Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus und andere grassierende Krankheiten.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 22, 23, 24  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3141

Beitrag(#2207089) Verfasst am: 22.03.2020, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Angesichts der statistischen Unsicherheit gibt es ja dann auch unter den Epidemiologen unterschiedliche Auffassungen, wie man weiter vorgehen sollte. Da gibt es welche, die weit strengere und lang andauernde Maßnahmen fordern als bis jetzt ... Und Andere sprechen davon, daß man nicht immer schärfere Restriktionen aussprechen sollte, wo man noch gar nicht wisse, welchen Effekt die bisherigen Maßnahmen auf die Erkrankungszahlen haben.

Zwei Szenarien:

1) Es gibt einen Ausbruch. Das soziale Leben wird weitgehend "stillgelegt", bis niemand mehr ansteckend ist. Ausbruch ist aufgehalten, aber niemand im Rest des Landes oder Kontinents hat eine Immunität entwickelt.

2) Es gibt einen Ausbruch. Das soziale Leben läuft weiter, nur die Risikogruppen isolieren sich. Die wenig gefährdeten infizieren sich, werden immun und die Epidemie ebbt ab.


Beide Szenarien haben einen Haken. Im ersten kann es jederzeit wieder von vorne losgehen, weil nur wenige immun sind. Im zweiten läßt sich nicht sagen, wie sehr sich die Risikogruppen isolieren können.


Critic hat folgendes geschrieben:
Oder auch dieser hier: "Besser Alte und Kranke isolieren als die ganze Gesellschaft"

Der Artikel ist leider hinter eine Bezahlschranke. Schade, hätte ich gern gelesen.


Critic hat folgendes geschrieben:
Ich hatte ja auch schon sinniert, und vielleicht gehen manche Leute ja tatsächlich mit dem Kalkül immer noch in Gruppen auf die Straße oder zur "Seuchenparty": Es sei allerdings auch nicht erwiesen, daß wer die Erkrankung überstehe, künftig gegen eine Neuinfektion immun sei.

Das wird manchmal behauptet. Es wäre eine medizinische Neuheit, habe ich gelesen, vermutlich handelt es sich um Testfehler, oder das Virus ist zwischenzeitlich mutiert.


Critic hat folgendes geschrieben:
Und es kann auch niemand garantieren, daß alle "Jungen und Gesunden" das so einfach wegstecken könnten.

Siehe die Zahlen im nächsten Beitrag.




schtonk hat folgendes geschrieben:
Lehrreich auch die die von ihr verlinkte animierte Grafik der "Washington Post:

https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/health/corona-simulator-german/

Daraus:
WP hat folgendes geschrieben:
eine mäßige soziale Distanzierung [wird] in der Regel die geplante Quarantäne übertreffen, und eine umfangreiche soziale Distanzierung funktioniert im Allgemeinen am besten.


Bei dieser angeblich besten Variante sieht man sehr schön, daß keine Immunität erreicht wird. Wir sprechen dann nicht von zwei, drei Wochen Isolation, sondern von einem halben Jahr oder mehr.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3141

Beitrag(#2207090) Verfasst am: 22.03.2020, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind:
https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4


Naja, er behauptet, dass die hohe Todesrate in China und Norditalien an der dortigen hohen Luftverschmutzung liegt, welche die Lungen der älteren Menschen vorschädigt und sie anfällig macht.

Das halte ich, aus dem Bauch heraus, nicht für wahrscheinlich. Vermutlich gibt es noch jede Menge anderer Staaten mit höherer Luftverschmutzung.

Luftverschmutzung oder auch Rauchen mag eine Rolle spielen. Ein anderer Faktor ist die Altersstruktur. Andrew Gelman verweist auf diese Arbeit, das Bild ist leider zu groß, um es anzuzeigen.

Statistic Modelling hat folgendes geschrieben:
Estimates of the severity of COVID-19 disease: another Bayesian model with poststratification

Graph zu Altersverteilung China vs. Wuhan und zu Sterblichkeit nach Altersgruppe


I’ve not looked at the substance of their data or model ... Also I skimmed through the paper and have some issues with their prior distributions (compare to general principles here). But that’s fine, there’s room for improvement.

Statistic Modelling, Causal Inference, and Social Science

Das Durschnittsalter in Wuhan ist höher als im Rest Chinas, also ist auch die Sterblichkeit höher.

Aufällig ist, daß die Sterbewahrscheinlichkeit höher herauskommt, als beim Kreuzfahrschiff Diamond Princes. Dort lag sie bei 1% - in einer eher älteren Gruppe. Wie gut die medizinische Versorgung an Bord war spielt sicher auch eine Rolle, aber darüber weiß ich nichts.

Auf dem Schiff wurden alle Passagiere und die Crew getestet. Diese Datenbasis fehlt in allen anderen Gebieten. Ich vermute, daß es eine sehr hohe Dunkelziffer an Infizierten gibt, die relativ symptomfrei sind und deshalb nicht getestet werden, so daß die Sterberate höher aussieht, als sie ist.


Kat hat folgendes geschrieben:
Was mich aber eher stört ist sein "Horror-Szenario", welches seltsamerweise nur von 1 Millionen infizierten in Deutschland ausgeht. Nach herrschenden Meinung dürften es aber doch 60 bis 70 Prozent, also um die 50 Millionen werden.

Das ist ein interessanter Punkt. Die Wuhan-Strategie, "Eindämmen", wäre demnach nur kurzfristig erfolgreich gewesen?


In zwei Punkten gebe ich Bhakdi recht. Wenn gesundheitliche Mehrfachbelastungen vorliegen, ist es statistisch nicht gerechtfertigt, alle Todesfälle einer einzigen Belastung zuzurechnen. Außerdem fehlen Sekundär-Folgen bisher in den Betrachtungen.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12031

Beitrag(#2207091) Verfasst am: 22.03.2020, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind:
https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4


Naja, er behauptet, dass die hohe Todesrate in China und Norditalien an der dortigen hohen Luftverschmutzung liegt, welche die Lungen der älteren Menschen vorschädigt und sie anfällig macht.

Das halte ich, aus dem Bauch heraus, nicht für wahrscheinlich. Vermutlich gibt es noch jede Menge anderer Staaten mit höherer Luftverschmutzung.

