Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus und andere grassierende Krankheiten.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14 ... 22, 23, 24  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2206947) Verfasst am: 20.03.2020, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Ja, da wurde mir immer gesagt, Junge, geh doch nach draußen, an die (in der Stadt: naja) "frische Luft" und in die Sonne. Aber Stubenhocker etc. haben im Moment "Selektionsvorteile".

Ja, wie weit kann denn der Virus fliegen? Ich meine, zumindest in mehr ländlichen Gebieten wie hier kann man gut rausgehen und dabei den wenigen Mitmenschen draußen einige Meter vom Leib bleiben. Genügt das nicht?


Das genügt voellig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2206972) Verfasst am: 20.03.2020, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Aus dem Trööt "dumme Gedanken:

Kramer hat folgendes geschrieben:

.. Idee für einen Thread, möglicher Titel: "Soziophobie in den Zeiten der Coronakrise - wenn der Fluch zum Segen wird". ..


Kramer, das ist kein dummer Gedanke, im Gegenteil. Er beschreibt doch die gegenwärtige Realität, die sich durch vernünftige Verhaltensregeln definiert.

Vor 2 Tagen hörte ich zu diesem Thema im DLF ein bemerkenswertes Interview mit dem Soziologen Armin Nassehi:

Zitat:
... Ich würde gerade sagen, in der jetzigen Situation wird Gesellschaft noch viel sichtbarer. Also die Tatsache, dass wir uns aus dem Weg gehen, die Tatsache, dass es so etwas wie Berührungsängste gibt, die Tatsache, dass es ein Wegstoßen des anderen gibt, das heißt ja nicht, dass das nicht Gesellschaft ist, sondern das ist genau die Art von gesellschaftlicher, von sozialer Relation, mit dem wir zu tun haben. Also auch sozusagen mit jemandem nicht zu kommunizieren, ist ja ein gesellschaftliches Datum, Distanz zu halten ist ein gesellschaftliches Datum.

Es wird eigentlich im Moment noch viel, viel deutlicher, dass wir in sozialen Strukturen leben. Das fällt uns nur sonst nicht auf, weil wir die so selbstverständlich kennen, dass wir sie eigentlich nicht als Strukturen wahrnehmen, sondern so tun, als hätten wir dieses Verhalten, was wir da haben, immer schon aus unserer eigenen inneren Unendlichkeit selbst gelernt. Das ist aber ganz offensichtlich nicht der Fall, sondern das hängt viel, viel stärker von sozialen Strukturen, von Habitus, von Erwartungen und Ähnlichem ab. ...

https://www.deutschlandfunk.de/corona-pandemie-und-solidaritaet-nassehi-das-ist.691.de.html?dram:article_id=472764

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2206975) Verfasst am: 20.03.2020, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Aus dem Trööt "dumme Gedanken:

Kramer hat folgendes geschrieben:

.. Idee für einen Thread, möglicher Titel: "Soziophobie in den Zeiten der Coronakrise - wenn der Fluch zum Segen wird". ..


Kramer, das ist kein dummer Gedanke, im Gegenteil. Er beschreibt doch die gegenwärtige Realität, die sich durch vernünftige Verhaltensregeln definiert.

Vor 2 Tagen hörte ich zu diesem Thema im DLF ein bemerkenswertes Interview mit dem Soziologen Armin Nassehi:

Zitat:
... Ich würde gerade sagen, in der jetzigen Situation wird Gesellschaft noch viel sichtbarer. Also die Tatsache, dass wir uns aus dem Weg gehen, die Tatsache, dass es so etwas wie Berührungsängste gibt, die Tatsache, dass es ein Wegstoßen des anderen gibt, das heißt ja nicht, dass das nicht Gesellschaft ist, sondern das ist genau die Art von gesellschaftlicher, von sozialer Relation, mit dem wir zu tun haben. Also auch sozusagen mit jemandem nicht zu kommunizieren, ist ja ein gesellschaftliches Datum, Distanz zu halten ist ein gesellschaftliches Datum.

