

Beitrag(#2083564) Verfasst am: 25.01.2017, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Auf Platz eins der meisterkauften Bücher von Amazon in den USA steht ein Buch von 1949: George Orwells Science-Fiction-Klassiker "1984". Die Verkäufe stiegen nach der Aufregung um "alternative Fakten" an.

spiegel.de - mal selbst vor den Spiegel stellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#2083701) Verfasst am: 26.01.2017, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Donald Trump verbietet mehreren Behörden die Öffentlichkeitsarbeit

Nach Trumps Behörden-Maulkorb: Alternative Twitter-Accounts versprechen Widerstand
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2083840) Verfasst am: 28.01.2017, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Vier Seiten unterkomplexe Erklärung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2376

Beitrag(#2083850) Verfasst am: 29.01.2017, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

"Gebt mir eure Müden, eure Armen, eure geknechteten Massen, die sich danach sehnen, frei zu atmen" steht auf einer Tafel der Freiheits-Statue.
Trump stellt seine Intoleranz und seine Diskriminierung über diese Freiheit.
Die Verfolgten und Unterdrückten sind ihm egal, er verortet die Gefahr bei den Muslimen und stellt diese unter General-Verdacht.
Trump schränkt daher die Einreise von Flüchtlingen und Muslimen in die USA massiv ein.
Aber seine rassistisch-religiöse Phobie wird die US-Wirtschaft einiges kosten.
Viele Mitarbeiter von US-Firmen sind dadurch in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
Zudem wehrt sich z. B. der Iran mit gleichen Mitteln.
Dabei wäre der Iran in den kommenden Jahren ein Milliarden-Markt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-kritik-an-einreisestopp-fuer-fluechtlinge-und-muslime-in-die-usa-a-1132140.html
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-muslime-105.html
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38683
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2083852) Verfasst am: 29.01.2017, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
Vier Seiten unterkomplexe Erklärung


Vier schwache Seiten grober Holzschnitt. Traegt wenig bis nichts zum Verstaendnis bei. Spricht hoechstens diejenigen an, die sich ohnehin als Wutbuerger begreifen und zementiert deren Politikunfaehigkeit noch.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23082

Beitrag(#2083867) Verfasst am: 29.01.2017, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
US-Präsident Trump baut den Nationalen Sicherheitsrat um. Die beiden Fachberater von Militär und Geheimdiensten fliegen raus, dafür kommt der rechte Stratege Bannon.

US-Präsident Donald Trump hat seinen Chefstrategen Stephen Bannon sowie Reince Priebus zu ständigen Mitgliedern des Nationalen Sicherheitsrates der USA gemacht. Mit der Ernennung wächst Bannons Einfluss auf die amerikanische Politik weiter. Der Nationalist wird künftig auch die Außenpolitik der USA mitbestimmen, genau wie Priebus, der Trump als Stabschef des Weißen Hauses dient.
[...]
Trump entschied die geänderte Zusammensetzung am Sonnabend per Dekret. Ständige Mitglieder des Nationalen Sicherheitsrates müssen vom Senat bestätigt werden.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-01/trump-bannon-regierung-sicherheitsrat-aussenpolitik

Vielleicht wird man den Polit-Clown Trump dereinst nur noch als Türöffner für den eigentlichen nationalistischen Demagogen Bannon einstufen. Der scheint eine echte politische Agenda zu haben, die man fürchten sollte. Und Trump ist sein Aushängeschild.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083869) Verfasst am: 29.01.2017, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
"Gebt mir eure Müden, eure Armen, eure geknechteten Massen, die sich danach sehnen, frei zu atmen" steht auf einer Tafel der Freiheits-Statue.
Trump stellt seine Intoleranz und seine Diskriminierung über diese Freiheit.
Die Verfolgten und Unterdrückten sind ihm egal, er verortet die Gefahr bei den Muslimen und stellt diese unter General-Verdacht.
Trump schränkt daher die Einreise von Flüchtlingen und Muslimen in die USA massiv ein.
Aber seine rassistisch-religiöse Phobie wird die US-Wirtschaft einiges kosten.
Viele Mitarbeiter von US-Firmen sind dadurch in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
Zudem wehrt sich z. B. der Iran mit gleichen Mitteln.
Dabei wäre der Iran in den kommenden Jahren ein Milliarden-Markt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-kritik-an-einreisestopp-fuer-fluechtlinge-und-muslime-in-die-usa-a-1132140.html
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-muslime-105.html


