Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sexismus II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 23, 24, 25  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22860
Wohnort: München

Beitrag(#2120762) Verfasst am: 04.01.2018, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-weisse-scharia-faschismus-und-maennlichkeit-15365778.html


Zitat:
Faschismus und Männlichkeit : Die weiße Scharia

Neue Rechte und Alt-Right wollen, dass Männer endlich wieder männlich sein dürfen. Denn Schuld an allem Übel sei der Feminismus, weil er die Frauen wider ihre Natur vom Herd getrennt hat.


Zitat:
Es zeigt sich immer deutlicher, dass Sexismus und Frauenverachtung Triebkräfte der Neuen Rechten sind. Dass der Hass auf Feminismus und den vermeintlichen „Gender-Wahn“ all jene verbindet, die sich im „Kulturkampf“ wähnen. Genauso wichtig wie die Schließung der Grenzen scheint der AfD die Abschaffung der Gender Studies zu sein, die die kulturelle Bedingtheit von Männlichkeit und Weiblichkeit erforschen. „Männlichkeit ist kein soziales Konstrukt“ lautete einer der Wahl-Slogans, und auf dem Plakat war eine Ritterrüstung zu sehen: Der Mann ist stählern, unzerstörbar. Er soll endlich wieder seiner Natur entsprechen dürfen, das fordert auch Björn Höcke, wenn er ruft: „Wir brauchen mehr Männlichkeit.“


Mal gespannt, was die forumseigenen Gender-Querfrontler dazu sagen. Cool Wieviel Solidarität mit Höcke und Co. sind sie bereit im Kampf gegen den "Gender-Wahn" zu zeigen...? showtime
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1800

Beitrag(#2120765) Verfasst am: 04.01.2018, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-weisse-scharia-faschismus-und-maennlichkeit-15365778.html


Zitat:
Faschismus und Männlichkeit : Die weiße Scharia

Neue Rechte und Alt-Right wollen, dass Männer endlich wieder männlich sein dürfen. Denn Schuld an allem Übel sei der Feminismus, weil er die Frauen wider ihre Natur vom Herd getrennt hat.


Zitat:
Es zeigt sich immer deutlicher, dass Sexismus und Frauenverachtung Triebkräfte der Neuen Rechten sind. Dass der Hass auf Feminismus und den vermeintlichen „Gender-Wahn“ all jene verbindet, die sich im „Kulturkampf“ wähnen. Genauso wichtig wie die Schließung der Grenzen scheint der AfD die Abschaffung der Gender Studies zu sein, die die kulturelle Bedingtheit von Männlichkeit und Weiblichkeit erforschen. „Männlichkeit ist kein soziales Konstrukt“ lautete einer der Wahl-Slogans, und auf dem Plakat war eine Ritterrüstung zu sehen: Der Mann ist stählern, unzerstörbar. Er soll endlich wieder seiner Natur entsprechen dürfen, das fordert auch Björn Höcke, wenn er ruft: „Wir brauchen mehr Männlichkeit.“


Mal gespannt, was die forumseigenen Gender-Querfrontler dazu sagen. Cool Wieviel Solidarität mit Höcke und Co. sind sie bereit im Kampf gegen den "Gender-Wahn" zu zeigen...? showtime


Die AFD ist auch gegen Beschneidung. Deswegen muss man nicht für Beschneidung sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28750

Beitrag(#2120769) Verfasst am: 04.01.2018, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wieviel Solidarität mit Höcke und Co. sind sie bereit im Kampf gegen den "Gender-Wahn" zu zeigen...? showtime


Blaue Ritter gegen unsere Weissen Ritter? Wenn Addi vom Pferd fällt, steht das dann im Thread "Gravitationswellen"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38483
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2120777) Verfasst am: 04.01.2018, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wieviel Solidarität mit Höcke und Co. sind sie bereit im Kampf gegen den "Gender-Wahn" zu zeigen...? showtime


Blaue Ritter gegen unsere Weissen Ritter? Wenn Addi vom Pferd fällt, steht das dann im Thread "Gravitationswellen"?


