Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Es gab keinen Urknall
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alzi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 2761
Wohnort: Oberfranken

Beitrag(#17738) Verfasst am: 26.08.2003, 17:40    Titel: Re: zeichen und aussagen Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
[2.3]
ist es denkbar, daß es sich hier weniger um eine angelegenheit der <i>übersichtlichkeit</i> als eine der <i>gewohnheit</i> handelt?


Denkbar ...
Gewohnheiten ermöglichen oft (erst) die Übersichtlichkeit.
Zum Beispiel schreiben wir in unseren Beiträgen mit lateinischen (?) Buchstaben von links nach rechts. Wörter werden duch Leerzeichen getrennt, Sätze werden durch Satzzeichen übersichtlicher und Hauptwörter werden groß geschrieben. Alles reine Gewohnheitssache.



Zitat:
[2.4.1]
ist das ein konformitätsappell?


Man könnte es so auslegen, aberwiegesagtmanchekonventionenförderndieübersichtlichkeitundihreeinha
ltungermöglichtdiekonzentrationaufdiemöglicheaussageeinestextesmanver
plempertnichtsovielzeitdieäußereformzudechiffrieren


Zitat:
[2.4.2]
ist das ausdruck von verallgemeinerter xenophobie?


ichwürdeesehergängigeundbewährtepraxisnennenobwohlmanxenophobiew
ahrscheinlichauchthematisierenkönnte



Zitat:
[2.4.3]
ist das ein verkappter hinweis, daß als fremdkörper wahrgenommene texte hier ausgeblendet werden?


eskannallerdingsleichtgeschehendaßtextederenformschwerzuerkundenistv
onmanchenmitgliedernnichtgelesenwerdenwasallerdingkeinegarantiedafüri
stdaßtextediediesekonventioneneinhltenauchwirklichgelesenwerden zwinkern


Zitat:
[2.8.1]
handelt es sich bei der menge aller hier unerwünschten stil- und layoutelemente um eine statische?


neinwiedusiehstaberesgibtzweckmäßigeundbewährtediedieenergiedesleser
snichtunnötigverschwenden

Zitat:
[2.8.2]
handelt es sich bei der in [2.8.1] erwähnten menge um den wertebereich einer konstanten oder einer nicht-konstanten abbildung von der menge aller hiesigen moderatoren in die menge aller stil- und layoutelemente?


definierebittekonstanteundnichtkonstanteabbildungen


psdiezeilenumbrüchehabeicheingefügtumdiebeiträgeunddieformdesthreads
nichtineinenochungewöhnlichereformzubringen@frajofreiwilligundohnedaßd
emeinhinweisvorausging
_________________
Wer heilt hat recht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmerzlos
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 02.08.2003
Beiträge: 4554

Beitrag(#17739) Verfasst am: 26.08.2003, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

riptor hat folgendes geschrieben:
Schmerzlos hat folgendes geschrieben:
Je nach Auslegung ist das "Ich" eine Lüge. Ebenso wie Gott.

Und, von welche Auslegung sprichst du wenn du das Ihc als Lüge bezeichnest?


- Ist das "Ich" Illusion, dann bebt die Erde und jede Hoffnung auf Welterkenntnis bricht zusammen.

Zitat:
Zitat:
Ebenso wie eine Sache erst existiert, wenn Du daran glaubst.

Das beweis mir.


- Wenn Du einen vollkommenen Beweis erwartest - im Sinne von "Endursachen" bzw. absolut "wahr", dann werden wir naturgemäß
Probleme bekommen.

Siehe Link Nr. 155 -

http://www.sprachkritik.de/drop/realitas.html

In dieser Hinsicht empfehle ich auch gerne die Quantenphysik,
die ein paar hübsch "schockierende" Überraschungen parat hält.

Zitat:
Es gibt etliche Dinge, von denen ich nie geglaubt hätte, dass sie existieren - Glowing-in-the-Dark-Zebrabärblinge zum Beispiel.


- Wir reden jetzt wieder auf unterschiedlichen Sprachebenen.
Sämtliche Bezeichnungen sind Menschen-gemacht.
Wenn Du von einem Glowing-in-the-Dark-Zebrabärbling sprichst, dann haben wir hier zwar eine "Bezeichnung" - aber was das "letztlich" ist,
wurde damit nicht geklärt. Ich könnte dieses "Ding" in sämliche Bestandteile zerlegen und wir wüßten immer noch nicht was das ist.
Es würde sich nur immer in weitere "Begriffe" verflüchtigen.
Materie, Atome, Energie, usw., usf. nichts weiter als Abstraktionen.
(Aber nicht wirklich)

Zitat:
Zitat:
Der Punkt in dieser Hinsicht ist wohl, dass das "Wissen" in dieser
Hinsicht für die Allgemeinheit verborgen bleiben sollte. Selbst wenn
diese Dinge wissenschaftlich und philosophisch, psychologisch, etc.
bereits in vieler Hinsicht ausdiskutiert sind. Der Otto-Normal-Bürger
kann damit nicht umgehen.

Wissenschaftler sind auch nur Otto-Nortmal-Bürger mit besserem Zugriff auf bestimmte Quellen.


- Wer das Wissen mehrt, mehrt auch den Schmerz...
Viel Wissen - viel Ärger.

Zitat:
Zitat:
Nietzsche sagte mal(sinngemäß): "Ich fürchte wir werden Gott nicht loswerden, solange wir noch an die Grammatik glauben..."