Und es ist nur reine Symbolpolitik. Gegen Saudi-Arabien, Katar und Kuweit wird ausdrücklich KEIN Bann verhängt.
Man kann und sollte das als ein Zeichen von Trumps Schwäche sehen: diese Monarchien sind so reich, dass sie auch gegenüber Trump im Zweifelsfall am längeren Hebel sitzen. It's the money...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38683
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2083909) Verfasst am: 29.01.2017, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
"Gebt mir eure Müden, eure Armen, eure geknechteten Massen, die sich danach sehnen, frei zu atmen" steht auf einer Tafel der Freiheits-Statue.
Trump stellt seine Intoleranz und seine Diskriminierung über diese Freiheit.
Die Verfolgten und Unterdrückten sind ihm egal, er verortet die Gefahr bei den Muslimen und stellt diese unter General-Verdacht.
Trump schränkt daher die Einreise von Flüchtlingen und Muslimen in die USA massiv ein.
Aber seine rassistisch-religiöse Phobie wird die US-Wirtschaft einiges kosten.
Viele Mitarbeiter von US-Firmen sind dadurch in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
Zudem wehrt sich z. B. der Iran mit gleichen Mitteln.
Dabei wäre der Iran in den kommenden Jahren ein Milliarden-Markt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-kritik-an-einreisestopp-fuer-fluechtlinge-und-muslime-in-die-usa-a-1132140.html
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-muslime-105.html


Und es ist nur reine Symbolpolitik. Gegen Saudi-Arabien, Katar und Kuweit wird ausdrücklich KEIN Bann verhängt.
Man kann und sollte das als ein Zeichen von Trumps Schwäche sehen: diese Monarchien sind so reich, dass sie auch gegenüber Trump im Zweifelsfall am längeren Hebel sitzen. It's the money...


Ich gehe davon aus, dass geschaeftliche Interessen den Trumpclan mit Saudi-Arabien verbinden. Genau wie vor anderthalb Jahrzehnten den Bushclan.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083924) Verfasst am: 29.01.2017, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
"Gebt mir eure Müden, eure Armen, eure geknechteten Massen, die sich danach sehnen, frei zu atmen" steht auf einer Tafel der Freiheits-Statue.
Trump stellt seine Intoleranz und seine Diskriminierung über diese Freiheit.
Die Verfolgten und Unterdrückten sind ihm egal, er verortet die Gefahr bei den Muslimen und stellt diese unter General-Verdacht.
Trump schränkt daher die Einreise von Flüchtlingen und Muslimen in die USA massiv ein.
Aber seine rassistisch-religiöse Phobie wird die US-Wirtschaft einiges kosten.
Viele Mitarbeiter von US-Firmen sind dadurch in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
Zudem wehrt sich z. B. der Iran mit gleichen Mitteln.
Dabei wäre der Iran in den kommenden Jahren ein Milliarden-Markt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-kritik-an-einreisestopp-fuer-fluechtlinge-und-muslime-in-die-usa-a-1132140.html
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-muslime-105.html


Und es ist nur reine Symbolpolitik. Gegen Saudi-Arabien, Katar und Kuweit wird ausdrücklich KEIN Bann verhängt.
Man kann und sollte das als ein Zeichen von Trumps Schwäche sehen: diese Monarchien sind so reich, dass sie auch gegenüber Trump im Zweifelsfall am längeren Hebel sitzen. It's the money...


Ich gehe davon aus, dass geschaeftliche Interessen den Trumpclan mit Saudi-Arabien verbinden. Genau wie vor anderthalb Jahrzehnten den Bushclan.


Darum geht's wohl.

