Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14609

Beitrag(#2281217) Verfasst am: 24.05.2022, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Ich kann Dir einen Fall aus meiner Nachbarschaft schildern: 2x geimpft (Biontech) und geboostert,kürzlich nach positivem Test; die letzten 14 Tage in Quarantäne, hatte 3 Tage sehr schweren Verlauf.,ist mittlerweile nur eingeschränkt arbeitsfähig.

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Gentherapie so krank wurde(nicht trotz)?

Es gibt zu dieser Frage wissenschaftliche Untersuchungen. Nach anekdotischen Fällen, die ins jeweilige Weltrbild passen, fragen daher ernszunehmende Leute nicht.

Amen
3x bekreuzigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14609

Beitrag(#2281218) Verfasst am: 24.05.2022, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
Ich werde nachfragen, kann Dir aber keine nachhaltigen Antworten versprechen, da die meisten Menschen hier einfach nur ihrer Arbeit nachgehen und in dieser Frage sich ganz banal in; bin geimpft/ nicht geimpft, aufteilen.

Kenn ich.
Weiss vom Fall einer schweren Erkrankung. Hatte das volle Gentherapie-Programm. Hinterher nach dem Motto "wie gut das ich geimpft war". Der Gedanke das man wegen der Gentherapie so krank wurde, nicht trotz, wurde nicht gehört.

Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Falschinformationen und wurde gem. Regel 3.1 rot markiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20646

Beitrag(#2281220) Verfasst am: 24.05.2022, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Ich kann Dir einen Fall aus meiner Nachbarschaft schildern: 2x geimpft (Biontech) und geboostert,kürzlich nach positivem Test; die letzten 14 Tage in Quarantäne, hatte 3 Tage sehr schweren Verlauf.,ist mittlerweile nur eingeschränkt arbeitsfähig.

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Gentherapie so krank wurde(nicht trotz)?

Es gibt zu dieser Frage wissenschaftliche Untersuchungen. Nach anekdotischen Fällen, die ins jeweilige Weltrbild passen, fragen daher ernszunehmende Leute nicht.

Amen
3x bekreuzigen

So sehr ich das Amen-Sagen und Bekreuzigen persönlich schätze, ist es hier völlig unangebracht.
Dein "Das ist doch Religion"-Unsinn überzeigt auch beim 394millionsten Mal keinen. Entweder man vertraut auf Wissenschaft, oder schwurbelt rum. Deine Entscheidung, dass es letzteres sein soll. Schulterzucken

sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Ich werde nachfragen, kann Dir aber keine nachhaltigen Antworten versprechen, da die meisten Menschen hier einfach nur ihrer Arbeit nachgehen und in dieser Frage sich ganz banal in; bin geimpft/ nicht geimpft, aufteilen.

Kenn ich.
Weiss vom Fall einer schweren Erkrankung. Hatte das volle Gentherapie-Programm. Hinterher nach dem Motto "wie gut das ich geimpft war".

Die Versuche "Ich nenne es mal einfach anders als üblich, vielleicht glaubt mir dann jemand" sind als Täuschungsmanöver vielleicht minimal besser wirksam als als Argument. Ist ja auch nicht schwer, denn letzteres ist es einfach gar nicht.

Peinliche Ausweichversuche wie gewohnt.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Der Gedanke das man wegen der Gentherapie so krank wurde, nicht trotz, wurde nicht gehört.

Es hört eben nicht jeder auf deinen Schwachsinn.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281225) Verfasst am: 25.05.2022, 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Inzwischen wird es immer deutlicher, dass mehr als die Hälfte der Menschen nach einer überstandenen Covid-Infektion noch Monate an Post-Covid leiden. Darunter viele mit einem Fatigue-Syndrom
...

Mich würde interessieren, ob man das schon weiß:
Ist das Risiko bei Ungeimpften, Geimpften und geboosterten unterschiedlich?
Und ist das bei Omikron auch so hoch?

Zitat repariert. astarte

Ich kann Dir einen Fall aus meiner Nachbarschaft schildern: 2x geimpft (Biontech) und geboostert,kürzlich nach positivem Test; die letzten 14 Tage in Quarantäne, hatte 3 Tage sehr schweren Verlauf.,ist mittlerweile nur eingeschränkt arbeitsfähig. Seine 30 Jahre jüngere Tochter, dieselbe Impfhistorie, zur selben Zeit positiv getestet: Keine Symptome und inzwischen frei getestet.
Und ich kenne drei hartnäckige Impfgegner die mit beiden Menschen ungeimpft und maskenlos Kontakt hatten und symptonfrei sind. Und jetzt sag' mir mal: Wer hat Recht? !

Ich kenne auch ne Frau die priemt.

Soll heißen, dass derartige Einzelbeobachtungen interessant sind, aber nichts aussagen. Um das an einem Schulbeispiel zu zeigen: Wenn Du einen idealen Würfel hast, und den oft genug wirfst, wirst Du das Ergebnis haben, dass alle Zahlen von 1 bis 6 gleich oft vorkommen. Das hießt aber nicht, dass bei 6 Würfen jede Zahl genau einmal kommt. Es kann sogar sein, dass bei diesen 6 Würfen 6 mal die selbe Zahl oben steht.


