Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Pfingstler Pfarrer stirbt im Gottesdienst an Schlangenbiß
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14424
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#121328) Verfasst am: 05.05.2004, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

...Wenn sie durch Schlangenbiß umkommen, dann sind sie halt keine "wahren Christen" nach Markus 16,17-18: Lachen

Zitat:

Die Zeichen aber, die folgen werden denen, die da glauben, sind diese: in meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, Schlangen mit den Händen hochheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schladen; auf Kranke werden sie die Hände legen, so wird es besser mit ihnen werden.

_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#121340) Verfasst am: 06.05.2004, 01:02    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Ich finde das Urteil völlig richtig. Diese religiösen Umtriebe dürfen nicht noch mehr Geld kosten!

genau.

Und zusätzlich gilt, dass Verträge einzuhalten sind.

pacta sunt servanda ist eine erfahrungsweisheit, der sich sogar die römer verpflichtet fühlten.

jemand, der schreibt
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
Ich persönlich hätte jedenfalls kein Problem damit gehabt, in Jugoslawien zu kämpfen

erklärt damit jedoch explizit seine bereitschaft, an einem vertragsbruch (nämlich dem bruch des völkerrechtsvertrages) aktiv mitzuwirken.

Zitat:
In dem Vertrag stand sicher irgendein Passus,

das ist eine annahme. und zwar eine annahme contra reum.

Zitat:
dass der Versicherte mit seiner Gesundheit nicht fahrlässig umgehen darf.

unter fahrlässigkeit ist ein gegenüber den folgen gleichgültiges verhalten zu verstehen. von gleichgültigkeit kann dagegen bei jemandem, der sich nachdrücklich gegen eine transfusion wehrt, keine rede sein. gleichgültigkeit wäre es vielmehr gewesen, wenn er gesagt hätte "jaja, macht mal, was ihr für richtig haltet; ihr werdet es schon wissen".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#121341) Verfasst am: 06.05.2004, 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
frajo hat folgendes geschrieben:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Zur Selbstgefährdung aus religiösem Wahn ein interessantes Urteil des Bundessozialgerichts, von dem ich heute gelesen habe: Ein ZJ verweigerte nach einem Arbeitsunfall die dringend notwendige Bluttransfusion und starb an den Folgen der ohne Transfusion durchgeführten Operation. Das Gericht hat der Witwe die Hinterbliebenenrente der Berufsgenossenschaft abgesprochen mit der Begründung, der Tod ihres Mannes gehe nicht auf den Unfall, sondern auf seine Ablehnung fremden Blutes zurück. Die Berufung auf die Religionsfreiheit ließ es dabei nicht gelten. Die dürfe nicht zu Lasten der Allgemeinheit gehen.

hier versuchte eine gruppierung erfolgreich, kohle auf kosten einer minderheit zu machen.
mal sehn, wer als nächstes den gesetzen der marktwirtschaft geopfert wird.


Ich finde das Urteil völlig richtig. Diese religiösen Umtriebe dürfen nicht noch mehr Geld kosten!

du redest so wie sharon handelt:
oberflächlich, gewissenlos und die sippen haftbar machend.
du merkst nicht einmal, daß du willens bist, kinder für etwas zu strafen, das dir an ihrem vater nicht gefallen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#121359) Verfasst am: 06.05.2004, 04:27    Titel: Antworten mit Zitat

Aber was der Typ gemacht hat ist praktisch Selbstmord.
Nun seine Familie wird wohl von der Sozialhilfe leben müßen(verhungern wird sie nicht), aber richtig fände ich es auch nicht wenn alle die Anderen für seinen religiösen Wahn zahlen sollten(als ob wir alle das nicht bereits im Übermaß tun) das Beste für die Kinder ist immer noch eine Familie, deren Wohl dieser Mann hinter seinen Gott gestellt hat.
Nun stimmt es aber auch das die Genossenschaft diese eine Rente hätte auch noch Tragen können , sicher besser als die Familie, aber ich denke das ist noch weniger in Ordnung wenn somit all den anderen ZJ gestattet wird auf Kosten der Anderen ihren Unsinn auszuleben.
Man bedenke bitte auch das bei Selbstmord keine Versicherung zahlt (ausnahmen gibt es in Japan, aber wollen wir solche Zustände?).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El Schwalmo
Atheistischer Agnostiker



Anmeldungsdatum: 06.11.2003
Beiträge: 9070

Beitrag(#121364) Verfasst am: 06.05.2004, 06:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hi frajo,

frajo hat folgendes geschrieben:
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:

Und zusätzlich gilt, dass Verträge einzuhalten sind.

pacta sunt servanda ist eine erfahrungsweisheit, der sich sogar die römer verpflichtet fühlten.

jemand, der schreibt
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
Ich persönlich hätte jedenfalls kein Problem damit gehabt, in Jugoslawien zu kämpfen

erklärt damit jedoch explizit seine bereitschaft, an einem vertragsbruch (nämlich dem bruch des völkerrechtsvertrages) aktiv mitzuwirken.


frajo, der Nabel der Welt. Wenn jemand vertragsbrüchig für etwas wird, was frajo ins Weltbild passt, weil es gegen den Moloch Marktwirtschaft geht, ist das okay. Wenn ich als radikal freies Individuum kein Problem mit einem Vertrag habe, den ich selber gar nicht abgeschlossen habe, müsste es frajo eigentlich noch mehr ins Weltbild passen.

