Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kalenderblatt: interessante Geburtstage, Gedenktage, historische Ereignisse u.s.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2906
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2235030) Verfasst am: 22.12.2020, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
Und was ist mit Beethoven? 250 Jahre und so?! Seit September letzten Jahres wird die Glocke geläutet: Beethoven , ole ole. Beethovenjahr. Spielt hier gar keine Rolle, oder? Man,man, man -wo soll das alles enden?

Nächstes Jahr ist der hundertste Geburtstag von Astor Piazzola. Das wird schlimm. Der wird auf NDR Kultur ohnehin viel zu oft gespielt, (gefühlt) häufiger als Mozart.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2235071) Verfasst am: 22.12.2020, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Who the fuck is that?
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43196
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2235083) Verfasst am: 22.12.2020, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Who the fuck is that?


Z.B.: https://www.youtube.com/watch?v=Ux95YdBeAhE
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2596

Beitrag(#2235085) Verfasst am: 22.12.2020, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Kennst du nicht? Kann ich gar nicht glauben. Hast du sicher schon gehört

jazz und viel Tango

Eines meiner Lieblingsstuecke ist Las cuatro estaciones porteñas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43196
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2237610) Verfasst am: 10.01.2021, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Vor 5 Jahr starb David Bowie.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16373
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2237945) Verfasst am: 12.01.2021, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

am 7.1. 2005 schon:

Zitat:
Oury Jalloh (* 2. Juni 1968 in Kabala;[1][2] † 7. Januar 2005 in Dessau) war ein in Deutschland geduldet lebender Sierra-Leoner. Er wurde in einer Gewahrsamszelle im Keller des Dienstgebäudes Wolfgangstraße 25 des Polizeireviers Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt tot aufgefunden. Die genaue Todesursache ist unklar. Die Feuerwehr fand einen stark verbrannten Leichnam vor. In mehreren Gerichtsverfahren wurde versucht, den Tod aufzuklären.





https://de.wikipedia.org/wiki/Oury_Jalloh
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43196
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239361) Verfasst am: 23.01.2021, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Vor 60 Jahr wurde Patrice Lumumba ermordet. rose

Was hat man uns, als Kinder, über diesen Mann vorgelogen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17901
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2239364) Verfasst am: 23.01.2021, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Vor 60 Jahr wurde Patrice Lumumba ermordet. rose

Was hat man uns, als Kinder, über diesen Mann vorgelogen.

Da gab es damals diesen Witz:
Was ist braun und schwingt sich im Urwald von Ast zu Ast?
Nein, kein Affe: Lumumba auf der Flucht.

Und zum Kriminal-Tango sangen wir:
Und sie tanzten einen Rumba,
Kasawubo und Lumumba.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43196
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239367) Verfasst am: 23.01.2021, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Vor 60 Jahr wurde Patrice Lumumba ermordet. rose

Was hat man uns, als Kinder, über diesen Mann vorgelogen.

Da gab es damals diesen Witz:
Was ist braun und schwingt sich im Urwald von Ast zu Ast?
Nein, kein Affe: Lumumba auf der Flucht.

Und zum Kriminal-Tango sangen wir:
Und sie tanzten einen Rumba,
Kasawubo und Lumumba.


Du hast es immer noch nicht begriffen. Mit den Augen rollen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16373
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2239397) Verfasst am: 23.01.2021, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Joseph Heinrich Beuys (* 12. Mai 1921 in Krefeld; † 23. Januar 1986 in Düsseldorf) war ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Medailleur, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Zitat:
"Ich denke sowieso mit dem Knie." - Postkarte, signiert, 1977


"Jeder Mensch ist ein Träger von Fähigkeiten, ein sich selbst bestimmendes Wesen, der Souverän schlechthin in unserer Zeit. Er ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt. Da, wo er seine Fähigkeiten entfaltet, ist er Künstler. Ich sage nicht, daß dies bei der Malerei eher zur Kunst führt als beim Maschinenbau ..." - im Interview mit Peter Brügge: www.spiegel.de/ "Die Mysterien finden im Hauptbahnhof statt", 04.06.1984


