Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Weltformel
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248451) Verfasst am: 21.04.2021, 21:30    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Und für mich zählt nun mal nur das Experiment,


Dss stimmt nicht, das ist eine glatte Lüge von dir!


Ach, Alchemist, das weiß ich doch schon, von dir kann gar nichts anderes kommen.

Ich benutze in meinem Modell nur empirische Daten, einzig die Annahme "Monismus" ist übernommen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24958
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2248453) Verfasst am: 21.04.2021, 22:17    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Und für mich zählt nun mal nur das Experiment,


Dss stimmt nicht, das ist eine glatte Lüge von dir!


Ach, Alchemist, das weiß ich doch schon, von dir kann gar nichts anderes kommen.

Ich benutze in meinem Modell nur empirische Daten, einzig die Annahme "Monismus" ist übernommen.


Die Aussage, dass für dich nur das Experiment ist eine Lüge. Das stimmt nicht, das hast du oft genug gezeigt.
Für dich zählt nicht DAS Experiment, sondern nur spezielle Experimente und Befunde, die zu deinem Modell passend gemacht werden können.
Experimente, die dein Modell widerlegen, ignorierst.
Daher kann man mit Recht sagen, dass du bei dieser oben getätigten Aussage lügst.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39890

Beitrag(#2248455) Verfasst am: 21.04.2021, 22:30    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Daher kann man mit Recht sagen, dass du bei dieser oben getätigten Aussage lügst.

Dabei ist uwes Aussage auch ohne diese unmittelbare Lüge schon bis zum Erbrechen manipulativ. Zu sagen, dass eine bestimmte Mathematik ihm nicht unmittelbar in Experimenten anschaulich wird, ist nicht das selbe wie zu sagen, dass sie Experimenten widerspricht. Letzteres hätte er zu zeigen, aber durch die Vermischung mit ersterem versucht er, sich vor seiner Beweispflicht zu drücken bzw. sie der Gegenseite zuzuschieben.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248477) Verfasst am: 22.04.2021, 12:09    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Daher kann man mit Recht sagen, dass du bei dieser oben getätigten Aussage lügst.

Dabei ist uwes Aussage auch ohne diese unmittelbare Lüge schon bis zum Erbrechen manipulativ. Zu sagen, dass eine bestimmte Mathematik ihm nicht unmittelbar in Experimenten anschaulich wird, ist nicht das selbe wie zu sagen, dass sie Experimenten widerspricht. Letzteres hätte er zu zeigen, aber durch die Vermischung mit ersterem versucht er, sich vor seiner Beweispflicht zu drücken bzw. sie der Gegenseite zuzuschieben.



Leute,

zur "Manipulation bis zum Erbrechen"

Auf Seite 15 meiner HP ( http://uwebus.de ) unten ist eine Tabelle, da stehen links die Daten der Physik und rechts die Daten meines Modells, die ich mittels der Daten der Physik entwickelt habe.

Also wer hier was zu beanstanden hat möge bitte nachweisen, daß die Daten der Physik manipuliert sind, denn die Entwicklung meiner Werte ist ja in der HP nachvollziehbar.

Und zum Widerspruch Experiment-Mathematik.

Wahrheit als solche gibt es nicht, Wahrheit manifestiert sich durch Evidenz.

Evidenz ergibt sich ausschließlich durch das wiederholbare Experiment, nicht durch eine mathematische Gleichung.

Zeigt das Experiment OHNE AUSNAHMEN, daß ein räumliches Gebilde endlichen Volumens IMMER durch ein AUSSEN begrenzt wird, dann ist eine mathematische Gleichung falsch, die ein endliches Volumen ohne ein Außen darstellt.

Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39890

Beitrag(#2248478) Verfasst am: 22.04.2021, 12:14    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
zur "Manipulation bis zum Erbrechen"

Auf Seite 15 meiner HP ( http://uwebus.de ) unten ist eine Tabelle

Auf die bezog sich aber mein Manipulationsvorwurf nicht. Und ich unterstelle dir, dass du das schon verstanden hast. Behalte doch bitte deine Nebelkerzen für dich.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Und zum Widerspruch Experiment-Mathematik. Wahrheit als solche gibt es nicht, Wahrheit manifestiert sich durch Evidenz.

Evidenz ergibt sich ausschließlich durch das wiederholbare Experiment, nicht durch eine mathematische Gleichung.

Aha. Also für dich ist z.B. 2+2=4 keine Wahrheit der Arithmetik, sondern bloß eine willkürliche Meinung, die du nicht zu teilen brauchst. Schon verstanden.

Du sagtest, du bist Ingenieur? Ich hoffe sehr, du hast nicht irgendwas Wichtiges entworfen oder konstruiert, wovon irgendwann mal mein Leben abhängen könnte.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Zeigt das Experiment OHNE AUSNAHMEN, daß ein räumliches Gebilde endlichen Volumens IMMER durch ein AUSSEN begrenzt wird, dann ist eine mathematische Gleichung falsch, die ein endliches Volumen ohne ein Außen darstellt.

Aha. Du meinst also, dass ein Experiment eine vollständige Induktion leistet. Na ist ja auch kein Wunder, wo offenbar deiner Ansicht nach die Logik selbst keine Wahrheit, sondern nur eine willkürliche Meinung ist, die du eben nicht teilst.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.

