Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Diskussionen aus Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, etc.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39848

Beitrag(#2113505) Verfasst am: 06.11.2017, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wer mit Angst lebt, macht sein Leben kaputt.

Ich habe achtzig Jahre damit gelebt. Fing schon als Kleinkind an, ich erinnere mich, daß ich mal mich fürchtete, nicht mehr den Weg zurück nachhause zu finden. Später gabs dann immer mindestens eine Angst, kleine und große, etwa vor dem Lehrer, der damals noch mit dem Rohrstock hauen durfte, Angst Angst vor dem Prügelpapa, Angst nicht versetzt zu werden, die Prüfungsangst, die Angst, daß irgendeine Übeltat rauskommen könnte (zeig mir einen Teen, der/die nicht irgendeine Scheiße baut). Angst vor einem Atomkrieg, von dem ich mindestens einmal albträumte. Als ich mir eine Familie an den Hals gehängt hatte kam noch schlichte Existenzangst dazu, die sehr berechtigte Angst den Arbeitsplatz zu verlieren bezw. keinen anderen zu finden, die Angst, wegen Eigenbedarf aus der Wohnung gekündigt zu werden. Und jetzt hab ich Angst vorm Sterben. Kaum vor dem Tod, der ist harmlos, da gibts dann endlich keine Angst mehr.
Seltsam, nur vor der Hölle hab ich mich nie gefürchtet, damals, als ich noch gläubig war. Ich hab wirklich geglaubt, daß Gott mir meine Sünden vergeben würde.


Mein aufrichtiges Bedauern hast Du. Trösten

Das ist inder Tat ein Scheißleben.

Immer wieder mal in einer unsicheren Situation, Angst zu haben, ist in der Tat normal. Die Frage ist dominiert das Gefühl im Leben, ist es sehr viel dominanter als Freude, Spaß, Zuversicht, Genuss. Vor allem: Ist es auch bei relativ sicherer Situation beständig, und beeinträchtigt es den Menschen, oder aktiviert es auch Potentiale.
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29570

Beitrag(#2113507) Verfasst am: 06.11.2017, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:

Um die nächste Ecke liegt immer nur der erste Schritt, - nicht zur Lösung aller Probleme, aber immerhin der zu einer Steigerung der Lebensqualität. Du willst doch nicht empfehlen den ersten Schritt erst gar nicht zu machen?


Nein, ganz im Gegenteil. Nur halte ich es nicht für hilfreich, den ersten Schritt mit dem Vorwurf einzuleiten, jemand würde sich in seiner Angst weiden. Mir ist vrolijkes Sprache in dem Punkt einen Hauch zu flapsig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29570

Beitrag(#2113510) Verfasst am: 06.11.2017, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Mensch mit Flugangst sollte Deiner Meinung nach, einfach nicht fliegen.


Ach, das ist meine Meinung? Schön, dass ich die auch mal zu hören bekomme. Geschockt

Ich habe geschrieben, wie ich Deine Antwort empfunden habe.


Deine Empfindung trifft nicht das, was ich gemeint habe. Ich habe eigentlich weniger an krankhafte Angststörungen gedacht, sondern an ganz normale, begründete Angst.

Wer aus Angst vor den nächsten Arbeitstag nicht schlafen kann, weil er von den Kollegen oder vom Chef gemobbt wird, der hat ja keine Angststörung, sondern ein reales Problem, das ihn ängstigt. Oder jemand, der nicht weiss, wie er die nächste Miete zahlen soll und befürchtet, bald obdachlos zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36021
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2113520) Verfasst am: 06.11.2017, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:

Um die nächste Ecke liegt immer nur der erste Schritt, - nicht zur Lösung aller Probleme, aber immerhin der zu einer Steigerung der Lebensqualität. Du willst doch nicht empfehlen den ersten Schritt erst gar nicht zu machen?


