Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Krieg in der Ukraine
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 82, 83, 84  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30281
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2272983) Verfasst am: 24.02.2022, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Aber ja, haben sie, die Kuba Krise, aber nicht in der Klein Kinder Schreibweise, sondern in den wahren Strukturen:

Die USA haben völlig ungeniert in der Türkei Atom Mittelstrecken Raketen positioniert, und Russland im Gegenzug seine Atomraketen auf Kuba.

Also eine patt Situation, welche zum Abzug beider Raketen geführt hat.

Das war die wahre Struktur der Kuba Krise, und nicht die bis heute gepflogene Kleinkinder Variante, von Kennedy rettet die Welt vor einem Atomkrieg.

Heutzutage, wo jede Atom-Nation ihre kernwaffenfähigen U-Boote beliebig in allen Weltmeeren parken kann, ist es einfach nur noch dumm, die Kuba-Krise, die übrigens ziemlich genau 60 (sechzig!) Jahre her ist, in Bezug auf Kernwaffenstationierungen heranzuziehen.


So ist es. Besonders in Bezug auf die heutigen Ereignisse. Denn das Ergebnis der Kubakrise war eben nicht, dass die USA in Kuba einmarschierte, um zu verhindern, dass dort noch einmal Raketen stationiert werden können.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2272984) Verfasst am: 24.02.2022, 11:23    Titel: Re: Schlimm Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Erkläre und erläutere doch einfach was Putin bei der drohenden Stationierung von US Atomraketen in der Ukraine hätte machen sollen. "Bitte bitte liebe USA feuert sie nicht auf mich ab, ich gebe euch dafür Sibirien.


Wenn du meinst, die USA würden auf eine Atommacht Atomraketen abfeuern, dann kann man dir nur den Vogel zeigen


Wie die Geschichte der Welt zeigt, ist solches natürlich immer möglich. Siehe der Beginn des ersten Weltkrieges, welcher über eine Reihe von Falsch Interpretionen und nicht einkalkulierten Zufällen begonnen wurde.

Und auch damals war man schon der Meinung, das die Menschheit über die Qualität der Waffen insgesamt bedroht wäre ( siehe dicke Berta) also deinen Vogel kannst du getrost stecken lassen oder ihn dir selber zeigen zwinkern

Solltest du aber zwischen all der Vogel Zeigerei einmal Zeit finden dich zum Thema zu informieren, empfehle ich dir das Buch einer US Historikerin: Barbara Tuchmann, "Die Torheit der Regierenden, von Troja bis Vietnam"

Sie beschreibt hier dutzende welthistorische Beispiele, wo die Regierenden der Welt vollkommen kurzsichtig, oft gegen ihre eigenen Interessen in Kriege getaumelt sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30281
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2272985) Verfasst am: 24.02.2022, 11:24    Titel: Re: Schlimm Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Erkläre und erläutere doch einfach was Putin bei der drohenden Stationierung von US Atomraketen in der Ukraine hätte machen sollen. "Bitte bitte liebe USA feuert sie nicht auf mich ab, ich gebe euch dafür Sibirien.


Wenn du meinst, die USA würden auf eine Atommacht Atomraketen abfeuern, dann kann man dir nur den Vogel zeigen


Wie die Geschichte der Welt zeigt, ist solches natürlich immer möglich. Siehe der Beginn des ersten Weltkrieges, welcher über eine Reihe von Falsch Interpretionen und nicht einkalkulierten Zufällen begonnen wurde.

Und auch damals war man schon der Meinung, das die Menschheit über die Qualität der Waffen insgesamt bedroht wäre ( siehe dicke Berta) also deinen Vogel kannst du getrost stecken lassen oder ihn dir selber zeigen zwinkern

Solltest du aber zwischen all der Vogel Zeigerei einmal Zeit finden dich zum Thema zu informieren, empfehle ich dir das Buch einer US Historikerin: Barbara Tuchmann, "Die Torheit der Regierenden, von Troja bis Vietnam"

Sie beschreibt hier dutzende welthistorische Beispiele, wo die Regierenden der Welt vollkommen kurzsichtig, oft gegen ihre eigenen Interessen in Kriege getaumelt sind.


Du meinst, so wie die Russen jetzt gerade?

Ja, kommt hin. Cool
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2272986) Verfasst am: 24.02.2022, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Aber ja, haben sie, die Kuba Krise, aber nicht in der Klein Kinder Schreibweise, sondern in den wahren Strukturen:

Die USA haben völlig ungeniert in der Türkei Atom Mittelstrecken Raketen positioniert, und Russland im Gegenzug seine Atomraketen auf Kuba.

Also eine patt Situation, welche zum Abzug beider Raketen geführt hat.

Das war die wahre Struktur der Kuba Krise, und nicht die bis heute gepflogene Kleinkinder Variante, von Kennedy rettet die Welt vor einem Atomkrieg.

Heutzutage, wo jede Atom-Nation ihre kernwaffenfähigen U-Boote beliebig in allen Weltmeeren parken kann, ist es einfach nur noch dumm, die Kuba-Krise, die übrigens ziemlich genau 60 (sechzig!) Jahre her ist, in Bezug auf Kernwaffenstationierungen heranzuziehen.


