Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nordkorea
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23898
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1577160) Verfasst am: 26.11.2010, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Was läuft die eigentlich gerade für ne Scheiße ab?

Die spinnen doch alle! Pillepalle

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,731269,00.html
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe
Jesus use me, I'm so horny



Anmeldungsdatum: 10.06.2004
Beiträge: 750
Wohnort: Swiss Alps

Beitrag(#1577204) Verfasst am: 26.11.2010, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

doppelt sorry
_________________
----
Die Sklaverei ist ein Gottesgeschenk.
(Kirchenlehrer Ambrosius)


Zuletzt bearbeitet von Joe am 26.11.2010, 13:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe
Jesus use me, I'm so horny



Anmeldungsdatum: 10.06.2004
Beiträge: 750
Wohnort: Swiss Alps

Beitrag(#1577206) Verfasst am: 26.11.2010, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

nochmals doppletes sorry
_________________
----
Die Sklaverei ist ein Gottesgeschenk.
(Kirchenlehrer Ambrosius)


Zuletzt bearbeitet von Joe am 26.11.2010, 13:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe
Jesus use me, I'm so horny



Anmeldungsdatum: 10.06.2004
Beiträge: 750
Wohnort: Swiss Alps

Beitrag(#1577209) Verfasst am: 26.11.2010, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
----
Die Sklaverei ist ein Gottesgeschenk.
(Kirchenlehrer Ambrosius)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1577240) Verfasst am: 26.11.2010, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Also laut Sarah Palin ist ja Nordkorea ein Verbündeter der USA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1577316) Verfasst am: 26.11.2010, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Also laut Sarah Palin ist ja Nordkorea ein Verbündeter der USA
Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44571
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1577679) Verfasst am: 27.11.2010, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Also laut Sarah Palin ist ja Nordkorea ein Verbündeter der USA



Man ist ja schon froh, dass sie North und South Korelina nicht fuer US-Bundesstaaten haelt. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31152
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1577811) Verfasst am: 27.11.2010, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Also laut Sarah Palin ist ja Nordkorea ein Verbündeter der USA



Man ist ja schon froh, dass sie North und South Korelina nicht fuer US-Bundesstaaten haelt. Smilie


Da hat sie ja bis 2012 noch viel Arbeit vor sich... denn sie will ja wohl US-Präsidentin werden.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1577827) Verfasst am: 27.11.2010, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Also laut Sarah Palin ist ja Nordkorea ein Verbündeter der USA



Man ist ja schon froh, dass sie North und South Korelina nicht fuer US-Bundesstaaten haelt. Smilie


Da hat sie ja bis 2012 noch viel Arbeit vor sich... denn sie will ja wohl US-Präsidentin werden.


Nein, im Gegenteil. Eine republikanische Politikerin, die dumm wie ein Eisberg ist. Sowas ähnliches hatten wir doch vor Obama schon. Die Vorwahlen zumindest gewinnt die locker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1744424) Verfasst am: 13.04.2012, 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hihihi
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28367
Wohnort: Woanders

Beitrag(#1744425) Verfasst am: 13.04.2012, 08:20    Titel: Antworten mit Zitat

Frage
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1744427) Verfasst am: 13.04.2012, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Kurz nach dem Start explodiert der Träger des Beobachtungssatelliten "Heller Stern": Nordkoreas umstrittener Raketentest ist fehlgeschlagen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28367
Wohnort: Woanders

Beitrag(#1744428) Verfasst am: 13.04.2012, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Kurz nach dem Start explodiert der Träger des Beobachtungssatelliten "Heller Stern": Nordkoreas umstrittener Raketentest ist fehlgeschlagen.


Ausrufezeichen

Aso. Tja, da hat wohl irgendwer seine Hausaufgaben nicht gemacht. Smilie ... skeptisch Da werden bestimmt ein paar Köpfe rollen. Traurig
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21608

Beitrag(#1768316) Verfasst am: 20.07.2012, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-07/nordkorea-atomprogramm-machtkampf

http://www.ftd.de/politik/international/:kurskorrekturen-neuer-kim-neues-nordkorea/70065715.html

Ob sich da was tut?

