Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Spacko-Ecke
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2181298) Verfasst am: 19.06.2019, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Was macht man eigentlich, wenn der Penis zu groß ist, wenn er steht? Ich meine, wenn er einfach so zu groß ist, kann man ihn verkleinern lassen, aber wenn er nur zu groß ist, wenn er steht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37817
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2181299) Verfasst am: 19.06.2019, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht einfach wieder über Vorhäute reden? Mit den Augen rollen

Die muß man nicht gleich abschneiden. Die kann man auch einfach so zurückziehen und mit nackter Eichel in der Hose herumlaufen.

Meinst Du so?

Ja, außer wenn man eine Phimose hat. Aber ich meinte eher so: Mützeglatzemützeglatzemützeglatze. Das geht auch nicht, wenn man eine Phimose hat. So ein Pech. Furchtbar. Die armen Leute. Weinen

Wem erzählst Du das? Daran wurde ich operiert. Echt mit Vollnarkose. Es wurde aber nicht genug weggeschnitten. Irgendwann ist es beim Geschlechtsverkehr noch ein Stückchen weiter gerissen. Tat ganz schön Weh. Neutral
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2181300) Verfasst am: 19.06.2019, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht einfach wieder über Vorhäute reden? Mit den Augen rollen

Die muß man nicht gleich abschneiden. Die kann man auch einfach so zurückziehen und mit nackter Eichel in der Hose herumlaufen.

Meinst Du so?

Ja, außer wenn man eine Phimose hat. Aber ich meinte eher so: Mützeglatzemützeglatzemützeglatze. Das geht auch nicht, wenn man eine Phimose hat. So ein Pech. Furchtbar. Die armen Leute. Weinen

Wem erzählst Du das? Daran wurde ich operiert. Echt mit Vollnarkose. Es wurde aber nicht genug weggeschnitten. Irgendwann ist es beim Geschlechtsverkehr noch ein Stückchen weiter gerissen. Tat ganz schön Weh. Neutral

Du meinst Du bist beschnitten und Du sitzt nicht im Rollstuhl?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37817
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2181301) Verfasst am: 19.06.2019, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht einfach wieder über Vorhäute reden? Mit den Augen rollen

Die muß man nicht gleich abschneiden. Die kann man auch einfach so zurückziehen und mit nackter Eichel in der Hose herumlaufen.

Meinst Du so?

Ja, außer wenn man eine Phimose hat. Aber ich meinte eher so: Mützeglatzemützeglatzemützeglatze. Das geht auch nicht, wenn man eine Phimose hat. So ein Pech. Furchtbar. Die armen Leute. Weinen

Wem erzählst Du das? Daran wurde ich operiert. Echt mit Vollnarkose. Es wurde aber nicht genug weggeschnitten. Irgendwann ist es beim Geschlechtsverkehr noch ein Stückchen weiter gerissen. Tat ganz schön Weh. Neutral

Du meinst Du bist beschnitten und Du sitzt nicht im Rollstuhl?


Suspekt
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2181302) Verfasst am: 19.06.2019, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht einfach wieder über Vorhäute reden? Mit den Augen rollen

Die muß man nicht gleich abschneiden. Die kann man auch einfach so zurückziehen und mit nackter Eichel in der Hose herumlaufen.

Meinst Du so?

Ja, außer wenn man eine Phimose hat. Aber ich meinte eher so: Mützeglatzemützeglatzemützeglatze. Das geht auch nicht, wenn man eine Phimose hat. So ein Pech. Furchtbar. Die armen Leute. Weinen

Wem erzählst Du das? Daran wurde ich operiert. Echt mit Vollnarkose. Es wurde aber nicht genug weggeschnitten. Irgendwann ist es beim Geschlechtsverkehr noch ein Stückchen weiter gerissen. Tat ganz schön Weh. Neutral

Du meinst Du bist beschnitten und Du sitzt nicht im Rollstuhl?


Suspekt

Egal. Was macht man jetzt in so einem Fall:

worse hat folgendes geschrieben:
Was macht man eigentlich, wenn der Penis zu groß ist, wenn er steht? Ich meine, wenn er einfach so zu groß ist, kann man ihn verkleinern lassen, aber wenn er nur zu groß ist, wenn er steht?