Sobald hinreichende Zahlen vorliegen, um ausgewertet zu werden, sieht das Ergebnis so aus.
(Dieser Link geht auf eine Seite des RKI)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281226) Verfasst am: 25.05.2022, 01:11    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Ich kann Dir einen Fall aus meiner Nachbarschaft schildern: 2x geimpft (Biontech) und geboostert,kürzlich nach positivem Test; die letzten 14 Tage in Quarantäne, hatte 3 Tage sehr schweren Verlauf.,ist mittlerweile nur eingeschränkt arbeitsfähig.

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Gentherapie so krank wurde(nicht trotz)?

Auch, wenn Du jemanden zitieren kannst, der diesen Unsinn so formuliert, handelt es sich nicht um eine Gentherapie - darauf hat Astarte auch schon hingewiesen. Wenn Du dieses Wort in dem Zusammenhang also in den Mund nimmst, können wir getrost davon ausgehen, dass es Dir um das Auslösen von Ressentiments geht und nicht um die Frage.

Wenn Du an der Frage interessiert wärst, hätte sie gelautet:

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Impfung so krank wurde(nicht trotz)?

Natürlich hat mal jemand nachgefragt, und zwar findet diese Nachfrage bei jeder Statistik zu Impfwirkungen ganz automatisch statt. Und diese Statistiken sagen übereinstimmend, dass die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, nach Impfungen sehr stark nachlässt und nicht zunimmt. Es existiert auch kein sinnvolles Modell dafür, wie diese Impfung diese Krankheit auslösen könnte.

Dass die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden mit einer Impfung stark nachlässt, bedeutet aber nicht, dass man nicht krank werden kann, es bedeutet nur, dass diese Ereignisse selten sind. Gelegentlich gewinnen sogar Leute im Lotto.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26997
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2281228) Verfasst am: 25.05.2022, 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Ich werde nachfragen, kann Dir aber keine nachhaltigen Antworten versprechen, da die meisten Menschen hier einfach nur ihrer Arbeit nachgehen und in dieser Frage sich ganz banal in; bin geimpft/ nicht geimpft, aufteilen.

Kenn ich.
Weiss vom Fall einer schweren Erkrankung. Hatte das volle Gentherapie-Programm. Hinterher nach dem Motto "wie gut das ich geimpft war". Der Gedanke das man wegen der Gentherapie so krank wurde, nicht trotz, wurde nicht gehört.


Fassungslos muss man lesen, dass du weiterhin falsche Infos bezüglich „Gentherapie“ verbreitest und immer noch meinst, dass Zitat von Oelrich würde dich bestätigen. Fassungslos, weil man dir in der Vergangenheit ein Dutzendmal erzählt hat, warum die Covid19 Impfung keine Gentherapie ist!

Fassungslos, weil dir explizit beschrieben wurde, warum das Zitat nicht dafür taugt:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wenn das aber so wäre, warum sagt der Mann in seiner Rede "Ultimately the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy." und nicht "Ultimately the mRNA vaccines are an example of that cell and gene therapy." wie es semantisch korrekt wäre?
Dazu müsste man mal den Kontext betrachten, statt auf twitter Videoschnipsel:
Der Mann spricht in seiner Rede tatsächlich von Zell- und Gentherapien, wie Bayer und viele andere Firmen sie auch aktuell erforschen, beispielsweise zur möglichen Therapie von Parkinson.
Was der Mann sagt ist, dass die mRNA Impfstoffe als Beispiel FÜR diese möglichen Gentherapien dienen könnten, wenn es darum geht Akzeptanz für neue Technologien in der Bevölkerung zu schaffen.


Also entweder bist du wirklich zu blöde, Zusammenhänge zu begreifen und Texte zu verstehen oder dir geht es nur noch darum trollhaftig Propaganda zu betreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20646

Beitrag(#2281233) Verfasst am: 25.05.2022, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wenn Du einen idealen Würfel hast, und den oft genug wirfst, wirst Du das Ergebnis haben, dass alle Zahlen von 1 bis 6 gleich oft vorkommen.

OT, aber: Wenn ich mich an Stochastik richtig erinnere, ist das höchst unwahrscheinlich und wird sogar umso unwahrscheinlicher, je mehr Würfe es gibt. Dir fehlt ein "ungefähr". freakteach
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20646

Beitrag(#2281234) Verfasst am: 25.05.2022, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Fassungslos, weil dir explizit beschrieben wurde, warum das Zitat nicht dafür taugt:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wenn das aber so wäre, warum sagt der Mann in seiner Rede "Ultimately the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy." und nicht "Ultimately the mRNA vaccines are an example of that cell and gene therapy." wie es semantisch korrekt wäre?
Dazu müsste man mal den Kontext betrachten, statt auf twitter Videoschnipsel:
Der Mann spricht in seiner Rede tatsächlich von Zell- und Gentherapien, wie Bayer und viele andere Firmen sie auch aktuell erforschen, beispielsweise zur möglichen Therapie von Parkinson.
Was der Mann sagt ist, dass die mRNA Impfstoffe als Beispiel FÜR diese möglichen Gentherapien dienen könnten, wenn es darum geht Akzeptanz für neue Technologien in der Bevölkerung zu schaffen.