Welches Experiment widerlegt sie jetzt gleich nochmal?
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 701

Beitrag(#2248479) Verfasst am: 22.04.2021, 12:53    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:


Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.



showtime

Wie betreibst du denn Geometrie auf einer gekrümmten Fläche?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 318
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2248506) Verfasst am: 22.04.2021, 17:42    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Bernd, ich habe mit diesem Satz ein Problem. Wenn dein Universum einen Rand hat und wir von den 3 experimentell darstellbaren Dimensionen x,y,z ausgehen, dann bedeutet der Begriff RAND ein Innen und ein Außen. Demnach müßte es einen Raum geben, in den hinein sich deine RaumZeit ausdehnt.


Hallo,

da hast Du mich nicht richtig verstanden. Mein Modell hat einen Rand. Der Rand schließt das Gebiet mit Raum, Zeit und Chaos ein. Jedoch wird das Gebiet immer größer, weil sich der Rand immer weiter nach außen verschiebt. Außerhalb der chaotischen Raumzeit gibt es nur die absolute Gleichförmigkeit. Ohne Unterschiede in dieser Gleichförmigkeit kannst Du weder Raum noch Zeit messen. Du hast keinen Bezugspunkt. Daher gibt es außerhalb des Chaos weder Raum noch Zeit. Erst durch die Ausbreitung der Ungleichheit wird der angrenzende Raum messbar und die Zeit beginnt darin.

Nach diesem Modell ist das Universum endlich. Es breitet sich aber immer weiter aus.

Will man die Rotverschiebung erklären, kann es sein, dass wir uns in einem kollabierenden Raumbereich befinden. Dafür muss aber der angrenzende Raumbereich sich weiter ausdehnen. Da sich die Raumzeit in diesem Universum ständig verändert, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir uns in einem kollabierenden oder ausdehnenden Raumbereich befinden. Weil das Universum sich ständig verändert. Ein uns umgebender statischer Raumbereich wäre daher unwahrscheinlich.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 318
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2248509) Verfasst am: 22.04.2021, 17:52    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:

Versteht Ihr eigentlich um was es geht?


Nö, gar nicht.

Das glaube ich Dir.

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:

Der Ansatz ist epochal.

Das bezweifle ich


Wenn man Euch erzählt, dass beim herkömmlichen Urknall Raum, Zeit, Chaos, Materie, Antimaterie, Energie, Dunkle Energie in unvorstellbaren Mengen plötzlich aus dem Nichts entsteht und die Materie und Antimaterie noch ein gewaltiges Ungleichgewicht hat, dann glaubt Ihr das.

Wenn ich Euch erzähle, dass bei meinem Urknallmodell nur Raum, Zeit und Chaos in homöopathischen Mengen entsteht und sich der Rest des Universums aus eben diesen 3 Zutaten zusammensetzt, winkt Ihr gelangweilt ab.

Da fällt mir nur die Antwort Einsteins auf die Frage ein, ob das Universum unendlich ist. Den Rest des ihm zugeschriebenen Zitats verkneife ich mir.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 318
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2248510) Verfasst am: 22.04.2021, 18:00    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

[quote="Tarvoc" postid=2248478]
uwebus hat folgendes geschrieben:
zur "Manipulation bis zum Erbrechen"

Auf Seite 15 meiner HP ( http://uwebus.de ) unten ist


Es ist doch immer die gleiche Strategie. Wenn Ihr zum Thema nichts mehr zu sagen habt oder Euch meine Vorstellungen nicht gefallen, startet Ihr ein Ablenkungsmanöver und schießt Euch beispielsweise auf uwebus ein. Ich würde es sehr begrüßen, wenn Ihr hier bei dem von mir eröffneten Thema bleibt und Euren ergebnislosen Streit woanders austragt.

Was ist nun? Könnt Ihr mein Urknallmodell widerlegen??? Oder hat jemand eine Meinung dazu? Es wäre ja vielleicht mal eine Abwechslung, wenn mal einer aus der Deckung kommt und auch mal was Positives daran findet. Man muss ja nicht gleich mit allen einverstanden sein und seinen alten Göttern abschwören. Vorher würdet Ihr Euch aber wahrscheinlich die Zunge abbeißen.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248517) Verfasst am: 22.04.2021, 19:36    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
zur "Manipulation bis zum Erbrechen"

Auf Seite 15 meiner HP ( http://uwebus.de ) unten ist eine Tabelle

Auf die bezog sich aber mein Manipulationsvorwurf nicht. Und ich unterstelle dir, dass du das schon verstanden hast. Behalte doch bitte deine Nebelkerzen für dich.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Und zum Widerspruch Experiment-Mathematik. Wahrheit als solche gibt es nicht, Wahrheit manifestiert sich durch Evidenz.

Evidenz ergibt sich ausschließlich durch das wiederholbare Experiment, nicht durch eine mathematische Gleichung.

Aha. Also für dich ist z.B. 2+2=4 keine Wahrheit der Arithmetik, sondern bloß eine willkürliche Meinung, die du nicht zu teilen brauchst. Schon verstanden.

Du sagtest, du bist Ingenieur? Ich hoffe sehr, du hast nicht irgendwas Wichtiges entworfen oder konstruiert, wovon irgendwann mal mein Leben abhängen könnte.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Zeigt das Experiment OHNE AUSNAHMEN, daß ein räumliches Gebilde endlichen Volumens IMMER durch ein AUSSEN begrenzt wird, dann ist eine mathematische Gleichung falsch, die ein endliches Volumen ohne ein Außen darstellt.

