Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?
Ja
73%
 73%  [ 11 ]
Nein
13%
 13%  [ 2 ]
Weiß nicht
13%
 13%  [ 2 ]
Anderes
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 15

Autor Nachricht
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197648) Verfasst am: 17.12.2019, 19:11    Titel: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Gefragt ist die persönliche Sicht. Also bitte nicht sich hinter geltenden Gesetzen verschanzen.

Aktueller Fall:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-was-der-fruehere-ss-wachmann-bruno-d-auf-die-fragen-der-richterin-antwortet-a-1301548.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42252
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2197652) Verfasst am: 17.12.2019, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.

Weil Mord verjaehrt nicht und das ist auch gut so. Ich sehe keinen Grund dafuer bei alten Nazis eine Ausnahme von dieser gesetzlichen Regelung zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42252
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2197653) Verfasst am: 17.12.2019, 19:35    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Gefragt ist die persönliche Sicht. Also bitte nicht sich hinter geltenden Gesetzen verschanzen.

Aktueller Fall:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-was-der-fruehere-ss-wachmann-bruno-d-auf-die-fragen-der-richterin-antwortet-a-1301548.html



Im Rechtsstaat sind die geltenden Gesetze Masstab des juristischen Handelns und sonst nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37625
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197657) Verfasst am: 17.12.2019, 19:41    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Gefragt ist die persönliche Sicht. Also bitte nicht sich hinter geltenden Gesetzen verschanzen.

Aktueller Fall:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-was-der-fruehere-ss-wachmann-bruno-d-auf-die-fragen-der-richterin-antwortet-a-1301548.html



Im Rechtsstaat sind die geltenden Gesetze Masstab des juristischen Handelns und sonst nichts.


Sehe ich auch so.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197658) Verfasst am: 17.12.2019, 19:51    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Gefragt ist die persönliche Sicht. Also bitte nicht sich hinter geltenden Gesetzen verschanzen.

Aktueller Fall:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-was-der-fruehere-ss-wachmann-bruno-d-auf-die-fragen-der-richterin-antwortet-a-1301548.html



Im Rechtsstaat sind die geltenden Gesetze Masstab des juristischen Handelns und sonst nichts.


Sehe ich auch so.


Und wenn Homosexualität verboten ist, dann ist es auch in Ordnung Homosexuelle zu verfolgen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42252
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2197660) Verfasst am: 17.12.2019, 19:55    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Gefragt ist die persönliche Sicht. Also bitte nicht sich hinter geltenden Gesetzen verschanzen.

Aktueller Fall:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-was-der-fruehere-ss-wachmann-bruno-d-auf-die-fragen-der-richterin-antwortet-a-1301548.html



Im Rechtsstaat sind die geltenden Gesetze Masstab des juristischen Handelns und sonst nichts.


Sehe ich auch so.


Und wenn Homosexualität verboten ist, dann ist es auch in Ordnung Homosexuelle zu verfolgen?



Dann muessen die Gesetze geändert werden.

Wobei ich es ganz schoen steil finde die Verfolgung von NS-KZ-Waechtern mit der von Homosexuellen zu vergleichen. Du weisst, dass die Nazis auch Homosexuelle ins KZ gesteckt und ermordet haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197661) Verfasst am: 17.12.2019, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197662) Verfasst am: 17.12.2019, 19:58    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Gefragt ist die persönliche Sicht. Also bitte nicht sich hinter geltenden Gesetzen verschanzen.

Aktueller Fall:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-was-der-fruehere-ss-wachmann-bruno-d-auf-die-fragen-der-richterin-antwortet-a-1301548.html



Im Rechtsstaat sind die geltenden Gesetze Masstab des juristischen Handelns und sonst nichts.


Sehe ich auch so.


Und wenn Homosexualität verboten ist, dann ist es auch in Ordnung Homosexuelle zu verfolgen?



Dann muessen die Gesetze geändert werden.

