Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus und andere grassierende Krankheiten.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 98, 99, 100  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4058
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2218242) Verfasst am: 20.07.2020, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Sicherheit läuft das schneller als andere Impfstoffe gefunden/entwickelt wurden, das liegt daran, dass weltweit mit viel Resourcen fieberhaft daran gearbeitet wird... Mit den Augen rollen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17274
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2218246) Verfasst am: 20.07.2020, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ja, richtig. Darum sind braune Denker pissdumm. Sehr glücklich


Ich weiß nicht, wie du das meinst. Jedenfalls ist es für mich verwunderlich, sich wegen einem positiv Getesteten in "riesiger" Entfernung Sorgen zu machen.



Was ist daran so schwer zu verstehen? Weil bei uns die Besiedlung so dünn ist, ist das 100km entfernte Masset sowas wie das Nachbardorf. Da fahren staendig Leute (=potentielle Virenträger) hin und her.

Zur Verdeutlichung: Auf Haida Gwaii leben ca. 4500 Menschen, die sich entlang von 120km Highway verteilen.

Na, da ist doch das Abstandhalten gewissermaßen schon eingebaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 72

Beitrag(#2218393) Verfasst am: 21.07.2020, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
Hoffentlich kommt der Impfstoff bald!

Die Pandemie ist bekanntlich ja erst vorbei, wenn ein Impfstoff da ist.

Aber nicht zuviel Hoffnung darauf setzen skeptisch

Beunruhigende Meinungen von Fachleuten:
Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impfung-hockertz-mrna-mit-moderation


Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impf-nebenwirkungen-sind-nicht-vorhersehbar-prof-sucharid-bhakdi


Wie soll das bloß weiter gehen?


Ihr seid doch hier so vehement gegen diese Verschwörungsleute, die Corona verharmlosen und lieber auf einen Impfstoff warten. Keine Diskussion/Reaktion auf die Aussagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43790
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218398) Verfasst am: 21.07.2020, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Hoffentlich kommt der Impfstoff bald!

Die Pandemie ist bekanntlich ja erst vorbei, wenn ein Impfstoff da ist.

Aber nicht zuviel Hoffnung darauf setzen skeptisch

Beunruhigende Meinungen von Fachleuten:
Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impfung-hockertz-mrna-mit-moderation


Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impf-nebenwirkungen-sind-nicht-vorhersehbar-prof-sucharid-bhakdi


Wie soll das bloß weiter gehen?


Ihr seid doch hier so vehement gegen diese Verschwörungsleute, die Corona verharmlosen und lieber auf einen Impfstoff warten. Keine Diskussion/Reaktion auf die Aussagen?



Sofortige Massnahmen gegen Corona befürworten und auf einen Impfstoff warten schliessen einander nicht aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43790
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218399) Verfasst am: 21.07.2020, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ja, richtig. Darum sind braune Denker pissdumm. Sehr glücklich


Ich weiß nicht, wie du das meinst. Jedenfalls ist es für mich verwunderlich, sich wegen einem positiv Getesteten in "riesiger" Entfernung Sorgen zu machen.



Was ist daran so schwer zu verstehen? Weil bei uns die Besiedlung so dünn ist, ist das 100km entfernte Masset sowas wie das Nachbardorf. Da fahren staendig Leute (=potentielle Virenträger) hin und her.

Zur Verdeutlichung: Auf Haida Gwaii leben ca. 4500 Menschen, die sich entlang von 120km Highway verteilen.

Na, da ist doch das Abstandhalten gewissermaßen schon eingebaut.



Das Schöne ist, dass wir trotz Corona wann immer wir Lust haben an den Strand gehen koennen ohne uns selbst und andere zu gefährden. Bei soviel Strand findet jeder sein Stück ganz fuer sich allein. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17152

Beitrag(#2218474) Verfasst am: 22.07.2020, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Hoffentlich kommt der Impfstoff bald!

Die Pandemie ist bekanntlich ja erst vorbei, wenn ein Impfstoff da ist.

Aber nicht zuviel Hoffnung darauf setzen skeptisch

Beunruhigende Meinungen von Fachleuten:
Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impfung-hockertz-mrna-mit-moderation


Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impf-nebenwirkungen-sind-nicht-vorhersehbar-prof-sucharid-bhakdi


Wie soll das bloß weiter gehen?


Ihr seid doch hier so vehement gegen diese Verschwörungsleute, die Corona verharmlosen und lieber auf einen Impfstoff warten. Keine Diskussion/Reaktion auf die Aussagen?

Komisch, dass die meisten Leute, die du hier zitierst, schon diverse Fakten-Checks hinter sich haben. Kleine Google-Suche reicht, um das sofort zu sehen. Außerdem sieht man auch, dass sie vor allem auf Youtube und sonstigen Web 2.0-Kanälen veröffentlichen. Worauf deutet das wohl hin? Und warum sollte man also auf die Äußerungen solcher Leute überhaupt reagieren?

