Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kirchenaustritt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#114572) Verfasst am: 10.04.2004, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

30'000 Austritte im Jahr

Zitat:
In den Kantonen Neuenburg und Genf wird die Kirchensteuer auf freiwilliger Basis entrichtet.


Zitat:
Wer aus der Kirche austrete, der bleibe konfessionslos.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolpertinger
Herumstreunender Nichtsnutz



Anmeldungsdatum: 22.04.2004
Beiträge: 418
Wohnort: Ein kleines Planetchen im Universum

Beitrag(#118776) Verfasst am: 25.04.2004, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich hause in einer kleinen erzkatholischen Gemeinde in Niederbayern (mehr brauche ich dazu wohl nicht zu schreiben zwinkern ). Hier in der Gegend herrscht ein sogenannter "Probst" mit eiserner Faust, weissem Prachtgewand und großem güldenem Kreuz anj massiver Kette vor der geheiligten stolzgeschwellten Brust.

Aber nichtsdestotrotz gabs keinerlei Reaktion auf meinen Austritt. Ich wurde wohl als hoffnungslos verlorene Seele eingestuft... Teufel
_________________
Hochachtungsvoll
Das Mischtier

"Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde." (Ludwig Feuerbach)
----------------------
"Wenn ich tot bin, mir soll mal Einer mit Auferstehung oder so kommen: ich hau ihm eine rein!" (Arno Schmidt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31152
Wohnort: Dresden

Beitrag(#118783) Verfasst am: 25.04.2004, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wolpertinger hat folgendes geschrieben:
Also, ich hause in einer kleinen erzkatholischen Gemeinde in Niederbayern (mehr brauche ich dazu wohl nicht zu schreiben zwinkern ). Hier in der Gegend herrscht ein sogenannter "Probst" mit eiserner Faust, weissem Prachtgewand und großem güldenem Kreuz anj massiver Kette vor der geheiligten stolzgeschwellten Brust.


Gibt es bei den Katholiken auch "Pröbste"? Mit den Augen rollen
Ich dachte bislang, sowas gäbs nur bei den Protestanten hier in Nordelbien...
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Wolpertinger
Herumstreunender Nichtsnutz



Anmeldungsdatum: 22.04.2004
Beiträge: 418
Wohnort: Ein kleines Planetchen im Universum

Beitrag(#118785) Verfasst am: 25.04.2004, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenn mich mit den geistlichen Dienstgraden nicht so gut aus, aber letztens wurde er in der Regionalzeitung mit "Probst" betitelt. Er kommt aus Norddeutschland, soviel ich weiß und betreut zwei oookinaaal katholische Pfarreien hier. Ist wohl so ne Sondersparte... vielleicht Eliteeinheit Lachen
_________________
Hochachtungsvoll
Das Mischtier

"Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde." (Ludwig Feuerbach)
----------------------
"Wenn ich tot bin, mir soll mal Einer mit Auferstehung oder so kommen: ich hau ihm eine rein!" (Arno Schmidt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#118884) Verfasst am: 26.04.2004, 07:19    Titel: Antworten mit Zitat

wissen.de hat folgendes geschrieben:
Probst - veraltete Schreibweise von Propst

Propst
[lateinisch praepositus, "Vorgesetzter"]

in der katholischen Kirche Vorsteher eines Dom- oder Stiftskapitels; auch Titel des Pfarrers einer größeren Pfarrei.

In der evangelischen Kirche Titel des Pfarrers einer Hauptkirche; auch der Leiter eines mittleren Aufsichtsbezirks (Sprengel, Propstei).


Am Kopf kratzen
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#129589) Verfasst am: 25.05.2004, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wo bei Kirchens nicht gespart wird ...

EKD-Newsletter 125 hat folgendes geschrieben:
Evangelische Wiedereintrittsstellen erfreuen sich wachsender Beliebtheit. 35 Stellen gibt es derzeit, elf weitere sind in Planung und weitere 20 angedacht. Rund 59.000 Menschen haben im Jahr 2002 die Moeglichkeit genutzt, in die Kirche zurueckzukehren.


Stimmt das mit der "wachsenden Beliebtheit"?

Hier ein älterer Artikel des Deutschen Allgemeinen Sonntagsblattes zum Thema.

