Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 128, 129, 130, 131, 132  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 145

Beitrag(#2223864) Verfasst am: 08.09.2020, 14:17    Titel: Nicht-private Maßnahmen (fast) wirkungslos Antworten mit Zitat

Da sich weder beim Einkaufen (mit oder ohne Maske) so gut wie niemand ansteckt und
auch sonst inzwischen bekannt ist, dass die mit Abstand meisten Ansteckungen bei Feiern
und privaten Parties stattfinden, denke ich auch, dass politische Maßnahmen außerhalb dieses Bereiches
wenig bringen.

Bei uns in NRW sind private Feiern in keiner Weise (auch nicht was die Größe angeht) beschränkt !
(da kann jeder ganz frei sein eigenes Super-Spreading-Ereignis inszenieren...)

Ein Eingriff in die private Feier- und Party-Wut der Menschen wäre langfristig mit denen auch gar nicht zu
machen (und welcher private Spitzel/Verräter sollte das auch kontrollieren).

Komisch nur dass die Spanier (und sogar die Franzosen) sooo viel mehr feieren...
_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1226

Beitrag(#2223865) Verfasst am: 08.09.2020, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab's noch nicht ganz gelesen, aber es so darzustellen, dass alle Massnahmen unnötig wären, weil ja die Todeszahlen auch von alleine zurück gehen würden ist schon ziemlich merkwürdig. Dabei wird z.B. völlig außer acht gelassen, dass viele Menschen von sich aus bestimmte Hygienemaßnahmen einhalten. Ausserdem ist inzwischen über den Verlauf mehr bekannt. So z.B. wie am besten beatmet werden muss und welche Medis den Verlauf verbessern können. So erhöhen anscheinend Blutverdünnung die Überlebensrate.

Und du hast Recht - von Ökonomen ist da nicht so viel zu erwarten. skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 206

Beitrag(#2223870) Verfasst am: 08.09.2020, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
....

Covid19-Pandemie Leugner können sich noch so lange an Thesenpapieren vom April aufhängen. Außer denen macht niemand den Unterschied zwischen "an" und "mit".
Denn letztlich ist das nur ablenke Schwurbelei.

Wie jdf schon schrieb ist die Übersterblichkeit die wichtige Zahl.
Letalitätsrate beim Coronavirus (COVID-19) in den am stärksten betroffenen Ländern

Und wir sind leider noch nicht am Ende.
Ein trauriges Schmankerl: Schweden hat die höchste Todesrate seit 150 Jahren, eine Übersterblichkeit von 10%

Also hör auf mit der mierenneukerei zu "unsauberem Zitieren" Mit den Augen rollen


Zuerst bist du mal derjenige der hier Falschinformationen streut. Deine Aussage

narr hat folgendes geschrieben:

Statistisch kann man inzwischen sagen, dass Leute mit Vorerkrankung die sich mit Covid19 infizieren "das Risiko, in ein bis zwei Wochen zu sterben, etwa so groß ist, wie eigentlich das Risiko gewesen wäre, innerhalb des nächsten Jahres zu sterben"Spiegel: Die schwierige Frage nach der Todesursache

ist falsch und du brichst dir keinen Zacken aus der Krone das zuzugeben.

Wenn im Spiegel Artikel heikle Informationen, bewusst oder unbewusst sei dahingestellt, weggelassen werden, dann ist die Kritik daran Korinthenkackerei ja, alles klar.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17948

Beitrag(#2223872) Verfasst am: 08.09.2020, 17:10    Titel: Re: Nicht-private Maßnahmen (fast) wirkungslos Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
Bei uns in NRW sind private Feiern in keiner Weise (auch nicht was die Größe angeht) beschränkt !

