Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erdogan macht die Grenze auf
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 939

Beitrag(#2204855) Verfasst am: 29.02.2020, 15:44    Titel: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

https://www.welt.de/politik/ausland/article206223203/Gewalt-zwischen-Fluechtlingen-und-Polizei-an-griechisch-tuerkischer-Grenze.html

Es ist genau das passiert, wovor Kritiker des Türkei-Flüchtlings-Deals immer gewarnt haben.

Der Türkei-Flüchtlings-Deal war niemals eine Lösung. Das Einzige, was man erreicht hat, ist, sich in Abhängigkeit von einem Despoten zu begeben.

Das Problem bei der nun erneut aufbrechenden Migrationskrise heißt nach wie vor Deutschland bzw. Merkel.

Während sich Griechenland um den Schutz der Grenze bemüht und dabei Rückendeckung von Österreich erhält (Kurz: „Wenn der Schutz der EU-Außengrenze nicht gelingen sollte, dann wird Österreich seine Grenzen schützen. Eine Situation wie 2015 darf sich keinesfalls wiederholen“), hört man von Merkel nix.

Denn die will ja nach wie vor die deutschen Grenzen nicht schützen.

Die Situation von 2015 bleibt damit unverändert bzw. wiederholt sich nun: Merkel lockt Massen an Migranten nach Deutschland, die sich ihren Weg über die europäischen Außengrenzen bis hierin vorkämpfen wollen.

Würde sich Merkel wie Kurz hinstellen und sagen „Wenn der Schutz der EU-Außengrenze nicht gelingen sollte, dann wird Deutschland seine Grenzen schützen. Eine Situation wie 2015 darf sich keinesfalls wiederholen“, dann wäre der Anreiz für die jungen Männer aus dem Nahen und Mittleren Osten genommen, sich auf den Weg zu machen.

Tut Merkel aber nicht. Wie das Ganze weitergehen wird, kann man sich ausmalen. 2015 reloaded.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39019
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204857) Verfasst am: 29.02.2020, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Es führt letztendlich kein Weg vorbei, die Fluchtursachen zu beseitigen.
Stattdessen versucht man durch gegenzündeln, das Zündeln beizukommen. Das bringt uns früh oder spät in die Katastrophe.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23253
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2204862) Verfasst am: 29.02.2020, 16:30    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Situation von 2015 bleibt damit unverändert bzw. wiederholt sich nun: Merkel lockt Massen an Migranten nach Deutschland, die sich ihren Weg über die europäischen Außengrenzen bis hierin vorkämpfen wollen.


Du bist ein schamloser Lügner. Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 113

Beitrag(#2204863) Verfasst am: 29.02.2020, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es führt letztendlich kein Weg vorbei, die Fluchtursachen zu beseitigen.
Stattdessen versucht man durch gegenzündeln, das Zündeln beizukommen. Das bringt uns früh oder spät in die Katastrophe.


Eine ganz ernst gemeinte Frage, wie will oder soll Deutschland denn die Fluchtursachen beseitigen?
Mir ist nämlich nicht klar wie das machbar wäre. Aber vielleicht übersehe ich da was Naheliegendes.
Ganz ohne Hintergedanke von mir. Klär mich auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24175

Beitrag(#2204864) Verfasst am: 29.02.2020, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Fünf mal Merkel in einem kurzen Text erwähnt. Sie scheint ja ein echter Gottseibeiuns zu sein. Aber keine Sorge, bald mögen andere zeigen, wie man in einer komplexen Gemengelage agieren soll, ohne das humanitäre Gesicht zu verlieren. Was für den Threadstarter offensichtlich irrelevant ist. Meine Eltern waren übrigens auch Flüchtlinge. Zwei mal sogar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 113

Beitrag(#2204865) Verfasst am: 29.02.2020, 16:35    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/ausland/article206223203/Gewalt-zwischen-Fluechtlingen-und-Polizei-an-griechisch-tuerkischer-Grenze.html

Es ist genau das passiert, wovor Kritiker des Türkei-Flüchtlings-Deals immer gewarnt haben.