Hättest du mich im letztjährigen Seminar zur Vergleichenden Grammatik gesehen, würdest du den Spruch nicht mehr bringen.
Die arme Professorin. zwinkern Lachen


- Vielleicht wenn Du Dich mit dem Nihilismus beschäftigt hast und auch dem dann entsagst...

Zitat:
Zitat:
(Wollte Dir noch mal Antworten bevor ich Urlaub mache.)

Schönen Urlaub Cool


- Danke. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#17745) Verfasst am: 26.08.2003, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

@Alzi

Geschockt

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#17749) Verfasst am: 26.08.2003, 18:33    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

[ergänzung zu einem beitrag von "leony"]

[1]
der nachweis der irrationalität von π ist nicht einfach; ich kann ihn nicht führen.
den historisch ersten beweis legte 1761 j.h. lambert vor, der hierzu eine kettenbruchdarstellung von π benutzte. (und vermutlich indirekt vorging, wie auch "leony" im fall von √2 .)

[2]
das jahrtausendelang diskutierte problem der <i>quadratur des kreises</i> erledigte sich erst 1882, als f. lindemann die <i>transzendenz</i> von π bewies. damit ist einfürallemal festgestellt, daß obiges problem (mit zirkel und lineal) nicht lösbar ist.

[3]
die frage der "körnigkeit" der raumzeit ist schwierig zu beantworten, weil alle physiker durch eine empirisch auf dem teilchen-welle-dualismus basierende tatsache gehandicapt sind, die als <i>heisenbergs unschärferelation</i> bekannt ist. obwohl meist in der speziellen form "ort und impuls eines teilchens sind nicht gleichzeitig beliebig genau bestimmbar" kolportiert, ist diese tatsache viel allgemeiner: sie gilt für die kanonisch konjugierten größenpaare der quantenphysik, deren produkt die dimension der <i>wirkung</i> hat. insbesondere hat das produkt aus <i>zeit</i> und <i>energie</i> diese dimension. folglich sind (im mathematischen sinn) kontinuierliche zeitmessungen prinzipiell nicht möglich., nur "gequantelte".

[4]
<i>physikalische wirklichkeit</i> ist, was physikalische beobachtungen im einklang mit physikalischen theorien hergeben, also das (prinzipiell) erkennbare.
über eine <i>physikalische wirklichkeit</i> jenseits des (prinzipiell) erkennbaren zu spekulieren, ist metaphysik., also nicht-wissenschaft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31152
Wohnort: Dresden

Beitrag(#17878) Verfasst am: 26.08.2003, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

riptor hat folgendes geschrieben:
Schmerzlos hat folgendes geschrieben:
(Wollte Dir noch mal Antworten bevor ich Urlaub mache.)

Schönen Urlaub Cool


Diesem Wunsch kann ich mich nur anschliessen. Schönen Urlaub, Schmerzlos - geniess ihn. Smilie Cool
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14857
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#17976) Verfasst am: 26.08.2003, 23:03    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
<ul><li>(Nichtrekursivität) (Wozu berechnet man etwa 100 Milliarden Stellen von pi und rechnet dann immer noch weiter, jedenfalls nicht mehr für praktischen Nutzen, weil man in üblichen Rechnungen - und das ist schon sehr selten - doch höchstens mit Zahlen im Genauigkeitsbereich von 10^-43 arbeitet...)</li></ul>doch, von praktischem und theoretischem nutzen. ersteres, weil es gar nicht so einfach ist, zufallszahlen zu <i>generieren</i>, die gehobeneren anspruechen genuegen, wie z.b. in der kryptologie. da liefern die unendlichperiodischen darstellungen von π und konsorten unerschoepflich erstklassiges material.


Verlegen Oh, *schäm*. (In unseren diesbezüglichen Vorlesungen über Mathe und Simulation hatten wir nur Kongruenzgeneratoren... Sehr glücklich) Aber ich hätte trotzdem noch eine Frage mehr: pi, Wurzel-2 oder so sind trotzdem immer noch deterministisch, und jede Methode zur Generierung von Zufallszahlen, die man mit einem Computer üblicherweise macht (also nicht etwa die Beobachtung von Zerfällen von U-238 *strahl* ist notwendigerweise auch deterministisch, eben nur "pseudo-zufällig". Man kann also nur immer hoffen, daß der Angreifer nicht rauskriegt, "wie" wir etwa unsere Faktoren bestimmt haben... Sonst hätten wir ein gravierenderes Problem als daß wir hoffen können, daß er unsere 10.437.968.544-te Stelle nicht findet...
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#18040) Verfasst am: 27.08.2003, 10:27    Titel: Re: widerspruchsbeseitigung durch theorieerweiterung Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
[antwort auf den beitrag von riptor am 2003.0826.1055 deutscher zeit]

[1]
da ist kein widerspruch.
die kollisionen zwischen schönen theorien und häßlichen beobachtungsdaten wurden historisch schon oft durch "aufbohren" der theorie, also verallgemeinerung/erweiterung, beseitigt. das bekannteste beispiel dürfte die ART sein, die ja die newtonsche gravitationstheorie nicht etwa in den orkus befördert, sondern sie als spezialfall beibehält und so u.a. die zuvor unbegreifliche periheldrehung des merkur hervorragend erklärt.

Das ist wohl wahr, was mich allerdings stört ist, dass eine Fehlerhaftigkeit der Ergebnisse oder Theorien zu deren Erklärung noch nicht einmal in Betracht gezogen wird.

