Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Heimat...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 38, 39, 40  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2205853) Verfasst am: 08.03.2020, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Denke nicht, warum fragst du dann ?


Deine Beiträge über die Heimat haben immer eine ausschliessende Komponente, z.B. die "Kurzschlüssler" in Deinem letzten Posting. Das wirkt so, als würdest Du hier Deinen Claim abstecken, allerdings macht man das eigentlich nicht,wenn man nur zu Besuch ist, also sich nicht heimisch fühlt.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2205854) Verfasst am: 08.03.2020, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Denke nicht, warum fragst du dann ?


Deine Beiträge über die Heimat haben immer eine ausschliessende Komponente, z.B. die "Kurzschlüssler" in Deinem letzten Posting. Das wirkt so, als würdest Du hier Deinen Claim abstecken, allerdings macht man das eigentlich nicht,wenn man nur zu Besuch ist, also sich nicht heimisch fühlt.


Eh wir uns weiter ( unnötigerweise ) explizieren,, Kontext beachten. Der da wäre -> der Post vom Strand, der vor meinem Post zur Heimat als großer Entwurf steht.

Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2205880) Verfasst am: 08.03.2020, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?


Dann versuche ich es mal anders. Du kommst mir hier vor, wie ein Küstenbewohner, der sich im Forum eines Alpenvereins anmeldet, um den Leuten dort zu erklären, dass Heimat nur Heimat ist, wenn sie flach ist und dort Leuchttürme stehen.

Menschen, die Deine Vorstellung von Heimat nicht teilen, sind deshalb nicht heimatlos. Sie sind nur woanders zu hause.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2205928) Verfasst am: 09.03.2020, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?


Dann versuche ich es mal anders. Du kommst mir hier vor, wie ein Küstenbewohner, der sich im Forum eines Alpenvereins anmeldet, um den Leuten dort zu erklären, dass Heimat nur Heimat ist, wenn sie flach ist und dort Leuchttürme stehen.

Menschen, die Deine Vorstellung von Heimat nicht teilen, sind deshalb nicht heimatlos. Sie sind nur woanders zu hause.


Smilie
Hast du schön geschrieben. Johann Peter Hebel hät ne große Freude an dir gehabt. Nur ist es nicht meine Absicht dir oder anderen Heimat zuverkaufen. Deine Allegorie geht also an den Dingen vorbei.

Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig. Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.

Musse ja nicht lesen in deinem zu Hause.

Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5789
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2205935) Verfasst am: 09.03.2020, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?


Dann versuche ich es mal anders. Du kommst mir hier vor, wie ein Küstenbewohner, der sich im Forum eines Alpenvereins anmeldet, um den Leuten dort zu erklären, dass Heimat nur Heimat ist, wenn sie flach ist und dort Leuchttürme stehen.

Menschen, die Deine Vorstellung von Heimat nicht teilen, sind deshalb nicht heimatlos. Sie sind nur woanders zu hause.


Smilie
Hast du schön geschrieben. Johann Peter Hebel hät ne große Freude an dir gehabt. Nur ist es nicht meine Absicht dir oder anderen Heimat zuverkaufen.


Klingt aber genau so, wie ein Staubsaugervertreter für "Heimat"... Mit den Augen rollen
Zitat:


Deine Allegorie geht also an den Dingen vorbei.

Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig.


Du findest das, was du meinst, dass "Heimat" beinhaltet wichtig. Das mag es für dich sein. "Der Gesellschaft" kann diese deine Vorstellung vom Inhalt dieses Begriffs jedoch durchaus achtern vorbeigehen. Weshalb es wenig sinnvoll erscheint, damit hausieren zu gehen, vor allem auf die auf Dauer reichlich penetrante Art, die du praktizierst.
Zitat:


Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.

Musse ja nicht lesen in deinem zu Hause.

Smilie


Nicht jeder, der mit deinem "Heimat"-Begriff nicht konform geht, muss deswegen einen Psychiater bemühen.
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2205937) Verfasst am: 09.03.2020, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig. Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.


Meinst Du das hier?

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Zur Vertiefung für dich:

„Manche Menschen werden nie verrückt. Welch wahrhaftig grauenvolle Leben müssen sie doch führen!“

Charles Bukowski


Da passt irgendwas nicht zusammen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2205938) Verfasst am: 09.03.2020, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?