Der Türkei-Flüchtlings-Deal war niemals eine Lösung. Das Einzige, was man erreicht hat, ist, sich in Abhängigkeit von einem Despoten zu begeben.

Das Problem bei der nun erneut aufbrechenden Migrationskrise heißt nach wie vor Deutschland bzw. Merkel.

Während sich Griechenland um den Schutz der Grenze bemüht und dabei Rückendeckung von Österreich erhält (Kurz: „Wenn der Schutz der EU-Außengrenze nicht gelingen sollte, dann wird Österreich seine Grenzen schützen. Eine Situation wie 2015 darf sich keinesfalls wiederholen“), hört man von Merkel nix.

Denn die will ja nach wie vor die deutschen Grenzen nicht schützen.

Die Situation von 2015 bleibt damit unverändert bzw. wiederholt sich nun: Merkel lockt Massen an Migranten nach Deutschland, die sich ihren Weg über die europäischen Außengrenzen bis hierin vorkämpfen wollen.

Würde sich Merkel wie Kurz hinstellen und sagen „Wenn der Schutz der EU-Außengrenze nicht gelingen sollte, dann wird Deutschland seine Grenzen schützen. Eine Situation wie 2015 darf sich keinesfalls wiederholen“, dann wäre der Anreiz für die jungen Männer aus dem Nahen und Mittleren Osten genommen, sich auf den Weg zu machen.

Tut Merkel aber nicht. Wie das Ganze weitergehen wird, kann man sich ausmalen. 2015 reloaded.


Nun, die Merkel macht gar nichts. Also bestimmt keine Aufforderung an Flüchtlinge, nach Deutschland zu kommen. Die wird sich ihre letzten Tage als allseits bewunderte Kanzlerin nicht kaputt machen wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39019
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204867) Verfasst am: 29.02.2020, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

rosbud hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es führt letztendlich kein Weg vorbei, die Fluchtursachen zu beseitigen.
Stattdessen versucht man durch gegenzündeln, das Zündeln beizukommen. Das bringt uns früh oder spät in die Katastrophe.


Eine ganz ernst gemeinte Frage, wie will oder soll Deutschland denn die Fluchtursachen beseitigen?
Mir ist nämlich nicht klar wie das machbar wäre. Aber vielleicht übersehe ich da was Naheliegendes.
Ganz ohne Hintergedanke von mir. Klär mich auf.

Waffenlieferungen, militärische Bündnissen überdenken.
Es fängt meistens an, diejenigen zu unterstützen, die irgend ein Regime stürzen wollen. Die sind in der Regel nicht besser, als das Regime was beseitigt werden soll. Ist eher was langfristiges.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 939

Beitrag(#2204868) Verfasst am: 29.02.2020, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es führt letztendlich kein Weg vorbei, die Fluchtursachen zu beseitigen.
Stattdessen versucht man durch gegenzündeln, das Zündeln beizukommen. Das bringt uns früh oder spät in die Katastrophe.


Erdogan ist mit dem Kampf gegen die syrische Regierung und der Unterstützung der islamistischen Rebellen dabei, Fluchtursachen zu schaffen.

Wer Fluchtursachen bekämpfen will, darf folglich keine Zugeständnisse an Erdogan machen.

Das bedeutet, dass man Erdogan kein Druckmittel in die Hand geben darf, das er gegen die EU einsetzen kann, wie mit dem „Flüchtlingsdeal“ geschehen.

Wer sich auf Deals mit Erpressern einlässt, hat verloren.

Das Druckmittel „Flüchtlinge/Öffnung der türk. Grenze“ könnte seine Wirkung verlieren, wenn sich die EU mit einer Stimme zum Schutz der Grenzen (der Außengrenze wie aber auch der Landesgrenzen) bekennen würde.

Das ist aber nicht der Fall.

Denn Merkel schert aus. So meint die dt. Kanzlerin ja, dass man die dt. Grenze nicht schützen kann. (Ganz im Gegensatz etwa zum österr. Kanzler Kurz, der sich sehr wohl zum Schutz der österr. Grenzen bekennt.)