Im übrigen scheint es mir so, dass du an keinerlei ernsthafter Diskussionen interessiert bist und auf weiterführende Nachfragen kaum oder mit Quatsch oder mit Worthülsen reagierst. Manche würde das als typisches Trollverhalten ansehen - so zB ich.

Daher: Troll
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1107

Beitrag(#2218479) Verfasst am: 22.07.2020, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Coole Sache, das...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17152

Beitrag(#2218583) Verfasst am: 24.07.2020, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Hoffentlich kommt der Impfstoff bald!

Die Pandemie ist bekanntlich ja erst vorbei, wenn ein Impfstoff da ist.

Aber nicht zuviel Hoffnung darauf setzen skeptisch

Beunruhigende Meinungen von Fachleuten:
Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impfung-hockertz-mrna-mit-moderation


Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impf-nebenwirkungen-sind-nicht-vorhersehbar-prof-sucharid-bhakdi


Wie soll das bloß weiter gehen?


Ihr seid doch hier so vehement gegen diese Verschwörungsleute, die Corona verharmlosen und lieber auf einen Impfstoff warten. Keine Diskussion/Reaktion auf die Aussagen?

Komisch, dass die meisten Leute, die du hier zitierst, schon diverse Fakten-Checks hinter sich haben. Kleine Google-Suche reicht, um das sofort zu sehen. Außerdem sieht man auch, dass sie vor allem auf Youtube und sonstigen Web 2.0-Kanälen veröffentlichen. Worauf deutet das wohl hin? Und warum sollte man also auf die Äußerungen solcher Leute überhaupt reagieren?

Im übrigen scheint es mir so, dass du an keinerlei ernsthafter Diskussionen interessiert bist und auf weiterführende Nachfragen kaum oder mit Quatsch oder mit Worthülsen reagierst. Manche würde das als typisches Trollverhalten ansehen - so zB ich.

Daher: Troll

Noch was dazu:

Oben habe ich fälschlicherweise geschrieben, dass du zitierst. Aber nicht mal das machst du. Stattdessen kackst du hier irgendwelche Links in Forum und das war's für dich.

Man könnte fast meinen, dass du per clickbait nur die Reichweite (und den Rang) dieser Schwachmaten steigern willst.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43790
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218586) Verfasst am: 24.07.2020, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nun kriegen wir Corona also doch noch voll ab. Seit gestern gibt es gleich mehrere neue Fälle und zwar sowohl im Norden in Masset als auch im Sueden in Skidegate.

Was Corona angeht ist Haida Gwaii wohl endgültig keine "Insel der Seligen" mehr.


Wollen wir mal hoffen, dass unser lokaler Ausbruch wenigstens ohne Todesopfer abgehen wird. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 72

Beitrag(#2218591) Verfasst am: 24.07.2020, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Hoffentlich kommt der Impfstoff bald!

Die Pandemie ist bekanntlich ja erst vorbei, wenn ein Impfstoff da ist.

Aber nicht zuviel Hoffnung darauf setzen skeptisch

Beunruhigende Meinungen von Fachleuten:
Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impfung-hockertz-mrna-mit-moderation


Code:
https://soundcloud.com/radiomuenchen/impf-nebenwirkungen-sind-nicht-vorhersehbar-prof-sucharid-bhakdi


Wie soll das bloß weiter gehen?


Ihr seid doch hier so vehement gegen diese Verschwörungsleute, die Corona verharmlosen und lieber auf einen Impfstoff warten. Keine Diskussion/Reaktion auf die Aussagen?

Komisch, dass die meisten Leute, die du hier zitierst, schon diverse Fakten-Checks hinter sich haben. Kleine Google-Suche reicht, um das sofort zu sehen. Außerdem sieht man auch, dass sie vor allem auf Youtube und sonstigen Web 2.0-Kanälen veröffentlichen. Worauf deutet das wohl hin? Und warum sollte man also auf die Äußerungen solcher Leute überhaupt reagieren?

Im übrigen scheint es mir so, dass du an keinerlei ernsthafter Diskussionen interessiert bist und auf weiterführende Nachfragen kaum oder mit Quatsch oder mit Worthülsen reagierst. Manche würde das als typisches Trollverhalten ansehen - so zB ich.

Daher: Troll

Noch was dazu:

Oben habe ich fälschlicherweise geschrieben, dass du zitierst. Aber nicht mal das machst du. Stattdessen kackst du hier irgendwelche Links in Forum und das war's für dich.

Man könnte fast meinen, dass du per clickbait nur die Reichweite (und den Rang) dieser Schwachmaten steigern willst.