Nein, ganz im Gegenteil. Nur halte ich es nicht für hilfreich, den ersten Schritt mit dem Vorwurf einzuleiten, jemand würde sich in seiner Angst weiden. Mir ist vrolijkes Sprache in dem Punkt einen Hauch zu flapsig.


Manchmal hilft es, mal flapsig zu werden.

Mir hats mal enorm geholfen auf den Boden der Tatsache zu kommen, als ich mich gegenüber eine Kundin mal gotsjämmerlich beklagte über zuviel "Stress".
Die hatte einen Kollegen von mir vorgerechnet, wieviel Zeit ich durch meine Jammerei verplempert habe.
Besagte Kollege erzählte mir das, natürlich unter Beisein der übrigen Kollegen, brühwarm zurück.
Ich bin vor lauter Scham im Boden versunken.
In eine spätere stille Stunde, hab ich mir überlegt, dass die Kundin durchaus Recht hatte, und die ganze Jammerei nichts bringt. Im Gegenteil, man sich selbst immer mehr einredet, es wäre so.

Angst ist so was ähnliches. Es gibt dem in echt, und es gibt dem in eingebildet.
Sollte man drüber nachdenken, und versuchen sein Leben nicht durch Angst bestimmen zu lassen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39848

Beitrag(#2113523) Verfasst am: 06.11.2017, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Mensch mit Flugangst sollte Deiner Meinung nach, einfach nicht fliegen.


Ach, das ist meine Meinung? Schön, dass ich die auch mal zu hören bekomme. Geschockt

Ich habe geschrieben, wie ich Deine Antwort empfunden habe.


Deine Empfindung trifft nicht das, was ich gemeint habe. Ich habe eigentlich weniger an krankhafte Angststörungen gedacht, sondern an ganz normale, begründete Angst.

Wer aus Angst vor den nächsten Arbeitstag nicht schlafen kann, weil er von den Kollegen oder vom Chef gemobbt wird, der hat ja keine Angststörung, sondern ein reales Problem, das ihn ängstigt. Oder jemand, der nicht weiss, wie er die nächste Miete zahlen soll und befürchtet, bald obdachlos zu sein.

Dem kann ich zustimmen.
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39848

Beitrag(#2113525) Verfasst am: 06.11.2017, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:

Um die nächste Ecke liegt immer nur der erste Schritt, - nicht zur Lösung aller Probleme, aber immerhin der zu einer Steigerung der Lebensqualität. Du willst doch nicht empfehlen den ersten Schritt erst gar nicht zu machen?


Nein, ganz im Gegenteil. Nur halte ich es nicht für hilfreich, den ersten Schritt mit dem Vorwurf einzuleiten, jemand würde sich in seiner Angst weiden. Mir ist vrolijkes Sprache in dem Punkt einen Hauch zu flapsig.

Ok.
Im Grunde lässt sich eh nur individuell sehen, was jemanden grade hilft. Der eine kann wirklich momentan nichts ändern, an der beängstigenden Situation, dem hilft vielleicht einfach mal Ablenkung. Dem anderen kann man vielleicht schon sagen: doch trau dir das zu, du kannst was ändern. Oder einer braucht konkrete Unterstützung.
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36021
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2113528) Verfasst am: 06.11.2017, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die Ausgangslage hier war der von mir gebrachter Spruch: "Angst essen Seele auf".
Nach einigem Hin und Her und nachgeschoben: Wer mit Angst lebt, macht sein Leben kaputt, wurde durch ahriman widersprochen, und beschrieb sein Leben als das von eine Angstsituation in die nächste.
Wurde darin noch unterstützt durch Lebensnebel mit: "das ist ein normales Leben".

Tschuldigung; aber für mich ist das nicht normal.

Das es wirkliche ernst zu nehmende Ängste gibt, wird niemand bestreiten, aber wenn das ganze Leben eine aneianderreihung von Ängste ist, sollte man zumindest versuchen daran was zu ändern, ansonsten könnte ich drauf verzichten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11237

Beitrag(#2113529) Verfasst am: 06.11.2017, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Mensch mit Flugangst sollte Deiner Meinung nach, einfach nicht fliegen.