Also entweder bist du wirklich zu blöde, Zusammenhänge zu begreifen und Texte zu verstehen oder dir geht es nur noch darum trollhaftig Propaganda zu betreiben.

Den Unterschied zwischen "for" und "of" würde ich nicht so hoch hängen, sondern einfach als Zeichen sehen, dass der Mann nicht wirklich perfekt Englisch kann und die falsche Präposition analog zum Deutschen benutzt hat.

Nichtsdestotrotz ist es natürlich peinlich, wie sehr gut sich nach x Richtigstellungen immer noch daran aufhält, dass irgendjemand diese Impfungen aus Werbegründen mal fälschlicherweise (jedenfalls nach üblichem Verständnis des Wortes als "Eingriff in die Genetik") als "Gentherapie" bezeichnet hat. Es zeigt halt sehr guts Prinzip, sich lieber an einer Quatschaussage zu orientieren als an vielen wissenschaftlich korrekten Darstellungen.

(Und nein, sher gut, dieses mein Beharren auf wissenschaftlichem Vorgehen ist immer noch keine Religion. Nicht dass Religion schlecht wäre, aber es ist einfach was anderes.)
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3608

Beitrag(#2281236) Verfasst am: 25.05.2022, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
...
Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Gentherapie so krank wurde(nicht trotz)?

Nochmal zu diesem wie dir schon x-fach gesagt wurde. Oelrich ist Wirtschaftsassistent. Daher sollte er sich besser über wissenschaftliche und medizinische Themen informieren, bevor er solche Aussagen macht. Seine Äußerung wurde mehrfach aufgegriffen und hinterfragt, z.B. HIER oder HIER

Dass DU dich an solchen Falschaussagen festhältst wie ein Ertrinkender an einem Strohhalm ist allerdings nicht erstaunlich und zeigt nur, wie wenig Ahnung du hast und wie schlecht du deine Quellen recherchierst und wie ignorant du bist. Die Vermutung, dass du trollst ist also nicht so weit her geholt.

astarte hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Inzwischen wird es immer deutlicher, dass mehr als die Hälfte der Menschen nach einer überstandenen Covid-Infektion noch Monate an Post-Covid leiden. Darunter viele mit einem Fatigue-Syndrom
...

Mich würde interessieren, ob man das schon weiß:
Ist das Risiko bei Ungeimpften, Geimpften und geboosterten unterschiedlich?
Und ist das bei Omikron auch so hoch?


Die Studien dazu laufen noch, also man weiß es noch nicht genau. Aber erste Ergebnisse lassen es zumindest vermuten

Schützt eine Corona-Impfung vor Long COVID? Der Artikel des Helmholtz-Instituts nennt einige Studien zum Thema, spricht auch die Schwierigkeiten der Untersuchungen hier an, da die Symptome (noch) oft wenig greifbar sind - ähnlich wie z.B. bei Borreliose.
Zitat:
Die gute Nachricht: Impfungen scheinen nicht nur vor einem schweren Krankheitsverlauf, sondern auch sehr effektiv vor langfristigen Folgen einer Erkrankung zu schützen. Dies zumindest legt die noch nicht qualitätsgesicherte aber sehr umfassende Arbeit eines israelischen Forschungsteams um den Wissenschaftler Paul Kuodi von der Bar-Illan Universität nahe. Die Forschenden haben über 3000 Personen die zwischen März 2020 und November 2021 auf das Coronavirus getestet wurden nach den typischen Long-COVID-Symptomen wie etwa Kopfschmerzen, Müdigkeit, Atemnot oder Muskelschmerzen befragt und bei der Auswertung der Daten auch deren Impfstatus berücksichtigt....Infizierte Personen, die zuvor zweimal gegen das Virus geimpft waren, berichteten zu zwischen 50 und 85% seltener über die jeweiligen Symptome...

Das konnte auch in anderen Studien bestätigt werden.
Ein Artikel im Ärzteblatt geht auf die Long-COVID-Wahr­scheinlichkeit unter 2-fach- und 3-fach-Geimpften ein
Zitat:
...britischen Kohorte zur Long-COVID-Wahrscheinlichkeit unter Geimpften weisen nur in der Kohorte der 2-fach-Geimpften auf Varianten-spezifische Unterschiede hin. So war die Wahr­scheinlichkeit unter der Delta-Variante Long-COVID-Symptome zu entwickeln etwa 50 % höher als bei Omi­kron BA.1....
...Bei 3-fach-Geimpften lag die Prävalenz von selbstberichtetem Long COVID nach Erstinfektion bei 8,5 % für Delta im Vergleich zu 8,0 % für Omikron BA.1 und 9,1 % für Omikron BA.2. ... keinen statistischen Unterschied...


Dazu kommt ja auch noch, dass eine Impfung die Wahrscheinlichkeit auf eine Infektion signifikant herabsetzt. Und wer kein Covid bekommt kann auch kein Long-Covid haben.

