Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 164, 165, 166, 167, 168  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45401
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2237266) Verfasst am: 07.01.2021, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Warum haben wir eigentlich keinen 25. Zusatz zu den Forenregeln?



So schlimm finde ich Heizölrückstoßabdämpfung jetzt auch nicht, dass astarte den unbedingt absetzen muesste.... zwinkern
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24387
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237281) Verfasst am: 08.01.2021, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:

Angenommen, ich habe während der Winterzeit normalerweise 500 Kontakte. Ich reduziere die Kontakte nun auf 250. Habe ich nun ein um die Hälfte geringeres Risiko, mir einen Atemwegsinfekt zuzuziehen?


Wie kann man nur so eine Scheiße zusammenschreiben? noc noc

Egal ob man 500 Autofahrten im Jahr macht oder nur 250. Man hat immer das gleiche Risiko in einen Unfall verwickelt zu werden! noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24387
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237282) Verfasst am: 08.01.2021, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Gute Frage.
Ich finde solche Ergüsse wie von diesem Heiner sind ein Schlag ins Gesicht aller Leute die schwer erkrankt waren bzw. noch sind und allen die Angehörige verloren haben.
Erbrechen


teilweise 1.000 Tote alleine in Deutschland pro Tag!

Die weltweiten Zahl nähert sich der 2 Millionen Grenze.

Und Heiner entblödet sich weiterhin nicht so einen Blödsinn hier zu verfassen.

P.S.
Übrigens, hier eine weitere Lüge Heiners:
Heiner hat folgendes geschrieben:

Das Risiko einer Atemwegsinfektion (wie z. B. Corona oder Influenza) hängt von der Stärke des Immunsystems ab, nicht aber von der Anzahl der Kontakte, wie uns die Corona-Apologeten weismachen wollen!
Als gesunder Mensch mit einem starken Immunsystem kann ich 1000 Kontakte haben – und ich werde nicht krank.
Als alter Mensch mit einem geschwächten Immunsystem reicht eine Handvoll Kontakte aus – und ich werde krank.


Aktuell ist es noch nicht geklärt, wer und warum schwer an Covid19 erkrankt.
Ich habe gestern von einem Fall aus meiner Heimatstadt gehört.
Ehepaar, Anfang 60, beide mit dem neuen Coronavirus angesteckt...durch die Enkel.
Beide gesund, keine Vorerkrankungen.
Der Mann musste ins künstliche Koma versetzt und ist dann gestorben.
Heiner simple Ergüsse gehen völlig an der Realität vorbei

(Was für eine Vorstellung übrigens....Man verabschiedet sich noch von der Familie mittels ZoomCall, weil man ins Koma versetzt werden soll und wacht nicht mehr auf. Traurig )
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237286) Verfasst am: 08.01.2021, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Und heiner übersieht natürlich wieder fein, dass es neben der eigenen Gefahr an der Infizierung zu erkranken darum geht, auch wenn man selbst nich erkrankt, das Virus eben nicht weiter zu geben! Mit den Augen rollen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24387
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237287) Verfasst am: 08.01.2021, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Und heiner übersieht natürlich wieder fein, dass es neben der eigenen Gefahr an der Infizierung zu erkranken darum geht, auch wenn man selbst nich erkrankt, das Virus eben nicht weiter zu geben! Mit den Augen rollen


Zur Ignoranz kommt bei den Wutbürgern auch eine gehörige Portion Asozialität dazu Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18782

Beitrag(#2237288) Verfasst am: 08.01.2021, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Und heiner übersieht natürlich wieder fein, dass es neben der eigenen Gefahr an der Infizierung zu erkranken darum geht, auch wenn man selbst nich erkrankt, das Virus eben nicht weiter zu geben! Mit den Augen rollen

Zur Ignoranz kommt bei den Wutbürgern auch eine gehörige Portion Asozialität dazu Schulterzucken

Leute wie er scheißen dem Krankenhauspersonal mit Freude ins Gesicht.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)