Zitat:
[2]
offensichtlich ist von der september-ausgabe die rede. die trifft bei mir leider erst in drei wochen ein. ich bitte also um nachsicht, sollte ich etwas bis alles mißverstanden haben.

Ich denke nicht, dass du etwas missverstanden hast.
Es gilt wie immer bei mir: Sollte etwas unklar sein, frag nach.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#18045) Verfasst am: 27.08.2003, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Schmerzlos hat folgendes geschrieben:
riptor hat folgendes geschrieben:
Schmerzlos hat folgendes geschrieben:
Je nach Auslegung ist das "Ich" eine Lüge. Ebenso wie Gott.

Und, von welche Auslegung sprichst du wenn du das Ihc als Lüge bezeichnest?


- Ist das "Ich" Illusion, dann bebt die Erde und jede Hoffnung auf Welterkenntnis bricht zusammen.

Demnach ist das Ich als keine Illusion. Cool
Tut mir leid, ich denke halt auf einer recht einfachen Ebene, so á la: Frage gestellt - Antwort erwartet. zwinkern

Zitat:
Zitat:
Zitat:
Ebenso wie eine Sache erst existiert, wenn Du daran glaubst.

Das beweis mir.


- Wenn Du einen vollkommenen Beweis erwartest - im Sinne von "Endursachen" bzw. absolut "wahr", dann werden wir naturgemäß
Probleme bekommen.

Siehe Link Nr. 155 -

http://www.sprachkritik.de/drop/realitas.html

In dieser Hinsicht empfehle ich auch gerne die Quantenphysik,
die ein paar hübsch "schockierende" Überraschungen parat hält.

Die Quantenphysik sagt keineswegs, dass Dinge nicht existieren, sie sagt nur, dass sie exotischer aufgebaut sind als wir dachten.
Hier scheint mir aber die Physik irgendwo einen Fehler gemacht zu haben, denn das Higgs-Boson ist nicht nachgewiesen und widerspricht der Physik, muss aber existieren damit die Quantenphysik überhaupt funktioniert. Pillepalle

Zitat:
Zitat:
Es gibt etliche Dinge, von denen ich nie geglaubt hätte, dass sie existieren - Glowing-in-the-Dark-Zebrabärblinge zum Beispiel.

- Wir reden jetzt wieder auf unterschiedlichen Sprachebenen.
Sämtliche Bezeichnungen sind Menschen-gemacht.
Wenn Du von einem Glowing-in-the-Dark-Zebrabärbling sprichst, dann haben wir hier zwar eine "Bezeichnung" - aber was das "letztlich" ist,
wurde damit nicht geklärt. Ich könnte dieses "Ding" in sämliche Bestandteile zerlegen und wir wüßten immer noch nicht was das ist.
Es würde sich nur immer in weitere "Begriffe" verflüchtigen.
Materie, Atome, Energie, usw., usf. nichts weiter als Abstraktionen.
(Aber nicht wirklich)

Es ist ein Fisch. Dieser Fisch gehört zur Spezies Danio rerio. Er enthält fluoreszierende Stoffe, dadurch Glowing-in-the-Dark.
Das ist sicherlich eine Abstraktion, aber eine Zerlegung in die Einzelteile ist nur noch eine extremere Abstraktion, die mir nichts (oder wenig) weitergehendes über diesen Fisch verrät. Objekte sind nicht nur das, aus dem sie bestehen, sie sind zudem Wechselwirkungen ihrer Bestandteile.

Zitat:
Zitat:
Zitat:
Nietzsche sagte mal(sinngemäß): "Ich fürchte wir werden Gott nicht loswerden, solange wir noch an die Grammatik glauben..."

Hättest du mich im letztjährigen Seminar zur Vergleichenden Grammatik gesehen, würdest du den Spruch nicht mehr bringen.
Die arme Professorin. zwinkern Lachen

- Vielleicht wenn Du Dich mit dem Nihilismus beschäftigt hast und auch dem dann entsagst...

Nihilismus ist die Weltanschauung der Toten.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#18408) Verfasst am: 27.08.2003, 20:54    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

[zu einem beitrag von "leony":]

genauso sehe ich das auch.
plakativ ausgedrückt: wenn jemand 100 stunden rechenzeit verbraet, um einen zufallsschlüssel zu generieren, und dann den zettel mit dem notierten schlüssel in der kantine liegenläßt, kann es gut sein, daß sein tischnachbar deutlich weniger zeit braucht, um an den schlüssel zu gelangen:-)
etwas weniger plakativ: die riesigen anstrengungen (=ausgaben), die in der kryptologie gemacht werden, sind (außer theoretischen erkenntnissen etwa über zifferverteilungen oder musterperiodizitäten) einzig und allein darauf ausgerichtet, daß dem "gegner" ein simples ausprobieren von myriaden möglichkeiten mittels nackter rechnergewalt keinen erfolg beschert. dabei wird als randbedingung natürlich immervorausgesetzt, daß der "gegner" auch durch unwissenschaftliche methoden wie "social engineering" nicht an das objekt seiner begierde kommt.

ich bin aber beileibe kein kryptologe; ich benutze noch nicht einmal ein pseudonym:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#18802) Verfasst am: 28.08.2003, 18:53    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
[zu einem beitrag von "leony":]

genauso sehe ich das auch. Smilie


Vielleicht wäre es besser, den „Zitat“-Button des Forums zu benutzen, damit jeder gleich sieht, worauf sich das „genauso“ bezieht.