Es wird eigentlich im Moment noch viel, viel deutlicher, dass wir in sozialen Strukturen leben. Das fällt uns nur sonst nicht auf, weil wir die so selbstverständlich kennen, dass wir sie eigentlich nicht als Strukturen wahrnehmen, sondern so tun, als hätten wir dieses Verhalten, was wir da haben, immer schon aus unserer eigenen inneren Unendlichkeit selbst gelernt. Das ist aber ganz offensichtlich nicht der Fall, sondern das hängt viel, viel stärker von sozialen Strukturen, von Habitus, von Erwartungen und Ähnlichem ab. ...

https://www.deutschlandfunk.de/corona-pandemie-und-solidaritaet-nassehi-das-ist.691.de.html?dram:article_id=472764


ich bin nicht die hellste lampe, schon klar aber ich habe mich immer bemüht.
und zwar Armin Nasseh zu verstehen. das ist für mich echte schwafelei.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2206976) Verfasst am: 20.03.2020, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
...das ist für mich echte schwafelei.

Das jetzt für mich auch.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2206977) Verfasst am: 20.03.2020, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
...das ist für mich echte schwafelei.

Das jetzt für mich auch.


schon klar.
und ja, man kann vom leser auch mal was verlangen, aber jedes mal?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2206978) Verfasst am: 20.03.2020, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
... man kann vom leser auch mal was verlangen, aber jedes mal?

Kannst ja zwischen durch die "Bild der Frau" lesen Cool
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Kartoffelalman im intellektuellen Widerstand



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24051

Beitrag(#2206979) Verfasst am: 20.03.2020, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Aus dem Trööt "dumme Gedanken:

Kramer hat folgendes geschrieben:

.. Idee für einen Thread, möglicher Titel: "Soziophobie in den Zeiten der Coronakrise - wenn der Fluch zum Segen wird". ..


Kramer, das ist kein dummer Gedanke, im Gegenteil. Er beschreibt doch die gegenwärtige Realität, die sich durch vernünftige Verhaltensregeln definiert.

Vor 2 Tagen hörte ich zu diesem Thema im DLF ein bemerkenswertes Interview mit dem Soziologen Armin Nassehi:

Zitat:
... Ich würde gerade sagen, in der jetzigen Situation wird Gesellschaft noch viel sichtbarer. Also die Tatsache, dass wir uns aus dem Weg gehen, die Tatsache, dass es so etwas wie Berührungsängste gibt, die Tatsache, dass es ein Wegstoßen des anderen gibt, das heißt ja nicht, dass das nicht Gesellschaft ist, sondern das ist genau die Art von gesellschaftlicher, von sozialer Relation, mit dem wir zu tun haben. Also auch sozusagen mit jemandem nicht zu kommunizieren, ist ja ein gesellschaftliches Datum, Distanz zu halten ist ein gesellschaftliches Datum.

Es wird eigentlich im Moment noch viel, viel deutlicher, dass wir in sozialen Strukturen leben. Das fällt uns nur sonst nicht auf, weil wir die so selbstverständlich kennen, dass wir sie eigentlich nicht als Strukturen wahrnehmen, sondern so tun, als hätten wir dieses Verhalten, was wir da haben, immer schon aus unserer eigenen inneren Unendlichkeit selbst gelernt. Das ist aber ganz offensichtlich nicht der Fall, sondern das hängt viel, viel stärker von sozialen Strukturen, von Habitus, von Erwartungen und Ähnlichem ab. ...

https://www.deutschlandfunk.de/corona-pandemie-und-solidaritaet-nassehi-das-ist.691.de.html?dram:article_id=472764


ich bin nicht die hellste lampe, schon klar aber ich habe mich immer bemüht.
und zwar Armin Nasseh zu verstehen. das ist für mich echte schwafelei.