Ach, das ist meine Meinung? Schön, dass ich die auch mal zu hören bekomme. Geschockt

Ich habe geschrieben, wie ich Deine Antwort empfunden habe.


Deine Empfindung trifft nicht das, was ich gemeint habe. Ich habe eigentlich weniger an krankhafte Angststörungen gedacht, sondern an ganz normale, begründete Angst.

Wer aus Angst vor den nächsten Arbeitstag nicht schlafen kann, weil er von den Kollegen oder vom Chef gemobbt wird, der hat ja keine Angststörung, sondern ein reales Problem, das ihn ängstigt. Oder jemand, der nicht weiss, wie er die nächste Miete zahlen soll und befürchtet, bald obdachlos zu sein.

Dem kann ich zustimmen.

Ich habe da Probleme mit dem "ganz normale, begründete Angst".
Wann ist eine Angst "normal" oder "begründet"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39848

Beitrag(#2113534) Verfasst am: 06.11.2017, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Ich habe da Probleme mit dem "ganz normale, begründete Angst".
Wann ist eine Angst "normal" oder "begründet"?

Glaub ich dir sofort.
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10646

Beitrag(#2113544) Verfasst am: 07.11.2017, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

[...]
Ich habe da Probleme mit dem "ganz normale, begründete Angst". ..

Selbstreflektion hilft.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40167
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2113547) Verfasst am: 07.11.2017, 02:17    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Mensch mit Flugangst sollte Deiner Meinung nach, einfach nicht fliegen.


Ach, das ist meine Meinung? Schön, dass ich die auch mal zu hören bekomme. Geschockt

Ich habe geschrieben, wie ich Deine Antwort empfunden habe.


Deine Empfindung trifft nicht das, was ich gemeint habe. Ich habe eigentlich weniger an krankhafte Angststörungen gedacht, sondern an ganz normale, begründete Angst.

Wer aus Angst vor den nächsten Arbeitstag nicht schlafen kann, weil er von den Kollegen oder vom Chef gemobbt wird, der hat ja keine Angststörung, sondern ein reales Problem, das ihn ängstigt. Oder jemand, der nicht weiss, wie er die nächste Miete zahlen soll und befürchtet, bald obdachlos zu sein.

Dem kann ich zustimmen.

Ich habe da Probleme mit dem "ganz normale, begründete Angst".
Wann ist eine Angst "normal" oder "begründet"?



Angst vor dem Sterben ist beispielsweise für Menschen recht normal. In irgendeiner Form kennt das fast jeder.

Begründete Angst hat man vor realen Gefahren, die einen selbst bedrohen, z.B. vor einem starken Hurricane, der in Richtung des eigenen Wohnorts unterwegs ist.

Daneben gibt es auch irrationale, völlig unbegründete Ängste, z.B. davor, dass man mittels "chemtrails" vergiftet wird oder vor Entführungen durch UFOs.

In manchen Fällen gibt es auch krankhafte Ängste, z.b. klinische Phobien oder durch Psychosen und andere Geisteskrankheiten verursachte Ängste.

Bei dieser Aufzaehlung sollte recht schnell klar werden, dass manche Ängste prinzipiell nützlich sind, z.B. die vor dem Hurricane, die einen veranlassen sollte sich entweder vor diesem in Sicherheit zu bringen oder doch zumindest so darauf vorzureiten, dass man seine Ueberlebenschancen erhöht. Andere Aengste sind nur negativ, weil sie einem die Lebensqualität vermindern, ohne auch nur zu irgendwas gut zu sein. Wieder andere, wie die vorm Sterben, sind zwar normal, aber eigentlich auch nicht so furchtbar nützlich, weil man das, wovor man Angst hat, letztendlich doch nicht vermeiden kann. Mit denen muss man halt zu leben lernen.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23523

Beitrag(#2113567) Verfasst am: 07.11.2017, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das ist inder Tat ein Scheißleben.


