Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was ist los bei RT (Russia Today)?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 11, 12, 13  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2255205) Verfasst am: 02.07.2021, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
die linke?

der rt-thread:
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2255145#2255145

Zitat:
Stärkung der Idioten-Kräfte in den westlichen Demokratien. Ziel ist die Destabilisierung. Deshalb werden auch die AFD, Die Linke, Le Pen, die US-Republikaner, die Tories, Fides und die ganzen anderen Autokraten-Fans und Demokratie-Hasser unterstützt.


versteh ich da was falsch oder wird hier die linke tatsächlich in einer reihe ernsthaft mit afd und le pen etc genannt?

Da hatte ich auch gestutzt.
Aber, es ist jdf, keine Ahnung mit welcher Motivation der das schrieb.

Und, nachdem die SPD-Chefin Esken politische Gegner im eigenen Land als ***idioten bezeichnen konnte ohne das dies ein Nachspiel hatte scheint ***idioten akzeptiert zu sein, und damit auch Idioten-Kräfte. Und was er für destabilisierend hält kann er seine Meinung dazu hier kundtun.

Allerdings muß er das dann auch akzeptieren wenn jemand außenpolitisch die Grünen in die braune Ecke einordnet.


selbstverständlich kann er eine derartige einschätzung für sich vornehmen.
Schulterzucken
ich dachte nur, vll bedient er ja eine besonders ausgefeilte ironie, die ich nicht checke.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255208) Verfasst am: 03.07.2021, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mensch braucht sich doch nur mal die flauschige Berichterstattung von RT zur Linken anzusehen. Schulterzucken

Und übrigens ist kein Wahlprogramm der im Bundestag vertretenen Parteien putinfreundlicher als das der Linken. Nicht mal die AfD schafft das. Und sowas gefällt Putin natürlich. Und natürlich belohnt er das auch. Smilie
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255209) Verfasst am: 03.07.2021, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Allerdings muß er das dann auch akzeptieren wenn jemand außenpolitisch die Grünen in die braune Ecke einordnet.

Du kannst ja nicht mal deine eigenen Beiträge einordnen. Wie solltest du also überhaut irgendwas einordnen können?
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14053

Beitrag(#2255210) Verfasst am: 03.07.2021, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Und übrigens ist kein Wahlprogramm der im Bundestag vertretenen Parteien putinfreundlicher als das der Linken. Nicht mal die AfD schafft das. Und sowas gefällt Putin natürlich. Und natürlich belohnt er das auch. Smilie

Wieso sollte man unfreundlich zu jemandem sein der zu einem freundlich gesinnt ist?

Wieso sollte man gegenüber jemandem der nicht Krieg Adolfs fortführen will unfreundlich sein?

Wieso sollte man gegenüber jemandem unfreundlich sein der nicht vergessen hat welche Grausamkeiten und Leid aus derem Land kam?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255212) Verfasst am: 03.07.2021, 01:03    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und übrigens ist kein Wahlprogramm der im Bundestag vertretenen Parteien putinfreundlicher als das der Linken. Nicht mal die AfD schafft das. Und sowas gefällt Putin natürlich. Und natürlich belohnt er das auch. Smilie

Wieso sollte man unfreundlich zu jemandem sein der zu einem freundlich gesinnt ist?

Wieso sollte man gegenüber jemandem der nicht Krieg Adolfs fortführen will unfreundlich sein?

Wieso sollte man gegenüber jemandem unfreundlich sein der nicht vergessen hat welche Grausamkeiten und Leid aus derem Land kam?

Wieso sollte ich dir auch nur irgendeine Frage beantworten?

Dir?

Wieso?

_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25660
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2255218) Verfasst am: 03.07.2021, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und übrigens ist kein Wahlprogramm der im Bundestag vertretenen Parteien putinfreundlicher als das der Linken. Nicht mal die AfD schafft das. Und sowas gefällt Putin natürlich. Und natürlich belohnt er das auch. Smilie

Wieso sollte man unfreundlich zu jemandem sein der zu einem freundlich gesinnt ist?

Wieso sollte man gegenüber jemandem der nicht Krieg Adolfs fortführen will unfreundlich sein?

Wieso sollte man gegenüber jemandem unfreundlich sein der nicht vergessen hat welche Grausamkeiten und Leid aus derem Land kam?


Häh? Am Kopf kratzen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25660
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2255219) Verfasst am: 03.07.2021, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Allerdings muß er das dann auch akzeptieren wenn jemand außenpolitisch die Grünen in die braune Ecke einordnet.


Allerdings müsstest du auch akzeptieren, wenn man dich wegen solchen Schwachfugs nicht mehr ernst nimmt
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255240) Verfasst am: 03.07.2021, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Mensch braucht sich doch nur mal die flauschige Berichterstattung von RT zur Linken anzusehen. Schulterzucken

Und übrigens ist kein Wahlprogramm der im Bundestag vertretenen Parteien putinfreundlicher als das der Linken. Nicht mal die AfD schafft das. Und sowas gefällt Putin natürlich. Und natürlich belohnt er das auch. Smilie

Wow... Erst tun alle schockiert und nun das Schweigen im Walde. Das ist ja mal wieder wirklich beeindruckend. Daumen hoch!