Lachen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9948

Beitrag(#2120785) Verfasst am: 05.01.2018, 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-weisse-scharia-faschismus-und-maennlichkeit-15365778.html


Zitat:
Faschismus und Männlichkeit : Die weiße Scharia

Neue Rechte und Alt-Right wollen, dass Männer endlich wieder männlich sein dürfen. Denn Schuld an allem Übel sei der Feminismus, weil er die Frauen wider ihre Natur vom Herd getrennt hat.


Zitat:
Es zeigt sich immer deutlicher, dass Sexismus und Frauenverachtung Triebkräfte der Neuen Rechten sind. Dass der Hass auf Feminismus und den vermeintlichen „Gender-Wahn“ all jene verbindet, die sich im „Kulturkampf“ wähnen. Genauso wichtig wie die Schließung der Grenzen scheint der AfD die Abschaffung der Gender Studies zu sein, die die kulturelle Bedingtheit von Männlichkeit und Weiblichkeit erforschen. „Männlichkeit ist kein soziales Konstrukt“ lautete einer der Wahl-Slogans, und auf dem Plakat war eine Ritterrüstung zu sehen: Der Mann ist stählern, unzerstörbar. Er soll endlich wieder seiner Natur entsprechen dürfen, das fordert auch Björn Höcke, wenn er ruft: „Wir brauchen mehr Männlichkeit.“


Mal gespannt, was die forumseigenen Gender-Querfrontler dazu sagen. Cool Wieviel Solidarität mit Höcke und Co. sind sie bereit im Kampf gegen den "Gender-Wahn" zu zeigen...? showtime

Och Addi, das hat doch mit Gender nix zu tun. Na ja, indirekt vielleicht.
Aber in der Hauptsache geht es doch um die "Männerphantasien" (Theweleit) der von Empfindungsarmut geplagten Allerweltsdiktatoren, die ihre latenten Homosexualität kompensieren müssen (klick).
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 137

Beitrag(#2120790) Verfasst am: 05.01.2018, 03:07    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-weisse-scharia-faschismus-und-maennlichkeit-15365778.html


Zitat:
Faschismus und Männlichkeit : Die weiße Scharia

Neue Rechte und Alt-Right wollen, dass Männer endlich wieder männlich sein dürfen. Denn Schuld an allem Übel sei der Feminismus, weil er die Frauen wider ihre Natur vom Herd getrennt hat.


Zitat:
Es zeigt sich immer deutlicher, dass Sexismus und Frauenverachtung Triebkräfte der Neuen Rechten sind. Dass der Hass auf Feminismus und den vermeintlichen „Gender-Wahn“ all jene verbindet, die sich im „Kulturkampf“ wähnen. Genauso wichtig wie die Schließung der Grenzen scheint der AfD die Abschaffung der Gender Studies zu sein, die die kulturelle Bedingtheit von Männlichkeit und Weiblichkeit erforschen. „Männlichkeit ist kein soziales Konstrukt“ lautete einer der Wahl-Slogans, und auf dem Plakat war eine Ritterrüstung zu sehen: Der Mann ist stählern, unzerstörbar. Er soll endlich wieder seiner Natur entsprechen dürfen, das fordert auch Björn Höcke, wenn er ruft: „Wir brauchen mehr Männlichkeit.“


Mal gespannt, was die forumseigenen Gender-Querfrontler dazu sagen. Cool Wieviel Solidarität mit Höcke und Co. sind sie bereit im Kampf gegen den "Gender-Wahn" zu zeigen...? showtime

Och Addi, das hat doch mit Gender nix zu tun. Na ja, indirekt vielleicht.
Aber in der Hauptsache geht es doch um die "Männerphantasien" (Theweleit) der von Empfindungsarmut geplagten Allerweltsdiktatoren, die ihre latenten Homosexualität kompensieren müssen (klick).


Ihr seid Pussies...
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22860
Wohnort: München

Beitrag(#2120793) Verfasst am: 05.01.2018, 03:26    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-weisse-scharia-faschismus-und-maennlichkeit-15365778.html


Zitat:
Faschismus und Männlichkeit : Die weiße Scharia

Neue Rechte und Alt-Right wollen, dass Männer endlich wieder männlich sein dürfen. Denn Schuld an allem Übel sei der Feminismus, weil er die Frauen wider ihre Natur vom Herd getrennt hat.


