Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sexismus II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2212276) Verfasst am: 15.05.2020, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Warum sollen die betroffenen Frauen sich überhaupt zurückziehen, anstatt die Täter anzuzeigen?


Ich hab nicht gesagt, dass die das sollen, sondern lediglich, dass ich das täte. Anzeigen, melden und blockieren sind auch gute Methoden, wäre mir persönlich nur schon wieder nicht konsequent genug.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39251
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2212277) Verfasst am: 15.05.2020, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Das moechte ich erstmal allgemein und nicht auf das vorliegende Video bezogen verstanden wissen, da ich das Video nicht anschauen und somit nicht beurteilen kann, ob es dort tatsaechlich um Unzumutbares geht oder ob da nur maximal grenzwertige Flegeleien zum Skandal aufgeblasen werden.

genau so ist es.
Ausser natuerlich in den letzten paar Minuten, wo es um Vergwaltigung geht. Aber das ist auch nichts Neues.


Wenn in eine einigermaßen "normale" Internetkommunikation, dir plötzlich einen Pimmel serviert wird, und dich kurz darüber aufregst, du dann in der weitere Kommunikation deshalb zur Sau gemacht wirst, muß man einfach so hinnehmen? Gehts noch?


Ehrlich gesagt: Wenn mir als Frau sowas passieren würde bräuchte ich keine zwei Minuten, dann wäre mein Account gelöscht und die App deinstalliert. Aber so bin ich halt. Soziale Medien gehen mir gehörig dran vorbei und sind mir nicht wichtig genug, um sowas auch nur einmalig zu erdulden. Das ist, im Zweifel, für so manchen Anderen aber keine Option.


Und durch solche Deppen, würdest Du auf Kommunikation im Internet verzichten?


Klar. Ist doch vor allem der Verlust der Plattform. Wenn die das nicht geschissen bekommt ihre Nutzer vor solchen Arschgeigen zu schützen, dann ist sie es auch nicht wert darauf zu verkehren. Schulterzucken

Tatsächlich habe ich übrigens etwas Vergleichbares schon getan. Wie gesagt: Soziale Medien gehen mir ziemlich dran vorbei (das FGH ist die einzige Ausnahme, echt jetzt!) und ich kann damit eh nicht viel anfangen. So hab ich mich bei Facebook (ich glaub die Geschichte hab ich hier auch schon ein paar mal gepostet) sofort abgemeldet, als ich dort meine allererste Freundschaftsanfrage bekam. Nämlich von einem Ami, den ich nicht kannte und von dem ich auch noch nie was gehört habe. Allein schon das war mir schon dermaßen zu blöde, dass ich sofort von dort verschwand und es nie bereut habe. Smilie


Du läßt Dein ganzes Leben fremdbestimmen? skeptisch
Oder wie soll man das nennen, wenn andere bestimmen, wo ich Mitglied bin?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11620

Beitrag(#2212278) Verfasst am: 15.05.2020, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ihr habt wahrscheinlich diese joko und klaas - Geschichte mitbekommen.

Ich habe mir die 15 Minuten angetan, und empfehle es anderen auch.

https://www.prosieben.de/tv/joko-klaas-gegen-prosieben/video/32-maennerwelten-joko-klaas-15-minuten-clip


Nicht empfehlenswert, aber gut für das Label der beiden.

Zitat:
Aber nichts daran ist neu oder unbekannte Information. Und nun wird so getan, als wäre das Thema nun das erste Mal irgendwo präsentiert worden und das Bewusstsein für sexualisierte Gewalt wäre nun erwacht.
...
Der Clip hat auch ein inhaltliches Problem: Nur eine Woman of Colour, keine queeren Frauen, keine Trans-Frauen. Dabei sind sie diejenigen, die am häufigsten mit sexualisierter Gewalt im Netz und im realen Leben konfrontiert werden. Joko und Klaas haben sich entschieden, diesen wichtigen Aspekt auszuklammern. Das führt dazu, dass der gesamte Komplex sexualisierte Gewalt nicht richtig dargestellt wird.

https://www.fr.de/meinung/joko-klaas-prosieben-video-maennerwelten-augen-oeffnet-frauen-bisher-zugehoert-13762826.html


Auch die Aufregung über dies wird in ein paar Tagen Forums-Asche sein.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1111

Beitrag(#2212279) Verfasst am: 15.05.2020, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das moechte ich erstmal allgemein und nicht auf das vorliegende Video bezogen verstanden wissen, da ich das Video nicht anschauen und somit nicht beurteilen kann, ob es dort tatsaechlich um Unzumutbares geht oder ob da nur maximal grenzwertige Flegeleien zum Skandal aufgeblasen werden.