Dann versuche ich es mal anders. Du kommst mir hier vor, wie ein Küstenbewohner, der sich im Forum eines Alpenvereins anmeldet, um den Leuten dort zu erklären, dass Heimat nur Heimat ist, wenn sie flach ist und dort Leuchttürme stehen.

Menschen, die Deine Vorstellung von Heimat nicht teilen, sind deshalb nicht heimatlos. Sie sind nur woanders zu hause.


Smilie
Hast du schön geschrieben. Johann Peter Hebel hät ne große Freude an dir gehabt. Nur ist es nicht meine Absicht dir oder anderen Heimat zuverkaufen.


Klingt aber genau so, wie ein Staubsaugervertreter für "Heimat"... Mit den Augen rollen
Zitat:


Deine Allegorie geht also an den Dingen vorbei.

Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig.


Du findest das, was du meinst, dass "Heimat" beinhaltet wichtig. Das mag es für dich sein. "Der Gesellschaft" kann diese deine Vorstellung vom Inhalt dieses Begriffs jedoch durchaus achtern vorbeigehen. Weshalb es wenig sinnvoll erscheint, damit hausieren zu gehen, vor allem auf die auf Dauer reichlich penetrante Art, die du praktizierst.
Zitat:


Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.

Musse ja nicht lesen in deinem zu Hause.

Smilie


Nicht jeder, der mit deinem "Heimat"-Begriff nicht konform geht, muss deswegen einen Psychiater bemühen.


Habe das nie so dahingestellt, wie du es in deinem letzten Satz meinst, meinen zu müssen.

Ein Psychiater hat auch seine Arbeit mit der Identitätsfindung eines Menschen. Dabei hat Heimat auch etwas mit zu tun. Also denke ich, lag ich mit meiner Aussage bei den vielen mehr oder weniger Suchenden und den vielen, die Std. beim Psychiater buchen, richtig.

Also ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2205940) Verfasst am: 09.03.2020, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig. Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.


Meinst Du das hier?

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Zur Vertiefung für dich:

„Manche Menschen werden nie verrückt. Welch wahrhaftig grauenvolle Leben müssen sie doch führen!“

Charles Bukowski


Da passt irgendwas nicht zusammen.


Kontext, Kontex im Postverlauf........dann passts schon....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2205944) Verfasst am: 09.03.2020, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:


Kontext, Kontex im Postverlauf........dann passts schon....


Kannst Du bitte mal erklären, auf welche Kontexte sich das Bukowski-Zitat und Deine Bermerkung über Psychiater beziehen? Ich kann das dem Diskussionsverlauf nicht entnehmen.

goedelchen hat folgendes geschrieben:

Ein Psychiater hat auch seine Arbeit mit der Identitätsfindung eines Menschen. Dabei hat Heimat auch etwas mit zu tun. Also denke ich, lag ich mit meiner Aussage bei den vielen mehr oder weniger Suchenden und den vielen, die Std. beim Psychiater buchen, richtig.

Also ?


Nur ist "Heimat" hier ein zweischneidiges Schwert. Die erste Heimat eines Menschen ist seine Familie - und die ist oft nicht das Wunschziel einer psychologischen Behandlung, sondern die Ursache der psychologischen Probleme. Viele suchen nicht den Weg zurück in den heimischen Schoss der Familie, sondern den Weg hinaus auf familiären Verstrickungen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5789
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2205946) Verfasst am: 09.03.2020, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?


Dann versuche ich es mal anders. Du kommst mir hier vor, wie ein Küstenbewohner, der sich im Forum eines Alpenvereins anmeldet, um den Leuten dort zu erklären, dass Heimat nur Heimat ist, wenn sie flach ist und dort Leuchttürme stehen.

Menschen, die Deine Vorstellung von Heimat nicht teilen, sind deshalb nicht heimatlos. Sie sind nur woanders zu hause.


Smilie
Hast du schön geschrieben. Johann Peter Hebel hät ne große Freude an dir gehabt. Nur ist es nicht meine Absicht dir oder anderen Heimat zuverkaufen.


Klingt aber genau so, wie ein Staubsaugervertreter für "Heimat"... Mit den Augen rollen
Zitat:


Deine Allegorie geht also an den Dingen vorbei.

Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig.


Du findest das, was du meinst, dass "Heimat" beinhaltet wichtig. Das mag es für dich sein. "Der Gesellschaft" kann diese deine Vorstellung vom Inhalt dieses Begriffs jedoch durchaus achtern vorbeigehen. Weshalb es wenig sinnvoll erscheint, damit hausieren zu gehen, vor allem auf die auf Dauer reichlich penetrante Art, die du praktizierst.
Zitat:


Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.