Ich hab versucht es absaugen zu lassen, aber es hat immer nur temporär geholfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42351
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2181305) Verfasst am: 19.06.2019, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Was macht man eigentlich, wenn der Penis zu groß ist, wenn er steht? Ich meine, wenn er einfach so zu groß ist, kann man ihn verkleinern lassen, aber wenn er nur zu groß ist, wenn er steht?


Wende Dich einfach an eine Feministin Deines Vertrauens. Die kriegt den schon klein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181319) Verfasst am: 20.06.2019, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Der Sommer ist da. Die ersten Krokodile sind aufgetaucht.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/kirchheim-unter-teck-in-baden-wuerttemberg-stadt-sucht-drei-krokodile-a-1273301.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24299
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2181320) Verfasst am: 20.06.2019, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Der Sommer ist da. Die ersten Krokodile sind aufgetaucht.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/kirchheim-unter-teck-in-baden-wuerttemberg-stadt-sucht-drei-krokodile-a-1273301.html

Zitat:
Eine Spaziergängerin der Stadt in Baden-Württemberg hatte sich laut einer Pressemitteilung gemeldet. Sie habe drei kleine Krokodile im unteren Bürgersee gesehen.

Es könnten aber auch Teichmolche gewesen sein.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2181363) Verfasst am: 20.06.2019, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

ob es ein Alligator ist oder ein Krokodil erkennt man daran, ob man es später wieder sieht oder nach einer Weile. freakteach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181416) Verfasst am: 21.06.2019, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Die Krokodile waren wahrscheinlich Hechte. Also eher uninteressant für Spacken. Im Bereich Fische interessieren wir uns nur für Haie und Piranhas.


Neues Thema: Kirchentag. Neben Vulvenmalerei geht es da auch um Kleidung.
https://www.deutschlandfunk.de/kirchentag-soziologin-fordert-gleiche-kleidung-fuer-maenner.2849.de.html?drn:news_id=1019403
Zitat:
Frauen hätten die gesellschaftliche Hauptverantwortung fürs Schönaussehen, kritisierte sie bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Geschlechterverhältnisse auf dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. Es brauche entweder „Kartoffelsäcke für alle“ oder enge, körperbetonte Klamotten für alle Geschlechter.

Katoffelsäcke hätten sicher einen kleineren ökologischen Fußabdruck als heutige Klamotten.

Zitat:
Wenn Frauen sich schminkten, die Augenbrauen zupften und enge Kleidung trugen, müssten sie sich nicht wundern, „wenn sie angesehen werden und es zu Grabschereien kommt“, sagte die Wissenschaftlerin von der Universität Bielefeld.


Die Wissenschaftlerin hat das Glück, die Gnade der penislosen Geburt erfahren zu haben. Wäre sie ein Mann würde sie von SJWs so gefickt, dass sie am Ende nicht mehr wüßte, ob es ihre Uni noch gibt, oder nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181533) Verfasst am: 23.06.2019, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Sommerloch im Spackobereich.

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Trump: Damit lockt man keinen Hund hinterm Grill vor.

Frauen-Fußball-WM: Bisher mäßig interessant.

Was macht eigentlich Helene Fischer?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181539) Verfasst am: 23.06.2019, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal zu dem Tegmark gegoogelt und dabei ein interessantes Experiment gefunden:
https://www.vice.com/de/article/z43pax/physiker-experimentieren-mit-quantenselbstmord-im-multiversum-634
Zitat:
Bei diesem Gedankenexperiment wird untersucht, was passieren würde, wenn ein Physiker im Namen der Wissenschaft unter bestimmten Bedingungen Selbstmord begeht. Dafür platziert er ein Gewehr so, dass es genau auf seinen Kopf gerichtet ist und ihn mit einem gezielten Schuss ins Jenseits befördern könnte.

