Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Physik und Philosophie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22287
Wohnort: Germering

Beitrag(#2218182) Verfasst am: 19.07.2020, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Auch step vertritt die Auffassung, daß ein Photon ... keine Energie verlieren kann, also die beobachtbare Rotverschiebung auf eine beschleunigte Expansion des Universums zurückzuführen sei.

Du lügst, das habe ich nie vertreten. Das Photon kann sehr wohl Energie verlieren, etwa wenn es gegen das Gravitationsfeld der Sonne Arbeit verrichten muß.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218185) Verfasst am: 19.07.2020, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Auch step vertritt die Auffassung, daß ein Photon ... keine Energie verlieren kann, also die beobachtbare Rotverschiebung auf eine beschleunigte Expansion des Universums zurückzuführen sei.

Du lügst, das habe ich nie vertreten. Das Photon kann sehr wohl Energie verlieren, etwa wenn es gegen das Gravitationsfeld der Sonne Arbeit verrichten muß.


Dazu von mir von vor fast 3 Jahren:

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Das Problem der Physik ist, daß Vakuum-Wellen per Postulat ja keine Energie verlieren und damit die Rotverschiebung mit Expansion erklärt wird.


Wer sagt das? Welches Postulat?
Du redest mal wieder Unsinn


Nein, denn das Shapiro-Experiment wird mit c=konstant und veränderter Raumkrümmung verkauft,
...


Frage nicht beantwortet, sondern wieder mal drum herum fabuliert.
Aslo nochmal:
Welches Postulat Behauptet deiner Meinung nach, Licht würde keine Energie verlieren?

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218186) Verfasst am: 19.07.2020, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:



Du hast also offensichtlich nichts Substantielles zu erwidern.
Es wäre halt ehrlicher, wenn du nicht ständig behaupten würdest die Natur abbilden zu wollen.


Alchemist, ich liefere doch seit Jahren Substantielles, aber das wollt ihr doch gar nicht hören.[...]


Uwe ich rede hier erstmal nur über die Periheldrehung. Lenk nicht wieder ab!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 526

Beitrag(#2218187) Verfasst am: 19.07.2020, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist, ich liefere doch seit Jahren Substantielles, aber das wollt ihr doch gar nicht hören.

1) Ich leite den Wert G ab für ein endliches Gravitationsfeld, bisher ist G ein empirischer Meßwert ohne Begründung dessen Dimensionen.

2) Ich berechne aufgrund der Endlichkeit von Energiefeldern die Größe von Atomen derart, daß die Werte ziemlich genau bei den physikalischen Meßwerten liegen.

3) Ich schätze aufgrund mechanischer Modelle die sog. Bindungsabstände von Molekülen ab, ebenfalls ziemlich genau dort, wo sie auch von Physikern angegeben werden.

4) Ich rechne mittels des planckschen Wirkungsquantums die sog. Planckzeit und Plancklänge aus, komischerweise erhalte ich Werte, die nahe bei denen liegen, die im Physikbuch stehen.

5) Ich erkläre anhand des Protons/H-Atoms den von mir getauften Gleichgewichtsradius rg derart, daß er die Differenz zwischen theoretischem und empirischem Meßwert der Physik aufzeigt.

6) Ich liefere eine Gleichung für die LG im Vakuum, mit der ich ohne mathematische Klimmzüge und ohne Räume zu verbiegen den Shapiro-Radarechoversuch nachrechne.

7) Ich weise nach, daß mit dieser Gleichung auch die sog. Relativität der Zeit berechenbar ist, ohne auf merkwürdige Postulate zurückgreifen zu müssen.



Nein, das haben wir bereits alles widerlegt!
Wir können es gerne später nochmal wiederkauen, aber nicht jetzt!

Wir sind jetzt beim Thema Periheldrehung!


Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1778

Beitrag(#2218192) Verfasst am: 19.07.2020, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Mir langt es zumindest, die Begriffe Raum, Zeit und Gravitation anhand eines technisch nachvollziehbaren Modells erklären und berechnen zu können,

Wobei ich mich dunkel erinnern kann, dass das "technische" Modell dann besonders bei technischen Problemen (Einfluss Mond auf Satellitenbahn) versagt.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22287
Wohnort: Germering

Beitrag(#2218194) Verfasst am: 19.07.2020, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Mir langt es zumindest, die Begriffe Raum, Zeit und Gravitation anhand eines technisch nachvollziehbaren Modells erklären und berechnen zu können,
Wobei ich mich dunkel erinnern kann, dass das "technische" Modell dann besonders bei technischen Problemen (Einfluss Mond auf Satellitenbahn) versagt.

Ganz genau. uwes Modell taugt anders als die Physik nicht mal zu technischen Berechnungen, allerdings auch nicht für tiefere Erklärungen. Das was er immer fordert, nämlich Erklärungen für Raum und Zeit, kann er selbst nicht liefern. Er scheitert schon daran, daß er Entfernungen und Volumina benutzt, aber gleichzeitig Metriken ablehnt.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3676
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2218197) Verfasst am: 19.07.2020, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Mir langt es zumindest, die Begriffe Raum, Zeit und Gravitation anhand eines technisch nachvollziehbaren Modells erklären und berechnen zu können,
Wobei ich mich dunkel erinnern kann, dass das "technische" Modell dann besonders bei technischen Problemen (Einfluss Mond auf Satellitenbahn) versagt.

Ganz genau. uwes Modell taugt anders als die Physik nicht mal zu technischen Berechnungen, allerdings auch nicht für tiefere Erklärungen. Das was er immer fordert, nämlich Erklärungen für Raum und Zeit, kann er selbst nicht liefern. Er scheitert schon daran, daß er Entfernungen und Volumina benutzt, aber gleichzeitig Metriken ablehnt.


step, schau mal auf Seite 38 meiner HP, da steht etwas über die mittlere Energiedichte des Universums.

Komischerweise liege ich da genau in dem Wert, der auch von Astrophysikern genannt wird, nur daß die von Dunkler Energie reden, weil sie kein Vakuum-Modell haben.

Euer RaumZeit-Modell ist schlichtweg falsch, weil es auf falschen Prämissen beruht, da könnt ihr so viel ihr wollt schwadronieren. Licht wechselwirkt nachweislich mit dem Vakuum, ihr meßt es sogar, also ist die beobachtbare Rotverschiebung keine Folge eines Dopplereffektes, sondern eines Energieverlustes des Lichtes.

Was ihr macht ist nichts weiter als eine pseudo-wissenschaftlich verbrämte Version der religiösen Schöpfungsidee. Ihr solltet euch mit den Zeugen Jehovas vereinigen.

Schamane in Aktion
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 526

Beitrag(#2218229) Verfasst am: 20.07.2020, 06:11    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
step, schau mal auf Seite 38 meiner HP, da steht etwas über die mittlere Energiedichte des Universums.


Auch darüber können wir später gerne mal diskutieren.

Momentan sind wir aber bei der Periheldrehung, also bleib bitte beim Thema!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1778

Beitrag(#2218240) Verfasst am: 20.07.2020, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
da könnt ihr so viel ihr wollt schwadronieren.

Du schwadronierst!
Leg endlich auf den Tisch, ob Dein "technisches" Modell auch ein technisches Problem lösen kann. z.B. Bahnstörungen eines Satelliten durch die Gravitation des Mondes vorhersagen. Kann es dadurch auch zu einer Perigäumsdrehung kommen?

Womit Du dann auch gezeigt hättest, dass Deine Periheldrehungen nicht nur auf veröffentlichte Werte hingebogen sind.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3676
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2218306) Verfasst am: 20.07.2020, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:

Wir sind jetzt beim Thema Periheldrehung!
Kat


Kat, und ich bin bei dem Vergleich etwa kreisförmiger Umlaufbahnen der Planeten um die Sonne. Für deinen Icarus gibt es keine angenäherte Kreisbahn, also kann ich auch nicht mit einer etwa konstanten Umlaufgeschwindigkeit rechnen. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit aus Umlaufzeit und einem daraus ermittelten Umlaufradius bringt da nichts.

Ich müßte hier ggf. die Ellipse mittels einer Umstellung auf dv = ds/dt zerlegen, dazu habe ich wirklich keine Lust.