Genauso, wie Du Dein 'daimonion' über Verträge setzt, mache ich es eben auch.

frajo hat folgendes geschrieben:
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
In dem Vertrag stand sicher irgendein Passus,

das ist eine annahme. und zwar eine annahme contra reum.


Du scheinst den Vertragstext gelesen zu haben. Die Richter vermutlich nicht.

frajo hat folgendes geschrieben:
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
dass der Versicherte mit seiner Gesundheit nicht fahrlässig umgehen darf.

unter fahrlässigkeit ist ein gegenüber den folgen gleichgültiges verhalten zu verstehen. von gleichgültigkeit kann dagegen bei jemandem, der sich nachdrücklich gegen eine transfusion wehrt, keine rede sein. gleichgültigkeit wäre es vielmehr gewesen, wenn er gesagt hätte "jaja, macht mal, was ihr für richtig haltet; ihr werdet es schon wissen".


Okay, ich habe mich nach dem Motto 'de mortuis nihil nisi bene' zu einem Euphemismus hinreißen lassen. Der Mann hat Selbstmord begangen. Und dass das der Familie nicht bekommt, stand im Vertrag.

Ich habe nichts gegen Märtyrer. Aber was dagegen, falls sie das auf Kosten der Gemeinschaft tun. Hier versucht nicht die Mehrheit auf Kosten einer Minderheit Kohle zu machen, sondern eine Minderheit auf Kosten der Mehrheit Idiosynkrasien zu hätscheln.

Grüßle

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Josef
Gast






Beitrag(#121475) Verfasst am: 06.05.2004, 12:45    Titel: Re: Pfingstler Pfarrer stirbt im Gottesdienst an Schlangenbi Antworten mit Zitat

Poldi hat folgendes geschrieben:
Josef hat folgendes geschrieben:
Poldi hat folgendes geschrieben:

...

Warum sollte ich ?
Wer sich und seine Familie aus nichtigen Gründen in Gefahr bringt, muß selbst die Folgen tragen ...
Außerdem, wie gesagt, das Problem würde sich von selbst lösen zynisches Grinsen

Ach so, du meinst also, ALLE Christen sollen Pfingstler werden,
und dann wäre die Christenplage gleich vollständig ausgerottet?

Selig sind die, die wissen, was sie sagen.


Na, DU weißt es ja offensichtlich nicht, denn das habe ich nirgends geschrieben Cool

Das stimmt, GESCHRIEBEN hast du es nirgends. zynisches Grinsen

Poldi hat folgendes geschrieben:

Was aber stimmt ist, daß es mich nicht im geringsten krazt, wenn sich Christen(oder sonst irgendwer) aus reiner Dummheit selber umbringen.
Mitleid ist in diesem Falle absolut nicht angebracht, auch nicht mit den Angehörigen, denn die wissen ja, welche Spielchen ihre "Mütter und Väter" treiben und könnten intervenieren. Wenn Angehörige wegen diesem religiösen Schwachsinn in finanzielle Notlagen kommen, sollen diejenige dafür grade stehen, die für den ganzen Mist verantwortlich sind, also in dem Fall die jew. Pfingstgemeinde ...

Wer sich in Gefahr begiebt, kommt darin um, ganz einfach ...

Schade, dass es beim Einweihungsritual für ChristenJäger nicht auch
einen Schlangenbisstest gibt. zynisches Grinsen
Nach oben
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#121511) Verfasst am: 06.05.2004, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
Genauso, wie Du Dein 'daimonion' über Verträge setzt, mache ich es eben auch.

wo tue ich das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El Schwalmo
Atheistischer Agnostiker



Anmeldungsdatum: 06.11.2003
Beiträge: 9070

Beitrag(#121523) Verfasst am: 06.05.2004, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hi frajo,

frajo hat folgendes geschrieben:
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
Genauso, wie Du Dein 'daimonion' über Verträge setzt, mache ich es eben auch.

wo tue ich das?


entschuldige, ich vergass: Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#121598) Verfasst am: 06.05.2004, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
Hi frajo,

frajo hat folgendes geschrieben:
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:
Genauso, wie Du Dein 'daimonion' über Verträge setzt, mache ich es eben auch.