Vielleicht auf mein
Zitat:
Wir brauchen keine unendliche Zeit, um auf die „Frage, ob "pi" oder sqr(2) nicht doch eine Periode besitzt“ eine letztgültige Antwort zu geben. Mit mathematischen Methoden können wir das in endlicher Zeit schaffen, und die Antwort lautet: Nein.
Frage

frajo hat folgendes geschrieben:
ich bin aber beileibe kein kryptologe; ich benutze noch nicht einmal ein pseudonym:-)

Und trotzdem bleibst du anonymer als ich. Meine Identität kann jede(r) mit Hilfe des „www“-Buttons feststellen. „Frajo“ mag die Kurzform eines echten Vornamens sein, vermutlich „Franz-Josef“– aber dieser Vorname ist ja alles andere als einmalig. „Leony“ ist auch die Kurzform eines echten Vornamens, nämlich eines meiner vier Vornamen.

Gruß, Leony
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14857
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#18858) Verfasst am: 28.08.2003, 21:52    Titel: Re: zeichen und aussagen Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
[2]
[2.1]
[2.2]
[2.3]
[2.4]
[2.4.1]
...
[2.8.2]
[3]


Tractatus Logico-philosophicus?
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#18885) Verfasst am: 28.08.2003, 22:18    Titel: Re: zeichen und aussagen Antworten mit Zitat

"Critic" fragte:
Tractatus Logico-philosophicus?

antwort:
ja, ich stehe unter einfluss:-)
ist aber auch recht praktisch beim referieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#19233) Verfasst am: 30.08.2003, 00:05    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

"Leony" schrieb:
Vielleicht wäre es besser, den „Zitat“-Button des Forums zu benutzen, damit jeder gleich sieht, worauf sich das „genauso“ bezieht.

antwort:
du hast recht.
leider hat mir eine administrative intervention vorerst die möglichkeit genommen, auf elegante weise zu zitieren. denn ein schlichtes sich-fügen in uneinsichtige sitten und gebräuche stünde in einem gewissen kontrast zum impliziten anspruch eines sich "freigeisterhaus" nennenden forums.

es bezog sich auf deine bemerkungen zu den rechnergenerierten pseudozufallszahlen, die unter mathematischem gesichtspunkt voellig deterministisch sind.

"Leony" schrieb:
Und trotzdem bleibst du anonymer als ich. Meine Identität kann jede(r) mit Hilfe des „www“-Buttons feststellen. „Frajo“ mag die Kurzform eines echten Vornamens sein, vermutlich „Franz-Josef“– aber dieser Vorname ist ja alles andere als einmalig. „Leony“ ist auch die Kurzform eines echten Vornamens, nämlich eines meiner vier Vornamen.

antwort:
so gesehen, hast du recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#19234) Verfasst am: 30.08.2003, 00:19    Titel: Re: widerspruchsbeseitigung durch theorieerweiterung Antworten mit Zitat

"riptor" schrieb:
Das ist wohl wahr, was mich allerdings stört ist, dass eine Fehlerhaftigkeit der Ergebnisse oder Theorien zu deren Erklärung noch nicht einmal in Betracht gezogen wird.

antwort:
das sehe ich nicht so tragisch. das "spektrum" zeichnet sich ja u.a. dadurch aus, daß dort echte forscher zu wort kommen. und die sind verständlicherweise "parteiisch". die gegenposition, die du einforderst, wird sicherlich auch vertreten, nur eben nicht von den wissenschaftlern, die die fraglichen artikel verfaßt haben.
gut möglich, daß sich bereits im nächsten heft das "andere lager" meldet.
ich schätze diese politik sehr, wo bei strittigen fragen beiden seiten raum zur darstellung gegeben wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#19235) Verfasst am: 30.08.2003, 00:42    Titel: Re: zeichen und aussagen Antworten mit Zitat

"Alzi" schrieb:
Gewohnheiten ermöglichen oft (erst) die Übersichtlichkeit.

antwort:
dem stimme ich zu.
allerdings sind gewohnheiten kein wert an sich. sie können auch nachteilige folgen haben.
daraus folgt, daß das <i>einfordern</i> einer gewohnheit begründungsbedürftig ist.

"Alzi" schrieb:
Zum Beispiel schreiben wir

antwort:
"wir" ist hier nicht definiert. es wird nämlich tautologisch gebraucht.

"Alzi" schrieb:
in unseren Beiträgen mit lateinischen (?) Buchstaben von links nach rechts. Wörter werden duch Leerzeichen getrennt, Sätze werden durch Satzzeichen übersichtlicher und Hauptwörter werden groß geschrieben. Alles reine Gewohnheitssache.

antwort:
für chinesen und araber z.b. weniger. und die gehören auch zu "uns", jedenfalls für mich.

"Alzi" schrieb:
aberwiegesagtmanchekonventionenförderndieübersichtlichkeitundihreeinha
ltungermöglichtdiekonzentrationaufdiemöglicheaussageeinestextesmanver
plempertnichtsovielzeitdieäußereformzudechiffrieren

antwort:
dem kann ich nicht uneingeschränkt zustimmen.
ein gewohnheitsfreundliches schriftbild fördert nämlich gleichzeitig auch das lesen im "fast food"-tempo und somit eine minderwertige geistige verdauung.
nicht ohne grund ist gute lyrik schwer lesbar.

