Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Perlen aus den Mediatheken
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14669
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2233175) Verfasst am: 06.12.2020, 13:24    Titel: Re: Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
Sehr gute Doku:

Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift (1/3)

Verfügbar vom 14/11/2020 bis 19/01/2021

Zitat:

Aus heutiger Sicht ist Schreiben etwas ganz Banales. Doch das war nicht immer so. In drei Folgen erzählt die Dokureihe, wie die Kunst des Schreibens im Laufe der Jahrtausende Gesellschaften prägte. Die Macht- und Kulturkämpfe zwischen Orient und Okzident lassen sich aus der Entwicklung der Schriftsysteme herauslesen.



1. Der Anfang - Die Ursprünge der Schrift

2. Imprimatur. Buch und Zivilisation

3. Eine neue Ära

Bei 47:03 Min. im Folge 3 wird die Werken von Xu Bing gezeigt.


teil 1 gesehen. ausgesprochen interessant sowieso aber auch gut nachvollziehbar dargestellt.
wanderarbeiter als "erfinder des alphabets- gefällt mir.
nun könnte man natürlich über bedingungen für solche erfindungen diskutieren. bzw nachdenken.
vll wäre man ohne alphabet auch besser dran skeptisch
k.a.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 269
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2233225) Verfasst am: 06.12.2020, 20:10    Titel: Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
wow! dich scheint die Doku wirklich beeindruckt zu haben zwinkern


ja - Dich nicht?
Sprache und Schrift bzw. Kommunikation gehört zu meiner Interessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 269
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2233232) Verfasst am: 06.12.2020, 20:24    Titel: Re: Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
Sehr gute Doku:

Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift (1/3)






teil 1 gesehen. ausgesprochen interessant sowieso aber auch gut nachvollziehbar dargestellt.
wanderarbeiter als "erfinder des alphabets- gefällt mir.
nun könnte man natürlich über bedingungen für solche erfindungen diskutieren. bzw nachdenken.
vll wäre man ohne alphabet auch besser dran skeptisch
k.a.


Ich denke der Mensch wird immer Kodifizierungen erfinden um Vorgänge auszudrücken.
Ob's ohne Alphabet wir besser dran wären habe ich mich nie gefragt, aber zu meinen das An-alphabeten im allg. Sinn dumm wären ist mMn störrisch.

quote gerichtet. vrolijke


Zuletzt bearbeitet von Tupã am 06.12.2020, 20:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 269
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2233242) Verfasst am: 06.12.2020, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
arte:
Die Legende vom Ozeanpianisten

https://www.arte.tv/de/videos/090549-000-A/die-legende-vom-ozeanpianisten/

Zitat:
Seit seiner Geburt lebt der Pianist mit dem poetischen Namen Neunzehnhundert auf einem riesigen Luxusdampfer. Noch nie hat er den Ozeanriesen verlassen, verzaubert aber die Passagiere jeder Überfahrt mit seinem virtuosen Klavierspiel.

mit tim roth


Danke für den Tipp.
Schöner Film.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14669
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2233689) Verfasst am: 11.12.2020, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Popkultur
Bryan Ferry: Don't Stop the Music
53 min.
https://www.arte.tv/de/videos/088438-000-A/bryan-ferry-don-t-stop-the-music/

Zitat:
Sein Motto "Don't Stop The Dance" gilt bis heute: Bryan Ferry ist Dandy und Stilikone. Er ist Rockstar und Crooner. In den 70er Jahren prägte er als Frontmann von Roxy Music den Artrock. Später war er mit geschmeidigem Pop auch als Solokünstler sehr erfolgreich. Die Doku zeigt seine größten Hits und lässt Ferry – der im September dieses Jahres 75 wurde - über sich selbst sprechen.


studierte bildende kunst in newcastle. bekam als arbeiterkind ein gutes stipendium

https://www.youtube.com/watch?v=OpRmxd-k7vU
Bryan Ferry - Don't Stop The Dance
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6417

Beitrag(#2233699) Verfasst am: 11.12.2020, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Popkultur
Bryan Ferry: Don't Stop the Music
53 min.
https://www.arte.tv/de/videos/088438-000-A/bryan-ferry-don-t-stop-the-music/

gibt's heute auch "linear", 21:40
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14669
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2234194) Verfasst am: 16.12.2020, 18:15    Titel: Re: Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
Sehr gute Doku:

Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift (1/3)






teil 1 gesehen. ausgesprochen interessant sowieso aber auch gut nachvollziehbar dargestellt.
wanderarbeiter als "erfinder des alphabets- gefällt mir.
nun könnte man natürlich über bedingungen für solche erfindungen diskutieren. bzw nachdenken.
vll wäre man ohne alphabet auch besser dran skeptisch
k.a.


Ich denke der Mensch wird immer Kodifizierungen erfinden um Vorgänge auszudrücken.
Ob's ohne Alphabet wir besser dran wären habe ich mich nie gefragt, aber zu meinen das An-alphabeten im allg. Sinn dumm wären ist mMn störrisch.

quote gerichtet. vrolijke


soo. alles gesehen.
ausgesprochen interessante perspektive, vieles habe ich nicht gewusst. logisch.
toptipp, wie man so sagt. (selbstverständlich könnte man das auch anders erzählen bzw die kulturgeschichte der schrift/sprache anders interpretieren, denke ich)
merci für den toptipp.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14669
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2235707) Verfasst am: 28.12.2020, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.arte.tv/de/videos/096295-000-A/psycho/

Psycho Ich, (un)aufmerksam

Zitat:
Der Druck steigt. Die Psyche ächzt. Seelische Gesundheit scheint zur Ausnahme zu werden. Für Menschen, die am Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS) leiden, sind viele Alltagssituationen qualvoll. Nur wenig Außenstehende haben eine Ahnung davon. Das Zusammenleben ist für beide Seiten schwer.


sehr gut einige aspekte aufgezeigt
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 269
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2236245) Verfasst am: 30.12.2020, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.arte.tv/de/videos/096295-000-A/psycho/

Psycho Ich, (un)aufmerksam

Zitat:
Der Druck steigt. Die Psyche ächzt. Seelische Gesundheit scheint zur Ausnahme zu werden. Für Menschen, die am Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS) leiden, sind viele Alltagssituationen qualvoll. Nur wenig Außenstehende haben eine Ahnung davon. Das Zusammenleben ist für beide Seiten schwer.


sehr gut einige aspekte aufgezeigt


noch nicht zu Ende gesehen. Danke, sehr interessant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 269
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2236248) Verfasst am: 30.12.2020, 22:41    Titel: Werk ohne Autor Antworten mit Zitat

Werk ohne Autor

Wiki:

Zitat:
Werk ohne Autor, international Never Look Away, ist ein deutscher Spielfilm von Florian Henckel von Donnersmarck aus dem Jahr 2018. Thema des Dramas ist das Leben eines Künstlers, angelehnt an die Biografie von Gerhard Richter. Die Hauptrollen spielen Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer, Saskia Rosendahl, Oliver Masucci und Ina Weisse.


Ich fand den Film großartig.
Der Film zeigt das Leben von Gehard Richter indem Aspekte der deutsche Geschichte und der Kunst in der Zeit deutlich wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group