Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 144, 145, 146, 147, 148  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2230923) Verfasst am: 10.11.2020, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Wir Kritiker sind zwar nicht die Mehrheit, aber dennoch so viele, dass das Establishment über uns ins Schäumen gerät.


Wenn man sonst nichts hat...
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28439
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2230924) Verfasst am: 10.11.2020, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:

Der Eckert hat sich fast eingenässt vor Freude weil über 70.000 Leute den Livestream verfolgt haben, ich glaube da hat er sich zu früh gefreut. Ein guter Teil der für diesen hohe Zuschauerzahl gesorgt hat, könnte vielleicht eher Anti-Querdenken eingestellt sein... Lachen


Und was wäre, wenn die Mehrheit der Zuschauer Anti-Querdenker waren?

Dann wäre halt nur die Minderheit der Zuschauer bereit zu kritischem Denken gewesen. Während die Mehrheit unkritisch verinnerlicht hätte, was ihnen die Regierung erzählt.

Wie man sich so diebisch freuen kann, zu dieser Mehrheit zu gehören. Mit den Augen rollen

Ich für meinen Teil möchte nicht zu so einer regierungshörigen Mehrheit gehören. Da gehöre ich dann lieber zur regierungskritischen Minderheit.

War übrigens cool in Leipzig. Auf den Arm nehmen Endlich mal wieder normale Menschen getroffen, die sich nicht von der Regierung fernsteuern lassen.

Wir Kritiker sind zwar nicht die Mehrheit, aber dennoch so viele, dass das Establishment über uns ins Schäumen gerät.

Mir persönlich macht es mehr Spaß, wider den Stachel zu löcken, als mit der Masse der Schafe mitzulaufen.


Ach, es geht dir um Spaß.

Ja, so hat halt jeder seine Illusionen. Whatever floats your boat, wie der Lateiner sagt.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12897

Beitrag(#2230926) Verfasst am: 10.11.2020, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Diese beiden Aussagen widersprechen einander!

Je nachdem wo etwas gepostet wird(Fachleute,Laien,..) kann ein Satz unterschiedlich bewertet werden.
Unter Fachleuten mag eine bestimmte Umschreibung Usus sein, unter Laien die gleiche mißverständlich und vielleicht besser mit anderen Worten beschrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1421

Beitrag(#2230929) Verfasst am: 10.11.2020, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
...Wir Kritiker sind zwar nicht die Mehrheit, aber dennoch so viele, dass das Establishment über uns ins Schäumen gerät.
...

Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18330

Beitrag(#2230946) Verfasst am: 10.11.2020, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Studie zu Impfstoff

»Vorsicht ist sicherlich geboten, da BNT162b2 zu einer neuen Gruppe von Impfstoffen ge­hört, die bisher klinisch nicht im Einsatz sind.

Du hast mal wieder das Wichtigste gesnippt:

Zitat:
Die Vakzine besteht aus einer modifi­zierten Boten-RNA, die den Bauplan für das Spike-Protein des Virus enthält.

So kann man das nämlich auch auf die Queridioten auf der Leipziger Demo beziehen, sie enthalten nämlich auch RNA und Proteine. Und bei denen ist schon nicht nur deshalb größte Vorsicht geboten, sondern auch weil alle Gewalttäter RNA und Proteine enthalten, aber das verschweigen deine YouTuber, weil sie selbst immer so gern Proteine fressen. Das ist nämlich die unbequeme Wahrheit, über die du still und heimlich das Mäntelchen des Schweigens hüllst.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24109
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2230985) Verfasst am: 11.11.2020, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Diese beiden Aussagen widersprechen einander!

Je nachdem wo etwas gepostet wird(Fachleute,Laien,..) kann ein Satz unterschiedlich bewertet werden.
Unter Fachleuten mag eine bestimmte Umschreibung Usus sein, unter Laien die gleiche mißverständlich und vielleicht besser mit anderen Worten beschrieben.