Wünschenswert wäre es ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1768557) Verfasst am: 21.07.2012, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Auch Assad galt zu Beginn seiner Amtszeit als Reformer - wir sehen ja grade in den Nachrichten was draus geworden ist. Manche Diktatoren leiten Reformen ein und werden dann von Hardlinern weggeputscht - siehe zB die Sowjetunion. Manche Diktatoren lockern die Zügel etwas, und straffen sie wieder, wenn sie international wichtige Abkommen geschlossen haben, wie etwa in Birma.


Natürlich ist ein Reförmchen besser als garnix, aber der Blick in die Geschichte zeigt, dass es leider nicht immer klappt wie geplant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15378
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1768562) Verfasst am: 21.07.2012, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Auch Assad galt zu Beginn seiner Amtszeit als Reformer - wir sehen ja grade in den Nachrichten was draus geworden ist. Manche Diktatoren leiten Reformen ein und werden dann von Hardlinern weggeputscht - siehe zB die Sowjetunion. Manche Diktatoren lockern die Zügel etwas, und straffen sie wieder, wenn sie international wichtige Abkommen geschlossen haben, wie etwa in Birma.

Natürlich ist ein Reförmchen besser als garnix, aber der Blick in die Geschichte zeigt, dass es leider nicht immer klappt wie geplant.


Wer plant denn da und warum?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23898
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1799452) Verfasst am: 07.12.2012, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/ausland/japan-will-nordkoreas-rakete-notfalls-abschiessen-a-871496.html

Die westlichen Mächte (zählt Japan eigentlich dazu?? Am Kopf kratzen) sind wieder heuchlerisch empört:

Nordkorea plant nen Raketentest.
Und die haben sie selbst entwickelt und gebaut!
Nicht mal bei uns gekauft! KRISE!!!
Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12683

Beitrag(#1799459) Verfasst am: 07.12.2012, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die westlichen Mächte (zählt Japan eigentlich dazu?? Am Kopf kratzen) sind wieder heuchlerisch empört:

Japan ist ein Pudel der USA, wie wir auch ...

Fang Kim's Stöckchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24533

Beitrag(#1799499) Verfasst am: 07.12.2012, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die westlichen Mächte (zählt Japan eigentlich dazu?? Am Kopf kratzen) sind wieder heuchlerisch empört:

Japan ist ein Pudel der USA, wie wir auch ...

Fang Kim's Stöckchen


Deutschland soll wieder Herrchen werden? Bitte nicht!
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Navigator2
unbefristet gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 2546

Beitrag(#1799502) Verfasst am: 07.12.2012, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/japan-will-nordkoreas-rakete-notfalls-abschiessen-a-871496.html

Die westlichen Mächte (zählt Japan eigentlich dazu?? Am Kopf kratzen) sind wieder heuchlerisch empört:

Nordkorea plant nen Raketentest.
Und die haben sie selbst entwickelt und gebaut!




Das mag wohl richtig sein. Dennoch hab ich so die Illusion, dass der Westen einigermaßen verantwortungsvoll mit Atomwaffen um geht.

Diese Illustion hab ich nicht, wenn ich an Iran, Nordkorea, Pakistan und Indien denk.

Pakistan und Indien ist ne Extrakiste, die bedrohen sich gegenseitig und sind sich gegenseitig spinnefeind, wegen irgend eines Grenzgebiets, welches sie gehenseitig beanspruchen....

Zitat:

Nicht mal bei uns gekauft! KRISE!!!
Mit den Augen rollen


Ja das ist ja sowieso die Höhe, aber immerhin sind wir 3. größter Waffenexporteur, und kaum ein Krieg auf der Erde, bei dem nicht auch mit deutschen Waffen getötet wird .... Wir sind wieder wer! (ironie)

nv.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23898
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1799504) Verfasst am: 07.12.2012, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Navigator2 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/japan-will-nordkoreas-rakete-notfalls-abschiessen-a-871496.html

Die westlichen Mächte (zählt Japan eigentlich dazu?? Am Kopf kratzen) sind wieder heuchlerisch empört:

Nordkorea plant nen Raketentest.
Und die haben sie selbst entwickelt und gebaut!