Ahrimanns Ängste sind mir recht vertraut. Ich könnte vielleicht noch ergänzen, daß es Situationen gab, in denen ich gerne gestorben wäre. Genauer gesagt habe ich mit tiefer Zufriedenheit mein Leben den Chirurgen übergeben, nicht wissend, ob ich wieder aufwachen würde. Hauptsache schlafen, auch für immer. Nur nicht in dem Zustand bleiben, in dem ich die Monate zuvor verbracht hatte. Und jetzt in der Gegenwart bestätige ich es rückblickend. Ich bin einverstanden mit meinem Wunsch damals.

Aber nie würde ich von einem "Scheißleben" sprechen. Ich liebe das Leben. Ich empfinde eine tiefe Dankbarkeit dafür, dass ich an dem Spiel teilnehmen darf. All diese Erfahrungen zu machen. Wahrnehmung, Schmerz, Trauer, Glück, streiten, lieben. Gehört alles dazu. Ich will nicht leugnen, dass es harte Schicksale gibt, die eine Bitterkeit über das Leben gerechtfertigt erscheinen lässt. Aber das Leben, das Ahriman schildert, reicht nicht, um es in die Tonne zu hauen.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11237

Beitrag(#2113589) Verfasst am: 07.11.2017, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Ich habe da Probleme mit dem "ganz normale, begründete Angst".
Wann ist eine Angst "normal" oder "begründet"?

Glaub ich dir sofort.

Sehr witzig ...

Beispiel Flugangst. Es ist (statistisch) gefährlicher mit dem Auto zum Flughafen zu fahren wie mit dem Flugzeug zu fliegen, trotzdem ist Flugangst bekannter wie 'Autoangst'. Da scheint es um mehr zu gehen wie nur statistisch bestätigte 99.99x% Sicherheit - Höhenangst, eingeschlossen in einer engen Röhre, viele Menschen auf engstem Raum zusammen, angeschnallt, Kontrollverlust, unbekanntes Umfeld, etc

Ab wann würde man von unbegründeter Angst sprechen, wenn es nur in 0.001% der Fälle einen Unfall gibt, oder ab 0.0001%, oder 0.000012%? (Letzteres ist in etwa die Wahrscheinlichkeit bei einem Flugzeugabsturz zu sterben)
Oder ist 0.01% für dich schon die Grenze für begründet/unbegründet, für normal/krankhaft?
Was für "astarte" unter nicht-begründet eingestuft wird hat für andere auch zu gelten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39848

Beitrag(#2113605) Verfasst am: 07.11.2017, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Was für "astarte" unter nicht-begründet eingestuft wird hat für andere auch zu gelten?

noc
Sorry. Ich hätte nicht den Fehler machen sollen, irgendwas auf dich zu antworten. Wird nicht wieder vorkommen.
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11237

Beitrag(#2113608) Verfasst am: 07.11.2017, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Was für "astarte" unter nicht-begründet eingestuft wird hat für andere auch zu gelten?

noc
Sorry. Ich hätte nicht den Fehler machen sollen, irgendwas auf dich zu antworten. Wird nicht wieder vorkommen.

Das hat doch nicht dein Niveau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 729
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2114373) Verfasst am: 16.11.2017, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
..............
Angst ist erst mal eine normale Emotion. Sie warnt vor Gefahren und Überschätzung, sie mobilisiert Energien, mancher sucht sie als Kick.
Aber die ist nicht gemeint, bei dem Spruch. Da geht es um Angst als belastenden andauernden Zustand, oder?
Dann gibts auch Überängstlichkeit, Angststörungen, usw.


Schön das wir das endlich auch mal erfahren.