Ein anderer Arzt vermutet Tote durch die Behandlung, wenn erst gegen den Husten hohe Dosen an Kortison etc gegeben werden. Hilft bei Husten, soll dann aber die Immunabwehr schwächen. Die Hammerteile die dann danach gegeben werden können dann den Rest geben

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=TzTr_RjtgUk#t=15m4s


Achtung, Quelle ist nichts für Herrenmenschen und sonstige Exceptionalisten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17267

Beitrag(#2207092) Verfasst am: 22.03.2020, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Aufällig ist, daß die Sterbewahrscheinlichkeit höher herauskommt, als beim Kreuzfahrschiff Diamond Princes. Dort lag sie bei 1% - in einer eher älteren Gruppe. Wie gut die medizinische Versorgung an Bord war spielt sicher auch eine Rolle, aber darüber weiß ich nichts.

Allerdings sollte man auch bedenken, dass alte Leute, die auf Kreuzfahrt gehen, wahrscheinlich im Durchschnitt gesünder sind als alle Leute des gleichen Alters.

Und auch eine Rate von 1% - oder auch 0,5%, wenn man einen großzügigen Abzug für die Altersstruktur macht - wäre bei einer neuen Krankheit mit hoher Infektiosität, gegen die es weder eine Grundimmunität noch eine Impfung noch spezifische Medikamente gibt, ja schon ein Problem. 0,5% wären bei 50 Mio infizierten Bundesbürgern (die ohne Gegenmaßnahmen wohl zu erwarten wären) 250.000 - nicht gerechnet die, die wegen einer Überlastung des Gesundhetssystems dazukommen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 432

Beitrag(#2207093) Verfasst am: 22.03.2020, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Ein anderer Arzt vermutet Tote durch die Behandlung, wenn erst gegen den Husten hohe Dosen an Kortison etc gegeben werden. Hilft bei Husten, soll dann aber die Immunabwehr schwächen. Die Hammerteile die dann danach gegeben werden können dann den Rest geben

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=TzTr_RjtgUk#t=15m4s



Naja lt. Psyram ist dieser Dr. Köhnlein sehr umstritten. Er bezweifelt beispielsweise dass HIV die Ursache von Aids ist.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38217
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2207104) Verfasst am: 22.03.2020, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträgen abgetrennt, und an Journalismussterben angehangen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14919
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2207123) Verfasst am: 22.03.2020, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ein sehr treffender Artikel zur Sichtweise von Staat & Kapital auf die Coronona-Pandemie:

Zitat:
Was heißt hier Volksgesundheit?

Die Verhältnisse sollen so beschaffen sein, dass die Menschen sich in einem Gesundheitszustand befinden, der es ihnen erlaubt, als Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Polizist, Arzt, Rechtsanwalt oder Mutter die jeweilige gesellschaftliche Funktion zu erfüllen, aber auch im Alter und bei Krankheit das eigene Leben zu bestreiten. Dies bedeutet nicht, dass alle Menschen im Land gesund sein müssen. Eine gewisse Ausfallquote kann hier einkalkuliert werden und wie die Beispiele des Straßenverkehrs oder der Feinstaubbelastung zeigen, wird auch ständig mit solchen Ausfallquoten von Seiten der Politik kalkuliert, solange sie sich in gewissen - äußerst dehnbaren - Grenzen halten. (...)

Gleich zu Beginn der Epidemie betonte Gesundheitsminister Jens Spahn, dass Deutschland dafür gut vorbereitet sei. Dies sollte so etwas wie eine Entwarnung darstellen, eine Vorbeugung gegen Panik - und es war im eigentlichen Sinne, was die Konsequenzen für die Bürger betrifft, eine Lüge. Es sind eben zwei verschiedene Dinge, wenn die Sorge der Volksgesundheit gilt oder wenn den Bürger Sorgen um seine eigene Gesundheit umtreiben. Was Erstere betraf, sah sich der Minister in einer guten Position. Er kann offenbar, im Gegensatz zu den Patienten, mit multiresistenten Keimen in den Kliniken, mit dem Mangel an Pflegekräften und mit unnötigen, aber profitablen Operationen gut leben.

Spahn verwies auf die niedergelassenen Ärzte, Krankenhäuser und Gesundheitsämter, die Deutschland aufzuweisen hat. Die dementierten allerdings sofort, dass sie in der Lage seien, mit der Epidemie umzugehen. (...)

Auch die Krankenhäuser sind auf Epidemien nicht eingestellt. Seit Jahren werden Betten abgebaut und Krankenhäuser geschlossen, und diese Notwendigkeit wird in der Öffentlichkeit - hart, aber fair - gegen alle Bedenken vertreten (vgl. Wie die Medien - hart, aber fair - die Fakten verbiegen: Beispiel Gesundheit). Laut Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes (Nr. 011 vom 13.3.2020) wurden im Zeitraum von 2007 bis 2017 145 Krankenhäuser geschlossen und 9.754 Betten abgebaut. Dabei zeigt der Gesundheitssektor praktisch, dass der Staat der Ideologie, der Markt würde für die beste Versorgung der Kunden oder Allokation der Güter sorgen, nicht glaubt. (...)

Empfohlen werden jetzt vorwiegend Hygienemaßnahmen, die Vermeidung direkter Kontakte, Niesen in den Ellenbogen und regelmäßiges Händewaschen. Das soll bewirken, dass die Epidemie einen langsameren, damit nicht so dramatischen Verlauf nimmt. Während in anderen Ländern die Menschen aufgefordert werden, in der Öffentlichkeit einen Mundschutz zu tragen, um die Verbreitung durch Tröpfchen-Infektion einzuschränken, gibt es in Deutschland diese Empfehlung nicht, und zwar deshalb, weil keine Vorräte von diesem einfachen Mittel vorhanden sind. Weil der Gesundheitssektor wie ein Markt - gesteuert durch den Staat - funktionieren soll, gibt es weder eine Stelle, die Schutzkleidung für den Notfall vorhält, noch Laborkapazitäten, die es erlauben würden, Massentestungen auszuwerten. Also werden diese auch nur eingeschränkt durchgeführt.


https://www.heise.de/tp/features/Was-heisst-hier-Volksgesundheit-4687559.html


Krankenhäuser mit überflüssigen Betten, Notfallreserven für Epidemien - das kostet erst mal und ist nicht profitabel. Also ist das Gesundheitswesen aus Profitgründen auf Kante genäht und die Mangelwirtschaft im Gesundheitswesen der Marktgesellschaft offensichtlich.