Ich habe zwei interessante Interviews zur Impfstoffthematik verlinkt, weil die Pandemie doch erst mit einem Impfstoff enden soll Schulterzucken

Diese beiden Experten bezeichnest du als Schwachmaten, also ihre Argumente sind von vornherein nicht diskutabel oder wie? Deine Begründung diese Wissenschaftler seien Schwachmaten, weil es in diversen Faktenchecks so geschrieben sei reicht MIR nicht. Ich bräuchte dann schon ein paar konkrete Argumente, weshalb ihre Kritik zur Impfstoffproblematik unfug sei, falls du Interesse daran hast mich für deine Sicht der Dinge zu überzeugen zwinkern

Ich habe noch einen weiteren erfrischenden Experten, der diese Impfstoffentwicklung ebenfalls kritisch sieht und das nach meinem Empfinden sehr ehrlich, seriös und fundiert tut:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=mfh4vHCEty0


Die Faktenchecks, die seine Auffassung widerlegen, würde ich dann gerne sehen und nein, nur weil er das Interview auf RT gab überzeugt mich nicht von der Haltlosigkeit seiner Argumente.
Irgendwie geht es ja hoffentlich (!) in ERSTER Linie immer noch darum, WAS jemand sagt und erst in zweiter Linie WO es gesagt wird? Falls du dies anders siehst erübrigt sich in der Tat jegliche Diskussion zwinkern

Aber Leute wie John Ioannidis und Bhakdi gehören ja zu den Schwachmaten, weil z.B. ein Bodybuilder auf Volksverpetzer und andere vom Wahrheitsministerium zertifizierte Faktenchecker die klar widerlegt haben Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2218601) Verfasst am: 24.07.2020, 02:43    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
...
Ich habe zwei interessante Interviews zur Impfstoffthematik verlinkt, weil die Pandemie doch erst mit einem Impfstoff enden soll Schulterzucken

Diese beiden Experten bezeichnest du als Schwachmaten, also ihre Argumente sind von vornherein nicht diskutabel oder wie? Deine Begründung diese Wissenschaftler seien Schwachmaten, weil es in diversen Faktenchecks so geschrieben sei reicht MIR nicht. Ich bräuchte dann schon ein paar konkrete Argumente, weshalb ihre Kritik zur Impfstoffproblematik unfug sei, falls du Interesse daran hast mich für deine Sicht der Dinge zu überzeugen zwinkern

Ich habe noch einen weiteren erfrischenden Experten, der diese Impfstoffentwicklung ebenfalls kritisch sieht und das nach meinem Empfinden sehr ehrlich, seriös und fundiert tut:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=mfh4vHCEty0



Den habe ich mir jetzt nicht angehört, der ist mir einfach zu lang - bring doch einfach mal seine Bedenken in einer les- und beantwortbaren Weise hier in Forum, dann werde ich darauf eingehen.

Sowohl Bhakdi als auch Hockertz habe ich mir aber angehört, und was die zum Prozedere der Tests und Zulassung zu sagen haben, ist auch alles richtig. Wo ich anderer Meinung bin und die Argumentation falsch finde, ist der medizinethische Teil, in dem sie sich auf des Individualverhältnis Arzt-Patient beziehen. Bei einer Pandemie geht es aber - beim Durchlaufenlassen wie beim Impfen - um eine Kosten-Nutzen-Rechnung für die gesamte Bevölkerung, bei der in jedem Fall einige besonders leiden müssen - durch die Impfung oder durch die Krankheit. Mit einer strukturell gleichen Argumentation wie die beiden hat auch mal jemand versucht gegen die Gurtbenutzungspflicht in Autos zu klagen - und wurde abgewiesen.

Was ich bei beiden feststellen kann, ist, dass sie versuchen Bedenken zu streuen, bevor reale Zahlen auf dem Tisch liegen. In der Beziehung bin ich besonders bei Hockertz misstrauisch. Ich habe eben mal in meinem Dialog mit dem befreundeten Arzt zurückgeblättert, der mich auch gebeten hatte, Hockertz zu kommentieren, der hatte nämlich ganz lange mit mutig geratenen Zahlen vertreten, es gäbe da überhaupt kein Problem, weil Covid-19 harmloser als eine normale Grippe sei.
Ich habe meinen Kommentar damals so abgeschlossen:
fwo hat folgendes geschrieben:
Das ist nämlich die Krux an Hockertz' Argumentation: Er benutzt summarische Beschreibungen der Cov-19-Epidemie zu einem Zeitpunkt, an dem die eben noch nicht überall durchgelaufen ist, um sie mit den Summen der Grippe nach deren Durchlaufen zu vergleichen.

Ich würde mich freuen, wenn er recht behielte, aber ich sehe das nicht, weil auch er seine Zahlen nicht belegt, und ich frage mich, warum er auf so dünnem Eis so gewagte Pirouetten dreht. Braucht er PR für seine Firma?