So ist es. Besonders in Bezug auf die heutigen Ereignisse. Denn das Ergebnis der Kubakrise war eben nicht, dass die USA in Kuba einmarschierte, um zu verhindern, dass dort noch einmal Raketen stationiert werden können.


Was man bei all diesen Friedens Überlegungen nicht zu vergessen ist, ist die immer vorhandene Gewaltbereitschaft vieler hoher Militärs, welche natürlich damit spekulieren ihren Beruf praktisch auszuüben, und Krieg zu führen.

Etwa hat der damalige US Oberbefehlshaber MC Arthur im Korea Krieg als die Chinesen eingriffen, und die US Armeen wie die Hasen gerannt sind, verlangt China, und unter Umständen auch gleich die Sowjetunion zu "nuken"

Doch der war überhaupt ein merkwürdiger Vogel, er hat sogar mit der Übernahme der Macht in den USA durch ihn spekuliert, wahrscheinlich MC Arthur der 1. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24521
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2272987) Verfasst am: 24.02.2022, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Aber was hat man denn erwartet, das Putin zuwartet bis die USA Atomraketen vor seiner Haustüre positioniert?

Selbst INF-konforme Kernwaffen Russlands erreichen von russischem Territorium drei bis fünf europäische Hauptstädte, darunter Berlin. Andere Kernwaffen sowieso. Dein Argument zieht also keineswegs. Außerdem: Was spräche den gegen eine französische Kernwaffenstationierung in der Ukraine, wenn du unbedingt deinen Antiamerikanismus pflegen willst?

Darum geht es ja gar nicht da die Interkontinental Raketen aller Großmächte jeden Punkt der Welt erreichen können, es geht um die Vorwarnzeit, denn die Trefferwahrscheinlichkeit steigt mit der Verringerung der Vorwarnzeit.

Merkst du noch irgendwas? Mit den Augen rollen

INF-konforme Kernwaffen haben eine Reichweite bis 500 km. Mit den Augen rollen

Und was meinst du wohl, wie viele RF-U-Boote in dieser Sekunde vor Washington patrouillieren? Du lebst wirklich noch im 20. Jh.

Und übrigens haben die neuesten Raketen inzwischen auch ein Navi von TomTom. Es muss niemand mehr mitfliegen und kartenlesend die Rakete steuern.


Magyar hat folgendes geschrieben:
Und natürlich ist das Gewinsel der USA über die arme Ukraine zynisch, denn die Ukraine ist nichts als ein Bauer im großen Schachspiel gegen Russland, und wenn der USA die Menschen in der Ukraine, und nicht ihre eigene Macht wichtig wären, dann hätten sie erst gar nicht versucht die Ukraine in ihr Lebens gefährliches geopolitsches Spiel zu verwickeln.

Nachzulesen, in Zbigniew Brzezinskis "Die einzige Weltmacht"

Ich lese nur eine Behauptung von Gewinsel. Wo ist das entsprechende Zitat? Mit den Augen rollen
_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2272988) Verfasst am: 24.02.2022, 11:37    Titel: Re: Schlimm Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Erkläre und erläutere doch einfach was Putin bei der drohenden Stationierung von US Atomraketen in der Ukraine hätte machen sollen. "Bitte bitte liebe USA feuert sie nicht auf mich ab, ich gebe euch dafür Sibirien.


Wenn du meinst, die USA würden auf eine Atommacht Atomraketen abfeuern, dann kann man dir nur den Vogel zeigen


Wie die Geschichte der Welt zeigt, ist solches natürlich immer möglich. Siehe der Beginn des ersten Weltkrieges, welcher über eine Reihe von Falsch Interpretionen und nicht einkalkulierten Zufällen begonnen wurde.

Und auch damals war man schon der Meinung, das die Menschheit über die Qualität der Waffen insgesamt bedroht wäre ( siehe dicke Berta) also deinen Vogel kannst du getrost stecken lassen oder ihn dir selber zeigen zwinkern

Solltest du aber zwischen all der Vogel Zeigerei einmal Zeit finden dich zum Thema zu informieren, empfehle ich dir das Buch einer US Historikerin: Barbara Tuchmann, "Die Torheit der Regierenden, von Troja bis Vietnam"

Sie beschreibt hier dutzende welthistorische Beispiele, wo die Regierenden der Welt vollkommen kurzsichtig, oft gegen ihre eigenen Interessen in Kriege getaumelt sind.


Du meinst, so wie die Russen jetzt gerade?

Ja, kommt hin. Cool


Nicht "Die Russen" denn sie sind nur einer der Haupt Akteure in dem geopolitischen Spiel, USA, Russland, China, jeder der drei kann einer Fehleinschätzung unterliegen, und dann gute Nacht.

Ich erwarte zum Beispiel das China innerhalb der nächsten drei Jahre Taiwan, wenn nötig militärisch kassiert, auch da kann einiges ins rutschen kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24521
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2272989) Verfasst am: 24.02.2022, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Was man bei all diesen Friedens Überlegungen nicht zu vergessen ist, ist die immer vorhandene Gewaltbereitschaft vieler hoher Militärs, welche natürlich damit spekulieren ihren Beruf praktisch auszuüben, und Krieg zu führen.