Aha. Du meinst also, dass ein Experiment eine vollständige Induktion leistet. Na ist ja auch kein Wunder, wo offenbar deiner Ansicht nach die Logik selbst keine Wahrheit, sondern nur eine willkürliche Meinung ist, die du eben nicht teilst.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.

Welches Experiment widerlegt sie jetzt gleich nochmal?


Tarvoc, ganz einfach:

Wenn jedes Experiment zeigt, daß ein Gebilde endlichen Volumens durch ein Außen begrenzt ist, dann läßt sich die Riemann-Geometrie nicht auf die Natur anwenden. Ich stelle ja nicht in Frage, daß die Mathematik richtig ist, ich zeige nur auf, daß man Mathematik nicht einfach auf die Natur übertragen kann. Nicht jede richtige mathematischen Gleichung hat ein Äquivalent in der Natur.

Ihr könnt ja mit beliebig vielen Dimensionen rechnen, die Stringtheorie benutzt ja wohl fast ein Dutzend, nur lassen sich im Experiment halt nur die 3 Dimensionen x,y,z darstellen, um ein endliches Volumen [m³] zu definieren.

Wende doch einfach mal Occams Messer an, dann stellst du fest, daß du nicht mehr als x,y,z brauchst, um ein Volumen zu definieren.

Es ist ein Fehler zu glauben, daß jede Mathematik naturverträglich ist. Mathematik ist eine abstrakte Sprache und so wie man Sprache richtig anwenden kann und trotzdem eine falsche Aussage trifft zeigt das folgende Kindergedicht

Dunkel wars, der Mond schien helle,
als ein Auto blitzeschnelle langsam um die Kurve fuhr,
drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
als ein totgeschossener Hase
auf der Fahrbahn Schlittschuh lief.


Grammatikalisch richtig, inhaltlich Unsinn. Genauso verhält es sich mit der Riemann-Geometrie eines endlichen Universums ohne Außen, mathematisch richtig, inhaltlich Unsinn.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248518) Verfasst am: 22.04.2021, 19:41    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.



showtime

Wie betreibst du denn Geometrie auf einer gekrümmten Fläche?


Wir reden hier von einem endlichen Volumen [m³] ohne Außen. Ich schlage vor, ihr entwickelt einen Fußball nach Riemann, den kann kein Torwart halten, ihr gewinnt immer.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248519) Verfasst am: 22.04.2021, 19:54    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Bernd, ich habe mit diesem Satz ein Problem. Wenn dein Universum einen Rand hat und wir von den 3 experimentell darstellbaren Dimensionen x,y,z ausgehen, dann bedeutet der Begriff RAND ein Innen und ein Außen. Demnach müßte es einen Raum geben, in den hinein sich deine RaumZeit ausdehnt.


Hallo,

da hast Du mich nicht richtig verstanden. Mein Modell hat einen Rand. Der Rand schließt das Gebiet mit Raum, Zeit und Chaos ein. Jedoch wird das Gebiet immer größer, weil sich der Rand immer weiter nach außen verschiebt. Außerhalb der chaotischen Raumzeit gibt es nur die absolute Gleichförmigkeit. Ohne Unterschiede in dieser Gleichförmigkeit kannst Du weder Raum noch Zeit messen. Du hast keinen Bezugspunkt. Daher gibt es außerhalb des Chaos weder Raum noch Zeit. Erst durch die Ausbreitung der Ungleichheit wird der angrenzende Raum messbar und die Zeit beginnt darin.

Nach diesem Modell ist das Universum endlich. Es breitet sich aber immer weiter aus.

Will man die Rotverschiebung erklären, kann es sein, dass wir uns in einem kollabierenden Raumbereich befinden. Dafür muss aber der angrenzende Raumbereich sich weiter ausdehnen. Da sich die Raumzeit in diesem Universum ständig verändert, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir uns in einem kollabierenden oder ausdehnenden Raumbereich befinden. Weil das Universum sich ständig verändert. Ein uns umgebender statischer Raumbereich wäre daher unwahrscheinlich.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste


Es gibt also bei dir so etwas wie einen Raum als solchen (energiefrei), der sich in Universum umwandeln läßt. Dann funktionieren aber die Erhaltungssätze nicht mehr, damit brauchst du Schöpfung.

Ich bleib da lieber bei den Erhaltungssätzen ex nihilo nihil fit. Ich hab mit Schöpfung jedweder Natur meine Schwierigkeiten.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24958
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2248520) Verfasst am: 22.04.2021, 20:09    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:

Wenn ich Euch erzähle, dass bei meinem Urknallmodell nur Raum, Zeit und Chaos in homöopathischen Mengen entsteht und sich der Rest des Universums aus eben diesen 3 Zutaten zusammensetzt, winkt Ihr gelangweilt ab.


ich habe bisher genug Erfahrungen mit selbsternannten Welterklärern im Netz gemacht, um eine gewisse Sekpsis zu erlangen.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24958
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2248521) Verfasst am: 22.04.2021, 20:11    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Man muss ja nicht gleich mit allen einverstanden sein und seinen alten Göttern abschwören. Vorher würdet Ihr Euch aber wahrscheinlich die Zunge abbeißen.


Bravo!
Ja genau, so führt man eine Diskussion über Physikalische Phänomene!
Der Gegenseite Absurditäten wie "Glauben" an den Kopf werfen! Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24958
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2248522) Verfasst am: 22.04.2021, 20:13    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:

Es ist doch immer die gleiche Strategie. Wenn Ihr zum Thema nichts mehr zu sagen habt oder Euch meine Vorstellungen nicht gefallen, startet Ihr ein Ablenkungsmanöver und schießt Euch beispielsweise auf uwebus ein.