"Wenn dann einer ein Apparätchen erfindet, mit dem man 200 Arbeitsplätze spart, dann gibt es ja keine Arbeitsstrittigkeit wie heute. Sondern dann steigen die Menschen aus, um ihre Fähigkeiten höherzuentwickeln. Und sie werden für diese Fähigkeit des Sichentwickelns und Lernens bezahlt in genau derselben Weise, wie sie bezahlt würden für die Herstellung von Besenstielen." - im Interview mit Peter Brügge: www.spiegel.de/ "Die Mysterien finden im Hauptbahnhof statt", 04.06.1984

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15525
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2239443) Verfasst am: 23.01.2021, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Vor 60 Jahr wurde Patrice Lumumba ermordet. rose

Was hat man uns, als Kinder, über diesen Mann vorgelogen.
Auch diese "Kriminal-Tango"-Sprüche dürften wohl in der Zeit der Kalte-Kriegs-Propaganda entstanden sein, die Lumumba und seine Verbündeten als "böse Kommunisten" verteufelte (ähnlich wie man ja auch Witze über gewisse andere Leute erzählte, die hätten nur "ein Ei" oder so etwas):

Vielen (zumal Regierungen und Unternehmen mit Interessen im Kongo) im "Westen" dürfte es demnach sehr recht gewesen sein, als die schließlich ermordet wurden, oder sie hatten sogar aktiv darauf hingearbeitet.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43196
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239451) Verfasst am: 23.01.2021, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Vor 60 Jahr wurde Patrice Lumumba ermordet. rose

Was hat man uns, als Kinder, über diesen Mann vorgelogen.
Auch diese "Kriminal-Tango"-Sprüche dürften wohl in der Zeit der Kalte-Kriegs-Propaganda entstanden sein, die Lumumba und seine Verbündeten als "böse Kommunisten" verteufelte (ähnlich wie man ja auch Witze über gewisse andere Leute erzählte, die hätten nur "ein Ei" oder so etwas):

Vielen (zumal Regierungen und Unternehmen mit Interessen im Kongo) im "Westen" dürfte es demnach sehr recht gewesen sein, als die schließlich ermordet wurden, oder sie hatten sogar aktiv darauf hingearbeitet.


Nicht nur "hingearbeitet", sondern waren aktiv beteiligt. Böse
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2906
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2239727) Verfasst am: 25.01.2021, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Jerry Coyne hat heute wieder besonders schöne Fundstücke aus dem Internet präsentiert:

https://whyevolutionistrue.com/2021/01/25/monday-hili-dialogue-302/

Jodie Comer rezitiert einen Liebesbrief von Vita Sackville-West an Virginia Woolf
Drusen, die aussehen wie Krümelmonster
süchtige Katze
Sonnenaufgang mit Schwänen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 330
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2239942) Verfasst am: 27.01.2021, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Joseph Heinrich Beuys (* 12. Mai 1921 in Krefeld; † 23. Januar 1986 in Düsseldorf) war ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Medailleur, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Zitat:
"Ich denke sowieso mit dem Knie." - Postkarte, signiert, 1977


"Jeder Mensch ist ein Träger von Fähigkeiten, ein sich selbst bestimmendes Wesen, der Souverän schlechthin in unserer Zeit. Er ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt. Da, wo er seine Fähigkeiten entfaltet, ist er Künstler. Ich sage nicht, daß dies bei der Malerei eher zur Kunst führt als beim Maschinenbau ..." - im Interview mit Peter Brügge: www.spiegel.de/ "Die Mysterien finden im Hauptbahnhof statt", 04.06.1984