"Alzi" schrieb:
eskannallerdingsleichtgeschehendaßtextederenformschwerzuerkundenistv
onmanchenmitgliedernnichtgelesenwerdenwasallerdingkeinegarantiedafüri
stdaßtextediediesekonventioneneinhltenauchwirklichgelesenwerden zwinkern

antwort:
selbstverständlich. das gilt für alle künstlerischen ausdrucksformen.
dennoch hielte ich es für unangemessen, einem schostakowitsch zuzumuten, in einem gefällligeren stil zu komponieren:-)

frajo schrieb:
handelt es sich bei der menge aller hier unerwünschten stil- und layoutelemente um eine statische?

"Alzi" schrieb:
neinwiedusiehstaberesgibtzweckmäßigeundbewährtediedieenergiedesleser
snichtunnötigverschwenden

antwort:
das ist nicht ganz korrekt. denn nicht der autor eines schwierigen textes verschwendet die energie der leserin, sondern sie selbst. der autor ist anbieter, die leserin konsumiert auf eigene gefahr.

frajo schrieb:
handelt es sich bei der in [2.8.1] erwähnten menge um den wertebereich einer konstanten oder einer nicht-konstanten abbildung von der menge aller hiesigen moderatoren in die menge aller stil- und layoutelemente?

"Alzi" schrieb:
definierebittekonstanteundnichtkonstanteabbildungen

antwort:
eine konstante abbildung haben wir (in diesem fall), wenn alle moderatoren/administratoren an exakt denselben unbotmäßigkeiten anstoß nehmen.

"Alzi" schrieb:
psdiezeilenumbrüchehabeicheingefügtumdiebeiträgeunddieformdesthreads
nichtineinenochungewöhnlichereformzubringen@frajofreiwilligundohnedaßd
emeinhinweisvorausging

antwort:
ungewöhnliche formen sind interessanter als gewöhnliche:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#19237) Verfasst am: 30.08.2003, 01:39    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
"Leony" schrieb:
... worauf sich das „genauso“ bezieht.

antwort:
...
es bezog sich auf deine bemerkungen zu den rechnergenerierten pseudozufallszahlen, die unter mathematischem gesichtspunkt voellig deterministisch sind.

Nanu? Wo soll ich denn etwas über rechnergenerierte Pseudozufallszahlen geschrieben haben?

Hier im Thread habe ich eine Menge über rationale und irrationale Zahlen geschrieben, u. a. pi und die Quadratwurzel aus 2, und über die Perioden der rationalen Zahlen. Das hat zwar insoweit etwas mit Pseudozufallszahlen zu tun, als rationale Zahlen wegen ihrer Periode zur Generierung von Pseudozufallszahlen ungeeignet sind. Aber wenn eine Zahl irrational ist, dann heißt das noch lange nicht, dass sie zur Generierung von Pseudozufallszahlen geeignet sein müsste.

Gruß, Leony
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#19249) Verfasst am: 30.08.2003, 10:48    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
"Leony" schrieb:
Vielleicht wäre es besser, den „Zitat“-Button des Forums zu benutzen, damit jeder gleich sieht, worauf sich das „genauso“ bezieht.

antwort:
du hast recht.
leider hat mir eine administrative intervention vorerst die möglichkeit genommen, auf elegante weise zu zitieren. denn ein schlichtes sich-fügen in uneinsichtige sitten und gebräuche stünde in einem gewissen kontrast zum impliziten anspruch eines sich "freigeisterhaus" nennenden forums.

Nenn sie uneinsichtig, sie dienen der Übersicht. Was die Administration damit zu tun haben soll ist mir aber beileibe nicht klar, es sei denn du wärest eine Invirtualisation von Schmerz/-los. Zumal der auch schon zu leicht unübersichtlichen Zitierweisen neigte.
Dein Beitrag klingt mir alles in allem (und vor allem im oben zitierten Teil) ein wenig nach "Ich will anders sein! Ich will, ich will, ich will!"
Tschuldigung, aber: Pillepalle
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#19257) Verfasst am: 30.08.2003, 11:15    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

"Leony" schrieb:
Nanu? Wo soll ich denn etwas über rechnergenerierte Pseudozufallszahlen geschrieben haben?

antwort:
ich habe "Leony" und "Critic" verwechselt.
bitte ein- bis zweitausendmal um entschuldigung:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmerzlos
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 02.08.2003
Beiträge: 4554

Beitrag(#19263) Verfasst am: 30.08.2003, 13:32    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

riptor hat folgendes geschrieben:
frajo hat folgendes geschrieben:
"Leony" schrieb:
Vielleicht wäre es besser, den „Zitat“-Button des Forums zu benutzen, damit jeder gleich sieht, worauf sich das „genauso“ bezieht.

antwort:
du hast recht.
leider hat mir eine administrative intervention vorerst die möglichkeit genommen, auf elegante weise zu zitieren. denn ein schlichtes sich-fügen in uneinsichtige sitten und gebräuche stünde in einem gewissen kontrast zum impliziten anspruch eines sich "freigeisterhaus" nennenden forums.

Nenn sie uneinsichtig, sie dienen der Übersicht. Was die Administration damit zu tun haben soll ist mir aber beileibe nicht klar, es sei denn du wärest eine Invirtualisation von Schmerz/-los. Zumal der auch schon zu leicht unübersichtlichen Zitierweisen neigte.
Dein Beitrag klingt mir alles in allem (und vor allem im oben zitierten Teil) ein wenig nach "Ich will anders sein! Ich will, ich will, ich will!"
Tschuldigung, aber: Pillepalle



- Deine Invokation mir gegenüber ist dissolubel. Lachen

Ich "neigte" nicht zur zitierweise.
Es war ein Ausdrucksform, die ich konsequent durchgezogen habe.
Die bloße Absicht, ist wohl kaum ein hinneigen. Allerdings habe ich
erkannt, dass sich davon einige Menschen schmerzlich berührt
fühlten. Es also nicht ertragen konnten. Das Thema ist aber eigentlich
für mich erledigt.

