Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bequeme Maske?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39549

Beitrag(#2223155) Verfasst am: 03.09.2020, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du 1984 gelesen? Oder stammt auch dein ganzes Wissen über den Roman aus Wikipedia, genauso wie vermutlich das des Rubikon-Artikelschreibers?
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14966
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2223172) Verfasst am: 03.09.2020, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Hast du 1984 gelesen? Oder stammt auch dein ganzes Wissen über den Roman aus Wikipedia, genauso wie vermutlich das des Rubikon-Artikelschreibers?


länger her. dann klär mich halt auf, bitte.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39549

Beitrag(#2223202) Verfasst am: 03.09.2020, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Worüber denn? Du bist doch derjenige, der sagt, es gäbe irgendwelche Parallelen zwischen dem Roman und der Pandemie. Da wüsste ich doch ganz gerne, welche das sein sollen. Sowas wie "In 1984 führt Ozeanien einen echten Krieg und der Kampf gegen das Virus wird doch auch irgendwie manchmal metaphorisch als Krieg bezeichnet" reicht mir da nicht. Der Krieg selbst ist noch nicht mal ein zentrales Element in dem Roman.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Landei
Gesinnungspolizist



Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 1179
Wohnort: Sandersdorf-Brehna

Beitrag(#2223259) Verfasst am: 04.09.2020, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Masken-Automatisierung:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=DnJLAvsCGZU


Die deutlich praktischere Version 2:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=uFkHNZ0hel0

_________________
Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. (Kemal Atatürk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2830
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2239936) Verfasst am: 27.01.2021, 09:44    Titel: Re: Bequeme Maske? Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:

Hat jemand vielleicht einen Tip für ein bequemes und komfortables Modell?
Die Brille sollte damit nicht anlaufen und das Atmen nicht schwerfallen.

Dazu ein kleiner Trick den ich mir selber erst vor ner knappen Woche von einer Tante habe sagen lassen:

Brille runter, Maske auf, Maske soweit oben, dass sie den Nasen weit genug oben anliegt, so dass du bei Brille aufsetzen, diese auf die Maske aufsetzen kannst. Aufgrund des Gewichts der Brille liegt die Maske konstant an, Atemluft kann nicht nach oben entweichen und Brille beschlagen! zwinkern

Seit einigen Tagen habe ich eine FFP2-Maske, aber ich benutze sie nicht, weil die Brille beschlägt. Die Maske ist so undurchlässig, dass sie sich beim Ausatmen vom Gesicht abhebt und einen erheblichen Teil der Atemluft ungefiltert entweichen lässt. Wenn ich den oberen Rand mit den Fingern gegen die Nase drücke, beschlägt die Brille nicht. Im Internet habe ich Masken mit Gummi- oder Silikonwulst gesehen, die wirklich dicht anliegen sollen.

Mit der OP-Maske habe ich dieses Problem nicht, weil wirklich durch den Stoff geatmet wird. In den öffentlichen Verkehrsmittel beobachte ich jedoch, dass von den OP-Masken-Trägern jeder Dritte die Oberkante auf der Nasenspitze trägt und wohl auch nichts vom Draht darin weiß. Auf beiden Seiten der Nase bleiben Luftschächte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41216
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239937) Verfasst am: 27.01.2021, 10:10    Titel: Re: Bequeme Maske? Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:

Hat jemand vielleicht einen Tip für ein bequemes und komfortables Modell?
Die Brille sollte damit nicht anlaufen und das Atmen nicht schwerfallen.


Dazu ein kleiner Trick den ich mir selber erst vor ner knappen Woche von einer Tante habe sagen lassen:

Brille runter, Maske auf, Maske soweit oben, dass sie den Nasen weit genug oben anliegt, so dass du bei Brille aufsetzen, diese auf die Maske aufsetzen kannst. Aufgrund des Gewichts der Brille liegt die Maske konstant an, Atemluft kann nicht nach oben entweichen und Brille beschlagen! zwinkern


Weil mir dabei die Brille schon ein paar mal runtergeflogen ist, (zum Glück dabei nicht kaputt gegangen ist) habe ich jetzt ein Bändchen an der Brille.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239943) Verfasst am: 27.01.2021, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Bequem sind die OP-Masken, wenn auch etwas weniger sicher, als die FFP-2 Masken es sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boomklever
Impfgegnergegner



Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 11105
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239946) Verfasst am: 27.01.2021, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wem das Aussehen egal ist, dem kann ich ein Halteband für Trachealkanülen empfehlen. Nicht gerade diskret aber bequem. Mr. Green
Hier zum Beispiel : https://www.dahlhausen.de/shop/de/stationsbedarf/kanuelenhaltebaender/kanuelenhaltebaender-erwachsener-1-teilig-gepolstert.html
_________________

Don't gift pearls before casting an octopus in a movie.
-- Cherry (ACNH)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group