Zitat:
Der Leiter des Experiments, der in diesem Fall gleichzeitig auch der Proband selbst ist, betätigt nun in regelmäßigen Abständen mittels eines Schaltermechanismus den Abzug der Waffe. Diese wird ausgelöst, doch ob das Gewehr scharf feuert oder einfach nur ein erlösendes Klickgeräusch von sich gibt, ist ganz allein von dem Zerfall eines radioaktiven Atoms abhängig, womit der Schuss gekoppelt ist.
Sobald das Atom zerfallen ist, feuert die Waffe ein tödliches Geschoss ab und der Forscher stirbt. Solange das Atom jedoch nicht zerfällt, klickt lediglich der Abzug und die Person kann weiter „experimentieren". In manchen Varianten des Versuchsaufbaus wird die Waffe auch mit einem Quantenpartikel gekoppelt. In diesem Fall wird sie ausgelöst, sobald dieser seinen Spin, also seine Ausrichtung ändert. Das Leben des Wissenschaftlers hängt also lediglich von einer (quanten-)physikalischen Zustandsänderung ab und jedes Mal, wenn der Mann den Abzug betätigt, wird das Universum in zwei Welten aufgespalten. In einer stirbt er, in der anderen nicht.


Warum wird dieses Experiment nicht durchgeführt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23978

Beitrag(#2181543) Verfasst am: 23.06.2019, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sommerloch im Spackobereich.

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Trump: Damit lockt man keinen Hund hinterm Grill vor.

Frauen-Fußball-WM: Bisher mäßig interessant.

Was macht eigentlich Helene Fischer?


Helene wird von Capital Bra angebaggert und sagt Nö.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2181546) Verfasst am: 23.06.2019, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Tatsächlich! Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24299
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2181553) Verfasst am: 23.06.2019, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sommerloch im Spackobereich.

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Trump: Damit lockt man keinen Hund hinterm Grill vor.

Frauen-Fußball-WM: Bisher mäßig interessant.

Was macht eigentlich Helene Fischer?


Helene wird von Capital Bra angebaggert und sagt Nö.

Google hilft:
Ich hatte bei Capital Bra doch tatsächlich an einen BH-Hersteller gedacht, der sich auf Übergrößen spezialisiert hat, und hatte mich gefragt, was der von Helene Fischer will.

Wenn irgendein Rapper sich so nennt, kann man sich aber auch fragen, was der von Helene Fischer will.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181563) Verfasst am: 23.06.2019, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Ich habe mal zu dem Tegmark gegoogelt und dabei ein interessantes Experiment gefunden:
https://www.vice.com/de/article/z43pax/physiker-experimentieren-mit-quantenselbstmord-im-multiversum-634
Zitat:
Bei diesem Gedankenexperiment wird untersucht, was passieren würde, wenn ein Physiker im Namen der Wissenschaft unter bestimmten Bedingungen Selbstmord begeht. Dafür platziert er ein Gewehr so, dass es genau auf seinen Kopf gerichtet ist und ihn mit einem gezielten Schuss ins Jenseits befördern könnte.

Zitat:
Der Leiter des Experiments, der in diesem Fall gleichzeitig auch der Proband selbst ist, betätigt nun in regelmäßigen Abständen mittels eines Schaltermechanismus den Abzug der Waffe. Diese wird ausgelöst, doch ob das Gewehr scharf feuert oder einfach nur ein erlösendes Klickgeräusch von sich gibt, ist ganz allein von dem Zerfall eines radioaktiven Atoms abhängig, womit der Schuss gekoppelt ist.
Sobald das Atom zerfallen ist, feuert die Waffe ein tödliches Geschoss ab und der Forscher stirbt. Solange das Atom jedoch nicht zerfällt, klickt lediglich der Abzug und die Person kann weiter „experimentieren". In manchen Varianten des Versuchsaufbaus wird die Waffe auch mit einem Quantenpartikel gekoppelt. In diesem Fall wird sie ausgelöst, sobald dieser seinen Spin, also seine Ausrichtung ändert. Das Leben des Wissenschaftlers hängt also lediglich von einer (quanten-)physikalischen Zustandsänderung ab und jedes Mal, wenn der Mann den Abzug betätigt, wird das Universum in zwei Welten aufgespalten. In einer stirbt er, in der anderen nicht.


Warum wird dieses Experiment nicht durchgeführt?


Wenn ich das recht verstehe: Wenn der Wissenschaftler eine Million mal den Abzug betätigt, liegt in 999999 Welten eine Leiche im Zimmer und in einer Welt ein zukünftiger Nobelpreisträger.
Wobei die 999999 Welten die Hoffnung nicht aufgeben müssten, weil es ja viele Physiker und Philosophen gibt, die diesen Versuch ebenfalls durchführen wollen.