Das ist nicht korrekt.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1226

Beitrag(#2223877) Verfasst am: 08.09.2020, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hab den Text jetzt mal gelesen.
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Mit den Augen rollen
Vom journalistenwatch:...

na ja, die kann man getrost ignorieren. Ist doch AfD-Müll. Die werden jede Quelle benutzen - solange sie ihnen in den Kram passt. Psiram hat einen ganz netten Artikel zu ihnen

An sich ist das National Bureau of Economic Research eine seriöse Einrichtung. Nur weil's privat ist, heißt das nicht, sie wären parteiisch. Allerdings ist es nicht wirklich erwähnenswert, dass "... nicht weniger als bislang zwei Dutzend Nobelpreisträger (!)" daraus "hervorgegangen" sind. Und wenn ich schon lese "bestätigt in aller Schonungslosigkeit"

Und wenn es 50 wären, wäre auch egal. Das ist ja typisch rechtspopulistischer Jargon mit "großen Namen" versuchen ihren Mist zu untermauern.

Lord Snow hat folgendes geschrieben:

Was hat also diese Einrichtung konkret an Fachkompetenz in Sachen Virologie, Epidemiologie? Am Kopf kratzen Schulterzucken

Fachlich zur Epidemiologie nichts. Allerdings können sie mit Statistiken um gehen. Sie haben die Daten anscheinend 'geglättet" und dann konstatiert, die Todeszahlen wären überall schnell zurück gegangen, daher wären es nicht die Maßnahmen der Regierungen gewesen, die geholfen haben.

Im Prinzip probieren sie eine legitime und notwendige Analyse der Maßnahmen. Wobei ich ihre Statistik nicht beurteilen kann, da ich eben kein Statistiker bin und auch keine Lust hab mich da einzuarbeiten.

Meine Bedenken betreffen dann auch andere Aspekte die nicht berücksichtigt wurden.

Als erstes gehen sie in keiner Weise darauf ein, dass man hinterher immer schlauer ist. Das Virus war unbekannt. Wie es sich genau verhält, wie der genaue Übertragungsweg ist, wie lange es außerhalb des Körpers überlebensfähig ist, ..... warum genau manche schwer erkranken und andere kaum Symptome haben, alles unklar.
Klar war: es ist sehr infektiös, es kann anscheinend tödlich sein.
Also wurden bei vielen Maßnahmen lieber das schwärzeste Szenario angenommen. Imo zurecht.

Als zweites sind viele Maßnahmen der Bevölkerungen ja auf Grund der Maßnahmen der Regierungen getroffen worden. Der Lernprozess: Hygienemaßnahmen, Abstand halten und soziale Kontakte einschränken war teilweise nur möglich, weil z.B. Schulen geschlossen wurden und Home-Office möglich wurde. Von "lock down" kann man in Deutschland doch gar nicht reden.
An Schweden kann man sehen, dass die sehr hohe Übersterblichkeit der Preis für den laxeren Umgang ist. Dass auch dort die Zahlen zurueck gingen ist ja nicht dem Virus zu danken. Ich denke, auch die Schweden sind von ihren Todeszahlen genug erschrocken um Maßnahmen zu ergreifen. Ob man das "freiwillig" nennen kann. Ich hoffe es ist ihnen ein wenig peinlich, wenn sie nach Finnland und Norwegen schauen.

Drittens wird im Paper der Lerneffekt der auch in der Behandlung statt gefunden hat nicht mitberechnet. Hatte ich ja schon geschrieben. Die Beatmung von Covid19 Patienten ist schwierig. Da gab es leider nur "learning by doing".

Viertens haben sie die veränderte Virus"Klientel" in keiner Weise berücksichtigt. Am Anfang sind aus unterschiedlichen Gründen viele Leute mit Vorerkrankungen gestorben. Besonders in Alten- und Pflegeheimen sind viele Pannen passiert, in Deutschland gab's Karneval, ....
Inzwischen ist es wohl bei den meisten potentiellen Risikopatienten angekommen, dass sie besonders vorsichtig sein müssen. Neuinfektionen finden sich also inzwischen hauptsächlich noch bei rel. jungen Leuten. Verläuft die Infektion still oder fast still, werden viele vielleicht gar nicht zum Test gehen und tauchen in der Statistik erst auf, falls größere Probleme auftreten.