Merkel spielt damit Erdogan in die Hände. Also dem Typ, der die Fluchtursachen schafft.

Sie ist und bleibt eine Saboteurin, mit der die Migrationskrise niemals gelöst werden kann, die ganz im Gegenteil diese immer wieder aufs Neue anfacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 939

Beitrag(#2204881) Verfasst am: 29.02.2020, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Fünf mal Merkel in einem kurzen Text erwähnt. Sie scheint ja ein echter Gottseibeiuns zu sein. Aber keine Sorge, bald mögen andere zeigen, wie man in einer komplexen Gemengelage agieren soll, ohne das humanitäre Gesicht zu verlieren. Was für den Threadstarter offensichtlich irrelevant ist. Meine Eltern waren übrigens auch Flüchtlinge. Zwei mal sogar.


Die Migranten, die sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen, sind keine Menschen in Not.

Um „humanitär“ kann es hier also schon mal gar nicht gehen.

Klar ist das Leben dieser Migranten ziemlich scheiße. Wenig Perspektiven etc.

Aber warum soll ich als deutscher Steuerzahler mir darum einen Kopf machen?

Warum sollte es meine Aufgabe als deutscher Steuerzahler sein, irgendwelchen Afghanen etc. Perspektiven im Leben zu verschaffen, indem sie hierher nach Deutschland geholt werden?

Ich zahle Steuern dafür, dass die dt. Regierung für Sicherheit und Wohlstand der Bürger dieses Landes sorgt.

Ich zahle keine Steuern für Afghanen.

Wenn du das anders siehst und du gerne für herbeigelockte Migranten zahlen willst, schön. Nur komm dann anderen, die es so sehen wie ich, nicht mit der "Humanitäts"-Keule.

Denn wie gesagt: Mit „humanitär“ hat das Ganze, was hier läuft, nichts zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24175

Beitrag(#2204882) Verfasst am: 29.02.2020, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Nur komm dann anderen, die es so sehen wie ich, nicht mit der "Humanitäts"-Keule.

Denn wie gesagt: Mit „humanitär“ hat das Ganze, was hier läuft, nichts zu tun.


Warum nicht? Womit hat es denn zu tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 113

Beitrag(#2204884) Verfasst am: 29.02.2020, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
rosbud hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es führt letztendlich kein Weg vorbei, die Fluchtursachen zu beseitigen.
Stattdessen versucht man durch gegenzündeln, das Zündeln beizukommen. Das bringt uns früh oder spät in die Katastrophe.


Eine ganz ernst gemeinte Frage, wie will oder soll Deutschland denn die Fluchtursachen beseitigen?
Mir ist nämlich nicht klar wie das machbar wäre. Aber vielleicht übersehe ich da was Naheliegendes.
Ganz ohne Hintergedanke von mir. Klär mich auf.

Waffenlieferungen, militärische Bündnissen überdenken.
Es fängt meistens an, diejenigen zu unterstützen, die irgend ein Regime stürzen wollen. Die sind in der Regel nicht besser, als das Regime was beseitigt werden soll. Ist eher was langfristiges.