Wobei ich es ganz schoen steil finde die Verfolgung von NS-KZ-Waechtern mit der von Homosexuellen zu vergleichen. Du weisst, dass die Nazis auch Homosexuelle ins KZ gesteckt und ermordet haben?


Ich habe nichts miteinander verglichen.

Und bis zur Änderung der Gesetze ist es richtig, Homosexuelle anzuklagen und zu verurteilen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37625
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197663) Verfasst am: 17.12.2019, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197664) Verfasst am: 17.12.2019, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37625
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197665) Verfasst am: 17.12.2019, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197666) Verfasst am: 17.12.2019, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.


Überall auf der Welt oder nur in Deutschland?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37625
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197667) Verfasst am: 17.12.2019, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.


Überall auf der Welt oder nur in Deutschland?

Natürlich nur in das Land wo ich niedergelassen bin. Also jetzt Deutschland. Ich würde nie in einem Land ziehen, wo Gesetze gelten die linear gegen Menschenrechte sind.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197668) Verfasst am: 17.12.2019, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.


Überall auf der Welt oder nur in Deutschland?

Natürlich nur in das Land wo ich niedergelassen bin. Also jetzt Deutschland. Ich würde nie in einem Land ziehen, wo Gesetze gelten die linear gegen Menschenrechte sind.


Also glaubst du auch, dass jemand, der wegen Drogenbesitzes verurteilt wird, zu Recht verurteilt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37625
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197669) Verfasst am: 17.12.2019, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.


Überall auf der Welt oder nur in Deutschland?

Natürlich nur in das Land wo ich niedergelassen bin. Also jetzt Deutschland. Ich würde nie in einem Land ziehen, wo Gesetze gelten die linear gegen Menschenrechte sind.


Also glaubst du auch, dass jemand, der wegen Drogenbesitzes verurteilt wird, zu Recht verurteilt wird.

Ich finde, dass das Gesetz dringend geändert werden sollte. Aber bis dahin... skeptisch
Man sollte sich das Risiko bewußt sein, wenn man konsumiert. Noch mehr wenn man dealt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23922

Beitrag(#2197670) Verfasst am: 17.12.2019, 20:49    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197671) Verfasst am: 17.12.2019, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.


Überall auf der Welt oder nur in Deutschland?

Natürlich nur in das Land wo ich niedergelassen bin. Also jetzt Deutschland. Ich würde nie in einem Land ziehen, wo Gesetze gelten die linear gegen Menschenrechte sind.


Also glaubst du auch, dass jemand, der wegen Drogenbesitzes verurteilt wird, zu Recht verurteilt wird.

Ich finde, dass das Gesetz dringend geändert werden sollte.


Also hast du bezüglich dieses Gesetzes eine andere Auffassung als der Gesetzgeber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197672) Verfasst am: 17.12.2019, 20:50    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?


Ich habe mit "Nein" gestimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23922

Beitrag(#2197673) Verfasst am: 17.12.2019, 20:50    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?


Ich habe mit "Nein" gestimmt.


Warum nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37625
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197674) Verfasst am: 17.12.2019, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.


Überall auf der Welt oder nur in Deutschland?

Natürlich nur in das Land wo ich niedergelassen bin. Also jetzt Deutschland. Ich würde nie in einem Land ziehen, wo Gesetze gelten die linear gegen Menschenrechte sind.


Also glaubst du auch, dass jemand, der wegen Drogenbesitzes verurteilt wird, zu Recht verurteilt wird.

Ich finde, dass das Gesetz dringend geändert werden sollte.


Also hast du bezüglich dieses Gesetzes eine andere Auffassung als der Gesetzgeber.

Ja; und?
Was hat das noch zu tun mit der Ursprungsfrage?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197675) Verfasst am: 17.12.2019, 21:01    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?


Ich habe mit "Nein" gestimmt.


Warum nicht?