Deshalb wird auch Trump nichts, aber auch gar nichts gegen die Islamisten erreichen - außer, dass er sie wohl ungewollt massiv stärkt. Auch in den USA.
Aber große Anschläge von Islamisten innerhalb der USA dürfte er wohl in Kauf nehmen wollen: damit schließt man die eigenen Reihen.
Kurz gesagt: er hat gar kein Interesse daran, die Islamisten "auszurotten". Er braucht sie.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1533
Wohnort: München

Beitrag(#2083961) Verfasst am: 30.01.2017, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Dazu nur

Bild 1

Bild 2
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2083964) Verfasst am: 30.01.2017, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
Dazu nur

Bild 1

Bild 2


Dann ist der jemenitischen, sudanitsche usw. Regierung nur anzuraten, Golfplätze anzulegen.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083965) Verfasst am: 30.01.2017, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
Dazu nur

Bild 1

Bild 2


Inzwischen muss man ja vom selbst undenkbarsten Undenkbaren ausgehen...
Deshalb die im Moment noch theoretische Frage:

Was passiert eigentlich, wenn heraus kommt, dass
a) Trumps "Großartigen" (saudi-) arabische "Geschäftspartner" ("Good Deals!") den IS finanziert haben oder finanzieren?
b) Trump-Gelder an den IS geflossen sind? Zum Beispiel über seine "Großartigen" (saudi-) arabischen "Geschäftspartner"?

Es würde mich wundern, wenn Trump einer Amtsenthebung durch einen Rücktritt zuvor käme, wie es Nixon damals gemacht hat.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083971) Verfasst am: 30.01.2017, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Vier Seiten unterkomplexe Erklärung


Vier schwache Seiten grober Holzschnitt. Traegt wenig bis nichts zum Verstaendnis bei. Spricht hoechstens diejenigen an, die sich ohnehin als Wutbuerger begreifen und zementiert deren Politikunfaehigkeit noch.


Worin genau liegt jetzt die Überzeugungskraft deiner wenigen nahezu argumentfreien Zeilen.

Ebenso wie der Autor sich selbst beschreibt, sind in meinem privaten Bekanntenkreis viele, die sich genau nicht nur in einer der "holzschnittartigen Klassen" (Urban vs. Bodenständig) einteilen lassen, sondern die Fähigkeit haben in "beiden Welten" zu agieren.

Und bei denen kommt ein undifferenziertes, negativ-selektives und vorallem moralisierend aufgebauschtes Skandalisieren von allen "(neu)rechten Feindbildern", die gerade links-"intellektuell" en vogue sind, auch nicht besser an, als dasselbe Prozedere mit umgekehrten Vorzeichen von "besorgten Bürgern" gegenüber der Islamisierung bzw. den Flüchtlingen.

In diesem Sinne finde ich den Artikel wesentlich überzeugender, als deine dürre, aber ideologiekonforme Kritik dazu, aber vielleicht erschließt sich mir nur nicht die "intellektuelle Überlegenheit" des Skandierens von "Wutbürger" gegenüber "Lügenpresse" Auf den Arm nehmen


Zuletzt bearbeitet von Er_Win am 30.01.2017, 13:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083972) Verfasst am: 30.01.2017, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Was passiert eigentlich, wenn heraus kommt, dass
a) Trumps "Großartigen" (saudi-) arabische "Geschäftspartner" ("Good Deals!") den IS finanziert haben oder finanzieren?
b) Trump-Gelder an den IS geflossen sind? Zum Beispiel über seine "Großartigen" (saudi-) arabischen "Geschäftspartner"?


Warum sollte jetzt etwas anderes passieren, als bis dato passiert ist - nämlich NIX !

Die Saudis bzw. US-Geheimdienste sind nicht erst seit Trump "Waffen-/Geschäfts- /Logistik-Partner" von IS-Kreisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083974) Verfasst am: 30.01.2017, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Was passiert eigentlich, wenn heraus kommt, dass
a) Trumps "Großartigen" (saudi-) arabische "Geschäftspartner" ("Good Deals!") den IS finanziert haben oder finanzieren?
b) Trump-Gelder an den IS geflossen sind? Zum Beispiel über seine "Großartigen" (saudi-) arabischen "Geschäftspartner"?


Warum sollte jetzt etwas anderes passieren, als bis dato passiert ist - nämlich NIX !

Die Saudis bzw. US-Geheimdienste sind nicht erst seit Trump "Waffen-/Geschäfts- /Logistik-Partner" von IS-Kreisen.


...und sitzen auf Grund ihrer geballten Finanzkraft am längeren Hebel. So einfach ist das.
Trotzdem: Trump ist mit Versprechern angetreten. Am Ende ist alles nur Luft.

