Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Transsexuelle (Transfrauen/-männer)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12 ... 18, 19, 20  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162716) Verfasst am: 11.01.2019, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Gibt es eine weibliche oder männliche Persönlichkeit, die nicht mehr in der Bandbreite des anderen Geschlechts verortet werden kann?
Und ist das nicht ein Widerspruch zu dem was die Genderistas behaupten?


Da müssten wir eine lange Liste von Arten und Weisen des Denkens, Fühlens und Verhaltens/Handelns durchgehen und anhand irgendwelcher Kriterien entscheiden, ob ihnen jeweils das Prädikat männlich oder das Prädikat weiblich zukommt. Aber würde dabei mehr herauskommen als eine Liste von konventionell-traditionellen Geschlechterstereotypen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 3428
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2162717) Verfasst am: 11.01.2019, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
This is What a Social Justice Warrior Looks Like


Paul Joseph Watson steht natürlich überhaupt nicht im Verdacht, rechten Verschwörungstheorien nahe zu stehen. Mit den Augen rollen

Wenn man es ihm derart einfach macht, kann man sich eigentlich glücklich schätzen, wenn es 'nur' rechte Verschwörungstheorien sind, die er verbreitet.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1742
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2162718) Verfasst am: 11.01.2019, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wär's, wenn man es in aller Bescheidenheit dem Individuum überlassen würde, ob es ein Mann, eine Frau oder etwas dazwischen wäre? Diese Unverschämtheit vorzuschreiben, was man für eine Identität hat , ist unmoralisch und eines modernen Staates nicht würdig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162720) Verfasst am: 11.01.2019, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Wenn man es ihm derart einfach macht, kann man sich eigentlich glücklich schätzen, wenn es 'nur' rechte Verschwörungstheorien sind, die er verbreitet.

Im Ernst? Aus einer einzelnen jungen Frau, die bei einer Veranstaltung durchdreht, leitest du einen Trend ab? Soll ich hier vielleicht Youtube-Videos von Charlottesville verlinken? Nur um dir mal zu zeigen, was "Durchdrehen" wirklich bedeutet.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162721) Verfasst am: 11.01.2019, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich kann mich da nicht hineinversetzen. Ich bezweifle, dass du das kannst. Ich möchte hier nicht spekulieren. Sie kann sich ja als Frau fühlen und dennoch den falschen Körper vor sich im Spiegel sehen.


So hat Ganserer es aber nicht formuliert; denn er sagt nicht, dass er sich als Frau im falschen Körper fühlt, sondern, dass er eine Frau ist. Mein Einwand richtet sich gegen diese Aussage!

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Absurd, dass du meinst was sie nötig zu haben scheint und was nicht


Es geht nur um den Punkt, dass es absurd ist, wenn eine Person, die bereits eine Frau ist, sagt, sie wolle sich zur Frau umoperieren lassen.


Zuletzt bearbeitet von Myron am 11.01.2019, 18:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162724) Verfasst am: 11.01.2019, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Wie wär's, wenn man es in aller Bescheidenheit dem Individuum überlassen würde, ob es ein Mann, eine Frau oder etwas dazwischen wäre? Diese Unverschämtheit vorzuschreiben, was man für eine Identität hat , ist unmoralisch und eines modernen Staates nicht würdig.


Daumen hoch!
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162725) Verfasst am: 11.01.2019, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich kann mich da nicht hineinversetzen. Ich bezweifle, dass du das kannst. Ich möchte hier nicht spekulieren. Sie kann sich ja als Frau fühlen und dennoch den falschen Körper vor sich im Spiegel sehen.

So hat Ganserer es aber nicht formuliert; denn er sagt nicht, dass er sich als Frau im falschen Körper fühlt, sondern, dass er eine Frau ist. Mein Einwand richtet sich gegen diese Aussage!