Weil man damit nichts mehr erreichen kann. Will man über 90-Jährige noch bessern? Außerdem ist es absurd, dass Greise vor Jugendgerichten stehen. Der Angeklagte im aktuellen Fall war 17 als er seinen Dienst antrat bzw. antreten musste.
Ein paar Jahre bis Jahrzehnte nach dem Krieg hätte man noch wirkliche Täter ausfindig machen können. Das hat man unterlassen, dafür werden heute irgendwelche Leute vor Gericht gestellt, die aufgrund ihres Alters kaum Chancen hatten, sich dem Ganzen zu entziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197676) Verfasst am: 17.12.2019, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.



Und wenn ihnen Beihilfe zum Mord vorgeworfen wird?


Wonach sollte man sonst urteilen, wenn nicht nach geltende Gesetzen?


Nach seiner persönlichen Einschätzung. Nach der ist in dieser Umfrage gefragt.

Persönlich finde ich, dass man nach geltendem Gesetz urteilen sollte.


Überall auf der Welt oder nur in Deutschland?

Natürlich nur in das Land wo ich niedergelassen bin. Also jetzt Deutschland. Ich würde nie in einem Land ziehen, wo Gesetze gelten die linear gegen Menschenrechte sind.


Also glaubst du auch, dass jemand, der wegen Drogenbesitzes verurteilt wird, zu Recht verurteilt wird.

Ich finde, dass das Gesetz dringend geändert werden sollte.


Also hast du bezüglich dieses Gesetzes eine andere Auffassung als der Gesetzgeber.

Ja; und?
Was hat das noch zu tun mit der Ursprungsfrage?


Das bedeutet, dass man sich nicht hinter geltendem Recht verschanzen muss, wenn man dies nicht will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14973
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2197677) Verfasst am: 17.12.2019, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.

Weil Mord verjaehrt nicht und das ist auch gut so. Ich sehe keinen Grund dafuer bei alten Nazis eine Ausnahme von dieser gesetzlichen Regelung zu machen.


Die geltenden Gesetze gehören natürlich zu der jeweiligen Sicht auch dazu. Ich hatte allerdings auch bei anderen Fällen, in denen Angeklagte sehr alt oder schwer krank waren, schon bemerkt, daß jeder Umgang damit nicht nach allen Maßstäben "gerecht" sein kann:

Besser wäre es gewesen (ja ich weiß, daß man damals die "kleineren Chargen" nicht verfolgt hat, lag an einer mehr oder weniger großen Verdrängung einer Aufarbeitung), man hätte diese Leute vor 50 oder 60 Jahren angeklagt, dann hätte man ggf. nicht das Gefühl, daß da nur ein "Opa" nur noch gequält wird, und man hätte ggf. auch einen ganz anderen Rahmen für etwaige Strafen ansetzen können.

Jede Haftstrafe, sollte eine verhängt werden, dürfte für den Betroffenen wie eine lebenslange Strafe wirken bzw. könnte ohnehin nicht mehr vollstreckbar sein. Es gehört aber auch zu den Gegebenheiten des Rechtsstaates, daß zunächst (für die Zumessung einer Strafe, denn es gab ja bei den Fällen, die in den letzten Jahren besprochen wurden, Unterschiede, wie die alten Männer über ihr damaliges Verhalten dachten) die Einlassungen als auch die Gesundheit eines Angeklagten eine Rolle spielen, daß ggf. davon abgesehen wird, diejenigen noch einzusperren.

Letztlich mag die Gerechtigkeit also eher darauf liegen, daß man damit demonstrieren möchte, daß die Gesellschaft heute deutlicher hinsehen will, daß die Zeitzeugen nicht vergessen werden, daß man - bei dem Alter der Beteiligten womöglich zum letzten Mal - nochmal Rosse und Reiter nennen kann - und sich eben auch eine Verantwortlichkeit für diejenigen ergibt, die Zeitzeugenberichte etc. mit angehört haben.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23922

Beitrag(#2197678) Verfasst am: 17.12.2019, 21:05    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?


Ich habe mit "Nein" gestimmt.


Warum nicht?