Ich darf also davon ausgehen, dass niemand meiner Ansicht widersprechen will.

Aber es verwundert ja auch nicht, dass es Putin egal ist, von wem er Unterstützung bekommt, wen er selbst unterstützt. Es ist ein Geben und Nehmen, solange sie einander brauchen können. Und dass es sowohl Rote als auch Braune sind, ist nur nützlich, so kann mensch ihn nicht festnageln und die Unterstützung kommt von "überall". Das ist einer der Vorteile von Querfronten.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2255241) Verfasst am: 03.07.2021, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Mensch braucht sich doch nur mal die flauschige Berichterstattung von RT zur Linken anzusehen. Schulterzucken

Und übrigens ist kein Wahlprogramm der im Bundestag vertretenen Parteien putinfreundlicher als das der Linken. Nicht mal die AfD schafft das. Und sowas gefällt Putin natürlich. Und natürlich belohnt er das auch. Smilie

Wow... Erst tun alle schockiert und nun das Schweigen im Walde. Das ist ja mal wieder wirklich beeindruckend. Daumen hoch!

Ich darf also davon ausgehen, dass niemand meiner Ansicht widersprechen will.


Wie begründest/belegst du denn deine Behauptung, dass die Partei der Linken "putinfreundlich" sei? (Was auch immer "putinfreundlich" heißen soll.)

Ich habe vorhin mal die Wahlprogramme der Grünen und der Linken verglichen. Bei den Linken fand ich aber keine "Putinfreundlichkeit". Das Wahlprogramm der AfD gucke ich mir nicht an; was da drin steht, interessiert mich nicht.

jdf hat folgendes geschrieben:
Aber es verwundert ja auch nicht, dass es Putin egal ist, von wem er Unterstützung bekommt, wen er selbst unterstützt. Es ist ein Geben und Nehmen, solange sie einander brauchen können. Und dass es sowohl Rote als auch Braune sind, ist nur nützlich, so kann mensch ihn nicht festnageln und die Unterstützung kommt von "überall". Das ist einer der Vorteile von Querfronten.


Es gab noch nie und es wird auch nie eine "Querfront" zwischen "Roten und Braunen" geben.

Was es gibt, das sind Bündnisse bürgerlicher Parteien mit faschistischen Parteien. So ist mE nach abzusehen, dass CDU/CSU auf mittlere Sicht eine Regierungskoalition mit der AfD eingehen könnten, wenn sie mit ihrer kapitalfreundlichen Politik in der Bevölkerung auf zu großen Widerstand stoßen.

Also schwarz und braun ja, rot und braun never!
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255246) Verfasst am: 03.07.2021, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wie begründest/belegst du denn deine Behauptung, dass die Partei der Linken "putinfreundlich" sei? (Was auch immer "putinfreundlich" heißen soll.)

Ich habe vorhin mal die Wahlprogramme der Grünen und der Linken verglichen. Bei den Linken fand ich aber keine "Putinfreundlichkeit".

ZB Auflösung der NATO, Schweigen zur Krim-Annexion.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Das Wahlprogramm der AfD gucke ich mir nicht an; was da drin steht, interessiert mich nicht.




Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Aber es verwundert ja auch nicht, dass es Putin egal ist, von wem er Unterstützung bekommt, wen er selbst unterstützt. Es ist ein Geben und Nehmen, solange sie einander brauchen können. Und dass es sowohl Rote als auch Braune sind, ist nur nützlich, so kann mensch ihn nicht festnageln und die Unterstützung kommt von "überall". Das ist einer der Vorteile von Querfronten.


Es gab noch nie und es wird auch nie eine "Querfront" zwischen "Roten und Braunen" geben.

Was es gibt, das sind Bündnisse bürgerlicher Parteien mit faschistischen Parteien. So ist mE nach abzusehen, dass CDU/CSU auf mittlere Sicht eine Regierungskoalition mit der AfD eingehen könnten, wenn sie mit ihrer kapitalfreundlichen Politik in der Bevölkerung auf zu großen Widerstand stoßen.

Also schwarz und braun ja, rot und braun never!

Die Nähe der Linken zum faschistischen Putin-Regime selbst kann mensch ja schon als Querfront bezeichnen. Also mach dich doch bitte nicht lächerlich. Schulterzucken
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14053

Beitrag(#2255247) Verfasst am: 03.07.2021, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
faschistischen Putin-Regime

Gehts dir jetzt besser...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255248) Verfasst am: 03.07.2021, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
faschistischen Putin-Regime

Gehts dir jetzt besser...?

Gehts dir jetzt besser...?
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2255249) Verfasst am: 03.07.2021, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wie begründest/belegst du denn deine Behauptung, dass die Partei der Linken "putinfreundlich" sei? (Was auch immer "putinfreundlich" heißen soll.)

Ich habe vorhin mal die Wahlprogramme der Grünen und der Linken verglichen. Bei den Linken fand ich aber keine "Putinfreundlichkeit".