Ebenfalls ein Artikel des Ärzteblatts zur Möglichkeit zu Long-Covid (oder Pims) nach einer Impfung
Seltene Fälle von PIMS und Long COVID auch nach Impfung
bisher ging es bei den unerwünschten Wirkungen einer Impfung hauptsächlich um anaphy­laktische Reaktionen, Myokarditis und Perikarditis, das Guillain-Barré-Syndrom sowie Thrombose-mit-Thrombozytopenie-Syndrom. All das waren „sehr selten“ auftretende Vorkommnisse - die übrigens auch fast alle als Symptom einer Covid-Infektion vorkommen können.

Zu Long-Covid nach einer Impfung gibt es noch kaum veröffentliche Zahlen. Als sicher gilt jedoch, dass z.B. das Risiko für Pims nach einer Impfung deutlich geringer ist als nach einer Infektion. Die Schwierigkeiten bei der Untersuchung danach werden im Artikel geschildert.

Ebenso verhält es sich bei Long COVID. Da gibt Berichte aus den USA zu einigen Fälle von Long COVID nach Impfung

Alle Daten weisen auf jeden Fall darauf hin, dass auch bei Erwachsenen davon auszugehen ist, dass Long COVID deutlich seltener nach einer Impfung auftritt als nach einer Infektion.
Man nennt das dann "Post-Vac". Schwierigkeit ist hier auch, dass es so wenige Fälle gibt, dass verlaessliche Daten nur schwer zu erheben sind.

Hier wird es wahrscheinlich erst mehr Deutlichkeit geben, wenn genauer bekannt ist was die Ursachen fuer Long-Covid-Symptome sind. So kommt das Fatigue-Syndrom auch bei anderen Infektionen vor. Eine bisher sehr unterschätzte Erkrankung die oft von Ärzten in die "wir können nichts finden, muss psychisch sein" abgeschoben wird. Es gibt noch kein Melderegister, viele Ärzte nehmen es nicht ernst, daher ist die Dunkelziffer hoch. Geschätzt wird, dass es mindestens so viele Betroffene gibt wie bei MS. Die Hoffnung ist jetzt, dass die Erkrankung durch Long-Covid mehr Aufmerksamkeit bekommt.
_________________
Memo 618
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26997
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2281237) Verfasst am: 25.05.2022, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Fassungslos, weil dir explizit beschrieben wurde, warum das Zitat nicht dafür taugt:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wenn das aber so wäre, warum sagt der Mann in seiner Rede "Ultimately the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy." und nicht "Ultimately the mRNA vaccines are an example of that cell and gene therapy." wie es semantisch korrekt wäre?
Dazu müsste man mal den Kontext betrachten, statt auf twitter Videoschnipsel:
Der Mann spricht in seiner Rede tatsächlich von Zell- und Gentherapien, wie Bayer und viele andere Firmen sie auch aktuell erforschen, beispielsweise zur möglichen Therapie von Parkinson.
Was der Mann sagt ist, dass die mRNA Impfstoffe als Beispiel FÜR diese möglichen Gentherapien dienen könnten, wenn es darum geht Akzeptanz für neue Technologien in der Bevölkerung zu schaffen.


Also entweder bist du wirklich zu blöde, Zusammenhänge zu begreifen und Texte zu verstehen oder dir geht es nur noch darum trollhaftig Propaganda zu betreiben.

Den Unterschied zwischen "for" und "of" würde ich nicht so hoch hängen, sondern einfach als Zeichen sehen, dass der Mann nicht wirklich perfekt Englisch kann und die falsche Präposition analog zum Deutschen benutzt hat.


Das wird aber meiner Meinung nach deutlich, wenn man sich die Rede, zumindest diesen relevanten Teil, in Gänze anhört und nicht einen Satz rauspickt! Es geht im sehr deutlich um zukünftige Entwicklungen und nicht um die Covid19-Impfung.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Nichtsdestotrotz ist es natürlich peinlich, wie sehr gut sich nach x Richtigstellungen immer noch daran aufhält, dass irgendjemand diese Impfungen aus Werbegründen mal fälschlicherweise (jedenfalls nach üblichem Verständnis des Wortes als "Eingriff in die Genetik") als "Gentherapie" bezeichnet hat. Es zeigt halt sehr guts Prinzip, sich lieber an einer Quatschaussage zu orientieren als an vielen wissenschaftlich korrekten Darstellungen.

(Und nein, sher gut, dieses mein Beharren auf wissenschaftlichem Vorgehen ist immer noch keine Religion. Nicht dass Religion schlecht wäre, aber es ist einfach was anderes.)


Ja, in der Tat


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 25.05.2022, 11:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281238) Verfasst am: 25.05.2022, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Wenn Du einen idealen Würfel hast, und den oft genug wirfst, wirst Du das Ergebnis haben, dass alle Zahlen von 1 bis 6 gleich oft vorkommen.

OT, aber: Wenn ich mich an Stochastik richtig erinnere, ist das höchst unwahrscheinlich und wird sogar umso unwahrscheinlicher, je mehr Würfe es gibt. Dir fehlt ein "ungefähr". freakteach

OK, erwischt. Aber wir reden hier von Wahrscheinlichkeiten, also rationalen Zahlen zwischen 0 und 1.
Die richtige Formulierung wäre gewesen, dass sich die Häufigkeit der einzelnen Werte mit der Erhöhung der Würfe gegen 1/6 nähert.
Absolut kann der Unterschied zwischen den Werten auch mal zunehmen, relativ werden sie trotzdem immer ähnlicher.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14609

Beitrag(#2281240) Verfasst am: 25.05.2022, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Auch, wenn Du jemanden zitieren kannst, der diesen Unsinn so formuliert, handelt es sich nicht um eine Gentherapie - darauf hat Astarte auch schon hingewiesen.