Mit den Augen rollen
Du reagierst nicht auf das, was ich dir gerade vorwerfe!

Erst störst du dich an der Formulierung in dem Artikel aus der Ärztezeitung:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Eine nette Umschreibung für eine neue Art Impfstoff der bisher noch nie zugelassen wurde.


Dann auf Nachfrage ist es plötzlich nicht mehr die Formulierung, sondern wo diese stehe:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Weniger die Formulierung sondern wo der Artikel gepostet wurde.


Und dann also der obere Beitrag.
Was also ist kritisch? Dass in einem Fachblatt eine Formulierung steht, die Laien anders verstehen könnten? Na und, es ist ein Fachblatt mit einer bestimmten Zielgruppe!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24109
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2230986) Verfasst am: 11.11.2020, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
...


Du hast irgendwie keine Ahnung wie die Abläufe in der Wissenschaft sind oder?

Das Ärzteblatt hat hier einen Zwischenbericht einer Stufe III Studie publiziert. Das heißt die Studie läuft noch und wurde noch nicht peerviewed. Alles ganz normale Vorgänge. Die Zulassung muss noch beantragt werden.

Und was sollten die Leute hier - ausser den Heiners - für Probleme haben den Artikel zu verstehen? Das Gro hier hat mit Textverständnis keine Probleme


Die Queridioten lesen aber:
RNA = DNA = GENE

GENE = BÖSE

noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1421

Beitrag(#2230988) Verfasst am: 11.11.2020, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Atom- und Genfreie Zone Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12897

Beitrag(#2231005) Verfasst am: 11.11.2020, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was also ist kritisch? Dass in einem Fachblatt eine Formulierung steht, die Laien anders verstehen könnten? Na und, es ist ein Fachblatt mit einer bestimmten Zielgruppe!

In einem Fachblatt schreibt man in der dort verstandenen Sprache, für Laien müsste man dort gesagtes aber evtl 'übersetzen' in Laien-Sprache. Der Fachmann dagegen, wenn er nicht in einem abgehoben Luftschloss lebt, wird beide Sprachen beherrschen. Je nach Zielgruppe sollte man die dort gesprochene Sprache nutzen wenn man verstanden werden will, in einem Fachblatt muß man aber Laien nicht berücksichtigen weil die gar nicht die Zielgruppe sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18330

Beitrag(#2231007) Verfasst am: 11.11.2020, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was also ist kritisch? Dass in einem Fachblatt eine Formulierung steht, die Laien anders verstehen könnten? Na und, es ist ein Fachblatt mit einer bestimmten Zielgruppe!

In einem Fachblatt schreibt man in der dort verstandenen Sprache, für Laien müsste man dort gesagtes aber evtl 'übersetzen' in Laien-Sprache. Der Fachmann dagegen, wenn er nicht in einem abgehoben Luftschloss lebt, wird beide Sprachen beherrschen. Je nach Zielgruppe sollte man die dort gesprochene Sprache nutzen wenn man verstanden werden will, in einem Fachblatt muß man aber Laien nicht berücksichtigen weil die gar nicht die Zielgruppe sind.

Welche Sprache wäre denn für dich geeignet?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1421

Beitrag(#2231008) Verfasst am: 11.11.2020, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
... aber evtl 'übersetzen' in Laien-Sprache. Der Fachmann dagegen, wenn er nicht in einem abgehoben Luftschloss lebt, wird beide Sprachen beherrschen...

Welche Sprache wäre denn für dich geeignet?

Vielleicht die der Tageschau?
Ein Lichtblick - und viele Fragen

Oder vielleicht Bild?
"Auf diesem Impfstoff ruht die Hoffnung der ganzen Welt!
Die Mainzer Firma Biontech hat ein Mittel im Kampf gegen Corona hergestellt. Der Schutz gegen das Virus soll 90 Prozent betragen.