Da empfehlen dann unsere christlich gestählten CDU-Sprechpuppen der Bevölkerung, aus der Not eine Tugend zu machen und den Durchsagen von oben zu gehorchen, anstatt eine bessere Versorgung plus echter Gesundheitspolitik zu fordern.

Hauptsache, *die Wirtschaft* wird gerettet und die Chose läuft weiter wie gehabt ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27458
Wohnort: Edo

Beitrag(#2207124) Verfasst am: 22.03.2020, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

So. Jetzt ist es soweit. Jetzt haben sie es geschafft: Jetzt mach sogar ich mir sorgen um die Betriebe, die jetzt geschlossen werden. Traurig Hoffentlich gibt es da irgendeine staatliche Hilfe, damit die wieder auf die Beine kommen, wenn das alles vorüber ist.

Desweiteren gilt von nun ab also das Gebot "Drei sind eine Menge." ("Three are a crowd.") ... Das stell ich mir nun aber schon wieder als ein sehr interessantes soziales Experiment vor. Smilie Wäre ich Sozialwissenschaftler würde mein Herz in dieser Zeit echt höher schlagen. Wirklich spannend. showtime
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207131) Verfasst am: 22.03.2020, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ein sehr treffender Artikel zur Sichtweise von Staat & Kapital auf die Coronona-Pandemie:

Zitat:
Was heißt hier Volksgesundheit?

Die Verhältnisse sollen so beschaffen sein, dass die Menschen sich in einem Gesundheitszustand befinden, der es ihnen erlaubt, als Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Polizist, Arzt, Rechtsanwalt oder Mutter die jeweilige gesellschaftliche Funktion zu erfüllen, aber auch im Alter und bei Krankheit das eigene Leben zu bestreiten. Dies bedeutet nicht, dass alle Menschen im Land gesund sein müssen. Eine gewisse Ausfallquote kann hier einkalkuliert werden und wie die Beispiele des Straßenverkehrs oder der Feinstaubbelastung zeigen, wird auch ständig mit solchen Ausfallquoten von Seiten der Politik kalkuliert, solange sie sich in gewissen - äußerst dehnbaren - Grenzen halten. (...)

Gleich zu Beginn der Epidemie betonte Gesundheitsminister Jens Spahn, dass Deutschland dafür gut vorbereitet sei. Dies sollte so etwas wie eine Entwarnung darstellen, eine Vorbeugung gegen Panik - und es war im eigentlichen Sinne, was die Konsequenzen für die Bürger betrifft, eine Lüge. Es sind eben zwei verschiedene Dinge, wenn die Sorge der Volksgesundheit gilt oder wenn den Bürger Sorgen um seine eigene Gesundheit umtreiben. Was Erstere betraf, sah sich der Minister in einer guten Position. Er kann offenbar, im Gegensatz zu den Patienten, mit multiresistenten Keimen in den Kliniken, mit dem Mangel an Pflegekräften und mit unnötigen, aber profitablen Operationen gut leben.

Spahn verwies auf die niedergelassenen Ärzte, Krankenhäuser und Gesundheitsämter, die Deutschland aufzuweisen hat. Die dementierten allerdings sofort, dass sie in der Lage seien, mit der Epidemie umzugehen. (...)

Auch die Krankenhäuser sind auf Epidemien nicht eingestellt. Seit Jahren werden Betten abgebaut und Krankenhäuser geschlossen, und diese Notwendigkeit wird in der Öffentlichkeit - hart, aber fair - gegen alle Bedenken vertreten (vgl. Wie die Medien - hart, aber fair - die Fakten verbiegen: Beispiel Gesundheit). Laut Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes (Nr. 011 vom 13.3.2020) wurden im Zeitraum von 2007 bis 2017 145 Krankenhäuser geschlossen und 9.754 Betten abgebaut. Dabei zeigt der Gesundheitssektor praktisch, dass der Staat der Ideologie, der Markt würde für die beste Versorgung der Kunden oder Allokation der Güter sorgen, nicht glaubt. (...)

Empfohlen werden jetzt vorwiegend Hygienemaßnahmen, die Vermeidung direkter Kontakte, Niesen in den Ellenbogen und regelmäßiges Händewaschen. Das soll bewirken, dass die Epidemie einen langsameren, damit nicht so dramatischen Verlauf nimmt. Während in anderen Ländern die Menschen aufgefordert werden, in der Öffentlichkeit einen Mundschutz zu tragen, um die Verbreitung durch Tröpfchen-Infektion einzuschränken, gibt es in Deutschland diese Empfehlung nicht, und zwar deshalb, weil keine Vorräte von diesem einfachen Mittel vorhanden sind. Weil der Gesundheitssektor wie ein Markt - gesteuert durch den Staat - funktionieren soll, gibt es weder eine Stelle, die Schutzkleidung für den Notfall vorhält, noch Laborkapazitäten, die es erlauben würden, Massentestungen auszuwerten. Also werden diese auch nur eingeschränkt durchgeführt.


https://www.heise.de/tp/features/Was-heisst-hier-Volksgesundheit-4687559.html


Krankenhäuser mit überflüssigen Betten, Notfallreserven für Epidemien - das kostet erst mal und ist nicht profitabel. Also ist das Gesundheitswesen aus Profitgründen auf Kante genäht und die Mangelwirtschaft im Gesundheitswesen der Marktgesellschaft offensichtlich.

Da empfehlen dann unsere christlich gestählten CDU-Sprechpuppen der Bevölkerung, aus der Not eine Tugend zu machen und den Durchsagen von oben zu gehorchen, anstatt eine bessere Versorgung plus echter Gesundheitspolitik zu fordern.

Hauptsache, *die Wirtschaft* wird gerettet und die Chose läuft weiter wie gehabt ...-


Jip, aus "Kostengründen" alles an die Wand fahren, keine Reserven haben... hey die Mundschutzmasken, Desinfektionsmittel sind "Peanuts"... und jetzt hauen sie Milliarden raus, das die Schwarte kracht... WER GLAUBT DEN SCHWACHKÖPFEN DENN NOCH WAS?
Trotz ALLEDEM hält sich die Bevölkerung an die Anordnungen...

