Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wahlen in Thüringen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2090
Wohnort: Köln

Beitrag(#2205446) Verfasst am: 04.03.2020, 06:37    Titel: Re: BILD, CDU, AfD Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
... aber nicht von der Revolution. (Wobei ich das besonders witzig finde, wenn ich mir die beiden biederen Herren so angucke.)

Die Sorte, die vorher eine Bahnsteigkarte kauft.
Gibt's keine Che Guevara's mehr?
Der war wenigstens knackig. Und hatte Schlag bei den Weibern.

Dabei wollte diese Linken-Trulla vmtl was ganz vernünftiges sagen:
Es ging ja um Klimaschutz und da wollte sie wahrscheinlich darauf hinweisen,
dass die 1% Reichen zwar einen hohen Pro-Kopf-Ausstoss haben,
was aber irrelevant ist weil die restlichen 99% viel mehr ausstossen,
selbst wenn man alle Reichen aus dem Spiel nimmt.


Nein, Sie hat zwar ganz was vernünftiges Gesagt, nämlich das auch wenn die Sozialenziele der Linken erreicht werden, das ökologische Problem fortbesteht . Dazu muss man nicht glauben das die durchschnitts Verbraucher zusammen mehr ausstossen als der Finanzadel, es reicht das auch wenn der Finanzadel aufgelöst wird der Verbrauch immer noch zu hoch ist.

Sie hat bei ihrer Wortwahl nur zwei Fehler gemacht.
1. Hat sie Ironie/Sarkasmus benutzt, da sind dann viele zu Dumm dazu das zu erkennen oder Stellen sich absichtlich Dumm. Wie sich vielfach beobachten lässt.

2. Man braucht aber gar nicht so Dumm zu sein wie einige sind/sich stellen, um die Aussage zu Kritisieren, den der zweite Fehler ist, das auch als Ironisch getägtigte Aussage der Satz mit den Erschießen geschmaklos ist, so deutlich Menschenverachtende Aussagen sollten als Ironischen Witz nur in ganz speziellen Kontext gebracht werden, wo solche gesmacklossigkeit erwartbar ist und dann ganz klar ist das es da auch keine versteckte sympathie mit der Aussage gibt. Zu diesen ganz spezielen Kontext gehört mit Sicherheit keine Konferenz der Linken, da es dort auch noch eine historische Vorbelastung gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6131

Beitrag(#2205453) Verfasst am: 04.03.2020, 10:11    Titel: Re: BILD, CDU, AfD Antworten mit Zitat

AlexJ hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
... aber nicht von der Revolution. (Wobei ich das besonders witzig finde, wenn ich mir die beiden biederen Herren so angucke.)

Die Sorte, die vorher eine Bahnsteigkarte kauft.
Gibt's keine Che Guevara's mehr?
Der war wenigstens knackig. Und hatte Schlag bei den Weibern.

Dabei wollte diese Linken-Trulla vmtl was ganz vernünftiges sagen:
Es ging ja um Klimaschutz und da wollte sie wahrscheinlich darauf hinweisen,
dass die 1% Reichen zwar einen hohen Pro-Kopf-Ausstoss haben,
was aber irrelevant ist weil die restlichen 99% viel mehr ausstossen,
selbst wenn man alle Reichen aus dem Spiel nimmt.


Nein, Sie hat zwar ganz was vernünftiges Gesagt, nämlich das auch wenn die Sozialenziele der Linken erreicht werden, das ökologische Problem fortbesteht . Dazu muss man nicht glauben das die durchschnitts Verbraucher zusammen mehr ausstossen als der Finanzadel, es reicht das auch wenn der Finanzadel aufgelöst wird der Verbrauch immer noch zu hoch ist.

Das ist dieselbe Aussage.
AlexJ hat folgendes geschrieben:

Sie hat bei ihrer Wortwahl nur zwei Fehler gemacht.
1. Hat sie Ironie/Sarkasmus benutzt, da sind dann viele zu Dumm dazu das zu erkennen oder Stellen sich absichtlich Dumm. Wie sich vielfach beobachten lässt.

