Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Angriff auf heute show
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43594
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2211432) Verfasst am: 07.05.2020, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen und das ist zu verurteilen, voellig egal ob das jetzt rechte oder linke Deppen waren!


Sowas darf die Zivilgesellschaft einfach nicht dulden! Punkt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15176
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2211436) Verfasst am: 07.05.2020, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen und das ist zu verurteilen, voellig egal ob das jetzt rechte oder linke Deppen waren!

Sowas darf die Zivilgesellschaft einfach nicht dulden! Punkt!


Also, in Venezuela wäre der Vorgang bestimmt schon aufgeklärt worden. (Kleiner Scherz!)

Aber in der BRD scheint das Interesse an der Aufklärung politischer Hintergründe von Gewalt eher gering ausgeprägt zu sein, wie man an vielen Beispielen immer wieder sehen kann. Und dabei braucht man gar nicht zu der Zeit des Faschismus zurück zu gehen.

Es ist nicht egal, wie der hier diskutierte Angriff motiviert ist. Wie kommst du darauf @beachbernie? Hast du so wenig Interesse an der politischen Analyse?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211441) Verfasst am: 07.05.2020, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Das pikante an dem Vorfall ist halt, dass - nach derzeitigem Stand der Ermittlungen - die heute-Show quasi von den eigenen Leuten vermöbelt wurde.


Das ist Blödsinn.

Es ist kein grosses Geheimnis, dass Medien-Fuzzis eher links gestrickt sind.


Pillepalle
Sicher, FAZ, Bild, NZZ, alles linke Kampfblätter.

Und "Von den eigenen Leuten vermöbelt"....liets du eigentlich, was du da schreibst?


Im Gegensatz zu Dir liest sich DonMartin anscheinend seine Beiträge durch, bevor er sie postet. Er macht keine Rechtschreibfehler wie du und ist dazu noch besser informiert. Natürlich gibt es Ausnahmen, wie z.B. die NZZ, deswegen schrieb DonMartin auch "eher". Aber das Gros ist links, das bestätigen nun mal die Umfragen.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/s-p-o-n-der-schwarze-kanal-warum-sind-so-viele-journalisten-links-a-895095.html
https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-warum-sind-die-meisten-journalisten-links_id_11639898.html

Alchemist hat folgendes geschrieben:


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Und: wenn jetzt überall von "Anschlag auf die Pressefreiheit" o.ä. zu lesen ist:
mir war bisher nicht bekannt, dass TV-Satiriker und -Komödianten unter "Journalismus" fallen.
..


zu was denn sonst?? Argh

ÖR-Humorfachkräfte? Sind Dieter Nuhr oder Ingo Appelt womöglich auch Journalisten?


Nö.



Also Oliver Welke ist Journalist und Dieter Nuhr ist TV-Satiriker, folgt man der alchemistischen Semantik Lachen Lachen
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 650

Beitrag(#2211446) Verfasst am: 07.05.2020, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen ...


Unprovoziert?
Die späteren Angreifer hatten die GEZ-Schergen angeblich darum gebeten, nicht gefilmt zu werden. Anscheinend folgten die der Bitte nicht. In dem Zusammenhang macht es IHMO schon einen Unterschied, ob die filmen wollten, um über was auch immer zu berichten - oder ob die sich als "Komiker" über die Gefilmten lustig machen wollten.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/angriff-auf-zdf-kamerateam-in-berlin-taeter-hatten-vor-uebergriff-wohl-streit-mit-heute-show-team/25799530.html
Zitat:
Nach Tagesspiegel-Information soll es vor dem Übergriff Streit zwischen dem TV-Team und den Angreifern gegeben haben, Letztere wollten nicht gefilmt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43594
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2211449) Verfasst am: 07.05.2020, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen und das ist zu verurteilen, voellig egal ob das jetzt rechte oder linke Deppen waren!

Sowas darf die Zivilgesellschaft einfach nicht dulden! Punkt!


Also, in Venezuela wäre der Vorgang bestimmt schon aufgeklärt worden. (Kleiner Scherz!)