Wer kennt die nicht, die Prügeleien im Generalstab. Lachen
_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2272990) Verfasst am: 24.02.2022, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Was man bei all diesen Friedens Überlegungen nicht zu vergessen ist, ist die immer vorhandene Gewaltbereitschaft vieler hoher Militärs, welche natürlich damit spekulieren ihren Beruf praktisch auszuüben, und Krieg zu führen.

Wer kennt die nicht, die Prügeleien im Generalstab. Lachen


Wo erzähle, ich kenne nur die Keilerei von Schirinowski in der Duma, aber da hat er sich tüchtig verbrannt, sein Gegner war ein Georgier und Karate Kämpfer, Schirinowski hat tüchtig auf die Schnauze bekommen


https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=video&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjDqfTHiJj2AhXnQvEDHY-pBTwQtwJ6BAgHEAI&url=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DhSAC2z9hJ9Q&usg=AOvVaw3l5JONZwPijP97r_Ti271b


Besagte Prügelei habe ich nicht mehr gefunden, aber die ist auch nicht schlecht Lachen Lachen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 18067
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2272991) Verfasst am: 24.02.2022, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Breaking News, breaking News , Breaking News
Topaktuell

"Präsident Selenskyj ruft alle ukrainischen Bürger zu den Waffen"

Zitat:
Die ukrainische Regierung ruft alle Bürgerinnen und Bürger zur Landesverteidigung auf. "Wir werden von Norden, Osten und Süden angegriffen", erklärt Präsident Wolodymyr Selenskyj in einer Ansprache. "Wir werden jedem eine Waffe in die Hand drücken, der bereit ist, unsere Ukraine zu verteidigen."

https://www.n-tv.de/newsletter/breakingnews/Praesident-Selenskyj-ruft-alle-ukrainischen-Buerger-zu-den-Waffen-article23150918.html

Rot unterlegt bei NTV.

Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24521
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2272993) Verfasst am: 24.02.2022, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/

_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30281
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2272996) Verfasst am: 24.02.2022, 12:33    Titel: Re: Schlimm Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Erkläre und erläutere doch einfach was Putin bei der drohenden Stationierung von US Atomraketen in der Ukraine hätte machen sollen. "Bitte bitte liebe USA feuert sie nicht auf mich ab, ich gebe euch dafür Sibirien.


Wenn du meinst, die USA würden auf eine Atommacht Atomraketen abfeuern, dann kann man dir nur den Vogel zeigen


Wie die Geschichte der Welt zeigt, ist solches natürlich immer möglich. Siehe der Beginn des ersten Weltkrieges, welcher über eine Reihe von Falsch Interpretionen und nicht einkalkulierten Zufällen begonnen wurde.

Und auch damals war man schon der Meinung, das die Menschheit über die Qualität der Waffen insgesamt bedroht wäre ( siehe dicke Berta) also deinen Vogel kannst du getrost stecken lassen oder ihn dir selber zeigen zwinkern

Solltest du aber zwischen all der Vogel Zeigerei einmal Zeit finden dich zum Thema zu informieren, empfehle ich dir das Buch einer US Historikerin: Barbara Tuchmann, "Die Torheit der Regierenden, von Troja bis Vietnam"

Sie beschreibt hier dutzende welthistorische Beispiele, wo die Regierenden der Welt vollkommen kurzsichtig, oft gegen ihre eigenen Interessen in Kriege getaumelt sind.


Du meinst, so wie die Russen jetzt gerade?

Ja, kommt hin. Cool


Nicht "Die Russen" denn sie sind nur einer der Haupt Akteure in dem geopolitischen Spiel, USA, Russland, China, jeder der drei kann einer Fehleinschätzung unterliegen, und dann gute Nacht.

Ich erwarte zum Beispiel das China innerhalb der nächsten drei Jahre Taiwan, wenn nötig militärisch kassiert, auch da kann einiges ins rutschen kommen.


In Bezug auf die Situation in der Ukraine heute (nicht irgendwann) ist das ein reiner Wasistmitismus.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2272997) Verfasst am: 24.02.2022, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/


Nazis in der Ukraine gibt es tatsächlich, und gar nicht wenige. Schon aus alter historischer Tradition. Es hat sogar ein SS Regiment aus ukrainischen Nazis gegeben, und auch heute noch gibt es in der Ukraine vom Regime geduldete Aufmärsche ukrainischer Neonazis:

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi8kZHzkJj2AhX4SPEDHSylC60QFnoECAcQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Fpolitik%2Fukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html&usg=AOvVaw1SMIOWOqdToVT9fDdykD1R

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjO15m6kpj2AhVhQ_EDHRy8BY4QFnoECAYQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2Fpolitik%2Fausland%2Fukraine%2Fneonazi-spuk-38159642.bild.html&usg=AOvVaw1s4KrW-OfCRiJbWMa-6hDA


Zuletzt bearbeitet von Magyar am 24.02.2022, 12:37, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20777

Beitrag(#2272998) Verfasst am: 24.02.2022, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hm. Donbass ist das neue Kosovo.

