Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verständnisfrage: Evolution und Zwischenformen – Wie soll das funktionieren?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21681
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2136220) Verfasst am: 26.05.2018, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
....

Wäre Rutherford blind, taub und bewegungsunfähig gewesen und hätte er auch keinen Gehilfen gehabt, der ihm hätte zur Hand gehen können, hätte er sein Atommodell niemals entwickeln können.

Oder glaubst du, dass er dazu dennoch in der Lage gewesen?

Wenn ja, wie hätte er das deiner Meinung nach anstellen sollen?

....

Er musste es genau so anstelle, wie er es gemacht hat. Dagegen sage ich überhaupt nichts. Wo ich aber etwas gegen sage, ist, hier von sinnlicher Erfahrung zu sprechen. Was etwa das Cern produziert, sind keine sinnlichen Erfahrungen, sondern maschinell gewonnene Daten mit einem großen Risiko, auch maschinell erzeugte Daten zu sein, d.h. nicht das Objekt wiederzugeben.

Schon die Theorie des Versuchsaufbaus, die ja die Arbeitshypothese enthält ist so komplex, dass hier von sinnlich zu reden, einfach dummes Zeug ist.


"Sinnliche Erfahrung" ist auch Quatsch.

Ich meinte "sinnliche Beobachtung".

In der modernen Physik ist nichts Sinnliches, ob Du es nun Erfahrung oder Beobachtung nennst. Sonnst müsstest Du dahin gehen, die Aufnahme es Outputs einer digitalen Simulation auch als sinnliche Beobachtung zu werten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 664

Beitrag(#2136223) Verfasst am: 26.05.2018, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

@ fwo

Du müsstest die Grenze definieren, ab der du nicht mehr von sinnlicher Beobachtung sprichst. Sonst kommen wir nicht weiter.

Nehmen wir folgendes Beispiel:

Eine Überwachungskamera zeichnet auf, wie ein Einbrecher meine Wohnung heimsucht. Ich schaue mir nun die Kameraaufzeichnung an.

1. Ist es für dich falsch, wenn ich davon rede, dass ich den Einbrecher indirekt (nämlich vermittels der Kamera) sinnlich beobachte (indem ich die Aufzeichnung, die von ihm gemacht wurde, sinnlich beobachte)?

2. Muss ich deiner Meinung nach dem Einbrecher Aug in Aug gegenüberstehen – nur dann wäre es für dich korrekt, von sinnlicher Beobachtung zu sprechen?

3. Dürfen für dich grundsätzlich keine Apparaturen zwischen dem Beobachter und dem beobachteten Objekt geschaltet sein (also z. B. eine Kamera), um von „sinnlicher Beobachtung“ zu sprechen?

4. Oder schließen für dich eventuell nur bestimmte Apparaturen, die zwischen Beobachter und beobachtetem Objekt geschaltet sind, aus, dass es sich noch um sinnliche Beobachtung handelt (z. B. Kamera „geht noch“ = sinnliche Beobachtung, diese oder jene physikalische Apparatur geht aber nicht mehr = keine sinnliche Beobachtung mehr)?

5. Falls 1. ja: Wie würdest du diese Art der Beobachtung anders charakterisieren wenn nicht „sinnlich“ (das ist keine sinnliche Beobachtung, sondern eine XXX Beobachtung)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2136224) Verfasst am: 26.05.2018, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Eine Überwachungskamera zeichnet auf, wie ein Einbrecher meine Wohnung heimsucht. Ich schaue mir nun die Kameraaufzeichnung an.

1. Ist es für dich falsch, wenn ich davon rede, dass ich den Einbrecher indirekt (nämlich vermittels der Kamera) sinnlich beobachte (indem ich die Aufzeichnung, die von ihm gemacht wurde, sinnlich beobachte)?