Jeder Schwanz der einem ungefragt vorgehalten wird - egal in welchem Medium geht über eine "Flegelei" raus. Was soll denn der Scheiß.

Im übrigen kann man mit einem VPN und einer deutschen IP das Video anschauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43833
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2212280) Verfasst am: 15.05.2020, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Das moechte ich erstmal allgemein und nicht auf das vorliegende Video bezogen verstanden wissen, da ich das Video nicht anschauen und somit nicht beurteilen kann, ob es dort tatsaechlich um Unzumutbares geht oder ob da nur maximal grenzwertige Flegeleien zum Skandal aufgeblasen werden.

genau so ist es.
Ausser natuerlich in den letzten paar Minuten, wo es um Vergwaltigung geht. Aber das ist auch nichts Neues.


Wenn in eine einigermaßen "normale" Internetkommunikation, dir plötzlich einen Pimmel serviert wird, und dich kurz darüber aufregst, du dann in der weitere Kommunikation deshalb zur Sau gemacht wirst, muß man einfach so hinnehmen? Gehts noch?


Ehrlich gesagt: Wenn mir als Frau sowas passieren würde bräuchte ich keine zwei Minuten, dann wäre mein Account gelöscht und die App deinstalliert. Aber so bin ich halt. Soziale Medien gehen mir gehörig dran vorbei und sind mir nicht wichtig genug, um sowas auch nur einmalig zu erdulden. Das ist, im Zweifel, für so manchen Anderen aber keine Option.



Du solltest auch bedenken, dass z.B. 13-jährige Kinder nicht unbedingt ueber Deine Souveränität verfügen und deshalb anders reagieren als Du. Vielleicht solltest Du nicht nur von Dir ausgehen, sondern auch mal von einem Deiner Kinder, wenn Du welche hast, wenn die abends in ihrem Zimmer sitzen und sich auf 'ner Plattform rumtreiben, die gerade in ihrer Schulklasse in ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2212281) Verfasst am: 15.05.2020, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Ist doch nichts aus neuerer Zeit. Frauen mussten schon immer solchen kranken Scheiß über sich ergehen lassen, und wahrscheinlich auch mehr als die Hälfte.

Die Deppen die hier glauben, das wäre ein Phänomen des Internets und mit dem Deinstallieren der App gelöst haben keine Ahnung.


Hab ich nicht behauptet. Nur, dass ich das täte, so es mir passieren würde. (Also: Selber. Auf den Arm nehmen )

Anzügliche, belästigende Bilder und Kommentare von potentiell anonymen Adressanten online zugeschickt zu bekommen, woraus eben der Großteil des Videos bestand, ist allerdings sehr wohl ein Phänomen des Internets. Mit den Augen rollen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2212282) Verfasst am: 15.05.2020, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Das moechte ich erstmal allgemein und nicht auf das vorliegende Video bezogen verstanden wissen, da ich das Video nicht anschauen und somit nicht beurteilen kann, ob es dort tatsaechlich um Unzumutbares geht oder ob da nur maximal grenzwertige Flegeleien zum Skandal aufgeblasen werden.

genau so ist es.
Ausser natuerlich in den letzten paar Minuten, wo es um Vergwaltigung geht. Aber das ist auch nichts Neues.


Wenn in eine einigermaßen "normale" Internetkommunikation, dir plötzlich einen Pimmel serviert wird, und dich kurz darüber aufregst, du dann in der weitere Kommunikation deshalb zur Sau gemacht wirst, muß man einfach so hinnehmen? Gehts noch?


Ehrlich gesagt: Wenn mir als Frau sowas passieren würde bräuchte ich keine zwei Minuten, dann wäre mein Account gelöscht und die App deinstalliert. Aber so bin ich halt. Soziale Medien gehen mir gehörig dran vorbei und sind mir nicht wichtig genug, um sowas auch nur einmalig zu erdulden. Das ist, im Zweifel, für so manchen Anderen aber keine Option.


Und durch solche Deppen, würdest Du auf Kommunikation im Internet verzichten?


