Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die "Identitären" - Völkische Brandstifter
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 26, 27, 28, 29  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178753) Verfasst am: 18.05.2019, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178759) Verfasst am: 18.05.2019, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Deine Garderobe auch nicht. Wem also willst Du hier was vormachen?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178760) Verfasst am: 18.05.2019, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Deine Garderobe auch nicht. Wem also willst Du hier was vormachen?
was ist bitte der Zweck dieser Frage?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178761) Verfasst am: 18.05.2019, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Deine Garderobe auch nicht. Wem also willst Du hier was vormachen?
was ist bitte der Zweck dieser Frage?


Warum fragst Du?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178764) Verfasst am: 18.05.2019, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Deine Garderobe auch nicht. Wem also willst Du hier was vormachen?
was ist bitte der Zweck dieser Frage?


Warum fragst Du?
warum die Rückfrage?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178766) Verfasst am: 18.05.2019, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Deine Garderobe auch nicht. Wem also willst Du hier was vormachen?
was ist bitte der Zweck dieser Frage?


Warum fragst Du?
warum die Rückfrage?


Weiss nicht. Warum hast Du gefragt?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178767) Verfasst am: 18.05.2019, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Deine Garderobe auch nicht. Wem also willst Du hier was vormachen?
was ist bitte der Zweck dieser Frage?


Warum fragst Du?
warum die Rückfrage?


Weiss nicht. Warum hast Du gefragt?
weiss nicht. Warum fragst du?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178768) Verfasst am: 18.05.2019, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Mit der Kultur die es zu schützen gilt meine ich im Übrigen dass, was der Rechten Umtrieben völlig unverdöchtige Historiker August Winkler als „Kultur des Westens“ versteht.

Rechtstaat.
Demokratie.
Menschenrechte.
Abstrakte Staatslehre.
Rationaler Diskurs.

Momentan kommt m.D. die größte Bedrohung davon tatsächlich durch die Migration.


All das ist hohles Gerede, wenn es doch nur Schönwetterphantasien sind, die einer angeblich so harten Realität nicht stand halten. Du machst den Eindruck eines Menschen, der gar nichts zu sagen hat, wenn er es nicht vorher in einem juristischen Kommentar nachschlagen kann. Und selbst dann kann er das Gelesene nicht einordnen, weil selber denken nicht seine Stärke ist.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178769) Verfasst am: 18.05.2019, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Mit der Kultur die es zu schützen gilt meine ich im Übrigen dass, was der Rechten Umtrieben völlig unverdöchtige Historiker August Winkler als „Kultur des Westens“ versteht.

Rechtstaat.
Demokratie.
Menschenrechte.
Abstrakte Staatslehre.
Rationaler Diskurs.

Momentan kommt m.D. die größte Bedrohung davon tatsächlich durch die Migration.


All das ist hohles Gerede, wenn es doch nur Schönwetterphantasien sind, die einer angeblich so harten Realität nicht stand halten. Du machst den Eindruck eines Menschen, der gar nichts zu sagen hat, wenn er es nicht vorher in einem juristischen Kommentar nachschlagen kann. Und selbst dann kann er das Gelesene nicht einordnen, weil selber denken nicht seine Stärke ist.
themenbezug?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178770) Verfasst am: 18.05.2019, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was Sellner letztens schrieb ist, dass der Gegner frappierend oft seine kognitiven und charakterlichen Defizite auf den Gegner projiziert. Ich verstehe jetzt was er meint.


Ein schönes Beispiel dafür, wie jemand seine eigenen Defizite auf alle anderen projiziert, findet man hier:

Samson83 hat folgendes geschrieben:


Bis vor kurzem hätte ich gesagt: das wofür man mich bezahlt. Heute würde ich sagen was der Dienstherr verlangt.

Für eine echte substantiierte Meinung zu auch nur irgendeiner Frage von Relevanz ist die Welt zu kompliziert.