NICHT ALLZU LANGE fürchte ich Mr. Green

P.S.: Hier noch eine "Zählseite": https://www.worldometers.info/coronavirus/ und hier noch die "Offizielle": https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12031

Beitrag(#2207134) Verfasst am: 23.03.2020, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Rückschau, Süddeutsche Zeitung, 27. Januar:

»China hat im Kampf gegen das Coronavirus mehr als 50 Millionen Menschen unter Quarantäne gestellt. Dass die Weltgesundheitsorganisation diesen schweren Eingriff in die Freiheitsrechte von Millionen ohne Weiteres unterstützt, ist eine Schande. Niemand will gerne krank werden. Aber China ist in der Lage, eine solche Entscheidung zu treffen, weil die Menschen kein Mitspracherecht haben.«
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207135) Verfasst am: 23.03.2020, 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
So. Jetzt ist es soweit. Jetzt haben sie es geschafft: Jetzt mach sogar ich mir sorgen um die Betriebe, die jetzt geschlossen werden. Traurig Hoffentlich gibt es da irgendeine staatliche Hilfe, damit die wieder auf die Beine kommen, wenn das alles vorüber ist


Du bist auch jenseits von Gut und Böse...
Falls ihr das noch begriffen habt... ES IST GAME OVER

Das wird jetzt zeitlich ein wenig raus gezögert, damit keine Unruhen SOFORT entstehen, ansonsten stehen wir vor einem völlig anderen Zeitalter...

Ihr könnt es ja glauben oder nicht, aber ich denke Ernst Wolff hat da Recht...
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=aYZ2gVs9U7o


Die Futures zeigen schon die Richtung an... ABWÄRTS (und wieder verdienen perverse Ärsche was dabei...)

Link in Code gesetzt. Mobienne.
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207137) Verfasst am: 23.03.2020, 00:56    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Rückschau, Süddeutsche Zeitung, 27. Januar:

»China hat im Kampf gegen das Coronavirus mehr als 50 Millionen Menschen unter Quarantäne gestellt. Dass die Weltgesundheitsorganisation diesen schweren Eingriff in die Freiheitsrechte von Millionen ohne Weiteres unterstützt, ist eine Schande. Niemand will gerne krank werden. Aber China ist in der Lage, eine solche Entscheidung zu treffen, weil die Menschen kein Mitspracherecht haben.«


Die WHO ist ein korrupter Haufen, irgendwo habe ich gelesen, dass Donald Rumsfeld schon wieder ordentlich mitmischt... es ist halt so... Solange zuviele die Augen vor den tatsächlichen Gegebenheiten verschließen, sich bei jedem Furz in die Hose machen (Milgramm-Experiment Mr. Green ) wird sich das auch nicht ändern. ICH werde es jedenfalls nicht mehr erleben Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207138) Verfasst am: 23.03.2020, 01:08    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
So. Jetzt ist es soweit. Jetzt haben sie es geschafft: Jetzt mach sogar ich mir sorgen um die Betriebe, die jetzt geschlossen werden. Traurig Hoffentlich gibt es da irgendeine staatliche Hilfe, damit die wieder auf die Beine kommen, wenn das alles vorüber ist


Du bist auch jenseits von Gut und Böse...
Falls ihr das noch begriffen habt... ES IST GAME OVER

Das wird jetzt zeitlich ein wenig raus gezögert, damit keine Unruhen SOFORT entstehen, ansonsten stehen wir vor einem völlig anderen Zeitalter...

Ihr könnt es ja glauben oder nicht, aber ich denke Ernst Wolff hat da Recht...
https://www.youtube.com/watch?v=aYZ2gVs9U7o

Die Futures zeigen schon die Richtung an... ABWÄRTS (und wieder verdienen perverse Ärsche was dabei...)


hab mal in das video geschaut

die who-kritik scheint angemessen:

Zitat:
Nur 20 Prozent der WHO-Finanzierung werde durch Pflichtbeiträge der Mitgliedsländer erbracht, der Rest seien freiwillige Gaben von Regierungen oder Stiftungen. So sei etwa die mächtige Stiftung des Microshttps://www.deutschlandfunkkultur.de/weltgesundheitsorganisation-eine-geisel-potenter-geldgeber.1008.de.html?dram:article_id=320082oft-Gründers Bill Gates zweigrößter Geldgeber.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207139) Verfasst am: 23.03.2020, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207140) Verfasst am: 23.03.2020, 01:39    Titel: Antworten mit Zitat

auch mal interessant:
Zitat:
Seit Herbst erkrankten laut dem Wochenbericht etwa über 145.000 Menschen in Deutschland an der Grippe, 247 starben an den Folgen der Erkrankung. Etwa 16 Prozent aller Fälle wurden in Kliniken behandelt.

https://www.mdr.de/wissen/grippe-erkaeltung-ansteckung-fieber-arztbesuch-sachsen-anhalt-thueringen-100.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207141) Verfasst am: 23.03.2020, 01:52    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12769
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207142) Verfasst am: 23.03.2020, 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green

das ist wunschdenken bei bb, denn wolf oraklt ja den (finanz)kollaps. dann ist sense mit den aktien...
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207143) Verfasst am: 23.03.2020, 02:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green

das ist wunschdenken bei bb, denn wolf oraklt ja den (finanz)kollaps. dann ist sense mit den aktien...

Klar ist Sense mit den Aktien, wer auf DIE Altersvorsorge gebaut hat, ist gekniffen... Dow Jones Future wahrscheinlich 18000 rum bei Eröffnung. Es geht ABWÄAAARTS... Mr. Green

P.S.: bei manchen Edelmetallen aber auch, Platin z. Zt. so billig wie seit 17 Jahren nicht mehr...
P.P.S: Nicht falsch verstehen, aber ich verspüre eine gewisse Schadenfreude... Leute die Geld für sich "arbeiten" lassen (wollen), konnte ich noch nie leiden Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11414

Beitrag(#2207144) Verfasst am: 23.03.2020, 02:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]
(...)
die who-kritik scheint angemessen: (...)