Mein Fazit zum Artikel ist: sie hätten vielleicht noch Leute ins Boot holen sollen die sich mit Epidemien auskennen. So finde ich es eine nette Statistik aber nur eine Seite nötiger Betrachtung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2223952) Verfasst am: 09.09.2020, 02:50    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
An Schweden kann man sehen, dass die sehr hohe Übersterblichkeit der Preis für den laxeren Umgang ist. Dass auch dort die Zahlen zurueck gingen ist ja nicht dem Virus zu danken. Ich denke, auch die Schweden sind von ihren Todeszahlen genug erschrocken um Maßnahmen zu ergreifen. Ob man das "freiwillig" nennen kann. Ich hoffe es ist ihnen ein wenig peinlich, wenn sie nach Finnland und Norwegen schauen.

Nö. Warum auch?
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-dienstag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-b0230d07-d5c6-44dc-a6cf-7572d8f8a4aa
Zitat:
Die Pro-Kopf-Totenzahl liegt damit deutlich höher als in anderen nordeuropäischen Ländern. Sie ist zugleich aber niedriger als in Italien, Spanien und Großbritannien, wo es Lockdowns gab. Vertreter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben das schwedische Modell als nachhaltig gelobt.
...
Das Land hat nun die geringste Ausbreitungsrate in Skandinavien. In Spanien und Frankreich ziehen die Positiv-Tests wieder an, nachdem die dortigen Lockdown-Maßnahmen beendet wurden.

"Unsere Strategie war konsequent und nachhaltig. Wir haben wahrscheinlich ein geringeres Ausbreitungsrisiko als andere Länder", sagte Epidemiologie-Professor Jonas Ludvigsson vom Karolinska Institutet. Schweden dürfte seinen Worten zufolge nun eine höhere Immunität in der Bevölkerung haben als die meisten anderen Länder. "Ich glaube, wir profitieren jetzt viel davon", betonte Ludvigsson.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 145

Beitrag(#2223956) Verfasst am: 09.09.2020, 03:18    Titel: Re: Nicht-private Maßnahmen (fast) wirkungslos- Feiern bis der Corona-Arzt kommt Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
neurosemantik hat folgendes geschrieben:
Bei uns in NRW sind private Feiern in keiner Weise (auch nicht was die Größe angeht) beschränkt !

Das ist nicht korrekt.
Habe zwar nicht vor eine große, private Feier zu veranstalten, aber so stand es zuletzt auf Tagesschau.de.
Hast Du da andere Informationen (Quelle?). es ändert sich ja jeden Tag etwas (musste gestern zu einer maskenlosen,
abstandslosen privaten Familien-Feier im geschlossenen Raum mit "nur" 24 Mitgliedern)...
In Großbritannien darf man seit heute ja nur noch zu sechst feiern. Wäre Gut für die Infektionszahlen der
"eigenverantwortlichen" Spanier, Franzosen und vielleicht auch bald für uns !? ... (die Schweden feiern wohl nicht so gern !?)
_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 522

Beitrag(#2223960) Verfasst am: 09.09.2020, 07:38    Titel: Re: Nicht-private Maßnahmen (fast) wirkungslos- Feiern bis der Corona-Arzt kommt Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
Habe zwar nicht vor eine große, private Feier zu veranstalten, aber so stand es zuletzt auf Tagesschau.de.
Hast Du da andere Informationen (Quelle?).


https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus#ef504a21

Zitat:
Welche Regelungen gelten für gesellige Veranstaltungen wie Hochzeiten?

Unverändert gilt die Grenze von 150 Personen. Für anwesendes Personal (Kellner, Techiker, etc.) gilt die Maskenpflicht aus Schutzgründen drinnen wie draußen, sie zählen aber nicht zu den 150 Personen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 993

Beitrag(#2223961) Verfasst am: 09.09.2020, 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html

"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 522

Beitrag(#2223963) Verfasst am: 09.09.2020, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html

"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen


Toll, einfach ein Video verlinken und das war.
Und das soll ich mir jetzt anschauen? Da habe ich wirklich anderes zu tun.