Der Durchführende verliert ja kaum etwas. Er ist halt in 999999 Welten tot, aber bei der Vielzahl an Welten in denen er lebt, fällt das kaum ins Gewicht. Hat eigentlich schon jemand ausgerechnet in wie vielen Welten ein 40-jähriger Physiker lebt? Und wie viel Welten es insgesamt gibt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2181695) Verfasst am: 25.06.2019, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, vielleicht hats ja einer schon durchgeführt und wir leben jetzt in der 1000000. Welt. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181706) Verfasst am: 25.06.2019, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Naja, vielleicht hats ja einer schon durchgeführt und wir leben jetzt in der 1000000. Welt. Schulterzucken


Warum würde das geheimgehalten? Oder hat er das Experiment für sich allein durchgeführt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2181707) Verfasst am: 25.06.2019, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Naja, vielleicht hats ja einer schon durchgeführt und wir leben jetzt in der 1000000. Welt. Schulterzucken


Warum würde das geheimgehalten? Oder hat er das Experiment für sich allein durchgeführt?

Vielleicht war es die Bedingung. zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181742) Verfasst am: 26.06.2019, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Naja, vielleicht hats ja einer schon durchgeführt und wir leben jetzt in der 1000000. Welt. Schulterzucken


Warum würde das geheimgehalten? Oder hat er das Experiment für sich allein durchgeführt?

Vielleicht war es die Bedingung. zynisches Grinsen


Kann schon sein, dass die Ethikkomission diesen Versuch nur unter der Bedingung der Geheimhaltung gestattet hat, denn Versuche in deren Verlauf man sich eine Kugel in den Schädel ballert sind ethisch nicht ganz unproblematisch.
Wenn das zutrifft, dann kennt ein Häufchen auserwählter Physiker die wahre Natur des Universums und die anderen Menschen werden in Unkenntnis gehalten.

Ich wäre ja dafür jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, diesen Versuch durchzuführen. Das Streben nach Wahrheit muss für jeden möglich sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2181887) Verfasst am: 28.06.2019, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Völkerball steht auf der Abschussliste.
https://www.sueddeutsche.de/bildung/voelkerball-mobbing-kanada-1.4501931
Zitat:
Ja, Völkerball sei ein Mittel der "Unterdrückung", erklärten kanadische Wissenschaftler laut Washington Post kürzlich während einer Fachkonferenz in Vancouver. Das Spiel gehöre auf den Index.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42351
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2181888) Verfasst am: 28.06.2019, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Völkerball steht auf der Abschussliste.
https://www.sueddeutsche.de/bildung/voelkerball-mobbing-kanada-1.4501931
Zitat:
Ja, Völkerball sei ein Mittel der "Unterdrückung", erklärten kanadische Wissenschaftler laut Washington Post kürzlich während einer Fachkonferenz in Vancouver. Das Spiel gehöre auf den Index.


Mir hat Völkerball in der Schule immer grossen Spass gemacht. Ich verstehe nicht wo da das Problem sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37817
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2181889) Verfasst am: 28.06.2019, 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Völkerball steht auf der Abschussliste.
https://www.sueddeutsche.de/bildung/voelkerball-mobbing-kanada-1.4501931
Zitat:
Ja, Völkerball sei ein Mittel der "Unterdrückung", erklärten kanadische Wissenschaftler laut Washington Post kürzlich während einer Fachkonferenz in Vancouver. Das Spiel gehöre auf den Index.


Mir hat Völkerball in der Schule immer grossen Spass gemacht. Ich verstehe nicht wo da das Problem sein soll.


Jedes Spiel eignet sich zum Mobbing. Ich wurde z.B. beim Fußball immer gemobt. Kein Mensch wollte mich in seiner Mannschaft. Traurig
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2182031) Verfasst am: 29.06.2019, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Die Spackismen zum Sonntag:
Wieso gibt es so wenige MLPs (Marxistisch-Leninistische Prepper)? Die verpassen mal wieder ihre Chance Mitte des Jahrhunderts. Während Villa Rechtsaußen schon Leichensäcke besorgt, hängt Villa Links noch in Seminaren rum und betreibt Gesellschaftsanalyse. So wird das nix.