"Wenn dann einer ein Apparätchen erfindet, mit dem man 200 Arbeitsplätze spart, dann gibt es ja keine Arbeitsstrittigkeit wie heute. Sondern dann steigen die Menschen aus, um ihre Fähigkeiten höherzuentwickeln. Und sie werden für diese Fähigkeit des Sichentwickelns und Lernens bezahlt in genau derselben Weise, wie sie bezahlt würden für die Herstellung von Besenstielen." - im Interview mit Peter Brügge: www.spiegel.de/ "Die Mysterien finden im Hauptbahnhof statt", 04.06.1984


Eine großartige Person, dessen Lebensphilosophie mich beeinflusste.
Seine Gedanken bzgl. "soziale Skulptur" war Inspiration für die Gründung der Grüne Partei, welche er auch Mitbegründer war.

Zitat:

Die Soziale Plastik, auch genannt die soziale Skulptur, ist ein kunsttheoretischer Begriff zur Bezeichnung von Kunst, die den Anspruch verfolgt, auf die Gesellschaft gestaltend einzuwirken. Gesellschaften, Aktionen und Prozesse, in denen Menschen kreativ die Verhältnisse verändern und sie formen, werden ebenfalls so bezeichnet.


Zu seine Ehre Beys21

BeuysTV
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 330
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2239954) Verfasst am: 27.01.2021, 13:36    Titel: Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus Antworten mit Zitat

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Zitat:

Der Tag, der auf den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee im Jahr 1945 verweist, wurde vor der UNO-Proklamation unter anderem bereits in Großbritannien und Deutschland (Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, seit 1996) als Gedenktag begangen.
...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43196
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2240014) Verfasst am: 27.01.2021, 22:28    Titel: Re: Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Zitat:

Der Tag, der auf den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee im Jahr 1945 verweist, wurde vor der UNO-Proklamation unter anderem bereits in Großbritannien und Deutschland (Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, seit 1996) als Gedenktag begangen.
...


https://pbs.twimg.com/media/EsuxxzIXEAEQ_1g?format=png&name=small
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43196
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2241312) Verfasst am: 03.02.2021, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Buddy Holly kommt am 3. Februar 1959 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.

https://www.youtube.com/watch?v=bfu_gfPBPWc
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16373
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2241878) Verfasst am: 09.02.2021, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Happy Birthday Thomas Bernhard zum 90!

"die katastrophe fängt damit an, dass man aus dem bett steigt."
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16373
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2242127) Verfasst am: 12.02.2021, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nicolaas Thomas Bernhard (* 9. Februar 1931 in Heerlen, Niederlande; † 12. Februar 1989 in Gmunden, Oberösterreich) war ein österreichischer Schriftsteller.

in memoriam

Zitat:
... Das hab’ ich gesagt, weil es ein Irrtum ist, wenn die Leute glauben, sie bringen Kinder zur Welt. Das ist ja ganz billig. Die kriegen ja Erwachsene, keine Kinder. Die gebären einen schwitzenden, scheußlichen, Bauch tragenden Gastwirt oder Massenmörder, den tragen sie aus, keine Kinder. Da sagen die Leute, sie kriegen ein Bauxerl, aber in Wirklichkeit kriegen sie einen 80jährigen Menschen, dem das Wasser überall herausrinnt, der stinkt und blind ist und hinkt und sich vor Gicht nicht mehr rühren kann, den bringen sie auf die Welt. Aber den sehen sie nicht, damit die Natur sich weiter durchsetzt und der Scheißdreck immer weitergehen kann. Aber mir ist es ja wurscht.

https://blogs.taz.de/popblog/2014/12/10/words-of-wisdom-thomas-bernhard-1979-ueber-anderssein-selbstmord-journalistenbeschimpfung-landhass-und-selbst-gewaehlte-ewige-einsamkeit/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2242137) Verfasst am: 12.02.2021, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Nicolaas Thomas Bernhard (* 9. Februar 1931 in Heerlen, Niederlande; † 12. Februar 1989 in Gmunden, Oberösterreich) war ein österreichischer Schriftsteller.