ZB Auflösung der NATO, Schweigen zur Krim-Annexion.

...

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Aber es verwundert ja auch nicht, dass es Putin egal ist, von wem er Unterstützung bekommt, wen er selbst unterstützt. Es ist ein Geben und Nehmen, solange sie einander brauchen können. Und dass es sowohl Rote als auch Braune sind, ist nur nützlich, so kann mensch ihn nicht festnageln und die Unterstützung kommt von "überall". Das ist einer der Vorteile von Querfronten.


Es gab noch nie und es wird auch nie eine "Querfront" zwischen "Roten und Braunen" geben.

Was es gibt, das sind Bündnisse bürgerlicher Parteien mit faschistischen Parteien. So ist mE nach abzusehen, dass CDU/CSU auf mittlere Sicht eine Regierungskoalition mit der AfD eingehen könnten, wenn sie mit ihrer kapitalfreundlichen Politik in der Bevölkerung auf zu großen Widerstand stoßen.

Also schwarz und braun ja, rot und braun never!

Die Nähe der Linken zum faschistischen Putin-Regime selbst kann mensch ja schon als Querfront bezeichnen. Also mach dich doch bitte nicht lächerlich. Schulterzucken


Hier mal ein Auszug aus dem Wahlprogramm der Linken:

Zitat:
»Ohne Gerechtigkeit gib es keinen Frieden. Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen.« (Jean Jaures) Doch die Bundesregierung setzt weiter auf die einseitige Durchsetzung wirtschaftlicher und geopolitischer Interessen in der Standortkonkurrenz. Das verstärkt die weltweite Ungleichheit und schwächt, ausgerechnet in Zeiten der Klimakatastrophe, Formen und Foren grenzübergreifender Kooperation. Die US-Regierung setzt auch mit neuem Präsidenten den Konfrontationskurs zum Erhalt der eigenen Vormachtstellung durch Sanktionen und militärische Interventionen fort. USA und EU versuchen, ihre Vormachtstellung gegen Russland und China durchzusetzen. Das droht, in einen neuen Kalten Krieg zu eskalieren. In Strategiepapieren der NATO und EU werden Russland und China als Feindbilder beschrieben, das lehnen wir ab. Wir stellen uns gegen alle Formen des Imperialismus. Den Rüstungsausgaben der NATO in Höhe von 1,1 Billionen Dollar stehen 61 Mrd. von Russland gegenüber. Es geht also nicht um Gefahrenabwehr. Aber die Bundesregierung und die Europäische Union rüsten auf – und verschärfen so die Konflikte.

DIE LINKE ist sich der Geschichte des deutschen kriegerischen Hegemonialstrebens in Europa und der Welt bewusst. Wir sind der Überzeugung, dass der Bundesrepublik aus den Verbrechen, die durch Nazi-Deutschland im 2.Weltkrieg verursacht wurden, eine besondere Verantwortung zum Frieden gegenüber allen Ländern und ihren Menschen erwächst, die Opfer dieser Kriege wurden. Im Jahr, in dem sich der Beginn des Raub- und Vernichtungskriegs der faschistischen Wehrmacht im Osten zum 80. Mal jährt, erneuern wir gegenüber Russland und den anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion die Verpflichtung: Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg von deutschem Boden!


https://www.die-linke.de/wahlen/wahlprogramm-2021/


Klingt das deiner Meinung nach faschistisch? Oder wie die Unterstützung von Faschismus?

Im Vergleich dazu ein Auszug aus dem imperialistischen Wahlprogramm der Grünen:

Zitat:
Wir setzen auch bei Digitalisierung, der Stärkung des Multilateralismus, in Handelsfragen sowie bei der Gesundheit auf eine gute Kooperation mit den USA. (...)

China: China ist Europas Wettbewerber, Partner, systemischer Rivale. (...) Unsere Handelsbeziehungen mit China wollen wir nutzen, um fairen Marktzugang für ausländische Investitionen, Rechtssicherheit und gleiche Wettbewerbsbedingungen einzufordern. Dem europäisch-chinesischen Investitionsabkommen CAI können wir in seiner jetzigen Form nicht zustimmen.

Russland: Russland hat sich zunehmend in einen autoritären Staat gewandelt, dessen Außenpolitik durch militärische und hybride Mittel immer offensiver Demokratie, Stabilität und Frieden in der EU und in der gemeinsamen Nachbarschaft gefährdet. (...) Für eine Lockerung der Sanktionen, die wegen der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim und des militärischen Vorgehens gegen die Ukraine gegen Russland verhängt wurden, hat die EU klare Bedingungen formuliert. An diesen werden wir festhalten und die Sanktionen bei Bedarf verschärfen.


https://www.gruene.de/artikel/kapitel-6-international-zusammenarbeiten


Passend dazu lässt sich Habeck in der Ukraine mit einem Stahlhelm ablichten. Vom faschistischen deutschen Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion, welcher sich zum 80. Mal jährt, ist bei den Grünen auch keine Rede, ebensowenig wie von ihrer Zustimmung zum größten Aufrüstungsprogramm der Nachkriegsgeschichte Deutschlands. Hier geben sich Bearbock, Habeck und ihre Bruderparteien aus Polen und der Ukraine nichts.