Das mag wohl richtig sein. Dennoch hab ich so die Illusion, dass der Westen einigermaßen verantwortungsvoll mit Atomwaffen um geht.

Diese Illustion hab ich nicht, wenn ich an Iran, Nordkorea, Pakistan und Indien denk.

Pakistan und Indien ist ne Extrakiste, die bedrohen sich gegenseitig und sind sich gegenseitig spinnefeind, wegen irgend eines Grenzgebiets, welches sie gehenseitig beanspruchen....

.


Da haste auch wieder Recht. Die Geschichte hat das bisher eindrucksvoll belegt, wer verantwortungsvoll mit Waffen bzw. Atomwaffen umgeht.
Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23898
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1816510) Verfasst am: 12.02.2013, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/atomtest-nordkorea-sprengt-amerikas-eindaemmung-a-882940.html

Zitat:
Zwar hätten die USA die Möglichkeit eines Militärschlags gegen Nordkorea "nie vom Tisch genommen". Doch dass es wirklich dazu komme, sei unwahrscheinlich. "Die Situation ist ähnlich wie in Iran", sagt Wright. "Ein Militärschlag könnte das Atomprogramm bestenfalls verlangsamen. Er könnte die Situation aber genauso gut weiter verschärfen."


Der Skandal ist nicht, was Nordkorea macht, sondern, dass offen über einen Militärschlag gegen ein souveränes Land geredet wird, was eigentlich nur das gleiche macht, wie man selber! Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eklatant
Selbstwiderspruch



Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 535

Beitrag(#1816600) Verfasst am: 13.02.2013, 01:28    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Der Skandal ist nicht, was Nordkorea macht, sondern, dass offen über einen Militärschlag gegen ein souveränes Land geredet wird, was eigentlich nur das gleiche macht, wie man selber! Schulterzucken


Sorry aber innere Souveränität ist nicht gewährleistet wenn es mit äußere Souveränität Berührungspunkte hat.Das heißt Nordkorea kann behaupten es sei inneres Getue, de facto ist es aber in Interaktion mit Äußerem Verhältnissen zu verstehen. (Bedrohungspotential z.Bsp. bei Waffen sowieso wenn die nicht gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden)

Souveränität besteht eigentlich nur wenn ein Land offiziell anerkannt ist oder andere Länder auch anerkennt. Und oder sich nicht mit ihnen im Kriegszustand befindet.

Ein krasses Beispiel sind Verhältnisse wie Israel - Iran. Israel ist im Iran nicht offiziell als existent und Souverän anerkannt, (Es gibt dieses Land gar nicht nach Lesart des Iran) sondern es handelt sich um das "besetzte Palästina" durch eine Verbrecherbande die als "zionistisches Regime" bezeichnet wird.
Darauf beziehen sich auch alle Äußerungen iranischer Politiker.

Der Staat Israel, der trotz aller Ableugnung sehr wohl existiert, kann als Antwort die Existenz des Irans ebenfalls absprechen und seine Souveränität quasi als Dankeschön ebenfalls für Nicht-vorhanden erklären. Da kann man noch so viel die UN oder sonstwen anrufen und empört sein. Wenn es keine Anerkennung gibt, gibt es auch keinerlei Rechtssubjekte und keinerlei Gesetze.
_________________
Die Annäherung an die Wirklichkeit und die pragmatische Relevanz derselbigen gelingt nur mittels jederzeit wiederholbaren Experimenten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44571
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1816753) Verfasst am: 13.02.2013, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Eklatant hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Der Skandal ist nicht, was Nordkorea macht, sondern, dass offen über einen Militärschlag gegen ein souveränes Land geredet wird, was eigentlich nur das gleiche macht, wie man selber! Schulterzucken