2. Man braucht aber gar nicht so Dumm zu sein wie einige sind/sich stellen, um die Aussage zu Kritisieren, den der zweite Fehler ist, das auch als Ironisch getägtigte Aussage der Satz mit den Erschießen geschmaklos ist, so deutlich Menschenverachtende Aussagen sollten als Ironischen Witz nur in ganz speziellen Kontext gebracht werden, wo solche gesmacklossigkeit erwartbar ist und dann ganz klar ist das es da auch keine versteckte sympathie mit der Aussage gibt. Zu diesen ganz spezielen Kontext gehört mit Sicherheit keine Konferenz der Linken, da es dort auch noch eine historische Vorbelastung gibt.

Na dann wollen wir mal hoffen, dass jetzt kein im Hotel Mama wohnender Incel das ernstnimmt und
loszieht, um irgendwelche Bänker zu erschiessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39008
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2205496) Verfasst am: 04.03.2020, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt.

Zitat:
Der Thüringer Landtag hat Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt. Für den Erfolg des Linken-Politikers reichte im dritten Wahlgang die relative Mehrheit von 42 Stimmen. So viele Abgeordnete haben Linke, SPD und Grüne gemeinsam im Erfurter Landtag. Ramelow strebt eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung an.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2205502) Verfasst am: 04.03.2020, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt.

Zitat:
Der Thüringer Landtag hat Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt. Für den Erfolg des Linken-Politikers reichte im dritten Wahlgang die relative Mehrheit von 42 Stimmen. So viele Abgeordnete haben Linke, SPD und Grüne gemeinsam im Erfurter Landtag. Ramelow strebt eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung an.


Na, dann wollen wir mal hoffen, daß ihn auch alle gewählt haben, sonst könnte sich unter den 42 auch ein ... Ich will es gar nicht aussprechen! Sehr glücklich Man stelle sich nur vor, dieser hypothetische Abweichler meldet sich nach der halben Wahlperiode. Muß dann alles rückabgewickelt werden? Oh, ich liebe deutsche Politik! zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 939

Beitrag(#2205503) Verfasst am: 04.03.2020, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Bei Wahl zum Ministerpräsidenten: Ramelow ließ sich mit AfD-Stimme wählen

Riesen-Empörung bei Linken, SPD und Grünen, als vor vier Wochen FDP-Mann Thomas Kemmerich (55) mit AfD-Stimmen zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt wurde.

Doch jetzt kommt heraus: Nach BILD-Informationen wurde Bodo Ramelow (64, Linke) 2014 selbst nur dank einer AfD-Stimme ins Amt gehoben (46 von 90 Stimmen)!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bodo-ramelow-liess-sich-mit-afd-stimme-zum-ministerpraesidenten-waehlen-69187052.bild.html#remId=1601573419849521420


Unglaublich, wie verlogen. zornig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43519
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2205505) Verfasst am: 04.03.2020, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt.

Zitat:
Der Thüringer Landtag hat Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt. Für den Erfolg des Linken-Politikers reichte im dritten Wahlgang die relative Mehrheit von 42 Stimmen. So viele Abgeordnete haben Linke, SPD und Grüne gemeinsam im Erfurter Landtag. Ramelow strebt eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung an.


Na, dann wollen wir mal hoffen, daß ihn auch alle gewählt haben, sonst könnte sich unter den 42 auch ein ... Ich will es gar nicht aussprechen! Sehr glücklich Man stelle sich nur vor, dieser hypothetische Abweichler meldet sich nach der halben Wahlperiode. Muß dann alles rückabgewickelt werden? Oh, ich liebe deutsche Politik! zwinkern



Ich frage mich ernsthaft worüber Du Dich bei der Angelegenheit so freust.


Betrachten wir mal nüchtern, was weshalb passiert ist.....


Die AfD hat den Kemmerich sicher nicht aus innerer Überzeugung gewaehlt, sondern ausschliesslich um etwas zu normalisieren, naemlich dass die AfD wie jede normale Partei Regierungen und Regierungsmitglieder mitwählen kann, somit voll politikfähig ist und in letzter Konsequenz auch koalitionsfaehig werden soll. Das ist sie bisher nicht, weil jede andere Partei jede Zusammenarbeit mit ihr ablehnt. Deshalb inszenierte die AfD diese Schmierenkomödie und leider spielten die thüringische CDU und FDP zunaechst mal mit, vielleicht aus Naivität und Dummheit, vielleicht aber auch bei manchen aus Berechnung und innerer Überzeugung. Dies musste rückabgewickelt werden um das Tabu, dass mit der AfD seitens der demokratischen Parteien nicht zusammengearbeitet wird, zu erhalten. Das war auch notwendig um zu verhindern, dass der "Holocaust als Fliegenschiss", mehr oder weniger offener Rassismus und Antisemitismus etc. zum festen Bestandteil des Spektrums deutscher Regierungspolitik werden kann, weil wie heisst es so schoen? Wehret den Anfängen.