Ich zitiere nicht irgend jemanden sondern den Pharma Chef der Firma Bayer.
»the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy«

Wenn so jemand bei mRNA-vaccines von "gene therapy" redet musst du schon beweisen das der Bayer-Pharma-Chef was falsches redet.

Zitat:
Wenn Du an der Frage interessiert wärst, hätte sie gelautet:

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Impfung so krank wurde(nicht trotz)?

Nö, wieso sollte ich eine Gentherapie als Impfstoff bezeichnen? Übliche Impfstoffe sind 'Totimpfstoffe' etc
Wieso sollte ich einen Zug als Flugzeug bezeichnen, bloß weil die etwas ähnliches als Ziel haben, aber anders dahin kommen wollen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26997
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2281241) Verfasst am: 25.05.2022, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auch, wenn Du jemanden zitieren kannst, der diesen Unsinn so formuliert, handelt es sich nicht um eine Gentherapie - darauf hat Astarte auch schon hingewiesen.

Ich zitiere nicht irgend jemanden sondern den Pharma Chef der Firma Bayer.
»the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy«

Wenn so jemand bei mRNA-vaccines von "gene therapy" redet musst du schon beweisen das der Bayer-Pharma-Chef was falsches redet.


Das HAT er aber nicht so gemeint, wie du es ihm andichtest, verdammt nochmal! Argh

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Wenn Du an der Frage interessiert wärst, hätte sie gelautet:

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Impfung so krank wurde(nicht trotz)?

Nö, wieso sollte ich eine Gentherapie als Impfstoff bezeichnen? Übliche Impfstoffe sind 'Totimpfstoffe' etc
Wieso sollte ich einen Zug als Flugzeug bezeichnen, bloß weil die etwas ähnliches als Ziel haben, aber anders dahin kommen wollen?


Deine Analogien haben noch nie gepasst! Du hast ganz offensichtlich keine Ahnung wie die verschiedenen Impfungen funktionieren und was eine gentherapie überhaupt ist. Sonst würdest du nicht so einen Unfug schreiben!

Definition Gentherapie:
Zitat:
Eine Gentherapie umfasst die Korrektur krankheitsbedingter Gene durch die Anwendung rekombinanter DNA-Techniken mit dem Ziel, durch die Veränderung des Genoms eines Menschen genetisch bedingte Krankheiten (Erbkrankheiten) zu behandeln oder diesen vorzubeugen.[1] Mittels rekombinanter Nukleinsäuren wie DNA oder RNA wird die Nukleinsäuresequenz beim Menschen reguliert, repariert, ersetzt, hinzugefügt oder entfernt.


die bei der Covid19 Impfung verwendete mRNA (M!!!!) tut so etwas nicht, bzw. kann es nicht mal. Also ist das keine Gentherapie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281242) Verfasst am: 25.05.2022, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auch, wenn Du jemanden zitieren kannst, der diesen Unsinn so formuliert, handelt es sich nicht um eine Gentherapie - darauf hat Astarte auch schon hingewiesen.

Ich zitiere nicht irgend jemanden sondern den Pharma Chef der Firma Bayer.
»the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy«

Wenn so jemand bei mRNA-vaccines von "gene therapy" redet musst du schon beweisen das der Bayer-Pharma-Chef was falsches redet.

Muss ich deshalb nicht, weil Narr schon den entsprechenden Link für Begriffswichser wie Dich gegeben hat:
mRNA-Präparate gleich Gentherapie – was hat es damit auf sich?

Da ist es ziemlich wurst, was ein aus dem Kaufmännischen stammender Vorstand eines Pharmakonzerns vor sich hinplappert, weil er sich damit einen Imagegewinn für seine Produkte erhofft.
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wenn Du an der Frage interessiert wärst, hätte sie gelautet:

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Impfung so krank wurde(nicht trotz)?

Nö, wieso sollte ich eine Gentherapie als Impfstoff bezeichnen? Übliche Impfstoffe sind 'Totimpfstoffe' etc
Wieso sollte ich einen Zug als Flugzeug bezeichnen, bloß weil die etwas ähnliches als Ziel haben, aber anders dahin kommen wollen?

Als Gentherapie bezeichnet man einen Eingriff in die Gene des Patienten, das liegt hier nicht vor. (siehe auch den Link oben). Es handelt sich also nicht um eine Gentherapie.
Es handelt sich um eine Erzeugung von Antigenen durch eingeschleuste mRNA. Diese Antigene provozieren eine Immunantwort, so dass dadurch die mRNA eine Immunantwort auslöst und damit ein Impfstoff ist, was inzwischen auch offiziell festgestellt ist (s.o.).