Klar. Ist doch vor allem der Verlust der Plattform. Wenn die das nicht geschissen bekommt ihre Nutzer vor solchen Arschgeigen zu schützen, dann ist sie es auch nicht wert darauf zu verkehren. Schulterzucken

Tatsächlich habe ich übrigens etwas Vergleichbares schon getan. Wie gesagt: Soziale Medien gehen mir ziemlich dran vorbei (das FGH ist die einzige Ausnahme, echt jetzt!) und ich kann damit eh nicht viel anfangen. So hab ich mich bei Facebook (ich glaub die Geschichte hab ich hier auch schon ein paar mal gepostet) sofort abgemeldet, als ich dort meine allererste Freundschaftsanfrage bekam. Nämlich von einem Ami, den ich nicht kannte und von dem ich auch noch nie was gehört habe. Allein schon das war mir schon dermaßen zu blöde, dass ich sofort von dort verschwand und es nie bereut habe. Smilie


Du läßt Dein ganzes Leben fremdbestimmen? skeptisch
Oder wie soll man das nennen, wenn andere bestimmen, wo ich Mitglied bin?


Das ist die ultimative Selbstbestimmung, dass man feststellt, dass eine Plattform nicht gut genug für einen ist. Wovon redest du? Suspekt
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43833
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2212283) Verfasst am: 15.05.2020, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das moechte ich erstmal allgemein und nicht auf das vorliegende Video bezogen verstanden wissen, da ich das Video nicht anschauen und somit nicht beurteilen kann, ob es dort tatsaechlich um Unzumutbares geht oder ob da nur maximal grenzwertige Flegeleien zum Skandal aufgeblasen werden.


Jeder Schwanz der einem ungefragt vorgehalten wird - egal in welchem Medium geht über eine "Flegelei" raus. Was soll denn der Scheiß. ...




Ich stimme dem ausdruecklich zu. Als ich mein Posting verfasste wusste ich allerdings noch nicht, dass es konkret darum geht und gerade bei Sexismusdebatten bin ich recht vorsichtig, weil erfahrungsgemäß oft tatsaechlich aus Mücken Elefanten gemacht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2212284) Verfasst am: 15.05.2020, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Das moechte ich erstmal allgemein und nicht auf das vorliegende Video bezogen verstanden wissen, da ich das Video nicht anschauen und somit nicht beurteilen kann, ob es dort tatsaechlich um Unzumutbares geht oder ob da nur maximal grenzwertige Flegeleien zum Skandal aufgeblasen werden.

genau so ist es.
Ausser natuerlich in den letzten paar Minuten, wo es um Vergwaltigung geht. Aber das ist auch nichts Neues.


Wenn in eine einigermaßen "normale" Internetkommunikation, dir plötzlich einen Pimmel serviert wird, und dich kurz darüber aufregst, du dann in der weitere Kommunikation deshalb zur Sau gemacht wirst, muß man einfach so hinnehmen? Gehts noch?


Ehrlich gesagt: Wenn mir als Frau sowas passieren würde bräuchte ich keine zwei Minuten, dann wäre mein Account gelöscht und die App deinstalliert. Aber so bin ich halt. Soziale Medien gehen mir gehörig dran vorbei und sind mir nicht wichtig genug, um sowas auch nur einmalig zu erdulden. Das ist, im Zweifel, für so manchen Anderen aber keine Option.



Du solltest auch bedenken, dass z.B. 13-jährige Kinder nicht unbedingt ueber Deine Souveränität verfügen und deshalb anders reagieren als Du. Vielleicht solltest Du nicht nur von Dir ausgehen, sondern auch mal von einem Deiner Kinder, wenn Du welche hast, wenn die abends in ihrem Zimmer sitzen und sich auf 'ner Plattform rumtreiben, die gerade in ihrer Schulklasse in ist.


Hab keine. Und ich habe übrigens da oben dazu geschrieben, dass mein Verhalten ggf. keine Option für andere ist. Mit den Augen rollen Liest hier eigentlich überhaupt irgendeiner, was ich schreibe? -.-
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39251
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2212286) Verfasst am: 15.05.2020, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Du läßt Dein ganzes Leben fremdbestimmen? skeptisch
Oder wie soll man das nennen, wenn andere bestimmen, wo ich Mitglied bin?