Die Linken dagegen sind neutral und wollen laut ihrem Wahlprogramm die Tradition des deutschen Militarismus und Imperialismus beenden, während die Grünen diese Tradition fortführen möchten.

Daran sieht man ganz gut den Unterschied zwischen rechts und links.

Aber das Bürgertum hat leider eine ausgeprägte Rechts-links-Schwäche, wie auch alle Hufeisentheoretiker.

Eine "Querfront" war schon immer ein rechter Mythos.

Zur Krim-Thematik habe ich vor kurzem ein Interview mit Gregor Gysi verlinkt, in dem er sich ausführlich äußert.

Was die Grünen betrifft, so hat diese Partei den faschistischen Putsch in der Ukraine unterstützt und insofern verstehe ich angesichts deiner Grünen-Affinität nicht dein Engagement gegen ein "faschistisches Putin-Regime". Das erscheint ein wenig widersprüchlich. Denn entweder man ist grundsätzlich gegen Faschismus oder nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255265) Verfasst am: 04.07.2021, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:



Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:




Zitat:


Klingt das deiner Meinung nach faschistisch? Oder wie die Unterstützung von Faschismus?

Sag doch bitte gern Bescheid, sobald du meine Aussage, dass die Linke das putinfreundlichste Programm der im Bundestag vertretenen Parteien hat, adressieren willst. Schulterzucken


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Linken dagegen sind neutral und wollen laut ihrem Wahlprogramm die Tradition des deutschen Militarismus und Imperialismus beenden, während die Grünen diese Tradition fortführen möchten.

Die Linke ist mit dieser Haltung die nützliche Idiotin für Putin. Darin steht sie einem "Präsidenten Trump" in nichts nach, außer in der Machtfülle.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Eine "Querfront" war schon immer ein rechter Mythos.

Mag sein. Keine Ahnung.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zur Krim-Thematik habe ich vor kurzem ein Interview mit Gregor Gysi verlinkt, in dem er sich ausführlich äußert.

Aha. Und was hat das mit dem Wahlprogramm der Linken zu tun? Es ist doch eine bekannte PR-Strategie von Organisationen, dass verschiedene Personen verschiedene Meinungen zu einem Thema abbilden, damit sie jede Frage beantworten kann, so wie es gerade passt. In der Gegenüberstellung zum Wahlprogramm sind Gyisis Äußerungen irrelevant und stellen maximal eine Minderheitenmeinung in der Partei dar, denn im Programm sind die Krim und die Ukraine nichtexistent.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Was die Grünen betrifft, so hat diese Partei den faschistischen Putsch in der Ukraine unterstützt und insofern verstehe ich angesichts deiner Grünen-Affinität nicht dein Engagement gegen ein "faschistisches Putin-Regime". Das erscheint ein wenig widersprüchlich. Denn entweder man ist grundsätzlich gegen Faschismus oder nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.

Oh, eigentlich wollte ich ja schreiben, dass ich mit dem Faschismus bei Putin etwas übertrieben habe, aber wenn du so großzügig mit dem Faschismusbegriff umgehst, kann ich ja auch Putin weiter als Faschisten bezeichnen.

Denn eigentlich sehe ich die derzeitige RF bloß als kleptokratische Autokratie an. Putins Interessen sind einzig Macht und Geld für sich, seine Familie und seine Verbündeten; und natürlich dass er zu seinen Lebzeiten entscheiden kann, wer in den Knast geht und wer nicht und dass er es ist, der diese Entscheidungsgewalt an die nächste Generation weitergibt.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2255269) Verfasst am: 04.07.2021, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Klingt das deiner Meinung nach faschistisch? Oder wie die Unterstützung von Faschismus?


Sag doch bitte gern Bescheid, sobald du meine Aussage, dass die Linke das putinfreundlichste Programm der im Bundestag vertretenen Parteien hat, adressieren willst. Schulterzucken


Was soll ich dazu antworten? Ich hatte gefragt, was du mit "putinfreundlich" meinst. Bis jetzt steht diese Wortschöpfung undefiniert im Raum.

Das ist so, als wenn ich sage, jemand sei südamerika-freundlich. Was ist südamerika-freundlich?

Nach dem Wahlprogramm wie auch nach den Verlautbarungen verschiedener Links-Politiker/-innen zu urteilen, ist die Linke-Position zur russischen Politik deutlich differenzierter als nur "für" oder "gegen". Dies lässt sich von deinen Verlautbarungen leider nicht sagen.

jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Linken dagegen sind neutral und wollen laut ihrem Wahlprogramm die Tradition des deutschen Militarismus und Imperialismus beenden, während die Grünen diese Tradition fortführen möchten.

Die Linke ist mit dieser Haltung die nützliche Idiotin für Putin. Darin steht sie einem "Präsidenten Trump" in nichts nach, außer in der Machtfülle.


Du meinst, die Linken betreiben Feindpropaganda? Sie sind die fünfte Kolonne Moskaus? Alle Wege führen nach Moskau?