Nachdem damit festgestellt ist, dass Du mit dieser Begriffswichserei inhaltlich nichts beiträgst, kannst Du ja mal selbst versuchen, zu erklären, warum Du das machst.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25206

Beitrag(#2281243) Verfasst am: 25.05.2022, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ganz prinzipiell. Ich verstehe sowieso nicht die Verteufelung der Gentherapie. Im Gegentum erwarte ich für die Zukunft große Fortschritte. (Die natürlich missbraucht werden können).
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26997
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2281245) Verfasst am: 25.05.2022, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auch, wenn Du jemanden zitieren kannst, der diesen Unsinn so formuliert, handelt es sich nicht um eine Gentherapie - darauf hat Astarte auch schon hingewiesen.

Ich zitiere nicht irgend jemanden sondern den Pharma Chef der Firma Bayer.
»the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy«

Wenn so jemand bei mRNA-vaccines von "gene therapy" redet musst du schon beweisen das der Bayer-Pharma-Chef was falsches redet.

Muss ich deshalb nicht, weil Narr schon den entsprechenden Link für Begriffswichser wie Dich gegeben hat:
mRNA-Präparate gleich Gentherapie – was hat es damit auf sich?
[...]


Und bei dem Artikel muss auch noch mal ins Detail gehen.:
Zitat:
Der Journalist kommt zum Schluss: «Ohne diese politisch bestimmte Definitionsänderung würden die mRNA-Präparate (…) rechtlich nicht als Impfungen sondern als Gentherapeutika gelten.»


In diesem Artikel geht es ja eher um die rechtliche und juristische Defintion. Das ändert aber nichts an der wissenschaftlich-medizinischen.

btw: Ich halte die Definition des BAFU für völlig daneben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42200

Beitrag(#2281248) Verfasst am: 25.05.2022, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Mal ganz prinzipiell. Ich verstehe sowieso nicht die Verteufelung der Gentherapie.

Die kommt daher, dass Hollywood-SciFi seit Jahrzehnten alles, was irgendwie mit Gen zu tun hat, als Schreckgespenst verwendet. Aus dieser klerikal von der Kanzel der Massenmedien ihm eingebimsten Programmierung kann sehr gut jetzt nicht mehr raus. zynisches Grinsen
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25206

Beitrag(#2281255) Verfasst am: 25.05.2022, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Mal ganz prinzipiell. Ich verstehe sowieso nicht die Verteufelung der Gentherapie.

Die kommt daher, dass Hollywood-SciFi seit Jahrzehnten alles, was irgendwie mit Gen zu tun hat, als Schreckgespenst verwendet. Aus dieser klerikal von der Kanzel der Massenmedien ihm eingebimsten Programmierung kann sehr gut jetzt nicht mehr raus. zynisches Grinsen


Oh, Du meinst sowas wie "Das Ding aus der Anderen Welt"? Oder Filme von Cronenberg? "Die Fliege" zB? Der einzige Kinofilm, den ich fast vorzeitig verlassen hätte? Zufällig habe ich mitbekommen, daß er gerade einen Film fertig gemacht hat. OK, ich schweife ab. : )
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281258) Verfasst am: 25.05.2022, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Mal ganz prinzipiell. Ich verstehe sowieso nicht die Verteufelung der Gentherapie. Im Gegentum erwarte ich für die Zukunft große Fortschritte. (Die natürlich missbraucht werden können).

Da sind wir uns völlig einig. Das ändert aber nichts am allgemeinen Image gentechnischer Verfahren. Das wird leider dadurch bestimmt, dass die Leute kaum eine Ahnung hab, was da wirklich passiert und deshalb nur eine teuflische Methode großer Konzerne sehen, uns und unsere Umwelt auszubeuten. (btw: Das versuchsmäßige Freisetzen gentechnisch erzeugter Organismen ist auch nicht ganz unproblematisch.)

Hier kreuzen sich jetzt zwei Richtungen: Der kaufmännische Versuch, den Erfolg einer mit Gentechnik erreichten Impfung zur Imagebesserung zu benutzen, und der Versuch von Informationskriegern, durch das Nutzen des schlechten Images der Gentechnik die westliche Gesundheitspolitik zu stören und damit die westlichen Staaten zu schädigen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26997
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2281260) Verfasst am: 25.05.2022, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Mal ganz prinzipiell. Ich verstehe sowieso nicht die Verteufelung der Gentherapie. Im Gegentum erwarte ich für die Zukunft große Fortschritte. (Die natürlich missbraucht werden können).

Da sind wir uns völlig einig. Das ändert aber nichts am allgemeinen Image gentechnischer Verfahren. Das wird leider dadurch bestimmt, dass die Leute kaum eine Ahnung hab, was da wirklich passiert und deshalb nur eine teuflische Methode großer Konzerne sehen, uns und unsere Umwelt auszubeuten. (btw: Das versuchsmäßige Freisetzen gentechnisch erzeugter Organismen ist auch nicht ganz unproblematisch.)


Das kann ich bestätigen! Dazu kam, meiner Erfahrung nach immer, eine völlig unbegründete und willkürliche Idealisierung des Bergiffes "Natürlichkeit".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25206

Beitrag(#2281264) Verfasst am: 25.05.2022, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Mal ganz prinzipiell. Ich verstehe sowieso nicht die Verteufelung der Gentherapie. Im Gegentum erwarte ich für die Zukunft große Fortschritte. (Die natürlich missbraucht werden können).