Durchaus. Es ist aber beileibe nicht so, dass Herr Wolff der Entdecker dieser Kritik ist.
Seine Argumentation ist eine Mischung aus Erkentnissen, die mit etwas Mühe jerdermann zugänglich ist, und verschwörerischen Szenarien.

Beispiel: Gleich zu Beginn des von MadMagic verlinkten Videos sagt er:

Zitat:
"Was wir erleben ist das im Grunde nichts anderes als ein finanzfaschistischer Coup. Und zwar international orchestriert. Und ich glaube, dass die ganze ... äh ... äh ... äh ... diese diese ganze Hysterie, die um das Corona-Virus gemacht wird, auch dieser Enteignung dient. Weil man muss die Leute jetzt irgendwie ... äh... unter Kontrolle haben. Man muss die Leute... am besten ist es wenn die Leute in den Wohnungen sind, am besten ist es wenn jetzt auch noch ein Teil des Internets abgeschaltet wird, wenn die Polizei die Straßen kontrolliert..."


Im Klartext: Das internationale Judentum will uns unter Mithilfe eines Virus alle enteignen, und die Exekutive hilft dabei mit.
"Teile des Internets abschalten" ist besonders rührend Cool

Herr Wolff ist zu hören/lesen bei Moustafa Kashefi (alias Ken Jebsen), den russischen Propagandaplattformen Sputnik und RT und Klagemauer TV des Ivo Sasek.

Auch trat er 2016 auf beim Kongress "Alternatives Wissen" (zusammen mit Eva Hermann und Michael Vogt), eine Veranstaltung ausgerichtet vom "Verein zur Förderung des poli­tischen Dialogs" der AfD.

Zum Absturz des Germanwings-Flugzeugs 2015, der durch den erweiterten Suizid des Piloten verursacht wurde, schrieb Wulff, der immer wittert, dass etwas hinter etwas steckt, auf Telepolis:

Zitat:
... Sowohl der Absturz der Germanwings-Maschine - mit dem Hintergrund der billigenden Inkaufnahme geringerer Sicherheitsstandards zur Kostensenkung - als auch die anschließende Kampagne der Mainstream-Medien - die moralische Vernichtung von Toten und ihren Angehörigen - zeigen, welche verheerenden Auswirkungen die inzwischen allumfassende Beherrschung der Weltwirtschaft durch den Finanzsektor auf sämtliche Bereiche unserer Gesellschaft hat.

Code:
https://www.heise.de/tp/features/Was-steht-hinter-der-Rufmord-Kampagne-der-Mainstream-Medien-3371010.html


Gesund sind solche Gedankengänge nicht. Aber braun-esoterisch. Und sie finden immer ihr anfälliges Publikum, das zu bequem oder zu doof ist, sich Hintergrundinformationen zu beschaffen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207145) Verfasst am: 23.03.2020, 02:42    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]
(...)
die who-kritik scheint angemessen: (...)

Durchaus. Es ist aber beileibe nicht so, dass Herr Wolff der Entdecker dieser Kritik ist.
Seine Argumentation ist eine Mischung aus Erkentnissen, die mit etwas Mühe jerdermann zugänglich ist, und verschwörerischen Szenarien.

Beispiel: Gleich zu Beginn des von MadMagic verlinkten Videos sagt er:

Zitat:
"Was wir erleben ist das im Grunde nichts anderes als ein finanzfaschistischer Coup. Und zwar international orchestriert. Und ich glaube, dass die ganze ... äh ... äh ... äh ... diese diese ganze Hysterie, die um das Corona-Virus gemacht wird, auch dieser Enteignung dient. Weil man muss die Leute jetzt irgendwie ... äh... unter Kontrolle haben. Man muss die Leute... am besten ist es wenn die Leute in den Wohnungen sind, am besten ist es wenn jetzt auch noch ein Teil des Internets abgeschaltet wird, wenn die Polizei die Straßen kontrolliert..."


Im Klartext: Das internationale Judentum will uns unter Mithilfe eines Virus alle enteignen, und die Exekutive hilft dabei mit.
"Teile des Internets abschalten" ist besonders rührend Cool

Herr Wolff ist zu hören/lesen bei Moustafa Kashefi (alias Ken Jebsen), den russischen Propagandaplattformen Sputnik und RT und Klagemauer TV des Ivo Sasek.

Auch trat er 2016 auf beim Kongress "Alternatives Wissen" (zusammen mit Eva Hermann und Michael Vogt), eine Veranstaltung ausgerichtet vom "Verein zur Förderung des poli­tischen Dialogs" der AfD.

Zum Absturz des Germanwings-Flugzeugs 2015, der durch den erweiterten Suizid des Piloten verursacht wurde, schrieb Wulff, der immer wittert, dass etwas hinter etwas steckt, auf Telepolis:

Zitat:
... Sowohl der Absturz der Germanwings-Maschine - mit dem Hintergrund der billigenden Inkaufnahme geringerer Sicherheitsstandards zur Kostensenkung - als auch die anschließende Kampagne der Mainstream-Medien - die moralische Vernichtung von Toten und ihren Angehörigen - zeigen, welche verheerenden Auswirkungen die inzwischen allumfassende Beherrschung der Weltwirtschaft durch den Finanzsektor auf sämtliche Bereiche unserer Gesellschaft hat.

Code:
https://www.heise.de/tp/features/Was-steht-hinter-der-Rufmord-Kampagne-der-Mainstream-Medien-3371010.html


Gesund sind solche Gedankengänge nicht. Aber braun-esoterisch. Und sie finden immer ihr anfälliges Publikum, das zu bequem oder zu doof ist, sich Hintergrundinformationen zu beschaffen.