Will man den islamistischen Terror nachhaltig eindämmen, muss man nun einmal an die Finanziers ran. Und da muss man konsequent sein. Und das heißt auch, den Leuten und auch der Wirtschaft zu sagen, dass das eines bedeutet: auch mal verzichten zu müssen. Ggf. auch auf steigende Börsenkurse und Unternehmensrenditen.
Man muss sich bei kleinem mal entscheiden, was man will und mal Klartext reden.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21959
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083976) Verfasst am: 30.01.2017, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
.....
Es würde mich wundern, wenn Trump einer Amtsenthebung durch einen Rücktritt zuvor käme, wie es Nixon damals gemacht hat.

Warum sollte er auch?

Die beiden sind nicht vergleichbar: Nixon war bei aller Schlitzobrigkeit ein Politiker mit den politischen Zielen seiner Partei. Trump ist nicht wirklich ein Republikaner, er ist Geschäftsmann. Ich halte es nach seinen ersten Aktionen nach dem Amtsantritt für möglich, dass er keinen anderen Ziele hat, als das, seinen eigenen Reichtum und Einfluss zu vergrößern. Also: Jeder Tag im Amt zählt, und die verbrannte Erde, die er hinterlässt, ist nicht auf seinem Terrain.

Es wäre zumindest nicht dumm, das als "alternativen Fakt" ins Kalkül zu ziehen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083978) Verfasst am: 30.01.2017, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Trotzdem: Trump ist mit Versprechern angetreten. Am Ende ist alles nur Luft.


Vieles wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit als "heisse Luft" erweisen - was ich nicht verstehe ist, wieso das jetzt "bedrohlicher" ist, als anno dazumal in der "Vor-Trump-Aera".

Nachdem die Neocons bei den Demokraten "erfolgreich" Sanders verhindert haben, dürfte die mehrfach gelesene "Diagnose" zutreffen, dass auch die (Geld-)Elite in den Staaten gespalten ist. So manch deutscher "Wutbürger" klingt harmlos im Vergleich mit den Äusserungen des sympathischen Herr Soros in causa Trump zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10881

Beitrag(#2083980) Verfasst am: 30.01.2017, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
was ich nicht verstehe ist, wieso das jetzt "bedrohlicher" ist, als anno dazumal in der "Vor-Trump-Aera".

Der eigentlich ungeheuerliche Vorgang der Unterstützung von [Dschihadisten,..] im Syrienkrieg (der unter dem Vorgänger anfing und lief) ist irgendwie nicht angekommen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21959
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083981) Verfasst am: 30.01.2017, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Trotzdem: Trump ist mit Versprechern angetreten. Am Ende ist alles nur Luft.


Vieles wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit als "heisse Luft" erweisen - was ich nicht verstehe ist, wieso das jetzt "bedrohlicher" ist, als anno dazumal in der "Vor-Trump-Aera". ...

Vielleicht, weil es bisher niemand unternommen hat, einen Friedensaktivisten wie Steve Bannon im NSC zu installieren?

Die heiße Luft bisher entstand wesentlich dadurch, dass der politische Gegner die Ziele verhinderte. Bei Trump wird es am Ende die Verfassung sein, die seine Ziele verhindert, weil die Republikaner ihn erst dann ohne Selbstgefährdung fallen lassen können, wenn auch für den letzten Deppen offensichtlich ist, dass das Amerika, das Trump "great again" machen will, nur Trump heißt. Bannon ist der Cheerleader, der dafür zu sorgen hat, dass das nicht so schnell passiert. Wobei auch da die Frage interessant sein wird, die zelig schon aufgeworfen hat, wer da am Ende wen benutzt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21959
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083983) Verfasst am: 30.01.2017, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
was ich nicht verstehe ist, wieso das jetzt "bedrohlicher" ist, als anno dazumal in der "Vor-Trump-Aera".

Der eigentlich ungeheuerliche Vorgang der Unterstützung von [Dschihadisten,..] im Syrienkrieg (der unter dem Vorgänger anfing und lief) ist irgendwie nicht angekommen...

Du solltest vielleicht nicht immer davon ausgehen, dass andere etwas anders bewerten, weil sie weniger sehen als Du - es bestehen da auch andere Möglichkeiten.