Da sind wir uns völlig einig. Das ändert aber nichts am allgemeinen Image gentechnischer Verfahren. Das wird leider dadurch bestimmt, dass die Leute kaum eine Ahnung hab, was da wirklich passiert und deshalb nur eine teuflische Methode großer Konzerne sehen, uns und unsere Umwelt auszubeuten. (btw: Das versuchsmäßige Freisetzen gentechnisch erzeugter Organismen ist auch nicht ganz unproblematisch.)


Das kann ich bestätigen! Dazu kam, meiner Erfahrung nach immer, eine völlig unbegründete und willkürliche Idealisierung des Bergiffes "Natürlichkeit".


Ja, das stimmt. Ich würde das Argument insoweit unterstützen, als daß man ethische Grenzen ziehen muss. Just for fun an Lebewesen rumexperimentieren lehne ich ab. Aber wer macht das schon?
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281267) Verfasst am: 25.05.2022, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
...Just for fun an Lebewesen rumexperimentieren lehne ich ab. Aber wer macht das schon?

Das nennt man dann nicht fun sondern Neugier, und das ganze heißt, solange es es nicht im großtechnischen Maßstab passiert, Wissenschaft. Schulterzucken
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24180
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281270) Verfasst am: 25.05.2022, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Ich kann Dir einen Fall aus meiner Nachbarschaft schildern: 2x geimpft (Biontech) und geboostert,kürzlich nach positivem Test; die letzten 14 Tage in Quarantäne, hatte 3 Tage sehr schweren Verlauf.,ist mittlerweile nur eingeschränkt arbeitsfähig.

Hat jemand mal nachgefragt ob der wegen der Gentherapie so krank wurde(nicht trotz)?


Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Falschinformationen und wurde gem. Regel 3.1 rot markiert.

Kopie zur Dokumentation.
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24180
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281271) Verfasst am: 25.05.2022, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Ich werde nachfragen, kann Dir aber keine nachhaltigen Antworten versprechen, da die meisten Menschen hier einfach nur ihrer Arbeit nachgehen und in dieser Frage sich ganz banal in; bin geimpft/ nicht geimpft, aufteilen.

Kenn ich.
Weiss vom Fall einer schweren Erkrankung. Hatte das volle Gentherapie-Programm. Hinterher nach dem Motto "wie gut das ich geimpft war". Der Gedanke das man wegen der Gentherapie so krank wurde, nicht trotz, wurde nicht gehört.

Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Falschinformationen und wurde gem. Regel 3.1 rot markiert.

Kopie zur Dokumentation.
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25206

Beitrag(#2281274) Verfasst am: 25.05.2022, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
...Just for fun an Lebewesen rumexperimentieren lehne ich ab. Aber wer macht das schon?

Das nennt man dann nicht fun sondern Neugier, und das ganze heißt, solange es es nicht im großtechnischen Maßstab passiert, Wissenschaft. :schulter:


Unsinn. Wissenschaft begründet was sie tut.
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281280) Verfasst am: 25.05.2022, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
...Just for fun an Lebewesen rumexperimentieren lehne ich ab. Aber wer macht das schon?

Das nennt man dann nicht fun sondern Neugier, und das ganze heißt, solange es es nicht im großtechnischen Maßstab passiert, Wissenschaft. Schulterzucken


Unsinn. Wissenschaft begründet was sie tut.

Ja. Mit der jeweiligen Fragestellung, Also mit der Neugier.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14609

Beitrag(#2281291) Verfasst am: 25.05.2022, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auch, wenn Du jemanden zitieren kannst, der diesen Unsinn so formuliert, handelt es sich nicht um eine Gentherapie - darauf hat Astarte auch schon hingewiesen.

Ich zitiere nicht irgend jemanden sondern den Pharma Chef der Firma Bayer.
»the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy«

Wenn so jemand bei mRNA-vaccines von "gene therapy" redet musst du schon beweisen das der Bayer-Pharma-Chef was falsches redet.

Muss ich deshalb nicht, weil Narr schon den entsprechenden Link für Begriffswichser wie Dich gegeben hat:
mRNA-Präparate gleich Gentherapie – was hat es damit auf sich?
[...]


Und bei dem Artikel muss auch noch mal ins Detail gehen.:
Zitat:
Der Journalist kommt zum Schluss: «Ohne diese politisch bestimmte Definitionsänderung würden die mRNA-Präparate (…) rechtlich nicht als Impfungen sondern als Gentherapeutika gelten.»


In diesem Artikel geht es ja eher um die rechtliche und juristische Defintion. Das ändert aber nichts an der wissenschaftlich-medizinischen.

btw: Ich halte die Definition des BAFU für völlig daneben.