Vielleicht sollte wir uns mal bei dir auf die Couch legen.
Gehts über Kasse oder nur prvat Cool
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36335
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162044) Verfasst am: 08.01.2019, 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

Aus Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, Bonmots, geistreiche Bemerkungen u.ä hierher verschoben. vrolijke

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen
_________________
Und das Lamm öffnete das dritte Siegel. Und ein weißes Pferd erschien, und der auf ihm saß, trug ein braunes Gewand mit den Zeichen des Gesetzes. Und er trug ein Pergament, auf dem war der Buchstabe Kaph. Und ich hörte eine Stimme: "Für dieses Wort zwei Taler und für dieses Lied drei Taler. Das Logo aber rühre nicht an!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40167
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2162050) Verfasst am: 08.01.2019, 01:36    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen


Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Ich habe das Gefuehl, dass sich dieser Mensch absichtlich so lustig herausputzt und hofft dadurch Reaktionen bei seinen Mitmenschen zu triggern, die ihm Anlass bieten seinem Hobby, mit hocherhobenem Genderfinger anderen Leuten in der Nase zu bohren, nachzugehen. Insofern ist der von mir zitierte Kommentar absolut "spot on".
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 08.01.2019, 01:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
hat geheime Videos von den FGH-Moderatoren



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23660
Wohnort: München

Beitrag(#2162052) Verfasst am: 08.01.2019, 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen


Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Ich habe das Gefuehl, dass sich dieser Mensch absichtlich so lustig herausputzt und hofft dadurch Reaktionen bei seinen Mitmenschen zu triggern, die ihm Anlass bieten seinem Hobby, mit hochgehobenem Genderfinger anderen Leuten in der Nase zu bohren, nachzugehen. Insofern ist der von mir zitierte Kommentar absolut "spot on".


Redest du eigentlich absichtlich dummes Zeug, um intelligente Menschen zu provozieren? zwinkern
_________________
Wo ist Delilah, wenn man sie braucht?

„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40167
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2162055) Verfasst am: 08.01.2019, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen


Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Ich habe das Gefuehl, dass sich dieser Mensch absichtlich so lustig herausputzt und hofft dadurch Reaktionen bei seinen Mitmenschen zu triggern, die ihm Anlass bieten seinem Hobby, mit hochgehobenem Genderfinger anderen Leuten in der Nase zu bohren, nachzugehen. Insofern ist der von mir zitierte Kommentar absolut "spot on".


Redest du eigentlich absichtlich dummes Zeug, um intelligente Menschen zu provozieren? zwinkern



Wenn ich das täte, dann waere mir das gründlich misslungen. Bisher konnte ich nur Tarvoc und Dich provozieren. zwinkern
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
hat geheime Videos von den FGH-Moderatoren



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23660
Wohnort: München

Beitrag(#2162058) Verfasst am: 08.01.2019, 01:46    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen


Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Ich habe das Gefuehl, dass sich dieser Mensch absichtlich so lustig herausputzt und hofft dadurch Reaktionen bei seinen Mitmenschen zu triggern, die ihm Anlass bieten seinem Hobby, mit hochgehobenem Genderfinger anderen Leuten in der Nase zu bohren, nachzugehen. Insofern ist der von mir zitierte Kommentar absolut "spot on".


Redest du eigentlich absichtlich dummes Zeug, um intelligente Menschen zu provozieren? zwinkern



Wenn ich das täte, dann waere mir das gründlich misslungen. Bisher konnte ich nur Tarvoc und Dich provozieren. zwinkern


Also Tarvoc ist eine hochintelligente Person. Was mal wieder zeigt, dass du Intelligenz nicht mal erkennen würdest, wenn sie Dich mal wieder widerlegt hat. zwinkern
_________________
Wo ist Delilah, wenn man sie braucht?