Es war genau deshalb so wichtig hier einen Pflock einzurammen, weil ein Ministerpräsident wissentlich akzeptiert haette, dass die AfD ihm zu seinem Amt verholfen hat, nicht weil ihm der ein oder andere AfDler seine Stimme gegeben hat, diese AfD-Stimmen aber nicht entscheidend waren. Sonst koennte die AfD jede Regierungsbildung dadurch sabotieren, dass sie spasseshalber fuer die neue Regierung stimmt. Auch falls sich nachträglich herausstellen sollte, dass in einer geheimen Wahl letztlich eine oder mehrer AfD-Stimmen den Ausschlag gaben, dies aber nicht gleich ersichtlich war, ist die so gewählte Regierung letztlich aus dem Schneider, weil der so gewählte Ministerpräsident in gutem Glauben davon ausgehen konnte, dass er sein Amt ausschliesslich demokratischen Abgeordneten und nicht der AfD verdankt.

Letzlich geht es nicht darum, dass AfD-Stimmen an sich ein Fluch anhängt wie einer schwarzen Katze, die vor einem die Strasse kreuzt, sondern ausschliesslich darum, dass demokratische Politiker sich auf gar keinen Fall in Abhängigkeit von antidemokratischen Abgeordneten begeben duerfen und genau diese Schwelle wurde im vorliegenden Fall überschritten. Es ist schon schlimm genug, dass es solche Abgeordneten ueberhaupt bis in die Parlamente geschafft haben.


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 04.03.2020, 20:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13313
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2205506) Verfasst am: 04.03.2020, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Bei Wahl zum Ministerpräsidenten: Ramelow ließ sich mit AfD-Stimme wählen

Riesen-Empörung bei Linken, SPD und Grünen, als vor vier Wochen FDP-Mann Thomas Kemmerich (55) mit AfD-Stimmen zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt wurde.

Doch jetzt kommt heraus: Nach BILD-Informationen wurde Bodo Ramelow (64, Linke) 2014 selbst nur dank einer AfD-Stimme ins Amt gehoben (46 von 90 Stimmen)!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bodo-ramelow-liess-sich-mit-afd-stimme-zum-ministerpraesidenten-waehlen-69187052.bild.html#remId=1601573419849521420


Unglaublich, wie verlogen. zornig


die bildzeitung?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39008
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2205507) Verfasst am: 04.03.2020, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt.

Zitat:
Der Thüringer Landtag hat Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt. Für den Erfolg des Linken-Politikers reichte im dritten Wahlgang die relative Mehrheit von 42 Stimmen. So viele Abgeordnete haben Linke, SPD und Grüne gemeinsam im Erfurter Landtag. Ramelow strebt eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung an.


Na, dann wollen wir mal hoffen, daß ihn auch alle gewählt haben, sonst könnte sich unter den 42 auch ein ... Ich will es gar nicht aussprechen! Sehr glücklich Man stelle sich nur vor, dieser hypothetische Abweichler meldet sich nach der halben Wahlperiode. Muß dann alles rückabgewickelt werden? Oh, ich liebe deutsche Politik! zwinkern


Du Willst das doch nicht vergleichen mit einem Kandidaten aufzustellen, um den gar nicht zu wählen? Suspekt
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2090
Wohnort: Köln

Beitrag(#2205509) Verfasst am: 04.03.2020, 20:15    Titel: Re: BILD, CDU, AfD Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
AlexJ hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
... aber nicht von der Revolution. (Wobei ich das besonders witzig finde, wenn ich mir die beiden biederen Herren so angucke.)

Die Sorte, die vorher eine Bahnsteigkarte kauft.
Gibt's keine Che Guevara's mehr?
Der war wenigstens knackig. Und hatte Schlag bei den Weibern.

Dabei wollte diese Linken-Trulla vmtl was ganz vernünftiges sagen:
Es ging ja um Klimaschutz und da wollte sie wahrscheinlich darauf hinweisen,
dass die 1% Reichen zwar einen hohen Pro-Kopf-Ausstoss haben,
was aber irrelevant ist weil die restlichen 99% viel mehr ausstossen,
selbst wenn man alle Reichen aus dem Spiel nimmt.