Wer hätte das gedacht?


Brillante Analyse!

Naja, man hat jetzt halt nicht mehr so arg viele Möglichkeiten, um den imperialistischen russischen Angriffskrieg zu relativieren.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30281
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2272999) Verfasst am: 24.02.2022, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/


Nazis in der Ukraine gibt es tatsächlich, und gar nicht wenige. Schon aus alter historischer Tradition. Es hat sogar ein SS Regiment aus ukrainischen Nazis gegeben, und auch heute noch gibt es in der Ukraine vom Regime geduldete Aufmärsche ukrainischer Neonazis:

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi8kZHzkJj2AhX4SPEDHSylC60QFnoECAcQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Fpolitik%2Fukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html&usg=AOvVaw1SMIOWOqdToVT9fDdykD1R


Ukrainische Trawniki-Männer gab es wirklich. Ja.

Macht das den bis gestern existierenden ukrainischen Nationalstaat zu einem Land das "entnazifiziert" werden muss? Ist ausgerechnet Russland und Putin da der Staat, der den ersten Stein werfen sollte?

Seh ich nicht. nee
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2273001) Verfasst am: 24.02.2022, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/


Nazis in der Ukraine gibt es tatsächlich, und gar nicht wenige. Schon aus alter historischer Tradition. Es hat sogar ein SS Regiment aus ukrainischen Nazis gegeben, und auch heute noch gibt es in der Ukraine vom Regime geduldete Aufmärsche ukrainischer Neonazis:

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi8kZHzkJj2AhX4SPEDHSylC60QFnoECAcQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Fpolitik%2Fukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html&usg=AOvVaw1SMIOWOqdToVT9fDdykD1R


Ukrainische Trawniki-Männer gab es wirklich. Ja.

Macht das den bis gestern existierenden ukrainischen Nationalstaat zu einem Land das "entnazifiziert" werden muss? Ist ausgerechnet Russland und Putin da der Staat, der den ersten Stein werfen sollte?

Seh ich nicht. nee



Ich doch, Russland hat Millionen Opfer und unfassbares Leid durch die Nazis erdulden müssen. Und trotzdem hat sich vor Jahren eines der US Propaganda Fälschungs Institute nicht entblödet aus Fotos ukrainischer Neonazis mit Hakenkreuz Emblemen und Fahnen, einen Aufmarsch russischer Neonazis zu erfälschen.

Gehst du in Russland mit einer Hakenkreuzfahne oder Binde auf die Straße, ist deine Lebenserwartung sehr eng begrenzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27351
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2273002) Verfasst am: 24.02.2022, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/


Nazis in der Ukraine gibt es tatsächlich, und gar nicht wenige. Schon aus alter historischer Tradition. Es hat sogar ein SS Regiment aus ukrainischen Nazis gegeben, und auch heute noch gibt es in der Ukraine vom Regime geduldete Aufmärsche ukrainischer Neonazis:

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi8kZHzkJj2AhX4SPEDHSylC60QFnoECAcQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Fpolitik%2Fukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html&usg=AOvVaw1SMIOWOqdToVT9fDdykD1R


Ukrainische Trawniki-Männer gab es wirklich. Ja.

Macht das den bis gestern existierenden ukrainischen Nationalstaat zu einem Land das "entnazifiziert" werden muss? Ist ausgerechnet Russland und Putin da der Staat, der den ersten Stein werfen sollte?

Seh ich nicht. nee



Ich doch, Russland hat Millionen Opfer und unfassbares Leid durch die Nazis erdulden müssen. Und trotzdem hat sich vor Jahren eines der US Propaganda Fälschungs Institute nicht entblödet aus Fotos ukrainischer Neonazis mit Hakenkreuz Emblemen und Fahnen, einen Aufmarsch russischer Neonazis zu erfälschen.

Gehst du in Russland mit einer Hakenkreuzfahne oder Binde auf die Straße, ist deine Lebenserwartung sehr eng begrenzt.


Weil es auch in Russland keinerlei Neonazis gäbe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27351
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2273004) Verfasst am: 24.02.2022, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/


Nazis in der Ukraine gibt es tatsächlich, und gar nicht wenige. Schon aus alter historischer Tradition. Es hat sogar ein SS Regiment aus ukrainischen Nazis gegeben, und auch heute noch gibt es in der Ukraine vom Regime geduldete Aufmärsche ukrainischer Neonazis:

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi8kZHzkJj2AhX4SPEDHSylC60QFnoECAcQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Fpolitik%2Fukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html&usg=AOvVaw1SMIOWOqdToVT9fDdykD1R


Ukrainische Trawniki-Männer gab es wirklich. Ja.

Macht das den bis gestern existierenden ukrainischen Nationalstaat zu einem Land das "entnazifiziert" werden muss? Ist ausgerechnet Russland und Putin da der Staat, der den ersten Stein werfen sollte?