„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40167
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2162060) Verfasst am: 08.01.2019, 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen


Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Ich habe das Gefuehl, dass sich dieser Mensch absichtlich so lustig herausputzt und hofft dadurch Reaktionen bei seinen Mitmenschen zu triggern, die ihm Anlass bieten seinem Hobby, mit hochgehobenem Genderfinger anderen Leuten in der Nase zu bohren, nachzugehen. Insofern ist der von mir zitierte Kommentar absolut "spot on".


Redest du eigentlich absichtlich dummes Zeug, um intelligente Menschen zu provozieren? zwinkern



Wenn ich das täte, dann waere mir das gründlich misslungen. Bisher konnte ich nur Tarvoc und Dich provozieren. zwinkern


Also Tarvoc ist eine hochintelligente Person. Was mal wieder zeigt, dass du Intelligenz nicht mal erkennen würdest, wenn sie Dich mal wieder widerlegt hat. zwinkern



Habe ich etwa behauptet Tarvoc waere keine intelligente Person? Mehrdeutige Sätze als solche zu erkennen ist irgendwie nicht so Dein Ding. Sehr glücklich
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
hat geheime Videos von den FGH-Moderatoren



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23660
Wohnort: München

Beitrag(#2162061) Verfasst am: 08.01.2019, 01:55    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen


Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Ich habe das Gefuehl, dass sich dieser Mensch absichtlich so lustig herausputzt und hofft dadurch Reaktionen bei seinen Mitmenschen zu triggern, die ihm Anlass bieten seinem Hobby, mit hochgehobenem Genderfinger anderen Leuten in der Nase zu bohren, nachzugehen. Insofern ist der von mir zitierte Kommentar absolut "spot on".


Redest du eigentlich absichtlich dummes Zeug, um intelligente Menschen zu provozieren? zwinkern



Wenn ich das täte, dann waere mir das gründlich misslungen. Bisher konnte ich nur Tarvoc und Dich provozieren. zwinkern


Also Tarvoc ist eine hochintelligente Person. Was mal wieder zeigt, dass du Intelligenz nicht mal erkennen würdest, wenn sie Dich mal wieder widerlegt hat. zwinkern



Habe ich etwa behauptet Tarvoc waere keine intelligente Person? Mehrdeutige Sätze als solche zu erkennen ist irgendwie nicht so Dein Ding. Sehr glücklich


Ja, hast du. zwinkern
_________________
Wo ist Delilah, wenn man sie braucht?

„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36335
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162067) Verfasst am: 08.01.2019, 03:28    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen

Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Mit den Augen rollen Es geht bei dem Anliegen des Textes auch nicht (bzw. allenfalls vordergründig) um Gender, sondern darum, dass Eltern auf Fragen ihrer Kinder nicht damit reagieren sollen, dass sie die Konversation abwürgen.
_________________
Und das Lamm öffnete das dritte Siegel. Und ein weißes Pferd erschien, und der auf ihm saß, trug ein braunes Gewand mit den Zeichen des Gesetzes. Und er trug ein Pergament, auf dem war der Buchstabe Kaph. Und ich hörte eine Stimme: "Für dieses Wort zwei Taler und für dieses Lied drei Taler. Das Logo aber rühre nicht an!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10932
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2162070) Verfasst am: 08.01.2019, 04:01    Titel: Antworten mit Zitat

... Wir hatten alle keinen Sinn für den Mut, der dazu gehört, sich für die Idee einer Nation totschießen zu lassen."
Richard Huelsenbeck

Die Nation, so glaubten Huelsenbeck und seine Freunde, sei "im besten Fall eine Interessengemeinschaft -von Fellhändlern und Lederschiebern, im schlechtesten eine kulturelle Vereinigung von Psychopathen ..., die, wie im deutschen 'Vaterlande', mit dem Goethe-Band im Tornister auszogen, um Franzosen und Russen auf Bajonette zu spießen".
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40167
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2162071) Verfasst am: 08.01.2019, 04:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen

Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Mit den Augen rollen Es geht bei dem Anliegen des Textes auch nicht (bzw. allenfalls vordergründig) um Gender, sondern darum, dass Eltern auf Fragen ihrer Kinder nicht damit reagieren sollen, dass sie die Konversation abwürgen.


