Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
alois
antichristlich+antiislamisch



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 124
Wohnort: Regensburg

Beitrag(#2226895) Verfasst am: 01.10.2020, 17:26    Titel: Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche Antworten mit Zitat

Man sollte einen atheistischen Feiertag Tag der Sinnsuche und des Denkens an den Tod einführen.

Schon allein deshalb, um die Spiritualität nicht allein den Kirchen zu überlassen.
_________________
Der Straftatbestand der Beleidigung sollte abgeschafft werden


Zuletzt bearbeitet von alois am 03.10.2020, 13:15, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3301

Beitrag(#2226896) Verfasst am: 01.10.2020, 17:36    Titel: Re: Tag der Sinnsuche und des Denkens an den Tod Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
Man sollte einen Feiertag Tag der Sinnsuche und des Denkens an den Tod einführen.
Schon allein deshalb, um die Spiritualität nicht allein den Kirchen zu überlassen.

Ein Feiertag statt 365 Feiertage?

Das ist 365 - 1 mal zuwenig Sinnsuche im Jahr.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3301

Beitrag(#2226897) Verfasst am: 01.10.2020, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich bin ich einem zusätzlichen Feiertag nicht abgeneigt. nee

Ich drücke die Daumen bei der Umsetzung. Mr. Green Pfeifen
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alois
antichristlich+antiislamisch



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 124
Wohnort: Regensburg

Beitrag(#2226898) Verfasst am: 01.10.2020, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Natürlich bin ich einem zusätzlichen Feiertag nicht abgeneigt. nee

Kann natürlich sein, dass gleichzeitig ein traditioneller (christlicher) Feiertag abgeschafft wird.
_________________
Der Straftatbestand der Beleidigung sollte abgeschafft werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
alois
antichristlich+antiislamisch



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 124
Wohnort: Regensburg

Beitrag(#2226971) Verfasst am: 02.10.2020, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Ich drücke die Daumen bei der Umsetzung. Mr. Green Pfeifen

Ich mache nur den Vorschlag, durchsetzen kann ich ihn nicht. Aber vielleicht könnte der IBKA sich die Forderung zu eigen machen?
Den Kirchen ihr Monopol auf Spiritualität streitig zu machen, sollte doch in seinem Sinne sein.
_________________
Der Straftatbestand der Beleidigung sollte abgeschafft werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
alois
antichristlich+antiislamisch



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 124
Wohnort: Regensburg

Beitrag(#2228014) Verfasst am: 11.10.2020, 17:13    Titel: Re: Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
Man sollte einen atheistischen Feiertag Tag der Sinnsuche und des Denkens an den Tod einführen.

Aus der mangelnden Beteiligung an dem Thread schließe ich, dass Atheisten
offenbar tatsächlich kein Interesse an Spiritualität haben. Habe mich getäuscht.
_________________
Der Straftatbestand der Beleidigung sollte abgeschafft werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24529

Beitrag(#2228015) Verfasst am: 11.10.2020, 17:23    Titel: Re: Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
alois hat folgendes geschrieben:
Man sollte einen atheistischen Feiertag Tag der Sinnsuche und des Denkens an den Tod einführen.

Aus der mangelnden Beteiligung an dem Thread schließe ich, dass Atheisten
offenbar tatsächlich kein Interesse an Spiritualität haben. Habe mich getäuscht.


Wie wärs mit dem Tag der Intelligenz? Da hast du zwar wenig zu feiern, aber du könntest etwas lernen. zwinkern
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39983
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2228020) Verfasst am: 11.10.2020, 17:37    Titel: Re: Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
alois hat folgendes geschrieben:
Man sollte einen atheistischen Feiertag Tag der Sinnsuche und des Denkens an den Tod einführen.

Aus der mangelnden Beteiligung an dem Thread schließe ich, dass Atheisten
offenbar tatsächlich kein Interesse an Spiritualität haben. Habe mich getäuscht.