Ich kenne mich in einem kleinen, engen Bereich des Rechts ziemlich gut aus; habe Fortbildungen besucht, selbst publiziert und viele Fälle bearbeitet. Aber selbst da brauche ich eine ausgiebige und zeitaufwändiger Recherche um einen klaren Standpunkt zu einer konkreten Frage zu vertreten..

Wie soll das einem Laien in der Migrations- erst recht in einer solchen Frage was Kultur und Identität ausmacht möglich sei ?

Wer kann sich denn so ausgiebig mit Kriminologie, dem einschlägigen Recht, Geschichte, Soziologie und mäßigenden Dingen befassen das das möglich wäre?

_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178771) Verfasst am: 18.05.2019, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was Sellner letztens schrieb ist, dass der Gegner frappierend oft seine kognitiven und charakterlichen Defizite auf den Gegner projiziert. Ich verstehe jetzt was er meint.


Ein schönes Beispiel dafür, wie jemand seine eigenen Defizite auf alle anderen projiziert, findet man hier:

Samson83 hat folgendes geschrieben:


Bis vor kurzem hätte ich gesagt: das wofür man mich bezahlt. Heute würde ich sagen was der Dienstherr verlangt.

Für eine echte substantiierte Meinung zu auch nur irgendeiner Frage von Relevanz ist die Welt zu kompliziert.

Ich kenne mich in einem kleinen, engen Bereich des Rechts ziemlich gut aus; habe Fortbildungen besucht, selbst publiziert und viele Fälle bearbeitet. Aber selbst da brauche ich eine ausgiebige und zeitaufwändiger Recherche um einen klaren Standpunkt zu einer konkreten Frage zu vertreten..

Wie soll das einem Laien in der Migrations- erst recht in einer solchen Frage was Kultur und Identität ausmacht möglich sei ?

Wer kann sich denn so ausgiebig mit Kriminologie, dem einschlägigen Recht, Geschichte, Soziologie und mäßigenden Dingen befassen das das möglich wäre?
wer hat dieses Defizit denn nicht? Wass hast du denn zu sagen und welche Themenfelder kannst du mit Substanz bearbeiten?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178773) Verfasst am: 18.05.2019, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Mit der Kultur die es zu schützen gilt meine ich im Übrigen dass, was der Rechten Umtrieben völlig unverdöchtige Historiker August Winkler als „Kultur des Westens“ versteht.

Rechtstaat.
Demokratie.
Menschenrechte.
Abstrakte Staatslehre.
Rationaler Diskurs.

Momentan kommt m.D. die größte Bedrohung davon tatsächlich durch die Migration.


All das ist hohles Gerede, wenn es doch nur Schönwetterphantasien sind, die einer angeblich so harten Realität nicht stand halten. Du machst den Eindruck eines Menschen, der gar nichts zu sagen hat, wenn er es nicht vorher in einem juristischen Kommentar nachschlagen kann. Und selbst dann kann er das Gelesene nicht einordnen, weil selber denken nicht seine Stärke ist.
im übrigen ist unseriös eine juristische Aussage zu treffen ohne mindestens in ZWEI Kommentaren nachgeschlagen zu haben. Gilt m.E. für andere Themen analog.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16595

Beitrag(#2178776) Verfasst am: 18.05.2019, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Mit der Kultur die es zu schützen gilt meine ich im Übrigen dass, was der Rechten Umtrieben völlig unverdöchtige Historiker August Winkler als „Kultur des Westens“ versteht.

Rechtstaat.
Demokratie.
Menschenrechte.
Abstrakte Staatslehre.
Rationaler Diskurs.

Momentan kommt m.D. die größte Bedrohung davon tatsächlich durch die Migration.

Ich finde diese Einschätzung höchst merkwürdig, nachgerade absurd. MMn kommt die stärkst Bedrohung für diese schönen Dinge in Deutschland ganz eindeutig von der AfD, in Europa von deren Busenfreunden bei PiS, Fidesz, RN usw..
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16595

Beitrag(#2178777) Verfasst am: 18.05.2019, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
[...] die Sorte Soldaten, die sich aus Doofheit vor dem Gefecht erst mal gepflegt in den Fuß schießen...