Und genau an der Stelle gucke ich dann mal von der anderen Seite: Hockertz berät Firmen, und zwar keine Newcomer. Falls hier allerdings tatsächlich RNA-Impfungen zum Zuge kommen sollten, hätten die Firmen, die er berät, weniger Anteil an dem Gesamtgeschäft, das hier winkt - Es geht hier nicht nur um mögliche Gewinne, sondern auch um möglich Verluste an Marktpräsenz; nicht nur die, die impfen wollen, haben wirtschaftliche Interessen, sondern auch die, die diese Impfung nicht haben wollen, verfolgen wirtschaftliche Interessen damit.

Die Frage an Dich, der Du diese Audiostücke verlinkst:
Was bringen sie denn außer der allgemeinen und bisher von niemandem bezweifelten Forderung, dass wir uns die Zulassungsverfahren zu diesen Impfungen genau ansehen sollten, wirklich Neues in die Diskussion?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 130

Beitrag(#2218609) Verfasst am: 24.07.2020, 04:10    Titel: Re: Muss es das Virus wirklich ewig geben? Antworten mit Zitat

Mal abgesehen davon, dass jetzt auch die WHO (zu Recht) an keinen wirksamen Impfstoff mehr glaubt,
behauptet auch sie jetzt, man müsse ewig mit dem Virus leben.
narr hat folgendes geschrieben:
neurosemantik hat folgendes geschrieben:
...
Warum können wir nicht das Problem global lösen und alle bleiben mal für 10 Tage zu Hause.
...

ist die Frage ernst gemeint?

Da vergaß ich wohl, dass ich in meiner eigenen Blase lebe, die für jeden anderen offenbar auch nur für 10 Tage
völlig unzumutbar wäre !?
Bin ja schon vor zwanzig Jahren wegen meines "hohen" Alters vom Arbeitsamt nicht mehr vermittelt worden
und somit eh den ganzen Tag zu Hause. Das Einkaufen einmal pro Woche könnte ich für 10 Tage ausweiten
und sonst würde sich für mich ja eh rein gar nichts ändern.

Aber "normalen" Menschen wäre so ein Leben ohne exzessives Feiern und Zusammensein wohl nicht einmal
für 10 Tage "zuzumuten" und sie leben somit lieber mit Billionen wirtschaftlichem Schaden und Millionen Toten
für die nächsten Jahre weiter als wie in Neuseeland oder größtenteils auch in China das Virus auszurotten...
_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17056
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2218620) Verfasst am: 24.07.2020, 09:08    Titel: Re: Muss es das Virus wirklich ewig geben? Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:

Da vergaß ich wohl, dass ich in meiner eigenen Blase lebe, die für jeden anderen offenbar auch nur für 10 Tage
völlig unzumutbar wäre !?


Stimmt, das hast Du wohl vergessen.

Die Kranken in den Krankenhäusern, die Alten in den Altenheimen und die geistig und körperlich Behinderten, die ohne Hilfe nicht überleben würden lassen wir dann einfach über die Klinge springen? Was ist mit Stromversorgung, Wasser, Gas, Öl und Nahrung (letzteres ließe sich für 10 Tage vielleicht noch organisieren), das kommt alles ohne menschliches Zutun? Wer hält die Nutztiere und -Pflanzen in der Zeit am leben?
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2218633) Verfasst am: 24.07.2020, 12:00    Titel: Re: Muss es das Virus wirklich ewig geben? Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Die Kranken in den Krankenhäusern, die Alten in den Altenheimen und die geistig und körperlich Behinderten, die ohne Hilfe nicht überleben würden lassen wir dann einfach über die Klinge springen? Was ist mit Stromversorgung, Wasser, Gas, Öl und Nahrung (letzteres ließe sich für 10 Tage vielleicht noch organisieren), das kommt alles ohne menschliches Zutun? Wer hält die Nutztiere und -Pflanzen in der Zeit am leben?

Eh, ich nehme an, das fällt alles unter ...
neurosemantik hat folgendes geschrieben:
[...] exzessives Feiern und Zusammensein [...]

..., denn zwischen dem und sich 10 Tage einschließen gibt es wohl nichts.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1107

Beitrag(#2218670) Verfasst am: 24.07.2020, 20:06    Titel: Re: Muss es das Virus wirklich ewig geben? Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
neurosemantik hat folgendes geschrieben:

Da vergaß ich wohl, dass ich in meiner eigenen Blase lebe, die für jeden anderen offenbar auch nur für 10 Tage
völlig unzumutbar wäre !?


Stimmt, das hast Du wohl vergessen.

Die Kranken in den Krankenhäusern, die Alten in den Altenheimen und die geistig und körperlich Behinderten, die ohne Hilfe nicht überleben würden lassen wir dann einfach über die Klinge springen? Was ist mit Stromversorgung, Wasser, Gas, Öl und Nahrung (letzteres ließe sich für 10 Tage vielleicht noch organisieren), das kommt alles ohne menschliches Zutun? Wer hält die Nutztiere und -Pflanzen in der Zeit am leben?

und die Liste kann man ja noch ohne Probleme fortsetzen.