Seh ich nicht. nee


Das ist das Oberhaupt der ukrainischen "Naziregierung"
https://www.juedische-allgemeine.de/meinung/ein-jude-als-staatspraesident/

Zitat:
Die jüdische Öffentlichkeit in aller Welt hat sich am Montag über gute Nachrichten gefreut. Zu Recht, denn die Ukraine wird bald neben Israel das einzige Land der Welt mit einem jüdischen Präsidenten und einem jüdischen Premierminister sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30281
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2273006) Verfasst am: 24.02.2022, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/


Nazis in der Ukraine gibt es tatsächlich, und gar nicht wenige. Schon aus alter historischer Tradition. Es hat sogar ein SS Regiment aus ukrainischen Nazis gegeben, und auch heute noch gibt es in der Ukraine vom Regime geduldete Aufmärsche ukrainischer Neonazis:

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi8kZHzkJj2AhX4SPEDHSylC60QFnoECAcQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Fpolitik%2Fukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html&usg=AOvVaw1SMIOWOqdToVT9fDdykD1R


Ukrainische Trawniki-Männer gab es wirklich. Ja.

Macht das den bis gestern existierenden ukrainischen Nationalstaat zu einem Land das "entnazifiziert" werden muss? Ist ausgerechnet Russland und Putin da der Staat, der den ersten Stein werfen sollte?

Seh ich nicht. nee



Ich doch, Russland hat Millionen Opfer und unfassbares Leid durch die Nazis erdulden müssen. Und trotzdem hat sich vor Jahren eines der US Propaganda Fälschungs Institute nicht entblödet aus Fotos ukrainischer Neonazis mit Hakenkreuz Emblemen und Fahnen, einen Aufmarsch russischer Neonazis zu erfälschen.

Gehst du in Russland mit einer Hakenkreuzfahne oder Binde auf die Straße, ist deine Lebenserwartung sehr eng begrenzt.


Das solltest du denen mal sagen:

Neonazis in Russland: Angeschlagen, aber gefährlich

Die Ärmsten begeben sich ja in Lebensgefahr. Geschockt

Ulknudel. ^^
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30281
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2273007) Verfasst am: 24.02.2022, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Kommentieren muss ich da ja nun nichts mehr, oder?

Du könntest die Entnazifizierung der Ukraine kommentieren:

Zitat:
Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen militärischen Sondereinsatz zum Schutz der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk befohlen. Dies hat er bei einer außerordentlichen Ansprache an das russische Volk am 24. Februar 2022 früh morgens bekanntgegeben.

"Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben"

Code:
https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/


Nazis in der Ukraine gibt es tatsächlich, und gar nicht wenige. Schon aus alter historischer Tradition. Es hat sogar ein SS Regiment aus ukrainischen Nazis gegeben, und auch heute noch gibt es in der Ukraine vom Regime geduldete Aufmärsche ukrainischer Neonazis:

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi8kZHzkJj2AhX4SPEDHSylC60QFnoECAcQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Fpolitik%2Fukraine-krise-rechtsextreme-miliz-asow-regiment-id234582939.html&usg=AOvVaw1SMIOWOqdToVT9fDdykD1R


Ukrainische Trawniki-Männer gab es wirklich. Ja.

Macht das den bis gestern existierenden ukrainischen Nationalstaat zu einem Land das "entnazifiziert" werden muss? Ist ausgerechnet Russland und Putin da der Staat, der den ersten Stein werfen sollte?

Seh ich nicht. nee


Das ist das Oberhaupt der ukrainischen "Naziregierung"
https://www.juedische-allgemeine.de/meinung/ein-jude-als-staatspraesident/

Zitat:
Die jüdische Öffentlichkeit in aller Welt hat sich am Montag über gute Nachrichten gefreut. Zu Recht, denn die Ukraine wird bald neben Israel das einzige Land der Welt mit einem jüdischen Präsidenten und einem jüdischen Premierminister sein.


Hatte ich auch schon von gehört. Deswegen finde ich diese Behauptung ja so lächerlich. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 45756

Beitrag(#2273008) Verfasst am: 24.02.2022, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitate kürzen nicht vergessen. Schleppt nicht immer alles mit.
_________________
Tja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2273012) Verfasst am: 24.02.2022, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Sowohl Selensky als auch Klitschko haben sich malerisch kampfbereit. Jetzt wo Putin Gerichtsprozesse gegen diese Landesverräter welche ihr Land an die USA verscherbelt haben angekündigt hat, können Wetten abgeschlossen werden wie lange es dauert bis die beiden Maulhelden in die USA über die Hürden gehen. Ich wette innerhalb der nächsten drei Tage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4688

Beitrag(#2273013) Verfasst am: 24.02.2022, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Erste Angriffsziele dürften Flughäfen und Basen der ukrainischen Luftwaffe sein. Für die Zerstörung werden üblicherweise Marschflugkörper eingesetzt. Möglicherweise werden zu Testzwecken auch Hyperschallwaffen eingesetzt.