Zitat:
Es zeigt sich immer deutlicher, dass Sexismus und Frauenverachtung Triebkräfte der Neuen Rechten sind. Dass der Hass auf Feminismus und den vermeintlichen „Gender-Wahn“ all jene verbindet, die sich im „Kulturkampf“ wähnen. Genauso wichtig wie die Schließung der Grenzen scheint der AfD die Abschaffung der Gender Studies zu sein, die die kulturelle Bedingtheit von Männlichkeit und Weiblichkeit erforschen. „Männlichkeit ist kein soziales Konstrukt“ lautete einer der Wahl-Slogans, und auf dem Plakat war eine Ritterrüstung zu sehen: Der Mann ist stählern, unzerstörbar. Er soll endlich wieder seiner Natur entsprechen dürfen, das fordert auch Björn Höcke, wenn er ruft: „Wir brauchen mehr Männlichkeit.“


Mal gespannt, was die forumseigenen Gender-Querfrontler dazu sagen. Cool Wieviel Solidarität mit Höcke und Co. sind sie bereit im Kampf gegen den "Gender-Wahn" zu zeigen...? showtime

Och Addi, das hat doch mit Gender nix zu tun. Na ja, indirekt vielleicht.
Aber in der Hauptsache geht es doch um die "Männerphantasien" (Theweleit) der von Empfindungsarmut geplagten Allerweltsdiktatoren, die ihre latenten Homosexualität kompensieren müssen (klick).


Ihr seid Pussies...


Du bist also einer mit diesem lächerlichen Männlichkeitswahn... Danke.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 137

Beitrag(#2120794) Verfasst am: 05.01.2018, 03:30    Titel: Antworten mit Zitat

So ist es, DU hast immerhin die Deutungshoheit hier Sehr glücklich
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 137

Beitrag(#2120795) Verfasst am: 05.01.2018, 03:36    Titel: Antworten mit Zitat

Pussie... ich gehe jetzt schlafen zwinkern
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9948

Beitrag(#2120796) Verfasst am: 05.01.2018, 03:38    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
So ist es, DU hast immerhin die Deutungshoheit hier Sehr glücklich

Für dich Lachen
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 137

Beitrag(#2120797) Verfasst am: 05.01.2018, 03:46    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
So ist es, DU hast immerhin die Deutungshoheit hier Sehr glücklich

Für dich Lachen


Frage
edit: Mütter ran an die Kindererziehung... oder so.
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22860
Wohnort: München

Beitrag(#2120811) Verfasst am: 05.01.2018, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Pussie... ich gehe jetzt schlafen zwinkern


Wenn ich eine Deutungshoheit hätte, bräuchten wir diesen Thread nicht.
Aber es ist wieder bezeichnend, dass du versuchst mit einem gemeinhin als schwächlich konnotierten Begriff des weiblichen Sexualorgans mich zu erniedrigen. Aber das gelingt Dir nicht. Pussle Pride, du Hartei!
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cortano
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 20.11.2017
Beiträge: 106

Beitrag(#2120815) Verfasst am: 05.01.2018, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Wenn ich eine Deutungshoheit hätte ...


Mal bitte nicht die Teufel*IN an die Wand Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25831
Wohnort: Edo

Beitrag(#2120822) Verfasst am: 05.01.2018, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Pussie... ich gehe jetzt schlafen zwinkern


Wenn ich eine Deutungshoheit hätte, bräuchten wir diesen Thread nicht.
Aber es ist wieder bezeichnend, dass du versuchst mit einem gemeinhin als schwächlich konnotierten Begriff des weiblichen Sexualorgans mich zu erniedrigen. Aber das gelingt Dir nicht. Pussle Pride, du Hartei!


Hab mal etwas gesucht und das hier gefunden... da steht noch einiges mehr drin, aber der entscheidende, informative Part ist das hier:
languagelog hat folgendes geschrieben:

The idea that the "weakling" sense of pussy should be treated as a taboo word because of a connection to the slang term for female genitals seems to be almost as historically incorrect as the pusillanimous → pussy theory.