in memoriam

Zitat:
... Das hab’ ich gesagt, weil es ein Irrtum ist, wenn die Leute glauben, sie bringen Kinder zur Welt. Das ist ja ganz billig. Die kriegen ja Erwachsene, keine Kinder. Die gebären einen schwitzenden, scheußlichen, Bauch tragenden Gastwirt oder Massenmörder, den tragen sie aus, keine Kinder. Da sagen die Leute, sie kriegen ein Bauxerl, aber in Wirklichkeit kriegen sie einen 80jährigen Menschen, dem das Wasser überall herausrinnt, der stinkt und blind ist und hinkt und sich vor Gicht nicht mehr rühren kann, den bringen sie auf die Welt. Aber den sehen sie nicht, damit die Natur sich weiter durchsetzt und der Scheißdreck immer weitergehen kann. Aber mir ist es ja wurscht.

https://blogs.taz.de/popblog/2014/12/10/words-of-wisdom-thomas-bernhard-1979-ueber-anderssein-selbstmord-journalistenbeschimpfung-landhass-und-selbst-gewaehlte-ewige-einsamkeit/

Gut, dass er nicht 80 sondern nur 58 geworden ist.
So ist uns ein stinkender, hinkender und undichter Bernhard erspart geblieben.
Obwohl, nicht ganz dicht war er ja offenbar schon in jüngeren Jahren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17901
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2242196) Verfasst am: 13.02.2021, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
einen 80jährigen Menschen, dem das Wasser überall herausrinnt, der stinkt und blind ist und hinkt und sich vor Gicht nicht mehr rühren kann

Davor hab ich Angst. Vielleicht bewahrt mich der Corona....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21961
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2242202) Verfasst am: 13.02.2021, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Nicolaas Thomas Bernhard (* 9. Februar 1931 in Heerlen, Niederlande; † 12. Februar 1989 in Gmunden, Oberösterreich) war ein österreichischer Schriftsteller.

in memoriam

Zitat:
... Das hab’ ich gesagt, weil es ein Irrtum ist, wenn die Leute glauben, sie bringen Kinder zur Welt. Das ist ja ganz billig. Die kriegen ja Erwachsene, keine Kinder. Die gebären einen schwitzenden, scheußlichen, Bauch tragenden Gastwirt oder Massenmörder, den tragen sie aus, keine Kinder. Da sagen die Leute, sie kriegen ein Bauxerl, aber in Wirklichkeit kriegen sie einen 80jährigen Menschen, dem das Wasser überall herausrinnt, der stinkt und blind ist und hinkt und sich vor Gicht nicht mehr rühren kann, den bringen sie auf die Welt. Aber den sehen sie nicht, damit die Natur sich weiter durchsetzt und der Scheißdreck immer weitergehen kann. Aber mir ist es ja wurscht.

https://blogs.taz.de/popblog/2014/12/10/words-of-wisdom-thomas-bernhard-1979-ueber-anderssein-selbstmord-journalistenbeschimpfung-landhass-und-selbst-gewaehlte-ewige-einsamkeit/

Gut, dass er nicht 80 sondern nur 58 geworden ist.
So ist uns ein stinkender, hinkender und undichter Bernhard erspart geblieben.
Obwohl, nicht ganz dicht war er ja offenbar schon in jüngeren Jahren.

Wo ist denn die Ageism-Polizei, wenn man sie braucht?

Beachbernie, übernehmen Sie!