https://www.focus.de/wissen/klima/klimakatastrophe-forscher-sehen-menschheit-mitte-des-jahrhunderts-am-ende_id_10802940.html
Zitat:
Düster, oder besser pechschwarz – so skizzieren australische Forscher in einem neuen Report die Zukunft der Menschheit. Um die Mitte des Jahrhunderts, so ihre Prognose, werde die Zivilisation, wie wir sie kennen, voraussichtlich enden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12455
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2182032) Verfasst am: 29.06.2019, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Die Spackismen zum Sonntag:
Wieso gibt es so wenige MLPs (Marxistisch-Leninistische Prepper)? Die verpassen mal wieder ihre Chance Mitte des Jahrhunderts. Während Villa Rechtsaußen schon Leichensäcke besorgt, hängt Villa Links noch in Seminaren rum und betreibt Gesellschaftsanalyse. So wird das nix.


https://www.focus.de/wissen/klima/klimakatastrophe-forscher-sehen-menschheit-mitte-des-jahrhunderts-am-ende_id_10802940.html
Zitat:
Düster, oder besser pechschwarz – so skizzieren australische Forscher in einem neuen Report die Zukunft der Menschheit. Um die Mitte des Jahrhunderts, so ihre Prognose, werde die Zivilisation, wie wir sie kennen, voraussichtlich enden.


Geschockt das ist ja schon demnaechst....
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2182033) Verfasst am: 29.06.2019, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist genau dann, wenn die ganzen Vorräte der jetzigen Prepper ablaufen.... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14821
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2182034) Verfasst am: 29.06.2019, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Die Spackismen zum Sonntag:
Wieso gibt es so wenige MLPs (Marxistisch-Leninistische Prepper)? Die verpassen mal wieder ihre Chance Mitte des Jahrhunderts. Während Villa Rechtsaußen schon Leichensäcke besorgt, hängt Villa Links noch in Seminaren rum und betreibt Gesellschaftsanalyse. So wird das nix.


https://www.focus.de/wissen/klima/klimakatastrophe-forscher-sehen-menschheit-mitte-des-jahrhunderts-am-ende_id_10802940.html
Zitat:
Düster, oder besser pechschwarz – so skizzieren australische Forscher in einem neuen Report die Zukunft der Menschheit. Um die Mitte des Jahrhunderts, so ihre Prognose, werde die Zivilisation, wie wir sie kennen, voraussichtlich enden.


Wenn nicht die weltweite Produktion möglichst umgehend demokratisiert und so zur Vernunft gebracht wird, sondern weiterhin die Produktivkräfte zum Zwecke des Kapitalauftürmens um des Kapitalauftürmens willens konzipiert und eingesetzt werden - nun, dann werden die Australischen Wissenschaftler wahrscheinlich Recht behalten und sich bestenfalls um ein paar Jahre oder auch Jahrzehnte täuschen.

Marxismus XOR Barbarei - das ist ein Schlagwort, welches möglichst schnell den Weg aus den Seminaren heraus in die politische Sphäre finden sollte.

Die Spackos in den Konzernzentralen und ihre Spacko-Staatsapparatschiks werden aber versuchen, mit allen Mitteln die Spacko-Ökonomie zu retten, während ihnen Mensch, Tier und Natur völlig wumpe sind, wie gehabt.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2182035) Verfasst am: 29.06.2019, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Also I for one sehe einer postapokalyptischen Welt durchaus positiver entgegen als einer marxistischen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12455
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2182036) Verfasst am: 29.06.2019, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Die Spackismen zum Sonntag:
Wieso gibt es so wenige MLPs (Marxistisch-Leninistische Prepper)? Die verpassen mal wieder ihre Chance Mitte des Jahrhunderts. Während Villa Rechtsaußen schon Leichensäcke besorgt, hängt Villa Links noch in Seminaren rum und betreibt Gesellschaftsanalyse. So wird das nix.


https://www.focus.de/wissen/klima/klimakatastrophe-forscher-sehen-menschheit-mitte-des-jahrhunderts-am-ende_id_10802940.html
Zitat:
Düster, oder besser pechschwarz – so skizzieren australische Forscher in einem neuen Report die Zukunft der Menschheit. Um die Mitte des Jahrhunderts, so ihre Prognose, werde die Zivilisation, wie wir sie kennen, voraussichtlich enden.


