Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Werden Bakterien in der Mikrowelle getötet ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Harrass
registrierter User



Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 164
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#2107186) Verfasst am: 16.09.2017, 22:10    Titel: Werden Bakterien in der Mikrowelle getötet ? Antworten mit Zitat

Ich habe heute mal wieder etwas aufgewärmt und da fiel mir etwas ein, das ich mal hier fragen möchte:
Microwellen machen alles heiss und durch die Hitze werden bekanntlich praktisch alle unerwünschten Lebensformen gegrillt, wie das auch beim Kochen üblich ist.

Genau wie beim Kochen gibt es aber auch immer wieder Lebensformen, die das bischen Hitze durchaus etwas länger überleben können.

Nun sind das aber fast alles wasserhaltige Lebensformen, die müssten doch normalerweise von den Microwellen zerfetzt werden, so wie der arme Hund der mal von seinem Frauchen getrocknet wurde.

Was sagt ihr ?
_________________
Raumfahrt mit konventioneller Physik macht keinen Spass !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13759
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2107188) Verfasst am: 16.09.2017, 22:14    Titel: Re: Werden Bakterien in der Mikrowelle getötet ? Antworten mit Zitat

Harrass hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute mal wieder etwas aufgewärmt und da fiel mir etwas ein, das ich mal hier fragen möchte:
Microwellen machen alles heiss und durch die Hitze werden bekanntlich praktisch alle unerwünschten Lebensformen gegrillt, wie das auch beim Kochen üblich ist.

Genau wie beim Kochen gibt es aber auch immer wieder Lebensformen, die das bischen Hitze durchaus etwas länger überleben können.

Nun sind das aber fast alles wasserhaltige Lebensformen, die müssten doch normalerweise von den Microwellen zerfetzt werden, so wie der arme Hund der mal von seinem Frauchen getrocknet wurde.

Was sagt ihr ?


Normaler Weise ja. Es sei denn, die Bakterien haben bereits zuvor etliche Giftstoffe produziert. Dann nützt auch die Mikrowelle nichts mehr.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harrass
registrierter User



Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 164
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#2107190) Verfasst am: 16.09.2017, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Dann nutzt Kochen aber auch nicht Smilie Deshalb ist ja alter Fisch so gefährlich.
_________________
Raumfahrt mit konventioneller Physik macht keinen Spass !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13759
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2107192) Verfasst am: 16.09.2017, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Harrass hat folgendes geschrieben:
Dann nutzt Kochen aber auch nicht Smilie Deshalb ist ja alter Fisch so gefährlich.


Alter Fisch ist immer gefährlich. Sehr glücklich

Um meine Aussage zu unterstreichen, im folgenden ein Artikel aus BdW:

Mikrowellenherde können die Hygiene im Haushalt verbessern: Schon zwei Minuten in einem solchen Ofen töten 99 Prozent aller Keime in Spülschwämmen, Küchenhandtüchern und Putzlappen ab, haben amerikanische Forscher gezeigt.
Ach so und: Willkommen im FGH! Prost
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harrass
registrierter User



Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 164
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#2107196) Verfasst am: 16.09.2017, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ups:

Zitat: Tödlich für die Mikroben ist dabei nach Angaben von Studienleiter Bitton nicht die Strahlung in der Mikrowelle, sondern die Hitze.

Dann stimmt es ja doch nicht Auf den Arm nehmen
Also nur die Hitze.

Und es ist eigentlich eher ein willkommmen zurück...
Trotzdem danke Smilie
_________________
Raumfahrt mit konventioneller Physik macht keinen Spass !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 366

Beitrag(#2107216) Verfasst am: 17.09.2017, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn dies so einfach wäre, würde man medizinische Instrumente einfach in der Mikrowelle sterilisieren statt umständlich 20 Minuten in einem Autoklaven bei 121 Grad und 2 Bar Druck.

Mikroorganismen sind nunmal teilweise extrem widerstandsfähig, besonders in Sporenform.

Auf der Wikipedia gibts hier einen interessanten Beitrag dazu.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15907
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2107223) Verfasst am: 17.09.2017, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Schon Ameisen überleben die Mikrowelle, weil sie zu klein sind für die verwendete Wellenlänge. Bakterien überstehen das erst recht, sofern es "trocken lebende" Bakterien wären. Wie oben bemerkt, es ist die Temperatur, die die Mikroben killt, und Hitze entsteht in der Mikrowelle nun mal nur in Flüssigkeiten. Will man also seine Socken desinfizieren, muß man die voher gut anfeuchten, so sie nicht grade feucht vom Fuß kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2366

Beitrag(#2107245) Verfasst am: 17.09.2017, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kürzlich wurde berichtet, dass fast jedes zweite Hähnchen mit multi-resistenten Keimen auf den Markt kommt.
Die können sich bereits beim abspülen mit Wasser verbreiten (Wasser-Spritzer bis 50 cm).
Deshalb soll man die nicht abspülen, sondern direkt durch-erhitzen.
Und ich würde die nur mit wasserdichten Handschuhen anfassen beim auspacken.
Die Nahrungsmittel-Industrie produziert Zeitbomben, und Politik und Verbraucher schauen fast tatenlos zu.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1463