Sorry aber innere Souveränität ist nicht gewährleistet wenn es mit äußere Souveränität Berührungspunkte hat.Das heißt Nordkorea kann behaupten es sei inneres Getue, de facto ist es aber in Interaktion mit Äußerem Verhältnissen zu verstehen. (Bedrohungspotential z.Bsp. bei Waffen sowieso wenn die nicht gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden)

Souveränität besteht eigentlich nur wenn ein Land offiziell anerkannt ist oder andere Länder auch anerkennt. Und oder sich nicht mit ihnen im Kriegszustand befindet.

Ein krasses Beispiel sind Verhältnisse wie Israel - Iran. Israel ist im Iran nicht offiziell als existent und Souverän anerkannt, (Es gibt dieses Land gar nicht nach Lesart des Iran) sondern es handelt sich um das "besetzte Palästina" durch eine Verbrecherbande die als "zionistisches Regime" bezeichnet wird.
Darauf beziehen sich auch alle Äußerungen iranischer Politiker.

Der Staat Israel, der trotz aller Ableugnung sehr wohl existiert, kann als Antwort die Existenz des Irans ebenfalls absprechen und seine Souveränität quasi als Dankeschön ebenfalls für Nicht-vorhanden erklären. Da kann man noch so viel die UN oder sonstwen anrufen und empört sein. Wenn es keine Anerkennung gibt, gibt es auch keinerlei Rechtssubjekte und keinerlei Gesetze.


Und wo liegt jetzt nochmal der diesbezuegliche Unterschied zwischen Nordkorea und den USA? Schulterzucken

Die USA drohen nicht nur andauernd mit ihrem krass uebergeruesteten Militaer, sie befinden sich auch schon seit Jahrzehnten permanent im Krieg mit allen moeglichen Laendern und zwar in offenem Schiesskrieg und nicht nur in einem nominalen Kriegszustand.


Der Hauptunterschied liegt wohl darin, dass die USA (die fuer knapp die Haelfte der weltweiten Ruestungsausgaben verantwortlich zeichnen, die der reinen Vasallenstaaten in der NATO nicht mitgerechnet!) militaerisch so drueckend ueberlegen sind, dass sie mit all dem durchkommen, was bei sie anderen Laendern wie Iran oder Nordkorea mit allen moeglichen Sanktionen und wuesten Kriegsdrohungen zu unterbinden trachten.

Tatsache ist, dass unter der defacto Weltherrschaft der USA keine anderes Land wirklich souveraen ist. Die USA scheren sich naemlich einen Sch...dreck um die Souveraenitaet anderer Laender, wenn sie glauben ihre Interessen durchsetzen zu muessen. Da werden ohne jegliche rechtliche Grundlage Menschen aus anderen Laendern verschleppt, gefoltert oder gleich ermordet, man bombt exzessiv in offiziell "verbuendeteten" Laendern herum und schert sich nicht weiter darum, was deren Regierung dazu meint. Im Zweifel hat die zu kuschen, sonst hagelt's noch mehr Bomben (z.B. Pakistan)
Und dann regt man sich kuenstlich darueber auf, dass Nordkorea sich erdreistet Nuklearwaffen und Traegersysteme zu entwickeln ohne die selbsternannten "Weltpolizisten" um Erlaubnis zu fragen, Waffensysteme, die die USA laengst in rauhen Massen besitzen und fraglos bereit sind, die auch einzusetzen, falls man irgendwann doch mal in einem konventinellen Krieg wirklich den Kuerzeren ziehen sollte.

Man muss Nordkorea und seine bescheuerte Fuehrung nicht moegen um die bodenlose Heuchelei und den doppelten Standard hinter der US-Politik zu erkennen.