Nein, Sie hat zwar ganz was vernünftiges Gesagt, nämlich das auch wenn die Sozialenziele der Linken erreicht werden, das ökologische Problem fortbesteht . Dazu muss man nicht glauben das die durchschnitts Verbraucher zusammen mehr ausstossen als der Finanzadel, es reicht das auch wenn der Finanzadel aufgelöst wird der Verbrauch immer noch zu hoch ist.

Das ist dieselbe Aussage.


??? Nein, anhand der Aussage von der Dame können die 1% viel mehr Austoßen als der Rest. Wichtig ist nur, dass der "Rest" immer noch zu viel Ausstoßen selbst wenn man den Geldadel aus dem Spiel nimmt. Ich hab mal den Unterschied Ihrer und deiner Aussage gefettet.


DonMartin hat folgendes geschrieben:

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Sie hat bei ihrer Wortwahl nur zwei Fehler gemacht.
1. Hat sie Ironie/Sarkasmus benutzt, da sind dann viele zu Dumm dazu das zu erkennen oder Stellen sich absichtlich Dumm. Wie sich vielfach beobachten lässt.

2. Man braucht aber gar nicht so Dumm zu sein wie einige sind/sich stellen, um die Aussage zu Kritisieren, den der zweite Fehler ist, das auch als Ironisch getägtigte Aussage der Satz mit den Erschießen geschmaklos ist, so deutlich Menschenverachtende Aussagen sollten als Ironischen Witz nur in ganz speziellen Kontext gebracht werden, wo solche gesmacklossigkeit erwartbar ist und dann ganz klar ist das es da auch keine versteckte sympathie mit der Aussage gibt. Zu diesen ganz spezielen Kontext gehört mit Sicherheit keine Konferenz der Linken, da es dort auch noch eine historische Vorbelastung gibt.

Na dann wollen wir mal hoffen, dass jetzt kein im Hotel Mama wohnender Incel das ernstnimmt und
loszieht, um irgendwelche Bänker zu erschiessen.


Oder dass kein klein Don glaubt er habe jetzt ein selbst verteidigungs recht und los zieht sein Leben mit der Waffe zu verteidigen und irgendwo auf einer Insel kinder und jugendliche einer linken Fereinfreizeit abknallt.

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt.

Zitat:
Der Thüringer Landtag hat Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt. Für den Erfolg des Linken-Politikers reichte im dritten Wahlgang die relative Mehrheit von 42 Stimmen. So viele Abgeordnete haben Linke, SPD und Grüne gemeinsam im Erfurter Landtag. Ramelow strebt eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung an.


Na, dann wollen wir mal hoffen, daß ihn auch alle gewählt haben, sonst könnte sich unter den 42 auch ein ... Ich will es gar nicht aussprechen! Sehr glücklich Man stelle sich nur vor, dieser hypothetische Abweichler meldet sich nach der halben Wahlperiode. Muß dann alles rückabgewickelt werden? Oh, ich liebe deutsche Politik! zwinkern


Nee, es reicht eine einfache Mehrheit, solange die Stimmen dafür von den nicht faschistischen Parteien in Thürigen kommen, also von der SPD, Grünen und Linken Spielen etwaige Stimmen Thüriger Faschisten keine Rolle. Es gab 23 Nein Stimmen also reichen 24 Stimmen für Ramelow zur Wahl. Es gab 42 stimmen für RAmelow also müssste es 19 Abweichler geben und da die Linken selbst 29 Sitze haben, müssten mindestens 6 davon von den Linken stammen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43519
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2205535) Verfasst am: 05.03.2020, 02:49    Titel: Antworten mit Zitat

Mein früherer Mitschüler Winfried Folz sieht die Sache in einem Kommentar fuer die Regionalzeitung Rheinpfalz so:

Zitat:
....Anstatt das miese Spiel der AfD zu durchschauen, haben sich FDP und CDU vor deren Karren spannen lassen. Sie waren bereit, einen Nobody zum Ministerpräsidenten von AfD-Gnaden zu wählen. Erst spät kam die Einsicht, dass hier ein Tabu-Bruch stattgefunden hat.

Man muss auch den Kopf schütteln über so viel Starrsinn, der bei den Thüringer Christdemokraten herrschte. Sie waren noch nicht einmal bereit, die eigene Parteifreundin Christine Lieberknecht zu wählen, was ihnen Ramelow als gesichtswahrenden Weg angeboten hatte. Immerhin verhielt sich die CDU am Mittwoch pragmatisch und half mit ihrer Enthaltung mit, die Wahl Ramelows zumindest nicht zu verhindern.....