Okay, Krauss-Maffay arbeitslos zu machen könnte dazu beitragen. Andererseits, wenn man die momentane Qualität der deutschen Waffen betrachtet, ist eine Lieferung derselben ja eher ein Beitrag zum Frieden. Smilie
Militärische Bündnisse, okay. Nur, soll Deutschland aus der Nato austreten? Das ist ja momentan das einzige Bündnis von belang. Dann wäre Deutschland auch nicht mehr verpflichtet der Türkei Waffen zu liefern. Wie realistisch ist dieser Schritt aber?
Das mit der Unterstützung von bestehenden Regimes ist in der Tat eine sich immer wiederholende Dummheit des Westens. Das hat angefangen damals mit der Unterstützung der Taliban gegen die Russen, seine Fortsetzung mit der Installierung von Chomeny(falsch geschrieben, ich weiß) im Iran, und die diverse Unterstützungen während des Arabischen Frühlings. Nicht zu vergessen die sträfliche Dummheit der Amis in Bezug Irak-Krieg.
Aber bei all diesen Vorkommnissen waren die Möglichkeiten von Deutschland sehr begrenzt. Außer Schröders NEIN zu diesem Krieg kam da außer wirkungslosen Apellen an die jeweiligen Zündler nichts. Wie auch. Deutschland ist eine relativ kleine Mittelmacht. Wirtschaftlich stark, aber ansonsten ziemlich Einflusslos. Weder Putin noch der jeweilige US Präsident, noch Erdogan, noch dieser Chinese...irgendwas mit XIN oder so...., scheren sich außerhalb von wirtschaftlichen Themen um die Meinung von Deutschland. Und da unsere Wirtschaft ja zum Großteil vom Export in gerade diese Länder lebt, ist eine Einflußnahme eher eine Wunschvorstellung.
Speziell Flüchtlinge, werder Putin noch Erdogan interessiert außer dem Geschäftlichen die Meinung von Merkel. Das Geschehen im nahen Osten ist derart undurchsichtig, kein Mensch weiß da wirklich wer da mit oder gegen wen gerade Krieg führt.
Das Einzige, was die Unsrigen da machen können, ist unermüdlich mit sanfter Stimme an die jeweiligen Aktionisten hinzupredigen. Mit bescheidenem Erfolg. Mehr ist nicht drin.
Deshalb verstehe ich die ständigen Aufforderungen zum beenden der Fluchtursachen nicht. Maas und Co. bemühen sich nach Kräften, aber mehr geht halt nicht. Solange nicht, wie die Kriegsführenden Parteien damit nicht selbst aufhören wollen.
Oha, das war jetzt ziemlich lang von mir geschrieben. Ich hoffe, du konntest meine Einwände in etwa nachvollziehen. Mir wären andere Verhältnisse auch viel lieber. Ich konnte in den Siebzigern noch überall in diesen Ländern rumreisen. Das geht heute leider nicht mehr. so ohne Probleme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12266

Beitrag(#2204886) Verfasst am: 29.02.2020, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Erdogan ist mit dem Kampf gegen die syrische Regierung und der Unterstützung der islamistischen Rebellen dabei, Fluchtursachen zu schaffen.

...seit 2012...?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23253
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2204888) Verfasst am: 29.02.2020, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Nur komm dann anderen, die es so sehen wie ich, nicht mit der "Humanitäts"-Keule.

Denn wie gesagt: Mit „humanitär“ hat das Ganze, was hier läuft, nichts zu tun.


Warum nicht? Womit hat es denn zu tun?


Was soll das überhaupt sein, die „Humanitäts Keule“?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12266

Beitrag(#2204889) Verfasst am: 29.02.2020, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es fängt meistens an, diejenigen zu unterstützen, die irgend ein Regime stürzen wollen. Die sind in der Regel nicht besser, als das Regime was beseitigt werden soll.

Wow, sowas hört man nicht so oft...


(abgesehen davon das etwas "Regime" und böse sein kann soll weil Propaganda das so will)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39019
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204891) Verfasst am: 29.02.2020, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Fünf mal Merkel in einem kurzen Text erwähnt. Sie scheint ja ein echter Gottseibeiuns zu sein. Aber keine Sorge, bald mögen andere zeigen, wie man in einer komplexen Gemengelage agieren soll, ohne das humanitäre Gesicht zu verlieren. Was für den Threadstarter offensichtlich irrelevant ist. Meine Eltern waren übrigens auch Flüchtlinge. Zwei mal sogar.


Die Migranten, die sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen, sind keine Menschen in Not.



Das sagt sich so leicht, wenn man den Arsch im Trockenen hat. Mit den Augen rollen
Faule Ausrede, um nichts dagegen unternehmen zu wollen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38158
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2204892) Verfasst am: 29.02.2020, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Nur komm dann anderen, die es so sehen wie ich, nicht mit der "Humanitäts"-Keule.