Da hat ein englisches Wörterbuch seine Definition für einen Begriff geändert. Yau

Und so logisch wird die Rechtslage in D angepasst:
«Arzneimittel, die mRNA enthalten, als Gentherapeutika zu klassifizieren» Ausnahme: «Arzneimittel mit mRNA, die Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten sind».
Also ein Arzneimittel welches mRNA enthält ist solange "Gentherapeutika" bis es als Impfstoff gegen Infektionskrankheit angeboten wird, dann nicht. noc

Ach so: auch der Begriff "Pandemie" wurde umdefiniert, von der WHO, könnte nicht mehr so die Bedeutung haben die einige wohl damit definieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26997
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2281292) Verfasst am: 25.05.2022, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auch, wenn Du jemanden zitieren kannst, der diesen Unsinn so formuliert, handelt es sich nicht um eine Gentherapie - darauf hat Astarte auch schon hingewiesen.

Ich zitiere nicht irgend jemanden sondern den Pharma Chef der Firma Bayer.
»the mRNA vaccines are an example for that cell and gene therapy«

Wenn so jemand bei mRNA-vaccines von "gene therapy" redet musst du schon beweisen das der Bayer-Pharma-Chef was falsches redet.

Muss ich deshalb nicht, weil Narr schon den entsprechenden Link für Begriffswichser wie Dich gegeben hat:
mRNA-Präparate gleich Gentherapie – was hat es damit auf sich?
[...]


Und bei dem Artikel muss auch noch mal ins Detail gehen.:
Zitat:
Der Journalist kommt zum Schluss: «Ohne diese politisch bestimmte Definitionsänderung würden die mRNA-Präparate (…) rechtlich nicht als Impfungen sondern als Gentherapeutika gelten.»


In diesem Artikel geht es ja eher um die rechtliche und juristische Defintion. Das ändert aber nichts an der wissenschaftlich-medizinischen.

btw: Ich halte die Definition des BAFU für völlig daneben.

Da hat ein englisches Wörterbuch seine Definition für einen Begriff geändert. Yau

Und so logisch wird die Rechtslage in D angepasst:
«Arzneimittel, die mRNA enthalten, als Gentherapeutika zu klassifizieren» Ausnahme: «Arzneimittel mit mRNA, die Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten sind».
Also ein Arzneimittel welches mRNA enthält ist solange "Gentherapeutika" bis es als Impfstoff gegen Infektionskrankheit angeboten wird, dann nicht. noc


Ähm nein, du hast es wieder nicht verstanden! Argh

ich hab dir doch die Definition des Begriffes gegeben!
Wieso ignorierst du diese?

Definition Gentherapie:
Zitat:
Eine Gentherapie umfasst die Korrektur krankheitsbedingter Gene durch die Anwendung rekombinanter DNA-Techniken mit dem Ziel, durch die Veränderung des Genoms eines Menschen genetisch bedingte Krankheiten (Erbkrankheiten) zu behandeln oder diesen vorzubeugen.[1] Mittels rekombinanter Nukleinsäuren wie DNA oder RNA wird die Nukleinsäuresequenz beim Menschen reguliert, repariert, ersetzt, hinzugefügt oder entfernt.


und nochmal: Der Artikel spricht über die juristische Definition. Und jeder sollte doch wissen, dass Juristen Gesetztexte eben regelmäßig anpassen, falls nötig. Und hier wurde es offensichtlich nötig, wegen einer Neunetwicklung im Bereich Impfstoffe.

Aber auch das ist wieder ein völlig unnötiger und ablenkender Nebenschauplatz von dir. Juristische Defintionen sind nebesächlich. Das sieht man schon daran, dass sie sich von land zu Land unterscheiden können. Medizinisch gesehen wird mRNA_impfung in keinem Land als Gentherapie gelten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281293) Verfasst am: 25.05.2022, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
....
Da hat ein englisches Wörterbuch seine Definition für einen Begriff geändert. Yau

Und so logisch wird die Rechtslage in D angepasst:
«Arzneimittel, die mRNA enthalten, als Gentherapeutika zu klassifizieren» Ausnahme: «Arzneimittel mit mRNA, die Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten sind».
Also ein Arzneimittel welches mRNA enthält ist solange "Gentherapeutika" bis es als Impfstoff gegen Infektionskrankheit angeboten wird, dann nicht. noc

Ach so: auch der Begriff "Pandemie" wurde umdefiniert, von der WHO, könnte nicht mehr so die Bedeutung haben die einige wohl damit definieren.

Lachen
Du weiß schon, warum Du nicht bei mir weitermachst.

Deshalb noch einmal:
Als Gentherapie bezeichnet man einen Eingriff in die Gene des Patienten. Das liegt hier nicht vor, die mRNA wird nicht in den Zellkern eingebaut, und die veränderten Zellen bleiben auch nicht am Leben. Es handelt sich also nicht um eine Gentherapie.

Es handelt sich um eine Erzeugung von Antigenen durch eingeschleuste mRNA. Diese Antigene provozieren eine Immunantwort, so dass dadurch die mRNA eine spezifische Immunantwort auslöst und damit ein Impfstoff ist.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24180
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281296) Verfasst am: 25.05.2022, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Also ein Arzneimittel welches mRNA enthält ist solange "Gentherapeutika" bis es als Impfstoff gegen Infektionskrankheit angeboten wird, dann nicht. noc

Nun haben wir also festgestellt, dass mRNA-Impfstoffe nicht nur pharmakologisch (was ja längst bekannt war), sondern auch rechtlich keine Gentherapeutika sind.

Dann ist ja alles geklärt. Smilie
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 10 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group