Weil man damit nichts mehr erreichen kann. Will man über 90-Jährige noch bessern? Außerdem ist es absurd, dass Greise vor Jugendgerichten stehen. Der Angeklagte im aktuellen Fall war 17 als er seinen Dienst antrat bzw. antreten musste.
Ein paar Jahre bis Jahrzehnte nach dem Krieg hätte man noch wirkliche Täter ausfindig machen können. Das hat man unterlassen, dafür werden heute irgendwelche Leute vor Gericht gestellt, die aufgrund ihres Alters kaum Chancen hatten, sich dem Ganzen zu entziehen.


Willst Du 90-Jährige entlasten, oder 90jährige KZ-Wärter? Danach hast Du ja gefragt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37625
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197679) Verfasst am: 17.12.2019, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn den betreffenden Leuten Mord vorgeworfen wird, dann ja.

Weil Mord verjaehrt nicht und das ist auch gut so. Ich sehe keinen Grund dafuer bei alten Nazis eine Ausnahme von dieser gesetzlichen Regelung zu machen.


Die geltenden Gesetze gehören natürlich zu der jeweiligen Sicht auch dazu. Ich hatte allerdings auch bei anderen Fällen, in denen Angeklagte sehr alt oder schwer krank waren, schon bemerkt, daß jeder Umgang damit nicht nach allen Maßstäben "gerecht" sein kann:

Besser wäre es gewesen (ja ich weiß, daß man damals die "kleineren Chargen" nicht verfolgt hat, lag an einer mehr oder weniger großen Verdrängung einer Aufarbeitung), man hätte diese Leute vor 50 oder 60 Jahren angeklagt, dann hätte man ggf. nicht das Gefühl, daß da nur ein "Opa" nur noch gequält wird, und man hätte ggf. auch einen ganz anderen Rahmen für etwaige Strafen ansetzen können.

Jede Haftstrafe, sollte eine verhängt werden, dürfte für den Betroffenen wie eine lebenslange Strafe wirken bzw. könnte ohnehin nicht mehr vollstreckbar sein. Es gehört aber auch zu den Gegebenheiten des Rechtsstaates, daß zunächst (für die Zumessung einer Strafe, denn es gab ja bei den Fällen, die in den letzten Jahren besprochen wurden, Unterschiede, wie die alten Männer über ihr damaliges Verhalten dachten) die Einlassungen als auch die Gesundheit eines Angeklagten eine Rolle spielen, daß ggf. davon abgesehen wird, diejenigen noch einzusperren.

Letztlich mag die Gerechtigkeit also eher darauf liegen, daß man damit demonstrieren möchte, daß die Gesellschaft heute deutlicher hinsehen will, daß die Zeitzeugen nicht vergessen werden, daß man - bei dem Alter der Beteiligten womöglich zum letzten Mal - nochmal Rosse und Reiter nennen kann - und sich eben auch eine Verantwortlichkeit für diejenigen ergibt, die Zeitzeugenberichte etc. mit angehört haben.

Besser hätte ich es nicht sagen können.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197680) Verfasst am: 17.12.2019, 21:11    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?


Ich habe mit "Nein" gestimmt.


Warum nicht?


Weil man damit nichts mehr erreichen kann. Will man über 90-Jährige noch bessern? Außerdem ist es absurd, dass Greise vor Jugendgerichten stehen. Der Angeklagte im aktuellen Fall war 17 als er seinen Dienst antrat bzw. antreten musste.
Ein paar Jahre bis Jahrzehnte nach dem Krieg hätte man noch wirkliche Täter ausfindig machen können. Das hat man unterlassen, dafür werden heute irgendwelche Leute vor Gericht gestellt, die aufgrund ihres Alters kaum Chancen hatten, sich dem Ganzen zu entziehen.


Willst Du 90-Jährige entlasten, oder 90jährige KZ-Wärter? Danach hast Du ja gefragt.