Dies hier ist ein Diskussionsforum, in dem man in eigenen Worten diskutiert und nicht mit Links um sich wirft.

Aber sowas kannst Du ja scheinbar nicht.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4285
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2223966) Verfasst am: 09.09.2020, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spektrum.de/news/langzeitschaeden-offenbar-reversibel/1766281?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Auch mal gute Nachrichten! Wäre schön, wenn sich das bestätigt...
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13816
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2223979) Verfasst am: 09.09.2020, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html

"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen


Toll, einfach ein Video verlinken und das war.
Und das soll ich mir jetzt anschauen? Da habe ich wirklich anderes zu tun.

Dies hier ist ein Diskussionsforum, in dem man in eigenen Worten diskutiert und nicht mit Links um sich wirft.

Aber sowas kannst Du ja scheinbar nicht.

Kat


ein wirklich überzeugendes argument dafür, das video nicht zu schauen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17390
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2223991) Verfasst am: 09.09.2020, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html

"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen


Toll, einfach ein Video verlinken und das war.
Und das soll ich mir jetzt anschauen? Da habe ich wirklich anderes zu tun.

Dies hier ist ein Diskussionsforum, in dem man in eigenen Worten diskutiert und nicht mit Links um sich wirft.

Aber sowas kannst Du ja scheinbar nicht.

Kat


ein wirklich überzeugendes argument dafür, das video nicht zu schauen.

Geht mir auch so, ich schau selten ein Vido, das hier einer verlinkt. Zeitvergeudung. Ich hasse Videos, bei denen man einem Redner lauschen soll. Den Vortrag könnte man auch als Textdatei veröffentlichen: Ich kann erheblich schneller lesen als ein Redner reden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13816
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2223992) Verfasst am: 09.09.2020, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html

"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen


Toll, einfach ein Video verlinken und das war.
Und das soll ich mir jetzt anschauen? Da habe ich wirklich anderes zu tun.

Dies hier ist ein Diskussionsforum, in dem man in eigenen Worten diskutiert und nicht mit Links um sich wirft.

Aber sowas kannst Du ja scheinbar nicht.

Kat


ein wirklich überzeugendes argument dafür, das video nicht zu schauen.

Geht mir auch so, ich schau selten ein Vido, das hier einer verlinkt. Zeitvergeudung. Ich hasse Videos, bei denen man einem Redner lauschen soll. Den Vortrag könnte man auch als Textdatei veröffentlichen: Ich kann erheblich schneller lesen als ein Redner reden kann.


auch das ist ein überzeugender einwand.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2224004) Verfasst am: 09.09.2020, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Corona in Frankreich: Rekordwerte bei Infektionszahlen - Intensivbetten werden knapp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13816
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2224005) Verfasst am: 09.09.2020, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/infiziertes-klinikpersonal-aerzte-klagen-fehlende-masken-corona-tests-34746800
Zitat:
Auch sie bestätigt, dass das Schutzmaterial viel länger als früher eingesetzt werde. "FFP2-Masken und chirurgische Mund-Nasenschutz sind eigentlich Einmalmaterial. Nun werden diese in der Regel eine ganze Schicht lang verwendet. Durch die Mehrfachnutzung besteht gerade beim Ab- und Aufsetzen ein höheres Kontaminationsrisiko für das Personal."

(vom mai)

heute habe ich mich mit mitarbeitern aus einer klinik unterhalten. sie tragen bei allen patienten mundschutz. der wird 3 mal pro woche ausgegeben und eine maske ist für einen tag/eine schicht!
ganz ganz toll, oder was sagen die vielen experten hier, was die experten sagen?


ach eh ichs vergesse, auf meine frage hin, warum sie solche, ich denke, eklatanten hygieneverstöße, oder? nicht mal ansprechen oder in so einem anonymen briefkasten z.b. bei der zeit hinterlegen kam die entsetzte bis angstvolle antwort: ich kann doch nicht meinen arbeitgeben und damit meinen arbeitsplatz gefähren!
tja. man entscheidet sich im zweifel gegen die eigene gesundheit und die potentiell mehrgefährdeten in kliniken.