Die Gleichung auf Seite 20 meiner HP dient nur dazu, die Mär einer konstanten LG im Vakuum zu widerlegen, den Beweis führe ich ja dann später mit der Berechnung des Radarechoversuchs.

Aber ich glaube, wir sollten die Diskussionen lassen. Mein Modell geht von einer Verknüpfung Masse-Gravitationsfeld aus, die Physik betrachtet das Vakuum als von der Masse unabhängig.

Die RaumZeit der Physik dehnt sich unabhängig der in ihr befindlichen Gestirne beschleunigt aus, bei mir kann sich das Universum nicht ausdehnen ohne ständige Energiezufuhr.

Mein Modell beruht auf den Erhaltungssätzen, das der Physik auf irgendwelchen Annahmen wie Dunkler Energie, für die es weder eine Erklärung noch einen Nachweis gibt.

Mein Modell geht von einer Energieabnahme des Lichtes aus, die auf die beobachtbare Rotverschiebung zurückgeführte beschleunigte Expansion streitet die Energieabnahme des Lichtes ab.

Also wir haben hier einen Glaubensdissens. So wie die Mehrheit der Menschheit an Götter glaubt, so glaubt die Mehrheit der zeitgenössischen Physiker an unsterbliche Photonen, die man lang ziehen kann.
Und dann gibt es solche Ungläubigen wie mich, die halten den ganzen Götterkram für Unfug und die glauben auch nicht an einen verlustlosen Energietransport über Milliarden Lichtjahre hinweg, sondern verbinden beobachtbare Wechselwirkung mit Energieübertragung, weil sonst der Begriff Wechselwirkung sinnlos wäre.

Ich bin Ingenieur, kein Phantast, und da sich das Sonnensystem wohl seit Millionen Jahren nicht ausdehnt frage ich mich, warum sollte ich da den Urknallern umd Raumzeitkrümmern glauben, was die mir da unterzujubeln versuchen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22287
Wohnort: Germering

Beitrag(#2218308) Verfasst am: 20.07.2020, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Also wir haben hier einen Glaubensdissens


Das erinnert mich an den Ritter, dem schon beide Arme und beide Beine fehlen und der dann widerwillig ein Unentschieden anbietet.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218309) Verfasst am: 20.07.2020, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:

Wir sind jetzt beim Thema Periheldrehung!
Kat


Kat, und ich bin bei dem Vergleich etwa kreisförmiger Umlaufbahnen der Planeten um die Sonne. Für deinen Icarus gibt es keine angenäherte Kreisbahn, also kann ich auch nicht mit einer etwa konstanten Umlaufgeschwindigkeit rechnen. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit aus Umlaufzeit und einem daraus ermittelten Umlaufradius bringt da nichts.

Ergo ist dein Modell für die Tonne.
Selbst der klassische Newtonschaffte es vor fast 400 Jahren das zu berechnen.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Mein Modell geht von einer Energieabnahme des Lichtes aus, die auf die beobachtbare Rotverschiebung zurückgeführte beschleunigte Expansion streitet die Energieabnahme des Lichtes ab.

Deine Unredlichkeit ist wirklich unglaublich. Seit mittlerweile 3 Jahren sage ich, dass das nicht stimmt.
Step sagte es auch auf dieser Seite. Man kann nur sagen, dass du lügst.

Hier nochmal ein Zitat von wikipedia:
Zitat:
Die Rotverschiebung eines Photons entspricht einer Dehnung seiner Wellenlänge, die mit einer Energieabnahme einhergeht, gemäß E=hc/? mit der Energie E des Photons, dem Planckschen Wirkungsquantum h, der Lichtgeschwindigkeit c und der Wellenlänge ?

Rotverschiebung IST Energieabnahme und niemand hat etwas anderes behauptet außer dir.
_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 20.07.2020, 21:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218310) Verfasst am: 20.07.2020, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Also wir haben hier einen Glaubensdissens


Das erinnert mich an den Ritter, dem schon beide Arme und beide Beine fehlen und der dann widerwillig ein Unentschieden anbietet.