Wenn er sagt, dass er sich als Frau im falschen Körper fühlt, dann vertritt er Substanzdualismus und glaubt an "feminine Seelen", und wenn er sagt, dass er eine Frau ist, dann sagt er aus deiner Sicht was biologisch Falsches. Kann eine Transgender-Person es dir eigentlich überhaupt irgendwie recht machen? Mit den Augen rollen
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162726) Verfasst am: 11.01.2019, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Wie wär's, wenn man es in aller Bescheidenheit dem Individuum überlassen würde, ob es ein Mann, eine Frau oder etwas dazwischen wäre? Diese Unverschämtheit vorzuschreiben, was man für eine Identität hat , ist unmoralisch und eines modernen Staates nicht würdig.


Du hast nicht verstanden, wogegen sich meine Argumentation richtet. Ich überlasse es jeder Person, ob sie ein Mann oder eine Frau SEIN WILL, aber nicht, ob sie ein Mann oder eine Frau IST. Denn über die Zugehörigkeit zum männlichen oder weiblichen Geschlecht entscheiden objektive physische Merkmale. Sie ist keine soziale Konstruktion oder Konvention wie die Staatsangehörigkeit. Über die Geschlechtsidentität entscheiden psychische Merkmale, aber das Haben einer weiblichen Identität oder Persönlichkeit ist nicht mit Frausein gleichzusetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162727) Verfasst am: 11.01.2019, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kann eine Transgender-Person es dir eigentlich überhaupt irgendwie recht machen? Mit den Augen rollen


Es kommt darauf an, ob sie meint, was sie sagt, und sagt, was sie meint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162728) Verfasst am: 11.01.2019, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Wie wär's, wenn man es in aller Bescheidenheit dem Individuum überlassen würde, ob es ein Mann, eine Frau oder etwas dazwischen wäre? Diese Unverschämtheit vorzuschreiben, was man für eine Identität hat , ist unmoralisch und eines modernen Staates nicht würdig.

Du hast nicht verstanden, wogegen sich meine Argumentation richtet. Ich überlasse es jeder Person, ob sie ein Mann oder eine Frau SEIN WILL

Das hat luc auch nicht geschrieben. Lies den ersten Satz nochmal genau.

Dass du jemandem selbst überlässt, was er sein will, ist übrigens wohlfeil, weil du darauf sowieso keinen Einfluss hast.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 11.01.2019, 18:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162729) Verfasst am: 11.01.2019, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kann eine Transgender-Person es dir eigentlich überhaupt irgendwie recht machen? Mit den Augen rollen

Es kommt darauf an, ob sie meint, was sie sagt, und sagt, was sie meint.

Leeres Geschwätz. Ich interpretiere das einfach mal als "nein, kann sie nicht, aber ich bin mir zu fein dafür, das zu sagen".
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 3428
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2162730) Verfasst am: 11.01.2019, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Wenn man es ihm derart einfach macht, kann man sich eigentlich glücklich schätzen, wenn es 'nur' rechte Verschwörungstheorien sind, die er verbreitet.

Im Ernst? Aus einer einzelnen jungen Frau, die bei einer Veranstaltung durchdreht, leitest du einen Trend ab? Soll ich hier vielleicht Youtube-Videos von Charlottesville verlinken? Nur um dir mal zu zeigen, was "Durchdrehen" wirklich bedeutet.

Whataboutism.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162731) Verfasst am: 11.01.2019, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Wenn man es ihm derart einfach macht, kann man sich eigentlich glücklich schätzen, wenn es 'nur' rechte Verschwörungstheorien sind, die er verbreitet.

Im Ernst? Aus einer einzelnen jungen Frau, die bei einer Veranstaltung durchdreht, leitest du einen Trend ab? Soll ich hier vielleicht Youtube-Videos von Charlottesville verlinken? Nur um dir mal zu zeigen, was "Durchdrehen" wirklich bedeutet.

Whataboutism.

Du hast den Punkt nicht verstanden.

Sag mir doch mal, was du mit dem Link zu dem Video überhaupt bezweckst. Wenn es eine Erklärung dafür sein soll, warum SJW zum Pejorativ wurde, dann versagt es auf allen Ebenen - u.A. auch deshalb, weil das Video mit der ausrastenden Frau erst zu einem Mem wurde, als SJW bereits ein Pejorativ war.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 11.01.2019, 18:21, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162732) Verfasst am: 11.01.2019, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Myron hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kann eine Transgender-Person es dir eigentlich überhaupt irgendwie recht machen? Mit den Augen rollen

Es kommt darauf an, ob sie meint, was sie sagt, und sagt, was sie meint.