Ich hatte bei Armin Nassehi mal einen Soziologie-Kurs, war glaub ich 1997 in Organisationssoziologie. Persönlich sehr sympathisch, aber ja, seine Bücher und generell seine Ausdrucksweise ist keine leicht verdaulich-verständliche Kost. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Kartoffelalman im intellektuellen Widerstand



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24051

Beitrag(#2206980) Verfasst am: 20.03.2020, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Halten wir uns doch an die Italiener... https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/italien-in-der-corona-krise-solidarisch-zurueck-zur-lebensfreude,Rtf42xI

Zitat:
"Das wird eine grundlegende, positive Erfahrung von Leben sein, gemeinsam die Krise durchzustehen. Für Europa, und, ich würde sagen, für die gesamte Menschheit." Franco Ferrarotti


Wollen wirs hoffe. Wenn ich wieder darf, umarm ich sogar Kapitalisten. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2206981) Verfasst am: 20.03.2020, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Aus dem Trööt "dumme Gedanken:

Kramer hat folgendes geschrieben:

.. Idee für einen Thread, möglicher Titel: "Soziophobie in den Zeiten der Coronakrise - wenn der Fluch zum Segen wird". ..


Kramer, das ist kein dummer Gedanke, im Gegenteil. Er beschreibt doch die gegenwärtige Realität, die sich durch vernünftige Verhaltensregeln definiert.

Vor 2 Tagen hörte ich zu diesem Thema im DLF ein bemerkenswertes Interview mit dem Soziologen Armin Nassehi:

Zitat:
... Ich würde gerade sagen, in der jetzigen Situation wird Gesellschaft noch viel sichtbarer. Also die Tatsache, dass wir uns aus dem Weg gehen, die Tatsache, dass es so etwas wie Berührungsängste gibt, die Tatsache, dass es ein Wegstoßen des anderen gibt, das heißt ja nicht, dass das nicht Gesellschaft ist, sondern das ist genau die Art von gesellschaftlicher, von sozialer Relation, mit dem wir zu tun haben. Also auch sozusagen mit jemandem nicht zu kommunizieren, ist ja ein gesellschaftliches Datum, Distanz zu halten ist ein gesellschaftliches Datum.

Es wird eigentlich im Moment noch viel, viel deutlicher, dass wir in sozialen Strukturen leben. Das fällt uns nur sonst nicht auf, weil wir die so selbstverständlich kennen, dass wir sie eigentlich nicht als Strukturen wahrnehmen, sondern so tun, als hätten wir dieses Verhalten, was wir da haben, immer schon aus unserer eigenen inneren Unendlichkeit selbst gelernt. Das ist aber ganz offensichtlich nicht der Fall, sondern das hängt viel, viel stärker von sozialen Strukturen, von Habitus, von Erwartungen und Ähnlichem ab. ...

https://www.deutschlandfunk.de/corona-pandemie-und-solidaritaet-nassehi-das-ist.691.de.html?dram:article_id=472764


ich bin nicht die hellste lampe, schon klar aber ich habe mich immer bemüht.
und zwar Armin Nasseh zu verstehen. das ist für mich echte schwafelei.


Ich hatte bei Armin Nassehi mal einen Soziologie-Kurs, war glaub ich 1997 in Organisationssoziologie. Persönlich sehr sympathisch, aber ja, seine Bücher und generell seine Ausdrucksweise ist keine leicht verdaulich-verständliche Kost. zwinkern


genau. wen will er denn erreichen?

sympathisch finde ich ihn auch, so übers fernsehen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2206989) Verfasst am: 21.03.2020, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]..wen will er denn erreichen?

Die, die ihn verstehen. Was in diesem Fall/Interview nun wirklich nicht schwer ist.

Wilson hat folgendes geschrieben:
.. sympathisch finde ich ihn auch, so übers fernsehen.

Das hat mit dem inhaltlichen Bezug nichts zu tun.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2206990) Verfasst am: 21.03.2020, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]..wen will er denn erreichen?

Die, die ihn verstehen. Was in diesem Fall/Interview nun wirklich nicht schwer ist.

Wilson hat folgendes geschrieben:
.. sympathisch finde ich ihn auch, so übers fernsehen.

Das hat mit dem inhaltlichen Bezug nichts zu tun.


also sollen ihn die verstehen, die ihn verstehen?
von mir aus.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2206993) Verfasst am: 21.03.2020, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

.. also sollen ihn die verstehen, die ihn verstehen?