Zur Karte: Ich nehme an, die Russen werden einen Landstreifen von den bisherigen Gebieten der Aufständischen (Donbass) bis zur Krim besetzen und den "unabhängigen Republiken" zuschlagen und so die Krim über den Landweg versorgen und sichern zu können, um den Fehler, der bei der Aufteilung der Ukraine nach dem Zerfall der Sovjetunion gemacht wurde, nämlich die Krim und damit den Hafen Sewastopol Rußland zu entziehen, wieder rückgängig zu machen. Das Asowsche Meer wird damit zu einem russischen Binnenmeer.

Sewastopol ist nun mal der strategisch wichtigste Hafen Rußlands, den man der Gefahr eines Verlustes an die Nato nicht auszusetzen bereit war. Denn daß die Ukraine über kurz oder lang sich der EU und der Nato anzuschließen versucht ist wohl sicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25260

Beitrag(#2273014) Verfasst am: 24.02.2022, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Sowohl Selensky als auch Klitschko haben sich malerisch kampfbereit. Jetzt wo Putin Gerichtsprozesse gegen diese Landesverräter welche ihr Land an die USA verscherbelt haben angekündigt hat, können Wetten abgeschlossen werden wie lange es dauert bis die beiden Maulhelden in die USA über die Hürden gehen. Ich wette innerhalb der nächsten drei Tage


Interessant. Wann ist ein Mensch eigentlich ein Landesverräter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24521
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2273015) Verfasst am: 24.02.2022, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Sowohl Selensky als auch Klitschko haben sich malerisch kampfbereit. Jetzt wo Putin Gerichtsprozesse gegen diese Landesverräter welche ihr Land an die USA verscherbelt haben angekündigt hat, können Wetten abgeschlossen werden wie lange es dauert bis die beiden Maulhelden in die USA über die Hürden gehen. Ich wette innerhalb der nächsten drei Tage

Auch das ist wieder eine belegfreie Behauptung. Und nein, ein Verweis auf das Werk des verstorbenen Schwiegervaters von Joe Scarborough ist keine Beleg. Mit den Augen rollen
_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24521
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2273016) Verfasst am: 24.02.2022, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

War strebt das autoritäre, kleptokratische und nun auch kriegsverbrecherische Putin Regime in der Ukraine wohl an?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
regime change

Ob Skeptiker wohl recht hat? Am Kopf kratzen

Wie sollte ein russisches Marionettenregime über längere Zeit an der Macht bleiben können...?
_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27351
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2273018) Verfasst am: 24.02.2022, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

SPON+ Artikel:
https://www.spiegel.de/ausland/russland-wladimir-putin-erklaert-der-ukraine-krieg-aber-kann-ihn-nicht-begruenden-a-90a573ed-3d90-4a39-b67b-a9132721ab4d

Zitat:
Am Donnerstag um sechs Uhr früh Moskauer Zeit meldet sich Wladimir Putin zu Wort, mit einer Rede an die Nation. Es ist faktisch eine Kriegserklärung an die Ukraine, aber sie ist fahrig und verworren, man versteht auch nach 25 Minuten nicht ganz, was denn nun der eigentliche Grund für die »spezielle militärische Operation« ist, wie Putin den Angriff nennt. Die Rede erinnert in ihrer Umständlichkeit und ihren historischen Exkursen an Putins Rede vom Montag, in der die Anerkennung der von moskautreuen Separatisten ausgerufenen »Volksrepubliken« im Donbass erklärte. Und Putin sitzt offenbar in denselben Kleidern am selben Schreibtisch. Tatsächlich weisen die Metadaten des Videos darauf hin, dass Putins Kriegserklärung bereits drei Tage alt ist und schon am Montag aufgenommen wurde.

Die Rede beginnt mit einem Angriff gegen die Vereinigten Staaten und den Westen überhaupt, der in Jugoslawien, Libyen, Syrien und dem Irak Unheil gestiftet habe und ein »Imperium der Lüge« darstelle, wie »amerikanische Politiker, Politologen und Journalisten« mittlerweile selbst sagten. Der Westen zwinge außerdem Russland fremde Werte auf, die »zu Niedergang und Aussterben führen, weil sie der Natur des Menschen widersprechen« (offenbar ein Hinweis auf die Ehe für alle). »Trotzdem« habe Russland im Dezember 2021 das Gespräch über Sicherheitsgarantien und ein Ende der Nato-Erweiterung gesucht, vergeblich.

So führt der argumentative Bogen von der Schwulenehe bis zur Nato-Erweiterung, bevor er endlich beim angegriffenen Land landet, der Ukraine. Hier folgt Putin der Argumentation, die er schon in einem historischen Essay im Juli verkündete – in jener Pause, die zwischen dem ersten Truppenaufmarsch im Frühjahr 2021 und dem zweiten seit Oktober 2021 lag. Die Ukraine werde von der Nato »militärisch angeeignet« und zu einem »feindlichen Antirussland« ausgebaut. Für die USA sei das eine Politik des Containments gegenüber Russland, des geopolitischen Vorteils. »Aber für unser Land ist es eine Frage auf Leben und Tod, eine Frage unserer historischen Zukunft als Volk.«

Es verblüfft, welche geringe Rolle das Argument des angeblich unmittelbar drohenden »Genozids« an den Bewohnern des Donbass in Putins Rede spielt, das doch am Montag noch als Hauptgrund für ein militärisches Eingreifen genannt worden war. Putin hat den »Genozid« weit hinten in seiner Rede untergebracht, und eine unmittelbare, aktuelle Gefahr begründet er gar nicht. Stattdessen redet er von den vergangenen acht Jahren sowie von künftigen Gefahren: Die »Nationalisten und Neonazis«, die in Kiew an die Macht gekommen seien, würden früher oder später auch die Krim angreifen. Ein künftiger Zusammenstoß mit Russland sei unausweichlich. Deshalb nehme Russland das Recht auf Selbstverteidigung nach Artikel 51 der Uno-Charta in Anspruch.