Ich kann die Periheldrehung berechnen! freakteach
Aber nur für Kreisbahnen...wo es kein Perihel gibt! noc
aber ich hab Recht und ihr nicht!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 526

Beitrag(#2218334) Verfasst am: 21.07.2020, 06:34    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat, und ich bin bei dem Vergleich etwa kreisförmiger Umlaufbahnen der Planeten um die Sonne. Für deinen Icarus gibt es keine angenäherte Kreisbahn, also kann ich auch nicht mit einer etwa konstanten Umlaufgeschwindigkeit rechnen. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit aus Umlaufzeit und einem daraus ermittelten Umlaufradius bringt da nichts.


OK, "Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung!"

Daher solltest Du jetzt auch den zweiten Schritt gehen und auf Deiner "Homepage" anmerken, dass Deine Formel nur für annähernd kreisförmige Bahnen gilt und bei exzentrischen Bahnen wie des Icarus nicht funktioniert.

Fairerweise solltest Du dann aber auch darauf hinweisen, dass es durchaus Formeln gibt, die auch bei solch exzentrischen Bahnen funktionieren.

Dann solltest Du noch darauf hinweisen, dass Deine Formel, auch in ihren eingeschränkten Gültigkeitsbereich, nicht die komplette Periheldrehung berechnet, sondern nur den relativistischen Anteil.

Dazu solltest Du auch diese irreführende Skizze entfernen:




Denn diese zeigt ja m.E. die komplette Periheldrehung.

Dann wäre ich zufrieden und wir könnten uns den nächsten Punkt Deiner Liste vornehmen.
Du kannst Dir dann gerne was aussuchen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3676
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2218366) Verfasst am: 21.07.2020, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Also wir haben hier einen Glaubensdissens


Das erinnert mich an den Ritter, dem schon beide Arme und beide Beine fehlen und der dann widerwillig ein Unentschieden anbietet.


Es gibt da kein Unentschieden. Ich bin Monist, also kann man Vakuum und Materie nicht trennen. Ihr trennt Vakuum von Materie, so als ob es zwei metaphysische Grundsubstanzen des Universums gäbe.

Hier steht Monismus gegen Dualismus, da gibt es keine gemeinsame Basis.

Jeder muß halt versuchen mit seiner Sichtweise die Natur zu erklären. Ich bin da zumindest in Bezug auf die von mir gewählten Begriffe erfolgreicher als ihr Dualisten. Was mir völlig fehlt bei euch ist eine Erklärung, warum Masse überhaupt Raumzeit beeinflussen sollte. Welches Prinzip liegt dem zugrunde? Wie macht die Erde das denn überhaupt, irgend etwas in der Ferne zu beeinflussen? RaumZeit krümmen ist ein blöder Spruch, wenn ihr nicht sagen könnt, was RaumZeit technisch denn sein soll.

Und wenn eure RaumZeit beliebig vermehrbar ist in eurer Version, was vermehrt sich denn da und wie?

Und wie erklärt sich ein zunehmendes endliches Volumen ohne Außen? Riemann liefert nur die Mathematik, aber kein Experiment für diese Absurdität. Aber erst das Experiment unterscheidet zwischen wahr und falsch. Wem glaubst du, den Zeugen Jehovas oder deinem Verstand? Warum sollte ich Riemann glauben, wenn das Experiment nur endliche Räume mit einer Begrenzung erlaubt? Euer Universum dehnt sich ins NICHTS aus, NICHTS gibt es aber nicht.

Ihr habt die Bibel durch Mathematik ersetzt, beides aber beruht auf Druckerschwärze, nicht auf dem Experiment. Einige eurer Athleten schaffen es ja sogar, dreistellige Dimensionen zu Papier zu bringen, so als ob es im Dutzend billiger wäre als sich auf die drei im Experiment darstellbaren zu beschränken. Das ist so wie mit den Heiligen Roms, je mehr man davon hat, desto mehr Schaum kann man schlagen.

Ne, step, Dualismus ist nichts für mich, dann funktionieren nämlich die Erhaltungssätze nicht mehr und die sind Grundlage meines Berufs.

Also laßt es weiter kräftig krachen und kauft euch im Baumarkt einen RaumZeitKrümmer, die gibt es z.Zt. als Angebot bei den Nageleisen.
immer die gleiche Leier
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22287
Wohnort: Germering

Beitrag(#2218429) Verfasst am: 22.07.2020, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ihr trennt Vakuum von Materie, so als ob es zwei metaphysische Grundsubstanzen des Universums gäbe.