Der Einbrecher manipuliert die Aufzeichnung und ersetzt sein Bild durch eine digitale Version von Dir. Was Du dann beobachtest ist gar nicht die 'sinnlich wahrnehmbare Realität', sondern eine berechnete Realität, die aber täuschend echt aussieht.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2136230) Verfasst am: 26.05.2018, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

@Heiner
Es würde völlig reichen, wenn du dir klar machst, daß keine Beobachtung voraussetzungsfrei ist. Solche Voraussetzungen können ganz unterschiedlicher Art sein, sei es die notwendigen Begrenzungen und Täuschungen unserer Sinnesorgane, kulturelle Prägungen der Wahrnehmung, die Eigentümlichkeiten technischer oder gedanklicher Werkzeuge, gemeinhin auch Theorien genannt.

Das alles führt dazu, daß wir diese Welt nicht sehen wie sie ist (inwieweit unsere Vorstellungen von dieser Welt trotzdem oder vielleicht gerade deswegen mehr oder weniger realistisch sein können, haben viele hier ausgiebieg darzustellen versucht), und daß unsere Wahnehmungen ungeeignet sind, einen Dualismus zwischen Wahrnehmbarem und nicht Wahrnehmbaren zu konstruieren (du nanntest das „Materie“ und „Geist“. Du erinnerst dich noch?).

Diese Debatte hier liegt jedenfalls völlig neben der Spur. Also lieferst du endlich einen empirischen Beleg für etwas, was deiner Ansicht vor allem durch seine Nicht-Wahrnehmbarkeit gekennzeichnet ist, was ein Widerspruch in sich ist, oder du bekennst dich dazu, daß es sich bei deinem Geist-Materie-Dualismus um einen religiösen Glauben wider besseres Wissen handelt, mithin um einen Aberglauben, was allerdings allen hier außer dir längst klar ist.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 664

Beitrag(#2136249) Verfasst am: 26.05.2018, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
@Heiner
Es würde völlig reichen, wenn du dir klar machst, daß keine Beobachtung voraussetzungsfrei ist. Solche Voraussetzungen können ganz unterschiedlicher Art sein, sei es die notwendigen Begrenzungen und Täuschungen unserer Sinnesorgane, kulturelle Prägungen der Wahrnehmung, die Eigentümlichkeiten technischer oder gedanklicher Werkzeuge, gemeinhin auch Theorien genannt.

Das alles führt dazu, daß wir diese Welt nicht sehen wie sie ist (inwieweit unsere Vorstellungen von dieser Welt trotzdem oder vielleicht gerade deswegen mehr oder weniger realistisch sein können, haben viele hier ausgiebieg darzustellen versucht), und daß unsere Wahnehmungen ungeeignet sind, einen Dualismus zwischen Wahrnehmbarem und nicht Wahrnehmbaren zu konstruieren (du nanntest das „Materie“ und „Geist“. Du erinnerst dich noch?).

Diese Debatte hier liegt jedenfalls völlig neben der Spur. Also lieferst du endlich einen empirischen Beleg für etwas, was deiner Ansicht vor allem durch seine Nicht-Wahrnehmbarkeit gekennzeichnet ist, was ein Widerspruch in sich ist, oder du bekennst dich dazu, daß es sich bei deinem Geist-Materie-Dualismus um einen religiösen Glauben wider besseres Wissen handelt, mithin um einen Aberglauben, was allerdings allen hier außer dir längst klar ist.


Dass ich die materielle Welt immer nur durch meine subjektive „Brille“ hindurch sinnlich beobachten kann, ich also kein objektives Abbild der materiellen Welt erhalte, ist eine erkenntnistheoretische Banalität, die ich nicht in Abrede stelle.

Meine Grundaussage, um die es hier geht, ist davon völlig unberührt.

Ich sage ja nicht: Immer, wenn ich es mit Materie zu tun habe, kann ich sie *objektiv* sinnlich beobachten. Ich sage nur: Immer, wenn ich es mit Materie zu tun habe, kann ich sie sinnlich beobachten. Mehr nicht.

Was ich witzig bis schräg finde, ist, dass ich den Eindruck gewinne, hier nicht mit Materialisten zu diskutieren, sondern mit Leuten, die meine dualistische Position vom Standpunkt eines Geist-Monismus angreifen.