.....Am Ende hat sich also die Vernunft durchgesetzt? Nunja, nicht bei allen. Das Verhalten der FDP war erneut inakzeptabel. Dass die Partei ihren Wählerauftrag ignoriert und die Ministerpräsidenten-Wahl boykottiert hat, war armselig. Ihre Abgeordneten erhielten einmal ihr Mandat, um an der demokratischen Willensbildung mitzuwirken, und nicht, um diese zu sabotieren. Wer solche Hasenfüße in seinen Reihen hat, braucht sich über das Erstarken der AfD nicht zu wundern....



https://www.rheinpfalz.de/nachrichten/politik/artikel/kommentar-zu-thueringen-die-notloesung/?fbclid=IwAR3SbpSUqe9H_COp8lYwXsp5-bX84jz00SvzLvdewXwwHtm2Dz3FZ_e-BUA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17643

Beitrag(#2205563) Verfasst am: 05.03.2020, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Bei Wahl zum Ministerpräsidenten: Ramelow ließ sich mit AfD-Stimme wählen

Riesen-Empörung bei Linken, SPD und Grünen, als vor vier Wochen FDP-Mann Thomas Kemmerich (55) mit AfD-Stimmen zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt wurde.

Doch jetzt kommt heraus: Nach BILD-Informationen wurde Bodo Ramelow (64, Linke) 2014 selbst nur dank einer AfD-Stimme ins Amt gehoben (46 von 90 Stimmen)!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bodo-ramelow-liess-sich-mit-afd-stimme-zum-ministerpraesidenten-waehlen-69187052.bild.html#remId=1601573419849521420


Unglaublich, wie verlogen. zornig

Die Seite kann ich nicht lesen, las von der Geschichte anderswo.

Das wäre in der tat verlogen und skandalös, wenn es denn stimmen würde.
Nur leider klingt die Geschichte für mich extrem unglaubwürdig.

Gründe:

1. Die RRG-Koalition hatte 2014 ja nun eine eigene Mehrheit von eben diesen 46 Stimmen. Damit ein AfD-Abgeordneter zu dieser Mehrheit beigetragen hätte und nötig gewesen wäre, hätte also außer dem AfD-Abgeordeten für Ramelow gleichzeitig auch ein Abgeordneter der Koalition gegen ihn gestimmt haben müssen. Das ist in einer geheimen Abstimmung zwar möglich, aber unplausibel.

2. Denn, zu den Motiven der Beteiligten:

a) Warum hätten, wie behauptet, SPD-Abgeordnete einen AfD-Abgeordneten mit diesem Ziel ansprechen sollen? Da die Koalition eine Mehrheit hatte, wäre das sinnlos gewesen.

b) Sinnvoll wäre das nur gewesen, wenn den SPD-Abgeordneten vorher bekannt gewesen wäre, dass ein Abgeordneter der Koalition gegen Ramelow stimmt. Dazu hätte letzterer das aber jemandem erzählen müssen. Was wiederum extrem unplausibel ist: Entweder ein Abgeordneter macht so etwas geheim, weil er sich nicht traut, offen gegen die Position seiner Partei zu stehen - dann erzählt er es aber niemandem. Oder er macht das mehr oder weniger offen und sagt vorher, dass er den Kandidaten nicht wählen wird. So etwas aber eigentlich geheim zu machen, dann aber doch einigen Personen zu erzählen, sodass diese auch Gegenmaßnahmen ergreifen können ... ganz unplausibel.

c) Warum hätte der AfD-Abgeordnete dieser Bitte denn nachkommen sollen? Es wäre für die AfD doch ein Riesenerfolg gewesen, wenn Ramelow nicht gewählt worden wäre. Zwar ist eben dieser Abgeordnete später aus der AfD ausgetreten und noch später zur SPD gewechselt - aber zu diesem Zeitpunkt hatte er das eben noch nicht getan und überhaupt keinen Grund, RRG zur Mehrheit zu verhelfen.