Ich kann verstehen, dass Laender wie Suedkorea oder Japan sich durch die fuer dieses kleine und bitterarme Land groteske Ueberruestung Nordkoreas bedroht fuehlen, genausogut kann ich aber verstehen, wenn alle moeglichen Laender auf dieser Welt, (einschliesslich Nordkorea und Iran!) sich durch die genauso groteske Ueberruestung der USA genauso bedroht fuehlen, vor allem weil sich diese, als Land mit dem hoechsten BSP der Welt, ein Waffenarsenal leisten koennen, mit dem sich nicht nur die ein oder andere Grosstadt in Truemmer legen laesst, sonderen im Extremfall der gesamte Erdball so verwuestet werden kann, dass sich das Thema "menschliche Zivilisation" nachhaltig erledigt hat.

Die Hegemonialpolitik der US ist von bodenloser Heuchelei gepraegt und hat laengst den doppelten Standard zur nicht mehr hinterfragbaren Norm erhoben. Man nimmt Menschenrechtsverletzungen in anderen Laendern (natuerlich sehr selektiv und immer nach wirtschaftlicher Interessenlage!) zum Vorwand um mit geheimdienstlichen Mitteln und/oder militaerischer Gewalt Regierungen zu stuerzen, ignoriert aber die gleichen Menschenrechtsverletzungen bei den eigenen Marionettenregierungen (z.B. Afghanistan, Irak), wenn man nicht gleich selbst mehr oder weniger wahllos verschleppte Menschen in illegalen Lagern foltert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eklatant
Selbstwiderspruch



Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 535

Beitrag(#1816785) Verfasst am: 13.02.2013, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme das Ende mal vorneweg:
Diese "Heuchelei" wird ja im Westen bis zum Erbrechen ausdiskutiert.
Die Zeitungen und Kommentarkolumnen sind voll davon und das wird selbst in TV-Serien aus Hollywood verarbeitet, die dann illegal gestreamt oder als Raubkopien auch noch Munition für Hassprediger allernortes, unter anderem der islamischen Welt dienen, nach dem Motto:
Schaut euch mal an was da gezeigt wird:
Die geben es sogar zu, wie moralisch verdorben die sind und blablub.
Das kaufen denen die Leute ab, ohne zu merken, dass würden sie selbst so selbstkritisch sein oder in Serien ihre Führung, durch den Kakao ziehen schneller verschwinden würden als ein kritischer Journalist in Moskau.
Diese Selbstkasteiung im TV und das ewige melancholische Genörgel der kommunistischen Verlierer der Geschichte im heimischen TV ist letztlich auch ziemlich kontraproduktiv im Ausland und schwer Imageschädigend, aber lassen wir das, weil es ein eigenes Thema ist.

Du begibst dich übrigens in eine Position der Verantwortungslosigkeit.
Bloß keine Verantwortung inne haben, damit du zur Not sowohl die eine, als auch die andere Seite kritisieren kannst.
Würde Nordkorea losschlagen, könntest du den Finger heben von Massenmord schwadronieren und erläutern, dass du noch nie auf der Seite gestanden hast. Das Gleiche gilt oben für die USA.

In dieser bequemen Rolle des "Für-Nix-Zuständigseins" ist ja auch die Merkelregierung gut gefahren und wird auch dafür wiedergewählt, als graue Masse ohne Position. Strategie eben, die man will man tatsächlich mitreden, normalerweise nicht durchgehen lässt.

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Und wo liegt jetzt nochmal der diesbezuegliche Unterschied zwischen Nordkorea und den USA? Schulterzucken

Die USA drohen nicht nur andauernd mit ihrem krass uebergeruesteten Militaer, sie befinden sich auch schon seit Jahrzehnten permanent im Krieg mit allen moeglichen Laendern und zwar in offenem Schiesskrieg und nicht nur in einem nominalen Kriegszustand.