Zuletzt bearbeitet von jdf am 08.01.2021, 11:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14593
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2237290) Verfasst am: 08.01.2021, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Und heiner übersieht natürlich wieder fein, dass es neben der eigenen Gefahr an der Infizierung zu erkranken darum geht, auch wenn man selbst nich erkrankt, das Virus eben nicht weiter zu geben! Mit den Augen rollen

Zur Ignoranz kommt bei den Wutbürgern auch eine gehörige Portion Asozialität dazu Schulterzucken

Leute wie er scheißen dem Krankenhauspersonal mit Freude in Gesicht.


bei den hohen sterberaten ist es vermutlich nun auch so, dass das einiges auf das konto eben genau der immer kundgetanen überlastung der pflege und ärzte geht. konkret eben, nicht nur beschreibung. man kann nicht mehr.

eine freundin erzählte mir, dass ich mir nicht vorstellen könne, welches chaos in ihrem krankenhaus herrscht- auch was die hygiemaßnahmen angeht.

womöglich kann man prof. pflege und med. versorgung nun tatsächlich nicht mehr nachkommen. das überleben eben einige nicht, die unter anderen bedingungen nicht gestorben wären und pandemiebedingungen sind das eine. ausgeruhtes medizinische personal, meint eher, nicht seit jahrzehnten ausgelaugtes personal, wäre nicht am ende.

selbstverständlich kann man nicht wirklich nachweisen, wieviele tote auf grund mangelnder versorgung gestorben sind.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1078

Beitrag(#2237295) Verfasst am: 08.01.2021, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat des Tages:

„Wer wie die deutsche Bundesregierung von Mai bis November 2020 insgesamt 20 Krankenhäuser mit komplett 3000 Betten schließt, hat jegliches Recht verwirkt, dem Volk mit einer etwaigen Überlastung des Gesundheitssystems zu drohen.“

Prof. Dr. Stefan Hockertz, Twitter

https://twitter.com/phockertz?lang=en
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18782

Beitrag(#2237296) Verfasst am: 08.01.2021, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat



Schulterzucken
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237297) Verfasst am: 08.01.2021, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Zitat des Tages:

„Wer wie die deutsche Bundesregierung von Mai bis November 2020 insgesamt 20 Krankenhäuser mit komplett 3000 Betten schließt, hat jegliches Recht verwirkt, dem Volk mit einer etwaigen Überlastung des Gesundheitssystems zu drohen.“

Prof. Dr. Stefan Hockertz, Twitter

https://twitter.com/phockertz?lang=en


Einfach mal bei Twitter unter seinem Tweet die Kommentare lesen, der gute Mann schreibt irreführendes Zeugs, welches von zahlreichen Usern richtig gestellt wird:

https://twitter.com/PHockertz/status/1346741525624074241
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237298) Verfasst am: 08.01.2021, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Folgender retweet fast das schön zusammen:

Zitat:
Wer glaubt, dass eine Schließung von 20 von 1925 Krankenhäusern nicht durch schon lange anhaltende Konzentrationsprozesse im Gesundheitswesen bedingt ist, möchte mit solchen Aussagen wohl nur aufhetzen!

_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1078

Beitrag(#2237299) Verfasst am: 08.01.2021, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:


Nein. K.-J. Neukirchen ist kein Einzelfall. Er ist ein typischer Fall.


Nur dieser einzige Satz in deinem Beitrag ist richtig. Alles andere ist dagegen haarsträubender Bullhsit.

Du hast Recht, der Mann ist kein Einzelfall, es gibt ja noch über 34 bis 35 Tausend andere Fälle.

Davon abgesehen bleibt es dennoch Bullshit von einen Fall (merke kein Einzelfall) haltlose Ableitungen daraus zu ziehen und derartigen Nonsense zu behaupten.