Auch das ist falsch. Die alte Vortsellung eines "Nichts" ist komplett aus der Physik verschwunden, stattdessen gibt es nur noch Vakuumzustände (so etwas wie Grundmoden) von Quantenfeldern. Das ist weder metaphysisch noch dualistsch.

Jetzt korrigier aber erstmal die ganzen Fehler bei der Periheldrehung.

Ach ja, wieso ist das He-Atom stabil, obwohl ein Elektron den umgekehrten Spin hat?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3676
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2218471) Verfasst am: 22.07.2020, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ihr trennt Vakuum von Materie, so als ob es zwei metaphysische Grundsubstanzen des Universums gäbe.

Auch das ist falsch. Die alte Vortsellung eines "Nichts" ist komplett aus der Physik verschwunden, stattdessen gibt es nur noch Vakuumzustände (so etwas wie Grundmoden) von Quantenfeldern. Das ist weder metaphysisch noch dualistsch.

Jetzt korrigier aber erstmal die ganzen Fehler bei der Periheldrehung.

Ach ja, wieso ist das He-Atom stabil, obwohl ein Elektron den umgekehrten Spin hat?



Nein, step, jetzt mache ich erstmal etwas ganz profanes, am Freitag die nächste Radtour, wieder die 4-Seen-Tour ab dem étang de Mittersheim (80 km). Und danach Les Boucles de la Moselle (95 km), auch da beschäftigen mich andere Dinge als Fragen nach krummen Räumen, nämlich meine Kniegelenke, die langsam lästig werden.

Es mag ja für Physiker nichts anderes geben als sich mit Dingen zu beschäftigen, die absolut keinen Einfluß auf unser Dasein haben, aber für mich hat die Frage, ob Urknall ja oder nein, etwa die gleiche Bedeutung wie die Frage, ob der Papst Hämorrhoiden hat oder nicht, nämlich so gut wie keine.

Ich bin mittlerweile bei einer Weltsicht angekommen, die aus einem Gemisch aus Philosophie und Technik besteht und die mir das Grundprinzip der Welt verdeutlicht, das langt mir, da es mich davor bewahrt, durch Esoterik jedweder couleur infiziert zu werden.

Und nimms mir nicht übel, die Urknaller und RaumZeitkrümmer sind für mich Esoteriker, zum Glück von der harmlosen Sorte, es gibt wesentlich schlimmere.

Genieß das schöne Wetter statt vor dem PC zu hocken.
Pfeifen
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1778

Beitrag(#2218496) Verfasst am: 23.07.2020, 08:14    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich bin mittlerweile bei einer Weltsicht angekommen, die aus einem Gemisch aus Philosophie und Technik besteht ...

... wobei allerdings technische Probleme (Satellitenbahnen) strikt ausgeklammert werden. Was bleibt da noch übrig?
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218513) Verfasst am: 23.07.2020, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich bin mittlerweile bei einer Weltsicht angekommen, die aus einem Gemisch aus Philosophie und Technik besteht ...

... wobei allerdings technische Probleme (Satellitenbahnen) strikt ausgeklammert werden. Was bleibt da noch übrig?


Naja, nichts.
willkürliche Berechnungen, massive Erklärungslücken, falsche Voraussagen, experimentelle Widerlegungen. Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 526

Beitrag(#2218516) Verfasst am: 23.07.2020, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

... und die absolute Unfähigkeit, eigene Fehler einzugestehen.

Wie hat mal jemand gesagt:

Zitat:
Ein Narr beschimpft denjenigen, der ihn auf Fehler hinweist
Ein Weiser bedankt sich dafür....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1778

Beitrag(#2219247) Verfasst am: 02.08.2020, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:


Die linke Tabelle ist aus der Wikipedia, die rechte von ihm selber erstellt.

Was dabei auffällt: in der rechten Tabelle beschwert er sich darüber dass es für Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto "keine Werte der Physik" gäbe.
Für "Icarus" aus der linken Spalte gibt es aber diese Werte.
Warum führt er dann in der rechten Spalte seine Ergebnisse für Icarus nicht auf?