Und jeder dieser Konflikte hat seine eigene Vorgeschichte und seine jeweiligen Hintergründe und Strategien die meist noch aus dem ideologischen Kampf gegen die kollektivistischen Regime und Vasallen des Kommunismus entstammen.
Das ist bei nichts so offensichtlich, wie der Steinzeit-Stalinismus, oder eher der Vergötterung der Kim'schen Despotenfamilie in Nordkorea, welche die dortige Bevölkerung mit Ausnahme weniger Priviligierter Partei und Militärmitglieder drangsaliert.
Ob man sowas überhaupt noch als Staat ansehen kann und nicht als Großgrundbesitzfamilie mit sehr viel Land und vielen Sklaven und Bediensteten steht auf einem ganz anderen Blatt.

Entgegen der eigenen sozialistischen Propaganda waren kommunistische Staaten schon immer nur Wirtschafts-Konzerne/Großkartelle mit inkompetenten Mitarbeitern in einem bleiernen Beamtenapparat, dem aus eben jenem Grund pausenlos die Leute weg gerannt sind.
Schließlich sind die Leute dann doch nicht so blöd, wenn es ums Geld und ihre eigene Absicherung geht.

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Der Hauptunterschied liegt wohl darin, dass die USA (die fuer knapp die Haelfte der weltweiten Ruestungsausgaben verantwortlich zeichnen, die der reinen Vasallenstaaten in der NATO nicht mitgerechnet!) militaerisch so drueckend ueberlegen sind, dass sie mit all dem durchkommen, was bei sie anderen Laendern wie Iran oder Nordkorea mit allen moeglichen Sanktionen und wuesten Kriegsdrohungen zu unterbinden trachten.


Absolut legitim gegenüber Iran und Nordkorea - Was du hier anführen müsstest, ist die Gängelung z.Bsp. der südamerikanischen Staaten, sie in ihrer Wirtschaft zu behindern.
Bei Regimen wie denen oben ist das prinzipiell egal, da es sich im eigentlichen Sinne auch nicht um Staaten handelt. Genausowenig wie die DDR eine Demokratie war, obwohl es so in ihrer Verfassung stand.
Du kannst da nicht alles in einen Topf werfen.

Du könntest als relevante Kritik höchstens 2 Dinge nennen, die Überlegungen wert sind:
Ob es nicht auf lange Sicht sinnvoller ist keine Despoten zu unterstützen (wie etwa in den arabischen Ländern) oder eine Entspannungspolitik fahren (wie Brandt gegenüber dem DDR Regime).
Das wäre hier von Südkorea aus gegenüber Nordkorea.
Das ist allerdings schwerlich, wenn man permanent mit Ausrottungsparolen bedroht wird.
Blumige Vernichtungsbilder gibt es vom nordkoreanischen TV gratis die offiziell vom "Genie der Genies" abgesegnet sind, genauso vom iranischen TV. Da kannst du Raketen betrachten auf denen die Städtenamen aus Israel draufgepinselt wurden und wo vermummte Gestalten auf Farsi preisen was das ein göttlicher Feuerregen wird, würden sie abgeschossen.

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Tatsache ist, dass unter der defacto Weltherrschaft der USA keine anderes Land wirklich souveraen ist. Die USA scheren sich naemlich einen Sch...dreck um die Souveraenitaet anderer Laender, wenn sie glauben ihre Interessen durchsetzen zu muessen.


Der Begriff der Ländersouveränität stammt überhaupt erst in der heutigen Form aus den USA.
Und ferner sind die Interessen der USA nicht gänzlich Eigennützig für Außenstehende im Vergleich zu Russland in Tschetschenien z.Bsp.
Genauso wie der Frankreicheinsatz in Mali.

Ich glaube aber du verwechselt häufig Rhetorik mit Realpolitik und blendest den Mehrwert für die Weltgemeinschaft aus.