Tja, was soll ich sagen Schtonk ist halt der Beste, wir verneigen uns vor seiner Genialität Mr. Green

P.S.: wir werden es ja bald sehen...
P.P.S.: Kleine Erinnerung: https://www.br.de/mediathek/video/corona-panik-wie-ein-virus-alle-vernunft-zerstoert-av:5e334c6403c067001ad12096
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15028
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2207146) Verfasst am: 23.03.2020, 03:21    Titel: Antworten mit Zitat

Währenddessen zwei Meldungen bzw. eine Meldung und eine bange Frage aus einer indischen Zeitung:

"Trump pushes an unproven drug"

Trump ist mal wieder vorgeprescht und hat Chloroquin - gerne auch mal in Verbindung mit bestimmten Antibiotika - als "Wunderdroge" gegen das Virus verkündet, für einzelne Wirkstoffe aus dieser Gruppe habe sich die Verordnungsquote in den letzten Wochen verdreifacht. Es sei aber nicht einfach, Therapien zu finden, paradoxerweise weil die Erkrankung bei den meisten Patienten auch ohne Behandlung ausheilt - Chloroquin kann ihnen also geholfen haben, oder auch eine Wirkung gehabt haben wie Globuli...

(Bei Medi-Versuchen hat man aber auch ein ethisches Problem: Wenn das Zeug hier helfen sollte, dann hat man ja auch eine Kontrollgruppe von Leuten, die es nicht bekommen haben - zwar nicht unbehandelt bleiben, aber eben nicht mit diesem Medi. Dann könnte u.U. jemand sterben, der hätte überleben können, wenn man ihm Chloroquin gegeben hätte...)


Es steht ja schon die bange Befürchtung im Raum, was, wenn die Seuche schon Europa so katastrophal trifft, erst in Ländern passieren könnte, deren Gesundheitssysteme bedeutend schlechter ausgestattet sind. Venezuela wurde schon genannt, aber was ist z.B. mit Libyen, Subsahara-Afrika, Afghanistan oder Nordkorea? Die Länder dürften dann ganz große Schwierigkeiten haben, einen Seuchenausbruch einzudämmen und Kranke zu behandeln. Es ist ja immer noch ungewiß, ob das Virus in der tropischen Hitze kaputtgeht und so die Verbreitung dort erschwert wird - wenn nicht, wird man dort in ein paar Wochen ein großes Problem haben.

"Will Corona slow the world's conflicts or intensity them?"

Es bleibt (mit diesem Artikel) auch die Frage, wie sich das auf die Kriege und Kleinkriege auswirken könnte, die es heutzutage gibt. Und welche Konsequenzen es gerade auch auf die vom Krieg zerstörten Länder hätte, wenn das Lungenvirus auch dort zuschlüge.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207148) Verfasst am: 23.03.2020, 03:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green

das ist wunschdenken bei bb, denn wolf oraklt ja den (finanz)kollaps. dann ist sense mit den aktien...


Ich habe das schon zu oft erlebt wie sich das Wunschdenken der Kapitalismuskritiker bei jeder zyklischen Wirtschaftskrise darauf freut, dass endlich das Ende des Kapitalismus gekommen ist und endlich alles gut wird, weil das Böse endgültig besiegt ist, so wie es der grosse proletarische Prophet Karl Marx schliesslich "wissenschaftlich bewiesen" hat, dass das so kommen muss, weil es gar nicht anders sein kann. Ich mein jetzt richtig "wissenschaftlich bewiesen", stell Dir das mal vor! Lachen


......und dann war's schon wieder nix mit dem endlich einmal rechthaben und auf der richtigen Seite der Wirtschaftsgeschichte stehen. Muss ganz schoen frustrierend sein auf Dauer. Sehr glücklich

Anstatt mit freudigem Schwanzwedeln jede Krise herbeizusehnen, weil man endlich die Goetterdaemmerung des Kapitalismus kommen sieht, ziehe ich es vor mich auf den darauffolgenden Aufschwung zu freuen, weil es dann ganz prima was zu verdienen gibt. Das laesst mich positiver in die Zukunft schauen und ich werde ja auch jedes Mal mit einem nicht zu kleinen Zuckerl dafuer belohnt, dass ich nicht in Hoffnungslosigkeit versinke. Das ist zwar nicht gleich das Kommen des ewigen proletarischen Paradieses (so gross wage ich erst gar nicht zu träumen), sondern deutlich bescheidener, dass ich prekär beschaeftigter Proletarierspross endlich auch mal wieder dran bin mit ein bisschen was verdienen, sodass mein Anteil doch noch stimmt. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42695
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207149) Verfasst am: 23.03.2020, 03:43    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green

das ist wunschdenken bei bb, denn wolf oraklt ja den (finanz)kollaps. dann ist sense mit den aktien...

Klar ist Sense mit den Aktien, wer auf DIE Altersvorsorge gebaut hat, ist gekniffen... Dow Jones Future wahrscheinlich 18000 rum bei Eröffnung. Es geht ABWÄAAARTS... Mr. Green

P.S.: bei manchen Edelmetallen aber auch, Platin z. Zt. so billig wie seit 17 Jahren nicht mehr...
P.P.S: Nicht falsch verstehen, aber ich verspüre eine gewisse Schadenfreude... Leute die Geld für sich "arbeiten" lassen (wollen), konnte ich noch nie leiden Mr. Green


Pfui! Du Böser freust Dich darueber, dass ganz viele Existenzen vernichtet werden. Sowas gehoert sich aber nicht im FGH! NeinNein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207152) Verfasst am: 23.03.2020, 04:45    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green

das ist wunschdenken bei bb, denn wolf oraklt ja den (finanz)kollaps. dann ist sense mit den aktien...

Klar ist Sense mit den Aktien, wer auf DIE Altersvorsorge gebaut hat, ist gekniffen... Dow Jones Future wahrscheinlich 18000 rum bei Eröffnung. Es geht ABWÄAAARTS... Mr. Green

P.S.: bei manchen Edelmetallen aber auch, Platin z. Zt. so billig wie seit 17 Jahren nicht mehr...
P.P.S: Nicht falsch verstehen, aber ich verspüre eine gewisse Schadenfreude... Leute die Geld für sich "arbeiten" lassen (wollen), konnte ich noch nie leiden Mr. Green


Pfui! Du Böser freust Dich darueber, dass ganz viele Existenzen vernichtet werden. Sowas gehoert sich aber nicht im FGH! NeinNein


Was Du in mich rein interpretierst ist abenteuerlich Mr. Green

Aber zu den Verschwörungsvorwürfen...
MDA:
https://www.youtube.com/watch?v=RM0uvgHKZe8
VDL:
https://www.youtube.com/watch?v=8g3S_vxQAIs
U: (sehr nett)
https://www.youtube.com/watch?v=YjgKKOdVRx4

Dampfplauderer Spahn:
https://youtu.be/YtA5OTroqcg?t=151

ich habe noch mehr, bekomme das aber nicht mehr für Euch sortiert Mr. Green

Wie soll irgendwas funktionieren mit solchen Flachzangen?
Außer geschickt labern können die GAR NIX!
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15028
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2207153) Verfasst am: 23.03.2020, 04:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, ich hatte mich auch schon gefragt, was die Mitarbeiter wohl jetzt dächten, wenn jemand in einem dieser Märkte (wo es neben Lebensmitteln je nach der Größe ja auch noch Lumpen, Elektrogeräte etc. gibt) gerade jetzt eine neue Hose oder eine Waschmaschine kaufen wollte, oder im Drogeriemarkt gerade jetzt Lippenstifte testen, Paßfotos schießen lassen wollte oder so etwas.