Verstehe ich nicht. Verquastes Soziologendeutsch.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207004) Verfasst am: 21.03.2020, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Cannes öffnet Festivalpalast für Wohnungslose
https://www.n-tv.de/panorama/23-28-Cannes-oeffnet-Festivalpalast-fuer-Wohnungslose--article21658710.html


dann wäre ja auch blöd, würde man von den landstreichern angehustet werden.
jetzt husten sie sich gegenseitig an in der isolation.


Zitat:
Wirtschaft
Der Tourismus ist für die Stadt ein wichtiger Wirtschaftszweig. Cannes empfängt jährlich rund 2 Millionen Besucher, 54,8 % davon sind Ausländer. Es gibt hier über 100 Hotels mit mehr als 5500 Zimmern, darunter sechs Fünf-Sterne-Hotels mit 1442 Zimmern. Cannes steht in Frankreich als Geschäftsreiseziel an zweiter Stelle nach Paris.[4]

Weitere bedeutende Wirtschaftszweige sind der Handel und die aeronautische Industrie, die es hier seit 1929 gibt. Im Centre spatial de Cannes-Mandelieu sind am Standort Cannes rund 2000 Mitarbeiter beschäftigt. Vom Unternehmen Thales Alenia Space werden dort Satelliten hergestellt.[5][6]

https://de.wikipedia.org/wiki/Cannes#Wirtschaft
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207011) Verfasst am: 21.03.2020, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.earthcam.com/usa/newyork/fifthave/?cam=nyc5th_str

tote hose auf der 5th avenue um 7
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3662
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2207058) Verfasst am: 21.03.2020, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.earthcam.com/usa/newyork/fifthave/?cam=nyc5th_str

tote hose auf der 5th avenue um 7


Ebenso am Times Square habe ich neulich erst auf einer Webcam mal nachgesehen. Tja das hätte man niemals gedacht.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207063) Verfasst am: 21.03.2020, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.earthcam.com/usa/newyork/fifthave/?cam=nyc5th_str

tote hose auf der 5th avenue um 7


Ebenso am Times Square habe ich neulich erst auf einer Webcam mal nachgesehen. Tja das hätte man niemals gedacht.


jetzt ist wieder etwas mehr los

oder hier in miami
https://www.earthcam.com/usa/florida/miami/?cam=miami

oder new orleans:
https://www.earthcam.com/events/mardigras/?cam=bourbonstreet
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2207064) Verfasst am: 21.03.2020, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Toll, wo wieder mehr los ist.

Muss man wissen
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207065) Verfasst am: 21.03.2020, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Toll, wo wieder mehr los ist.

Muss man wissen


mir gings um eine einschätzung. so eine webcam ist doch dafür mal nützlich.

ich habe doch nichts dagegen, wenn du tagesschau oder so schaust. oder schlechte musik hörst oder dich deiner angemessenen haltung dieser außergewöhnlichen weltlage gegenüber erfreust.

https://www.earthcam.com/usa/florida/lauderdalebythesea/?cam=windjammer

fort lauderdale by the sea, 04:30 Uhr bei 82 grad fahrenheit
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15028
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2207066) Verfasst am: 21.03.2020, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
John Ioannidis. Professor für Medizin und Statistik in Stanford, Leiter des Stanford Prevention Research Center, Ex-Vorsitzender des griechischen Ministeriums für Hygiene und Seuchen, außerdem der in den letzten Jahren wohl meistzitierte Mediziner überhaupt.

Er schreibt:

Zitat:
A fiasco in the making? As the coronavirus pandemic takes hold, we are making decisions without reliable data
JOHN P.A. IOANNIDIS - MARCH 17, 2020

(...)

https://www.statnews.com/2020/03/17/a-fiasco-in-the-making-as-the-coronavirus-pandemic-takes-hold-we-are-making-decisions-without-reliable-data/

(DeepL-Übersetzung.)