Aber in der BRD scheint das Interesse an der Aufklärung politischer Hintergründe von Gewalt eher gering ausgeprägt zu sein, wie man an vielen Beispielen immer wieder sehen kann. Und dabei braucht man gar nicht zu der Zeit des Faschismus zurück zu gehen.

Es ist nicht egal, wie der hier diskutierte Angriff motiviert ist. Wie kommst du darauf @beachbernie? Hast du so wenig Interesse an der politischen Analyse?


Na dann analysiere uns mal politisch, warum die Gewalt gegen das ZDF-Team hier akzeptabler motiviert ist als wenn Rechte draufgehauen haetten. Da bin ich echt gespannt drauf.

Und danach darfst Du uns politisch analysieren, was den Hunger im Kapitalismus so viel unerträglicher macht als den in Venezuela, wenn Du schon mal dabei bist. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15176
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2211456) Verfasst am: 07.05.2020, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen und das ist zu verurteilen, voellig egal ob das jetzt rechte oder linke Deppen waren!

Sowas darf die Zivilgesellschaft einfach nicht dulden! Punkt!


Also, in Venezuela wäre der Vorgang bestimmt schon aufgeklärt worden. (Kleiner Scherz!)

Aber in der BRD scheint das Interesse an der Aufklärung politischer Hintergründe von Gewalt eher gering ausgeprägt zu sein, wie man an vielen Beispielen immer wieder sehen kann. Und dabei braucht man gar nicht zu der Zeit des Faschismus zurück zu gehen.

Es ist nicht egal, wie der hier diskutierte Angriff motiviert ist. Wie kommst du darauf @beachbernie? Hast du so wenig Interesse an der politischen Analyse?


Na dann analysiere uns mal politisch, warum die Gewalt gegen das ZDF-Team hier akzeptabler motiviert ist als wenn Rechte draufgehauen haetten. Da bin ich echt gespannt drauf.


Ich habe nicht genügend Informationen, um eine Analyse zu starten. Die Polizei und sonstigen Behörden sagen fast nichts, falls dir das noch nicht aufgefallen ist.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Und danach darfst Du uns politisch analysieren, was den Hunger im Kapitalismus so viel unerträglicher macht als den in Venezuela, wenn Du schon mal dabei bist. Sehr glücklich


Hunger und Kapitalismus ist in der Geschichte nichts Neues. So auch heute. Oder wo meinst du, hungern die meisten Menschen? Sind Bangladesh oder Mozambique etwa nicht kapitalistisch?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43594
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2211466) Verfasst am: 07.05.2020, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen und das ist zu verurteilen, voellig egal ob das jetzt rechte oder linke Deppen waren!

Sowas darf die Zivilgesellschaft einfach nicht dulden! Punkt!


Also, in Venezuela wäre der Vorgang bestimmt schon aufgeklärt worden. (Kleiner Scherz!)

Aber in der BRD scheint das Interesse an der Aufklärung politischer Hintergründe von Gewalt eher gering ausgeprägt zu sein, wie man an vielen Beispielen immer wieder sehen kann. Und dabei braucht man gar nicht zu der Zeit des Faschismus zurück zu gehen.

Es ist nicht egal, wie der hier diskutierte Angriff motiviert ist. Wie kommst du darauf @beachbernie? Hast du so wenig Interesse an der politischen Analyse?


Na dann analysiere uns mal politisch, warum die Gewalt gegen das ZDF-Team hier akzeptabler motiviert ist als wenn Rechte draufgehauen haetten. Da bin ich echt gespannt drauf.


Ich habe nicht genügend Informationen, um eine Analyse zu starten. Die Polizei und sonstigen Behörden sagen fast nichts, falls dir das noch nicht aufgefallen ist.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Und danach darfst Du uns politisch analysieren, was den Hunger im Kapitalismus so viel unerträglicher macht als den in Venezuela, wenn Du schon mal dabei bist. Sehr glücklich


Hunger und Kapitalismus ist in der Geschichte nichts Neues. So auch heute. Oder wo meinst du, hungern die meisten Menschen? Sind Bangladesh oder Mozambique etwa nicht kapitalistisch?