Total durch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2273019) Verfasst am: 24.02.2022, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Erste Angriffsziele dürften Flughäfen und Basen der ukrainischen Luftwaffe sein. Für die Zerstörung werden üblicherweise Marschflugkörper eingesetzt. Möglicherweise werden zu Testzwecken auch Hyperschallwaffen eingesetzt.



Zur Karte: Ich nehme an, die Russen werden einen Landstreifen von den bisherigen Gebieten der Aufständischen (Donbass) bis zur Krim besetzen und den "unabhängigen Republiken" zuschlagen und so die Krim über den Landweg versorgen und sichern zu können, um den Fehler, der bei der Aufteilung der Ukraine nach dem Zerfall der Sovjetunion gemacht wurde, nämlich die Krim und damit den Hafen Sewastopol Rußland zu entziehen, wieder rückgängig zu machen. Das Asowsche Meer wird damit zu einem russischen Binnenmeer.

Sewastopol ist nun mal der strategisch wichtigste Hafen Rußlands, den man der Gefahr eines Verlustes an die Nato nicht auszusetzen bereit war. Denn daß die Ukraine über kurz oder lang sich der EU und der Nato anzuschließen versucht ist wohl sicher.

Ich vermute die Russen werden jetzt die gesamte Ukraine erobern und militärisch zerschlagen, und dann eine Regierung ihrer Wahl installieren. Jetzt das Problem nicht umfassend lösen, würde die ganze Aktion sinnlos machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30281
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2273052) Verfasst am: 24.02.2022, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Du scheinst dir der Sache sehr sicher zu sein. Wer das Problem und wie es zu lösen ist usw.. Auf was auch immer diese Zuversicht auch basieren mag. Fakten sind da jedenfalls noch keine erkennbar.

Ich bin mir da dementsprechend gar nicht so sicher. Ich sehe nur eine Großmacht auf ein Land einschlagen, dass sich nicht in die von der Großmacht gewünschte Richtung entwickelte. Und das kann ich dann drehen und wenden wie ich will, es sieht doch von allen Seiten aus wie Tyrannei.

Ich schätze am Ende werden die Geschichtsbücher geschrieben. Und bekanntlich, dem Volksmund zufolge, von den Siegern. Mich würde überraschen, wenn, selbst in den russischen Geschichtsbüchern, in ca. 20 Jahren hinter Putins Namen nicht die Umschreibung "Tyrann" zu lesen sein wird.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2273063) Verfasst am: 24.02.2022, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Du scheinst dir der Sache sehr sicher zu sein. Wer das Problem und wie es zu lösen ist usw.. Auf was auch immer diese Zuversicht auch basieren mag. Fakten sind da jedenfalls noch keine erkennbar.

Ich bin mir da dementsprechend gar nicht so sicher. Ich sehe nur eine Großmacht auf ein Land einschlagen, dass sich nicht in die von der Großmacht gewünschte Richtung entwickelte. Und das kann ich dann drehen und wenden wie ich will, es sieht doch von allen Seiten aus wie Tyrannei.

Ich schätze am Ende werden die Geschichtsbücher geschrieben. Und bekanntlich, dem Volksmund zufolge, von den Siegern. Mich würde überraschen, wenn, selbst in den russischen Geschichtsbüchern, in ca. 20 Jahren hinter Putins Namen nicht die Umschreibung "Tyrann" zu lesen sein wird.


Du gestattest das ich das anders sehe. Militärisch dürfte die Sache bereits klar sein, nach letzten auch westlichen Meldungen stehen die Russen bereits vor Kiew, was bedeutet das die Ukraine spätestens nächste Woche kapitulieren muss. Und für mich findet diese geopolitische Auseinandersetzung um den eurasischen Raum im wesentlichen zwischen den USA und Russland statt, die Ukraine, und das haben diese Geistesriesen wie Selensky und Klitschko nicht begriffen ist für die USA nur Mittel zum Zweck, Statist und vollkommen unwichtig. Die USA verlieren in dem Spiel gerade mal einen Bauern, und nicht mehr, das Spiel geht weiter.

Denn die USA sind ja nicht der gänzliche Verlierer diese Runde, sie haben es verstanden einen Keil zwischen ihre hörigen Vasallen Deutschland und Europa zu treiben, und verdienen daran noch, siehe Fracking Gas.