Die Definition einer Infektionskrankheit, Übertragung von Erreger von Wirt zu Wirt, bei gleichzeitigem Auslösen der Krankheit im Wirt (nicht in jedem Fall und nicht in immer gleicher Schwere der Krankheit bis hin zum Tod, wie wir nun schon seit geraumer Zeit wissen!).

Erreger haben also die Chance sich dort zu verbreiten wo viele Menschen zusammen kommen, als da wären

-Kultureinrichtungen
-Freizeiteinrichtungen
-Vergnügungseinrichtungen
-Einzelhandel
-Schulen

Schließt man nun also alle diese Sachen, so finden bei den Bürgern untereinander wesentlich weniger mögliche Kontakte statt. Das ist Fakt!

Wenn nun aber wesentlich weniger Kontakte zustande kommen, so gehen logischerweise die Infektionen zurück!



Nein, das ist eine nachweislich falsche Behauptung!

Sie lässt sich sowohl analytisch als auch empirisch widerlegen.

Liest meinen Beitrag #2237242 einfach nochmal, vielleicht geht dir ja irgendwann ein Licht auf.

Nach deiner Theorie müssten wir in diesem Winter mehr Kontakte haben als im vergangenen Sommer, da wir jetzt mehr Atemwegserkrankungen haben – und das trotz der wunderbaren Lockdown-Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen!

Deine Theorie (weniger Kontakte = weniger Atemwegsinfekte) stimmt nicht mit der Realität überein.

Mein Erklärungsmodell sehr wohl: Die Anzahl der Atemwegsinfekte wird nicht über die Anzahl der Kontakte reguliert, sondern über die Stärke des Immunsystems.

Mit einem starken Immunsystem kannst du 1000 Kontakte haben, ohne dir einen Atemwegsinfekt zu holen bzw. ohne krank zu werden. Mit einem schwachen Immunsystem reicht eine Handvoll Kontakte aus, um dir einen Atemwegsinfekt zu holen. Genau genommen brauchst du keinen einzigen Kontakt, weil du schon entsprechende Erreger in dir trägst.
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18782

Beitrag(#2237300) Verfasst am: 08.01.2021, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Mein Erklärungsmodell sehr wohl: Die Anzahl der Atemwegsinfekte wird nicht über die Anzahl der Kontakte reguliert, sondern über die Stärke des Immunsystems.

Mit einem starken Immunsystem kannst du 1000 Kontakte haben, ohne dir einen Atemwegsinfekt zu holen bzw. ohne krank zu werden. Mit einem schwachen Immunsystem reicht eine Handvoll Kontakte aus, um dir einen Atemwegsinfekt zu holen.

Das gilt aber nur für Atemwegserkrankungen, für die eine Immunabwehr im jeweiligen Menschen zur Verfügung steht.

Außerdem ignorierts du die Qualität der Kontakte.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42684

Beitrag(#2237301) Verfasst am: 08.01.2021, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Und heiner übersieht natürlich wieder fein, dass es neben der eigenen Gefahr an der Infizierung zu erkranken darum geht, auch wenn man selbst nich erkrankt, das Virus eben nicht weiter zu geben! Mit den Augen rollen

Zur Ignoranz kommt bei den Wutbürgern auch eine gehörige Portion Asozialität dazu Schulterzucken

Leute wie er scheißen dem Krankenhauspersonal mit Freude ins Gesicht.

Kann man denen nicht zu Erkenntnisgewinn verhelfen, indem man sie statt Bußgeld wegen zB Maskenverweigerung zwei Wochen Bettpfannen der Coronaerkrankten leeren lässt?
Das würde die Pflege entlasten und den drei übrigen Hirnzellen der Ignoranten zu Aktivität verhelfen. Eine win-win Situation.
_________________
Ein Glück, dass es bei uns Chips sind. Unsere Eltern wurden noch mit Disketten geimpft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1078

Beitrag(#2237302) Verfasst am: 08.01.2021, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Schrecklich: Ein 56-jähriger Arzt aus Miami starb nach einer mutmaßlich katastrophalen Reaktion auf den Pfizer-Covid-19-Impfstoff! Er erlitt eine seltene Autoimmunerkrankung, die den Körper veranlasst, seine eigenen Blutplättchen zu zerstören, genannt Immunthrombozytopenie (ITP). 16 Tage nach dem Erhalt des Impfstoffs verstarb der Arzt, der keinerlei Vorerkrankungen hatte und zuvor kerngesund war.