Was noch auffällt (beim Merkur) ist, dass er seine Werte auf den relativistischen Beitrag zur Periheldrehung hingebogen hat. Der beträgt allerdings weniger als 10% der gesamten Periheldrehung:
https://www.relativity.li/de/epstein/lesen/i0_de/i1_de#:~:text=I1%20Die%20Periheldrehung%20des%20Merkur,Planeten%20einander%20ebenfalls%20gravitativ%20beeinflussen.

Der erstaunte Leser fragt sich, was die relativistische Periheldrehung überhaupt bedeutet, in einer Theorie, die zwischen relativistisch und klassisch nicht unterscheidet. Hatten wir schon andiskutiert, daraufhin ist aber anscheinend nichts erfolgt.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2219288) Verfasst am: 02.08.2020, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:


Die linke Tabelle ist aus der Wikipedia, die rechte von ihm selber erstellt.

Was dabei auffällt: in der rechten Tabelle beschwert er sich darüber dass es für Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto "keine Werte der Physik" gäbe.
Für "Icarus" aus der linken Spalte gibt es aber diese Werte.
Warum führt er dann in der rechten Spalte seine Ergebnisse für Icarus nicht auf?

Was noch auffällt (beim Merkur) ist, dass er seine Werte auf den relativistischen Beitrag zur Periheldrehung hingebogen hat. Der beträgt allerdings weniger als 10% der gesamten Periheldrehung:
https://www.relativity.li/de/epstein/lesen/i0_de/i1_de#:~:text=I1%20Die%20Periheldrehung%20des%20Merkur,Planeten%20einander%20ebenfalls%20gravitativ%20beeinflussen.

Der erstaunte Leser fragt sich, was die relativistische Periheldrehung überhaupt bedeutet, in einer Theorie, die zwischen relativistisch und klassisch nicht unterscheidet. Hatten wir schon andiskutiert, daraufhin ist aber anscheinend nichts erfolgt.


Korrekt. Uwe hat vermutlich bis jetzt nicht begriffen, dass die Periheldrehung auch erstmal klassisch beobachtet und berechnet wurde, weit vor Einstein
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3676
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2219344) Verfasst am: 03.08.2020, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Korrekt. Uwe hat vermutlich bis jetzt nicht begriffen, dass die Periheldrehung auch erstmal klassisch beobachtet und berechnet wurde, weit vor Einstein


Alchemist, mir geht die Periheldrehung am Arsch vorbei. Ich habe eine Gleichung entwickelt, die von der Newton-Gleichung abweicht und mithilfe dieser Gleichung ergeben sich Werte, die mit physikalischen empirischen Meßwerten übereinstimmen. Dies sowohl in Bezug auf eure Periheldrehungen, in Bezug auf die Zeitdilatation und in Bezug auf den Shapiro-Radarechoversuch. Auch im Falle der Berechnung von Feldgrößen liege ich ja nicht schlecht.

Also eine Gleichung für 3 völlig unterschiedliche Phänomene, und das ohne irgendwelche RaumZeiten krumm zu biegen. Und aus dieser Gleichung folgt, daß cVakuum NICHT konstant ist, das hat die Einsteinjünger besonders gegen mich aufgebracht. Denn wer Einstein ans Bein Bein pißt muß ein asozialer Nazi, rechtsradikal und doof sein, soweit die Reaktionen auf mein Modell in diversen Foren.

Dazu noch meine Kritik an den unsterblichen Photonen der Urknaller und dem unsinnigen G = Konstante, das hat dann das Faß zum Überlauf gebracht.

Wer Esoteriker als solche bezeichnet, der bekommt halt Gegenwind, deshalb widme ich mich zumindest derzeit mehr meinen Kniegelenken und deren Fitness. Wird das Wetter wieder schlechter, suche ich mir einen neuen Zeitvertreib, mal sehen, vielleicht in diesem Forum, aber es gibt auch andere mit reichlich mathematisch verbrämter Esoterik, wo man Knüppel ins Getriebe werfen kann.