Ich hielt die pusillanimus -> pussy Theorie bisher eigentlich für ganz sinnig, weil pusillianimus exakt dieselbe Bedeutung hat, für die auch pussy gebraucht wird. Kann aber auch nur ein Zufall sein. skeptisch Laut diesem Blog-Eintrag gibt es dafür jedenfalls keine historischen, etymologischen Hinweise, also streiche ich das mal aus meinem Gedächtnis. Smilie

Es bleibt festzuhalten, wenn man damit meint, der so Bezeichnete sei verweichlicht o. ä. ist es eben nicht als Gleichsetzung mit dem weiblichen Geschlechtsorgan gemeint. Es kommt offenbar stattdessen wortstämmlich ausschließlich von der Verniedlichung für "Katze".
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28750

Beitrag(#2120823) Verfasst am: 05.01.2018, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Es bleibt festzuhalten, wenn man damit meint, der so bezeichnete sei verweichlicht o. ä. ist es eben nicht als Gleichsetzung mit dem weiblichen Geschlechtsorgan gemeint. Es kommt offenbar stattdessen wortstämmlich ausschließlich von der Verniedlichung für "Katze".


Da Menschen keine etymologischen Wörterbücher sind, bringt es nichts, die Herkunft eines Wortes zu untersuchen, wenn man wissen will, was ein Sprachteilnehmer meint, wenn er das Wort heute benutzt. Selbst wenn die Verbindung zum weiblichen Geschlechtsorgan historisch falsch ist, kann sie dennoch gemeint sein, wenn jemand "Pussy" sagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25831
Wohnort: Edo

Beitrag(#2120825) Verfasst am: 05.01.2018, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Es bleibt festzuhalten, wenn man damit meint, der so bezeichnete sei verweichlicht o. ä. ist es eben nicht als Gleichsetzung mit dem weiblichen Geschlechtsorgan gemeint. Es kommt offenbar stattdessen wortstämmlich ausschließlich von der Verniedlichung für "Katze".


Da Menschen keine etymologischen Wörterbücher sind, bringt es nichts, die Herkunft eines Wortes zu untersuchen, wenn man wissen will, was ein Sprachteilnehmer meint, wenn er das Wort heute benutzt. Selbst wenn die Verbindung zum weiblichen Geschlechtsorgan historisch falsch ist, kann sie dennoch gemeint sein, wenn jemand "Pussy" sagt.


Ich bin ziemlich sicher, dass jeder der das Wort sagt, damit eigentlich "Weichei" oder schlimmere Beleidigungen dieser Marschrichtung meint. Das weibliche Geschlechtsorgan ist im Allgemeinen, besonders bei heterosexuellen Männern eher ausgesprochen positiv besetzt und sieht überhaupt nicht aus wie irgendetwas, was man sich unter einem Schwächling vorstellt. Bestenfalls ist das Wort unter Misogynen im Sinne von "Frau" gebräuchlich, weil Frauen von denen als weichlich und unfähig etc. angesehen werden. In diesem Kreise befinden wir uns aber, wie ich mal positiv voraussetzen möchte, nicht. Smilie

Misogyne können gerne alle mal Kacken gehen. Sehr glücklich

edit: Oh. Eine Sache noch: Natürlich kann jemand, der "Pussy" sagt, damit auch das weibliche Geschlechtsorgan meinen, aber niemals, wenn er es als Beleidigung meint. Denn es gibt das Wort, gleich geschrieben und ausgesprochen, auch für eben diesen Körperteil. Allerdings ist die Bedeutung, auch wenn vom Wortlaut und Schriftbild gleich, eine andere.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2977
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2120826) Verfasst am: 05.01.2018, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15894
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2120828) Verfasst am: 05.01.2018, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt ein Liedchen "What's new, Pussycat?"
Keine Ahnung, wer oder was Pussycat in diesem Fall wohl ist. Ich verstehe gesungenes Englisch bezw. Amerikanisch so gut wie nie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38483
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2120899) Verfasst am: 05.01.2018, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Pussie... ich gehe jetzt schlafen zwinkern


Wenn ich eine Deutungshoheit hätte, bräuchten wir diesen Thread nicht.
Aber es ist wieder bezeichnend, dass du versuchst mit einem gemeinhin als schwächlich konnotierten Begriff des weiblichen Sexualorgans mich zu erniedrigen. Aber das gelingt Dir nicht. Pussle Pride, du Hartei!


Hab mal etwas gesucht und das hier gefunden... da steht noch einiges mehr drin, aber der entscheidende, informative Part ist das hier:
languagelog hat folgendes geschrieben:

The idea that the "weakling" sense of pussy should be treated as a taboo word because of a connection to the slang term for female genitals seems to be almost as historically incorrect as the pusillanimous → pussy theory.


