Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

OT aus Interessante Links zur Religionskritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2130749) Verfasst am: 09.04.2018, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Gott sei Dank, gibt es aber viele Personen, die das Wesentliche (des lebens) doch irgendwie kapiert haben.

Klär' uns auf. Was ist das Wesentliche (des lebens)?



*holt.schon.mal.kekse.und.wartet*
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 630

Beitrag(#2130772) Verfasst am: 09.04.2018, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 630

Beitrag(#2130773) Verfasst am: 09.04.2018, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 630

Beitrag(#2130774) Verfasst am: 09.04.2018, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

showtime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9385
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2130789) Verfasst am: 09.04.2018, 20:28    Titel: K erklärt: Schnell und langsam Antworten mit Zitat

K erklärt: Schnell und langsam
https://www.youtube.com/watch?v=DKGWlsUdAcI
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2775
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2130790) Verfasst am: 09.04.2018, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130818) Verfasst am: 10.04.2018, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Gott sei Dank, gibt es aber viele Personen, die das Wesentliche (des Lebens) doch irgendwie kapiert haben.


Klär' uns auf. Was ist das Wesentliche (des Lebens)?


*holt.schon.mal.kekse.und.wartet*


Lustig.. Guten Appetit ..

Wesentliches erkennen ? .. Nun man kann sich z.B. einiges zusammen-lesen:

Sokrates, Kant, Hegel,Marx aber auch Konfuzius, Jesus, Buddha... und das von sicher noch 20 anderen großartigen Denkern, Menschen-oder Weltverändern.. Am Ende hat man bei allem doch ein etwas anderes, eigenes Weltbild (und das ist gut so).
Ich meine es ist dann wenigstens "erweiterter", differenzierter u. "runder" als all die einfachen, teils doch sehr plumpen o. undurchdachten Antworten, die so herumgeistern.
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2130820) Verfasst am: 10.04.2018, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Gott sei Dank, gibt es aber viele Personen, die das Wesentliche (des Lebens) doch irgendwie kapiert haben.


Klär' uns auf. Was ist das Wesentliche (des Lebens)?


*holt.schon.mal.kekse.und.wartet*


Lustig.. Guten Appetit ..

Wesentliches erkennen ? .. Nun man kann sich z.B. einiges zusammen-lesen:

Sokrates, Kant, Hegel,Marx aber auch Konfuzius, Jesus, Buddha... und das von sicher noch 20 anderen großartigen Denkern, Menschen-oder Weltverändern.. Am Ende hat man bei allem doch ein etwas anderes, eigenes Weltbild (und das ist gut so).
Ich meine es ist dann wenigstens "erweiterter", differenzierter u. "runder" als all die einfachen, teils doch sehr plumpen o. undurchdachten Antworten, die so herumgeistern.


Und wenn Ferrie nicht gefällt, was man nach der Lektüre dieser 20 und mehr grossen Geister so von sich gibt, dann muss man sie zur Strafe noch mal lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2130821) Verfasst am: 10.04.2018, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Dir ist aber klar, dass die Antworten der Genannten sich teilweise widersprechen? Soweit das "Wesentliche", das sie erkannt haben sollten, sich überhaupt bestimmen lässt..
So schon mal Jesus und Buddha...
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130839) Verfasst am: 10.04.2018, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Dir ist aber klar, dass die Antworten der Genannten sich teilweise widersprechen? Soweit das "Wesentliche", das sie erkannt haben sollten, sich überhaupt bestimmen lässt..
So schon mal Jesus und Buddha...


.. .. Eigentlich sagst Du aber nicht wirklich viel bzw. nichts, zu dem was nun nicht richtig sei oder widersprüchlich sein soll.

Selbst die Großen der Zeit oder Weise hatten natürlich auch Mankos, aber sie haben doch immer ein Stück "Wertvolles und Wesentliches" erkannt und weitergegeben.

- Also : 1.- Konkret : wo sind Widersprüche ?? Kann ja sein, nur
wo ?
.. 2.- und was ist mit Jesus und Buddha.. ? Verstehe ich nicht ... Und warum nicht Hegel, Konfizius oder Marx o. Cicero ?
.
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2130840) Verfasst am: 10.04.2018, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Sokrates, Kant, Hegel,Marx aber auch Konfuzius, Jesus, Buddha... und das von sicher noch 20 anderen großartigen Denkern, Menschen-oder Weltverändern.. Am Ende hat man bei allem doch ein etwas anderes, eigenes Weltbild (und das ist gut so).