Was ich als Problem sehe ist, dass es nur weniger unvernünftiger Leute bedarf um es für den Rest kaputt zu machen. Besonders bei vielen Jungen Leuten ist mir eine gewisse "unser Leben zieht an uns vorbei und alles wird uns kaputt gemacht" - weil sie z.B. keine Abschlussfahrt hatten oder diesen Sommer nicht zu Konzerten und Festivals können.
Eine Brut für die alles immer Spaß machen muss und von ihren Eltern ihr Leben lang Puderzucker in alle Körperöffnungen geblasen bekommen hat ist es natürlich auch hart, auf einmal nicht mehr alles zu bekommen was sie will skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 72

Beitrag(#2218690) Verfasst am: 24.07.2020, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Die Frage an Dich, der Du diese Audiostücke verlinkst:
Was bringen sie denn außer der allgemeinen und bisher von niemandem bezweifelten Forderung, dass wir uns die Zulassungsverfahren zu diesen Impfungen genau ansehen sollten, wirklich Neues in die Diskussion?


Offensichtlich nichts was für dieses Forum interessant wäre. Entschuldigt bitte, wenn ich euch gelangweilt habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 130

Beitrag(#2218723) Verfasst am: 25.07.2020, 12:32    Titel: Mangelnde Selbstkontrolle erzeugt ewiges Leid Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Die Kranken in den Krankenhäusern, die Alten in den Altenheimen und die geistig und körperlich Behinderten, die ohne Hilfe nicht überleben würden lassen wir dann einfach über die Klinge springen? Was ist mit Stromversorgung, Wasser, Gas, Öl und Nahrung (letzteres ließe sich für 10 Tage vielleicht noch organisieren), das kommt alles ohne menschliches Zutun? Wer hält die Nutztiere und -Pflanzen in der Zeit am leben?

              Und für diese im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung vergleichsweise kleine Zahl an Menschen kann man
              nicht mal 10 Tage starke (ausreichende) Schutzmaßnahmen (wie in vielen östlichen Ländern erfolgreich
              praktiziert) anwenden?


Hier (vor allem im Westen) haben alle (außer mir, den Neuseeländern, Vietnamesen vielen Chinesen und einigen anderen,
meist im Osten gelegenen Ländern, wo es keine oder fast keine Infektionen gibt) offenbar eine massive, mangelnde
(angeborene oder erlernte?) Fähigkeit zur Selbstkontrolle! Die Kinder, die beim Marshmallowtest warten können,
(den Marshmallow nicht sofort verputzen sondern einige Minuten warten) haben ja später mehr Erfolg durch Vernunft
im Leben und können durch kurzzeitige, leidvolle 10-Tage Einschränkung einen Virus eliminieren, unter dem sie
sonst ein Leben lang leiden würden. (und sind auch sonst nicht so stur, ungeduldig neidisch, emotional instabil
samt schlechterer Schulnoten sondern stressresistenter, sozial kompetenter, zuverlässiger und in der Lage,
eine Belohnung aufzuschieben, wenn sie dadurch ihren Zielen näher kommen.)

Aber ich will hier nicht weiter für mein Ziel eines nationalen, europaweiten oder noch besser globalen
Zusammenschlusses für 10 Tage zur Lösung des Problems Werbung machen, denn es gibt hier keine
vernünftigen Menschen mehr die so etwas unterstützen würden.

ich hoffe nur, dass über Jahre oder Jahrzehnte irgend wann in fast jedem Land die Rechnung erkannt wird, dass es
wirtschaftlich und gesundheitlich günstiger ist, einmal das Virus mit großer Anstrengung zu eliminieren als ewig
nicht nur in der zweiten, dritten sondern auch x-ten Welle darunter zu leiden.

Denn das Virus ist langfristig ja nicht politisch !
Nicht nur die "bösen", "kommunistischen" Chinesen , die Neuseeländer und Vietnamesen haben das erkannt, sondern
sogar der Corona-Verharmloser Trump hat erkannt, dass er den Kampf durch ewiges Verschleppen nicht gewinnen
kann und sagt jetzt: Ziel ist es, die Pandemie nicht nur einzudämmen, "sondern sie loszuwerden".

Meine Hoffnung auf einen vernünftigen homo sapiens (auch wenn ich das nicht mehr erleben werde) stirbt zuletzt...
_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 41453

Beitrag(#2218728) Verfasst am: 25.07.2020, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Die Frage an Dich, der Du diese Audiostücke verlinkst:
Was bringen sie denn außer der allgemeinen und bisher von niemandem bezweifelten Forderung, dass wir uns die Zulassungsverfahren zu diesen Impfungen genau ansehen sollten, wirklich Neues in die Diskussion?


Offensichtlich nichts was für dieses Forum interessant wäre. Entschuldigt bitte, wenn ich euch gelangweilt habe.