Was Biontech-Chef Ugur Sahin für seinen Impfstoff verlangt lesen sie auf Bild+
"


Das sind übrigens 10 bis 15 Euro pro Dosis
"Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac hat gegenüber der »Süddeutschen Zeitung« erstmals einen Preis für seinen Impfstoff auf Basis der Boten-RNA genannt. Ziel des Unternehmens ist es, Milliarden Dosen zu liefern." (Interview in der Süddeutschen, zitiert in der Pharmazeutische-Zeitung)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18330

Beitrag(#2231009) Verfasst am: 11.11.2020, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
... aber evtl 'übersetzen' in Laien-Sprache. Der Fachmann dagegen, wenn er nicht in einem abgehoben Luftschloss lebt, wird beide Sprachen beherrschen...

Welche Sprache wäre denn für dich geeignet?

Vielleicht die der Tageschau?
Ein Lichtblick - und viele Fragen

Oder vielleicht Bild?
"Auf diesem Impfstoff ruht die Hoffnung der ganzen Welt!
Die Mainzer Firma Biontech hat ein Mittel im Kampf gegen Corona hergestellt. Der Schutz gegen das Virus soll 90 Prozent betragen.

Was Biontech-Chef Ugur Sahin für seinen Impfstoff verlangt lesen sie auf Bild+
"


Das sind übrigens 10 bis 15 Euro pro Dosis
"Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac hat gegenüber der »Süddeutschen Zeitung« erstmals einen Preis für seinen Impfstoff auf Basis der Boten-RNA genannt. Ziel des Unternehmens ist es, Milliarden Dosen zu liefern." (Interview in der Süddeutschen, zitiert in der Pharmazeutische-Zeitung)

Ich dachte ja eher an sowas:

Zitat:
Leichte Sprache ist eine speziell geregelte einfache Sprache. Die sprachliche Ausdrucksweise des Deutschen zielt dabei auf die besonders leichte Verständlichkeit. Das Regelwerk wird von dem seit 2006 bestehenden deutschen Verein Netzwerk Leichte Sprache[1] herausgegeben. Es umfasst neben Sprachregeln auch Rechtschreibregeln sowie Empfehlungen zu Typografie und Mediengebrauch.[2] Die Leichte Sprache soll Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen über eine geringe Kompetenz in der deutschen Sprache verfügen, das Verstehen von Texten erleichtern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Leichte_Sprache
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24109
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2231011) Verfasst am: 11.11.2020, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was also ist kritisch? Dass in einem Fachblatt eine Formulierung steht, die Laien anders verstehen könnten? Na und, es ist ein Fachblatt mit einer bestimmten Zielgruppe!

In einem Fachblatt schreibt man in der dort verstandenen Sprache, für Laien müsste man dort gesagtes aber evtl 'übersetzen' in Laien-Sprache. Der Fachmann dagegen, wenn er nicht in einem abgehoben Luftschloss lebt, wird beide Sprachen beherrschen. Je nach Zielgruppe sollte man die dort gesprochene Sprache nutzen wenn man verstanden werden will, in einem Fachblatt muß man aber Laien nicht berücksichtigen weil die gar nicht die Zielgruppe sind.


Und was genau IST nun dein Problem mit dem Artikel?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12897

Beitrag(#2231024) Verfasst am: 11.11.2020, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und was genau IST nun dein Problem mit dem Artikel?

Dass das FGH kein Forum für Mediziner ist, und nicht davon ausgegangen werden kann das in dem Artikel besprochenes hier so alles verstanden werden kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24109
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2231025) Verfasst am: 11.11.2020, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und was genau IST nun dein Problem mit dem Artikel?

Dass das FGH kein Forum für Mediziner ist, und nicht davon ausgegangen werden kann das in dem Artikel besprochenes hier so alles verstanden werden kann?


Warum adressierst du dann nicht deine Bedenken klar und deutlich an den Poster dieses Artikels?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18330

Beitrag(#2231026) Verfasst am: 11.11.2020, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und was genau IST nun dein Problem mit dem Artikel?