Also so eine Forderung aufstellen kannst du das natürlich. Tatsächlich dran halten muss sich aber niemand.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3603
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2204900) Verfasst am: 29.02.2020, 19:35    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Situation von 2015 bleibt damit unverändert bzw. wiederholt sich nun: Merkel lockt Massen an Migranten nach Deutschland, die sich ihren Weg über die europäischen Außengrenzen bis hierin vorkämpfen wollen.


Du bist ein schamloser Lügner. Mit den Augen rollen


Nein, er ist KEIN Lügner. Neulich wurden in Syrien im Kriegsgebiet Idlib Leute befragt, was sie vorhatten zu tun, die Antwort war In Deutschland Asyl beantragen. Die sagten nicht in Europa, sondern in Deutschland, das ist die Spätfolge merkelscher Grenzöffnungs- und Willkommenspolitik.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22235
Wohnort: Germering

Beitrag(#2204903) Verfasst am: 29.02.2020, 19:51    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Neulich wurden in Syrien im Kriegsgebiet Idlib Leute befragt, was sie vorhatten zu tun, die Antwort war In Deutschland Asyl beantragen. Die sagten nicht in Europa, sondern in Deutschland, das ist die Spätfolge merkelscher Grenzöffnungs- und Willkommenspolitik.

Erstens ist Deutschland das reichste und rechtsstaatlichste größere Land in Europa, es ist daher nicht verwunderlich, daß es für Flüchtlinge attraktiv ist, denn dort wäre es leicht, sicher zu ein und eine gute Bildung für ihre Kinder abzubekommen, ohne daß die Deutschen dabei arm würden.

Die Flüchtlinge in Mittelamerika beispielsweise wollen nach USA, obwohl dort wahrlich keinerlei "Grenzöffnungs- und Willkommenspolitik" herrscht.

Der Hauptgrund für die Flüchtlingsströme sind die Kriege, Stellvertreterkriege, Wirtschaftskriege. Nahezu kein Syrer oder Iraker würde nach D wollen, wenn Syrien ein halbwegs normales Land wäre, ohne von einer Großmacht gestützen grausamen Diktator und ohne Krieg und Vertreibung. Völlig egal was Merkel sagt.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 41369

Beitrag(#2204906) Verfasst am: 29.02.2020, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Merkel hat keine Grenze geöffnet. Mit den Augen rollen
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24175

Beitrag(#2204910) Verfasst am: 29.02.2020, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Merkel hat keine Grenze geöffnet. Mit den Augen rollen


Aber die Leute brauchen jemand, die an allem Schuld ist. Der irrationale Hass auf Merkel Stiftet Identifikation unter den Neurechten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13326
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2204911) Verfasst am: 29.02.2020, 20:12    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Situation von 2015 bleibt damit unverändert bzw. wiederholt sich nun: Merkel lockt Massen an Migranten nach Deutschland, die sich ihren Weg über die europäischen Außengrenzen bis hierin vorkämpfen wollen.


Du bist ein schamloser Lügner. Mit den Augen rollen


Nein, er ist KEIN Lügner. Neulich wurden in Syrien im Kriegsgebiet Idlib Leute befragt, was sie vorhatten zu tun, die Antwort war In Deutschland Asyl beantragen. Die sagten nicht in Europa, sondern in Deutschland, das ist die Spätfolge merkelscher Grenzöffnungs- und Willkommenspolitik.


euer problem wg des alimentierens von flüchtlingen kann gelöst werden.
mein tipp an die uwebusse und heiners: betrachtet doch eure steuer als die, an die profiteure der cum-ex- geschäfte abgegebene. vll bringt das entlastung.

da hab ich euren enthusiasmus dieser schweinerei gegenüber vergebens gesucht.

zu vertiefung auch für gödelchen:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/cum-ex-so-funktionierten-die-milliardenschweren-steuertricks-a-1233939.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2204915) Verfasst am: 29.02.2020, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

rosbud hat folgendes geschrieben:
..... seine Fortsetzung mit der Installierung von Chomeny(falsch geschrieben, ich weiß) im Iran, ....