Vielleicht ist es dir nicht aufgefallen, aber uwe haut auch dir SEIN eigenes absurdes Modell um die Ohren, (und nutzt auch diesen Thread um seine Unehrlichkeit unter Beweis zu stellen), statt sich Gedanken um "dein Modell" zu machen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248534) Verfasst am: 22.04.2021, 21:37    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:

Es ist doch immer die gleiche Strategie. Wenn Ihr zum Thema nichts mehr zu sagen habt oder Euch meine Vorstellungen nicht gefallen, startet Ihr ein Ablenkungsmanöver und schießt Euch beispielsweise auf uwebus ein.


Vielleicht ist es dir nicht aufgefallen, aber uwe haut auch dir SEIN eigenes absurdes Modell um die Ohren, (und nutzt auch diesen Thread um seine Unehrlichkeit unter Beweis zu stellen), statt sich Gedanken um "dein Modell" zu machen


Alchemist, nun erklär doch mal, was an meinem Modell "absurd" ist.

Eine endliche Energiemenge hat ein endliches Volumen, das ist also absurd?

Ein volumenhaltiges endliches Objekt hat immer eine Außenfläche, das ist also auch absurd?

Nun führe doch mal den "Alchemistischen Fußball" vor, 4 ltr Inhalt ohne Außenfläche, um mein Modell zu widerlegen, du bekommst mit Sicherheit den Nobelpreis für Physik.

Anbetung des lila Einhorns Schamane in Aktion
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24958
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2248535) Verfasst am: 22.04.2021, 21:39    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:

Es ist doch immer die gleiche Strategie. Wenn Ihr zum Thema nichts mehr zu sagen habt oder Euch meine Vorstellungen nicht gefallen, startet Ihr ein Ablenkungsmanöver und schießt Euch beispielsweise auf uwebus ein.


Vielleicht ist es dir nicht aufgefallen, aber uwe haut auch dir SEIN eigenes absurdes Modell um die Ohren, (und nutzt auch diesen Thread um seine Unehrlichkeit unter Beweis zu stellen), statt sich Gedanken um "dein Modell" zu machen


Alchemist, nun erklär doch mal, was an meinem Modell "absurd" ist.


Soll das ein Witz sein?
Das wurde dir hier in den letzten Jahren hinreichend gezeigt
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39890

Beitrag(#2248549) Verfasst am: 22.04.2021, 23:57    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
[...]


What the... kannst du mal Quotes anständig setzen? Da blickt ja keine Sau mehr durch, welcher Teil dieses Beitrags nun Quote von uwebus ist, was du eigentlich von mir zitiert haben willst, und was von dir stammt.

Übrigens ist derjenige, der eine Hypothese aufstellt, in der Bringschuld. Was ohne Argument in den Raum gestellt wird, kann auch ohne Argument zurückgewiesen werden.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 23.04.2021, 00:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39890

Beitrag(#2248551) Verfasst am: 23.04.2021, 00:09    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Wenn jedes Experiment zeigt, daß ein Gebilde endlichen Volumens durch ein Außen begrenzt ist, dann läßt sich die Riemann-Geometrie nicht auf die Natur anwenden.

(Hervorhebung von mir.)

Aha. Du hast also die Gesamtheit aller prinzipiell möglichen Experimente auch bereits durchgeführt. Na das ist ja interessant. Wie lange hast du dafür gebraucht?
Antwort: Zwei Sekunden natürlich. Das erste mögliche Experiment in der ersten Sekunde, das zweite in der zweiten halben Sekunde, das dritte in der nachfolgenden Viertelsekunde... etc. freakteach
Du müsstest übrigens hinterher auch noch (experimentell!) nachweisen, dass das tatsächlich bereits die vollständige Gesamtheit aller möglichen Experimente war. Viel Glück damit. Lachen

Hausaufgabe für dich: Recherchiere, was vollständige Induktion ist und warum sie nicht nur praktisch, sondern prinzipiell nicht durchführbar ist. Kleiner Tipp als Bonus: Gemeint ist nicht die elektromagnetische Induktion.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich stelle ja nicht in Frage, daß die Mathematik richtig ist, ich zeige nur auf, daß man Mathematik nicht einfach auf die Natur übertragen kann.

Den Unterschied zwischen einem Postulat und einem Aufzeigen kennst du also auch nicht.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Wende doch einfach mal Occams Messer an, dann stellst du fest, daß du nicht mehr als x,y,z brauchst, um ein Volumen zu definieren.

Ja ja. Und du brauchst nicht mehr als x,y um eine Fläche zu definieren. Und du brauchst nicht mehr als vier Koordinaten, um einen Hyperraum zu definieren. Das ist doch langweilig.

Hier mal eine noch ganz andere und sehr viel interessantere Sichtweise auf die Dimensionen-Thematik: Why fractals are typically not self-similar.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Es ist ein Fehler zu glauben, daß jede Mathematik naturverträglich ist.

Ich weiß. Ich habe genüsslich beobachten können, wie die Physik-Experten hier im Forum dir immer wieder deine Mathematik nach allen Regeln der Kunst zerlegt haben.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Mathematik ist eine abstrakte Sprache und so wie man Sprache richtig anwenden kann und trotzdem eine falsche Aussage trifft zeigt das folgende Kindergedicht

Dunkel wars, der Mond schien helle,
als ein Auto blitzeschnelle langsam um die Kurve fuhr,
drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
als ein totgeschossener Hase
auf der Fahrbahn Schlittschuh lief.