Es gibt sowohl kapitalistische Laender, in denen Menschen hungern, als auch nichtkapitalistische. Unterm Strich wuerde ich allerdings sagen, dass kapitalistische Gesellschaften mehr zur Beseitigung des Hungers beigetragen haben als nichtkapitalistische.


Heutzutage ist Hunger vor allem Folge ökologischer Probleme und weniger wirtschaftlicher Fehlentwicklungen, Venezuela ist da eher die Ausnahme.

Weltweit konnte der Hunger doch recht erfolgreich bekämpft werden, wenngleich er leider noch nicht ueberall beseitigt werden konnte und daran muss noch gearbeitet werden, das ist keine Frage. Das koennen Marktwirtschaften allerdings weitaus besser als nichtmarktwirtschaftliche Wirtschaftsmodelle. Sogar im radikalsten kapitalistischen Land, den USA, ist es gelungen den Hunger sehr weitgehend zu beseitigen. Dort geht Armut heutzutage typischerweise nicht mit Unterernährung einher, sondern mit Uebergewicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211472) Verfasst am: 07.05.2020, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen ...


Unprovoziert?
Die späteren Angreifer hatten die GEZ-Schergen angeblich darum gebeten, nicht gefilmt zu werden. Anscheinend folgten die der Bitte nicht. In dem Zusammenhang macht es IHMO schon einen Unterschied, ob die filmen wollten, um über was auch immer zu berichten - oder ob die sich als "Komiker" über die Gefilmten lustig machen wollten.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/angriff-auf-zdf-kamerateam-in-berlin-taeter-hatten-vor-uebergriff-wohl-streit-mit-heute-show-team/25799530.html
Zitat:
Nach Tagesspiegel-Information soll es vor dem Übergriff Streit zwischen dem TV-Team und den Angreifern gegeben haben, Letztere wollten nicht gefilmt werden.


Ist natürlich ein Grund jemandem anzugreifen sicher.
Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211475) Verfasst am: 07.05.2020, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Das pikante an dem Vorfall ist halt, dass - nach derzeitigem Stand der Ermittlungen - die heute-Show quasi von den eigenen Leuten vermöbelt wurde.


Das ist Blödsinn.

Es ist kein grosses Geheimnis, dass Medien-Fuzzis eher links gestrickt sind.


Pillepalle
Sicher, FAZ, Bild, NZZ, alles linke Kampfblätter.

Und "Von den eigenen Leuten vermöbelt"....liets du eigentlich, was du da schreibst?


Im Gegensatz zu Dir liest sich DonMartin anscheinend seine Beiträge durch, bevor er sie postet. Er macht keine Rechtschreibfehler wie du und ist dazu noch besser informiert. Natürlich gibt es Ausnahmen, wie z.B. die NZZ, deswegen schrieb DonMartin auch "eher". Aber das Gros ist links, das bestätigen nun mal die Umfragen.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/s-p-o-n-der-schwarze-kanal-warum-sind-so-viele-journalisten-links-a-895095.html
https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-warum-sind-die-meisten-journalisten-links_id_11639898.html


Aber sehr gut hat gesagt, die Deutschen Medien wären Eher rechts. Wem von euch Experten soll ich denn jetzt glauben?
Und RS Fehler, geschenkt. Das passiert auf dem Handy halt.


dissenter hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Und: wenn jetzt überall von "Anschlag auf die Pressefreiheit" o.ä. zu lesen ist:
mir war bisher nicht bekannt, dass TV-Satiriker und -Komödianten unter "Journalismus" fallen.
..


zu was denn sonst?? Argh

ÖR-Humorfachkräfte? Sind Dieter Nuhr oder Ingo Appelt womöglich auch Journalisten?


Nö.



Also Oliver Welke ist Journalist und Dieter Nuhr ist TV-Satiriker, folgt man der alchemistischen Semantik Lachen Lachen


Wenn du meinst? Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211482) Verfasst am: 07.05.2020, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Das pikante an dem Vorfall ist halt, dass - nach derzeitigem Stand der Ermittlungen - die heute-Show quasi von den eigenen Leuten vermöbelt wurde.