Wer hat Dir denn den Unsinn erzählt?

Der Westen mag ja schon so manches Schreckensregime unterstützt bzw. an die Macht gebracht haben aber im Iran hat man eher versucht so lange wie moeglich das (um keinen Deut bessere!) Schah-Regime an der Macht zu halten und so Khomeini zu verhindern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2204917) Verfasst am: 29.02.2020, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Fünf mal Merkel in einem kurzen Text erwähnt. Sie scheint ja ein echter Gottseibeiuns zu sein. Aber keine Sorge, bald mögen andere zeigen, wie man in einer komplexen Gemengelage agieren soll, ohne das humanitäre Gesicht zu verlieren. Was für den Threadstarter offensichtlich irrelevant ist. Meine Eltern waren übrigens auch Flüchtlinge. Zwei mal sogar.


Die Migranten, die sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen, sind keine Menschen in Not.



Das sagt sich so leicht, wenn man den Arsch im Trockenen hat. Mit den Augen rollen
Faule Ausrede, um nichts dagegen unternehmen zu wollen.


Was ist das ueberhaupt fuer ein hetzerischer Blödsinn hier von "sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen" zu faseln, so als ob sich da jetzt schwer bewaffnete Horden aufmachen wuerden um sich den Weg nach Mitteleuropa freizuschiessen?

Erbrechen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2869

Beitrag(#2204918) Verfasst am: 29.02.2020, 20:43    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/ausland/article206223203/Gewalt-zwischen-Fluechtlingen-und-Polizei-an-griechisch-tuerkischer-Grenze.html

Es ist genau das passiert, wovor Kritiker des Türkei-Flüchtlings-Deals immer gewarnt haben.

Der Türkei-Flüchtlings-Deal war niemals eine Lösung. Das Einzige, was man erreicht hat, ist, sich in Abhängigkeit von einem Despoten zu begeben.

Es war quasi ein Zugeständnis an AfD und Co., den Pakt mit dem Teufel zu schließen.
Zumindest ein paar Jahre hat die Türkei den Druck von 3 Millionen Flüchtlingen auf die EU Staaten abgehalten.

Heiner hat folgendes geschrieben:

Das Problem bei der nun erneut aufbrechenden Migrationskrise heißt nach wie vor Deutschland bzw. Merkel.

Deutschland ist ein Teil der Lösung.
Das Problem ist die Intoleranz und die Vorurteile von vielen Europäern gegenüber den Flüchtlingen.

Heiner hat folgendes geschrieben:

Würde sich Merkel wie Kurz hinstellen und sagen „Wenn der Schutz der EU-Außengrenze nicht gelingen sollte, dann wird Deutschland seine Grenzen schützen. Eine Situation wie 2015 darf sich keinesfalls wiederholen“, dann wäre der Anreiz für die jungen Männer aus dem Nahen und Mittleren Osten genommen, sich auf den Weg zu machen.

Tut Merkel aber nicht. Wie das Ganze weitergehen wird, kann man sich ausmalen. 2015 reloaded.

Eine Aussage von Merkel hält keine Flüchtlinge ab, sondern höchstens Mauern mit Stacheldraht.
Das würde aber den Flüchtlings-Konventionen der Vereinten Nationen widersprechen und wäre auch ethisch (und wirtschaftlich) nicht vertretbar.
Viele sogenannten Christen blenden wohl völlig aus, dass eine Flucht niemals freiwillig erfolgt, sondern aus einer Not heraus, und dass die Nächstenliebe es gebietet, Flüchtenden Schutz zu bieten.

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/markus/13/#18 schieb:
Zitat:
17) Weh aber den Schwangeren und Säugerinnen zu der Zeit!
18) Bittet aber, daß eure Flucht nicht geschehe im Winter.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 939

Beitrag(#2204922) Verfasst am: 29.02.2020, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Nur komm dann anderen, die es so sehen wie ich, nicht mit der "Humanitäts"-Keule.