Die Witwe ist sich sicher, dass der Tod ihres Mannes zu 100 Prozent auf den Impfstoff zurückzuführen ist! Sie warnt nun eindringlich vor dem Impfstoff!

Auch die Ärzte sind überzeugt, dass der Tod des geimpften Arztes höchstwahrscheinlich auf den Impfstoff zurückzuführen ist.

Der Arzt hatte drei Tage nach Erhalt des Impfstoffs beim Duschen Petechien - rote Flecken, die auf Blutungen unter der Haut hinweisen - an seinen Füßen und Händen bemerkt.

Im Krankenhaus stellten die Mediziner fest, dass er an einem akuten Mangel an Blutplättchen litt, und es wurde die genannte Blutkrankheit ITP diagnostiziert. So sehr sich die Ärzte bemühten, sie konnten das Leben des Mannes nicht retten.

Ein Sprecher von Pfizer drückte der trauernden Familie sein Beileid aus. „Wir untersuchen diesen Fall, aber wir glauben derzeit nicht, dass es einen direkten Zusammenhang mit dem Impfstoff gibt.“

Quelle: https://www.dailymail.co.uk/news/article-9119431/Miami-doctor-58-dies-three-weeks-receiving-Pfizer-Covid-19-vaccine.html

Es kommt halt alles genauso, wie ich es schrieb!
Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Wahrscheinlichkeit, dass mRNA durch die Impfung in beliebigen Körperzellen von mir aktiv wird, liegt aber bei 100 Prozent, denn genau das soll die mRNA ja tun. Und ich gehe davon aus, dass es für mein Immunsystem eine gewaltige Irritation bedeutet, wenn plötzlich in beliebigen Zellen meines Körpers, in Herz, Leber, Nieren …, Virusbestandteile produziert werden. Eine entsprechende heftige Immunreaktion ist zu befürchten, bis hin zu Folgeschäden wie Autoimmunerkrankungen.


Böse
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1078

Beitrag(#2237303) Verfasst am: 08.01.2021, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Mein Erklärungsmodell sehr wohl: Die Anzahl der Atemwegsinfekte wird nicht über die Anzahl der Kontakte reguliert, sondern über die Stärke des Immunsystems.

Mit einem starken Immunsystem kannst du 1000 Kontakte haben, ohne dir einen Atemwegsinfekt zu holen bzw. ohne krank zu werden. Mit einem schwachen Immunsystem reicht eine Handvoll Kontakte aus, um dir einen Atemwegsinfekt zu holen.

Das gilt aber nur für Atemwegserkrankungen, für die eine Immunabwehr im jeweiligen Menschen zur Verfügung steht.


Genau das ist bei Corona der Fall!!! Stichwort: T-Zell-Immunität!

Aus dem Grund brauche ich auch keine Impfung gegen Corona. Schon gar nicht so eine gemeingefährliche wie die von BionTech/Pfizer!
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1536

Beitrag(#2237304) Verfasst am: 08.01.2021, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast doch keine Ahnung was ne T-Zelle ist, sondern plapperst nur nach was du irgendwo gelesen und nicht verstanden hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237307) Verfasst am: 08.01.2021, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:


Nein, das ist eine nachweislich falsche Behauptung!

Sie lässt sich sowohl analytisch als auch empirisch widerlegen.

Liest meinen Beitrag #2237242 einfach nochmal, vielleicht geht dir ja irgendwann ein Licht auf.