Das ist Blödsinn.

Es ist kein grosses Geheimnis, dass Medien-Fuzzis eher links gestrickt sind.


Pillepalle
Sicher, FAZ, Bild, NZZ, alles linke Kampfblätter.

Und "Von den eigenen Leuten vermöbelt"....liets du eigentlich, was du da schreibst?


Im Gegensatz zu Dir liest sich DonMartin anscheinend seine Beiträge durch, bevor er sie postet. Er macht keine Rechtschreibfehler wie du und ist dazu noch besser informiert. Natürlich gibt es Ausnahmen, wie z.B. die NZZ, deswegen schrieb DonMartin auch "eher". Aber das Gros ist links, das bestätigen nun mal die Umfragen.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/s-p-o-n-der-schwarze-kanal-warum-sind-so-viele-journalisten-links-a-895095.html
https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-warum-sind-die-meisten-journalisten-links_id_11639898.html


Aber sehr gut hat gesagt, die Deutschen Medien wären Eher rechts. Wem von euch Experten soll ich denn jetzt glauben?


Wenn wie in den von mir geposteten Links das Hamburger Institut für Journalistik durch eine Umfrage von 1500 Journalisten zum Resultat kommt, dass das Journalistengeschäft links dominiert ist, der Nutzer sehr gut aber sagt, es sei umgekehrt, ja dann, dann sollte man vielleicht eher dem Nutzer sehr gut glauben Argh
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15176
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2211484) Verfasst am: 07.05.2020, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Es ist doch voellig wurscht, ob man die Leute jetzt als Journalisten im engeren oder weiteren Sinne bezeichnen kann oder als was anderes.

Die wurden von ein paar Deppen umprovoziert angegriffen und das ist zu verurteilen, voellig egal ob das jetzt rechte oder linke Deppen waren!

Sowas darf die Zivilgesellschaft einfach nicht dulden! Punkt!


Also, in Venezuela wäre der Vorgang bestimmt schon aufgeklärt worden. (Kleiner Scherz!)

Aber in der BRD scheint das Interesse an der Aufklärung politischer Hintergründe von Gewalt eher gering ausgeprägt zu sein, wie man an vielen Beispielen immer wieder sehen kann. Und dabei braucht man gar nicht zu der Zeit des Faschismus zurück zu gehen.

Es ist nicht egal, wie der hier diskutierte Angriff motiviert ist. Wie kommst du darauf @beachbernie? Hast du so wenig Interesse an der politischen Analyse?


Na dann analysiere uns mal politisch, warum die Gewalt gegen das ZDF-Team hier akzeptabler motiviert ist als wenn Rechte draufgehauen haetten. Da bin ich echt gespannt drauf.


Ich habe nicht genügend Informationen, um eine Analyse zu starten. Die Polizei und sonstigen Behörden sagen fast nichts, falls dir das noch nicht aufgefallen ist.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Und danach darfst Du uns politisch analysieren, was den Hunger im Kapitalismus so viel unerträglicher macht als den in Venezuela, wenn Du schon mal dabei bist. Sehr glücklich


Hunger und Kapitalismus ist in der Geschichte nichts Neues. So auch heute. Oder wo meinst du, hungern die meisten Menschen? Sind Bangladesh oder Mozambique etwa nicht kapitalistisch?


Es gibt sowohl kapitalistische Laender, in denen Menschen hungern, als auch nichtkapitalistische. Unterm Strich wuerde ich allerdings sagen, dass kapitalistische Gesellschaften mehr zur Beseitigung des Hungers beigetragen haben als nichtkapitalistische.

Heutzutage ist Hunger vor allem Folge ökologischer Probleme und weniger wirtschaftlicher Fehlentwicklungen, Venezuela ist da eher die Ausnahme.