Interessant. Es werden Links gepostet, Argumente dazu und Rückfragen ignoriert und dann noch leberwurstig rummosern. Da ist doch die Intention ganz klar.
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2218732) Verfasst am: 25.07.2020, 15:06    Titel: Re: Mangelnde Selbstkontrolle erzeugt ewiges Leid Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
Hier [...] haben alle (außer mir, [...]) offenbar eine massive, mangelnde
(angeborene oder erlernte?) Fähigkeit zur Selbstkontrolle!

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
Dass ich egozentrisch bin, [...] ist ja wohl völlig absurd
[...] zu behaupten.

Ja, ich habe ein paar Leute, die auch noch Selbstkontrolle haben, weggelassen. Das sind Leute in anderen Ländern. Aber hier in Europa bist du offenbar der einzige Mensch mit Selbstkontrolle. Und gleichzeitig bist du kein Stück egozentrisch. Jetzt bin ich ein bisschen neidisch.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1107

Beitrag(#2218762) Verfasst am: 25.07.2020, 21:45    Titel: Re: Mangelnde Selbstkontrolle erzeugt ewiges Leid Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
.... Die Kinder, die beim Marshmallowtest warten können,
(den Marshmallow nicht sofort verputzen sondern einige Minuten warten) haben ja später mehr Erfolg durch Vernunft
... (und sind auch sonst nicht so stur, ungeduldig neidisch, emotional instabil
samt schlechterer Schulnoten sondern stressresistenter, sozial kompetenter, zuverlässiger und in der Lage,
eine Belohnung aufzuschieben, wenn sie dadurch ihren Zielen näher kommen.)

.....


Vielleicht diesen Glauben nochmal überprüfen. Der Marshmallowtest wurde schon vor einer Weile wesentlich differenziert.

Eine große Replikationsstudie zeigt: Wenn Kinder einer süßen Versuchung nicht widerstehen können, sagt das nicht viel aus. Und wenn, dann stecken dahinter keine höheren Strategien der Selbstkontrolle.

Aber davon abgesehen: die Argumentation "hätte man das getan, dann wäre es dies passiert" schon ziemlich post hoc.
Anfangs war ja noch viele weniger bekannt als jetzt. Und jetzt ist auch noch vieles unklar.
Und viele Leute sind doch rel. vernünftig. Zumindest hier. Schwierig wird's immer bei Massen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17152

Beitrag(#2218860) Verfasst am: 27.07.2020, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
Ich habe zwei interessante Interviews zur Impfstoffthematik verlinkt, weil die Pandemie doch erst mit einem Impfstoff enden soll Schulterzucken

Was sagen sie denn? Sag doch mal! So in eigenen Worten, wie in der 9. Klasse.

Tommi hat folgendes geschrieben:
Diese beiden Experten bezeichnest du als Schwachmaten,

Wofür sind sie denn Experten? Wofür genau? Und worauf begründet sich ihre Expertise.

Du bringst gerade dieses Argument: https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_verecundiam

Tommi hat folgendes geschrieben:
Diese beiden Experten bezeichnest du als Schwachmaten, also ihre Argumente sind von vornherein nicht diskutabel oder wie? Deine Begründung diese Wissenschaftler seien Schwachmaten, weil es in diversen Faktenchecks so geschrieben sei reicht MIR nicht. Ich bräuchte dann schon ein paar konkrete Argumente, weshalb ihre Kritik zur Impfstoffproblematik unfug sei, falls du Interesse daran hast mich für deine Sicht der Dinge zu überzeugen zwinkern:

Gib mir einen GUTEN GRUND mich mit den Aussagen dieser Leute zu befassen.

Ich habe übrigens keinerlei Interesse, dich von meinen Ansichten hinsichtlich Covid-19 zu überzeugen. Ich vermute, dass ich das auch gar nicht kann. Allerdings würde ich gerne sehen, dass du den Wert einer rationalen Diskussion aufgrund vernünftiger Argumente erkennst.

Tommi hat folgendes geschrieben:
Ich habe noch einen weiteren erfrischenden Experten

Hast du eigentlich gar kein Problem damit, Aussagen von Leuten zu verlinken, die sich zu einem wissenschaftliche Thema äußern, ohne dass deren Aussagen (wenigstens grundsätzlich) einer Peer-Review unterzogen werden? Sie können auf YT oder sonstwo erzählen, was sie wollen. Und dabei ist ihr wichtigstes Glaubwürdigkeitsargument ihr Titel.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 72

Beitrag(#2218871) Verfasst am: 27.07.2020, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ich habe zwei interessante Interviews zur Impfstoffthematik verlinkt, weil die Pandemie doch erst mit einem Impfstoff enden soll Schulterzucken

Was sagen sie denn? Sag doch mal! So in eigenen Worten, wie in der 9. Klasse.


Du hast doch alle aufgerufen mich als Troll nicht zu füttern, jetzt tust du es selber und dann noch so billig...