Nehmen wir die Grundposition, von der ich ausgehe: „Materie ist alles, was ich sinnlich beobachten kann.“

Ein Geist-Monist könnte jetzt sagen: „Woher willst du denn wissen, dass deine sinnlichen Beobachtungen nicht nur Illusionen sind, welche dir dein Geist vorspielt [=> „cartesischer Zweifel“]? Materie gibt es nicht, es gibt nur Geist!“

Darauf könnte ich erwidern: „Dass meine sinnlichen Beobachtungen nur Illusionen sind, kann ich nicht mit letzter Gewissheit ausschließen. Ich halte aber eine solche Annahme nicht für vernünftig und gehe davon aus, dass es sowohl Materie als auch Geist gibt.“

Will sagen: Voraussetzungslose philosophische Weltsichten gibt es nicht. Wenn ich sage „Materie ist alles, was ich sinnlich beobachten kann“, treffe ich eine solche Voraussetzung. Im Weiteren stellt sich dann die Frage, welche Schlüsse daraus folgen und ob diese plausibel sind.

Das heißt: Ihr müsstet eure eigenen Voraussetzungen offenlegen, damit die Diskussion fruchtbar geführt werden kann. Ich unterstelle jetzt, dass ihr wohl eine materialistisch-naturalistische Position vertretet. Allerdings, wie gesagt, verwundert es dann, wenn plötzlich der Eindruck entsteht, ich habe es tatsächlich mit Geist-Monisten zu tun, die die Existenz von Materie infragestellen.

skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2136252) Verfasst am: 26.05.2018, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

@Heiner
Alle sind Geisterfahrer, nur du nicht. Will heißen, wenn du alle anderen nicht verstehst, muß das nicht unbedingt an den anderen liegen.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10776

Beitrag(#2136265) Verfasst am: 26.05.2018, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Was ich witzig bis schräg finde, ist, dass ich den Eindruck gewinne, hier nicht mit Materialisten zu diskutieren, sondern mit Leuten, die meine dualistische Position vom Standpunkt eines Geist-Monismus angreifen.

Hier hat jemand gemeint das "Geist" im Thread eine "religiös/esoterische Bedeutung" hat. In einem Konfessionslosen/Atheisten-Forum musst du damit rechnen das allein die Nutzung dieses Begriffes 'aufstösst'.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34853
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2136278) Verfasst am: 26.05.2018, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
logos (dtz. falsch mit "wort" übersetzt, eine richtigere Übersetzugn kenne ich aber auch nicht)

λόγος kann schon unter anderem auch "Wort" bedeuten - allerdings eher im Sinne von "Worten" als von "Wörtern". Insgesamt ist das Bedeutungsspektrum dieses Ausdrucks aber enorm weit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Logos
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34853
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2136281) Verfasst am: 26.05.2018, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Also, mit "Geist" ist hier nicht gemeint der Verstand oder ein Gespenst.
"Geist" hat in diesem Thread eine religiös/esoterische Bedeutung.

Also doch ein Gespenst. zwinkern


_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2758
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2136284) Verfasst am: 26.05.2018, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
logos (dtz. falsch mit "wort" übersetzt, eine richtigere Übersetzugn kenne ich aber auch nicht)

λόγος kann schon unter anderem auch "Wort" bedeuten - allerdings eher im Sinne von "Worten" als von "Wörtern". Insgesamt ist das Bedeutungsspektrum dieses Ausdrucks aber enorm weit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Logos

'Logos' lernt man 'Wort, Rede, Vernunft, Sinn'

En arche en ho Logos - am Anfang war das Wort ... oder was immer besser passt.

Nous ist mehr der mind, pneuma hat mit atmen zu tun.

Hagion pneuma - heiliger Geist passt schon, im englischen sollte es aber holy spirit heißen statt ghost.

Pneuma mit Geist im sinne von lebensatem
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10776

Beitrag(#2136285) Verfasst am: 26.05.2018, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Also, mit "Geist" ist hier nicht gemeint der Verstand oder ein Gespenst.
"Geist" hat in diesem Thread eine religiös/esoterische Bedeutung.