"Alle Wege führen nach Moskau!" - Wahlplakat der CDU aus dem Jahr 1953

Nun, dann solltest du wissen, dass Russland schon seit ca. 130 Jahren als Feindbild der deutschen Herrschaften in Staat, Wirtschaft, Militär und Presse fungiert - und zwar mit ganz unterschiedlichen *Begründungen*, aber immer mit dem selben Ergebnis, welches da lautet, dass Russland zu Fall gebracht werden müsse.

Hier ist also ein Blick in die Geschichte zwingend erforderlich, um die heutigen Stellungnahmen bürgerlicher Politiker etc. historisch und geopolitisch richtig einzuordnen.

Die Intentionen der Linken sind völlig andere als die Intentionen der AfD oder Trumps. Letztere sind gewiss keine Antiimperialisten.

jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zur Krim-Thematik habe ich vor kurzem ein Interview mit Gregor Gysi verlinkt, in dem er sich ausführlich äußert.


Aha. Und was hat das mit dem Wahlprogramm der Linken zu tun? Es ist doch eine bekannte PR-Strategie von Organisationen, dass verschiedene Personen verschiedene Meinungen zu einem Thema abbilden, damit sie jede Frage beantworten kann, so wie es gerade passt. In der Gegenüberstellung zum Wahlprogramm sind Gyisis Äußerungen irrelevant und stellen maximal eine Minderheitenmeinung in der Partei dar, denn im Programm sind die Krim und die Ukraine nichtexistent.


Nein, Gysi befindet sich mit seiner Ansicht im Mainstream seiner Partei und im Einklang mit dem Wahlprogramm, wo genau so eine friedliche und zivile Konfliktbearbeitung gefordert wird. Dasselbe fordern explizit Ulla Jelpke, Sevim Dagdelen, Alexander Neu, andere Mitgliedern sowie der Bundestagsfraktion der Linken.

Auch die neue Doppelspitze der Partei vertritt diese antiimperialistischen Positionen.

jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Was die Grünen betrifft, so hat diese Partei den faschistischen Putsch in der Ukraine unterstützt und insofern verstehe ich angesichts deiner Grünen-Affinität nicht dein Engagement gegen ein "faschistisches Putin-Regime". Das erscheint ein wenig widersprüchlich. Denn entweder man ist grundsätzlich gegen Faschismus oder nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.


Oh, eigentlich wollte ich ja schreiben, dass ich mit dem Faschismus bei Putin etwas übertrieben habe, aber wenn du so großzügig mit dem Faschismusbegriff umgehst, kann ich ja auch Putin weiter als Faschisten bezeichnen.

Denn eigentlich sehe ich die derzeitige RF bloß als kleptokratische Autokratie an. Putins Interessen sind einzig Macht und Geld für sich, seine Familie und seine Verbündeten; und natürlich dass er zu seinen Lebzeiten entscheiden kann, wer in den Knast geht und wer nicht und dass er es ist, der diese Entscheidungsgewalt an die nächste Generation weitergibt.


Na ja, dann sagen wir doch einfach: Wenn man die Verletzung von Menschenrechten und des Völkerrechtes verurteilt, dann muss man dies grundsätzlich, immer und überall tun und nicht nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.

Wenn ich sehe, dass im Wahlprogramm der Grünen die alten Feindbilder der deutschen konservativen und Rechten genannt werden, also Russland und China, dann ist klar, dass die Grünen sich von ihren pazifistischen und antiimperialistischen Gründungszielen nicht nur weit entfernt haben, sondern heute als dessen unverblümte Gegner auftreten. Die bunten Blumen von '68 sind zerknittert.

Das kann man erklären und "Joschka" Fischer war auch nur ein Symptom; ich will das gar nicht allzu sehr personalisieren. Aber so schnieke die aktuelle Grünen-Doppelspitze auch auftritt, so viel altdeutscher Schmutz hängt doch noch an ihnen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42907
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2255270) Verfasst am: 04.07.2021, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Na ja, dann sagen wir doch einfach: Wenn man die Verletzung von Menschenrechten und des Völkerrechtes verurteilt, dann muss man dies grundsätzlich, immer und überall tun und nicht nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.


Aber im Gegensatz zu Russland, wird darüber hier (und wohl in ganz Westeuropa) in den Medien berichtet.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14053

Beitrag(#2255271) Verfasst am: 04.07.2021, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Na ja, dann sagen wir doch einfach: Wenn man die Verletzung von Menschenrechten und des Völkerrechtes verurteilt, dann muss man dies grundsätzlich, immer und überall tun und nicht nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.


Aber im Gegensatz zu Russland, wird darüber hier (und wohl in ganz Westeuropa) in den Medien berichtet.

Deine Antwort paßt auf das von dir zitierte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42907
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2255272) Verfasst am: 04.07.2021, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Na ja, dann sagen wir doch einfach: Wenn man die Verletzung von Menschenrechten und des Völkerrechtes verurteilt, dann muss man dies grundsätzlich, immer und überall tun und nicht nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.