Ich wollte tatsächlich nichts mehr posten, aber dieses bornierte JDF-Posting....

Die 9. Klasse - Antwort:
LASST EUCH NICHT GEGEN SARS-COV 2 IMPFEN!

Über den anderen Kinderkram streite ich mich nicht weiter, jetzt nerve ich euch endgültig nicht mehr, versprochen!

Macht's gut, wie auch immer!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2903

Beitrag(#2218878) Verfasst am: 28.07.2020, 01:02    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/panorama/vietnam-regierung-will-stadt-evakuieren-zehntausende-touristen-betroffen-a-076222c4-a710-42aa-980d-b641b4604ed1 schrieb:

Zitat:
Nachdem mehrere Bewohner [drei] in Zentralvietnam positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, will die Regierung 80.000 Menschen aus einer Stadt herausholen - vor allem Touristen.


Diesen Aufwand finde ich ganz erstaunlich, zumal ich bezweifle, dass sich der Aufwand lohnt, da man nicht genau weiß, wer ohne Symptome infiziert ist, und wo die Leute untergebracht werden und wie sie transportiert werden.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15118
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2218880) Verfasst am: 28.07.2020, 02:16    Titel: Re: Muss es das Virus wirklich ewig geben? Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
neurosemantik hat folgendes geschrieben:

Da vergaß ich wohl, dass ich in meiner eigenen Blase lebe, die für jeden anderen offenbar auch nur für 10 Tage
völlig unzumutbar wäre !?


Stimmt, das hast Du wohl vergessen.

Die Kranken in den Krankenhäusern, die Alten in den Altenheimen und die geistig und körperlich Behinderten, die ohne Hilfe nicht überleben würden lassen wir dann einfach über die Klinge springen? Was ist mit Stromversorgung, Wasser, Gas, Öl und Nahrung (letzteres ließe sich für 10 Tage vielleicht noch organisieren), das kommt alles ohne menschliches Zutun? Wer hält die Nutztiere und -Pflanzen in der Zeit am leben?


Soweit man sich erinnern kann, wäre das ja im Prinzip möglich: Fast alle blieben zuhause, Essen wurde geliefert. Es gibt natürlich Personenkreise, die elementare Dienstleistungen aufrecht erhalten, die nicht zuhause bleiben mußten/sollten. Sie wurden aber penibel getestet, es wurde dokumentiert, wer z.B. die Ware für wen zusammengepackt hat, wer ggf. zu welchem Patienten Kontakt hatte etc..

Es wäre ja zumindest theoretisch möglich, das Virus so zum Verschwinden zu bringen, wenn man das wirklich für (mindestens zwei, aber wer infiziert ist, dürfte das ja einige Wochen bleiben, also eher vier oder sechs Wochen oder so etwas) durchziehen könnte. Das hat wahrscheinlich halbwegs gut funktioniert, weil das Virus sich dort halbwegs eingrenzen ließ, Wuhan zwar eine für deutsche Verhältnisse riesengroße Stadt ist, aber im Vergleich zum ganzen Land nur einen kleinen Bereich darstellt. Und die Abgrenzung kam leider zu spät, als daß das Virus nicht durch Reisende um die ganze Welt verbreitet werden konnte.

Andererseits können autoritäre Regimes da auch viel aggressiver vorgehen: Wenn es drei Fälle gibt, wird es hier wohl kaum möglich sein, eine Stadt komplett leerzuziehen.

So einen "Wuhan-Lockdown" für Deutschland könnte man nun aber in der Relation nicht mehr rechtfertigen: Als die Erkrankungszahlen in Deutschland deutlich zu steigen begannen, waren die Einschränkungen hier nicht so streng wie in Wuhan. Andererseits scheint die Zahl der "aktiven Erkrankungen" seit Mai ziemlich konstant bei etwa 15000 zu bleiben. Die Krankheit verschwindet nicht, es wird punktuell immer wieder auch von größeren Ausbrüchen berichtet (z.B. neulich in mehreren Großschlachtbetrieben, heute bei einem Agrarbetrieb, ...), aber sie scheint momentan aufs ganze Land bezogen auch nicht zu wachsen. Größere als auf einzelne Landkreise beschränkte Maßnahmen wären also im Moment auch nicht zu rechtfertigen.



Aber ein anderer Aspekt, der auf einer Meldung beruht, die ich heute gehört habe: Demnach sei der erste Corona-Fall in Deutschland ja vor einem halben Jahr bestätigt worden, und derjenige Patient habe bei der letzten Nachuntersuchung nunmehr keine Antikörper mehr im Blut. Könnte das bei einer Impfung ähnlich sein? (Prinzipiell könnte das ja sogar helfen, die Krankheit zu bekämpfen, wenn man in der Zeit hohe Impfungsraten erreichen würde, aber Impfstoffe gegen Polio, Pocken etc. bewirken wohl eine längere Immunität.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 130

Beitrag(#2218887) Verfasst am: 28.07.2020, 13:13    Titel: Re: Muss es das Virus wirklich ewig geben? Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Soweit man sich erinnern kann, wäre das ja im Prinzip möglich: Fast alle blieben zuhause, Essen wurde geliefert.