Also mindestens vier davon (Sokrates, Kant, Hegel und Marx) haben auf die eine oder andere Weise Religionskritik betrieben. Da fragt man sich wirklich, was dein Problem mit diesem Thread ist. Schulterzucken

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
- Also : 1.- Konkret : wo sind Widersprüche ??

Zwischen Marx und Jesus? Also zum Beispiel sehr schön hier, wo Marx die christliche Liebesethik als gefühlsduselige Sabbelei bezeichnet. Bei Bedarf kann ich aber auch noch mehr liefern. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130842) Verfasst am: 10.04.2018, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Sokrates, Kant, Hegel,Marx aber auch Konfuzius, Jesus, Buddha... und das von sicher noch 20 anderen großartigen Denkern, Menschen-oder Weltverändern.. Am Ende hat man bei allem doch ein etwas anderes, eigenes Weltbild (und das ist gut so).

Also mindestens vier davon (Sokrates, Kant, Hegel und Marx) haben auf die eine oder andere Weise Religionskritik betrieben.

Da fragt man sich wirklich, was dein Problem mit diesem Thread ist. Schulterzucken


Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
- Also: 1.- Konkret: wo sind Widersprüche ??

Zwischen Marx und Jesus? Also zum Beispiel sehr schön hier


-->> -Warum aber immer dies you tube o.ä-postings. Kannst Du denn selbst keine zwei zusammenhängende o. Sätze dazu schreiben?? Die Logik von "Andere haben doch Kritik an großen Denkern betrieben" (das ist doch voll okay..) und dem ich "habe wohl ein Problem mit dem thread", die fehlt bzw. entgeht mir irgendwie gänzlich .. Kläre mich bitte auf... Zu der neukommunistischen Politik: "Wir wollen keines Menschen Privateigentum antasten" .. Du weisst wie das in Wirklichkeit dann lief. Neue Schichten-Bildung (=komm. Kader).
.. Des Menschen Ego verschwindet eben nicht so leicht.. .

1.- Natürlich hatten sie (ReligionsGründer Jesus u. der mehr materialist. Prof. Marx verschiedene Ansätze "den neuen Menschen" zu schaffen.. Es ging auch um zwei total verschiedene Bereiche ..
(Die Christen waren übrigens die Erfinder des Kommunismus: Sie waren die Ersten (die in großem Stil) absolute Gütergemeinschaft eine Zeitlang praktizierten. (35 bis 93 AC).
Die Christen tun sich auch schwer.. aber die 100 Jahre Kommunismus haben sicher ihre Ziel verfehlt.. Wer betreibt mal eine fundierte Kritik an der Ideologie, die in 100 Jahren um 125 Mio. Tote forderte (Davon hat Stalin alleine 21-23 Mio auf dem Gewissen, Mao 60-65 Mio, Rote Khmer 13 Mio. ).. aber auf deren Seite Du Dich ja zu stellen scheinst.. Über das mißlungene große "Experiment"und den Aber-Millionen Opfer redet aber kaum Jemand. (Hier zumindest nicht)..
- "Gewalt u Zwang ist kein guter Weg .. is not the answer". Reiner Materialismus macht keinen wirklich ganz glücklich.. Ich bin aber deshalb kein Freund von ungebremsten, teils auch sehr ungerechten und mörderischen Kapitalismus.
--
2. Frage => Man darf u. soll sogar (aber KOMPETENTE) Kritik üben. (Aber dann entsprechend und konkret auch etwas TUN..) ..
3.- Ja, ich habe immer und sicher ein Problem mit Leuten, die ausser -
-- großer Einseitigkeit - teils verbunden mit Halbwissen. (dafür
oft mit Besserwisserei).
-- und bloßer Kritik (Die Fähigkeit ist dafür ist bei manchen gut
entwickelt...
- u. mit absoluter INTOLERANZ (wird aber selbst nicht
wahrgenommen),
-- oft auch (ausser ein paar coolen mainstream-Sprüchen )
nicht allzu viel TUN dabei.