wo tue ich das?


entschuldige, ich vergass: Auf den Arm nehmen

ein seltener fall von übersprungverhalten.
aber nicht der erste, der mir über den weg gelaufen kam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El Schwalmo
Atheistischer Agnostiker



Anmeldungsdatum: 06.11.2003
Beiträge: 9070

Beitrag(#121606) Verfasst am: 06.05.2004, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hi frajo,

frajo hat folgendes geschrieben:
Thomas Waschke hat folgendes geschrieben:

entschuldige, ich vergass: Auf den Arm nehmen

ein seltener fall von übersprungverhalten.
aber nicht der erste, der mir über den weg gelaufen kam.


ein fall läuft selten allein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Formulierschwein



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22665
Wohnort: München

Beitrag(#1905230) Verfasst am: 01.03.2014, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/video/schlangenpriester-jamie-coots-stirbt-durch-schlangenbiss-video-1328575.html#ref=vee

SPON-Video
Zitat:
Ein Prediger aus dem US-Bundesstaat Kentucky, der als Teil seiner Gottesdienste mit Giftschlangen hantierte, ist durch einen Schlangenbiss ums Leben gekommen. James Coots war in den USA bekannt durch die TV-Serie "Snake Salvation".




Wenn der Typ nicht auch noch Rettungsversuche abgelehnt hätte... Argh
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Wir kriegen auch den letzten Schniedel-Ötzi!" (Addis feministischer Wahlspruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21683
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1905233) Verfasst am: 01.03.2014, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/video/schlangenpriester-jamie-coots-stirbt-durch-schlangenbiss-video-1328575.html#ref=vee

SPON-Video
Zitat:
Ein Prediger aus dem US-Bundesstaat Kentucky, der als Teil seiner Gottesdienste mit Giftschlangen hantierte, ist durch einen Schlangenbiss ums Leben gekommen. James Coots war in den USA bekannt durch die TV-Serie "Snake Salvation".




Wenn der Typ nicht auch noch Rettungsversuche abgelehnt hätte... Argh

Wahrscheinlich war ihm klar, wo er gesündigt hatte, und dass es nur Gott himself gewesen sein konnte, der der Schlange befohlen hatte, ihn zu beißen. Schulterzucken

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9385
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2141522) Verfasst am: 05.07.2018, 16:36    Titel: Klapperschlangen werden zum waghalsigen Glaubensbeweis für Fundamental-Christen Antworten mit Zitat

zu den Schlangen-befühl-relgioten gibt es jetzt auch ein Video von AFP,
das mich via FAZ erreicht hat:

Klapperschlangen werden zum waghalsigen Glaubensbeweis für Fundamental-Christen

https://www.youtube.com/watch?time_continue=00&v=F_3kvaaDzNY

Zitat:
In West Virginia praktizieren bis zu 125 Gemeinden einen recht sonderbaren Ritus. Um mit sich und Gott ins Reine zu kommen, pflegen sie nicht nur das Trinken von Rattengift oder den Kontakt zu Feuer, sondern auch einen sehr riskanten Umgang mit Schlangen. © AFP


Das Ritual heißt übrigens:

Snake handling
https://de.wikipedia.org/wiki/Snake_handling

Zitat:
Entgegen einer oft verbreiteten Auffassung vertrauen die Teilnehmer nicht darauf, dass ihr Glauben sie vor dem Gift schützt: Sie gehen das Risiko eines Bisses ein, weil sie es für heilig und der Erlösung zuträglich erachten, Gott gehorsam zu sterben.[1] Die meisten Gebissenen verzichten auf medizinischen Beistand und vertrauen auf Gottes Hilfe; sie nehmen so einen äußerst langwierigen und schmerzhaften möglichen Tod in Kauf.[1]

Die Schlangen, die für das Ritual verwendet werden, sind meist in den Appalachen wild gefangene Kupferköpfe, Wassermokassinottern oder Klapperschlangen. Wildtiere werden wegen ihres unvorhersehbaren und aggressiven Verhaltens gegenüber in Gefangenschaft aufgezogenen Schlangen bevorzugt


Mit den Augen rollen Geschockt Lachen Argh
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9385
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2141524) Verfasst am: 05.07.2018, 16:59    Titel: Snake Salvation Doku Antworten mit Zitat

National Geographic hat den Schlangenchristen eine Doku gewidmet:

Hier ca. Teil 1
https://www.youtube.com/watch?v=Trx_qI3E2dY

Rest auf YouTube in Stückchen.

Hier der Part,
wo der Priester seinen Finger verliert:

https://www.youtube.com/watch?v=k1-BhaX5GSE
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group