Ich will hier weder jemanden entlasten noch belasten. Ich möchte nur wissen was die User denken. Wenn jemand der Meinung ist, dass man jemanden über 70 Jahre nach Begehung von Straftaten nicht mehr anklagen sollte, wird er mit "Nein" stimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197681) Verfasst am: 17.12.2019, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:

Letztlich mag die Gerechtigkeit also eher darauf liegen, daß man damit demonstrieren möchte, daß die Gesellschaft heute deutlicher hinsehen will, daß die Zeitzeugen nicht vergessen werden, daß man - bei dem Alter der Beteiligten womöglich zum letzten Mal - nochmal Rosse und Reiter nennen kann - und sich eben auch eine Verantwortlichkeit für diejenigen ergibt, die Zeitzeugenberichte etc. mit angehört haben.


Und dafür ist eine Gerichtsverhandlung nötig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23922

Beitrag(#2197682) Verfasst am: 17.12.2019, 21:14    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?


Ich habe mit "Nein" gestimmt.


Warum nicht?


Weil man damit nichts mehr erreichen kann. Will man über 90-Jährige noch bessern? Außerdem ist es absurd, dass Greise vor Jugendgerichten stehen. Der Angeklagte im aktuellen Fall war 17 als er seinen Dienst antrat bzw. antreten musste.
Ein paar Jahre bis Jahrzehnte nach dem Krieg hätte man noch wirkliche Täter ausfindig machen können. Das hat man unterlassen, dafür werden heute irgendwelche Leute vor Gericht gestellt, die aufgrund ihres Alters kaum Chancen hatten, sich dem Ganzen zu entziehen.


Willst Du 90-Jährige entlasten, oder 90jährige KZ-Wärter? Danach hast Du ja gefragt.


Ich will hier weder jemanden entlasten noch belasten. Ich möchte nur wissen was die User denken. Wenn jemand der Meinung ist, dass man jemanden über 70 Jahre nach Begehung von Straftaten nicht mehr anklagen sollte, wird er mit "Nein" stimmen.


Ich will es nur verstehen. Plädierst du für Straffreiheit im hohen Alter generell? Oder zielt die Frage auf alte "KZ-Wächter" ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2197683) Verfasst am: 17.12.2019, 21:17    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen?


Was denkst Du denn?


Ich habe mit "Nein" gestimmt.


Warum nicht?


Weil man damit nichts mehr erreichen kann. Will man über 90-Jährige noch bessern? Außerdem ist es absurd, dass Greise vor Jugendgerichten stehen. Der Angeklagte im aktuellen Fall war 17 als er seinen Dienst antrat bzw. antreten musste.
Ein paar Jahre bis Jahrzehnte nach dem Krieg hätte man noch wirkliche Täter ausfindig machen können. Das hat man unterlassen, dafür werden heute irgendwelche Leute vor Gericht gestellt, die aufgrund ihres Alters kaum Chancen hatten, sich dem Ganzen zu entziehen.


Willst Du 90-Jährige entlasten, oder 90jährige KZ-Wärter? Danach hast Du ja gefragt.


Ich will hier weder jemanden entlasten noch belasten. Ich möchte nur wissen was die User denken. Wenn jemand der Meinung ist, dass man jemanden über 70 Jahre nach Begehung von Straftaten nicht mehr anklagen sollte, wird er mit "Nein" stimmen.


Ich will es nur verstehen. Plädierst du für Straffreiheit im hohen Alter generell? Oder zielt die Frage auf alte "KZ-Wächter" ab.


Nicht generell. Wenn eine Tat kürzlich stattgefunden hat, dann muss sie natürlich vor Gericht wegen Wiederholungsgefahr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23922

Beitrag(#2197684) Verfasst am: 17.12.2019, 21:19    Titel: Re: Sollte man KZ-Wachleute auch heute noch vor Gericht stellen? Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Nicht generell. Wenn eine Tat kürzlich stattgefunden hat, dann muss sie natürlich vor Gericht wegen Wiederholungsgefahr.


Aber generell Alte. Nicht nur KZ-Wächter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group