OT, aber: Ich finde, sich vor dem Gefecht in den Fuß zuu schießen, kann durchaus ein Zeichen der Intelligenz sein.
Das ist im Kriegsfall einer der wenigen Situationen, wo ich die Todesstrafe legitim finde. Im Ernst . Bevor jetzt wieder jemand mit den Nazis kommt sollte er überlegen, wie derlei früher in anderen europäischen Nationen bestraft wurde.

Ich würde vermuten, dass im 2. WK Desertion bei den Alliierten wesentlich seltener mit dem Tod bestraft wurde als bei den Deutschen, wenn überhaupt. Wäre aber für Belege, natürlich auch anderslautende, dankbar.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36868
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2178779) Verfasst am: 18.05.2019, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
[...] die Sorte Soldaten, die sich aus Doofheit vor dem Gefecht erst mal gepflegt in den Fuß schießen...

OT, aber: Ich finde, sich vor dem Gefecht in den Fuß zuu schießen, kann durchaus ein Zeichen der Intelligenz sein.
Das ist im Kriegsfall einer der wenigen Situationen, wo ich die Todesstrafe legitim finde. Im Ernst . Bevor jetzt wieder jemand mit den Nazis kommt sollte er überlegen, wie derlei früher in anderen europäischen Nationen bestraft wurde.

Ich würde vermuten, dass im 2. WK Desertion bei den Alliierten wesentlich seltener mit dem Tod bestraft wurde als bei den Deutschen, wenn überhaupt. Wäre aber für Belege, natürlich auch anderslautende, dankbar.


Zu meiner Zeit (1967) wurden entsprechende Gesetze während der Ausbildung in der Armee (in meinem Fall die Belgische) laut vorgelesen. An den Satz: "Desertatie in geval van oorlog. De dood met de kogel"* kann ich mich noch genau erinnern. Wie es wirklich gehandhabt wurde, weiß ich nicht.

*) Desertierung im Kriegsfall. Tod durch den Kugel.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178780) Verfasst am: 18.05.2019, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
[...] die Sorte Soldaten, die sich aus Doofheit vor dem Gefecht erst mal gepflegt in den Fuß schießen...

OT, aber: Ich finde, sich vor dem Gefecht in den Fuß zuu schießen, kann durchaus ein Zeichen der Intelligenz sein.
Das ist im Kriegsfall einer der wenigen Situationen, wo ich die Todesstrafe legitim finde. Im Ernst . Bevor jetzt wieder jemand mit den Nazis kommt sollte er überlegen, wie derlei früher in anderen europäischen Nationen bestraft wurde.

Ich würde vermuten, dass im 2. WK Desertion bei den Alliierten wesentlich seltener mit dem Tod bestraft wurde als bei den Deutschen, wenn überhaupt. Wäre aber für Belege, natürlich auch anderslautende, dankbar.
das glaube ich auch, nach faktischem Zerfall des dt Staates und Verrat der Regierung an der Armee (spätestens 1943) sieht es m.E. auch anders aus. Ich meine mal gelesen zu haben (nicht sicher!) das im wk 1 die Franzosen führend waren. Das rechtsdogmatische Gagakonstrukt, dass die Nazis Wehrkraftzersetzung nannten, meinte ich aber nicht.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178781) Verfasst am: 18.05.2019, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
im übrigen ist unseriös eine juristische Aussage zu treffen ohne mindestens in ZWEI Kommentaren nachgeschlagen zu haben. Gilt m.E. für andere Themen analog.