Weltweit konnte der Hunger doch recht erfolgreich bekämpft werden, wenngleich er leider noch nicht ueberall beseitigt werden konnte und daran muss noch gearbeitet werden, das ist keine Frage. Das koennen Marktwirtschaften allerdings weitaus besser als nichtmarktwirtschaftliche Wirtschaftsmodelle. Sogar im radikalsten kapitalistischen Land, den USA, ist es gelungen den Hunger sehr weitgehend zu beseitigen. Dort geht Armut heutzutage typischerweise nicht mit Unterernährung einher, sondern mit Uebergewicht.


Übergewicht, wie es in den USA verbreitet ist, drückt nicht Überernährung aus, sondern Fehlernährung mangels genug Geld für hochwertige Lebensmittel. Fett und Zucker sind billiger.

Darüber hinaus gibt es in den USA auch Hunger:

Jeder sechste Amerikaner leidet Hunger

In den letzten Jahrzehnten sinkt in den USA die durchschnittliche Lebenserwartung, wegen der extremen sozialen Spaltung, der massenhaften Armut und des für benachteiligte Schichten nur schwer zugänglichen Gesundheitssystems.

So viel zum Kapitalismus, wohlgemerkt nicht in Bangladesh oder Mozambique.

Und nun zurück zur Heute Show, denn die ist ja eigentlich das Thema. zwinkern

Die Ermittlungsbehörden in der BRD sind mir zu schweigsam. In Venezuela wüsste man bestimmt schon längst, was Sache ist.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43594
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2211494) Verfasst am: 07.05.2020, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:


.....Die Ermittlungsbehörden in der BRD sind mir zu schweigsam. In Venezuela wüsste man bestimmt schon längst, was Sache ist.



Wie kommst Du denn auf die merkwürdige Idee? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viktoria
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.02.2020
Beiträge: 8

Beitrag(#2211811) Verfasst am: 11.05.2020, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


.....Die Ermittlungsbehörden in der BRD sind mir zu schweigsam. In Venezuela wüsste man bestimmt schon längst, was Sache ist.



Wie kommst Du denn auf die merkwürdige Idee? Am Kopf kratzen


In Venezuela würde man einfach irgendjemanden aussuchen, der gerade in der Nähe war Sehr glücklich. Ich bin zum größten Teil mit den Ermittlungsbehörden in De zufrieden Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7374

Beitrag(#2211822) Verfasst am: 11.05.2020, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

.....Die Ermittlungsbehörden in der BRD sind mir zu schweigsam. In Venezuela wüsste man bestimmt schon längst, was Sache ist.

Wie kommst Du denn auf die merkwürdige Idee? Am Kopf kratzen

Man würde einfach die üblichen Verdächtigen verhaften! Es ist wie bei dem Massenvernichtungswaffen im Irak, und Putins Bemerkung dazu, er hätte welche gefunden! Sehr glücklich
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15176
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2211829) Verfasst am: 11.05.2020, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Viktoria hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


.....Die Ermittlungsbehörden in der BRD sind mir zu schweigsam. In Venezuela wüsste man bestimmt schon längst, was Sache ist.



Wie kommst Du denn auf die merkwürdige Idee? Am Kopf kratzen


In Venezuela würde man einfach irgendjemanden aussuchen, der gerade in der Nähe war Sehr glücklich. Ich bin zum größten Teil mit den Ermittlungsbehörden in De zufrieden Sehr glücklich


Auch bei der Aufklärung der NSU-Verbrechen und des Amri-Terroraktes?

Venezuela hat das Problem, dass es sich nicht nur einer langjährigen und sich beständig steigernden, brutalen Wirtschaftsblockade gegenüber sieht, sondern auch jüngst zwei Invasionsversuchen von der Küste aus. Doch diese kriminellen Versuche haben die Behörden sehr schnell aufgeklärt und veröffentlicht. Da fehlt mir von De qualitativ Vergleichbares.

Oppositionsführer Guaido scharrt unterdessen einige Venezolanische Reichsbürger um sich, die quasi das Äquivalent zu den Hygienedemonstranten und Pegida in De darstellen.

Das sind vergleichbare Probleme der Ve- und De-Regierungen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group