Angesichts der statistischen Unsicherheit gibt es ja dann auch unter den Epidemiologen unterschiedliche Auffassungen, wie man weiter vorgehen sollte. Da gibt es welche, die weit strengere und lang andauernde Maßnahmen fordern als bis jetzt ("Pandemie-Forscher fordern harte Maßnahmen": Distancing, Ausgangssperren, Grenzschließungen, ...).

Und Andere sprechen davon, daß man nicht immer schärfere Restriktionen aussprechen sollte, wo man noch gar nicht wisse, welchen Effekt die bisherigen Maßnahmen auf die Erkrankungszahlen haben. (In NRW hat es (laut ARD) z.B. vorgestern 464 neue Fälle gegeben, gestern "nur noch" 45. Ist das ein Zeichen, daß es eine langsame Entspannung gibt? Oder hat sich die Zählweise geändert, daß die Leute mit den leichten Symptomen jetzt zuhause bleiben und nur noch die gezählt werden, die "erkannt" wurden? Während sie in anderen Bundesländern ja teilweise immer noch kräftig steigt.) Es ist eben auch ein Risiko für die Gesellschaft, wenn das gesellschaftliche Leben, die Demokratie etc. zurückgefahren werden, obrigkeitliche Entscheidungen ohne größere Diskussion akzeptiert werden ("Egoisten und Blockwarte - die Gesellschaft vor der Zerreißprobe"; "Das widerstandlose Aufgeben der Freiheit ist gefährlich").

Oder auch dieser hier: "Besser Alte und Kranke isolieren als die ganze Gesellschaft":

In Schweden und NL wird unterdessen ja noch versucht, mit möglichst wenig Restriktionen zu arbeiten, vielleicht so etwas wie "Herdenimmunität" zu erzielen (sprich also: wenn Viele "Gesunde und Kräftige" sich über die Zeit infizieren und die Erkrankung mit hoffentlich geringen Symptomen überstehen, dadurch bei ihnen eine Immunität entstehe und dadurch die Risikogruppen geschützt wären) ("Ein Experiment, das Tausende Leben kosten könnte"; "Schwedische Gelassenheit"). (Man könnte ja z.B. sinnieren: Wenn man meinetwegen bisher im Urlaub in Schweden gewesen wäre und dort im Umfeld alle gesund sind, könnte man ja auch dort bleiben, anstelle in sein Heimatland zurückzukehren, das schon im Griff der Seuche ist - ja ich weiß, man muß sich Gesundheit eben auch leisten können.)

Ich hatte ja auch schon sinniert, und vielleicht gehen manche Leute ja tatsächlich mit dem Kalkül immer noch in Gruppen auf die Straße oder zur "Seuchenparty": Es sei allerdings auch nicht erwiesen, daß wer die Erkrankung überstehe, künftig gegen eine Neuinfektion immun sei. Und es kann auch niemand garantieren, daß alle "Jungen und Gesunden" das so einfach wegstecken könnten.

Teilweise scheint sogar ein und derselbe Forscher unterschiedlich interpretiert zu werden (Drosten: Viele Maßnahmen sind nicht evidenzbasiert, sondern "politisch gesetzt"). Übrigens sagt der auch, daß z.B. in Italien mehr oder weniger nur getestet zu werden scheint, wer wegen Atemproblemen ins Krankenhaus komme. Deswegen läge dort die Todesrate im Vergleich zur statistischen Angabe auch so hoch im Vergleich zu Deutschland./Allerdings ist Italien auch einige Tage "weiter auf der Kurve", ist das Gesundheitssystem dort über Kapazität ausgelastet, wer weiß, was hierzulande noch blühen könnte.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 21.03.2020, 23:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2207067) Verfasst am: 21.03.2020, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Analog zu Masern-Parties gibt es Corona-Ignoranten.