Leeres Geschwätz. Ich interpretiere das einfach mal als "nein, kann sie nicht, aber ich bin mir zu fein dafür, das zu sagen".


Eine Missinterpretation deinerseits!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162733) Verfasst am: 11.01.2019, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Myron hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kann eine Transgender-Person es dir eigentlich überhaupt irgendwie recht machen? Mit den Augen rollen

Es kommt darauf an, ob sie meint, was sie sagt, und sagt, was sie meint.

Leeres Geschwätz. Ich interpretiere das einfach mal als "nein, kann sie nicht, aber ich bin mir zu fein dafür, das zu sagen".

Eine Missinterpretation deinerseits!

Dann sag' doch einfach mal, was du meinst. Wie wär's damit?
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162734) Verfasst am: 11.01.2019, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Myron hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Wie wär's, wenn man es in aller Bescheidenheit dem Individuum überlassen würde, ob es ein Mann, eine Frau oder etwas dazwischen wäre? Diese Unverschämtheit vorzuschreiben, was man für eine Identität hat , ist unmoralisch und eines modernen Staates nicht würdig.

Du hast nicht verstanden, wogegen sich meine Argumentation richtet. Ich überlasse es jeder Person, ob sie ein Mann oder eine Frau SEIN WILL

Das hat luc auch nicht geschrieben. Lies den ersten Satz nochmal genau.


Impliziert er etwa nicht die (falsche) Annahme, dass die Geschlechtszugehörigkeit eine rein subjektive Angelegenheit ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162735) Verfasst am: 11.01.2019, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Impliziert er etwa nicht die (falsche) Annahme, dass die Geschlechtszugehörigkeit eine rein subjektive Angelegenheit ist?

Nein. Er deckt die normative Dimension deines angeblich "rein beschreibenden" Diskurses auf.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162736) Verfasst am: 11.01.2019, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Myron hat folgendes geschrieben:
Impliziert er etwa nicht die (falsche) Annahme, dass die Geschlechtszugehörigkeit eine rein subjektive Angelegenheit ist?

Nein. Er deckt die normative Dimension deines angeblich "rein beschreibenden" Diskurses auf.


Ich schreibe keiner Person ihre Geschlechtsidentität vor!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162737) Verfasst am: 11.01.2019, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Ich schreibe keiner Person ihre Geschlechtsidentität vor!

Wozu dann dieser ganze Zirkus um Ausdrücke wie "Quasifrau" und deine Forderung, er solle "einsehen [dass er sich gefälligst so zu bezeichnen hat]"?
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 3428
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2162740) Verfasst am: 11.01.2019, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Wenn man es ihm derart einfach macht, kann man sich eigentlich glücklich schätzen, wenn es 'nur' rechte Verschwörungstheorien sind, die er verbreitet.

Im Ernst? Aus einer einzelnen jungen Frau, die bei einer Veranstaltung durchdreht, leitest du einen Trend ab? Soll ich hier vielleicht Youtube-Videos von Charlottesville verlinken? Nur um dir mal zu zeigen, was "Durchdrehen" wirklich bedeutet.

Whataboutism.

Du hast den Punkt nicht verstanden.

Sag mir doch mal, was du mit dem Link zu dem Video überhaupt bezweckst. Wenn es eine Erklärung dafür sein soll, warum SJW zum Pejorativ wurde, dann versagt es auf allen Ebenen - u.A. auch deshalb, weil das Video mit der ausrastenden Frau erst zu einem Mem wurde, als SJW bereits ein Pejorativ war.

Nein, ist mir zu hektisch hier. Außerdem gehört es hier nicht hin. Ich hatte mal einen Thread zu genau diesem Video gestartet. Wer Lust hat und Interesse das Thema zu diskutieren, der möge ihn reaktivieren. Ich werds nicht tun.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1742
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2162741) Verfasst am: 11.01.2019, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Wie wär's, wenn man es in aller Bescheidenheit dem Individuum überlassen würde, ob es ein Mann, eine Frau oder etwas dazwischen wäre? Diese Unverschämtheit vorzuschreiben, was man für eine Identität hat , ist unmoralisch und eines modernen Staates nicht würdig.