Das ist die ultimative Selbstbestimmung, dass man feststellt, dass eine Plattform nicht gut genug für einen ist. Wovon redest du? Suspekt


Wenn ein oder zwei User dich bedrängen gehst du raus. Richtig wäre, wenn die rausfliegen würden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2212290) Verfasst am: 15.05.2020, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Du läßt Dein ganzes Leben fremdbestimmen? skeptisch
Oder wie soll man das nennen, wenn andere bestimmen, wo ich Mitglied bin?


Das ist die ultimative Selbstbestimmung, dass man feststellt, dass eine Plattform nicht gut genug für einen ist. Wovon redest du? Suspekt


Wenn ein oder zwei User dich bedrängen gehst du raus. Richtig wäre, wenn die rausfliegen würden.


Bedrängen ist schon wieder zu unpräzise. Jetzt fragst du damit ja nach einer beliebigen Form der Belästigung. Mir ging es allerdings nur darum festzustellen, dass es überhaupt möglich ist solche Bilder zu senden, wenn die Betreiber der sozialen Medien nachweislich die Möglichkeit hätten die Adressanten schon beim verschicken der Bilder abzufangen, durch Erkennungssoftware. Sie tun es aber nicht, weiß der Geier warum, vermutlich des Verkehrs auf ihren Seiten halber.

Wenn mir irgendwer irgendwie anders zu sehr auf die Eier geht wähle ich meist lieber erstmal passive Methoden, wie das Plonken. Wenn das nicht hilft: Melden und blockieren (was auf der einzigen Plattform, auf der ich bin, wie du sicher weißt, nur mit einem Adblocker geht). Wenn die Plattform mir aber auch sonst nicht zusagt, wie z. B. eben FB, dann bin ich weg, auf Nimmerwiedersehen. Und dann ist der Käse für mich auch schon geschnitten. Was soll ich mich mit diesen dämlichen Plattformen und deren renitenten Nutzern herumprügeln? Bin ich gar nicht drauf angewiesen. Man muss ja nicht auf Instagram und Co. sein. Ist doch eine freie Entscheidung. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 41454

Beitrag(#2212334) Verfasst am: 16.05.2020, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Hab keine. Und ich habe übrigens da oben dazu geschrieben, dass mein Verhalten ggf. keine Option für andere ist. Mit den Augen rollen Liest hier eigentlich überhaupt irgendeiner, was ich schreibe? -.-

Doch, doch. Ich habs gelesen und stimme dir zu. Besonders für Leute, die beruflich in der Öffentlichkeit stehen, ist es oft keine Option sich überall abzumelden, wo sexistische Beleidigungen erfolgen.
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3974

Beitrag(#2212337) Verfasst am: 16.05.2020, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Die Deppen die hier glauben, das wäre ein Phänomen des Internets und mit dem Deinstallieren der App gelöst haben keine Ahnung. Ich kenne etliche Kolleginnen an der Uni die Schwanzbilder im Postfach hatten, mal kopiert, mal - wahrscheinlich mit dem Uniprinter geprintet - und das sind keine "It-Girls" sondern Doktorandinen, wissenschaftliche Mitarbeiter oder Professorinnen.


Richtig, schon zu Analogzeiten gab es einen gewissen Prozentsatz an solchen Arschlöchern, sei es in der Schule, sei es in Discos (so hießen "Clubs" früher mal) oder Bars usw. Und diese Arschlöcher sind einem auch als halbwegs aufmerksamen Kerl aufgefallen. Im Internet gibt es davon nun noch viel mehr, da es in der realen Welt zumindest noch eines gewissen Maßes an Mut bedarf, sich öffentlich in dieser Weise zu verhalten. Anonym vor dem privaten Bildschirm dagegen kann auch noch die letzte feige Wurst das Schwein rauslassen, das sie nun mal ist.

Was lässt sich dagegen tun? Nun, in der realen Welt hilft gegen Arschlöcher, wie schon früher, im Grunde nur Zivilcourage. Was das Internet betrifft bin ich ja Kulturpessimist. Dieser Saustall ist in sozialer Hinsicht ein failed State und die (a)sozialen Medien höchstens als Gegenstand soziologischer und psychologischer Studien sinnvoll benutzbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2212338) Verfasst am: 16.05.2020, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Hab keine. Und ich habe übrigens da oben dazu geschrieben, dass mein Verhalten ggf. keine Option für andere ist. Mit den Augen rollen Liest hier eigentlich überhaupt irgendeiner, was ich schreibe? -.-

Doch, doch. Ich habs gelesen und stimme dir zu. Besonders für Leute, die beruflich in der Öffentlichkeit stehen, ist es oft keine Option sich überall abzumelden, wo sexistische Beleidigungen erfolgen.