Da bin ich anderer Ansicht. Man kann sich Sachverhalte auch durch Überlegungen herleiten. Wenn man z.B. weiss, dass in Deutschland laut Verfassung ein Grundrecht auf Wehrdienstverweigerung gibt und die Todesstrafe abgeschafft ist, dann muss man keine Kommentare wälzen, um zu der Erkenntnis zu kommen, dass die Todesstrafe für Selbstverstümmelung im Kriegsfall nicht mit diesem Grundgesetz vereinbar ist. Ohne die Kommentare zu kennen, auf die Du dich beziehst, gehe ich ausserdem davon aus, das etwaige Erwägungen über die Vereinbarkeit der Todesstrafe mit den Menschenrechten sich nicht auf Fälle von "Wehrkraftzersetzung" beziehen. Deine Schlussfolgerung ist also höchst unseriös, obwohl Du in den Kommentaren nachgeschlagen hast. Zumal es ohnehin verwundert, dass Du plötzlich etwas von wegen Seriösität schwafelst, wo Du doch sonst so gerne ein Loblied auf manipulative Trickster und andere Ganoven singst. Das Wort "Seriösität" aus Deiner Feder kann nur eine Finte sein.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178785) Verfasst am: 18.05.2019, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Ich finde den Begriff "Schönwetterverfassung" unpassend. Er suggeriert, dass unsere Verfassung nur unter idealen Bedingungen funktionsfähig ist und schon bei den kleinsten politischen Unwettern zum scheitern veruteilt ist. Diese Wortwahl ignoriert auch, dass die Verfassung in einer Zeit entstanden ist, in der die Erinnerung an den Krieg und die Gewaltherrschaft der Nazis noch greifbar war.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3691

Beitrag(#2178789) Verfasst am: 18.05.2019, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Wenn du das so siehst warum hast du dann idZ überhaupt einen Verfassungskommentar zum Ausgangspunkt deiner Argumentation gemacht? Mal wieder pure Bedarfslogik von dir...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178793) Verfasst am: 18.05.2019, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Wenn du das so siehst warum hast du dann idZ überhaupt einen Verfassungskommentar zum Ausgangspunkt deiner Argumentation gemacht? Mal wieder pure Bedarfslogik von dir...
Magst du erläutern was an bedarfslogik falsch ist ?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178794) Verfasst am: 18.05.2019, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Ich finde den Begriff "Schönwetterverfassung" unpassend. Er suggeriert, dass unsere Verfassung nur unter idealen Bedingungen funktionsfähig ist und schon bei den kleinsten politischen Unwettern zum scheitern veruteilt ist. Diese Wortwahl ignoriert auch, dass die Verfassung in einer Zeit entstanden ist, in der die Erinnerung an den Krieg und die Gewaltherrschaft der Nazis noch greifbar war.
Stimmt. Ich finde sie auch ziemlich gelungen, insgesamt. Aber Dreier hat Recht damit, dass die BRD bisher keine Krise erleben musste, die auch nur ansatzweise mit den Weimarern vergleichbar wäre.

Jedenfalls meinte er, dass Weimar unter dem GG noch erheblich früher gescheitert wäre. Kann ich nicht beurteilen weil ich die WRV zuwenig kenne, aber es wäre interessant , dem vertieft nachzugehen.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178795) Verfasst am: 18.05.2019, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Wenn du das so siehst warum hast du dann idZ überhaupt einen Verfassungskommentar zum Ausgangspunkt deiner Argumentation gemacht? Mal wieder pure Bedarfslogik von dir...
Magst du erläutern was an bedarfslogik falsch ist ?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41434
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2178819) Verfasst am: 18.05.2019, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Wenn du das so siehst warum hast du dann idZ überhaupt einen Verfassungskommentar zum Ausgangspunkt deiner Argumentation gemacht? Mal wieder pure Bedarfslogik von dir...
Magst du erläutern was an bedarfslogik falsch ist ?



Ist mir egal, was Du mit deiner "Bedarfslogik" im Sinn hast. Ich lerne jedenfalls aus Deinen Diskussionsbeitraegen, dass man Deinesgleichen besser nicht in Machtpositionen kommen laesst, weil die sich im Zweifelsfall einen feuchten Scheissdreck um die Verfassung scheren werden, wenn sie ihnen bei irgendwas in die Quere kommt.