Ich hielt die pusillanimus -> pussy Theorie bisher eigentlich für ganz sinnig, weil pusillianimus exakt dieselbe Bedeutung hat, für die auch pussy gebraucht wird. Kann aber auch nur ein Zufall sein. skeptisch Laut diesem Blog-Eintrag gibt es dafür jedenfalls keine historischen, etymologischen Hinweise, also streiche ich das mal aus meinem Gedächtnis. Smilie

Es bleibt festzuhalten, wenn man damit meint, der so Bezeichnete sei verweichlicht o. ä. ist es eben nicht als Gleichsetzung mit dem weiblichen Geschlechtsorgan gemeint. Es kommt offenbar stattdessen wortstämmlich ausschließlich von der Verniedlichung für "Katze".



Wenn man das ernst nimmt......

....waere dann die Feministengruppe "Pussy riot" nicht eigentlich ein Fall fuer's Gendertribunal? Am Kopf kratzen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38483
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2120901) Verfasst am: 05.01.2018, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Es gibt ein Liedchen "What's new, Pussycat?"
Keine Ahnung, wer oder was Pussycat in diesem Fall wohl ist. Ich verstehe gesungenes Englisch bezw. Amerikanisch so gut wie nie.



Es gab sogar mal eine Band, die auf diesen hübschen Namen hörte:


https://en.wikipedia.org/wiki/Pussycat_(band)
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22860
Wohnort: München

Beitrag(#2120906) Verfasst am: 05.01.2018, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Pussie... ich gehe jetzt schlafen zwinkern


Wenn ich eine Deutungshoheit hätte, bräuchten wir diesen Thread nicht.
Aber es ist wieder bezeichnend, dass du versuchst mit einem gemeinhin als schwächlich konnotierten Begriff des weiblichen Sexualorgans mich zu erniedrigen. Aber das gelingt Dir nicht. Pussle Pride, du Hartei!


Hab mal etwas gesucht und das hier gefunden... da steht noch einiges mehr drin, aber der entscheidende, informative Part ist das hier:
languagelog hat folgendes geschrieben:

The idea that the "weakling" sense of pussy should be treated as a taboo word because of a connection to the slang term for female genitals seems to be almost as historically incorrect as the pusillanimous → pussy theory.


Ich hielt die pusillanimus -> pussy Theorie bisher eigentlich für ganz sinnig, weil pusillianimus exakt dieselbe Bedeutung hat, für die auch pussy gebraucht wird. Kann aber auch nur ein Zufall sein. skeptisch Laut diesem Blog-Eintrag gibt es dafür jedenfalls keine historischen, etymologischen Hinweise, also streiche ich das mal aus meinem Gedächtnis. Smilie

Es bleibt festzuhalten, wenn man damit meint, der so Bezeichnete sei verweichlicht o. ä. ist es eben nicht als Gleichsetzung mit dem weiblichen Geschlechtsorgan gemeint. Es kommt offenbar stattdessen wortstämmlich ausschließlich von der Verniedlichung für "Katze".



Wenn man das ernst nimmt......

....waere dann die Feministengruppe "Pussy riot" nicht eigentlich ein Fall fuer's Gendertribunal? Am Kopf kratzen


Die Gruppe IST das Tribunal. Feministinnen dürfen sich Pussy nennen. zwinkern So wie Schwarze sich stolz Nigger nennen dürfen. Muss man Dir denn alles erklären? Mit den Augen rollen
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2363

Beitrag(#2121498) Verfasst am: 09.01.2018, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Seltsam, dass in den prüden USA die Musik-Videos meist darin bestehen, dass Frauen in Unterwäsche oder Badeanzug mit dem Hintern wackeln, während gleichzeitig Rapper im Pelz-Mantel den coolen Macker geben. Verlegen Mit den Augen rollen
Wohingegen in deutschen Musik-Videos diese Art von Peinlichkeiten recht selten zu ertragen sind.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Sonderberater



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3140
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2121651) Verfasst am: 11.01.2018, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

...Aber in der Hauptsache geht es doch um die "Männerphantasien" (Theweleit) der von Empfindungsarmut geplagten Allerweltsdiktatoren, die ihre latenten Homosexualität kompensieren müssen ...