PS : Was KONKRET ist denn nun widersprüchlich an Einigen gewesen? Wäre interessant. Bitte keine Halbsätze.. oder zuviel Einseitiges od. Nicht-Fundiertes. ... Dazu ist Zeit doch zu schade.

Quote gerichtet. vrolijke
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi


Zuletzt bearbeitet von Ferrie 58 am 11.04.2018, 00:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 630

Beitrag(#2130846) Verfasst am: 11.04.2018, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
- Also : 1.- Konkret : wo sind Widersprüche ??

Zwischen Marx und Jesus? Also zum Beispiel sehr schön hier, wo Marx die christliche Liebesethik als gefühlsduselige Sabbelei bezeichnet. Bei Bedarf kann ich aber auch noch mehr liefern. Cool


Und da braucht man noch nicht mal groß suchen. Fehlt nicht Goethe in der Reihe? oder war der als Denker nicht groß genug? skeptisch
Dann frag ich mich ob Jesus - sollte es ihn gegeben haben wirklich ein 'so großer Denker' war. Auf jeden Fall wurde ihm von den Bibel-Schreibern eine Beziehung zu einem personalen Gott angeschrieben. Ganz im Gegensatz zu Buddha, bei dem kommt so ein Papi nicht vor und auferstanden ist er auch nicht (naja, Jesus auch nicht, aber geglaubt muss werden).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130848) Verfasst am: 11.04.2018, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
- Also : 1.- Konkret : wo sind Widersprüche ??

Zwischen Marx und Jesus? Also zum Beispiel sehr schön hier, wo Marx die christliche Liebesethik als gefühlsduselige Sabbelei bezeichnet. Bei Bedarf kann ich aber auch noch mehr liefern. Cool


Und da braucht man noch nicht mal groß suchen. Fehlt nicht Goethe in der Reihe? oder war der als Denker nicht groß genug? skeptisch
Dann frag ich mich ob Jesus - sollte es ihn gegeben haben wirklich ein 'so großer Denker' war. Auf jeden Fall wurde ihm von den Bibel-Schreibern eine Beziehung zu einem personalen Gott angeschrieben. Ganz im Gegensatz zu Buddha, bei dem kommt so ein Papi nicht vor und auferstanden ist er auch nicht (naja, Jesus auch nicht, aber geglaubt muss werden).



Natürlich Goehe fehlte.. (aber ich schrieb ja auch: "dazu noch sicher 20 andere großartige Denker (Man könnte auch 100 Andere nennen... Cicero z.B. finde ich persönlich genial /bewunderswert).
M. Gandhi - bei Vorbildern immer gleich dabei - war Aktivist, aber hatte auch große Glaubwürdigkeit (weil er das lebte, wovon er sprach), ein spirituelle u. eine starke Willens-Seite, die ihm Ansehen und Gefolgschaft nebst "Erfolg" einbrachte.
...
Du hast recht. Buddha sah Gott als inpersonelles, als den "UR- oder Wesens-Grund" und er sei "in allem". Ihm ging es ja hauptsächlich um die "Erlösung oder Linderung" von LEID. Hatte also eine andere Sicht u. Vorgehensweise" als z.B. Marx. Der wollte das leibliche Elend (das aus ungerechter Verteilung kommt) lindern. Beides hat im jeweiligen Bereich ja auch seinen Platz. .
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2130849) Verfasst am: 11.04.2018, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
-->> -Warum aber immer dies you tube o.ä-postings.

Mit den Augen rollen Das ist kein "you tube o.ä.-posting", sondern ein Link zu einem Text von Karl Marx.

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Kannst Du denn selbst keine zwei zusammenhängende o. Sätze dazu schreiben??

Zu Marx ist Marx nunmal eine bessere Quelle als ich.

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Die Logik von "Andere haben doch Kritik an großen Denkern betrieben" (das ist doch voll okay..) und dem ich "habe wohl ein Problem mit dem thread", die fehlt bzw. entgeht mir irgendwie gänzlich ..

Dann sag doch mal ganz konkret, was du an diesem Thread und an den Links hier auszusetzen hast.

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
(Die Christen waren übrigens die Erfinder des Kommunismus: Sie waren die Ersten (die in großem Stil) absolute Gütergemeinschaft eine Zeitlang praktizierten. (35 bis 93 AC).