3. Die Verschwiegenheit:

a) Dass eine solche Sache, die ja in der Tat ein Skandal gewesen wäre, so lange unter der Decke bleibt, ist auch höchst unplausibel. Beteiligt gewesen wären der Koalitionsabgeordnete, der Ramelow nicht gewählt hätte, angeblich gleich mehrere SPD-Abgeordnete, die den AfD-Mann angesprochen haben sollten, und dieser selbst. Und dabei soll 5 Jahre nichts davon nach außen gedrungen sein - obwohl sowohl der Erstere (und evtl Gesinnungsgenossen), der Ramelow ja verhindern wollte, als auch evtl. Gesprächspartner des AfD-Abgeordneten ja ein hohes Interesse hätten haben können, diese Bombe platzen zu lassen?

b) Und diese Geheimhaltung soll geklappt haben, obwohl gleichzeitig der Nicht-Ramelow-Wähler an anderer Stelle notwendig eine Plaudertasche hätte gewesen sein müssen, indem er vor der Wahl jemandem von seinen Plänen erzählt hätte (s.o. 2b)? Das passt doch nicht zusammen.

Also, alles in allem: Das ist nicht nur nicht beweisbar, sondern hört sich ganz unglaubwürdig an. Viel wahrscheinlicher scheint mir eine andere Möglichkeit: Ein durchgehend ziemlich irrlichternder, inzwischen aus dem Landtag ausgeschiedener Politiker möchte sich gerne wieder ein bisschen wichtig fühlen und erzählt deshalb Märchen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38155
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2205572) Verfasst am: 06.03.2020, 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Also, alles in allem: Das ist nicht nur nicht beweisbar, sondern hört sich ganz unglaubwürdig an. Viel wahrscheinlicher scheint mir eine andere Möglichkeit: Ein durchgehend ziemlich irrlichternder, inzwischen aus dem Landtag ausgeschiedener Politiker möchte sich gerne wieder ein bisschen wichtig fühlen und erzählt deshalb Märchen.

Du glaubst das wirklich nicht? Aber warum nicht? Es steht doch in der mit Abstand vertrauenswürdigsten Zeitung der deutschen Medienlandschaft! noc
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
MadMagic
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 315

Beitrag(#2205575) Verfasst am: 06.03.2020, 01:49    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Bei Wahl zum Ministerpräsidenten: Ramelow ließ sich mit AfD-Stimme wählen

Riesen-Empörung bei Linken, SPD und Grünen, als vor vier Wochen FDP-Mann Thomas Kemmerich (55) mit AfD-Stimmen zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt wurde.

Doch jetzt kommt heraus: Nach BILD-Informationen wurde Bodo Ramelow (64, Linke) 2014 selbst nur dank einer AfD-Stimme ins Amt gehoben (46 von 90 Stimmen)!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bodo-ramelow-liess-sich-mit-afd-stimme-zum-ministerpraesidenten-waehlen-69187052.bild.html#remId=1601573419849521420


Unglaublich, wie verlogen. zornig

Die Seite kann ich nicht lesen, las von der Geschichte anderswo.

Das wäre in der tat verlogen und skandalös, wenn es denn stimmen würde.
Nur leider klingt die Geschichte für mich extrem unglaubwürdig.

Gründe:

1. Die RRG-Koalition hatte 2014 ja nun eine eigene Mehrheit von eben diesen 46 Stimmen. Damit ein AfD-Abgeordneter zu dieser Mehrheit beigetragen hätte und nötig gewesen wäre, hätte also außer dem AfD-Abgeordeten für Ramelow gleichzeitig auch ein Abgeordneter der Koalition gegen ihn gestimmt haben müssen. Das ist in einer geheimen Abstimmung zwar möglich, aber unplausibel.

2. Denn, zu den Motiven der Beteiligten:

a) Warum hätten, wie behauptet, SPD-Abgeordnete einen AfD-Abgeordneten mit diesem Ziel ansprechen sollen? Da die Koalition eine Mehrheit hatte, wäre das sinnlos gewesen.

b) Sinnvoll wäre das nur gewesen, wenn den SPD-Abgeordneten vorher bekannt gewesen wäre, dass ein Abgeordneter der Koalition gegen Ramelow stimmt. Dazu hätte letzterer das aber jemandem erzählen müssen. Was wiederum extrem unplausibel ist: Entweder ein Abgeordneter macht so etwas geheim, weil er sich nicht traut, offen gegen die Position seiner Partei zu stehen - dann erzählt er es aber niemandem. Oder er macht das mehr oder weniger offen und sagt vorher, dass er den Kandidaten nicht wählen wird. So etwas aber eigentlich geheim zu machen, dann aber doch einigen Personen zu erzählen, sodass diese auch Gegenmaßnahmen ergreifen können ... ganz unplausibel.

c) Warum hätte der AfD-Abgeordnete dieser Bitte denn nachkommen sollen? Es wäre für die AfD doch ein Riesenerfolg gewesen, wenn Ramelow nicht gewählt worden wäre. Zwar ist eben dieser Abgeordnete später aus der AfD ausgetreten und noch später zur SPD gewechselt - aber zu diesem Zeitpunkt hatte er das eben noch nicht getan und überhaupt keinen Grund, RRG zur Mehrheit zu verhelfen.