Wenn nicht die weltweite Produktion möglichst umgehend demokratisiert und so zur Vernunft gebracht wird, sondern weiterhin die Produktivkräfte zum Zwecke des Kapitalauftürmens um des Kapitalauftürmens willens konzipiert und eingesetzt werden - nun, dann werden die Australischen Wissenschaftler wahrscheinlich Recht behalten und sich bestenfalls um ein paar Jahre oder auch Jahrzehnte täuschen.

Marxismus XOR Barbarei - das ist ein Schlagwort, welches möglichst schnell den Weg aus den Seminaren heraus in die politische Sphäre finden sollte.

Die Spackos in den Konzernzentralen und ihre Spacko-Staatsapparatschiks werden aber versuchen, mit allen Mitteln die Spacko-Ökonomie zu retten, während ihnen Mensch, Tier und Natur völlig wumpe sind, wie gehabt.


mal naiv gefragt, denn das habe ich nie verstanden:
die eliten-spakos haben doch selber kinder oder haengen am leben? nicht?

sind sie also dumm?
verdraengung, wie bei vielen?
haben sie mehr infos als der rest, meint, treffen die prognosen zum klimawandel nicht zu? geheimes elitenwissen?
oder meinen sie davonzukommen (mars, reservate, gates.)
soll durchgesetzt werden, dasd die mehrheit ,selbstgewaehlt, verzicht uebt und einer minderheit damit ermoeglicht wird, weiterhin bestens zu leben?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14821
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2182037) Verfasst am: 29.06.2019, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Die Spackismen zum Sonntag:
Wieso gibt es so wenige MLPs (Marxistisch-Leninistische Prepper)? Die verpassen mal wieder ihre Chance Mitte des Jahrhunderts. Während Villa Rechtsaußen schon Leichensäcke besorgt, hängt Villa Links noch in Seminaren rum und betreibt Gesellschaftsanalyse. So wird das nix.


https://www.focus.de/wissen/klima/klimakatastrophe-forscher-sehen-menschheit-mitte-des-jahrhunderts-am-ende_id_10802940.html
Zitat:
Düster, oder besser pechschwarz – so skizzieren australische Forscher in einem neuen Report die Zukunft der Menschheit. Um die Mitte des Jahrhunderts, so ihre Prognose, werde die Zivilisation, wie wir sie kennen, voraussichtlich enden.


Wenn nicht die weltweite Produktion möglichst umgehend demokratisiert und so zur Vernunft gebracht wird, sondern weiterhin die Produktivkräfte zum Zwecke des Kapitalauftürmens um des Kapitalauftürmens willens konzipiert und eingesetzt werden - nun, dann werden die Australischen Wissenschaftler wahrscheinlich Recht behalten und sich bestenfalls um ein paar Jahre oder auch Jahrzehnte täuschen.

Marxismus XOR Barbarei - das ist ein Schlagwort, welches möglichst schnell den Weg aus den Seminaren heraus in die politische Sphäre finden sollte.

Die Spackos in den Konzernzentralen und ihre Spacko-Staatsapparatschiks werden aber versuchen, mit allen Mitteln die Spacko-Ökonomie zu retten, während ihnen Mensch, Tier und Natur völlig wumpe sind, wie gehabt.


mal naiv gefragt, denn das habe ich nie verstanden:
die eliten-spakos haben doch selber kinder oder haengen am leben? nicht?

sind sie also dumm?
verdraengung, wie bei vielen?
haben sie mehr infos als der rest, meint, treffen die prognosen zum klimawandel nicht zu? geheimes elitenwissen?
oder meinen sie davonzukommen (mars, reservate, gates.)
soll durchgesetzt werden, dasd die mehrheit ,selbstgewaehlt, verzicht uebt und einer minderheit damit ermoeglicht wird, weiterhin bestens zu leben?


Meiner Einschätzung nach Letzeres.

Davon abgesehen fehlt den Kapital-Spackos jede Moral und jedes Gewissen, so gigantisch ihre Verbrechen, die sie an Mensch, Tier und Natur begehen, auch sind.

Die Kapital-Spackos würden außerdem lieber die Welt in den Untergang schicken (und sogar lieber selber untergehen mitsamt ihrer Brut) als dem totalen und totalitären Streben nach Kapital ---> Max! jemals zu entsagen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group