Es stimmt, dass die Urchristen sowas wie Gütergemeinschaft hatten. Aber erstens waren sie nicht die ersten und zweitens war sie bei ihnen niemals absolut. Das wäre in dem damaligen Umfeld auch gar nicht gegangen.

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Wer betreibt mal eine fundierte Kritik an der Ideologie, die in 100 Jahren um 125 Mio. Tote forderte

Wo hast du denn die Zahl her?

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
2. Frage => Man darf u. soll sogar (aber KOMPETENTE) Kritik üben.

Ich habe keine "Kritik geübt", sondern aufgezeigt, was Marx vom Christentum und von christlicher Liebesethik hält.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2130855) Verfasst am: 11.04.2018, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:

Du hast recht. Buddha sah Gott als inpersonelles, als den "UR- oder Wesens-Grund" und er sei "in allem". Ihm ging es ja hauptsächlich um die "Erlösung oder Linderung" von LEID. Hatte also eine andere Sicht u. Vorgehensweise" als z.B. Marx. Der wollte das leibliche Elend (das aus ungerechter Verteilung kommt) lindern. Beides hat im jeweiligen Bereich ja auch seinen Platz. .



Das Unterstrichene ist schlicht FALSCH..
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130856) Verfasst am: 11.04.2018, 09:55    Titel: Jesus und Marx Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Die Logik von "Andere haben doch Kritik an großen Denkern betrieben" (das ist doch voll okay) und dem ich "habe wohl ein Problem mit dem thread", die fehlt bzw. entgeht mir irgendwie ..

Dann sag doch mal ganz konkret, was du an diesem Thread und an den Links hier auszusetzen hast.
. Fe == > Ich habe nichts gegen dieses thread (- meine ich - habe das nie geschrieben) .. sondern gegen unqualifizierte u. oberflächliche Abwertungen oder gegen Intoleranz.
--
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
(Die Christen waren übrigens die Erfinder des Kommunismus: Sie waren die Ersten (die in größerem Stil) absolute Gütergemeinschaft eine Zeitlang praktizierten. (35 bis 93 AC).

Es stimmt, dass die Urchristen sowas wie Gütergemeinschaft hatten. Aber erstens waren sie nicht die ersten und zweitens war sie bei ihnen niemals absolut. Das wäre in dem damaligen Umfeld auch gar nicht gegangen.
(es war aber so, warum denn nicht, wie meinst Du das ?? "Absolut" war aber eine etwas unglückliche Formulierung.)

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Wer betreibt mal eine fundierte Kritik an der Ideologie, die in 100 Jahren um 125 Mio. Tote forderte

Wo hast du denn die Zahl her?
FE == > Das ist auch eine (recht gut belegte) historische Tatsache. Einige Zahlen habe ich ja genannt.. damit sind wir schon bei fast 100 Mio Opfer eines gutgemeinten Versuchs.. der aber an nicht erkannten Schwächen und "dem Menschen" scheiterte .. Auch der "neue Mensch" braucht wohl doch noch eine gewisse Belohnung/Entlohnung für Gut-Getanes.. Und eine Befriedung der einzelnen Interessen, ALLER! (also nicht nur der Arbeiter!) ist nötig ... in einer nunmal sehr spezialisierten Gesellschaft gibt es immer gewisse Konflikte, die eben zufriedenstellend gelöst werden müssen... Und zuviel Zwang oder reine Staats-Lenkung scheint nicht gut zu sein .. Kaufleute, Lehrer Banker oder auch Politiker generell zu verteufeln (am besten noch noch umzubringen waren wohl kurzsichtiger Unsinn. (Mao's Kulturkampf u Säuberungen waren verheerend) -- Soziale Marktwirtschaft ist erstmal der bessere, gangbare Weg eine gewisse Gerechtigkeit in Punkto "Güter-Verteilung" zu finden, oder ?

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
2. Frage => Man darf u. SOLL sogar (aber KOMPETENTE!) Kritik üben.