Das ist weder eine "richtige" (noch eine "unrichtige") "Anwendung" von Sprache, außer du meinst mit "richtig" nur die Syntax - noch ist es eine falsche Aussage.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Grammatikalisch richtig, inhaltlich Unsinn.

Also ein ganz typischer Inhalt eines Beitrags von dir.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 701

Beitrag(#2248556) Verfasst am: 23.04.2021, 01:46    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.



showtime

Wie betreibst du denn Geometrie auf einer gekrümmten Fläche?


Wir reden hier von einem endlichen Volumen [m³] ohne Außen. Ich schlage vor, ihr entwickelt einen Fußball nach Riemann, den kann kein Torwart halten, ihr gewinnt immer.


Hör auf auszuweichen, wie ein mieser Feigling!

Wir reden hier von deiner Behauptung, Riemanngeometrie sei "experimentel widerlegt".

Also:
Wie betreibst du Geometrie auf gekrümmten Flächen?

AUßerdem Tarvocs Frage nicht zu vergessen:

Durch welches Experiment wird die Riemannsche Geometrie widerlegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24958
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2248558) Verfasst am: 23.04.2021, 07:43    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

uwebus hat folgendes geschrieben:
Mathematik ist eine abstrakte Sprache und so wie man Sprache richtig anwenden kann und trotzdem eine falsche Aussage trifft zeigt das folgende Kindergedicht

Dunkel wars, der Mond schien helle,
als ein Auto blitzeschnelle langsam um die Kurve fuhr,
drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
als ein totgeschossener Hase
auf der Fahrbahn Schlittschuh lief.

Das ist weder eine "richtige" (noch eine "unrichtige") "Anwendung" von Sprache, außer du meinst mit "richtig" nur die Syntax - noch ist es eine falsche Aussage.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Grammatikalisch richtig, inhaltlich Unsinn.

Also ein ganz typischer Inhalt eines Beitrags von dir.


Es ist nicht ohne eine gewisse Ironie zu sehen wie uwe irgendwas von korrekt angewendeter Sprache faselt. Drückt er sich doch regelmäßig so dermaßen ungenau aus, dass der geneigte Leser nicht weiß ob das nun Schlampigkeit oder Unwissen war.
Jüngstes Beispiel auf der vorherigen Seite:

uwebus hat folgendes geschrieben:

Energie kann man messen und aus vorhandenen empirischen Meßwerten kann man das Volumen eines Energiefeldes errechnen, das habe ich getan und damit Übereinstimmung mit Meßwerten der Physik erzielt.


Mit welchem Messgerät misst man denn die beispielsweise die kinetische oder potentielle Energie eines Körpers?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24958
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2248559) Verfasst am: 23.04.2021, 07:46    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wenn jedes Experiment zeigt, daß ein Gebilde endlichen Volumens durch ein Außen begrenzt ist, dann läßt sich die Riemann-Geometrie nicht auf die Natur anwenden.

(Hervorhebung von mir.)

Aha. Du hast also die Gesamtheit aller prinzipiell möglichen Experimente auch bereits durchgeführt. Na das ist ja interessant. Wie lange hast du dafür gebraucht?
Antwort: Zwei Sekunden natürlich. Das erste mögliche Experiment in der ersten Sekunde, das zweite in der zweiten halben Sekunde, das dritte in der nachfolgenden Viertelsekunde... etc. freakteach
Du müsstest übrigens hinterher auch noch (experimentell!) nachweisen, dass das tatsächlich bereits die vollständige Gesamtheit aller möglichen Experimente war. Viel Glück damit. Lachen


bravo bravo

Damit hast du wieder gezeigt, dass uwes Experiment-Gefasel nur vorgeschoben ist. Eigentlich will er damit nur sagen "was ich mir selbst vorstellen kann"
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1413

Beitrag(#2248568) Verfasst am: 23.04.2021, 09:15    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

uwebus hat folgendes geschrieben:
Grammatikalisch richtig, inhaltlich Unsinn.

Also ein ganz typischer Inhalt eines Beitrags von dir.


Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248630) Verfasst am: 23.04.2021, 18:29    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.



showtime

Wie betreibst du denn Geometrie auf einer gekrümmten Fläche?


Wir reden hier von einem endlichen Volumen [m³] ohne Außen. Ich schlage vor, ihr entwickelt einen Fußball nach Riemann, den kann kein Torwart halten, ihr gewinnt immer.


Hör auf auszuweichen, wie ein mieser Feigling!

Wir reden hier von deiner Behauptung, Riemanngeometrie sei "experimentel widerlegt".

Also:
Wie betreibst du Geometrie auf gekrümmten Flächen?

Außerdem Tarvocs Frage nicht zu vergessen:

Durch welches Experiment wird die Riemannsche Geometrie widerlegt?


Was jede Messung widerlegt ist die Annahme, es gäbe eine physische Entität mit einem endlichen Volumen 0 < V < oo [m³] ohne eine äußere Begrenzungsfläche.

Natürlich kann jetzt Tarvoc kommen und sagen, es gäbe ja unendlich viele Möglichkeiten eines Experimentes und dann könnte ja eines dabei sein, welches einen Riemannschen Fußball ermöglicht.

Und genauso gut kann man annehmen, daß es Geister gibt und jemand den Lieben Gott persönlich kennen gelernt hat.