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Was soll das werden, wenn's fertig ist? Ageism? NeinNein

_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2242266) Verfasst am: 13.02.2021, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Nicolaas Thomas Bernhard (* 9. Februar 1931 in Heerlen, Niederlande; † 12. Februar 1989 in Gmunden, Oberösterreich) war ein österreichischer Schriftsteller.

in memoriam

Zitat:
... Das hab’ ich gesagt, weil es ein Irrtum ist, wenn die Leute glauben, sie bringen Kinder zur Welt. Das ist ja ganz billig. Die kriegen ja Erwachsene, keine Kinder. Die gebären einen schwitzenden, scheußlichen, Bauch tragenden Gastwirt oder Massenmörder, den tragen sie aus, keine Kinder. Da sagen die Leute, sie kriegen ein Bauxerl, aber in Wirklichkeit kriegen sie einen 80jährigen Menschen, dem das Wasser überall herausrinnt, der stinkt und blind ist und hinkt und sich vor Gicht nicht mehr rühren kann, den bringen sie auf die Welt. Aber den sehen sie nicht, damit die Natur sich weiter durchsetzt und der Scheißdreck immer weitergehen kann. Aber mir ist es ja wurscht.

https://blogs.taz.de/popblog/2014/12/10/words-of-wisdom-thomas-bernhard-1979-ueber-anderssein-selbstmord-journalistenbeschimpfung-landhass-und-selbst-gewaehlte-ewige-einsamkeit/

Gut, dass er nicht 80 sondern nur 58 geworden ist.
So ist uns ein stinkender, hinkender und undichter Bernhard erspart geblieben.
Obwohl, nicht ganz dicht war er ja offenbar schon in jüngeren Jahren.

Wo ist denn die Ageism-Polizei, wenn man sie braucht?

Beachbernie, übernehmen Sie!

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Was soll das werden, wenn's fertig ist? Ageism? NeinNein



Hey! Du bist der Moderator, nicht ich! Wenn Du Dich selbst moderiert hast, darfst Du gleich beim DonMartin weitermachen. Los jetzt! Sehr glücklich
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21961
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2242283) Verfasst am: 13.02.2021, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hey! Du bist der Moderator, nicht ich! Wenn Du Dich selbst moderiert hast, darfst Du gleich beim DonMartin weitermachen. Los jetzt! Sehr glücklich

Warum sollte ich mich denn moderieren?
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HFRudolph
Naturalist, Determinist



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1182

Beitrag(#2242286) Verfasst am: 13.02.2021, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
einen 80jährigen Menschen, dem das Wasser überall herausrinnt, der stinkt und blind ist und hinkt und sich vor Gicht nicht mehr rühren kann

Davor hab ich Angst. Vielleicht bewahrt mich der Corona....

Ich hatte das nicht wörtlich verstanden, sondern darauf bezogen, dass die Menschen ihre Kinder zu Greisen heranziehen und eben nicht Kinder sein lassen, verspielt, mit Freiheit und Kreativität, sondern gepresst in enge Gesellschaftsbilder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2242330) Verfasst am: 14.02.2021, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

HFRudolph hat folgendes geschrieben:

Ich hatte das nicht wörtlich verstanden, sondern darauf bezogen, dass die Menschen ihre Kinder zu Greisen heranziehen und eben nicht Kinder sein lassen, verspielt, mit Freiheit und Kreativität, sondern gepresst in enge Gesellschaftsbilder.

Nee, ich fürchte, der Bernard meinte das wörtlich.
Er hat misanthrope Grantelei zum Geschäftsmodell gemacht.
Gibt offenbar genug Leute da draussen, die nur glücklich sind, wenn man sie beschimpft und ihnen erzählt, wie Sch****e das Leben als solches ist.
Und dafür auch noch Geld bezahlen. :facepalm:
Also etwa das intellektuelle Äquivalent zum Domina-Studio.
Davon hat der Bernard ganz gut gelebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HFRudolph
Naturalist, Determinist



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1182

Beitrag(#2242344) Verfasst am: 14.02.2021, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, manchmal sind wir doch einfach zu höflich zu anderen Menschen, weil wir den Konflikt scheuen. Das ist die andere Seite der Medaille.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16373
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2242362) Verfasst am: 14.02.2021, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
HFRudolph hat folgendes geschrieben:

Ich hatte das nicht wörtlich verstanden, sondern darauf bezogen, dass die Menschen ihre Kinder zu Greisen heranziehen und eben nicht Kinder sein lassen, verspielt, mit Freiheit und Kreativität, sondern gepresst in enge Gesellschaftsbilder.