Dass das FGH kein Forum für Mediziner ist, und nicht davon ausgegangen werden kann das in dem Artikel besprochenes hier so alles verstanden werden kann?

Also doch leichte Sprache. Cool

Deine Nebelkerze ist sowas von lächerlich angesichts dessen, was hier üblicherweise besprochen und verlinkt wird, so dass wir dann wieder bei der alten Frage sind: Was motiviert deine Beiträge? Ist es böser Wille oder Inkompetenz?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14168
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2231027) Verfasst am: 11.11.2020, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.freitag.de/autoren/hahalter/wissenschaft-im-easy-credit-hoersaal

Wissenschaft im Easy Credit-Hörsaalvom Lidl-Professor mit Unterstützung der PharmaindustrieHans Buchhalter | Community

satire? coden?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1021

Beitrag(#2231037) Verfasst am: 11.11.2020, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:


4. Sicherheit => Diese wird allen versprochen, die sich in die „Gemeinschaft“ einfügen. Du gibst deine individuelle Freiheit auf, dadurch erhältst du die Sicherheit der Gemeinschaft.

Corona-Diktatur: Dem Bürger wird versprochen, dass der Lohn für die Preisgabe seiner individuellen Freiheiten ebenfalls Sicherheit ist – der Einzelne wird durch das Kollektiv „beschützt“ (vor dem bösen Virus).



Bemerkenswerte Doku auf ARTE:

„Corona: Sicherheit kontra Freiheit“

https://www.arte.tv/de/videos/098118-000-A/corona-sicherheit-kontra-freiheit/

Die Doku setzt sich kritisch damit auseinander, wie es sein kann, dass die Menschen mehrheitlich die Beschränkung ihrer Grundrechte und ihrer Freiheit im Namen von Corona akzeptieren.

Dazu Ulrike Guérot, Soziologin, Donau-Universität Krems: „Sie haben sicherlich ein großes Drittel, die wirklich Angst haben und die deswegen für die Maßnahmen sind oder sogar für verschärfte Maßnahmen. Sie haben aber einen Teil, der wahrscheinlich unter vorauseilendem Gehorsam geht. Weil eben erzählt wird, dass diese Mehrheit die vernünftige Mehrheit ist. Und wer will schon unvernünftig sein. Weil die Erkenntnis von Adorno [Anmerkung von mir: „Studien zum autoritären Charakter“] und dann politisch übersetzt von Hanna Arendt [„Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht über die Banalität des Bösen“; „Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur?“] war ja eigentlich die, dass wenn man den Menschen nur erzählt, es ist für das Gute, dann sind sie zu fast allem bereit.

Das würde ja auch erklären, dass wir beim Gebrauch der Maske diese symbolische Aufladung haben. Seht her, ich trage die Maske, ich trage sie ganz vorbildlich, ich trage sie sogar auf der Straße, sogar, wenn die die Straße leer ist.


Sprecherin: „Neben Aufrufen zu Disziplin schien die deutsche Regierung auch auf Angst und Emotionen zu setzen. Zumindest lässt dies ein zunächst internes Papier des Innenministeriums aus dem April vermuten. Dort heißt es: Der Worst Case ist mit allen Folgen für die Bevölkerung in Deutschland unmissverständlich zu verdeutlichen.“

Gerd Gigerenzer, Psychologe, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung: „Es ist richtig, dass Menschen, die Angst haben, sich besser steuern lassen, solange sie nicht zu viel Angst haben. Und man kann vermuten, dass die Modelrechnungen, die am Anfang kursierten und die viel zu hoch waren, geholfen haben, dass Menschen genügend Angst bekommen, so dass sie die Hygieneregeln befolgt haben. Im Allgemeinen ist es so, dass Angst nicht nur eine ganz menschliche Reaktion ist, um Gefahren zu entgegnen, sondern man kann die Angst auch etwas schüren, um nachzuhelfen, wie es möglicherweise dahintergestanden ist, damit die Menschen sich konformer verhalten.“