Interessant sind auch die Bewegungen im Hintergrund, angeblich, aber es ist noch nicht sicher ob es sich nicht um eine Zeitungsente handelt, marschieren die Chinesen vor Taiwan auf.
Kassieren die Chinesen jetzt Taiwan, wäre das Signal an die Welt unübersehbar das die USA nicht mehr Weltmacht Nummer 1 ist. Dagegen spricht, das die Chinesen traditionell solche Dinge immer langsam angehen. Manches Mal agieren sie aber auch sehr schnell, siehe Korea, 48 Breitegrad, die USA waren einen Schritt darüber, und die Chinesen damals noch wesentlich schwächer als heute, haben die US Cowboys furchtbar ausgepeitscht.

Na wir werden sehen, ich bin im übrigen weder Russe, Chinese, noch Kummerl oder Kryptokummerl, mir geht nur diese unverschämte Räubermentalität der USA auf den Wecker, die agieren außenpolitisch nicht wie eine große Nation, sondern wie ein allmächtiger Mafia Clan zwinkern

Das sind in Wirklichkeit die Überlegungen der USA zur Geopolitik, Auszug aus Zbigniew Brzezinskis Buch, die einzige Weltmacht:

So lauten die drei großen Imperative imperialer Geostrategie: Absprachen zwischen den Vasallen zu verhindern, ihre Abhängigkeit in Sachen der Sicherheit zu bewahren (Oder zu behaupten, Anmerkung von mir) die tributpflichtigen Staaten fügsam zu halten und zu schützen, sowie dafür zu sorgen das sie sich nicht verbünden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 611
Wohnort: Wien

Beitrag(#2273066) Verfasst am: 24.02.2022, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Du scheinst dir der Sache sehr sicher zu sein. Wer das Problem und wie es zu lösen ist usw.. Auf was auch immer diese Zuversicht auch basieren mag. Fakten sind da jedenfalls noch keine erkennbar.

Ich bin mir da dementsprechend gar nicht so sicher. Ich sehe nur eine Großmacht auf ein Land einschlagen, dass sich nicht in die von der Großmacht gewünschte Richtung entwickelte. Und das kann ich dann drehen und wenden wie ich will, es sieht doch von allen Seiten aus wie Tyrannei.

Ich schätze am Ende werden die Geschichtsbücher geschrieben. Und bekanntlich, dem Volksmund zufolge, von den Siegern. Mich würde überraschen, wenn, selbst in den russischen Geschichtsbüchern, in ca. 20 Jahren hinter Putins Namen nicht die Umschreibung "Tyrann" zu lesen sein wird.


Du gestattest das ich das anders sehe. Militärisch dürfte die Sache bereits klar sein, nach letzten auch westlichen Meldungen stehen die Russen bereits vor Kiew, was bedeutet das die Ukraine spätestens nächste Woche kapitulieren muss. Und für mich findet diese geopolitische Auseinandersetzung um den eurasischen Raum im wesentlichen zwischen den USA und Russland statt, die Ukraine, und das haben diese Geistesriesen wie Selensky und Klitschko nicht begriffen ist für die USA nur Mittel zum Zweck, Statist und vollkommen unwichtig. Die USA verlieren in dem Spiel gerade mal einen Bauern, und nicht mehr, das Spiel geht weiter.

Denn die USA sind ja nicht der gänzliche Verlierer diese Runde, sie haben es verstanden einen Keil zwischen ihre hörigen Vasallen Deutschland, Europa und Russland zu treiben, und verdienen daran noch, siehe Fracking Gas.

Interessant sind auch die Bewegungen im Hintergrund, angeblich, aber es ist noch nicht sicher ob es sich nicht um eine Zeitungsente handelt, marschieren die Chinesen vor Taiwan auf.
Kassieren die Chinesen jetzt Taiwan, wäre das Signal an die Welt unübersehbar das die USA nicht mehr Weltmacht Nummer 1 ist. Dagegen spricht, das die Chinesen traditionell solche Dinge immer langsam angehen. Manches Mal agieren sie aber auch sehr schnell, siehe Korea, 48 Breitegrad, die USA waren einen Schritt darüber, und die Chinesen damals noch wesentlich schwächer als heute, haben die US Cowboys furchtbar ausgepeitscht.

Na wir werden sehen, ich bin im übrigen weder Russe, Chinese, noch Kummerl oder Kryptokummerl, mir geht nur diese unverschämte Räubermentalität der USA auf den Wecker, die agieren außenpolitisch nicht wie eine große Nation, sondern wie ein allmächtiger Mafia Clan zwinkern

Das sind in Wirklichkeit die Überlegungen der USA zur Geopolitik, Auszug aus Zbigniew Brzezinskis Buch, die einzige Weltmacht:

So lauten die drei großen Imperative imperialer Geostrategie: Absprachen zwischen den Vasallen zu verhindern, ihre Abhängigkeit in Sachen der Sicherheit zu bewahren (Oder zu behaupten, Anmerkung von mir) die tributpflichtigen Staaten fügsam zu halten und zu schützen, sowie dafür zu sorgen das sie sich nicht verbünden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 82, 83, 84  Weiter
Seite 2 von 84

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group