Als neutraler Agent hast du aber auch keine moralische Legitimität.
Das erinnert mich an Günther Grass, der in seinem Elfenbeinturm Israel für das Atompotential kritisiert, allein weil es Massenvernichtungswaffen sind und er sich damit auf der moralisch sicheren Seite sonnt.
Das ist aber eben nicht legitim, weil man als vermeidlich Außenstehender nicht den objektiven Überblick hat den man vorgibt zu haben gerade weil man nicht involviert ist - (man kann die Mentalität nicht korrekt einschätzen) sondern nur ein Hypothetisches Modell behaupten kann, was keinen Bezugspunkt zur Realpolitik hat.
Das man solchen Hypothesenreitern überhaupt Platz in den Gazetten einräumt ist ein Anzeichen wie tief die Furcht vor Verantwortung verwurzelt ist und stellt sicherlich keine moralische Größe dar.

Pazifismus ist nur ethisch lobenswert, führt aber in der Realität nicht zum Weltfrieden, sondern zur Verwüstung würde sich schon einer nicht daran halten.
Wenn der Klügere nachgibt, haben die Dummen und Verblendeten sofort das Sagen.
Das sieht man schon an der UN wo rassistische Massenmörder aus afrikanischen Regimen, die ganze Stämme ausmerzen die Schweiz rügen dürfen.

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Da werden ohne jegliche rechtliche Grundlage Menschen aus anderen Laendern verschleppt, gefoltert oder gleich ermordet, man bombt exzessiv in offiziell "verbuendeteten" Laendern herum und schert sich nicht weiter darum, was deren Regierung dazu meint. Im Zweifel hat die zu kuschen, sonst hagelt's noch mehr Bomben (z.B. Pakistan).



Das was du ansprichst mit den Entführungen und Folterungen ist absolut korrekt und ein Schandfleck.
Aber von der Bushadministration hat man keinen Verstand zu erwarten.
Das sieht man schon an dem paar Seiten Plan was nach dem Sturz Saddams passieren sollte, wie im Irak alle Friede-Freude-Demokraten sind und das Öl dort an US-Firmen geht, obgleich es an China und Co. fiel und sich Shiiten und Sunniten den Kopf einschlagen.

Man könnte glatt meinen die USA führe Kriege in letzter Zeit für die chinesische Wirtschaft.

Aber auch Pakistan ist wieder ein ganz eigenes Themenfeld. Ob da die Regierung was vor Ort zu sagen hat ist im höchsten Maße zweifelhaft.


beachbernie hat folgendes geschrieben:

Und dann regt man sich kuenstlich darueber auf, dass Nordkorea sich erdreistet Nuklearwaffen und Traegersysteme zu entwickeln ohne die selbsternannten "Weltpolizisten" um Erlaubnis zu fragen, Waffensysteme, die die USA laengst in rauhen Massen besitzen und fraglos bereit sind, die auch einzusetzen, falls man irgendwann doch mal in einem konventinellen Krieg wirklich den Kuerzeren ziehen sollte.


Selbstverständlich regt man sich auf, denn in den USA kannst du solche Missstände auch besprechen, wenn du nicht grad in einem konservativen Dorf in Utah herum hockst.
In Nordkorea darfst du das nicht. Schon allein deswegen ist die Option auf dem Tisch jede eigene Integrität dort abzusprechen.
Ganz davon abgesehen, dass die innere Politik Nordkoreas als Kriegsgegner die äußere Sicherheit anderer Staaten betrifft und damit wie oben erwähnt Außenpolitik ist.

beachbernie hat folgendes geschrieben:

genauso groteske Ueberruestung der USA genauso bedroht fuehlen, vor allem weil sich diese, als Land mit dem hoechsten BSP der Welt, ein Waffenarsenal leisten koennen,



Diese Regime sind einfach dumm wie Brot. Mit einem guten Verhältnis, wie man bei China und den anderen Staaten sah, die zu den USA Kontakte knüpfen wirkte sich das in der Regel positiv aus, auch auf ihre Herrschaftslegitimität. Das gleiche gilt für die japanische Oligarchie und andere Beispiele. Gerade die BRD hat gut gefahren mit der Anbandelung an die USA.


beachbernie hat folgendes geschrieben:

mit dem sich nicht nur die ein oder andere Grosstadt in Truemmer legen laesst, sonderen im Extremfall der gesamte Erdball so verwuestet werden kann, dass sich das Thema "menschliche Zivilisation" nachhaltig erledigt hat.