Dazu ein Aritkel von Samira El Ouassil:

Zitat:
...Während die Klopapier-Hamsterer gerade in einer großen analen Phase zu stecken scheinen, befinden sich die extrovertierten Hugo-Trinker und massenangesammelten Eislecker in der krisenhaften Regression offenbar noch in einer oralen Phase.
...
Das Credo "Ich lasse mir meine Freiheiten von der Vernunft nicht einschränken" wird hier zum "Ich lasse mir meiner Freiheit von den Schwächsten nicht einschränken”. Tja, willkommen im Kontaminations-Darwinismus. ...

https://www.spiegel.de/kultur/coronavirus-und-egoismus-die-ruecksichtslosen-a-a6401429-91dd-45dd-a11f-8afd1cac8dba?utm_source=pocket-newtab


Lehrreich auch die die von ihr verlinkte animierte Grafik der "Washington Post:

https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/health/corona-simulator-german/
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207068) Verfasst am: 21.03.2020, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Toll, wo wieder mehr los ist.

Muss man wissen


mir gings um eine einschätzung. so eine webcam ist doch dafür mal nützlich.

ich habe doch nichts dagegen, wenn du tagesschau oder so schaust. oder schlechte musik hörst oder dich deiner angemessenen haltung dieser außergewöhnlichen weltlage gegenüber erfreust.

https://www.earthcam.com/usa/florida/lauderdalebythesea/?cam=windjammer

fort lauderdale by the sea, 04:30 Uhr bei 82 grad fahrenheit


in las vegas ist auch alles dicht:

https://www.earthcam.com/usa/nevada/lasvegas/?cam=catsmeow_lv_fremont
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3662
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2207069) Verfasst am: 21.03.2020, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Toll, wo wieder mehr los ist.

Muss man wissen


Ich war 2017 auf Urlaub unter anderem ein paar Tage in New York. Das ist einfach mal eine wahnsinnig tolle Stadt, die ich auf jeden Fall nochmal besuchen will. New York wird als Stadt bezeichnet die niemals schläft. Der Times Square ist schlicht ein Hot Spot New Yorks wo ständig Menschenmassen unterwegs sind. Anlässlich der aktuellen Situation sind Menschen dazu gezwungen ihr Verhalten zu ändern. Das wird eben auf beeindruckende Art ersichtlich wenn man sich mal diese Orte vor Augen hält, die jetzt nahezu menschenleer sind.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2207070) Verfasst am: 21.03.2020, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Toll, wo wieder mehr los ist.

Muss man wissen


mir gings um eine einschätzung. so eine webcam ist doch dafür mal nützlich. ..


Für wen, mit welchem Erkenntnisinteresse?

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich habe doch nichts dagegen, wenn du tagesschau oder so schaust. oder schlechte musik hörst ...

Der thematische Bezug ist welcher?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2207071) Verfasst am: 21.03.2020, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Toll, wo wieder mehr los ist.

Muss man wissen


Ich war 2017 auf Urlaub unter anderem ein paar Tage in New York. Das ist einfach mal eine wahnsinnig tolle Stadt, die ich auf jeden Fall nochmal besuchen will. New York wird als Stadt bezeichnet die niemals schläft. Der Times Square ist schlicht ein Hot Spot New Yorks wo ständig Menschenmassen unterwegs sind. Anlässlich der aktuellen Situation sind Menschen dazu gezwungen ihr Verhalten zu ändern. Das wird eben auf beeindruckende Art ersichtlich wenn man sich mal diese Orte vor Augen hält, die jetzt nahezu menschenleer sind.

Ok, ich kann das ein wenig nachvollziehen, wenn man sich per Cam veränderte Verhältnisse vor Augen führen möchte, vor dem Hintergrund eigener Eindrücke, die man mal gesammelt hat.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207072) Verfasst am: 21.03.2020, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Analog zu Masern-Parties gibt es Corona-Ignoranten.

Dazu ein Aritkel von Samira El Ouassil:

Zitat:
...Während die Klopapier-Hamsterer gerade in einer großen analen Phase zu stecken scheinen, befinden sich die extrovertierten Hugo-Trinker und massenangesammelten Eislecker in der krisenhaften Regression offenbar noch in einer oralen Phase.
...
Das Credo "Ich lasse mir meine Freiheiten von der Vernunft nicht einschränken" wird hier zum "Ich lasse mir meiner Freiheit von den Schwächsten nicht einschränken”. Tja, willkommen im Kontaminations-Darwinismus. ...

https://www.spiegel.de/kultur/coronavirus-und-egoismus-die-ruecksichtslosen-a-a6401429-91dd-45dd-a11f-8afd1cac8dba?utm_source=pocket-newtab



Bevor ich dem Gequassel einer Samira El Ouassil Bedeutung zumesse, höre ich lieber echten Experten zu:

Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind:
https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4

P.S.: Ich will damit nicht dazu Aufrufen gegen die angeordneten Maßnahmen zu rebellieren! Wir werden sehen...
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207073) Verfasst am: 21.03.2020, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Toll, wo wieder mehr los ist.