Aber im Gegensatz zu Russland, wird darüber hier (und wohl in ganz Westeuropa) in den Medien berichtet.

Deine Antwort paßt auf das von dir zitierte?


Ich finde, ja!
Was passt daran nicht? Es geht doch um die Gleichbehandlung von Menschenrechtsverletzungen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21666
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255275) Verfasst am: 05.07.2021, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Klingt das deiner Meinung nach faschistisch? Oder wie die Unterstützung von Faschismus?


Sag doch bitte gern Bescheid, sobald du meine Aussage, dass die Linke das putinfreundlichste Programm der im Bundestag vertretenen Parteien hat, adressieren willst. Schulterzucken


Was soll ich dazu antworten?

Du sollst nur sagen, ob du dieses Thema behandeln willst.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich hatte gefragt, was du mit "putinfreundlich" meinst. Bis jetzt steht diese Wortschöpfung undefiniert im Raum.

Ich meine damit, welches Parteiprogramm am ehesten den Interessen des Putin-Regimes entgegenkommt. Und ich habe es hier konkretisiert:

jdf hat folgendes geschrieben:
ZB Auflösung der NATO, Schweigen zur Krim-Annexion.

Also stell dich nicht dümmer als du bist.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Linken dagegen sind neutral und wollen laut ihrem Wahlprogramm die Tradition des deutschen Militarismus und Imperialismus beenden, während die Grünen diese Tradition fortführen möchten.

Die Linke ist mit dieser Haltung die nützliche Idiotin für Putin. Darin steht sie einem "Präsidenten Trump" in nichts nach, außer in der Machtfülle.


Du meinst, die Linken betreiben Feindpropaganda? Sie sind die fünfte Kolonne Moskaus? Alle Wege führen nach Moskau?

Mir scheint, du lebst noch im letzten Jahrhundert. Und außerdem verwechselst du Putin mit Russland.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Intentionen der Linken sind völlig andere als die Intentionen der AfD oder Trumps. Letztere sind gewiss keine Antiimperialisten.

jdf hat folgendes geschrieben:
Aber es verwundert ja auch nicht, dass es Putin egal ist, von wem er Unterstützung bekommt, wen er selbst unterstützt. Es ist ein Geben und Nehmen, solange sie einander brauchen können. Und dass es sowohl Rote als auch Braune sind, ist nur nützlich, so kann mensch ihn nicht festnageln und die Unterstützung kommt von "überall".

Schulterzucken


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
In der Gegenüberstellung zum Wahlprogramm sind Gyisis Äußerungen irrelevant und stellen maximal eine Minderheitenmeinung in der Partei dar, denn im Programm sind die Krim und die Ukraine nichtexistent.


Nein, Gysi befindet sich mit seiner Ansicht im Mainstream seiner Partei und im Einklang mit dem Wahlprogramm, wo genau so eine friedliche und zivile Konfliktbearbeitung gefordert wird. Dasselbe fordern explizit Ulla Jelpke, Sevim Dagdelen, Alexander Neu, andere Mitgliedern sowie der Bundestagsfraktion der Linken.

Auch die neue Doppelspitze der Partei vertritt diese antiimperialistischen Positionen.

Das ist alles super toll und komplett schön, ich sprach aber vom P a r t e i p r o g r a m m, in dem weder die Krim noch die Ukraine eine Erwähnung wert sind, wohl aber die Auflösung der NATO. Und sowohl ersteres als auch letzteres ist im Interesse von Putin.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Oh, eigentlich wollte ich ja schreiben, dass ich mit dem Faschismus bei Putin etwas übertrieben habe, aber wenn du so großzügig mit dem Faschismusbegriff umgehst, kann ich ja auch Putin weiter als Faschisten bezeichnen.

Denn eigentlich sehe ich die derzeitige RF bloß als kleptokratische Autokratie an. Putins Interessen sind einzig Macht und Geld für sich, seine Familie und seine Verbündeten; und natürlich dass er zu seinen Lebzeiten entscheiden kann, wer in den Knast geht und wer nicht und dass er es ist, der diese Entscheidungsgewalt an die nächste Generation weitergibt.

Na ja, dann sagen wir doch einfach: Wenn man die Verletzung von Menschenrechten und des Völkerrechtes verurteilt, dann muss man dies grundsätzlich, immer und überall tun und nicht nur bezüglich altdeutscher Feindbilder.

Wow. Obwohl... dem Offensichtlichen zuzustimmen, dürfte ja auch nicht allzu schwierig gewesen sein. Deinen Whataboutism an dieser Stelle werde ich mal großzügig ignorieren.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25660
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2257308) Verfasst am: 28.07.2021, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ist heute zufällig bei RT deutsch ein Beispiel für ausgesprochen schlechten Journalismus aufgefallen, wo bei die Grenze zu Aufwiegelung durchaus überschritten ist.
Es geht um diesen Artikel zum Themenbereich der Flut in Westdeutschland:

Code:
https://de.rt.com/inland/121252-thw-helfer-in-flutgebieten-von/


Genauer um die Berichte von Helfern, sie wären von Querdenker Idioten gestört bzw. angegriffen worden.
RT macht daraus:
Zitat:
Das Technische Hilfswerk klagt über Angriffe auf seine Einsatzkräfte in den Überflutungsgebieten. Mitarbeiter würden beschimpft und mit Müll beworfen. Hinter den Attacken sollen Querdenker stecken. Die Polizei kann die Vorfälle bislang nicht bestätigen, bemüht sich jedoch um Aufklärung.