Ich habe keine "Kritik geübt", sondern aufgezeigt, was Marx vom Christentum und von christlicher Liebesethik hält.
Na, na ... a. zeigtest damit das Du eine gewisse Anti-Haltung gegenüber etwas hast, (von dem Du offensichtlich aber wenig Ahnung hast).. Wie ging der Spruch: "Ich weiss es nicht, aber das dafür mit aller Gewalt" .
Deine "glohreichen" Marx'en Sprüche: Da hat er "etwa über die Stränge geschlagen" bzw. doch sehr emotional sich geäussert.
(In seiner Kritik am Kapitalismus hatte er aber doch streckenweise sehr recht).
.....
"Etwas schlecht machen alleine genügt nicht " .. Man muss es dann auch besser machen ! Das ist übrigens ein Problem bei einigen oder vielen in inter-PlattForen.


@ Ferrie 58: Ich war gerade 20 Minuten beschäftigt, Deinen "Quotenmurks" zu beseitigen.
Es bringt ein Heidendurcheinander, wenn der nächste wieder daraus zitiert. Kein Mensch kann hinterher erkennen, wer was geschrieben hat.
Wenn die Benutzung der Quote Dir Probleme bereitet, beantworte lieber in mehreren Beiträgen. Kontrolliere per "Vorschau"-Button, ob alles an der richtigen Stelle steht.
Wenn es Dir nicht gelingt, wird die nächste vermurkste Quotensetzung aus dem laufenden Thread herausgenommen und in einen separaten Thread abgezweigt. vrolijke

_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2130862) Verfasst am: 11.04.2018, 12:16    Titel: Re: Jesus und Marx Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Na, na ... a. zeigtest damit das Du eine gewisse Anti-Haltung gegenüber etwas hast, (von dem Du offensichtlich aber wenig Ahnung hast).. Wie ging der Spruch: "Ich weiss es nicht, aber das dafür mit aller Gewalt" .

(...) Das ist übrigens ein Problem bei einigen oder vielen in inter-PlattForen.


Deine Zitierkünste deuten darauf hin, dass Du wenig aktive Erfahrungen mit "InterPlattForen" hast. Es drängt sich daher die Vermutung auf, dass Deine Vorwürfe der Anti-Haltung nichts anderes als Projektion sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130866) Verfasst am: 11.04.2018, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Dann frag ich mich ob Jesus - sollte es ihn gegeben haben wirklich ein 'so großer Denker' war. Auf jeden Fall wurde ihm von den Bibel-Schreibern eine Beziehung zu einem personalen Gott angeschrieben. Ganz im Gegensatz zu Buddha, bei dem kommt so ein Papi nicht vor und auferstanden ist er auch nicht (naja, Jesus auch nicht, aber geglaubt muss werden).


Habe neulich von einem evangelischen Theologen im Radio gehört, dass Jesus nicht auferstanden ist. Er wurde auferweckt. Das sei ein Riesenunterschied.

Hier nachzulesen:

Also, erstens geht es gar nicht um Auferstehung, denn Jesus ist nicht auferstanden. Jesus ist auferweckt worden. Und das ist ein riesiger Unterschied,

http://www.deutschlandfunk.de/wie-politisch-soll-eine-predigt-sein-mit-jesus-gegen-putin.886.de.html?dram:article_id=414642
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130867) Verfasst am: 11.04.2018, 13:23    Titel: Aussage oder schnelll Hingeworfenes Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:

Du hast recht. Buddha sah Gott als inpersonelles, als den "UR- oder Wesens-Grund" und er sei "in allem". Ihm ging es ja hauptsächlich um die "Erlösung oder Linderung" von LEID. Hatte also eine andere Sicht u. Vorgehensweise" als z.B. Marx. Der wollte das leibliche Elend (das aus ungerechter Verteilung kommt) lindern. Beides hat im jeweiligen Bereich ja auch seinen Platz. .


Das Unterstrichene ist schlicht FALSCH..