Zitat:
Traten 1975 in der EKD in Westdeutschland nur zirka 20000 Menschen ein, waren es 1996 mehr als 60000, Tendenz leicht ansteigend.
Schloz warnt jedoch vor einer "Romantisierung" dieser Entwicklung. Im Gegensatz zu den Austritten, bei denen man in manchen Jahren von regelrechten Wellen sprechen könne, seien Eintritte ein mühsames Geschäft, denn es sind die unterschiedlichsten Motive, die einen Menschen dazu bringen, wieder in die Kirche einzutreten. Darunter seien auch ganz pragmatische, die wenig mit der inneren Überzeugung zu tun haben.
Solche pragmatischen Eintritte gibt es häufig, wenn es um einen Arbeitsplatz bei der Kirche geht. Nicht jeder Arzt, der vorhat, sich bei einem evangelischen Krankenhaus zu bewerben, erfüllt sich mit dem Kircheneintritt einen Herzenswunsch. Auch Taufpate kann nur werden, wer Kirchenmitglied ist, und für eine Trauung in Weiß treten viele in die Kirche ein, um sich dann nach dem Fest bald wieder zu verabschieden.

_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#167725) Verfasst am: 20.08.2004, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

St. Pölten sorgt in Österreich für eine riesige Austrittswelle.

Wien Anstieg um 29%

Pölten Anstieg um 185 %

http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=c&ressort=w&id=438575
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#251705) Verfasst am: 29.01.2005, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

In Passau und Regensburg bejubelt man das Sinken von Kirchenaustritten.

http://www.kath.net/detail.php?id=9569
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#251855) Verfasst am: 29.01.2005, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
In Passau und Regensburg bejubelt man das Sinken von Kirchenaustritten.

http://www.kath.net/detail.php?id=9569


Für Leute, die in Regensburg und Umgebung leben, ist diese Meldung nicht neu. Viel interessanter ist aber, wie solche Zahlen in den Medien verkauft werden (der Regensburger Bischof hat eine gute Pressestelle Traurig ):

Vor mehreren Monaten war in Regensburger Medien zu lesen:
"Kirche im Aufwind"
Und darunter ähnliche Zahlen wie bei dem oben geposteten Link.

Wenn ich in der Schule richtig zählen gelernt habe, haben weitaus mehr Leute die Kirche verlassen als ihr beigetreten sind. Das verstehe ICH nicht unter "Aufwind"!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#251925) Verfasst am: 29.01.2005, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tassilo hat folgendes geschrieben:

Wenn ich in der Schule richtig zählen gelernt habe, haben weitaus mehr Leute die Kirche verlassen als ihr beigetreten sind. Das verstehe ICH nicht unter "Aufwind"!

Ist wie bei Politikern, die ein Absinken der Neuverschuldung bejubeln.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerManfred
ranglos



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 1082
Wohnort: Wien

Beitrag(#251956) Verfasst am: 29.01.2005, 18:24    Titel: Frage Antworten mit Zitat

Vielleicht bin ich mit meiner frage hier richtig....

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=251681#251681
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#252000) Verfasst am: 29.01.2005, 20:01    Titel: Re: Frage Antworten mit Zitat

DerManfred hat folgendes geschrieben:
Vielleicht bin ich mit meiner frage hier richtig....

DerManfred hat folgendes geschrieben:
Ist "Taufe" das besprengen mit wasser und dazu murmeln von Zauberssprüchen durch einen verkleideten menschen ?

Es ist zugleich meist ein Geschäft zu Lasten Dritter,
bei dem Eltern und Kirchenvertreter gemeinschaftlich
ein Kind um das Grundrecht bringen, kirchenlos zu sein, ohne dafür bezahlen zu müssen (Kirchenaustrittsgebühr).
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brochi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2003
Beiträge: 93

Beitrag(#252276) Verfasst am: 30.01.2005, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
In Passau und Regensburg bejubelt man das Sinken von Kirchenaustritten.

http://www.kath.net/detail.php?id=9569



Anderswo bejubelt man das Steigen von Kirchenaustritten.