Du hast nicht verstanden, wogegen sich meine Argumentation richtet. Ich überlasse es jeder Person, ob sie ein Mann oder eine Frau SEIN WILL, aber nicht, ob sie ein Mann oder eine Frau IST. Denn über die Zugehörigkeit zum männlichen oder weiblichen Geschlecht entscheiden objektive physische Merkmale. Sie ist keine soziale Konstruktion oder Konvention wie die Staatsangehörigkeit. Über die Geschlechtsidentität entscheiden psychische Merkmale, aber das Haben einer weiblichen Identität oder Persönlichkeit ist nicht mit Frausein gleichzusetzen.


Das halte ich für reine professorale Erbsenzählerei mit fatalen Konsequenzen und irreführenden Schlussfolgerungen . Vor allem die Psyche und das eigene Empfinden entscheidet, ob man eine Frau, ein Mann oder etwas dazwischen ist, nicht ausschließlich der Penis, die Vagina, oder andere Merkmale. Wie sich die Psyche entwickelt, ist eine Mischung aus Veranlagung, Vererbung, Chromosomen, Hormonenhaushalt, Erziehungen, Erlebnissen und Erfahrungen usw..... Eine schwarz-weiße Vereinfachung bringt nichts Positives, lediglich pure Gewalt und Entmündigung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162743) Verfasst am: 11.01.2019, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Nein. Er deckt die normative Dimension deines angeblich "rein beschreibenden" Diskurses auf.


Zu den moralischen und juristischen Fragen habe ich noch nicht Stellung bezogen.

Soll einem transsexuellen Mann der Rechtsstatus einer Frau gewährt werden? Wenn ja, warum?
Man muss hier differenzieren:

* Wenn er körperlich weitgehend verweiblicht ist (durch künstliche Verfahren: Hormonbehandlung + Operationen), dann kann die Bejahung damit begründet werden, dass er fast/quasi eine Frau ist, und damit praktisch mit einer Frau gleichsetzen ist. – Damit bin ich einverstanden.

* Wenn er körperlich gänzlich unverweiblicht ist, dann ist die einzig plausible Begründung der Bejahung eine rein psychotherapeutische: Es wird ihm besser gehen und er wird sich wohler fühlen, wenn er rechtlich als Frau gilt. (Der psychotherapeutische Aspekt betrifft freilich auch die körperlich verweiblichten Transfrauen.) - Weil ich kein Sadist bin, bin ich auch damit einverstanden, sofern bestimmte Ausnahmen hinsichtlich der mit dem weiblichen Status verbundenen Rechte gemacht werden, über die noch genauer diskutiert werden müsste. (Ich meine beispielsweise, dass eine Transfrau mit einem reinen Männerkörper nicht das Recht haben sollte, Frauenhäuser und öffentliche Frauenduschen in Anspruch zu nehmen.)

Es ist aber jedenfalls so, dass es sich um eine juristische Fiktion handelt, wenn einem körperlich 100%ig männlichen transsexuellen Mann wie Ganserer der Rechtsstatus einer Frau gewährt wird. Dieser unterstützt seine Illusion des Frauseins, aber eingebildetes Frausein ist nicht mit wirklichem Frausein zu verwechseln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28928

Beitrag(#2162744) Verfasst am: 11.01.2019, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Weil ich kein Sadist bin, bin ich auch damit einverstanden, sofern bestimmte Ausnahmen hinsichtlich der mit dem weiblichen Status verbundenen Rechte gemacht werden, über die noch genauer diskutiert werden müsste.


Du bist vielleicht kein Sadist, aber Du hältst Dich für so wichtig, dass Du meinst, andere müssten sich in Fragen ihrer sexuellen Identität Dein Einverständnis einholen. Das ist auch nicht ohne.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162747) Verfasst am: 11.01.2019, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Das halte ich für reine professorale Erbsenzählerei mit fatalen Konsequenzen und irreführenden Schlussfolgerungen . Vor allem die Psyche und das eigene Empfinden entscheidet, ob man eine Frau, ein Mann oder etwas dazwischen ist, nicht ausschließlich der Penis, die Vagina, oder andere Merkmale. Wie sich die Psyche entwickelt, ist eine Mischung aus Veranlagung, Vererbung, Chromosomen, Hormonenhaushalt, Erziehungen, Erlebnissen und Erfahrungen usw..... Eine schwarz-weiße Vereinfachung bringt nichts Positives, lediglich pure Gewalt und Entmündigung.