.... ?? und warum und was ?? ...
für mich ein eher schnell oder lieblos hingeworfener, nichts sagender Satz - ohne Erklärung ohne Sinn. Mehr eine hingeworfene Behauptung (ohne Begründung nicht verständlich ) .
Hab manchmal im internet das Gefühl ich bin fast schon unter AnAlphabeten gelandet. Teils regelrecht schon unfähig sich klar auszudrücken. Zuviel Halbsätze.. Der schon Mode gewordene Handy-Ultra-Kurz-"Kommunkation"-Stil (bze UN-Stil) hat lästige Nachteile. Man hat in wissenschaftl. Groß-Studien/jahrenlang. Untersuchungen festgestellt, dass Gehirn-Regionen tatsächlich darunter leiden. (degenerieren; dort dann anders arbeiten).
--
Tipp: vlt. dran denken, dass man mit einem Menschen schreibt (..der nicht unbedingt unendlich Zeit hat um alles nochmals aus der Nase zu ziehen; immer wieder zu fragen was denn mit dem Halb- oder Stümmel-Satz eigentlich gemeint ist ... (Im Geschäftsleben lasse ich das öfters.).

Habe gesehen, dass es (hier) durchaus zu so was wie Austausch kommen kann... aber auf etwas Klares oder mit einer wirklicher Aussage kann man besser eingehen...
manchen wollen vlt. aber nur ein endloses, am Ende unproduktives Gehacke ?? (Das suche ich weniger. Wenn da nichts kommt, steige ich aus.
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi


Zuletzt bearbeitet von Ferrie 58 am 11.04.2018, 14:02, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130868) Verfasst am: 11.04.2018, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Hab manchmal im internet das Gefühl ich bin regelrecht unter An-Alphabeten gelandet.


Ich auch, wenn ich Analphabeten als zwei Wörter mit Bindestrich lese. Von der Groß- und Kleinschreibung ganz zu schweigen.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130869) Verfasst am: 11.04.2018, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Hab manchmal im internet das Gefühl ich bin regelrecht unter An-Alphabeten gelandet.


Ich auch, wenn ich Analphabeten als zwei Wörter mit Bindestrich lese. Von der Groß- und Kleinschreibung ganz zu schweigen.

...

Formal richtig.. (das könnte ich sicher ändern od. mich halbwegs anpassen. Hab aber keine Lust zu große Lust auf OT's ".. ala "Du auch" oder Beiträge wo man nicht spürt, dass man wirklich gegenseitig lernen will.

PS : Wenn Du Dich groß an einem Binde-Strich störst, find ich das teils richtig, teils aber fast etwas Kleingeisterlich (vor allem wenn dann nichts kommt.. so wird das meist nix mit Diskussionen . )

Inhalte .. regen an.
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2130872) Verfasst am: 11.04.2018, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe, wohl im Gegensatz zu dir, nicht nur das Neue Testament sondern auch den Pali-Kanon gelesen. Daher weiss ich, wovon ich spreche..(bzw.: kenne zumindest die Quellen).

edith: Der Mensch Gotama nahm zwar die Existenz von Göttern hin, dies waren aber ebenfalls leidhafte und endliche Wesen wie andere auch.
Du scheinst, wie im Westen sei dem 19. Jhd. so häufig, den Buddhismus mit dem sg. Hinduismus zu verwechseln (eine Sammelbezeichung für Religionen des ind. Subkontinents).

edithZwo: Du versuchst mangels Kenntnis, dem Nichttheisten Gotama einen verwässerten Monotheismus zu unterschieben, das ginge höchstens mit dem sg. Hinduismus (Urgrund...in allem..und so.).
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope


Zuletzt bearbeitet von Naastika am 11.04.2018, 14:05, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130874) Verfasst am: 11.04.2018, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Ich habe, wohl im Gegensatz zu dir, nicht nur das Neue Testament sondern auch den Pali-Kanon gelesen. Daher weiss ich, wovon ich spreche..(bzw.: kenne zumindest die Quellen).

edith: Der Mensch Gotama nahm zwar die Existenz von Göttern hin, dies waren aber ebenfalls leidhafte und endliche Wesen wie andere auch.
Du scheinst, wie im Westen sei dem 19. Jhd. so häufig, den Buddhismus mit dem sg. Hinduismus zu verwechseln (eine Sammelbezeichung für Religionen des ind. Subkontinents).


.---

Okay, guter Hinweis. Danke. Man lernt nie aus ..