Sprecherin: „In Deutschland haben im Herbst 37 Prozent der Befragen an, Angst vor einer Coronainfektion zu haben. In Frankreich waren es knapp 70 Prozent. Die Angst steht kaum im Verhältnis zu den Todeszahlen. Die Opfer anderer Erkrankungen sind in der Öffentlichkeit weniger präsent. Zum Vergleich: In Frankreich sind in diesem Jahr durchschnittlich pro Monat knapp viermal so viel Menschen an Krebs gestorben wie an oder mit Covid-19. In Deutschland waren es monatlich etwa 20-mal so viele.“

Das alles habe ich hier ja schon ausgeführt, aber es ist schön, dass dies nun auch bei ARTE läuft.

Hier nochmals der Link:

https://www.arte.tv/de/videos/098118-000-A/corona-sicherheit-kontra-freiheit/


Frage an Mods: Soll ich den Link zu ARTE in Code setzen?
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 508

Beitrag(#2231038) Verfasst am: 11.11.2020, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Du könntest dich in Kot setzen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24109
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2231039) Verfasst am: 11.11.2020, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:

Frage an Mods: Soll ich den Link zu ARTE in Code setzen?


Geh kacken!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28439
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2231050) Verfasst am: 11.11.2020, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Troll
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15248
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2231053) Verfasst am: 11.11.2020, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei ich aber zu denken wage, daß in Deutschland so "relativ wenige" Menschen an Corona gestorben sind, weil z.B. die medizinische Ausstattung besser war als in anderen Ländern oder weil die Menschen etwas anders leben als in anderen Ländern: Familienstrukturen und soziales Leben etc. sind etwas anders, ... .

Aber auch *weil* es bestimmte Maßnahmen gegeben hat, ist Corona in Deutschland nicht die aktuell dritthäufigste Todesursache wie meinetwegen in Trumpland oder in Brasilien.

Die mögen nicht alle völlig plausibel sein, z.B. ärgern sich ja auch Betreiber von Bars oder Theatern, die im Frühjahr und Sommer die Daten aller Gäste erfaßt und nie eine Rückmeldung erhalten haben, daß sich bei ihnen jemand infiziert hätte, daß auch sie geschlossen halten müssen und Schwierigkeiten haben, überhaupt an Überbrückungsgelder zu kommen, der Staat das an Restriktionen knüpft etc. (z.B.: was für Betriebskosten hat meinetwegen jemand, der als Kleinunternehmer in Clubs CDs abspielt - er muß aber trotzdem auch essen und so etwas).

Andererseits könnte man antürlich auch argumentieren: Ich habe nicht vor, jemanden zu berauben, und trotzdem bedroht das Gesetz auch mich mit Strafe für den Fall, daß ich jemanden berauben könnte, und nicht nur die Räuber. Ist das nicht ungerecht? Und es gibt ja mittlerweile auch Daten darüber, wo sich die Leute statistisch gesehen infizieren, ob Maskentragen etwas bringt und Ähnliches. Und mittlerweile ist auch klar, daß z.B. Maskentragen das Risiko reduziert, Andere und sich selbst zu infizieren. (Ich habe z.B. Schätzungen aus den USA gehört, daß wenn Alle wenigstens von Anfang an Masken getragen hätten, es 100.000 Tote weniger gegeben hätte.)

Ja, man kann auch darüber philosophieren, ich habe mich auch gefragt, was z.B. mein Opa 1950 gesagt hätte: "Jedes Jahr erkranken in Deutschland 100.000 Menschen an Tuberkulose (und bis es Medis gab, mit denen man sie wirksam behandeln konnte, dauerte es noch einige Jahre), hast du da nicht Angst?" Er hätte vielleicht gesagt, ja, aber daß er ja trotzdem was zu essen braucht. Aber vielleicht gibt es ja Mittel, um sein Krankheitsrisiko zu begrenzen? Schon in früherer Zeit hielt man sich z.B. von Leuten fern, die laut herumgehustet haben, man zieht sich auch im Winter was Warmes an (man "erkältet" sich ja nicht wegen der Kälte, sondern wegen Keimen; aber die Kälte schwächt auch das Immunsystem). Und soweit ich weiß, ist es ja auch nicht verboten, sich kundzutun, wenn man das blöd findet Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18330

Beitrag(#2231061) Verfasst am: 11.11.2020, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
satire?