Denn wie gesagt: Mit „humanitär“ hat das Ganze, was hier läuft, nichts zu tun.



zelig hat folgendes geschrieben:


Warum nicht?



Habe ich doch erklärt. Weil die Migranten in der Türkei keine Not leiden.

Zitat:
Womit hat es denn zu tun?


Mit linker Gutmenschen-Ideologie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 939

Beitrag(#2204924) Verfasst am: 29.02.2020, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Fünf mal Merkel in einem kurzen Text erwähnt. Sie scheint ja ein echter Gottseibeiuns zu sein. Aber keine Sorge, bald mögen andere zeigen, wie man in einer komplexen Gemengelage agieren soll, ohne das humanitäre Gesicht zu verlieren. Was für den Threadstarter offensichtlich irrelevant ist. Meine Eltern waren übrigens auch Flüchtlinge. Zwei mal sogar.


Die Migranten, die sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen, sind keine Menschen in Not.



Das sagt sich so leicht, wenn man den Arsch im Trockenen hat. Mit den Augen rollen
Faule Ausrede, um nichts dagegen unternehmen zu wollen.


Was ist das ueberhaupt fuer ein hetzerischer Blödsinn hier von "sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen" zu faseln, so als ob sich da jetzt schwer bewaffnete Horden aufmachen wuerden um sich den Weg nach Mitteleuropa freizuschiessen?

Erbrechen


Steine auf Polizisten zu werfen ist für dich keine Gewalt?

Und warum setzen die griechischen Grenzpolizisten Tränengas und Blendgranaten ein? Aus Spaß?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2204926) Verfasst am: 29.02.2020, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Fünf mal Merkel in einem kurzen Text erwähnt. Sie scheint ja ein echter Gottseibeiuns zu sein. Aber keine Sorge, bald mögen andere zeigen, wie man in einer komplexen Gemengelage agieren soll, ohne das humanitäre Gesicht zu verlieren. Was für den Threadstarter offensichtlich irrelevant ist. Meine Eltern waren übrigens auch Flüchtlinge. Zwei mal sogar.


Die Migranten, die sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen, sind keine Menschen in Not.



Das sagt sich so leicht, wenn man den Arsch im Trockenen hat. Mit den Augen rollen
Faule Ausrede, um nichts dagegen unternehmen zu wollen.


Was ist das ueberhaupt fuer ein hetzerischer Blödsinn hier von "sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen" zu faseln, so als ob sich da jetzt schwer bewaffnete Horden aufmachen wuerden um sich den Weg nach Mitteleuropa freizuschiessen?

Erbrechen


Steine auf Polizisten zu werfen ist für dich keine Gewalt?



Das ist eher Ausdruck von Hilflosigkeit gegenueber einem Grenzregime, dass versucht mit Gewalt Menschen daran zu hindern irgendwelche willkuerlichen Linien auf Landkarten zu überschreiten.

Heiner hat folgendes geschrieben:
warum setzen die griechischen Grenzpolizisten Tränengas und Blendgranaten ein? Aus Spaß?


Weil irgendwer ihnen sagt, dass sie mit Gewalt verzweifelte aber im Wesentlichen friedliche Menschen daran hindern sollen jene willkürlichen Linien auf Landkarten zu überschreiten.



Wie schon wiederholt hier ausgeführt wurde, sollte es Ziel einer menschlichen Politik sein die Fluchtgründe zu beseitigen anstatt die Opfer von Not und Gewalt in deren eigenem Land ein weiteres Mal zu Opfern von Gewalt zu machen, diesmal zu Opfern unserer Staatsgewalt und der Gewalt unserer satten Selbstzufriedenheit, mit der wir uns in unserer Oase der Seligen gegenueber dem notleidenden Rest der Welt einzumauern versuchen. Dieser Versuch ist nicht nur unmenschlich, sondern auch von vornherein zum Scheitern verurteilt und wird letztlich auch zu unserem Fall führen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6138

Beitrag(#2204928) Verfasst am: 29.02.2020, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Was ist das ueberhaupt fuer ein hetzerischer Blödsinn hier von "sich da jetzt gewaltsam über die Grenze kämpfen wollen" zu faseln, so als ob sich da jetzt schwer bewaffnete Horden aufmachen wuerden um sich den Weg nach Mitteleuropa freizuschiessen?