jedenfalls hätten nach dem hinterlegen in so einem postfach die herren investigativjournalisten den sachverhalt prüfen und ggf entschärfen/widerlegen können. z.b. als einzelfall.
war da nicht schon mal was mit herrn wallraff vor corona? blieb ohne folgen, klar.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13816
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2224008) Verfasst am: 09.09.2020, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Corona in Frankreich: Rekordwerte bei Infektionszahlen - Intensivbetten werden knapp


dort steht vor allem in marseille

https://www.nzz.ch/international/die-stinkende-schattenseite-des-kreuzfahrtbooms-in-marseille-ld.1501390
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2224011) Verfasst am: 09.09.2020, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Corona in Frankreich: Rekordwerte bei Infektionszahlen - Intensivbetten werden knapp


dort steht vor allem in marseille

https://www.nzz.ch/international/die-stinkende-schattenseite-des-kreuzfahrtbooms-in-marseille-ld.1501390



Dort steht folgendes:
Zitat:

Die Infektionszahlen in Frankreich steigen - und in schwer getroffenen Regionen wie etwa rund um die Großstadt Marseille werden nun die Intensivbetten knapp.


Von Kreuzfahrtschiffen steht da nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13816
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2224016) Verfasst am: 09.09.2020, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Corona in Frankreich: Rekordwerte bei Infektionszahlen - Intensivbetten werden knapp


dort steht vor allem in marseille

https://www.nzz.ch/international/die-stinkende-schattenseite-des-kreuzfahrtbooms-in-marseille-ld.1501390



Dort steht folgendes:
Zitat:

Die Infektionszahlen in Frankreich steigen - und in schwer getroffenen Regionen wie etwa rund um die Großstadt Marseille werden nun die Intensivbetten knapp.


Von Kreuzfahrtschiffen steht da nichts.


es wurde ja nun der zusammenhang von luftverschmutzung und infektionsrisiko- bzw verlauf diskutiert
vll eine verschwörungstheorie?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2224020) Verfasst am: 09.09.2020, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Corona in Frankreich: Rekordwerte bei Infektionszahlen - Intensivbetten werden knapp


dort steht vor allem in marseille

https://www.nzz.ch/international/die-stinkende-schattenseite-des-kreuzfahrtbooms-in-marseille-ld.1501390



Dort steht folgendes:
Zitat:

Die Infektionszahlen in Frankreich steigen - und in schwer getroffenen Regionen wie etwa rund um die Großstadt Marseille werden nun die Intensivbetten knapp.


Von Kreuzfahrtschiffen steht da nichts.


es wurde ja nun der zusammenhang von luftverschmutzung und infektionsrisiko- bzw verlauf diskutiert
vll eine verschwörungstheorie?


Wo? Dass gesundheitlich Vorgeschädigte einen schwereren Krankheitsverlauf haben können, wird wohl niemand bestreiten.


Zuletzt bearbeitet von Grey am 09.09.2020, 14:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1226

Beitrag(#2224021) Verfasst am: 09.09.2020, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
An Schweden .... Ich hoffe es ist ihnen ein wenig peinlich, wenn sie nach Finnland und Norwegen schauen.

Nö. Warum auch?
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-dienstag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-b0230d07-d5c6-44dc-a6cf-7572d8f8a4aa
Zitat:
Die Pro-Kopf-Totenzahl liegt damit deutlich höher als in anderen nordeuropäischen Ländern. Sie ist zugleich aber niedriger als in Italien, Spanien und Großbritannien, wo es Lockdowns gab. Vertreter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben das schwedische Modell als nachhaltig gelobt.
...
Das Land hat nun die geringste Ausbreitungsrate in Skandinavien. In Spanien und Frankreich ziehen die Positiv-Tests wieder an, nachdem die dortigen Lockdown-Maßnahmen beendet wurden.