Bestenfalls.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40260
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2231064) Verfasst am: 11.11.2020, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Stern-TV läuft gerade eine Reportage von der Demo in Leipzig.

Grauenhaft was da abgelaufen ist. Deprimiert
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12897

Beitrag(#2231069) Verfasst am: 12.11.2020, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Nerze in Dänemark werden getötet?

»Wir haben einen Fehler begangen. Es gibt keine gesetzliche Befugnis, um Nerzzüchter außerhalb der 7,8-Kilometer-Zonen zu bitten, ihre Nerze zu schlachten.
Minister für Lebensmittel Dänemarks
Code:
https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11-10-minister-vidste-ikke-at-ordre-om-aflivning-var-ulovlig-vi-har-begaaet-en-fejl
(dänisch, übersetzen lassen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24320

Beitrag(#2231080) Verfasst am: 12.11.2020, 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Nerze in Dänemark werden getötet?

»Wir haben einen Fehler begangen. Es gibt keine gesetzliche Befugnis, um Nerzzüchter außerhalb der 7,8-Kilometer-Zonen zu bitten, ihre Nerze zu schlachten.
Minister für Lebensmittel Dänemarks
Code:
https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11-10-minister-vidste-ikke-at-ordre-om-aflivning-var-ulovlig-vi-har-begaaet-en-fejl
(dänisch, übersetzen lassen)


Um den ganzen Text nachzureichen:

Zitat:
Dies habe er bei der Bekanntgabe nicht gewusst, ändere aber nichts daran, dass durch die Nerzzucht in Dänemark in Corona-Zeiten ein Risiko bestehe. Die Züchter sollten mit Blick auf die Volksgesundheit damit weitermachen, die Tiere zu töten.


https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/daenischer-minister-gesteht-fehler-ein-massenhafte-toetung-von-nerzen-offenbar-rechtswidrig/26614368.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1021

Beitrag(#2231131) Verfasst am: 12.11.2020, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Corona-Irrsinn, die Erste: Wussten Sie, was das Coronavirus so immens gefährlich macht?

Antwort: Das Coronavirus ist deshalb so unfassbar gefährlich, weil es nur „ein paar Leute“ schwer krank macht! Weil die meisten von diesem schrecklichen Virus überhaupt nix mitbekommen, wenn sie es sich einfangen!

Genau dies erklärte Prof. Dr. Melanie Brinkmann auf der BPK!

Prof. Dr. Melanie Brinkmann, Arbeitsgruppenleiterin des Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung, auf der Bundespresskonferenz vom 03.11.2020:

„Dieses Virus macht uns allen das Leben schwer. Allen, die, die infiziert werden, aber auch denen, die gar nicht infiziert werden. Dadurch, dass wir Maßnahmen treffen müssen, die dieses Virus eindämmen. Das liegt einfach an der Eigenschaft dieses Virus. Es macht eben nur ein paar Leute schwer krank. Aber es verbreitet sich sehr leicht. Und dadurch, dass es viele Menschen nicht so stark erkranken lässt, bewegen die sich frei herum. Und nehmen sich natürlich nicht zurück. Warum sollten sie auch, sie merken ja gar nicht, dass sie nicht infiziert sind. Und genau das macht es so schwer, dieses Virus einzudämmen. Es ist eigentlich viel gefährlicher als ein Virus, was Menschen richtig krank macht. Und die bleiben zuhause und stecken niemanden an. Und dadurch kann das Virus nicht weiter verbreitet werden. “

https://www.youtube.com/watch?v=AuS3f9lWj4I (Min. 15:04)

Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun, dass ist Verdummbeutelung und Verhöhnung des Publikums. Böse

Corona-Irrsinn, die Zweite: Wir sind guter Dinge, dass es im nächsten Jahr zugelassene Corona-Impfstoffe geben wird, obwohl keiner weiß, was diese Impfstoffe bewirken.