Das ist aber nicht meine Denkrichtung. Ich gehe von der empirischen Erfahrung aus und die gibt mir recht. Und dabei bleibe ich.

Und zu deinen gekrümmten Flächen: Eine Fläche ist immer ein Abstraktum einer physischen Entität und die ist räumlich x,y,z. Wenn ich das Abstraktum geometrisch berechnen kann, dann kann ich immer noch keine Aussage über die physische Entität machen, von der ich das Abstraktum abgeleitet habe. Eine Kugeloberfläche sagt mit nichts über den physischen Inhalt der Kugel.

Riemann bzw. die Anwender dessen Mathematik aber machen eine Aussage über den Inhalt eines endlichen Gebildes ohne Außen und dieser Inhalt heißt Universum.

Es ist eben ein Unterschied zwischen Mathematik und Inhalt und der scheint euch Urknallern nicht bewußt zu sein.

Kauf dir mal eine Tüte Murmeln, jede sei eine physische Entität. Und nun schmeißt du die Murmeln in einen Eimer Wasser, mißt das Gesamtvolumen der Murmeln mittels Anstieg des Wasserspiegels, dann hast du ein endliches Murmel-Volumen, begrenzt durch das Wasser.

Wenn jetzt euer Urknall-Universum aus einer endlichen Zahl physischer endlicher Entitäten besteht, das ist wohl allgemeine Annahme der Physik, dann hat die Summe dieser Entitäten ein endliches Volumen. Ab welcher endlichen Zahl von endlichen Entitäten verschwindet dann die Außenfläche?

Ich komm da immer auf oo und das ist keine endliche Zahl.

google
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.


Zuletzt bearbeitet von uwebus am 23.04.2021, 18:48, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 701

Beitrag(#2248631) Verfasst am: 23.04.2021, 18:40    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.



showtime

Wie betreibst du denn Geometrie auf einer gekrümmten Fläche?


Wir reden hier von einem endlichen Volumen [m³] ohne Außen. Ich schlage vor, ihr entwickelt einen Fußball nach Riemann, den kann kein Torwart halten, ihr gewinnt immer.


Hör auf auszuweichen, wie ein mieser Feigling!

Wir reden hier von deiner Behauptung, Riemanngeometrie sei "experimentel widerlegt".

Also:
Wie betreibst du Geometrie auf gekrümmten Flächen?

Außerdem Tarvocs Frage nicht zu vergessen:

Durch welches Experiment wird die Riemannsche Geometrie widerlegt?


Was jede Messung widerlegt ist die Annahme, es gäbe eine physische Entität mit einem endlichen Volumen 0 < V < oo [m³] ohne eine äußere Begrenzungsfläche.

Natürlich kann jetzt Tarvoc kommen und sagen, es gäbe ja unendlich viele Möglichkeiten eines Experimentes und dann könnte ja eines dabei sein, welches einen Riemannschen Fußball ermöglicht.

Und genauso gut kann man annehmen, daß es Geister gibt und jemand den Lieben Gott persönlich kennen gelernt hat.

Das ist aber nicht meine Denkrichtung. Ich gehe von der empirischen Erfahrung aus und die gibt mir recht. Und dabei bleibe ich.

Und zu deinen gekrümmten Flächen: Eine Fläche ist immer ein Abstraktum einer physischen Entität und die ist räumlich x,y,z. Wenn ich das Abstraktum geometrisch berechnen kann, dann kann ich immer noch keine Aussage über die physische Entität machen, von der ich das Abstraktum abgeleitet habe. Eine Kugeloberfläche sagt mit nichts über den physischen Inhalt der Kugel.

Riemann bzw. die Anwender dessen Mathematik aber machen eine Aussage über den Inhalt eines endlichen Gebildes ohne Außen und dieser Inhalt heißt Universum.

Es ist eben ein Unterschied zwischen Mathematik und Inhalt und der scheint euch Urknallern nicht bewußt zu sein.

Kauf dir mal eine Tüte Murmeln, jede sei eine physische Entität. Und nun schmeißt du die Murmeln in einen Eimer Wasser, mißt das Gesamtvolumen der Murmeln mittels Anstieg des Wasserspiegels, dann hast du ein endliches Murmel-Volumen, begrenzt durch das Wasser.

Wenn jetzt euer Urknall-Universum aus physischen endlichen Entitäten besteht, das ist wohl allgemeine Annahme und auch empirische Beobachtung, dann hat die Summe dieser Entitäten ein endliches Volumen. Ab welcher endlichen Zahl von endlichen Entitäten verschwindet dann die Außenfläche?

Ich komm da immer auf oo und das ist keine endliche Zahl.

google


Hast du schon mal davon gehört, dass man Dinge verstehen sollte, bevor man sie kritisieren kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248632) Verfasst am: 23.04.2021, 19:01    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Da mögen sich Urknaller und Gottgläubige auf den Kopf stellen wie sie wollen, solange das Experiment die Riemann-Geometrie widerlegt, solange ist diese Geometrie nicht auf die Natur anwendbar.



showtime

Wie betreibst du denn Geometrie auf einer gekrümmten Fläche?


Wir reden hier von einem endlichen Volumen [m³] ohne Außen. Ich schlage vor, ihr entwickelt einen Fußball nach Riemann, den kann kein Torwart halten, ihr gewinnt immer.


Hör auf auszuweichen, wie ein mieser Feigling!