Nee, ich fürchte, der Bernard meinte das wörtlich.
Er hat misanthrope Grantelei zum Geschäftsmodell gemacht.
Gibt offenbar genug Leute da draussen, die nur glücklich sind, wenn man sie beschimpft und ihnen erzählt, wie Sch****e das Leben als solches ist.
Und dafür auch noch Geld bezahlen. :facepalm:
Also etwa das intellektuelle Äquivalent zum Domina-Studio.
Davon hat der Bernard ganz gut gelebt.


grantelei? facepalme hoch 10


https://www.arte.tv/de/videos/079739-003-A/grosse-reden-thomas-bernhard/
Heldenplatz 1988: Ein österreichischer Skandal

und wenn man sich heute so umsieht, nicht nur in österreich..


https://www.youtube.com/watch?v=CwOETtATHOY
HC Strache bei der Heldenplatz Premiere
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2242374) Verfasst am: 14.02.2021, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:


grantelei? facepalme hoch 10

https://www.arte.tv/de/videos/079739-003-A/grosse-reden-thomas-bernhard/
Heldenplatz 1988: Ein österreichischer Skandal

Der Typ hat zeitlebens gegrantelt.
Dein Zitat stammt auch nicht aus dem Heldenplatz.
Ein Stück, dass die Aufregung eh nicht wert ist, die damals darum gemacht wurde.
Wilson hat folgendes geschrieben:

https://www.youtube.com/watch?v=CwOETtATHOY
HC Strache bei der Heldenplatz Premiere

Ich soll mich ernsthaft vor einem Typen fürchten,
der sich von einer falschen Blondine untern Tisch saufen lässt,
dabei dummes Zeug redet und sich dabei auch noch filmen lässt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16373
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2242398) Verfasst am: 14.02.2021, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


grantelei? facepalme hoch 10

https://www.arte.tv/de/videos/079739-003-A/grosse-reden-thomas-bernhard/
Heldenplatz 1988: Ein österreichischer Skandal

Der Typ hat zeitlebens gegrantelt.
Dein Zitat stammt auch nicht aus dem Heldenplatz.
Ein Stück, dass die Aufregung eh nicht wert ist, die damals darum gemacht wurde.
Wilson hat folgendes geschrieben:

https://www.youtube.com/watch?v=CwOETtATHOY
HC Strache bei der Heldenplatz Premiere

Ich soll mich ernsthaft vor einem Typen fürchten,
der sich von einer falschen Blondine untern Tisch saufen lässt,
dabei dummes Zeug redet und sich dabei auch noch filmen lässt?


unterirdische rezeption von t. bernhard durch donem.

strafe: 48 stunden ohne pause don alphons unterirdischen schwafeleien, sprich dem palaver, sprich: Belanglosigkeiten, Binsenweisheiten, dem Blabla, Faseleien, Firlefanzen, Floskeln, dem Gefasel, dem Gelaber, Gemeinplätzen, dem Geplapper, dem Gerede, dem Geschmarre und Geschnatter, dem Geschwätz, dem Gesülze, dem Gewäsch, Kaffeeklatsch, Kaffeekränzchen, Larifari, Lorks, Lurks, Pausengesprächen, Phrasen, Phrasendreschereien, Rederei, dem Schmus, den Schnickschnackereien, dem Sermon, dem Smalltalk und den triaden und dem Wortgeklingel, dem Wortschwall zuhören.


gegenwörter zu palaver: Diskussion, Erörterung
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group