Welche Konversation? Die ueber schlechten Geschmack bei der Gestaltung des eigenen Aussehens? Das ist es naemlich, was nicht nur Kindern als Erstes auffällt, wenn sie dieser Vogelscheuche begegnen!

Soll den Kindern vielleicht vermittelt werden, dass eines der Hauptmerkmale von Transpersoenlichkeiten ihr grelles und unaesthetisches Aeusseres waere? Oder was will dieser Mensch mit seiner albernen Verkleidung erreichen?

Wenn er erreichen will, dass Eltern ihren Kindern vermitteln, dass Transpersoenlichkeiten keine Freaks sind, dann macht er ihnen diesen Job, so wie er da herangeht, nur unnötig schwer.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16431
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2162156) Verfasst am: 08.01.2019, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere noch zu ergänzen: Wenn dieser Mensch den guten Ratschlag beherzigt, dann lachen vielleicht auch anderer Leute Kinder nicht so viel ueber ihn.

Hast du den Text gelesen? Nicht von Kindern ausgelacht zu werden war überhaupt nicht das Anliegen. Pfeifen


Und der Punkt des Kommentators ist der, dass die Reaktionen, die dieser Mensch mit seinem öffentlichen Auftreten auslöst, höchstwahrscheinlich mehr mit seinem absichtlich provokativen und schrägen Aussehen zu tun haben als mit Gender. Wenn man so rumläuft wie der, dann kriegt man immer merkwürdige Reaktionen und wenn Kinder sich vor dieser Vogelscheuche erschrecken, dann ist das nicht der Fehler der Eltern, also braucht er denen nichts in einem offenen Brief oberlehrerhaft von irgendwelchem Genderquatsch zu erzählen.

Ich habe das Gefuehl, dass sich dieser Mensch absichtlich so lustig herausputzt und hofft dadurch Reaktionen bei seinen Mitmenschen zu triggern, die ihm Anlass bieten seinem Hobby, mit hochgehobenem Genderfinger anderen Leuten in der Nase zu bohren, nachzugehen. Insofern ist der von mir zitierte Kommentar absolut "spot on".


Redest du eigentlich absichtlich dummes Zeug, um intelligente Menschen zu provozieren? zwinkern

Äääh - welchen intelligenten Menschen provoziert er hier?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36335
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162159) Verfasst am: 08.01.2019, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Welche Konversation? Die ueber schlechten Geschmack bei der Gestaltung des eigenen Aussehens? Das ist es naemlich, was nicht nur Kindern als Erstes auffällt, wenn sie dieser Vogelscheuche begegnen!

Klar, Kinder sind ja insgesamt für ihre hochkultivierten, gebildeten und anspruchsvollen Geschmacksurteile bekannt und nicht etwa dafür, auf alles Ungewohnte, Sonderbare und Merkwürdige mit Neugier und womöglich Belustigung zu reagieren. Lachen

...ist schon was her, dass du Kind warst, hm? zwinkern

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Soll den Kindern vielleicht vermittelt werden, dass eines der Hauptmerkmale von Transpersoenlichkeiten ihr grelles und unaesthetisches Aeusseres waere? Oder was will dieser Mensch mit seiner albernen Verkleidung erreichen?

Wie wäre es mit "Es ist nichts Schlechtes, eine grelle Persönlichkeit zu sein"? Dass so eine überangepasste Kleinkrämerseele wie du damit nichts anfangen kann, ist schon klar. Lachen
_________________
Und das Lamm öffnete das dritte Siegel. Und ein weißes Pferd erschien, und der auf ihm saß, trug ein braunes Gewand mit den Zeichen des Gesetzes. Und er trug ein Pergament, auf dem war der Buchstabe Kaph. Und ich hörte eine Stimme: "Für dieses Wort zwei Taler und für dieses Lied drei Taler. Das Logo aber rühre nicht an!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40167
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2162184) Verfasst am: 08.01.2019, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Welche Konversation? Die ueber schlechten Geschmack bei der Gestaltung des eigenen Aussehens? Das ist es naemlich, was nicht nur Kindern als Erstes auffällt, wenn sie dieser Vogelscheuche begegnen!