Der Wille ist als Endursache übrigens unbrauchbar.
Der Wille ist etwas persönliches. Persönliches existiert aber nur im Kontext zu unpersönlichem. Cool

(Wer scharf auf Dialektik ist, es lohnt sich durchaus)


Nihilismus ist übrigens auch nicht die Weltanschauung der Toten.
Ganz "grob" gesagt:

"Verneinung aller Werte, Auffassung,
dass alles Sein sinnlos und nichtig sei".

- Welcher Tod ? zwinkern

In diesem Zusammenhang empfehle ich gerne Nietzsche.
Ihm ging es "immer" auch um die Überwindung des Nihilismus.

Ich persönlich betrachte mich aber nicht als Nihilist.
Aber das ist eine andere Geschichte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#19288) Verfasst am: 31.08.2003, 01:20    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

"Leony" schrieb:
Vielleicht wäre es besser, den ?Zitat?-Button des Forums zu benutzen, damit jeder gleich sieht, worauf sich das ?genauso? bezieht.

"frajo" schrieb:
du hast recht.
leider hat mir eine administrative intervention vorerst die möglichkeit genommen, auf elegante weise zu zitieren. denn ein schlichtes sich-fügen in uneinsichtige sitten und gebräuche stünde in einem gewissen kontrast zum impliziten anspruch eines sich "freigeisterhaus" nennenden forums.

"riptor" schrieb:
Nenn sie uneinsichtig,

antwort:
nein, das wäre wenig sinnvoll. denn sitten und gebräuche haben kein attribut wie "uneinsichtig". vielmehr gehört mein "uneinsichtig" semantisch zum begriff "sich-fügen". ich rekapituliere daher den mißverstandenen satzteil in weniger mißverständlicher form:
<i>denn ein uneinsichtig schlichtes sich-fügen in sitten und gebräuche...</i>

"riptor" schrieb:
sie dienen der Übersicht.

antwort:
das bestreite ich nicht.
aber ich versuche zu ergründen, wieso die wahl der textuellen mittel zur herstellung von übersicht sowie die wahl der übersichtshöhe dem autor zu entziehen versucht wird.
etwas prägnanter formuliert:
warum wird in einem sich "freigeisterhaus" nennenden forum krawattenzwang ausgeübt?

"riptor" schrieb:
Was die Administration damit zu tun haben soll ist mir aber beileibe nicht klar,

antwort:
diese bemerkung indiziert, daß du nicht alles zur kenntnis genommen hast, was in diesem zusammenhang
eine rolle spielt.

"riptor" schrieb:
es sei denn du wärest eine Invirtualisation

antwort:
der begriff "Invirtualisation" ist mir unbekannt. zudem wird er - weder in der vorgegebenen noch in der anglisierten schreibweise "invirtualization" - auch von google nicht gefunden.
ich schlage daher vor, wir ersetzen den begriff durch "materialisation", "inkorporation", "manifestation" oder dergl..

"riptor" schrieb:
von Schmerz/-los. Zumal der auch schon zu leicht unübersichtlichen Zitierweisen neigte.

antwort:
ich wiederhole: "übersichtlichkeit" ist ein von subjekt zu subjekt variierender begriff.
du meinst offensichtlich:
<i>Zumal der auch schon zu <b>für mich</b> leicht unübersichtlichen Zitierweisen neigte.</i>

"riptor" schrieb:
Dein Beitrag klingt mir alles in allem (und vor allem im oben zitierten Teil) ein wenig nach "Ich will anders sein! Ich will, ich will, ich will!"

antwort:
das ist verständlich.
schließlich üben die meisten homo sapiens der derzeitigen evolutionsphase sich in realitätsbewältigung mittels projektionen.

"riptor" schrieb:
Tschuldigung, aber: Pillepalle

antwort:
offensichtlich ein echter homo sapiens; faszinierend, dies changieren zwischen ratio und anima:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#19378) Verfasst am: 31.08.2003, 12:53    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

Schmerzlos hat folgendes geschrieben:
riptor hat folgendes geschrieben:
frajo hat folgendes geschrieben:
"Leony" schrieb:
Vielleicht wäre es besser, den „Zitat“-Button des Forums zu benutzen, damit jeder gleich sieht, worauf sich das „genauso“ bezieht.

antwort:
du hast recht.
leider hat mir eine administrative intervention vorerst die möglichkeit genommen, auf elegante weise zu zitieren. denn ein schlichtes sich-fügen in uneinsichtige sitten und gebräuche stünde in einem gewissen kontrast zum impliziten anspruch eines sich "freigeisterhaus" nennenden forums.

Nenn sie uneinsichtig, sie dienen der Übersicht. Was die Administration damit zu tun haben soll ist mir aber beileibe nicht klar, es sei denn du wärest eine Invirtualisation von Schmerz/-los. Zumal der auch schon zu leicht unübersichtlichen Zitierweisen neigte.
Dein Beitrag klingt mir alles in allem (und vor allem im oben zitierten Teil) ein wenig nach "Ich will anders sein! Ich will, ich will, ich will!"
Tschuldigung, aber: Pillepalle



- Deine Invokation mir gegenüber ist dissolubel. Lachen

Ich "neigte" nicht zur zitierweise.
Es war ein Ausdrucksform, die ich konsequent durchgezogen habe.
Die bloße Absicht, ist wohl kaum ein hinneigen. Allerdings habe ich
erkannt, dass sich davon einige Menschen schmerzlich berührt
fühlten. Es also nicht ertragen konnten. Das Thema ist aber eigentlich
für mich erledigt.