Dass die USA und auch Europa in Syrien teilweise auch Dschihadisten unterstütze, geschah nie primär in dieser Absicht, sondern entstand dadurch, dass sich da einige taktische Kriegsziele gegenseitig im Weg waren. Die Dschihadisten da unten sind auch keine einheitliche Gruppe, sondern bekriegen sich auch gegenseitig, so dass es ziemlich schwierig ist, etwas gegen Assad zu unternehmen, ohn auch gleichzeitig irgendeine der beteiligten dschihadistischen Gruppen zu unterstützen.

So stand wahrscheinlich für die Mehrheit hier auch außer Frage, dass für diese Gegend da unten das Assad-Regime wahrscheinlich das religiös toleranteste war. Nur, was nutzt das, wenn dieses Regime sich bei den ersten friedlichen Protesten im Umgang damit dann selbst disqualifiziert? Es gibt auch anderen als religiösen Terror.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083985) Verfasst am: 30.01.2017, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Also: Jeder Tag im Amt zählt, und die verbrannte Erde, die er hinterlässt, ist nicht auf seinem Terrain.

Es wäre zumindest nicht dumm, das als "alternativen Fakt" ins Kalkül zu ziehen.


Zu zahlen haben dann andere. Der Steuerzahler zum Beispiel.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10881

Beitrag(#2083992) Verfasst am: 30.01.2017, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
was ich nicht verstehe ist, wieso das jetzt "bedrohlicher" ist, als anno dazumal in der "Vor-Trump-Aera".

Der eigentlich ungeheuerliche Vorgang der Unterstützung von [Dschihadisten,..] im Syrienkrieg (der unter dem Vorgänger anfing und lief) ist irgendwie nicht angekommen...

Du solltest vielleicht nicht immer davon ausgehen, dass andere etwas anders bewerten, weil sie weniger sehen als Du - es bestehen da auch andere Möglichkeiten.

Dass die USA und auch Europa in Syrien teilweise auch Dschihadisten unterstütze, geschah nie primär in dieser Absicht, sondern entstand dadurch, dass sich da einige taktische Kriegsziele gegenseitig im Weg waren. Die Dschihadisten da unten sind auch keine einheitliche Gruppe, sondern bekriegen sich auch gegenseitig, so dass es ziemlich schwierig ist, etwas gegen Assad zu unternehmen, ohn auch gleichzeitig irgendeine der beteiligten dschihadistischen Gruppen zu unterstützen.

Gratulation. So kann man auch ungeheuerliche Vorgänge übertünchen...

Mich wundert kaum noch was...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10073

Beitrag(#2083993) Verfasst am: 30.01.2017, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
was ich nicht verstehe ist, wieso das jetzt "bedrohlicher" ist, als anno dazumal in der "Vor-Trump-Aera".

Der eigentlich ungeheuerliche Vorgang der Unterstützung von [Dschihadisten,..] im Syrienkrieg (der unter dem Vorgänger anfing und lief) ist irgendwie nicht angekommen...

Du solltest vielleicht nicht immer davon ausgehen, dass andere etwas anders bewerten, weil sie weniger sehen als Du - es bestehen da auch andere Möglichkeiten.

Dass die USA und auch Europa in Syrien teilweise auch Dschihadisten unterstütze, geschah nie primär in dieser Absicht, sondern entstand dadurch, dass sich da einige taktische Kriegsziele gegenseitig im Weg waren. Die Dschihadisten da unten sind auch keine einheitliche Gruppe, sondern bekriegen sich auch gegenseitig, so dass es ziemlich schwierig ist, etwas gegen Assad zu unternehmen, ohn auch gleichzeitig irgendeine der beteiligten dschihadistischen Gruppen zu unterstützen.

Gratulation. So kann man auch ungeheuerliche Vorgänge übertünchen...

Beschreibe doch mal, welche konkreten Vorgänge du meinst und in welcher zeitlichen Abfolge sie sich vollzogen.
Wenn du dazu auch Quellen benennen könntest, wäre ich sehr interessiert.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083994) Verfasst am: 30.01.2017, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Dass die USA und auch Europa in Syrien teilweise auch Dschihadisten unterstütze, geschah nie primär in dieser Absicht, sondern ...


rührend ! So oder so ähnlich wird das auch überwiegend in der Qualitätspresse vermittelt ! Aber sogar da gibt's etliche "Ausreisser" - zb.:

http://www.wiwo.de/politik/ausland/syrien-experte-guenter-meyer-amerika-ist-verantwortlich-fuer-diese-katastrophe/14628278.html

oder Todenhöfer, Lüders, etc...