Normal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#258462) Verfasst am: 08.02.2005, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
New York – Vatikan (www.kath.net) Vertreter der Homosexuellenorganisation „Rainbow Sash” schließen sich selbst vom Empfang der heiligen Kommunion aus, erklärte der Präfekt der vatikanischen Gottesdienstkongregation, Kardinal Francis Arinze. Durch ihr demonstratives Tragen der „Regenbogen-Schärpe“ in der Kirche manifestierten sie, dass sie in Opposition zur kirchlichen Lehre zur Homosexualität stehen, heißt es in einem Schreiben vom Jänner. Bereits vor mehreren Jahren betonte der Erzbischof von Sydney , Kardinal George Pell, dass eine Person, die sich öffentlich gegen die Lehre der Kirche ausspricht oder verhält, sich selbst vom Empfang der Kommunion ausschließe.

Ich hätte da mal 'ne Idee: Wenn man die Katholen überreden könnte, alle wiederverheirateten Geschiedenen, alle Konkubinatspaare, alle Masturbierer, alle Pillenbenutzerinnen usw. von den Sakramenten auszuschließen, dann wäre doch jede Werbung für den Kirchaustritt unnötig, das käme von selbst...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#258467) Verfasst am: 08.02.2005, 14:58    Titel: Re: Kirchenaustritt Antworten mit Zitat

Drow hat folgendes geschrieben:

Ein schöner "biddebiddekommdochzurück"-Brief Lachen

Habt ihr einen ähnlichen (oder vielleicht sogar denselben) Schrieb bekommen, als ihr ausgetreten seid?


Ja, von Schönborn. Am liebsten hätte ich ihm zurrückgeschrieben: "Folgen sie mir" Cool
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#258469) Verfasst am: 08.02.2005, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Ich hätte da mal 'ne Idee: Wenn man die Katholen überreden könnte, alle wiederverheirateten Geschiedenen, alle Konkubinatspaare, alle Masturbierer, alle Pillenbenutzerinnen usw. von den Sakramenten auszuschließen, dann wäre doch jede Werbung für den Kirchaustritt unnötig, das käme von selbst...

Frauen, die abtreiben ließen, und Ärzte, die abgetrieben haben, sind doch längst exkommuniziert,
und das heißt - kirchenrechtlich jedenfalls - von den Sakramenten ausgeschlossen.
Hat irgendjemand eine nennenswerte Wirkung bemerkt? Schulterzucken
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16196
Wohnort: NRW

Beitrag(#258524) Verfasst am: 08.02.2005, 16:59    Titel: Re: Kirchenaustritt Antworten mit Zitat

Drow hat folgendes geschrieben:
Ein schöner "biddebiddekommdochzurück"-Brief Lachen

Habt ihr einen ähnlichen (oder vielleicht sogar denselben) Schrieb bekommen, als ihr ausgetreten seid?


Meine Frau ist vor einigen Monaten aus der katholischen Kirche ausgetreten, sie hat keinen derartigen Brief erhalten.

Eine Freundin von uns ist ausgetreten und hat einen änhlich lautenden Bettelbrief bekommen.

Ein Freund von uns ist ebenfalls ausgetreten - er allerdings bekam einen Brief mit eher verwaltungstechnischem Inhalt. Er wurde aufgefordert, irgendwelche Unterlagen einzusenden, damit er aus irgendeinem kircheninternen Register ausgetragen werden kann. Hat er aber nicht gemacht, schließlich bleibt die Wirksamkeit des Austritts davon unberührt - und er sah nicht ein, Zeit und Geld zu opfern, damit die Kirche ihren internen Verwaltungskram bequemer auf die Reihe bekommt. Smilie

bye, Kolja.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#258552) Verfasst am: 08.02.2005, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Zitat:
New York – Vatikan (www.kath.net) Vertreter der Homosexuellenorganisation „Rainbow Sash” schließen sich selbst vom Empfang der heiligen Kommunion aus, erklärte der Präfekt der vatikanischen Gottesdienstkongregation, Kardinal Francis Arinze. Durch ihr demonstratives Tragen der „Regenbogen-Schärpe“ in der Kirche manifestierten sie, dass sie in Opposition zur kirchlichen Lehre zur Homosexualität stehen, heißt es in einem Schreiben vom Jänner. Bereits vor mehreren Jahren betonte der Erzbischof von Sydney , Kardinal George Pell, dass eine Person, die sich öffentlich gegen die Lehre der Kirche ausspricht oder verhält, sich selbst vom Empfang der Kommunion ausschließe.