3. Die Verschwiegenheit:

a) Dass eine solche Sache, die ja in der Tat ein Skandal gewesen wäre, so lange unter der Decke bleibt, ist auch höchst unplausibel. Beteiligt gewesen wären der Koalitionsabgeordnete, der Ramelow nicht gewählt hätte, angeblich gleich mehrere SPD-Abgeordnete, die den AfD-Mann angesprochen haben sollten, und dieser selbst. Und dabei soll 5 Jahre nichts davon nach außen gedrungen sein - obwohl sowohl der Erstere (und evtl Gesinnungsgenossen), der Ramelow ja verhindern wollte, als auch evtl. Gesprächspartner des AfD-Abgeordneten ja ein hohes Interesse hätten haben können, diese Bombe platzen zu lassen?

b) Und diese Geheimhaltung soll geklappt haben, obwohl gleichzeitig der Nicht-Ramelow-Wähler an anderer Stelle notwendig eine Plaudertasche hätte gewesen sein müssen, indem er vor der Wahl jemandem von seinen Plänen erzählt hätte (s.o. 2b)? Das passt doch nicht zusammen.

Also, alles in allem: Das ist nicht nur nicht beweisbar, sondern hört sich ganz unglaubwürdig an. Viel wahrscheinlicher scheint mir eine andere Möglichkeit: Ein durchgehend ziemlich irrlichternder, inzwischen aus dem Landtag ausgeschiedener Politiker möchte sich gerne wieder ein bisschen wichtig fühlen und erzählt deshalb Märchen.

Soviel Text für Schwachsinn zu erklären ist Schwachsinn...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17643

Beitrag(#2205630) Verfasst am: 06.03.2020, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Also, alles in allem: Das ist nicht nur nicht beweisbar, sondern hört sich ganz unglaubwürdig an. Viel wahrscheinlicher scheint mir eine andere Möglichkeit: Ein durchgehend ziemlich irrlichternder, inzwischen aus dem Landtag ausgeschiedener Politiker möchte sich gerne wieder ein bisschen wichtig fühlen und erzählt deshalb Märchen.

Du glaubst das wirklich nicht? Aber warum nicht? Es steht doch in der mit Abstand vertrauenswürdigsten Zeitung der deutschen Medienlandschaft! noc

... ja, das kommt noch dazu ... Sehr glücklich
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13313
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2205631) Verfasst am: 06.03.2020, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bodo Ramelow hat AfD-Vizepräsidenten mitgewählt
Ihm gefalle weder die Partei, noch hege er Sympathien für den AfD-Vizepräsidenten. Dennoch hat der Thüringer Ministerpräsident diesem seine Stimme gegeben.


https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-03/thueringer-landtag-bodo-ramelow-afd-vizepraesident



michael kaufmann, heißt der afd- abgeordnete, der jetzt Landtagsvizepräsidenten ist:
https://www.mdr.de/thueringen/landtagswahl/direktkandidat-portraet-michael-kaufmann-100.html

messer, gewehr und feuerzeug würde er mit auf eine einsame insel nehmen - soll er haben. Sehr glücklich
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13313
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2205770) Verfasst am: 08.03.2020, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.mdr.de/thueringen/lohn-und-gehalt-in-diesen-berufen-verdient-man-in-thueringen-am-besten-100.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6131

Beitrag(#2205774) Verfasst am: 08.03.2020, 02:30    Titel: Antworten mit Zitat

Starker Tobak:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-linke-strategiekonferenz-wo-die-sed-froehlich-weiterlebt-kolumne-a-00000000-0002-0001-0000-000169828671
Zitat:
Und ein Dritter verlangt, stärker gegen die angebliche "Verleumdung der DDR" anzuarbeiten, etwa beim Thema Mauertote, denn hier trage in Wahrheit der Westen die Verantwortung. Wörtlich heißt es auf Seite 556 des Strategie-Readers: "Die Schüsse an der Grenze waren die Antwort auf die Politik der BRD und ihrer Verbündeten, die DDR durch die Abwanderung ihrer Bürger auf die Knie zu zwingen."