Das steht ja alles in den Prospekten drin, daß es das dort gibt. Mag also sein, daß man das dort immer noch kriegen würde (und die Betriebe sagen ja alle, sie müssen weiter Geld verdienen, und wenn der Kunde dort nicht kaufen kann, geht er halt ins Internet). Aber den Flunsch, den die- oder derjenige dann ziehen würde, der einen da beraten soll, hätte man wahrscheinlich selten gesehen(*). Mag auch nicht sein, z.B. in Italien verkaufen dem Vernehmen nach viele der Läden, die noch geöffnet haben, den Kunden inzwischen nur noch "Notwendiges".


"Partys trotz Coronavirus: Edeka-Betreiber schreibt Wutbrief"

Demnach äußerte sich ein Betreiber erbost darüber, daß einige Jugendliche und junge Erwachsene sich nicht an die Aufforderung hielten, in der aktuellen Situation Distanz zu wahren - weiterhin mit Freunden feierten etc.. Das leitet er auch davon ab, wie Einige sich in seinem Geschäft verhalten und sich hauptsächlich mit Bölkstoff für die nächste Party u.ä. versorgt hätten. Jetzt mal für ein paar Wochen darauf zu verzichten, sei doch mal eine Möglichkeit, Verantwortung für die Zukunft zu demonstrieren.


* = Für oder wider: Und jetzt sind das sozusagen die Helden der Nation, weil man nicht alles komplett stillegen kann, die Bevölkerung weiterhin mit Lebensmitteln versorgen muß, und diejenigen, die nicht zuhause bleiben können und keinen anderen Weg haben, immer noch per ÖPNV zur Arbeit fahren. Ich denke mal, das ist im Moment ziemlich stressig.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 263

Beitrag(#2207154) Verfasst am: 23.03.2020, 04:56    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green

das ist wunschdenken bei bb, denn wolf oraklt ja den (finanz)kollaps. dann ist sense mit den aktien...


Ich habe das schon zu oft erlebt wie sich das Wunschdenken der Kapitalismuskritiker bei jeder zyklischen Wirtschaftskrise darauf freut, dass endlich das Ende des Kapitalismus gekommen ist und endlich alles gut wird, weil das Böse endgültig besiegt ist, so wie es der grosse proletarische Prophet Karl Marx schliesslich "wissenschaftlich bewiesen" hat, dass das so kommen muss, weil es gar nicht anders sein kann. Ich mein jetzt richtig "wissenschaftlich bewiesen", stell Dir das mal vor! Lachen


......und dann war's schon wieder nix mit dem endlich einmal rechthaben und auf der richtigen Seite der Wirtschaftsgeschichte stehen. Muss ganz schoen frustrierend sein auf Dauer. Sehr glücklich

Anstatt mit freudigem Schwanzwedeln jede Krise herbeizusehnen, weil man endlich die Goetterdaemmerung des Kapitalismus kommen sieht, ziehe ich es vor mich auf den darauffolgenden Aufschwung zu freuen, weil es dann ganz prima was zu verdienen gibt. Das laesst mich positiver in die Zukunft schauen und ich werde ja auch jedes Mal mit einem nicht zu kleinen Zuckerl dafuer belohnt, dass ich nicht in Hoffnungslosigkeit versinke. Das ist zwar nicht gleich das Kommen des ewigen proletarischen Paradieses (so gross wage ich erst gar nicht zu träumen), sondern deutlich bescheidener, dass ich prekär beschaeftigter Proletarierspross endlich auch mal wieder dran bin mit ein bisschen was verdienen, sodass mein Anteil doch noch stimmt. Sehr glücklich


Diesmal wird es so heftig, wie Du es noch nie erlebt hast, aber sorge Dich nicht, es wird WIEDER 7/8el der ANDEREN treffen... Eure Arroganz kotzt mich an... werde meine Energie woanders einsetzen, hier ist das sinnlos....
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27458
Wohnort: Edo

Beitrag(#2207155) Verfasst am: 23.03.2020, 07:33    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]
(...)
die who-kritik scheint angemessen: (...)

Durchaus. Es ist aber beileibe nicht so, dass Herr Wolff der Entdecker dieser Kritik ist.
Seine Argumentation ist eine Mischung aus Erkentnissen, die mit etwas Mühe jerdermann zugänglich ist, und verschwörerischen Szenarien.

Beispiel: Gleich zu Beginn des von MadMagic verlinkten Videos sagt er:

Zitat:
"Was wir erleben ist das im Grunde nichts anderes als ein finanzfaschistischer Coup. Und zwar international orchestriert. Und ich glaube, dass die ganze ... äh ... äh ... äh ... diese diese ganze Hysterie, die um das Corona-Virus gemacht wird, auch dieser Enteignung dient. Weil man muss die Leute jetzt irgendwie ... äh... unter Kontrolle haben. Man muss die Leute... am besten ist es wenn die Leute in den Wohnungen sind, am besten ist es wenn jetzt auch noch ein Teil des Internets abgeschaltet wird, wenn die Polizei die Straßen kontrolliert..."


Im Klartext: Das internationale Judentum will uns unter Mithilfe eines Virus alle enteignen, und die Exekutive hilft dabei mit.
"Teile des Internets abschalten" ist besonders rührend Cool

Herr Wolff ist zu hören/lesen bei Moustafa Kashefi (alias Ken Jebsen), den russischen Propagandaplattformen Sputnik und RT und Klagemauer TV des Ivo Sasek.