Nach deiner Theorie müssten wir in diesem Winter mehr Kontakte haben als im vergangenen Sommer, da wir jetzt mehr Atemwegserkrankungen haben – und das trotz der wunderbaren Lockdown-Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen!

Deine Theorie (weniger Kontakte = weniger Atemwegsinfekte) stimmt nicht mit der Realität überein.

Mein Erklärungsmodell sehr wohl: Die Anzahl der Atemwegsinfekte wird nicht über die Anzahl der Kontakte reguliert, sondern über die Stärke des Immunsystems.

Mit einem starken Immunsystem kannst du 1000 Kontakte haben, ohne dir einen Atemwegsinfekt zu holen bzw. ohne krank zu werden. Mit einem schwachen Immunsystem reicht eine Handvoll Kontakte aus, um dir einen Atemwegsinfekt zu holen. Genau genommen brauchst du keinen einzigen Kontakt, weil du schon entsprechende Erreger in dir trägst.


COVID-19 ist eine INFEKTIONSKRANKHEIT. Du holst dir diese Krankheit, wenn du zuvor in Kontakt mit einem Infizierten gekommen bist, jedenfalls, wenn die Hauptübertragung über Aerosole erfolgt, was bei SARS-COV 2 so gegeben ist, wie man weiß.

Das ist also keine bloße (hier in deinem Vorwurf alltagssprachlich gemeinte) Theorie sondern ganz einfach eine meßbare Tatsache.

Analytisch und empirisch hast du NULLKOMMANICHTS widerlegt. Du ziehst nur stur weiter die falschen Schlüsse!

Du müsstest entweder zeigen, dass SARS-COV 2 sich in relevantem Ausmaße nicht über Kontakt zu anderen Personen ausbreitet, sondern Hauptsächlich bspw. über Schmierkontakt mit kontaminierten Gegenständen. Damit wären direkter Kontakt für die Übertragungswege nicht mehr notwendig!

Oder du widerlegst ganz einfach, dass Maßnahmen, wie Schließungen diverser Einrichtungen in keinster Weise dazu führen, dass sich die Anzahl der Kontakte (und damit die Anzahl der Möglichkeiten aus Sicht des Virus in einem Wirt sich weiter zu verbreiten außerhalb des Trägers) eben nich reduzieren...

Zitat:
Nach deiner Theorie müssten wir in diesem Winter mehr Kontakte haben als im vergangenen Sommer, da wir jetzt mehr Atemwegserkrankungen haben – und das trotz der wunderbaren Lockdown-Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen!


Das Infektionsgeschehen verlagert sich nach Drinnen, natürlich haben wir wesentlich mehr Kontakte dadurch und innerhalb von Räumen infiziert man sich leichter... Mit den Augen rollen

Würden wir alles offen halten, hätten wir noch wesentlich mehr Kontakte!

Zitat:
Mein Erklärungsmodell sehr wohl: Die Anzahl der Atemwegsinfekte wird nicht über die Anzahl der Kontakte reguliert, sondern über die Stärke des Immunsystems.


Und hier verwechselst du was und lässt einen Schritt aus! Bevor ein Atemwegsinfekt auftritt, hervorgerufen durch SARS-COV2, muss zunächst eine Infektion vorliegen und die erfolgt immer noch über Kontakt, nach wie vor, der Forschungsstand hat sich bis heute zu COVID 19 nicht geändert. Deine Atemwegsinfektion sagt nichts über Atemwegsinfektionen anderer Menschen aus, die du angesteckt hast oder über den der dich angesteckt hat.

Andersrum wird ein Schuh daraus. Die Anzahl der Kontakte "reguliert" die Anzahl der Infizierten und indirekt auch die Anzahl der daraus folgenden Atemwegsinfektionen, denn stecken sich vorrangig Ältere und Vorerkrankte an, dann steigt die Anzahl der schweren Verläufe.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237309) Verfasst am: 08.01.2021, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Schrecklich: Ein 56-jähriger Arzt aus Miami starb nach einer mutmaßlich katastrophalen Reaktion auf den Pfizer-Covid-19-Impfstoff! Er erlitt eine seltene Autoimmunerkrankung, die den Körper veranlasst, seine eigenen Blutplättchen zu zerstören, genannt Immunthrombozytopenie (ITP). 16 Tage nach dem Erhalt des Impfstoffs verstarb der Arzt, der keinerlei Vorerkrankungen hatte und zuvor kerngesund war.