Wir reden hier von deiner Behauptung, Riemanngeometrie sei "experimentel widerlegt".

Also:
Wie betreibst du Geometrie auf gekrümmten Flächen?

Außerdem Tarvocs Frage nicht zu vergessen:

Durch welches Experiment wird die Riemannsche Geometrie widerlegt?


Was jede Messung widerlegt ist die Annahme, es gäbe eine physische Entität mit einem endlichen Volumen 0 < V < oo [m³] ohne eine äußere Begrenzungsfläche.

Natürlich kann jetzt Tarvoc kommen und sagen, es gäbe ja unendlich viele Möglichkeiten eines Experimentes und dann könnte ja eines dabei sein, welches einen Riemannschen Fußball ermöglicht.

Und genauso gut kann man annehmen, daß es Geister gibt und jemand den Lieben Gott persönlich kennen gelernt hat.

Das ist aber nicht meine Denkrichtung. Ich gehe von der empirischen Erfahrung aus und die gibt mir recht. Und dabei bleibe ich.

Und zu deinen gekrümmten Flächen: Eine Fläche ist immer ein Abstraktum einer physischen Entität und die ist räumlich x,y,z. Wenn ich das Abstraktum geometrisch berechnen kann, dann kann ich immer noch keine Aussage über die physische Entität machen, von der ich das Abstraktum abgeleitet habe. Eine Kugeloberfläche sagt mit nichts über den physischen Inhalt der Kugel.

Riemann bzw. die Anwender dessen Mathematik aber machen eine Aussage über den Inhalt eines endlichen Gebildes ohne Außen und dieser Inhalt heißt Universum.

Es ist eben ein Unterschied zwischen Mathematik und Inhalt und der scheint euch Urknallern nicht bewußt zu sein.

Kauf dir mal eine Tüte Murmeln, jede sei eine physische Entität. Und nun schmeißt du die Murmeln in einen Eimer Wasser, mißt das Gesamtvolumen der Murmeln mittels Anstieg des Wasserspiegels, dann hast du ein endliches Murmel-Volumen, begrenzt durch das Wasser.

Wenn jetzt euer Urknall-Universum aus physischen endlichen Entitäten besteht, das ist wohl allgemeine Annahme und auch empirische Beobachtung, dann hat die Summe dieser Entitäten ein endliches Volumen. Ab welcher endlichen Zahl von endlichen Entitäten verschwindet dann die Außenfläche?

Ich komm da immer auf oo und das ist keine endliche Zahl.

google


Hast du schon mal davon gehört, dass man Dinge verstehen sollte, bevor man sie kritisieren kann?


Mich interessiert ausschließlich die Idee der Urknaller, die davon ausgehen, daß eine endliche Energiemenge ein expandierendes Universum mit zunehmendem Volumen erzeugt, wobei dieses Volumen kein physisches Außen aufweist.

Und das halte ich schlicht und einfach für einen pseudowissenschaftlich vebrämten Versuch, die Schöpfungsidee der Religionen den Leuten schmackhaft zu machen mittels einer Mathematik, die losgelöst von der Empirie technische Wunder vollbringt.

Wer Fußbälle ohne Außen propagiert, der betreibt moderne Scholastik.

Ich bin Ingenieur, kein Traumtänzer.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39890

Beitrag(#2248634) Verfasst am: 23.04.2021, 19:07    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Was jede Messung widerlegt ist die Annahme, es gäbe eine physische Entität mit einem endlichen Volumen 0 < V < oo [m³] ohne eine äußere Begrenzungsfläche.

Aha. Wie widerlegt denn so eine Messung eine Existenzbehauptung? Oder werden deiner Meinung nach in jeder Messung alle existierenden Gegenstände gleichzeitig gemessen?

uwebus hat folgendes geschrieben:
Und zu deinen gekrümmten Flächen:

Hä?? Meinst du die gekrümmten Flächen, von denen TheStone hier gesprochen hat? Von denen war in meinen Beiträgen doch gar keine Rede. Am Kopf kratzen

uwebus hat folgendes geschrieben:
Eine Fläche ist immer ein Abstraktum einer physischen Entität und die ist räumlich x,y,z.

Nein, so ist Fläche nicht definiert. Überhaupt ist auch dein dreidimensionaler Raum mitsamt seinen drei Koordinaten keine sinnliche Gegebenheit, sondern eine geometrische Abstraktion (wie übrigens mein Video auch sehr schön zeigt).

uwebus hat folgendes geschrieben:
Eine Kugeloberfläche sagt mit nichts über den physischen Inhalt der Kugel.

Lachen Du wirst es schwer haben, überhaupt irgendwelche physischen Gegenstände zu finden, die tatsächlich Kugelform haben. Da fragt man sich doch, wie du überhaupt die Kugelform der Geometrie aus physischen Gegenständen abgeleitet haben willst. Die Ableitung würde ich gerne mal sehen.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kauf dir mal eine Tüte Murmeln, jede sei eine physische Entität.

Aber keine Kugel.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 701

Beitrag(#2248636) Verfasst am: 23.04.2021, 19:18    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:


Hast du schon mal davon gehört, dass man Dinge verstehen sollte, bevor man sie kritisieren kann?

uwebus hat folgendes geschrieben:

[...]


Offensichtlich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3897
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2248649) Verfasst am: 23.04.2021, 21:38    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Was jede Messung widerlegt ist die Annahme, es gäbe eine physische Entität mit einem endlichen Volumen 0 < V < oo [m³] ohne eine äußere Begrenzungsfläche.