Zugebenermaßen habe ich in meinem Leben nur um 2000 Bücher gelesen. (Man kann man sich ja auch nicht in alles vertiefen). Der Hinduismus ist mir persönl. zu unverständlich oder mir zu fremd. (Der heutige Hinduismus wird mir in Indien auch zu sehr vor den Karren der dortigen rechtspopulistischen Partei gespannt. ( Deren derzeitiger Slogan: Tradition u. Hinduismus = Indien.. sehe ich kritisch, grenz viele Andere radikal aus).
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi


Zuletzt bearbeitet von Ferrie 58 am 11.04.2018, 14:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2130876) Verfasst am: 11.04.2018, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Ich habe, wohl im Gegensatz zu dir, nicht nur das Neue Testament sondern auch den Pali-Kanon gelesen. Daher weiss ich, wovon ich spreche..(bzw.: kenne zumindest die Quellen).

edith: Der Mensch Gotama nahm zwar die Existenz von Göttern hin, dies waren aber ebenfalls leidhafte und endliche Wesen wie andere auch.
Du scheinst, wie im Westen sei dem 19. Jhd. so häufig, den Buddhismus mit dem sg. Hinduismus zu verwechseln (eine Sammelbezeichung für Religionen des ind. Subkontinents).


.---

Okay, guter Hinweis. Danke. Man lernt nie aus ..

Zugebenermaßen habe ich in meinem Leben nur ca 1900 Bücher gelesen.



Entschuldige bitte, aber wenn du das nicht weiss, warum stellst du eine solche Behauptung auf, und wirfst UNS Unwissenheit vor??
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2130877) Verfasst am: 11.04.2018, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Zugebenermaßen habe ich in meinem Leben nur ca 1900 Bücher gelesen.


Haha... so viele verschiedene Bücher gibt es ja gar nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130878) Verfasst am: 11.04.2018, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Hab manchmal im internet das Gefühl ich bin regelrecht unter An-Alphabeten gelandet.


Ich auch, wenn ich Analphabeten als zwei Wörter mit Bindestrich lese. Von der Groß- und Kleinschreibung ganz zu schweigen.

...

Formal richtig.. (das könnte ich sicher ändern od. mich halbwegs anpassen. Hab aber keine Lust zu große Lust auf OT's ".. ala "Du auch" oder Beiträge wo man nicht spürt, dass man wirklich gegenseitig lernen will.


Ich lerne ständig und gerne. Allerdings nicht gerne von "Großgeistern", für den du dich wohl hälst, die nicht mal die Zeit aufbringen können oder "wollen" sich mit der Zitierfunktion eines Forums vertraut zu machen oder sich eine klare Ausdrucksweise inklusive Rechtschreibung anzueignen.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130879) Verfasst am: 11.04.2018, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie58 hat folgendes geschrieben:
Zugebenermaßen habe ich in meinem Leben nur ca 1900 Bücher gelesen.


Das müssen wohl zum größten Teil Pixi-Bücher gewesen sein.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.


Zuletzt bearbeitet von Grey am 11.04.2018, 14:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130880) Verfasst am: 11.04.2018, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Hab manchmal im internet das Gefühl ich bin regelrecht unter An-Alphabeten gelandet.


Ich auch, wenn ich Analphabeten als zwei Wörter mit Bindestrich lese. Von der Groß- und Kleinschreibung ganz zu schweigen.

...

Formal richtig.. (das könnte ich sicher ändern od. mich halbwegs anpassen. Hab aber keine Lust zu große Lust auf OT's ".. ala "Du auch" oder Beiträge wo man nicht spürt, dass man wirklich gegenseitig lernen will.


Ich lerne ständig und gerne. Allerdings nicht gerne von "Großgeistern", für den du dich wohl hälst, die nicht mal die Zeit aufbringen können oder "wollen" sich mit der Zitierfunktion eines Forums vertraut zu machen oder sich eine klare Ausdrucksweise inklusive Rechtschreibung anzueignen.

....

OT .
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2130881) Verfasst am: 11.04.2018, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Ferrie58 hat folgendes geschrieben:
Zugebenermaßen habe ich in meinem Leben nur ca 1900 Bücher gelesen.


Das müssen wohl zum größten Teil Pixi-Bücher gewesen sein.



ehh...sry, aber könnte bitte jemand die Zitierfunktion gerade richten? Zb. Mr. Grey selbst...als Urheber.. Ich habe in meinem ganzen Leben kein einzige Pixi-Buch gelesen!!

edith


Quote gerichtet. vrolijke
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group