Du hast unrecht, denn über die Zugehörigkeit zu einem (natürlichen) Geschlecht entscheiden allein objektive biologische, physische Merkmale. Die Geschlechtsidentität und der Geschlechtshabitus sind auch durch psychische, soziale und kulturelle Faktoren bestimmt. Niemand bestreitet, dass bei einer kleinen Minderheit von Menschen eine Differenz oder Diskrepanz zwischen dem objektiven Geschlecht und der subjektiven Geschlechtsidentität besteht. Was ich bestreite, ist, dass die Geschlechtsidentität das Geschlecht bestimmt.
Bei den allermeisten Menschen ist es tatsächlich umgekehrt, denn es besteht eine deutliche statistische Korrelation zwischen dem männlichem/weiblichem Geschlecht und männlicher/weiblicher Geschlechtsidentität. Das heißt, die allermeisten Männer identifizieren sich mit dem männlichen Geschlecht, und die allermeisten Frauen identifizieren sich mit dem weiblichen Geschlecht.


Zuletzt bearbeitet von Myron am 11.01.2019, 19:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162748) Verfasst am: 11.01.2019, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Du bist vielleicht kein Sadist, aber Du hältst Dich für so wichtig, dass Du meinst, andere müssten sich in Fragen ihrer sexuellen Identität Dein Einverständnis einholen. Das ist auch nicht ohne.


Wenn du aufmerksam gelesen hättest, was ich geschrieben habe, dann wüsstest du, dass ich einem transsexuellen Mann wie Ganserer nicht die weibliche Geschlechtsidentität abspreche, sondern die Zugehörigkeit zum weiblichen Geschlecht. Sein Transfrausein erkenne ich voll und ganz an, aber eben nicht sein angebliches Frausein. Verstanden?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28928

Beitrag(#2162749) Verfasst am: 11.01.2019, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Du bist vielleicht kein Sadist, aber Du hältst Dich für so wichtig, dass Du meinst, andere müssten sich in Fragen ihrer sexuellen Identität Dein Einverständnis einholen. Das ist auch nicht ohne.


Wenn du aufmerksam gelesen hättest, was ich geschrieben habe, dann wüsstest du, dass ich einem transsexuellen Mann wie Ganserer nicht die weibliche Geschlechtsidentität abspreche, sondern die Zugehörigkeit zum weiblichem Geschlecht. Sein Transfrausein erkenne ich voll und ganz an, aber eben nicht sein angebliches Frausein. Verstanden?!


Du hast offensichtlich meinen Einwand nicht verstanden. Da ging es nämlich darum, womit Du nicht einverstanden bist, sondern darum, welche Relevanz Du Deinem Einverständnis beimisst. Das (also Dein Einvertständnis) ist hier aber genauso irrelevant wie bei der Frage, welches Tapetenmuster sich jemand an die Wand klebt.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1742
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2162750) Verfasst am: 11.01.2019, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Das halte ich für reine professorale Erbsenzählerei mit fatalen Konsequenzen und irreführenden Schlussfolgerungen . Vor allem die Psyche und das eigene Empfinden entscheidet, ob man eine Frau, ein Mann oder etwas dazwischen ist, nicht ausschließlich der Penis, die Vagina, oder andere Merkmale. Wie sich die Psyche entwickelt, ist eine Mischung aus Veranlagung, Vererbung, Chromosomen, Hormonenhaushalt, Erziehungen, Erlebnissen und Erfahrungen usw..... Eine schwarz-weiße Vereinfachung bringt nichts Positives, lediglich pure Gewalt und Entmündigung.