Aha. Wie widerlegt denn so eine Messung eine Existenzbehauptung? Oder werden deiner Meinung nach in jeder Messung alle existierenden Gegenstände gleichzeitig gemessen?

uwebus hat folgendes geschrieben:
Und zu deinen gekrümmten Flächen:

Hä?? Meinst du die gekrümmten Flächen, von denen TheStone hier gesprochen hat? Von denen war in meinen Beiträgen doch gar keine Rede. Am Kopf kratzen

uwebus hat folgendes geschrieben:
Eine Fläche ist immer ein Abstraktum einer physischen Entität und die ist räumlich x,y,z.

Nein, so ist Fläche nicht definiert. Überhaupt ist auch dein dreidimensionaler Raum mitsamt seinen drei Koordinaten keine sinnliche Gegebenheit, sondern eine geometrische Abstraktion (wie übrigens mein Video auch sehr schön zeigt).

uwebus hat folgendes geschrieben:
Eine Kugeloberfläche sagt mit nichts über den physischen Inhalt der Kugel.

Lachen Du wirst es schwer haben, überhaupt irgendwelche physischen Gegenstände zu finden, die tatsächlich Kugelform haben. Da fragt man sich doch, wie du überhaupt die Kugelform der Geometrie aus physischen Gegenständen abgeleitet haben willst. Die Ableitung würde ich gerne mal sehen.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kauf dir mal eine Tüte Murmeln, jede sei eine physische Entität.

Aber keine Kugel.


Tarvoc, behalt du deine Weisheiten und laß mir meine.

Solange Volumen in [m³] angegeben wird und nicht in [m^x] mit x ungleich 3, solange bleibe ich bei den 3 Dimensionen x,y,z. ich bezahle mein Wasser in m³, kaufe Benzin in ltr, das ist mein und nicht nur mein Raummaß und das scheint zumindest von 95% der Menschheit einschließlich Stadtwerken und Finanzbehörden als richtig angesehen zu werden.

Und zur Kugel: Eine Sphäre ist ein mathematisches Ideal, welche die Natur gar nicht darstellen kann, weil man mit Sphären kein geschlossenes Volumen füllen kann. Wenn das Universum aus endlichen Entitäten (bei mir Feldern) besteht, dann verdrängen sich Felder derart, daß sie ein geschlossenes Vielfaches bilden, weil es Raum ohne Inhalt nicht geben kann, denn das wäre das existierende Nichts, ein Widerspruch in sich.

Und genau deshalb, weil es keine natürlichen Sphären geben kann, gilt in der Natur das Verdrängungsprinzip, auf dem mein Modell - mit Erfolg ! - aufbaut.

Das Überlagerungsmodell der Physik ist falsch, was sich eigentlich schon darin zeigt, daß 1 ltr Milch und 1 ltr Milch zusammengeschüttet 2 ltr Milch ergeben. Und warum sollte nicht für den gravitierenden Feldbereich der Milch das gleiche Prinzip gelten wie für den elektromagnetischen Bereich?

Aber lassen wird das, ich beschäftige mich nicht mit Physik, die von unsinnigen Axiomen ausgeht, mir reicht die Beobachtung der Natur, um mir ihr Grundprinzip zu erklären.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39890

Beitrag(#2248653) Verfasst am: 23.04.2021, 21:52    Titel: Re: Weltformel Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Solange Volumen in [m³] angegeben wird und nicht in [m^x] mit x ungleich 3, solange bleibe ich bei den 3 Dimensionen x,y,z.

Mit den Augen rollen Wirklich niemand will dir abspenstig machen, dreidimensionale Räume in drei Koordinaten oder Volumen in m³ anzugeben.
Mit mathematischer Abstraktion hast ausschließlich du selbst ein Problem, und anscheinend selbst du nur dann, wenn sie von anderen Leuten als dir benutzt wird.

uwebus hat folgendes geschrieben:
ich bezahle mein Wasser in m³, kaufe Benzin in ltr, das ist mein und nicht nur mein Raummaß

Ich hoffe doch sehr, dass du dein Wasser in Euro bezahlst. Lachen Aber Scherz bei Seite: Wo ist dabei jetzt das Problem?

uwebus hat folgendes geschrieben:
das scheint zumindest von 95% der Menschheit einschließlich Stadtwerken und Finanzbehörden als richtig angesehen zu werden.

Ja, und mindestens ein ähnlicher Prozentsatz der Weltbevölkerung hält die Relativitätstheorie für richtig und deine Beiträge für blödes Geschwätz.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Und zur Kugel: Eine Sphäre ist ein mathematisches Ideal, welche die Natur gar nicht darstellen kann [...]

Wenn die Sphäre nicht in der Natur zu finden ist, wie willst du sie dir denn dann bitte aus physischen Naturgegenständen abstrahiert haben? Hä?

uwebus hat folgendes geschrieben:
weil man mit Sphären kein geschlossenes Volumen füllen kann.

Das ist nun wirklich die bescheuertste Begründung dafür, die ich seit Langem gelesen habe.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Wenn das Universum aus endlichen Entitäten (bei mir Feldern) besteht, dann verdrängen sich Felder derart, daß sie ein geschlossenes Vielfaches bilden, weil es Raum ohne Inhalt nicht geben kann, denn das wäre das existierende Nichts, ein Widerspruch in sich.

Welche räumliche Form haben denn diese Felder deiner Meinung nach? Sind die kubisch oder was?
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group