Wie friedlich in einer Warteschlange Einlass Begehrende sehen die jetzt aber nicht aus:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/griechenland-polizei-geht-nach-grenzoeffnung-der-tuerkei-gegen-tausende-migranten-vor-a-61bbe91a-af8b-4915-90fa-c1492b1b94c5
und wie normale Kriegsflüchtlinge (also Frauen, Kinder, Alte) auch nicht.
Zitat:
Einigen Migranten gelang es, den Grenzfluss mit Schlauchbooten zu überqueren, berichtete das Staatsfernsehen.

Ja is klar, wer aus der syrischen Wüste kommt hat natürlich immer ein Boot dabei, für den Fall,
dass er mal spontan flüchten muss. Wer's glaubt ....
Es wird so kommen wie 2015: Männer zwischen 20 und 40 sehen ihre Chance, an Deutschland's Fleischtöpfe zu kommen.
Die AfD wird's freuen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13326
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2204933) Verfasst am: 29.02.2020, 23:32    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Situation von 2015 bleibt damit unverändert bzw. wiederholt sich nun: Merkel lockt Massen an Migranten nach Deutschland, die sich ihren Weg über die europäischen Außengrenzen bis hierin vorkämpfen wollen.


Du bist ein schamloser Lügner. Mit den Augen rollen


Nein, er ist KEIN Lügner. Neulich wurden in Syrien im Kriegsgebiet Idlib Leute befragt, was sie vorhatten zu tun, die Antwort war In Deutschland Asyl beantragen. Die sagten nicht in Europa, sondern in Deutschland, das ist die Spätfolge merkelscher Grenzöffnungs- und Willkommenspolitik.


euer problem wg des alimentierens von flüchtlingen kann gelöst werden.
mein tipp an die uwebusse und heiners: betrachtet doch eure steuer als die, an die profiteure der cum-ex- geschäfte abgegebene. vll bringt das entlastung.

da hab ich euren enthusiasmus dieser schweinerei gegenüber vergebens gesucht.

zu vertiefung auch für gödelchen:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/cum-ex-so-funktionierten-die-milliardenschweren-steuertricks-a-1233939.html


dich hab ich hier glatt vergessen, don M.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13326
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2204934) Verfasst am: 29.02.2020, 23:33    Titel: Re: Erdogan macht die Grenze auf Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Situation von 2015 bleibt damit unverändert bzw. wiederholt sich nun: Merkel lockt Massen an Migranten nach Deutschland, die sich ihren Weg über die europäischen Außengrenzen bis hierin vorkämpfen wollen.


Du bist ein schamloser Lügner. Mit den Augen rollen


Nein, er ist KEIN Lügner. Neulich wurden in Syrien im Kriegsgebiet Idlib Leute befragt, was sie vorhatten zu tun, die Antwort war In Deutschland Asyl beantragen. Die sagten nicht in Europa, sondern in Deutschland, das ist die Spätfolge merkelscher Grenzöffnungs- und Willkommenspolitik.


euer problem wg des alimentierens von flüchtlingen kann gelöst werden.
mein tipp an die uwebusse und heiners: betrachtet doch eure steuer als die, an die profiteure der cum-ex- geschäfte abgegebene. vll bringt das entlastung.

da hab ich euren enthusiasmus dieser schweinerei gegenüber vergebens gesucht.

zu vertiefung auch für gödelchen:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/cum-ex-so-funktionierten-die-milliardenschweren-steuertricks-a-1233939.html


dich hab ich hier glatt vergessen, don M.

Zitat:
Die Geschäfte ermöglichten es Anlegern über viele Jahre hinweg, sich Kapitalertragsteuern erstatten zu lassen, die zuvor gar nicht gezahlt worden waren.

ebenda.

aber das wird eben mal auf die leichte schulter genommen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 1 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group