"Unsere Strategie war konsequent und nachhaltig. Wir haben wahrscheinlich ein geringeres Ausbreitungsrisiko als andere Länder", sagte Epidemiologie-Professor Jonas Ludvigsson vom Karolinska Institutet. Schweden dürfte seinen Worten zufolge nun eine höhere Immunität in der Bevölkerung haben als die meisten anderen Länder. "Ich glaube, wir profitieren jetzt viel davon", betonte Ludvigsson.


Ach die Kurzdenker. Schweden ist nun mal in der Bevölkerungsanzahl und -Verteilung nicht mit Italien sondern mit anderen skandinavischen Ländern zu vergleichen. Schweden kann froh sein, dass der große Teil sehr dünn besiedelter Gegenden die Zahlen noch schönt.

Schweden ~ 25 Einwohner pro Quadratkilometer
Gross Britannien ~274,8 Einwohner pro Quadratkilometer
Italien ~ 205,45 Einwohner pro Quadratkilometer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1226

Beitrag(#2224023) Verfasst am: 09.09.2020, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"
https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html
"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen


So, so, der "Massenprotest" wirkt.... hmm. Das Video ist vom 10.05.2020
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2224024) Verfasst am: 09.09.2020, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"
https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html
"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen


So, so, der "Massenprotest" wirkt.... hmm. Das Video ist vom 10.05.2020

Gröhl...
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1226

Beitrag(#2224025) Verfasst am: 09.09.2020, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kritik am RKI ist also weder neu, noch von den "Massenprotesten" initiiert.

Dazu hat das Redaktionsnetzwerk (auch schon im Mai) einen ganz guten Artikel gebracht:
Das RKI im Fadenkreuz: Ist die Kritik berechtigt?


Zitat:
...Das RKI soll also das deutsche Frühwarnsystem für Gesundheitsgefährdungen aller Art sein. Die Corona-Pandemie ist so eine Art Bewährungsprobe für das Institut in einer Krise. ....
...Rückblickend hat das RKI als Frühwarnsystem keinen guten Job gemacht.
Virologen warnten schon im Januar....
Man kann die Dinge jedoch auch anders sehen. Nämlich so, dass das RKI als Pandemie-Wächter einen guten Job macht.

Es hat dafür gesorgt, dass die Deutschen nicht panisch ins Herunterfahren des gewohnten Alltags rutschten, sondern gefasst. Außerdem steht die Bundesrepublik mit ihrer Corona-Politik aus Hilfen und Einschränkungen im Vergleich zu anderen stark betroffenen Ländern gut da – und dass ohne solch drastische Maßnahmen wie in Italien, Frankreich oder Spanien.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17614

Beitrag(#2224038) Verfasst am: 09.09.2020, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und trotzdem gibt es Fälle, in denen eine Person 10 oder 20 oder 50 andere Personen ansteckt.
Wie kann das bloß sein? Am Kopf kratzen

Tommi hat folgendes geschrieben:
Hast du Zahlen, die das widerlegen?

Warum soll ich das widerlegen, was ich gerade gesagt habe?


ok, es gibt angeblich Fälle in denen eine Person als Spreader andere "umbringt", hast du Quellen dazu, außer aus Zeitschriften und N-TV?


Zitat:
Justiz ermittelt wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung
Mehr als 30 von 50 Gästen infizierten sich in einem Lokal in Ostfriesland mit Sars-CoV-2. Nun versucht die Polizei, den Abend zu rekonstruieren. Der Verdacht der fahrlässigen Tötung steht im Raum.

... zwei der Infizierten starben später.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/aurich-justiz-ermittelt-wegen-verdachts-auf-fahrlaessige-toetung-a-eeb005dd-b43f-4bda-8595-cf465e760d3a
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17948

Beitrag(#2224049) Verfasst am: 09.09.2020, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Kritischer ZDF-Bericht: "Corona-Zahlen: Kritik am RKI"
https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-380.html
"Fachleute bemängeln das wissenschaftliche Handwerk des RKI"

Ganz neue Töne im Mainstream.