Deine Denke ist antidemokratisch und autoritaer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41434
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2178820) Verfasst am: 18.05.2019, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Ich finde den Begriff "Schönwetterverfassung" unpassend. Er suggeriert, dass unsere Verfassung nur unter idealen Bedingungen funktionsfähig ist und schon bei den kleinsten politischen Unwettern zum scheitern veruteilt ist. Diese Wortwahl ignoriert auch, dass die Verfassung in einer Zeit entstanden ist, in der die Erinnerung an den Krieg und die Gewaltherrschaft der Nazis noch greifbar war.
Stimmt. Ich finde sie auch ziemlich gelungen, insgesamt. Aber Dreier hat Recht damit, dass die BRD bisher keine Krise erleben musste, die auch nur ansatzweise mit den Weimarern vergleichbar wäre.

Jedenfalls meinte er, dass Weimar unter dem GG noch erheblich früher gescheitert wäre. Kann ich nicht beurteilen weil ich die WRV zuwenig kenne, aber es wäre interessant , dem vertieft nachzugehen.


Pure, nicht beweisbare Spekulation und deshalb irrelevant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178838) Verfasst am: 19.05.2019, 04:41    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Ich finde den Begriff "Schönwetterverfassung" unpassend. Er suggeriert, dass unsere Verfassung nur unter idealen Bedingungen funktionsfähig ist und schon bei den kleinsten politischen Unwettern zum scheitern veruteilt ist. Diese Wortwahl ignoriert auch, dass die Verfassung in einer Zeit entstanden ist, in der die Erinnerung an den Krieg und die Gewaltherrschaft der Nazis noch greifbar war.
Stimmt. Ich finde sie auch ziemlich gelungen, insgesamt. Aber Dreier hat Recht damit, dass die BRD bisher keine Krise erleben musste, die auch nur ansatzweise mit den Weimarern vergleichbar wäre.

Jedenfalls meinte er, dass Weimar unter dem GG noch erheblich früher gescheitert wäre. Kann ich nicht beurteilen weil ich die WRV zuwenig kenne, aber es wäre interessant , dem vertieft nachzugehen.


Pure, nicht beweisbare Spekulation und deshalb irrelevant.
Ich finde „Alternative Geschichte“ immer interessant.

Wurst und grüne Seife.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41434
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2178839) Verfasst am: 19.05.2019, 05:09    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Ich finde den Begriff "Schönwetterverfassung" unpassend. Er suggeriert, dass unsere Verfassung nur unter idealen Bedingungen funktionsfähig ist und schon bei den kleinsten politischen Unwettern zum scheitern veruteilt ist. Diese Wortwahl ignoriert auch, dass die Verfassung in einer Zeit entstanden ist, in der die Erinnerung an den Krieg und die Gewaltherrschaft der Nazis noch greifbar war.
Stimmt. Ich finde sie auch ziemlich gelungen, insgesamt. Aber Dreier hat Recht damit, dass die BRD bisher keine Krise erleben musste, die auch nur ansatzweise mit den Weimarern vergleichbar wäre.

Jedenfalls meinte er, dass Weimar unter dem GG noch erheblich früher gescheitert wäre. Kann ich nicht beurteilen weil ich die WRV zuwenig kenne, aber es wäre interessant , dem vertieft nachzugehen.


Pure, nicht beweisbare Spekulation und deshalb irrelevant.
Ich finde „Alternative Geschichte“ immer interessant.

Wurst und grüne Seife.


Interessant finde ich hier vor allem, dass Dir das deutsche Grundgesetz offenbar nicht behagt.

Apfelmost und Kupfernägel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2178840) Verfasst am: 19.05.2019, 05:26    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Ich finde den Begriff "Schönwetterverfassung" unpassend. Er suggeriert, dass unsere Verfassung nur unter idealen Bedingungen funktionsfähig ist und schon bei den kleinsten politischen Unwettern zum scheitern veruteilt ist. Diese Wortwahl ignoriert auch, dass die Verfassung in einer Zeit entstanden ist, in der die Erinnerung an den Krieg und die Gewaltherrschaft der Nazis noch greifbar war.
Stimmt. Ich finde sie auch ziemlich gelungen, insgesamt. Aber Dreier hat Recht damit, dass die BRD bisher keine Krise erleben musste, die auch nur ansatzweise mit den Weimarern vergleichbar wäre.