Ich bezog mich nicht auf die Zitate älterer Verfasser, sondern auf jene aus dem Forum.
Keineswegs habe ich vor, die alte, erledigte Kritik noch einmal durchzukauen.

Zitat:
Der Wille ist als Endursache übrigens unbrauchbar.
Der Wille ist etwas persönliches. Persönliches existiert aber nur im Kontext zu unpersönlichem. Cool

Eine Endursache gibt es nur in der Urknalltheorie.

Zitat:
Nihilismus ist übrigens auch nicht die Weltanschauung der Toten.
Ganz "grob" gesagt:

"Verneinung aller Werte, Auffassung,
dass alles Sein sinnlos und nichtig sei".

Ist die Verneinung aller Werte nicht irgendwo auch ein Wert?

Zitat:
In diesem Zusammenhang empfehle ich gerne Nietzsche.
Ihm ging es "immer" auch um die Überwindung des Nihilismus.

Dem schließe ich mich an: Lest Nietzsche. Vielleicht sollte ich auch mal etwas mehr von ihm lesen. Verlegen
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#19391) Verfasst am: 31.08.2003, 13:04    Titel: endursachen Antworten mit Zitat

"riptor" schrieb:
Eine Endursache gibt es nur in der Urknalltheorie.

antwort:
da liegt ein mißverständnis vor.
genauer gesagt, mehrere:-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#19392) Verfasst am: 31.08.2003, 13:04    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
"riptor" schrieb:
sie dienen der Übersicht.

antwort:
das bestreite ich nicht.
aber ich versuche zu ergründen, wieso die wahl der textuellen mittel zur herstellung von übersicht sowie die wahl der übersichtshöhe dem autor zu entziehen versucht wird.
etwas prägnanter formuliert:
warum wird in einem sich "freigeisterhaus" nennenden forum krawattenzwang ausgeübt?

Ob du eine Krawatte trägst ist mir egal. Und auch, ob du hinter jedem deiner Beiträge einen dicken roten Punkt machst oder ähnliches.
Beim Lesen aber bin ich (wie der Homo sapiens ja allgemein) ein Gewohnheitstier. Deutliche Kennzeichnung, was Zitat ist und was nicht erleichtert es mir, wichtige und unwichtige (weil evtl. bekannte) Inhalte zu trennen.
Dies erhöht den Lesekomfort.

Zitat:
"riptor" schrieb:
Was die Administration damit zu tun haben soll ist mir aber beileibe nicht klar,

antwort:
diese bemerkung indiziert, daß du nicht alles zur kenntnis genommen hast, was in diesem zusammenhang
eine rolle spielt.

Es wäre mir neu, dass die Administration den Zitier-Knopf für einzelen Nutzer deaktivieren kann.

Zitat:
"riptor" schrieb:
es sei denn du wärest eine Invirtualisation

antwort:
der begriff "Invirtualisation" ist mir unbekannt. zudem wird er - weder in der vorgegebenen noch in der anglisierten schreibweise "invirtualization" - auch von google nicht gefunden.
ich schlage daher vor, wir ersetzen den begriff durch "materialisation", "inkorporation", "manifestation" oder dergl..

Inkorporation wäre im Intertnet ein seltsamer Ausdruck, da frajo ja keine Person ist, sondern nur die Manifestation deiner Person im virtuellen Raum. Die Alternative "Mnaifestation" ist mir einfach nicht eingefallen, daher habe ich den Begriff "Invirtualisation" gebildet - wurde ja offensichtlich verstanden, denn deine Alternativvorschläge sind passend.

Zitat:
"riptor" schrieb:
Dein Beitrag klingt mir alles in allem (und vor allem im oben zitierten Teil) ein wenig nach "Ich will anders sein! Ich will, ich will, ich will!"

antwort:
das ist verständlich.
schließlich üben die meisten homo sapiens der derzeitigen evolutionsphase sich in realitätsbewältigung mittels projektionen.

Projektion von was, auf was?

Zitat:
"riptor" schrieb:
Tschuldigung, aber: Pillepalle

antwort:
offensichtlich ein echter homo sapiens; faszinierend, dies changieren zwischen ratio und anima:-)

Ratio, wo?
"Ich kannte ihn gut, Ho Ratio." zwinkern
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Schmerzlos
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 02.08.2003
Beiträge: 4554

Beitrag(#19603) Verfasst am: 31.08.2003, 18:32    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

riptor hat folgendes geschrieben:
Ich bezog mich nicht auf die Zitate älterer Verfasser, sondern auf jene aus dem Forum.
Keineswegs habe ich vor, die alte, erledigte Kritik noch einmal durchzukauen.


---- Es ging auch um die Zitate älterer Verfasser.
Ich fände es wäre Heuchelei, dies zu verleugnen.
Sich mit Zitaten/Geschichten auseinanderzusetzen
"empfinden" offenbar einige Leute als störend.
Zur Diskussion - also dem "Streit"(je nach Intensität)
benötigt man schließlich die "persönliche" Ebene.
Hätte ich weiter auf "jeden" Beitrag unpersönlich
reagiert, dann wäre mein Account immer noch gesperrt.
zwinkern


Zitat:
Zitat:
Der Wille ist als Endursache übrigens unbrauchbar.
Der Wille ist etwas persönliches. Persönliches existiert aber nur im Kontext zu unpersönlichem. Cool

Eine Endursache gibt es nur in der Urknalltheorie.