Also doch ein Gespenst. zwinkern

Wenn man nach Innenwelt/Aussenwelt unterscheidet nicht, da wär ein Gespenst noch eher sowas wie sehr leichte Materie, grenzwertig, aber noch Aussen. Spirit+Mind sind Innen.
Diese Verortung, und damit ein Unterscheidungsmerkmal, kann man bei dem Versuch der Beschreibung von "Geist"+Materie mE schon machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1462

Beitrag(#2136288) Verfasst am: 26.05.2018, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Hier hat jemand gemeint das "Geist" im Thread eine "religiös/esoterische Bedeutung" hat. In einem Konfessionslosen/Atheisten-Forum musst du damit rechnen das allein die Nutzung dieses Begriffes 'aufstösst'.

Ja, wenn die christlich orientiert sind. Wohingegen die asiatisch angehauchten Esoteriker die Marotte haben überall "Energieen" zu sehen und zu spüren
https://de.wikipedia.org/wiki/Reiki
So offenbar auch der Wikipedia Autor, der ki mit energie übersetzt. Obwohl das Wort vom Bedeutungsumfang fast identisch mit Pneuma ist. Mit seiner kulturellen Rundschau hat es der Autor dann bis ins indogermanische Sanskrit "Prana" geschafft, den Schritt hin zum griechischen Pneuma dann aber nicht mehr vollzogen. Das sehe ich als Ansatz der Mystifizierung der Asiatischen Künste. Sich die Parallelen zur europäischen Weltsicht einzugestehen, hieße zugeben, dass überall nur mit Wasser gekocht wird. Ds wäre geschäftsschädigend
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2136290) Verfasst am: 26.05.2018, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Also, mit "Geist" ist hier nicht gemeint der Verstand oder ein Gespenst.
"Geist" hat in diesem Thread eine religiös/esoterische Bedeutung.

Also doch ein Gespenst. zwinkern



WHOM

zwinkern
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1462

Beitrag(#2136320) Verfasst am: 27.05.2018, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

um von der off-topic Diskussion wieder wegzukommen:

wer nichtmaterielle Aspekte evolutionärer Systeme/Vorgänge erörtern will, sollte prüfen, ob es nicht Sinn macht von Information zu spechen. Schließlich ist dieses Wort ja seit Shannon, Wiener & Co. mit halbwegs konkreten Vorstellungen hinterlegt.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21681
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2136327) Verfasst am: 27.05.2018, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
um von der off-topic Diskussion wieder wegzukommen:

wer nichtmaterielle Aspekte evolutionärer Systeme/Vorgänge erörtern will, sollte prüfen, ob es nicht Sinn macht von Information zu spechen. Schließlich ist dieses Wort ja seit Shannon, Wiener & Co. mit halbwegs konkreten Vorstellungen hinterlegt.

Ja, oder man könnte noch allgemeiner mit Mustern anfangen. Ich befürchte allerdings, dass wir damit wieder bei dem Kollegen Luhmann landen, und dass das wiederum den Kollegen Heiner noch mehr überfordert. Das wird dann für ihn eher gespenstischer als geistvoller.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 664

Beitrag(#2136358) Verfasst am: 27.05.2018, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Eine Überwachungskamera zeichnet auf, wie ein Einbrecher meine Wohnung heimsucht. Ich schaue mir nun die Kameraaufzeichnung an.

1. Ist es für dich falsch, wenn ich davon rede, dass ich den Einbrecher indirekt (nämlich vermittels der Kamera) sinnlich beobachte (indem ich die Aufzeichnung, die von ihm gemacht wurde, sinnlich beobachte)?


Der Einbrecher manipuliert die Aufzeichnung und ersetzt sein Bild durch eine digitale Version von Dir. Was Du dann beobachtest ist gar nicht die 'sinnlich wahrnehmbare Realität', sondern eine berechnete Realität, die aber täuschend echt aussieht.


Ja, das kann natürlich sein.

Es könnte auch sein, dass der Hund die Speicherkarte der Kamera gefressen hat und ich die Aufzeichnungen deshalb nicht mehr sinnlich beobachten kann, weil der Hund die Speicherkarte gefressen hat.