Ich hätte da mal 'ne Idee: Wenn man die Katholen überreden könnte, alle wiederverheirateten Geschiedenen, alle Konkubinatspaare, alle Masturbierer, alle Pillenbenutzerinnen usw. von den Sakramenten auszuschließen, dann wäre doch jede Werbung für den Kirchaustritt unnötig, das käme von selbst...


Der Ausschluss von den Sakramenten ist eine Kirchenstrafe. Der Kirchenaustritt bezieht sich auf die Kirchensteuer. Man kann also exkommuniziert sein. Solange man nicht den förmlichen Kirchenaustritt gegenüber dem Staat vollzogen hat, gilt man noch als Kirchenmitglied und somit Kirchensteuerzahler!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Poldi
Bin Daheim



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 4559
Wohnort: Bavarian Congo

Beitrag(#258582) Verfasst am: 08.02.2005, 18:00    Titel: Re: Kirchenaustritt Antworten mit Zitat

Drow hat folgendes geschrieben:
Ein schöner "biddebiddekommdochzurück"-Brief Lachen

Habt ihr einen ähnlichen (oder vielleicht sogar denselben) Schrieb bekommen, als ihr ausgetreten seid?


Als ich damals ausgetreten bin, hat mir unser Pfarrbüro wochenlang hinterhertelefoniert, ich solle doch "mal vorbeikommen, weil der Herr Pfarrer ein Gespräch mit mir führen möchte" ...

Meine Antwort war so freundlich, wie ich sie nunmal zustande bekommen habe : "Wenn er was von mir will, soll er seinen Arsch zu mir bewegen ... " Lachen
Blicken lassen hat er sich nie ..

Da ist es richtig schade, daß man bei Austritt automatisch Exkomuniziert wird ... zynisches Grinsen
_________________
gG,
Poldi
Doch leider kanns gefählich sein, den Satan in dir zu verstehen.
Jeder Mensch ein Sünderschwein, Oh christliches Vergehen.
Die Trennung zwischen Gut und Bös die wirst du niemals finden
nur leider kanns gefährlich sein das den Pfaffen auf die Nasen zu binden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Zebra
Gast






Beitrag(#258585) Verfasst am: 08.02.2005, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:

Der Ausschluss von den Sakramenten ist eine Kirchenstrafe. Der Kirchenaustritt bezieht sich auf die Kirchensteuer. Man kann also exkommuniziert sein. Solange man nicht den förmlichen Kirchenaustritt gegenüber dem Staat vollzogen hat, gilt man noch als Kirchenmitglied und somit Kirchensteuerzahler!


Was die Scheinheiligkeit dieser Institution zeigt: Man will sie net dabeihaben, aber zahlen dürfen sie.

Geld stinkt eben nicht Mit den Augen rollen
Nach oben
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#258593) Verfasst am: 08.02.2005, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zebra hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:

Der Ausschluss von den Sakramenten ist eine Kirchenstrafe. Der Kirchenaustritt bezieht sich auf die Kirchensteuer. Man kann also exkommuniziert sein. Solange man nicht den förmlichen Kirchenaustritt gegenüber dem Staat vollzogen hat, gilt man noch als Kirchenmitglied und somit Kirchensteuerzahler!


Was die Scheinheiligkeit dieser Institution zeigt: Man will sie net dabeihaben, aber zahlen dürfen sie.

Geld stinkt eben nicht Mit den Augen rollen


Na ja. Also wer nach der Exkommunikation immer noch nicht austritt -oder nicht bereits bei ihrer Androhung-, dem ist nicht zu helfen und der soll dann halt auch weiter zahlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#258778) Verfasst am: 08.02.2005, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ja Heike, so wie Raphael habe ich das auch gemeint. Die meisten sind doch für den Service in der Kirche, da wird der Austritt ohne Service doch nicht lange auf sich warten lassen. Und dass dieser Verein bei verweigertem Service nicht von selbst den Beitragseinzug einstellt, hat doch im Ernst keiner erwartet. Das wäre ja fast anständig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#258784) Verfasst am: 08.02.2005, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Ja Heike, so wie Raphael habe ich das auch gemeint. Die meisten sind doch für den Service in der Kirche, da wird der Austritt ohne Service doch nicht lange auf sich warten lassen. Und dass dieser Verein bei verweigertem Service nicht von selbst den Beitragseinzug einstellt, hat doch im Ernst keiner erwartet. Das wäre ja fast anständig...