Zusätzlich wird noch die welt als Quelle bemüht und verlinkt:
Zitat:
Auch der Polizei in Nordrhein-Westfalen sei kein solcher Vorfall bekannt. "Uns liegen dazu keine Informationen vor", zitiert die Welt am Samstag einen Sprecher der Landesleitstelle.


Nun könnte man natürlich die Sache dahingehend betrachten, dass die Polizei mit ihrem Tweet vom 24.7. (11:24 Uhr) tatsächlich nichts von diesen Vorfällen wusste.
Es gibt viele Gründe in diesem Katastrophengebiet warum dem so sein könnte, d.h. nicht, dass man die offiziellen Stellen wie z.B. das THW als unglaubwürdig darstellen müsste.

Aber nun zum schlechten Journalismus: Die Polizei Koblenz hat 12 Stunden später einen weiteren Tweet abgesetzt und diese Übergriffe bestätigt. ich erwarte dann von Journalisten, dass ein Artikel dann auch dahingehend aktualisiert wird!
Sogar der Link zu welt, den RT im Artikel platziert hat, hat ein entsprechendes Update veröffentlicht!
Code:
https://www.welt.de/vermischtes/article232710221/Hochwasser-THW-berichtet-von-Uebergriffen-Polizei-bestaetigt-Darstellung.html


Die Wirkung davon sieht man jedenfalls in den furchtbaren Kommentaren unter dem RT Artikel, wo offensichtlich auch keinerlei Moderation stattfindet. wirklich schlimm....reicht mir schon wieder.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14053

Beitrag(#2257350) Verfasst am: 28.07.2021, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Genauer um die Berichte von Helfern, sie wären von Querdenker Idioten gestört bzw. angegriffen worden.

Berichte? In deinem welt.de-Link steht:
Zitat:
Hinter den Angriffen steckten ihrer Meinung nach frustrierte Flutopfer, vor allem aber Menschen aus der Querdenker- und Prepper-Szene, die sich als Betroffene ausgäben und bewusst Stimmung machten, sagte Lackner RTL und ntv.

Meinung.

Und eine Frage: woran erkannt man [Querdenker,Prepper,nuralsBetroffenausgebende] in einer Umgebung aus Müll/Matsch/Chaos etc?

Und was würdest du sagen wenn RT vor Ort einen Live-Bericht macht und die Sprecherin sich vorher selbst mit Dreck beschmiert, und deshalb beurlaubt wird?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42907
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2257361) Verfasst am: 28.07.2021, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und eine Frage: woran erkannt man [Querdenker,Prepper,nuralsBetroffenausgebende] in einer Umgebung aus Müll/Matsch/Chaos etc?

Soviel ich informiert bin, haben die sich selber als solche geoutet.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42907
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2257363) Verfasst am: 28.07.2021, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und was würdest du sagen wenn RT vor Ort einen Live-Bericht macht und die Sprecherin sich vorher selbst mit Dreck beschmiert, und deshalb beurlaubt wird?

Das sie beurlaubt wurde, spricht doch eher für den Sender... Oder? Am Kopf kratzen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14053

Beitrag(#2257366) Verfasst am: 28.07.2021, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und eine Frage: woran erkannt man [Querdenker,Prepper,nuralsBetroffenausgebende] in einer Umgebung aus Müll/Matsch/Chaos etc?

Soviel ich informiert bin, haben die sich selber als solche geoutet.

Quelle!

Mann wirft mit Matsch und ruft hinterher: "Ich Querdenker!" Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42907
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2257370) Verfasst am: 28.07.2021, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und eine Frage: woran erkannt man [Querdenker,Prepper,nuralsBetroffenausgebende] in einer Umgebung aus Müll/Matsch/Chaos etc?

Soviel ich informiert bin, haben die sich selber als solche geoutet.

Quelle!

Mann wirft mit Matsch und ruft hinterher: "Ich Querdenker!" Am Kopf kratzen


https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/jugendamt-stoppt-querdenker-zentrum-100.html
Zitat:
Die Schule war zwischenzeitlich zu einer Anlaufstelle für Aktivisten aus dem sogenannten Querdenken-Umfeld geworden. Recherchen zufolge hatten sich kurz nach der Flutkatastrophe Aktivisten aus diesem Umfeld unter die Helfer gemischt. Die Organisatoren sollen dem Verein "Eltern stehen auf" angehören.


https://www.rtl.de/cms/poebeleien-frustration-so-greifen-querdenker-thw-helfer-flut-opfer-nach-hochwasser-an-4801811.html
Zitat:
Wenn sie mit Einsatzfahrzeugen unterwegs sind, werden sie mit Müll beschmissen." Dahinter steckten frustrierte Flutopfer, vor allem aber Personen aus der Querdenker-Szene und sogenannte Prepper, die sich als Betroffene ausgäben und bewusst Stimmung machten.