Du hast unrecht, denn über die Zugehörigkeit zu einem (natürlichen) Geschlecht entscheiden allein objektive biologische, physische Merkmale. Die Geschlechtsidentität und der Geschlechtshabitus sind auch durch psychische, soziale und kulturelle Faktoren bestimmt. Niemand bestreitet, dass bei einer kleinen Minderheit von Menschen eine Differenz oder Diskrepanz zwischen dem objektiven Geschlecht und der subjektiven Geschlechtsidentität besteht. Was ich bestreite, ist, dass die Geschlechtsidentität das Geschlecht bestimmt.
Bei den allermeisten Menschen ist es tatsächlich umgekehrt, denn es besteht eine deutliche statistische Korrelation zwischen dem männlichem/weiblichem Geschlecht und männlicher/weiblicher Geschlechtsidentität. Das heißt, die allermeisten Männer identifizieren sich mit dem männlichen Geschlecht, und die allermeisten Frauen identifizieren sich mit dem weiblichen Geschlecht.


Und was wären die Konsequenzen? Worauf willst du hinaus? Was willst du? Was hast du mit deinen geduldigen Mitmenschen vor? Denn darauf kommt es an! Suspekt! Wie können gern stundenlang über das Geschlecht und die Melancholie der Engel philosophieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2189

Beitrag(#2162751) Verfasst am: 11.01.2019, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Und was wären die Konsequenzen? Worauf willst du hinaus? Was willst du? Was hast du mit deinen geduldigen Mitmenschen vor? Denn darauf kommt es an! Suspekt!


Gegenfrage: Worauf willst du mit diesem Beitrag hinaus?

luc hat folgendes geschrieben:
Wie können gern stundenlang über das Geschlecht der Engel philosophieren.


Das ist rasch erledigt: Als körperlose Wesen sind Engel geschlechtslos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1742
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2162752) Verfasst am: 11.01.2019, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Und was wären die Konsequenzen? Worauf willst du hinaus? Was willst du? Was hast du mit deinen geduldigen Mitmenschen vor? Denn darauf kommt es an! Suspekt!


Gegenfrage: Worauf willst du mit diesem Beitrag hinaus?

luc hat folgendes geschrieben:
Wie können gern stundenlang über das Geschlecht der Engel philosophieren.


Das ist rasch erledigt: Als körperlose Wesen sind Engel geschlechtslos.


Ich werbe für intellektuelle Bescheidenheit, (darüber hinaus Toleranz, Akzeptanz) auf dem Gebiet. Ist es dir schon zu viel? Im 21. Jahrhundert ist es nicht zu viel verlangen, dass man alte Thesen, die pseudowissenschaftlich sind, ebenso wie Schablonendenken über Bord wirft. Genderforschung ist manchmal nebulös und nicht immer frei von Ideologie oder Militantismus aber das ist trotzdem Forschung und kein Katechismus. Das ist schon begrüßenswert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35545
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162754) Verfasst am: 11.01.2019, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Ich meine beispielsweise, dass eine Transfrau mit einem reinen Männerkörper nicht das Recht haben sollte, Frauenhäuser und öffentliche Frauenduschen in Anspruch zu nehmen.

Und ich bin der Ansicht, dass sie nicht dazu gezwungen werden kann, z.B. öffentliche Männerduschen und -toiletten in Anspruch zu nehmen, und ihr gar keine Alternative zur Verfügung zu stellen wäre offensichtlich Diskriminierung.

Also was, Toiletten für "Andere"? Was schlägst du vor?

Myron hat folgendes geschrieben:
Wenn du aufmerksam gelesen hättest, was ich geschrieben habe, dann wüsstest du, dass ich einem transsexuellen Mann wie Ganserer nicht die weibliche Geschlechtsidentität abspreche, sondern die Zugehörigkeit zum weiblichen Geschlecht. Sein Transfrausein erkenne ich voll und ganz an, aber eben nicht sein angebliches Frausein.

Du erkennst seine Identität an, aber nicht seine Zugehörigkeit zu dieser Identität. Was genau ist nochmal der Unterschied zwischen sozialer Identität und sozialer Zugehörigkeit? Komm, ich bin sicher, das kannst du beantworten!

Hab' ich dir die Frage hier nicht schonmal gestellt? Am Kopf kratzen
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 11.01.2019, 21:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12 ... 18, 19, 20  Weiter
Seite 11 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group