Auch trat er 2016 auf beim Kongress "Alternatives Wissen" (zusammen mit Eva Hermann und Michael Vogt), eine Veranstaltung ausgerichtet vom "Verein zur Förderung des poli­tischen Dialogs" der AfD.

Zum Absturz des Germanwings-Flugzeugs 2015, der durch den erweiterten Suizid des Piloten verursacht wurde, schrieb Wulff, der immer wittert, dass etwas hinter etwas steckt, auf Telepolis:

Zitat:
... Sowohl der Absturz der Germanwings-Maschine - mit dem Hintergrund der billigenden Inkaufnahme geringerer Sicherheitsstandards zur Kostensenkung - als auch die anschließende Kampagne der Mainstream-Medien - die moralische Vernichtung von Toten und ihren Angehörigen - zeigen, welche verheerenden Auswirkungen die inzwischen allumfassende Beherrschung der Weltwirtschaft durch den Finanzsektor auf sämtliche Bereiche unserer Gesellschaft hat.

Code:
https://www.heise.de/tp/features/Was-steht-hinter-der-Rufmord-Kampagne-der-Mainstream-Medien-3371010.html


Gesund sind solche Gedankengänge nicht. Aber braun-esoterisch. Und sie finden immer ihr anfälliges Publikum, das zu bequem oder zu doof ist, sich Hintergrundinformationen zu beschaffen.


Jupp. Das unterschreibe ich so. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27458
Wohnort: Edo

Beitrag(#2207156) Verfasst am: 23.03.2020, 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
So. Jetzt ist es soweit. Jetzt haben sie es geschafft: Jetzt mach sogar ich mir sorgen um die Betriebe, die jetzt geschlossen werden. Traurig Hoffentlich gibt es da irgendeine staatliche Hilfe, damit die wieder auf die Beine kommen, wenn das alles vorüber ist


Du bist auch jenseits von Gut und Böse...


Danke. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14919
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2207158) Verfasst am: 23.03.2020, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich hab da auch mal reingeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass den ganzen Tag in der Bude sitzen zu muessen + highspeed internet nicht jedem gut tut.


Die Blütezeit der abstrusen Verschwörungstheorien ist angebrochen.... Sehr glücklich


Du hältst Ernst Wolff für einen Verschwörungstheoretiker, echt jetzt?
Von DIR hätte ich auch was anderes erwartet, aber egal Mr. Green

das ist wunschdenken bei bb, denn wolf oraklt ja den (finanz)kollaps. dann ist sense mit den aktien...


Ich habe das schon zu oft erlebt wie sich das Wunschdenken der Kapitalismuskritiker bei jeder zyklischen Wirtschaftskrise darauf freut, dass endlich das Ende des Kapitalismus gekommen ist und endlich alles gut wird, weil das Böse endgültig besiegt ist, so wie es der grosse proletarische Prophet Karl Marx schliesslich "wissenschaftlich bewiesen" hat, dass das so kommen muss, weil es gar nicht anders sein kann. Ich mein jetzt richtig "wissenschaftlich bewiesen", stell Dir das mal vor! Lachen


......und dann war's schon wieder nix mit dem endlich einmal rechthaben und auf der richtigen Seite der Wirtschaftsgeschichte stehen. Muss ganz schoen frustrierend sein auf Dauer. Sehr glücklich

Anstatt mit freudigem Schwanzwedeln jede Krise herbeizusehnen, weil man endlich die Goetterdaemmerung des Kapitalismus kommen sieht, ziehe ich es vor mich auf den darauffolgenden Aufschwung zu freuen, weil es dann ganz prima was zu verdienen gibt. Das laesst mich positiver in die Zukunft schauen und ich werde ja auch jedes Mal mit einem nicht zu kleinen Zuckerl dafuer belohnt, dass ich nicht in Hoffnungslosigkeit versinke. Das ist zwar nicht gleich das Kommen des ewigen proletarischen Paradieses (so gross wage ich erst gar nicht zu träumen), sondern deutlich bescheidener, dass ich prekär beschaeftigter Proletarierspross endlich auch mal wieder dran bin mit ein bisschen was verdienen, sodass mein Anteil doch noch stimmt. Sehr glücklich


Der Marxismus hat nicht wissenschaftlich bewiesen, dass der Kapitalismus durch Krisen zusammenbricht. Der Marxismus hat nur bewiesen, dass Krisen im Kapitalismus unvermeidlich sind und immer wieder - in verschiedenen Formen - auftreten müssen, als Verwertungskrise des Kapitals. Die marxistische Theorie kann diese periodischen Krisen auch wissenschaftlich erklären. Nicht mehr und nicht weniger, das ist zunächst mal alles.

Es gibt aber dennoch wirtschaftliche Zusammenbrüche in Ländern der Peripherie und selbst in imperialistisch führenden Ländern aufgrund von Kriegen und anderen möglichen Katastrophen - zu denen auch eine nicht kontrollierbare Seuche gehören könnte.

Nur ist ein wirtschaftlicher Zusammenbruch erst mal nur ein wirtschaftlicher Zusammenbruch und hat als solcher erst mal wenig Verbindung zu einer sozialistischen Entwicklung. Im Gegenteil: Wenn es in Zeiten der Krisen nicht gelingt, eine sozialistische Weiterentwicklung der Gesellschaft in die Wege zu leiten, dann "geht die ganze Scheiße wieder von vorne los" (O-Ton Marx). Das heißt, ein neuer Zyklus der Kapitalakkumulation setzt ein - auf höherer Stufenleiter, wie Marx schrieb.

Von selbst bricht die kapitalistische Produktionsweise nie zusammen. Wenn, dann muss sie abgelöst werden durch ein höher entwickeltes Produktionsverhältnis.

---

Aber mal zur Aktienkrise: Es ist durchaus möglich, dass diese länger dauert, also ein paar Jahre, sagen wir 5-10 Jahre. Und was machst du dann?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3834

Beitrag(#2207169) Verfasst am: 23.03.2020, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.nytimes.com/interactive/2020/03/23/world/coronavirus-great-empty.html?action=click&module=Top%20Stories&pgtype=Homepage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 22, 23, 24  Weiter
Seite 14 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group