Was folgt jetzt daraus? Genau: Vorsicht, Hund!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2136363) Verfasst am: 27.05.2018, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Eine Überwachungskamera zeichnet auf, wie ein Einbrecher meine Wohnung heimsucht. Ich schaue mir nun die Kameraaufzeichnung an.

1. Ist es für dich falsch, wenn ich davon rede, dass ich den Einbrecher indirekt (nämlich vermittels der Kamera) sinnlich beobachte (indem ich die Aufzeichnung, die von ihm gemacht wurde, sinnlich beobachte)?


Der Einbrecher manipuliert die Aufzeichnung und ersetzt sein Bild durch eine digitale Version von Dir. Was Du dann beobachtest ist gar nicht die 'sinnlich wahrnehmbare Realität', sondern eine berechnete Realität, die aber täuschend echt aussieht.


Ja, das kann natürlich sein.

Es könnte auch sein, dass der Hund die Speicherkarte der Kamera gefressen hat und ich die Aufzeichnungen deshalb nicht mehr sinnlich beobachten kann, weil der Hund die Speicherkarte gefressen hat.

Was folgt jetzt daraus? Genau: Vorsicht, Hund!


Der Vergleich ergibt keinen Sinn. Wenn die Aufzeichnung zerstört wird, erfolgt keine Beobachtung - also auch keine, die zu falschen Schlussfolgerungen führt.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2136365) Verfasst am: 27.05.2018, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Stephen Hawking: "Ich glaube, die Philosophie ist tot."
Das war sie schon immer. Sie ist Einbildung menschlicher Unwissenheit, eine weltliche Religion.
Was uns die Naturgesetze unbegrenzt ermöglichen, ahnen leider erst die Allerwenigsten.
Zivilisation befreit uns von evolutiven Zwängen, während wir die Natur unberührt lassen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
michaxl
pantophag mit Neigung zur Adipositas



Anmeldungsdatum: 04.05.2012
Beiträge: 112

Beitrag(#2136366) Verfasst am: 27.05.2018, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Zivilisation befreit uns von evolutiven Zwängen, während wir die Natur unberührt lassen können.
träume mal schön weiter Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2136375) Verfasst am: 27.05.2018, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

michaxl hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Zivilisation befreit uns von evolutiven Zwängen, während wir die Natur unberührt lassen können.
träume mal schön weiter Mit den Augen rollen

Es geht um Fakten. Die letzten 50 Jahre haben bereits 5000 Jahre zuvor in den Schatten gestellt.
Leider werden wohl bald Genomeingriffe im Labor erfolgen, die daraus Neugeborene mit bestimmten Eigenschaften ausstatten.
Das funktioniert aber auch in unserem Körper.
Es dürfte mit der Entfernung bösartiger Zellen und mit der Reparatur der Telomerreduktion beginnen.
Unsere Zellen sind auch mit unseren Bakterien komplex interagierende DNA-hardwarecodierte Roboter mit dem Betriebssystem des Lebens.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34853
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2136459) Verfasst am: 28.05.2018, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
WHOM zwinkern

Grammar is a spook. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34853
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2136460) Verfasst am: 28.05.2018, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
michaxl hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Zivilisation befreit uns von evolutiven Zwängen, während wir die Natur unberührt lassen können.
träume mal schön weiter Mit den Augen rollen

Die letzten 50 Jahre haben bereits 5000 Jahre zuvor in den Schatten gestellt.

Ja, und zwar in den Punkten Maximierung künstlich erzeugter evolutionärer Zwänge und Zerstörung der Natur. Good job. Daumen hoch!
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1462

Beitrag(#2137202) Verfasst am: 03.06.2018, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:

Zivilisation befreit uns von evolutiven Zwängen, während wir die Natur unberührt lassen können.

Leider ein Trugschluss! Beispiel:
Es schien vorübergehend vordergründig so, als hätte die evolutionäre Optimierung des Immunsystems durch Einführung der Antibiotika nicht mehr dieselbe Bedeutung wie früher. Leider inzwischen obsolet. Der Mensch zerstört die Antibiotika selbst.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
Seite 20 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group