Jedenfalls meinte er, dass Weimar unter dem GG noch erheblich früher gescheitert wäre. Kann ich nicht beurteilen weil ich die WRV zuwenig kenne, aber es wäre interessant , dem vertieft nachzugehen.


Pure, nicht beweisbare Spekulation und deshalb irrelevant.
Ich finde „Alternative Geschichte“ immer interessant.

Wurst und grüne Seife.


Interessant finde ich hier vor allem, dass Dir das deutsche Grundgesetz offenbar nicht behagt.

Apfelmost und Kupfernägel.
Doch , überwiegend schon; abgesehen von der Überbetonung des Konstrukts „Menschenwürde“ und dem Gesetzesvorbehalt bei der Meinungsfreiheit. Aber:

a) auch wenn heute auf der Eindruck entsteht, Ist eine Verfassung kein Evangelium. Es ist keine Ketzerei, sie infrage zu stellen.

b) Es ist eine rechtswissenschaftlich absolut legitime Frage, ob eine andere Verfassung besser wäre. Wobei diese Fragestellung nur sinn macht, wenn man definiert in welchem Kontext.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30106

Beitrag(#2178849) Verfasst am: 19.05.2019, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
(...)abgesehen von der Überbetonung des Konstrukts „Menschenwürde“(...)


Dafür beschwerst Du Dich etwas zu oft über Distanzlosigkeiten.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3691

Beitrag(#2178853) Verfasst am: 19.05.2019, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Wenn du das so siehst warum hast du dann idZ überhaupt einen Verfassungskommentar zum Ausgangspunkt deiner Argumentation gemacht? Mal wieder pure Bedarfslogik von dir...
Magst du erläutern was an bedarfslogik falsch ist ?


In einem formallogischen System oder was verstehst du hier unter "Erläuterung"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16595

Beitrag(#2178857) Verfasst am: 19.05.2019, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Auf eine echte Kriegssituation ist unsere Schönwetterverfassung (Dreier) nicht ausgelegt.


Ich finde den Begriff "Schönwetterverfassung" unpassend. Er suggeriert, dass unsere Verfassung nur unter idealen Bedingungen funktionsfähig ist und schon bei den kleinsten politischen Unwettern zum scheitern veruteilt ist. Diese Wortwahl ignoriert auch, dass die Verfassung in einer Zeit entstanden ist, in der die Erinnerung an den Krieg und die Gewaltherrschaft der Nazis noch greifbar war.
Stimmt. Ich finde sie auch ziemlich gelungen, insgesamt. Aber Dreier hat Recht damit, dass die BRD bisher keine Krise erleben musste, die auch nur ansatzweise mit den Weimarern vergleichbar wäre.

Jedenfalls meinte er, dass Weimar unter dem GG noch erheblich früher gescheitert wäre. Kann ich nicht beurteilen weil ich die WRV zuwenig kenne, aber es wäre interessant , dem vertieft nachzugehen.


Pure, nicht beweisbare Spekulation und deshalb irrelevant.
Ich finde „Alternative Geschichte“ immer interessant.

Wurst und grüne Seife.


Interessant finde ich hier vor allem, dass Dir das deutsche Grundgesetz offenbar nicht behagt.

Apfelmost und Kupfernägel.

Die Spekulation, wie das GG zu Weimarer Zeiten funktioniert hätte, finde ich auch absolut legitim. Sie trägt zu der Beantwortung der Frage bei, was die Ursache für das Scheitern der Weimarer Republik war. Die Antwort, es sei die Verfassung gewesen, halte ich auch für viel zu simpel, und obendrein unangemessen entlastend für die politischen Akteure.

Insgesamt halte ich alternative Geschichte für eine absolut sinnvolle, ja notwendige Spekulation. Ohne die Frage "Was wäre gewesen, wenn" ist ja eine sinnvolle Bewertung der realen Geschichte kaum möglich. Und es gibt Stoff für interessante Unterhaltung.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 26, 27, 28, 29  Weiter
Seite 27 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group