Dies äußerte RKI-Chef Lothar Wieler im Phönix-Talk:

„Wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt, ja.“

https://www.youtube.com/watch?v=-pxoXSFEqXA (Min. 28:29)

Ohne Worte. Böse
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28439
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2231132) Verfasst am: 12.11.2020, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Gute Nacht, ich gehe...
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15248
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2231136) Verfasst am: 12.11.2020, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt nun einmal verschiedene Aspekte, die je nachdem die Verbreitungsfähigkeit eines Virus begünstigen: Verbreitungswege, Wahrscheinlichkeit einer schweren Symptomatik, Inkubationszeit, Empfindlichkeit gegenüber Witterungsbedingungen, ... .

Und wie man sieht, kann ein "vergleichsweise weniger gefährliches" (1.3 Millionen Tote in einem Jahr würde ich nicht als "weniger gefährlich" beurteilen Mit den Augen rollen) Virus durchaus "erfolgreicher" sein, d.h. sich weiter verbreiten und dann auch wesentlich mehr Opfer fordern als ein "hochgefährliches". Es kann also evolutionär gesehen durchaus "Sinn ergeben", "weniger tödlich" zu werden, weniger schwere Verläufe oder eine längere Inkubationszeit zu haben - in dem Sinne nämlich, daß man dann mehr Schaden anrichten kann als ein "Superkiller".

Zum Vergleich z.B.: MERS ist ein verwandtes Coronavirus, das erstmals 2012 nachgewiesen wurde. Ja, es ist nicht genau bekannt, wieviele Personen wirklich infiziert waren, aber von denen, die Symptome entwickelt haben, ist etwa ein Drittel gestorben. Und auch viele andere Erkrankte hatten nicht "nur normale Erkältungssymptome", sondern ziemlich schwere Symptome, sind also im wesentlichen ortsfest geblieben und haben das Virus nicht so stark weiterverbreitet. Und hier sind "nur" ein paar tausend Fälle und angeblich "nur" unter tausend Tote registriert worden (Link de, Link en) im Vergleich zu bisher 52 Millionen Covid-19-Kranken - von denen man weiß.

Bei Ebola verhält es sich ähnlich: Je nach Variante und Behandlungsmöglichkeiten sterben 25-90% der Erkrankten. Die Inkubationszeit ist allerdings relativ kurz und der Verlauf ist oft so schwer, daß es sich relativ langsam weiterverbreitet (gut, vielleicht haben wir auch das sozusagen "Glück", daß der internationale Reiseverkehr in diese Regionen nicht so stark ist und so das Virus nicht trotzdem schnell über die Welt verbreitet werden konnte). Es sind bisher dann bestenfalls einige zehntausend Erkrankte gewesen (Ebola 2014-2016, Ebola 2018-2020).
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12897

Beitrag(#2231141) Verfasst am: 12.11.2020, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Zum Vergleich z.B.: MERS ist ein verwandtes Coronavirus, das erstmals 2012 nachgewiesen wurde. Ja, es ist nicht genau bekannt, wieviele Personen wirklich infiziert waren, aber von denen, die Symptome entwickelt haben, ist etwa ein Drittel gestorben.

Sind damals gestorbene auf MERS getestet und -wenn positiv- als MERS-Toter gezählt worden? Oder anders, gab es eine Unterteilung in Mit-MERS gestorbenen und An-MERS gestorbenen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 144, 145, 146, 147, 148  Weiter
Seite 145 von 148

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group