Die Witwe ist sich sicher, dass der Tod ihres Mannes zu 100 Prozent auf den Impfstoff zurückzuführen ist! Sie warnt nun eindringlich vor dem Impfstoff!

Auch die Ärzte sind überzeugt, dass der Tod des geimpften Arztes höchstwahrscheinlich auf den Impfstoff zurückzuführen ist.

Der Arzt hatte drei Tage nach Erhalt des Impfstoffs beim Duschen Petechien - rote Flecken, die auf Blutungen unter der Haut hinweisen - an seinen Füßen und Händen bemerkt.

Im Krankenhaus stellten die Mediziner fest, dass er an einem akuten Mangel an Blutplättchen litt, und es wurde die genannte Blutkrankheit ITP diagnostiziert. So sehr sich die Ärzte bemühten, sie konnten das Leben des Mannes nicht retten.

Ein Sprecher von Pfizer drückte der trauernden Familie sein Beileid aus. „Wir untersuchen diesen Fall, aber wir glauben derzeit nicht, dass es einen direkten Zusammenhang mit dem Impfstoff gibt.“

Quelle: https://www.dailymail.co.uk/news/article-9119431/Miami-doctor-58-dies-three-weeks-receiving-Pfizer-Covid-19-vaccine.html

Es kommt halt alles genauso, wie ich es schrieb!
Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Wahrscheinlichkeit, dass mRNA durch die Impfung in beliebigen Körperzellen von mir aktiv wird, liegt aber bei 100 Prozent, denn genau das soll die mRNA ja tun. Und ich gehe davon aus, dass es für mein Immunsystem eine gewaltige Irritation bedeutet, wenn plötzlich in beliebigen Zellen meines Körpers, in Herz, Leber, Nieren …, Virusbestandteile produziert werden. Eine entsprechende heftige Immunreaktion ist zu befürchten, bis hin zu Folgeschäden wie Autoimmunerkrankungen.


Böse


Also tritt diese Krankheit durch die Impfung bei 1 zu xMillionen auf (keine Ahnung wieviele Biontech-Spritzen schon verimpft wurden...). Damit hast du ein Problem.

Während du keinerlei Probleme mit einem Virus hast, der, gemessen an den dafür vorhandenen Infektionen, wesentlich mehr Menschen tötet?

Verstehe ich dich da richtig?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24387
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237312) Verfasst am: 08.01.2021, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Du hast doch keine Ahnung was ne T-Zelle ist, sondern plapperst nur nach was du irgendwo gelesen und nicht verstanden hast.


Deutschland, ein Land voller Nationaltrainer und Virologen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1536

Beitrag(#2237315) Verfasst am: 08.01.2021, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:


...


....

Glaubst du das interessiert ihn? Noch selten so ein Paradebeispiel für den Dunning-Kruger-Effekt gesehen wie das. Mit den Augen rollen

Heiner hat irgendwo was gelesen und sich dann die Schlagworte raus gepickt die in sein Weltbild passen.

In vitro haben die Gedächtniszellen von ca 35% der getesteten Personen die nicht mit SARS-CoV-2 infiziert waren, unterschiedliche Teil-Fragmente der Hülle erkannten und darauf reagiert. Und zwar auf die Teilbereiche die harmloseren Erkältungs-Coronaviren ähnlich sind.

Das nennt sich "Kreuzreaktion".