Die meisten merken doch gar nicht, dass sie offziell keinen Anspruch mehr auf Service haben. In die Kirche zur Kommunion gehen die wenigsten. Sie kriegen schlicht von ihrer Exkommunizierung nix mit...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31152
Wohnort: Dresden

Beitrag(#258807) Verfasst am: 08.02.2005, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ist das eigentlich: Können (in Bezug auf die Evangelische Kirche) Konfessionslose bzw. aus der Evangelischen Kirche ausgetretene Trauzeugen bei einer kirchlichen Heirat sein?

Ist hier glaub ich auch schon mal irgendwo in einem Thread Thema gewesen, habs aber bisher trotz Such-Funktion nicht mehr gefunden... Verlegen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#258812) Verfasst am: 08.02.2005, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Wie ist das eigentlich: Können (in Bezug auf die Evangelische Kirche) Konfessionslose bzw. aus der Evangelischen Kirche ausgetretene Trauzeugen bei einer kirchlichen Heirat sein?
:


Bei der evangelischen Kirche ist die Trauung ja kein Sakrament. Dort werden gar keine Trauzeugen benötigt. Insofern wird das auch etwas lockerer gesehen. Die Nordelbische Kirche hat da ein A-Z auf ihrer Website zu diesen Fragen. Aber auf jeden Fall entscheidet das jede Landeskirche für sich. Bzw. jede Gemeinde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#258907) Verfasst am: 09.02.2005, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

@Heike J.
Ich denke schon, dass die meisten aus Servicegründen in der Kirche bleiben. Natürlich nicht wegen der sonntäglichen Kommunion aber zum einen wegen des katholischen Kindergartens/Altenheims/... um die Ecke und zum anderen wegen der religiös verbrämten Jugendweihe (auch "Firmung" genannt), der Trauung in Weiß, der Beerdigung und dergleichen. Wenn die Kirche wirklich ehrlich wäre und alle Leute davon ausschließen würde, die eindeutig mit der kirchlichen Lehre nichts am Hut haben, dann würden die Kirchenaustrittszahlen ganz schön in die Höhe gehen (aber ein solch konsequentes Verhalten von der Kirche zu erwarten, ist natürlich Utopie, das sehe ich ein *heul* )

@Nordseekrabbe
Warum wollen eigentlich noch so viele Konfessionslose bei kirchlichen Riten mitmachen? Du bist ja bei Weitem nicht allein. Ist der soziale Druck so stark? Persönlich bin ich froh, dass alle wissen, dass man mich gar nicht erst zu fragen braucht, weil's doch nicht geht...
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#259000) Verfasst am: 09.02.2005, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Taufpate kann man nach einem Kirchenaustritt jedenfalls nicht werden in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD):
EKD hat folgendes geschrieben:
Wer allerdings aus der Kirche ausgetreten ist, hat damit das Recht aufgegeben, Taufpate sein zu können.

_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ronson
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.08.2004
Beiträge: 506
Wohnort: Wels

Beitrag(#259029) Verfasst am: 09.02.2005, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Leony hat folgendes geschrieben:
Taufpate kann man nach einem Kirchenaustritt jedenfalls nicht werden in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD):
EKD hat folgendes geschrieben:
Wer allerdings aus der Kirche ausgetreten ist, hat damit das Recht aufgegeben, Taufpate sein zu können.


Na Und! dann kommt der Austritt ja noch billiger, keine Geschenke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#259159) Verfasst am: 09.02.2005, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ronson hat folgendes geschrieben:
Leony hat folgendes geschrieben:
Taufpate kann man nach einem Kirchenaustritt jedenfalls nicht werden in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)


Na Und!

Nix und. Es lag mir fern, das zu kritisieren.

Ronson hat folgendes geschrieben:
dann kommt der Austritt ja noch billiger, keine Geschenke

In unserer Familie ist es üblich, dass alle Gäste zur Feier der Taufe Geschenke mitbringen, nicht nur die Paten.
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31152
Wohnort: Dresden

Beitrag(#259209) Verfasst am: 09.02.2005, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:

@Nordseekrabbe
Warum wollen eigentlich noch so viele Konfessionslose bei kirchlichen Riten mitmachen?


Keine Ahnung wie das bei "so vielen" ist... Bei mir ist es jedenfalls so, dass ich Trauzeuge bin...
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 5 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group