Jetzt fehlt eigentlich nur noch einer, der das zum Vogelschiss erklärt.
Zur Vertiefung:
https://strategiedebatte.die-linke.de/fileadmin/download/strategiedebatte2020/Reader/Reader_Strategiedebatte.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38155
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2205776) Verfasst am: 08.03.2020, 02:59    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Jetzt fehlt eigentlich nur noch einer, der das zum Vogelschiss erklärt.

Wenn man bedenkt, was heutzutage sonst noch so alles als Vogelschiss bezeichnet wird, wäre eine solche Äußerung nun wirklich nicht allzu überraschend.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11578

Beitrag(#2205778) Verfasst am: 08.03.2020, 04:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Äh, warte mal... war die Frage tatsächlich ernst gemeint? Björn Höcke natürlich. Mit den Augen rollen

Bernd Höcke heißt er zwinkern
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38155
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2205780) Verfasst am: 08.03.2020, 04:26    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13313
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2205791) Verfasst am: 08.03.2020, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

"Der Großkapitalist hat keine gesonderten Ansprüche anzumelden, sondern sich dem Gemeinwohl unterzuordnen."


"Die Gefahren sind nur zu beseitigen, indem man die Macht der obszön Reichen völlig beseitigt."

"Nicht von ihren Köpfen sollen sie getrennt werden, sondern von der Finanz- und Großindustrie, von Energie, Verkehr, Bildung, Krankenpflege, die von jenen geleitet werden müssen, welche die Arbeit mit Kopf und Hand leisten."

aus:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-linke-strategiekonferenz-wo-die-sed-froehlich-weiterlebt-kolumne-a-00000000-0002-0001-0000-000169828671

"Der Osten war der bessere Teil." würde ich, wilson, in frage stellen.
und der rest?



ich möchte erinnern:
Wie Banker und Investoren die Staatskasse plünderten
Der Staat hat kein Geld für Kindergärten? Na und! Im ersten Cum-Ex-Prozess beschreibt ein Zeuge die Skrupellosigkeit der Täter. Und warum der Gesetzgeber die krummen Geschäfte weiter anfachte.
Zitat:

Der innere Kreis der Cum-Ex-Akteure habe sich in einen "Elfenbeinturm" begeben, wo auch nach 2009 keine Bedenken geduldet worden seien. Durch die vom Fiskus an Investoren mehrfach erstattete Steuer fehlte dem Staat viel Geld an anderer Stelle. Nach Darstellung des Zeugen waren die Akteure skrupellos. Um aufkommende Bedenken zu unterdrücken, habe einer seiner Geschäftspartner bei einer Beratung gesagt: "Wer ein Problem damit hat, dass wegen unserer Arbeit weniger Kindergärten gebaut werden - da ist die Tür."

https://www.spiegel.de/wirtschaft/cum-ex-prozess-wie-banker-und-investoren-die-staatskasse-pluenderten-a-1293967.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6131

Beitrag(#2205800) Verfasst am: 08.03.2020, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ersetze "Reiche" durch "Juden" und aus dem Linken-Pamphlet wird ein Nazi-Pamphlet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13313
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2205805) Verfasst am: 08.03.2020, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ersetze "Reiche" durch "Juden" und aus dem Linken-Pamphlet wird ein Nazi-Pamphlet.


hat die corona- angst einen intellektuellen kurzschluß bei dir verursacht?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38155
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2205812) Verfasst am: 08.03.2020, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ersetze "Reiche" durch "Juden" und aus dem Linken-Pamphlet wird ein Nazi-Pamphlet.

hat die corona- angst einen intellektuellen kurzschluß bei dir verursacht?

Also dass DonMartin überhaupt auf die Idee einer solchen Ersetzung kommt, sagt eigentlich schon ungleich mehr über ihn und seine eigenen Denkgewohnheiten aus als über die Linke. Die Behauptung bzw. Unterstellung, "die Juden" hätten schon lange die Reichen und Mächtigen ersetzt und insgeheim ihre Stelle eingenommen, ist ja in gewissen Kreisen kein ganz neuer Gedanke. Schulterzucken
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
Seite 20 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group