Das hat alles aber nichts mit einem "starken Immunsystem" zu tun, sondern damit, ob jemand in der Vergangenheit schon mal mit einem ähnlichen Virus zu tun hatte.
Deswegen sind Sprüche wie

Zitat:
Mit einem starken Immunsystem .... Mit einem schwachen Immunsystem...Aus dem Grund brauche ich auch keine Impfung gegen Corona.


einfach nur dumm. Denn ob man evt. eine rel. gute Abwehr gegen SARS-CoV-2 hat oder nicht hat nichts mit einem "starken" oder "schwachen" Immunsystem zu tun. Fast im Gegenteil. Denn wer sich rühmt "noch nie eine Erkältung gehabt zu haben kann gerade ein "schwaches" Immunsystem haben weil es schon längere Zeit nicht mehr "trainiert" wurde.
Unklar ist außerdem, ob Leute die gegen Teilbereiche der Hülle des Virus immun sind das evt bei einer anderen Variante oder bei hoher Viruslast auch noch sind. Dazu gibt es noch gar keine Daten.

Daher ist Einschränkung der Kontakte + Einhaltung der Corona-Regeln immer noch die sicherste Möglichkeit sich und andere zu schützen.
Wenn sich ein Heiner auf sein "starkes Immunsystem" verlassen will, kann man ja hoffen.... skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237322) Verfasst am: 08.01.2021, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Und dann gibt es ja auch noch die Überreaktionen des Immunsystems, die beobachtet werden.

Aber Autoimmunkrankheiten durch Impfungen, das ist dann lustigerweise wieder furchtar schrecklich... Lachen

Heiner, du hast doch auch ein gutes Immunsystem, die kann die Impfung doch locker aushalten... Das Kleingedruckte
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6384

Beitrag(#2237323) Verfasst am: 08.01.2021, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:

Oder du widerlegst ganz einfach, dass Maßnahmen, wie Schließungen diverser Einrichtungen in keinster Weise dazu führen, dass sich die Anzahl der Kontakte (und damit die Anzahl der Möglichkeiten aus Sicht des Virus in einem Wirt sich weiter zu verbreiten außerhalb des Trägers) eben nich reduzieren...

Zitat:
Nach deiner Theorie müssten wir in diesem Winter mehr Kontakte haben als im vergangenen Sommer, da wir jetzt mehr Atemwegserkrankungen haben – und das trotz der wunderbaren Lockdown-Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen!


Das Infektionsgeschehen verlagert sich nach Drinnen, natürlich haben wir wesentlich mehr Kontakte dadurch und innerhalb von Räumen infiziert man sich leichter... Mit den Augen rollen

Im Sommer war alles auf und die Infektionszahlen niedrig.
Jetzt ist alles zu und die Infektionszahlen höher denn je.
Und trotzdem werden noch härtere und noch längere Lockdowns gefordert.
Vielleicht sollte man die Tradition mittelalterlicher Büsserprozessionen und Selbstgeisselungen wieder in Betracht ziehen,
die sind vmtl ähnlich wirksam.
Mehr Stöhr und weniger Lauterbach, bitte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237325) Verfasst am: 08.01.2021, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Und die Hexenverbrennungen hast du vergessen, wir müssen unsere Hexen verbrennen. Die sind schon viel zu lange ungeschoren davongekommen...

Naja alles war dennoch nicht auf.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18782

Beitrag(#2237333) Verfasst am: 08.01.2021, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Mein Erklärungsmodell sehr wohl: Die Anzahl der Atemwegsinfekte wird nicht über die Anzahl der Kontakte reguliert, sondern über die Stärke des Immunsystems.

Mit einem starken Immunsystem kannst du 1000 Kontakte haben, ohne dir einen Atemwegsinfekt zu holen bzw. ohne krank zu werden. Mit einem schwachen Immunsystem reicht eine Handvoll Kontakte aus, um dir einen Atemwegsinfekt zu holen.

Das gilt aber nur für Atemwegserkrankungen, für die eine Immunabwehr im jeweiligen Menschen zur Verfügung steht.


Genau das ist bei Corona der Fall!!! Stichwort: T-Zell-Immunität!