Dass man zu Zeiten des Psychobooms oder im jugendlichen Alter von dem höchst spekulativen freudschen Blödsinns eines Theweleit beeindruckt war kann ich ja verstehen; aber irgendwann sollte man auch erwachsen werden. Teufel
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9948

Beitrag(#2121655) Verfasst am: 11.01.2018, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

...Aber in der Hauptsache geht es doch um die "Männerphantasien" (Theweleit) der von Empfindungsarmut geplagten Allerweltsdiktatoren, die ihre latenten Homosexualität kompensieren müssen ...


Dass man zu Zeiten des Psychobooms oder im jugendlichen Alter von dem höchst spekulativen freudschen Blödsinns eines Theweleit beeindruckt war kann ich ja verstehen; aber irgendwann sollte man auch erwachsen werden. Teufel

Schon klar: Mann sucht sich seine Abwehrnechanismen nicht aus Sehr glücklich
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Sonderberater



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3140
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2121660) Verfasst am: 11.01.2018, 01:36    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

...Aber in der Hauptsache geht es doch um die "Männerphantasien" (Theweleit) der von Empfindungsarmut geplagten Allerweltsdiktatoren, die ihre latenten Homosexualität kompensieren müssen ...


Dass man zu Zeiten des Psychobooms oder im jugendlichen Alter von dem höchst spekulativen freudschen Blödsinns eines Theweleit beeindruckt war kann ich ja verstehen; aber irgendwann sollte man auch erwachsen werden. Teufel

Schon klar: Mann sucht sich seine Abwehrnechanismen nicht aus Sehr glücklich

und prompt kommt die psychoanalytische Perle der Kritikimmunisierung. Mr. Green
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9948

Beitrag(#2121662) Verfasst am: 11.01.2018, 01:49    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:

[...]
und prompt kommt die psychoanalytische Perle der Kritikimmunisierung. Mr. Green

Das lass ich dir mal durchgehen. Bisschen Ersatzbefriedigung braucht jeder zwinkern
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35114
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2121715) Verfasst am: 11.01.2018, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
irgendwann sollte man auch erwachsen werden.

Gut gesagt! Wann fängst du damit an? Cool
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121722) Verfasst am: 11.01.2018, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
...
Dass man zu Zeiten des Psychobooms oder im jugendlichen Alter von dem höchst spekulativen freudschen Blödsinns eines Theweleit beeindruckt war kann ich ja verstehen; aber irgendwann sollte man auch erwachsen werden. Teufel

So einfach würde ich den auch nicht weghauen wollen - dafür hat er das Männerbild des auslaufenden Wilhelminismus zu genau seziert. Und die Leute, die ihn damals dafür gefeiert haben, waren zuerst auch nicht jugendbewegt, sondern Leute, die die Generation, die Theweleit beschreibt, sehr gut kannten. Augstein war 54, als er seine Begeisterung für diese Buch niedergeschrieben hat.

Ob nun alle psychoanalytischen Schlüsse, die er zog, noch Bestand haben, interessiert mich in dem Zusammenhang nicht - das Bild, das er gezeichnet hat, war sehr präzise.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23049

Beitrag(#2121724) Verfasst am: 11.01.2018, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fand die "Männerphantasien" kaum lesbar. Aber ich erinnere mich nicht mehr warum.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121727) Verfasst am: 11.01.2018, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich fand die "Männerphantasien" kaum lesbar. Aber ich erinnere mich nicht mehr warum.

Nach dem, was ich so gefühlsmäßig aus dem summiere, was Du in den wenigen Bruchstücken aus Deiner Jugend zu erkennen gibst, war Dein Vater nicht gerade Musterexemplar der Generation, mit der Theweleit kämpft (Bevor Du jetzt an die Decke gehst: Das ist zwar jetzt sehr persönlich und spekulativ, aber ich erlaube es mir, weil es ein positives Urteil ist). Für mich waren ganz schnell die Übereinstimmungen mit Grundzügen meines Vaters zu spannend, um mich durch irgendwelche stilistischen Eigenarten abhalten zu lassen (Das war jetzt weniger positiv).
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 23, 24, 25  Weiter
Seite 2 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group