Danke. Smilie

Für die ist dann melden, blocken, anzeigen der bessere Weg. Bei Minderjährigen muss man denen halt irgendwie verklickern, dass sie mit sowas dann zu ihren Eltern gehen und es nicht in sich reinfressen, also nicht mit dieser Belästigung alleine bleiben, würde ich mal sagen. skeptisch

Ich sehe jedenfalls nicht, dass die Arschlöcher jemals verschwinden werden. Traurig Und solange die Betreiber da nicht aktiv und effektiv gegenwirken muss man es halt selber tun. Andere Möglichkeiten gibt es da leider nicht.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2212339) Verfasst am: 16.05.2020, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Die Deppen die hier glauben, das wäre ein Phänomen des Internets und mit dem Deinstallieren der App gelöst haben keine Ahnung. Ich kenne etliche Kolleginnen an der Uni die Schwanzbilder im Postfach hatten, mal kopiert, mal - wahrscheinlich mit dem Uniprinter geprintet - und das sind keine "It-Girls" sondern Doktorandinen, wissenschaftliche Mitarbeiter oder Professorinnen.


Richtig, schon zu Analogzeiten gab es einen gewissen Prozentsatz an solchen Arschlöchern, sei es in der Schule, sei es in Discos (so hießen "Clubs" früher mal) oder Bars usw. Und diese Arschlöcher sind einem auch als halbwegs aufmerksamen Kerl aufgefallen. Im Internet gibt es davon nun noch viel mehr, da es in der realen Welt zumindest noch eines gewissen Maßes an Mut bedarf, sich öffentlich in dieser Weise zu verhalten. Anonym vor dem privaten Bildschirm dagegen kann auch noch die letzte feige Wurst das Schwein rauslassen, das sie nun mal ist.

Was lässt sich dagegen tun? Nun, in der realen Welt hilft gegen Arschlöcher, wie schon früher, im Grunde nur Zivilcourage. Was das Internet betrifft bin ich ja Kulturpessimist. Dieser Saustall ist in sozialer Hinsicht ein failed State und die (a)sozialen Medien höchstens als Gegenstand soziologischer und psychologischer Studien sinnvoll benutzbar.


Ja, dem kann ich auch zustimmen. Mit dem Zusatz, dass die früher entweder Mut oder Alkohol brauchten, um übergriffig zu werden. Heute reicht, wie du schon sagst, viel weniger dazu aus und es geht alles bequem von zu Hause aus.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24335

Beitrag(#2216862) Verfasst am: 04.07.2020, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/netzwelt/games/games-industrie-streamerinnen-ueber-missbrauch-und-uebergriffe-a-e8b93ad5-b08c-4d89-aef9-415e5bea0f3e

Zitat:
Übergriffe, Missbrauch, Sexismus, Homophobie - in der Games-Industrie ist das Alltag. Zuletzt gingen viele Betroffene an die Öffentlichkeit. Zwei Streamerinnen und eine Entwicklerin erklären, was sich ändern muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2216864) Verfasst am: 04.07.2020, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Übergriffe, Missbrauch, Sexismus, Homophobie - in der Games-Industrie ist das Alltag.


In welcher Industrie nicht? Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39251
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2216885) Verfasst am: 04.07.2020, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Übergriffe, Missbrauch, Sexismus, Homophobie - in der Games-Industrie ist das Alltag.


In welcher Industrie nicht? Schulterzucken


Ich habe in den Firmen wo ich gearbeitet habe nie über solche Vorkommnisse gehört. Nicht mal ansatzweise.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28089
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2216888) Verfasst am: 04.07.2020, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Übergriffe, Missbrauch, Sexismus, Homophobie - in der Games-Industrie ist das Alltag.


In welcher Industrie nicht? Schulterzucken


Ich habe in den Firmen wo ich gearbeitet habe nie über solche Vorkommnisse gehört. Nicht mal ansatzweise.


Ich auch nicht. Aber das erlaubt ja keine Rückschlüsse auf das Gesamtbild. Muss ja auch nicht jeden Tag überall passieren, damit es in einer ganzen Industrie "Alltag" ist. Jedenfalls sehe ich das nicht als spezifisches Games-Problem. Nein Find ich immer etwas daneben, wenn ein Medium solche Aussagen trifft. skeptisch
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
Seite 31 von 31

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group