https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/nach-flut-im-westen-querdenker-unter-den-katastrophenhelfern,Sdth8kN
Zitat:
Für die Behörden wird die Hilfe von Querdenken-nahen Gruppen teilweise zum Problem. Etwa wenn auf eigene Faust angereiste Helfer Straßen zuparken, ohne Genehmigung Aufgaben übernehmen, oder Desinformationen verbreiten: In einem Fall etwa fuhr ein "Friedenswagen" durch die Straßen, der einem Polizeiauto sehr ähnlich sieht. Bei einigen Querdenken-Demos war ein solches Auto auch schon zu sehen.

Über Lautsprecher verkündeten die Fahrer nun im Flutgebiet, dass Polizei und Rettungskräfte die Anzahl der Einsatzkräfte reduziert hätten – was nicht stimmt. Die Polizei Koblenz sieht sich schließlich genötigt, die Behauptung richtigzustellen: "Wir sind ununterbrochen da!", twittert sie am Dienstag. Der Kampf gegen die Falschinformationen bindet ohnehin knappe Ressourcen.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25660
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2257378) Verfasst am: 28.07.2021, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Genauer um die Berichte von Helfern, sie wären von Querdenker Idioten gestört bzw. angegriffen worden.

Berichte? In deinem welt.de-Link steht:
Zitat:
Hinter den Angriffen steckten ihrer Meinung nach frustrierte Flutopfer, vor allem aber Menschen aus der Querdenker- und Prepper-Szene, die sich als Betroffene ausgäben und bewusst Stimmung machten, sagte Lackner RTL und ntv.

Meinung.


Die Info stammt von den Betroffenen. Wo ist das Problem? Was soll RT denn auch sonst schreiben? Es ist Ihnen ja nicht widerfahren, sondern eben den Helfern.
Jetzt bleibt aber die Frage, warum man diesen Helfern dort nicht glauben sollte?

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und eine Frage: woran erkannt man [Querdenker,Prepper,nuralsBetroffenausgebende] in einer Umgebung aus Müll/Matsch/Chaos etc?


Wahrscheinlich durch deren Aussagen. Meinst du nicht auch? Oder denkst du an was anderes?

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und was würdest du sagen wenn RT vor Ort einen Live-Bericht macht und die Sprecherin sich vorher selbst mit Dreck beschmiert, und deshalb beurlaubt wird?


Da ich zur Aktion der RTL Korrespondentin nichts gesagt hatte, würde ich auch zur fiktiven Situation einer RT Person nichts sagen. Ist mir ehrlich gesagt egal.
Aber worauf willst du mit dieser Frage überhaupt hinaus?


P.S. so, nachdem nun auf deinen Beitrag wieder eingegangen wurde, kannst du ja diesen Thread dann wie üblich wieder ignorieren
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14053

Beitrag(#2257383) Verfasst am: 28.07.2021, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und eine Frage: woran erkannt man [Querdenker,Prepper,nuralsBetroffenausgebende] in einer Umgebung aus Müll/Matsch/Chaos etc?


Wahrscheinlich durch deren Aussagen. Meinst du nicht auch? Oder denkst du an was anderes?

Der Vorwurf lautet das [Querdenker,Prepper,nuralsBetroffenausgebende] THW mit Dreck beschmissen haben sollen. Dazu müsste man die kennen.

Zum Zeitpunkt des Shitstorms war es aber 'Meinung' - oder? Konntest du mehr aus den Meldungen lesen?

Zitat:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und was würdest du sagen wenn RT vor Ort einen Live-Bericht macht und die Sprecherin sich vorher selbst mit Dreck beschmiert, und deshalb beurlaubt wird?


Da ich zur Aktion der RTL Korrespondentin nichts gesagt hatte, würde ich auch zur fiktiven Situation einer RT Person nichts sagen. Ist mir ehrlich gesagt egal.
Aber worauf willst du mit dieser Frage überhaupt hinaus?

Ach komm, wenn nicht bei RTL sondern bei RT sowas geschehen wär könnte ich mir vorstellen das auch hier deshalb 'mit höheren Temperaturen gekocht' worden wär.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42907
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2257385) Verfasst am: 28.07.2021, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Ach komm, wenn nicht bei RTL sondern bei RT sowas geschehen wär könnte ich mir vorstellen das auch hier deshalb 'mit höheren Temperaturen gekocht' worden wär.

Das sie suspendiert wurde, bewertest du eigentlich wie?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14053

Beitrag(#2257387) Verfasst am: 28.07.2021, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
..

Und wenn jemand mit Dreck schmeisst sind die bekannt oder werden durch irgendwas als solche erkannt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42907
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2257389) Verfasst am: 28.07.2021, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
..

Und wenn jemand mit Dreck schmeisst sind die bekannt oder werden durch irgendwas als solche erkannt?


Du kannst ruhig mal die ganzen Artikel lesen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 7 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group