Am Kopf kratzen
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2219351) Verfasst am: 03.08.2020, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Korrekt. Uwe hat vermutlich bis jetzt nicht begriffen, dass die Periheldrehung auch erstmal klassisch beobachtet und berechnet wurde, weit vor Einstein


Alchemist, mir geht die Periheldrehung am Arsch vorbei.


Witzbold! Wenn es so wäre, würdest du nicht krampfhaft versuchen irgendwelche übereinstimmenden Werte berechnen.
Du bist hier also wieder unehrlich.

uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich habe eine Gleichung entwickelt, die von der Newton-Gleichung abweicht und mithilfe dieser Gleichung ergeben sich Werte, die mit physikalischen empirischen Meßwerten übereinstimmen.


Die empirische Periheldrehung des Merkurs beträgt 5,74“ pro Jahr. Deine berechnete beträgt 0,41.
In welcher desillusionierten Welt stimmen diese Werte überein?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2219352) Verfasst am: 03.08.2020, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Seufz...Mit den Augen rollen

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ihr mögt ja alle im Physikunterricht gut aufgepaßt haben, aber anscheinend nicht im Mathematikunterricht, sonst hättet ihr gelernt, daß Null und Unendlich keine Zahlen sind...

Wo steht in der Mathematik, dass 0 keine Zahl ist?

Weil es den Wert NUll in der Natur nicht gibt...


Nein, uwe! Nein! Du hast gesagt: Mathematikunterricht und 0 sei keine Zahl.
Wo steht das? In welchem Mathematikbuch kann man das nachlesen? Ich welchem Matheunterricht lernt man das?
Wo steht, dass ich mit 0 nicht addieren oder multiplizieren kann?


Ich warte immer noch auf eine Antwort hier drauf!
In welchem Mathematikunterricht lernt man, dass 0 keine Zahl ist?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 526

Beitrag(#2219375) Verfasst am: 04.08.2020, 06:41    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist, mir geht die Periheldrehung am Arsch vorbei.

Schön, dann kannst Du ja den entsprechenden Abschnitt auf Deiner "Homepage" löschen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2219376) Verfasst am: 04.08.2020, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist, mir geht die Periheldrehung am Arsch vorbei.

Schön, dann kannst Du ja den entsprechenden Abschnitt auf Deiner "Homepage" löschen...


Und den, mit der ähem "Abstandsberechnung" von Milchstraße und Andromeda
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3676
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2219848) Verfasst am: 11.08.2020, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist, mir geht die Periheldrehung am Arsch vorbei.

Schön, dann kannst Du ja den entsprechenden Abschnitt auf Deiner "Homepage" löschen...


Und den, mit der ähem "Abstandsberechnung" von Milchstraße und Andromeda


Alchemist, warum sollte ich das?

Ihr vertretet ein Modell "creatio ex nihilo", ich vertrete ein Modell "ex nihilo nihil fit".

Das sind zwei entgegengesetzte philosophische Sichtweisen, ihr habt eure Urknalltheorie dafür, ich habe die Erhaltungssätze.

Damit kann nun jeder machen was er will, beweisen läßt sich weder das Eine noch das Andere.

Ich gehe von endlichen Feldern proportional zum Energieinhalt aus, ihr habt eure zauberhafte RaumZeit, die sich aus dem Nicht zu einem mittlerweile 13 Milliarden Lichtjahre großen Ballon selbst aufbläst. Beeindruckend vor allem für Märchenerzähler, leider aber bin ich aus dem Märchenalter schon lange raus.

Und dabei sollten wir es belassen. muede
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 468

Beitrag(#2219851) Verfasst am: 11.08.2020, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:


Und dabei sollten wir es belassen. muede


Wozu hast du eigentlich so penetrant darum gebettelt, dass wieder jemand Zeit mit deinen Ergüssen verschwendet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2219859) Verfasst am: 11.08.2020, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist, mir geht die Periheldrehung am Arsch vorbei.

Schön, dann kannst Du ja den entsprechenden Abschnitt auf Deiner "Homepage" löschen...


Und den, mit der ähem "Abstandsberechnung" von Milchstraße und Andromeda


Alchemist, warum sollte ich das?


Du fragst wirklich, warum du Falsches und Unwahres von deiner Homepage entfernen solltest?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 9 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group