- Ich empfehle in dieser Hinsicht gerne die Philosophie.

Zitat:
Zitat:
Nihilismus ist übrigens auch nicht die Weltanschauung der Toten.
Ganz "grob" gesagt:

"Verneinung aller Werte, Auffassung,
dass alles Sein sinnlos und nichtig sei".

Ist die Verneinung aller Werte nicht irgendwo auch ein Wert?


- Bei Nietzsche ging es um die Umwertung bzw. Umdeutung der Werte.
Geht auf den alten Kyniker Diogenes v. Sinope zurück.

Zitat:
Zitat:
In diesem Zusammenhang empfehle ich gerne Nietzsche.
Ihm ging es "immer" auch um die Überwindung des Nihilismus.

Dem schließe ich mich an: Lest Nietzsche. Vielleicht sollte ich auch mal etwas mehr von ihm lesen. Verlegen


- Nietzsche ist nicht ungefährlich und es sei vor ihm gewarnt.
Manche sagen sogar er sei faschistoid. Ich teile diese Auffassung
nicht, dennoch sind mir "Nachbeter" zu wider.
Mitgefühl (z.B.) war nicht gerade eines der
Lieblingsworte von Nietzsche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#19606) Verfasst am: 31.08.2003, 18:42    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

Schmerzlos hat folgendes geschrieben:
riptor hat folgendes geschrieben:
Ich bezog mich nicht auf die Zitate älterer Verfasser, sondern auf jene aus dem Forum.
Keineswegs habe ich vor, die alte, erledigte Kritik noch einmal durchzukauen.


---- Es ging auch um die Zitate älterer Verfasser.
Ich fände es wäre Heuchelei, dies zu verleugnen.

Ich präzisiere: In meinem vorletzten Beitrag in diesem Thread ging es mir nicht um die Zitierweise in Bezug auf Schriften älteren Datums.

Zitat:
Zitat:
Zitat:
In diesem Zusammenhang empfehle ich gerne Nietzsche.
Ihm ging es "immer" auch um die Überwindung des Nihilismus.

Dem schließe ich mich an: Lest Nietzsche. Vielleicht sollte ich auch mal etwas mehr von ihm lesen. Verlegen


- Nietzsche ist nicht ungefährlich und es sei vor ihm gewarnt.
Manche sagen sogar er sei faschistoid. Ich teile diese Auffassung
nicht, dennoch sind mir "Nachbeter" zu wider.
Mitgefühl (z.B.) war nicht gerade eines der
Lieblingsworte von Nietzsche.

Sich er wird ihm das nachgesagt, immerhin haben sich die Nationalsozialisten immer wieder auf ihn bezogen. Viele von den Nazis hochgelobte Philosophen und Schriftsteller (von Regisseuren gar nicht zu sprechen) fielen danach der Verachtung anheim. Ob begründet ode rnicht war oftmals eine andere Frage... Traurig
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Schmerzlos
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 02.08.2003
Beiträge: 4554

Beitrag(#19673) Verfasst am: 31.08.2003, 22:48    Titel: Re: vorstellungshilfen Antworten mit Zitat

riptor hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Zitat:
Zitat:
In diesem Zusammenhang empfehle ich gerne Nietzsche.
Ihm ging es "immer" auch um die Überwindung des Nihilismus.

Dem schließe ich mich an: Lest Nietzsche. Vielleicht sollte ich auch mal etwas mehr von ihm lesen. Verlegen


- Nietzsche ist nicht ungefährlich und es sei vor ihm gewarnt.
Manche sagen sogar er sei faschistoid. Ich teile diese Auffassung
nicht, dennoch sind mir "Nachbeter" zu wider.
Mitgefühl (z.B.) war nicht gerade eines der
Lieblingsworte von Nietzsche.

Sich er wird ihm das nachgesagt, immerhin haben sich die Nationalsozialisten immer wieder auf ihn bezogen. Viele von den Nazis hochgelobte Philosophen und Schriftsteller (von Regisseuren gar nicht zu sprechen) fielen danach der Verachtung anheim. Ob begründet ode rnicht war oftmals eine andere Frage... Traurig


---- Hochgeistiges erfordert schon sowas wie eine gewisse "Reife".
Und überhaupt kann so manche Erkenntnis ganz schön auf den
MAGEN schlagen. Dafür braucht man eine gute Verdauung.
Die blonden Bestien hätte Nietzsche sicherlich nicht gewollt.
Er schreibt dennoch sehr widersprüchlich.
(Ich schätze allerdings beabsichtigt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#19678) Verfasst am: 31.08.2003, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

...auf das elementare Zerwürfnis des Seins. Cool
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#19682) Verfasst am: 31.08.2003, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
...auf das elementare Zerwürfnis des Seins. Cool


So frisch verheiratet und schon so ... Geschockt
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#19686) Verfasst am: 31.08.2003, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
...auf das elementare Zerwürfnis des Seins. Cool


So frisch verheiratet und schon so ... Geschockt


Du hast deinen Einsatz verpasst. Cool
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#19767) Verfasst am: 01.09.2003, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
...auf das elementare Zerwürfnis des Seins. Cool


So frisch verheiratet und schon so ... Geschockt


Du hast deinen Einsatz verpasst. Cool


Auf Eis? zynisches Grinsen
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group