Das geht mit dem russischen Arsenal auch und ist beides völliger Wahnsinn.
Auch da kann man dir zustimmen. Kein Land brauch 10.000 Sprengköpfe.


beachbernie hat folgendes geschrieben:

Die Hegemonialpolitik der US ist von bodenloser Heuchelei gepraegt und hat laengst den doppelten Standard zur nicht mehr hinterfragbaren Norm erhoben. Man nimmt Menschenrechtsverletzungen in anderen Laendern (natuerlich sehr selektiv und immer nach wirtschaftlicher Interessenlage!) zum Vorwand um mit geheimdienstlichen Mitteln und/oder militaerischer Gewalt Regierungen zu stuerzen, ignoriert aber die gleichen Menschenrechtsverletzungen bei den eigenen Marionettenregierungen (z.B. Afghanistan, Irak), wenn man nicht gleich selbst mehr oder weniger wahllos verschleppte Menschen in illegalen Lagern foltert.


Siehe oben.
Du stellst es aber auch generell so dar, als wäre es schlimm, wenn ein Land seine Interessen vertritt.
Bei Stützung von BESTIMMTEN Regimen (von Fall zu Fall) und Folterei im Generellen stimme ich dir zu, auch wegen dem Image das dadurch projiziert wird. Da hat aber sowieso längst ein Umdenken stattgefunden.
Bei sonstigen Optionen halte ich mich an die Realität und nicht an eine rosa Blümchen Welt.

Editiert!
_________________
Die Annäherung an die Wirklichkeit und die pragmatische Relevanz derselbigen gelingt nur mittels jederzeit wiederholbaren Experimenten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ellen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2011
Beiträge: 10
Wohnort: München

Beitrag(#1817442) Verfasst am: 16.02.2013, 16:24    Titel: Re: Nordkorea Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Erst 2 Tage danach sind jetzt erste Fotos vom Unglücksort aufgetaucht, erst 2 Tage danach wurden Hilfsteams ins Land gelassen bzw.


So stand es in unseren Medien, aber so war es nicht ! Ich hatte selbst damals recherchiert und es war falsch. Das IRK mußte gar nicht erst hineingelassen werden, sie sind dauernd da und waren auch vor Ort wie ganz einfach im Internet gemeldet vom IRK selbst. Aber am gleichen Abend noch frotzelt ein TV-Moderator .

So machen die das IMMER - vollautomatisch sozusagen. Und die Zuseher "kennen das ja schon"
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:

Ich finds zum Erbrechen



Du findest das Falsche zum Erbrechen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#1817966) Verfasst am: 18.02.2013, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

haben da die Betreiber schon mal nachgesehen - ist diese Seite (eine der wenigen) auch in Nordkorea abrufbar?
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#1818903) Verfasst am: 22.02.2013, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

jedenfalls -was man so im Fernsehen sieht - die Bevölkerung (die man halt sieht) ist sehr freundlich und sehr von ihrem Oberpräsitenten angetan.....
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24533

Beitrag(#1818940) Verfasst am: 23.02.2013, 01:35    Titel: Antworten mit Zitat

katholisch hat folgendes geschrieben:
jedenfalls -was man so im Fernsehen sieht - die Bevölkerung (die man halt sieht) ist sehr freundlich und sehr von ihrem Oberpräsitenten angetan.....


Ist wie beim Papst. Schulterzucken
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10329
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822602) Verfasst am: 09.03.2013, 01:36    Titel: Nordkorea Fernsehen Sender Antworten mit Zitat

Für Freunde von Info aus erster Hand zwinkern

hier ein Link zum Nordkoreanischen Staatsfernsehen - die senden aber leider Nachts sehr lange Testbilder - wenigstens haben die noch so was wie eine Sendepause:

http://tvmaniac.client.jp/asia/kp001.html
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18  Weiter
Seite 3 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group