Meine Frau und ich sprechen regelmäßig über den Tod.
"Wer wird als erster gehen?" "Woran werden wir sterben?" "Was macht der der übrig bleibt?" "Inwiefern wollen wir überhaupt weiterleben im Falle zunehmenden Verfall?" usw usw.
Spirituell werden wir dabei eher selten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24529

Beitrag(#2228026) Verfasst am: 11.10.2020, 17:55    Titel: Re: Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
alois hat folgendes geschrieben:
alois hat folgendes geschrieben:
Man sollte einen atheistischen Feiertag Tag der Sinnsuche und des Denkens an den Tod einführen.

Aus der mangelnden Beteiligung an dem Thread schließe ich, dass Atheisten
offenbar tatsächlich kein Interesse an Spiritualität haben. Habe mich getäuscht.


Meine Frau und ich sprechen regelmäßig über den Tod.
"Wer wird als erster gehen?" "Woran werden wir sterben?" "Was macht der der übrig bleibt?" "Inwiefern wollen wir überhaupt weiterleben im Falle zunehmenden Verfall?" usw usw.
Spirituell werden wir dabei eher selten.


Atheismus und Spiritualität sind ja auch ziemlich unvereinbar. Warum sollte Atheismus mit negativen Gedanken assoziiert werden? Ein atheistischer Feiertag sollte das Leben feiern. Prost Verliebtes Schmusen Erst ab 18 verwenden, bitte! Saufgelage essen

Und ein Feiertag über die Sinnsuche - nicht, dass dies kein atheistisches Motiv sein sollte - gibt es mit dem Karfreitag eh schon. Der todlangweiligste Tag des Jahreslaufs. Da kann man sich auch als Atheist auf die Suche nach Sinn begeben. Oder nach illegalen Partys Sehr glücklich
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39983
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2228029) Verfasst am: 11.10.2020, 17:58    Titel: Re: Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Atheismus und Spiritualität sind ja auch ziemlich unvereinbar. Warum sollte Atheismus mit negativen Gedanken assoziiert werden? Ein atheistischer Feiertag sollte das Leben feiern. Prost Verliebtes Schmusen Erst ab 18 verwenden, bitte! Saufgelage essen



Du siehst Spiritualität nur als ein Negativum?
Muß aber nicht sein, oder? Am Kopf kratzen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39983
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2228032) Verfasst am: 11.10.2020, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann Spiritualität auch erfahren, wenn man sich "eins" fühlt, mit dem All.
(Passiert mir manchmal). zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24529

Beitrag(#2228038) Verfasst am: 11.10.2020, 18:27    Titel: Re: Neuer atheistischer Feiertag: Tag der Sinnsuche Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Atheismus und Spiritualität sind ja auch ziemlich unvereinbar. Warum sollte Atheismus mit negativen Gedanken assoziiert werden? Ein atheistischer Feiertag sollte das Leben feiern. Prost Verliebtes Schmusen Erst ab 18 verwenden, bitte! Saufgelage essen



Du siehst Spiritualität nur als ein Negativum?
Muß aber nicht sein, oder? Am Kopf kratzen


Spiritualität als transzendentales Phänomen ist prinzipiell negativ. Das ist für Atheisten auch der falsche Begriff. Atheisten sollten das Sein feiern, die Materie. Dazu gehören natürlich auch die Fähigkeiten des Geistes zur Einkehr, Meditation, Besinnung. Keine Frage, Sinnsuche ist vollkommen ok. Dies aber zur Beschäftigung mit dem Tod zu nutzen, passt einfach nicht.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24529

Beitrag(#2228039) Verfasst am: 11.10.2020, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Man kann Spiritualität auch erfahren, wenn man sich "eins" fühlt, mit dem All.
(Passiert mir manchmal). zwinkern


Wir sind doch alle aus Sternenstaub. Alles, was du bist, wurde in einer Sonne erbrütet. zwinkern
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44562
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2228045) Verfasst am: 11.10.2020, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

ADs atheistischer Feiertag heisst "Oktoberfest".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24529

Beitrag(#2228047) Verfasst am: 11.10.2020, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
ADs atheistischer Feiertag heisst "Oktoberfest".


Lachen

2019 war ich gar nicht auf der Wiesn. zwinkern Aber prinzipiell würde ich so einen Feiertag gutheißen, obwohl ich nur selten Alkohol trinke. Ich gönn das den Leuten, die sich das Hirn totsaufen.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group