Schon etwas deutlicher wird's hier:
Zitat:
“im russischen Auslandsfernsehen kam der ehemalige Oberste Militärstaatsanwalt der US-Armee, Todd Pierce, zu Wort, der enthüllte: “Wir besitzen die Fakten: US-Außenminister John Kerry war von Anfang an, als die USA den Krieg in Syrien provozierten, maßgeblich daran beteiligt, die Assad-Regierung in Syrien zu stürzen und die Russen aus der Region draußen zu halten. Die USA haben schon seit 2005 versucht, die syrische Regierung durch die Finanzierung subversiver Kräfte zu stürzen.”

http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/daniele-ganser-erklaert-den-syrienkrieg-wenn-das-die-bevoelkerung-herausfindet/

... aber das sind sicher Fake-News eines Verschwörungstheoretikers Schulterzucken

Oder bereits ältere Fakenews vom April 2014:
Zitat:
In late August 2013, the Obama administration lurched to the brink of invading Syria after blaming a Sarin gas attack outside Damascus on President Bashar al-Assad’s government, but evidence reported by investigative journalist Seymour M. Hersh implicates Turkish intelligence and extremist Syrian rebels instead.

The significance of Hersh’s report is twofold: first, it shows how Official Washington’s hawks and neocons almost stampeded the United States into another Mideast war under false pretenses, and second, the story’s publication in the London Review of Books reveals how hostile the mainstream U.S. media remains toward information that doesn’t comport with its neocon-dominated conventional wisdom.

https://consortiumnews.com/2015/09/16/was-turkey-behind-syria-sarin-attack-2/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083996) Verfasst am: 30.01.2017, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Dass die USA und auch Europa in Syrien teilweise auch Dschihadisten unterstütze, geschah nie primär in dieser Absicht, sondern ...


rührend ! So oder so ähnlich wird das auch überwiegend in der Qualitätspresse vermittelt ! Aber sogar da gibt's etliche "Ausreisser" - zb.:

http://www.wiwo.de/politik/ausland/syrien-experte-guenter-meyer-amerika-ist-verantwortlich-fuer-diese-katastrophe/14628278.html

oder Todenhöfer, Lüders, etc...

Schon etwas deutlicher wird's hier:
Zitat:
“im russischen Auslandsfernsehen kam der ehemalige Oberste Militärstaatsanwalt der US-Armee, Todd Pierce, zu Wort, der enthüllte: “Wir besitzen die Fakten: US-Außenminister John Kerry war von Anfang an, als die USA den Krieg in Syrien provozierten, maßgeblich daran beteiligt, die Assad-Regierung in Syrien zu stürzen und die Russen aus der Region draußen zu halten. Die USA haben schon seit 2005 versucht, die syrische Regierung durch die Finanzierung subversiver Kräfte zu stürzen.”

http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/daniele-ganser-erklaert-den-syrienkrieg-wenn-das-die-bevoelkerung-herausfindet/

... aber das sind sicher Fake-News eines Verschwörungstheoretikers Schulterzucken

Oder bereits ältere Fakenews vom April 2014:
Zitat:
In late August 2013, the Obama administration lurched to the brink of invading Syria after blaming a Sarin gas attack outside Damascus on President Bashar al-Assad’s government, but evidence reported by investigative journalist Seymour M. Hersh implicates Turkish intelligence and extremist Syrian rebels instead.

The significance of Hersh’s report is twofold: first, it shows how Official Washington’s hawks and neocons almost stampeded the United States into another Mideast war under false pretenses, and second, the story’s publication in the London Review of Books reveals how hostile the mainstream U.S. media remains toward information that doesn’t comport with its neocon-dominated conventional wisdom.

https://consortiumnews.com/2015/09/16/was-turkey-behind-syria-sarin-attack-2/


Das syrische Assad-Regime stand - genauso, wie das libysche Gaddafi-Regime schon seit Jahrzehnten ganz oben auf der westlichen Regime-Change-Liste.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10377
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2084003) Verfasst am: 30.01.2017, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Muhaha - Muhaha...
Schaut mal, wo Trump seine Donald-Trump-Collection herstellen lässt...

Gröhl... Gröhl...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 54, 55, 56  Weiter
Seite 2 von 56

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group