Danke, dass wenigstens Einer erkennt, dass es möglich wäre (vorausgesetzt es gäbe eine Mehrheit in der
Bevölkerung, die so eine Extremmaßnahme mitmachen würde; aktuell wohl nur 1 - 2%).
(Die anderen ignorieren die Länder, die es geschafft haben einfach in typisch deutscher Manier)

Das Problem ist. dass die Reproduktionszahl bei diesem Virus nun mal bei normalem, menschlichem
Verhalten bei knapp 3 liegt und wir daher für immer nicht mehr zum normalen Leben
zurückkehren können werden (außer man wollte eine exponentiell ansteigende humanitäre Katastrophe).

Eine Impfung ist nicht in Sicht, sie würde in der Wirkung auch nur etwa 3 Monate anhalten (bei den
Coronavieren dauert die Immunität nun mal leider nicht sehr lange) und bei den vielen Impfskeptikern
würden sich aktuell auch nur um die 50% der Bevölkerung impfen lassen, was für Herdenimmunität
nicht reichen würde.

Die komplette Ausrottung durch eine einmalige, befristete, sehr scharfe Maßnahme ist und bleibt die
finanziell langfristig günstigste und dauerhafte Verhaltenseinschränkungen unnötig machende Alternative.

Vielleicht kann man irgendwo irgendwie eine Initiative so wie Fridays for Future als
"Two Weeks against Corona" gründen oder eine Petition beim Bundestag einrichten oder so, aber
wer sollte das machen (habe nicht die Überzeugungskraft und rhetorische Gewalt um die Menschheit
zur Vernunft zu bringen) und durch die Nationalstaatlichkeiten ("Every country great again") wird das
wohl nichts mit der Eliminierung von Corona, dem Stopp der Klimaerwärmung, dem Ende von Kriegen
und Hunger auf der Welt ...                                    skeptisch


_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39216
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2218899) Verfasst am: 28.07.2020, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen in Deutschland hat das Robert-Koch-Institut vor der Gefahr einer zweiten Infektionswelle gewarnt und die Bevölkerung zur Einhaltung der Hygieneregeln aufgerufen.

Zitat:
Die Menschen seien nachlässig geworden. Wilde Partys zu feiern, sei rücksichtlos und fahrlässig. Auch im Urlaub sei vernünftiges Verhalten gefragt. Die Abstands- und Hygieneregeln einschließlich des Mund- und Nasenschutzes würden noch viele Monate gebraucht. Wieler sprach sich dafür aus, die Schulen nach den Sommerferien zu öffnen, mahnte aber Schutzkonzepte an.



Ute Rexroth, eine der Leiterinnen des Lagezentrums am RKI, erklärt in dem Briefing des Instituts, dass es sich bei den steigenden Fallzahlen um ein deutschlandweites Geschehen handelt.

Zitat:
Die Ansteckungen passierten demnach in vielen verschiedenen Umgebungen, bei Familienfeiern, am Arbeitsplatz, in Gemeinschaftseinrichtungen, Altenheimen, Kliniken. Natürlich seien auch Reiserückkehrer dabei. "Aber der allergrößte Teil hat sich in Deutschland angesteckt."

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4058
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2218906) Verfasst am: 28.07.2020, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die Maßnahmenverweigerer heulen ja schon wieder aus allen Rohren auf! Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13470
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2219364) Verfasst am: 03.08.2020, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.luzernerzeitung.ch/news-service/wirtschaft/konsum-in-schweiz-wieder-so-hoch-wie-vor-corona-lockdown-ld.1243274

Konsum in Schweiz wieder so hoch wie vor Corona-Lockdown

(...)
Zitat:
Nebst dem Konsum hat die Konjunkturforschungsstelle auch Daten zur Mobilität der Schweizer Bevölkerung ausgewertet, darunter das Aufkommen im Individualverkehr und die Passagierzahlen im öffentlichen Verkehr. Laut dem Zeitungsbericht sind die Menschen wieder fast so mobil wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie.


na also
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23359
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2219379) Verfasst am: 04.08.2020, 08:35    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Die Maßnahmenverweigerer heulen ja schon wieder aus allen Rohren auf! Lachen


Wo ist eigentlich Heiner? Mittlerweile nach Schweden ausgewandert?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4058
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2219383) Verfasst am: 04.08.2020, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ob er wohl bei der Demo in Berlin mit dabei war? Vielleicht ist der im Stau auf der Autobahn stecken geblieben, sollen ja so viele dort gewesen sein, das dauert bis die wieder alle daheim sind... Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 98, 99, 100  Weiter
Seite 99 von 100

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group