Klar, Kinder sind ja insgesamt für ihre hochkultivierten, gebildeten und anspruchsvollen Geschmacksurteile bekannt und nicht etwa dafür, auf alles Ungewohnte, Sonderbare und Merkwürdige mit Neugier und womöglich Belustigung zu reagieren. Lachen

...ist schon was her, dass du Kind warst, hm? zwinkern

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Soll den Kindern vielleicht vermittelt werden, dass eines der Hauptmerkmale von Transpersoenlichkeiten ihr grelles und unaesthetisches Aeusseres waere? Oder was will dieser Mensch mit seiner albernen Verkleidung erreichen?

Wie wäre es mit "Es ist nichts Schlechtes, eine grelle Persönlichkeit zu sein"? Dass so eine überangepasste Kleinkrämerseele wie du damit nichts anfangen kann, ist schon klar. Lachen



Das Sonderbare an diesem Menschen ist aber nicht sein Genderstatus , sondern sein Aufzug. Ueber seinen Genderstatus will er natuerlich zwanghaft reden und weil ihm das das offenbar zu selten gelingt, zieht er sich wie eine Vogelscheuche an um aufzufallen.

Das spricht eigentlich fuer die Gesellschaft, in der dieser Mensch lebt, dass man dort offenbar nicht genug an Transpersoenlichkeiten auszusetzen hat, sodasss die sich offenbar verkleiden muessen um aufzufallen und ihren Mitmenschen eine Diskussion ueber ihren Genderstatus aufdrücken zu koennen, wenn Letzteres ihr Hobby ist.

Das ist das Schräge an der Sache hier.

Wuerde mir dieser Mensch halbwegs unauffällig gekleidet auf der Strasse begegnen, so wuerde ich vielleicht bemerken, dass er wie eine Frau gekleidet und gleichzeitig schlecht rasiert ist und dass diese Kombination eher selten vollkommt. Ich wuerde kurz mit der Schulter zucken und mir denken "So what?".

Wenn mir allerdings jemand ueber den Weg laeuft, der so angezogen ist wie der, dann wuerde ich, egal ob Männlein oder Weiblein oder sonstwas, mit Befremden reagieren und mich fragen ob ich es hier mit einem psysisch gestoerten Menschen zu tun habe oder was sonst mit dem nicht stimmt.

Ich bin zwar absolut kein Freund von Kleideretikette, jeder soll im Prinzip so rumlaufen wie er will, aber wenn sich jemand so schrill kleidet, dass seine Mitmenschen gar nicht weggucken koennen, selbst wenn sie das wollen, dann empfinde ich das als genauso unhöflich wie wenn jemand im Restaurant sitzt und bei seiner Tischkonversation absichtlich so laut schreit, dass das ganze Restaurant mitkriegt wie toll und besonders er ist. Und das ist ja wohl auch der Zweck der Verkleidung in diesem Fall. Es gibt naemlich jede Menge Leute, die haben zwar keine Probleme Transpersoenlichkeiten als normal und gleichberechtigt zu akzeptieren, aber auch keinerlei Bock sich gezwungenermassen mit den Befindlichkeiten ihnen fremder Menschen auseinanderzusetzen. Die wollen einfach nur, dass man sie in Ruhe laesst, genauso wie sie andere Leute in Ruhe lassen und das ist eine voellig legitime Einstellung.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 3820
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2162208) Verfasst am: 08.01.2019, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt bin ich aber schon neugierig geworden...


_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group