Der Massenprotest wirkt und wirkt. Lachen


So, so, der "Massenprotest" wirkt.... hmm. Das Video ist vom 10.05.2020

Gröhl...

Ach, wenn auf den Demos Millionen Menschen waren, können die Demos genau so gut auch in der Zeit rückwärts Auswirkungen haben.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4285
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2224078) Verfasst am: 09.09.2020, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Schwingungen durch die Raumzeit? Am Kopf kratzen Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 145

Beitrag(#2224156) Verfasst am: 10.09.2020, 13:06    Titel: Re: Nicht-private Maßnahmen (fast) wirkungslos- Feiern bis der Corona-Arzt kommt Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Unverändert gilt die Grenze von 150 Personen. Für anwesendes Personal
(Kellner, Techiker, etc.) gilt die Maskenpflicht aus Schutzgründen drinnen wie draußen, sie zählen aber
nicht zu den 150 Personen.

Das gilt für Hochzeiten. Für private Feiern auf Privatgelände schreibt WDR:
WDR hat folgendes geschrieben:
Verbindliche Vorschriften, was man in den eigenen vier Wänden machen darf und was
nicht, gibt es nicht.
Das heißt, Treffen in der eigenen Wohnung, im eigenen Haus oder im eigenen Garten sind mit beliebig
vielen Menschen erlaubt
.
Die Regierung wolle "nicht in den privaten Bereich der Menschen eingreifen", sagte NRW-Laschet.
Dennoch appelliere er "an alle Familien zur Vorsicht".Argh

Vor Corona hat eh kaum noch jemand Angst. Viel gefährlicher ist wohl Donald Trump:

[/img]
_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17948

Beitrag(#2224162) Verfasst am: 10.09.2020, 13:25    Titel: Re: Nicht-private Maßnahmen (fast) wirkungslos- Feiern bis der Corona-Arzt kommt Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
Unverändert gilt die Grenze von 150 Personen. Für anwesendes Personal
(Kellner, Techiker, etc.) gilt die Maskenpflicht aus Schutzgründen drinnen wie draußen, sie zählen aber
nicht zu den 150 Personen.

Das gilt für Hochzeiten. Für private Feiern auf Privatgelände schreibt WDR:
WDR hat folgendes geschrieben:
Verbindliche Vorschriften, was man in den eigenen vier Wänden machen darf und was
nicht, gibt es nicht.
Das heißt, Treffen in der eigenen Wohnung, im eigenen Haus oder im eigenen Garten sind mit beliebig
vielen Menschen erlaubt
.
Die Regierung wolle "nicht in den privaten Bereich der Menschen eingreifen", sagte NRW-Laschet.
Dennoch appelliere er "an alle Familien zur Vorsicht".Argh
[size=12]

Ich bin von dieser Ausssage etwas überrascht, denn eine EInschränkung, dass die jeweiligen Regelungen in der eigenen, privaten Wohnung nicht gelten, kann ich weder in den FAQs der Landesregierung noch in der Verordnung selbst finden.

Wobei man die Wohnung, in der man die Grenze von 150 Personen überschreiten kann, ja erst mal haben muss ...

Aber auch wenn diese Aussage stimmt: Dann sind private Feiern immer noch nicht in "keiner Weise beschränkt", wie du schriebst, sondern auf entweder die eigene Wohnung oder 150 Personen beschränkt.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 145

Beitrag(#2224189) Verfasst am: 10.09.2020, 15:46    Titel: Keinerlei Einschränkungen auf Privatgelände ! Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Aber auch wenn diese Aussage stimmt: Dann sind private Feiern immer noch nicht in "keiner Weise beschränkt", wie du schriebst, sondern auf entweder die eigene Wohnung oder 150 Personen beschränkt.

Reichen 150 Menschen in einer Veranstaltungshalle oder unbeschränkt beliebig viele Menschen im
Großgarten mit zig Plastik- Pavilions denn nicht für ein Superspreadingereignis?

Na dann fröhliches Feiern und Spreaden ... Showdance
_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 128, 129, 130, 131, 132  Weiter
Seite 129 von 132

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group