Muss man wissen


mir gings um eine einschätzung. so eine webcam ist doch dafür mal nützlich. ..


Für wen, mit welchem Erkenntnisinteresse?

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich habe doch nichts dagegen, wenn du tagesschau oder so schaust. oder schlechte musik hörst ...

Der thematische Bezug ist welcher?


das erkenntnisinteresse ist der eindruck, den eindruck, den eine sonst, wie lord snow schrieb, nie schlafenden unter den außergewöhnlichen umständen erweckt. was macht das mit einem? es gibt ja noch keine korrespondierenden gefühle für eine solch außergewöhnliche situation, genauso wenig wie für einen krieg. zumindest bei mir.
für dich vll schon. für mich jedenfalls nicht. ich gewinne gerne eindrücke, wenn auch in diesem fall nur bildliche.
ich war auch schon in nyc und florida u.s.w.

und der thematischen bezug ist in meinem falle meiner sehr frei flottierenden assoziation geschuldet.
du kannst dem natürlich auch eine f- nummer verpassen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207076) Verfasst am: 22.03.2020, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

Der Terminator mahnt:

https://www.youtube.com/watch?v=uSfLGypJ_wU

Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5780

Beitrag(#2207079) Verfasst am: 22.03.2020, 04:48    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:

Bevor ich dem Gequassel einer Samira El Ouassil Bedeutung zumesse, ...

El Quassel kann man ungelesen in die Rundablage geben, wie die meisten SPON-Kolumnisten.
Der Fleischhauer fehlt halt an allen Ecken und Enden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 432

Beitrag(#2207081) Verfasst am: 22.03.2020, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind:
https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4


Naja, er behauptet, dass die hohe Todesrate in China und Norditalien an der dortigen hohen Luftverschmutzung liegt, welche die Lungen der älteren Menschen vorschädigt und sie anfällig macht.

Das halte ich, aus dem Bauch heraus, nicht für wahrscheinlich. Vermutlich gibt es noch jede Menge anderer Staaten mit höherer Luftverschmutzung.

Aber gut, man sollte auch nicht mit dem Bauch denken. Ich bin aber jetzt zu faul zum googeln. Vielleicht könnte das jemand anders übernehmen.

Was mich aber eher stört ist sein "Horror-Szenario", welches seltsamerweise nur von 1 Millionen infizierten in Deutschland ausgeht. Nach herrschenden Meinung dürften es aber doch 60 bis 70 Prozent, also um die 50 Millionen werden.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3834

Beitrag(#2207084) Verfasst am: 22.03.2020, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:

Bevor ich dem Gequassel einer Samira El Ouassil Bedeutung zumesse, ...

El Quassel kann man ungelesen in die Rundablage geben, wie die meisten SPON-Kolumnisten.


Ich kannte sie noch nicht, aber zur intellektuellen Einordnung reicht mir hier schon die Einleitung:

Zitat:
In dieser nie dagewesenen Krise zeichnet sich ein frühlingshaftes Freiheitsparadox der Unbelehrbarkeit ab: Je sozialer sich jemand im Park oder auf der Party präsentiert, desto weniger ist er es.


Wo soll da die Paradoxie stecken? Ich meine, wann war extrovertiertes Verhalten in Menschengruppen jemals ein sicheres Kennzeichen für "sozial" im Sinne von rücksichtsvoll, hilfsbereit, gemeinwohlorientiert?

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Der Fleischhauer fehlt halt an allen Ecken und Enden.


Du liebes bisschen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14 ... 22, 23, 24  Weiter
Seite 13 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group