Beitrag(#2109682) Verfasst am: 09.10.2017, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Harrass hat folgendes geschrieben:
Dann stimmt es ja doch nicht Auf den Arm nehmen
Also nur die Hitze.

manschmal stimmts aber doch wieder. Weil in der Mikrowelle die Hitze wo hinkommt, wo sie über Wärmeleitung/Konvektion nicht oder vile zu langsam hinkommt


Kat hat folgendes geschrieben:
Wenn dies so einfach wäre, würde man medizinische Instrumente einfach in der Mikrowelle sterilisieren statt umständlich 20 Minuten in einem Autoklaven bei 121 Grad und 2 Bar Druck.

Nöööö das geht doch gar nicht. Die Instrumente sind doch meistens aus Metall, Mikrowellen untauglich. Erschwerend kommt bei der Mikrowelle dazu, dass durch das unterschiedliche Absorptionsverhalten verschiedener Materialien Bereiche über hitzt werden, solange andere noch kalt sind.Das kriegst Du im Autoklaven besser hin, wobei nicht nur die 2 Bar entscheidend sind, sondern auch dass vorher evakuiert wird.


Wolle hat folgendes geschrieben:
Kürzlich wurde berichtet, dass fast jedes zweite Hähnchen mit multi-resistenten Keimen auf den Markt kommt.

Bei Puten dürfte das ähnlich sein. Die Zeit ist reif für einen Geflügel Boykott
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15907
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2109915) Verfasst am: 11.10.2017, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Grundsätzlich gilt hier bei dieser Frage folgendes:
Was sich durch Kochen sterilisieren läßt geht auch in der MW - vorausgesetzt es wird darin ebenfalls richtig heiß gemacht und nicht bloß aufgewärmt. Ist nur eine Frage der Temperatur. Auf welche Art die erzeugt wird ist völlig wurscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38505
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2109946) Verfasst am: 11.10.2017, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Grundsätzlich gilt hier bei dieser Frage folgendes:
Was sich durch Kochen sterilisieren läßt geht auch in der MW - vorausgesetzt es wird darin ebenfalls richtig heiß gemacht und nicht bloß aufgewärmt. Ist nur eine Frage der Temperatur. Auf welche Art die erzeugt wird ist völlig wurscht.



Das ist aber an das Vorhandensein von Wasser gekoppelt. Die Mikrowelle heizt indem sie Wassermolekuele zum Schwingen bringt und so das im "genukten" Gegenstand vorhandene Wasser aufheizt, welches widerum seine Umgebung erwaermt.

Dies macht einerseits die Mikrowelle besonders effektiv beim Aufwaermen von Nahrungsmitteln, weil die Hitze nicht von aussen in das Nahrungsmittel eindringen muss wie beim Backofen, sondern es quasi von innen her kocht.

Andererseits ist deshalb die Mikrowelle voellig ungeeignet trockene, nicht wasserhaltige Dinge zu erwaermen.

Bakterien sind Zellen mit wasserhaltigem Zellplasma und sind deshalb empfindlich fuer die Bestrahlung durch Mikrowellen. Viren enthalten kein Wasser und deshalb zunaechst einmal unempfindlich fuer Mikrowellenstrahlung, befinden sie sich jedoch in Wasser geloest oder sonstwie in wasserhaltiger Umgebung, dann koennen selbstverstaendlich auch Viren so hoch erhitzt werden, dass sie funktionsunfaehig werden.

Eine andere Sache ist natuerlich wieviel Temperatur Bakterien und Viren abkoennen. Die meisten Proteine degenerieren schon weit unter dem Siedepunkt des Wassrers. Manche bleiben auch nahe dem Siedepunkt noch funktionsfaehig und einige sind auch durch Kochen nicht zu zerstoeren. Im Laufe der Evolution haben sich gerade unter den Bakterien und Viren Arten entwickelt, die ganz ohne oder mit nur wenigen besonders hitzeempfindlichen Proteinen auskommen und die deshalb weitaus hoehere Temperaturen ueberleben als z. B. der Mensch, fuer den bereits wenige Grad ueber 40 Grad C. das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Einige Spezialisten unter den Bakterien ueberleben sogar (manchmal nur in bestimmten Lebensstadien) Temperaturen ueber 100 Grad und die koennen dann weder durch Abkochen noch in der Mikrowelle zuverlaessig abgetoetet werden, weil in beiden Faellen die Temperaturentwickling durch den Siedepunkt des Wassers begrenzt ist. Im Labor werden deshalb Geraetschaften im "Autoklaven" sterilisiert, einer Druckkammer, in der durch erhoehten Druck auch der Siedepunkt des Wassers auf i. d. R. 121 Grad C. erhoeht ist. Darin kriegt man so ziemlich alles klein. Aber auch dort nicht wirklich alles. Ein paar wenige Bakterienarten wurden bisher idendifiziert, die auch das noch ueberleben koennen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group