Dass es Kreuzimmunitäten gibt, ist unbestritten. Betriff dies den auch SARS-CoV 2? Wikipedia zählt 13 Arten von Immunitäten auf. Welche Immunitäten genau liegen denn bei wem vor? Und wie hoch ist der Anteil der SARS-Cov 2-immunen Menschen für die unterschiedlichen Immunitätsarten in der deutschen Bevölkerung?

Heiner hat folgendes geschrieben:
Aus dem Grund brauche ich auch keine Impfung gegen Corona.

Welche Immunität hast du denn? Und wie hast du sie festgestellt?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1536

Beitrag(#2237335) Verfasst am: 08.01.2021, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

in London ist wohl inzwischen 1 auf 20 Personen infiziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4684
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2237442) Verfasst am: 09.01.2021, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/corona-infektion-afd-politiker-rang-mit-dem-tod-und-bekraeftigt-kritik-an-lockdown-a-4ab8f8a1-b48b-465d-aad4-99d040664441

Unfassbar! Entweder ist das blanker Zynismus, weil man nach eigener überstandener Erkrankung zunächst mal das Virus persönlich nicht mehr zu fürchten hat und man das Herunterspielen des Virus unbeirrt für politische Zwecke nutzt oder Dummheit... skeptisch
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18782

Beitrag(#2237506) Verfasst am: 09.01.2021, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
bei den hohen sterberaten ist es vermutlich nun auch so, dass das einiges auf das konto eben genau der immer kund getanen überlastung der pflege und ärzte geht. konkret eben, nicht nur beschreibung. man kann nicht mehr.

eine freundin erzählte mir, dass ich mir nicht vorstellen könne, welches chaos in ihrem krankenhaus herrsche- auch was die hygiemaßnahmen angeht.

womöglich kann man prof. pflege und med. versorgung nun tatsächlich nicht mehr nachkommen. das überleben eben einige nicht, die unter anderen bedingungen nicht gestorben wären und pandemiebedingungen sind das eine. ausgeruhtes medizinische personal, meint eher, nicht seit jahrzehnten ausgelaugtes personal, wäre nicht am ende.

selbstverständlich kann man nicht wirklich nachweisen, wieviele toten auf grund mangelnder versorgung gestorben sind.

Und auch diese Gründe tragen zur Übersterblichkleit durch Covid-19 bei.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1536

Beitrag(#2237516) Verfasst am: 09.01.2021, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei das keine Coronatypische Sterblichkeit ist. Schon weit vor Corona wurde das seit Jahren untersucht
Ist auch kein typisch deutsches Problem sondern wurde z.B. auch in England in einer Studie festgestellt

"...Sterbewahrscheinlichkeiten um 3 % für jeden Tag stieg, an dem die professionelle Pflegebetreuung unterdurchschnittlich war....Auch Tage, an denen die Zahl der Aufnahmen für jede registrierte Krankenschwester deutlich höher war als üblich – mehr als 25 % über dem Durchschnitt –, waren mit einem um 5 % erhöhten Todesrisiko verbunden. Jede weitere Stunde Pflege durch eine examinierte Krankenschwester führte zu einer 3-prozentigen Reduzierung der Sterbewahrscheinlichkeit."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 253
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237525) Verfasst am: 10.01.2021, 00:36    Titel: Interaktive Karte zur Corona-Pandemie 2020 Antworten mit Zitat

Interaktive Karte zur Corona-Pandemie 2020

(Daten von der John-Hopkins-Universtität, Baltimore (USA); stündliche Aktualisierung)

in Germany gibt es insgesamt 1.914.328 bestätigte Covid19-Fälle.
Davon sind
- 1.535.430 geheilt (80,21%).
- 338.677 aktuell krank (17,69%).
- 40.221 verstorben (2,10%).

Daten vom: 9/1/2021, 23:21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 164, 165, 166, 167, 168  Weiter
Seite 165 von 168

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group