Musse ja nicht lesen in deinem zu Hause.

Smilie


Nicht jeder, der mit deinem "Heimat"-Begriff nicht konform geht, muss deswegen einen Psychiater bemühen.


Habe das nie so dahingestellt, wie du es in deinem letzten Satz meinst, meinen zu müssen.

Ein Psychiater hat auch seine Arbeit mit der Identitätsfindung eines Menschen. Dabei hat Heimat auch etwas mit zu tun. Also denke ich, lag ich mit meiner Aussage bei den vielen mehr oder weniger Suchenden und den vielen, die Std. beim Psychiater buchen, richtig.

Also ?


Also hausierst du munter weiter...

Wie Kramer schon bemerkte: Identitätsfindung hat mit "Heimat" nur sehr sehr bedingt etwas zu tun.
Viele Leute suchen sich ihre Identität gerade in der Abgrenzung vom "heimatlichen"/ursprünglichen Hintergrund, gerade weil sie sich damit nicht identifizieren können/wollen.

Für den "Heimat"-Teil in deinem Sinn braucht es keinen Psy, da reicht eine Landkarte und ein bisserl lokale Folklore, wobei das allerdings auch nach hinten losgehen kann, bei Leuten, die auf gewisse Manifestationen von "Folklore" (und "Heimat") allergisch reagieren.

Wie gesagt:
Hausieren in Staubsaugervertretermanier kommt nicht überall gut an, vielen geht das einfach nur aufn Keks. Mit den Augen rollen
Vor ein paar Jahren kam hier bei sowas immer das Stichwort "Apfelkuchen"... zynisches Grinsen
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2205951) Verfasst am: 09.03.2020, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?


Dann versuche ich es mal anders. Du kommst mir hier vor, wie ein Küstenbewohner, der sich im Forum eines Alpenvereins anmeldet, um den Leuten dort zu erklären, dass Heimat nur Heimat ist, wenn sie flach ist und dort Leuchttürme stehen.

Menschen, die Deine Vorstellung von Heimat nicht teilen, sind deshalb nicht heimatlos. Sie sind nur woanders zu hause.


Smilie
Hast du schön geschrieben. Johann Peter Hebel hät ne große Freude an dir gehabt. Nur ist es nicht meine Absicht dir oder anderen Heimat zuverkaufen.


Klingt aber genau so, wie ein Staubsaugervertreter für "Heimat"... Mit den Augen rollen
Zitat:


Deine Allegorie geht also an den Dingen vorbei.

Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig.


Du findest das, was du meinst, dass "Heimat" beinhaltet wichtig. Das mag es für dich sein. "Der Gesellschaft" kann diese deine Vorstellung vom Inhalt dieses Begriffs jedoch durchaus achtern vorbeigehen. Weshalb es wenig sinnvoll erscheint, damit hausieren zu gehen, vor allem auf die auf Dauer reichlich penetrante Art, die du praktizierst.
Zitat:


Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.

Musse ja nicht lesen in deinem zu Hause.

Smilie


Nicht jeder, der mit deinem "Heimat"-Begriff nicht konform geht, muss deswegen einen Psychiater bemühen.


Habe das nie so dahingestellt, wie du es in deinem letzten Satz meinst, meinen zu müssen.

Ein Psychiater hat auch seine Arbeit mit der Identitätsfindung eines Menschen. Dabei hat Heimat auch etwas mit zu tun. Also denke ich, lag ich mit meiner Aussage bei den vielen mehr oder weniger Suchenden und den vielen, die Std. beim Psychiater buchen, richtig.

Also ?


Also hausierst du munter weiter...

Wie Kramer schon bemerkte: Identitätsfindung hat mit "Heimat" nur sehr sehr bedingt etwas zu tun.
Viele Leute suchen sich ihre Identität gerade in der Abgrenzung vom "heimatlichen"/ursprünglichen Hintergrund, gerade weil sie sich damit nicht identifizieren können/wollen.

Für den "Heimat"-Teil in deinem Sinn braucht es keinen Psy, da reicht eine Landkarte und ein bisserl lokale Folklore, wobei das allerdings auch nach hinten losgehen kann, bei Leuten, die auf gewisse Manifestationen von "Folklore" (und "Heimat") allergisch reagieren.

Wie gesagt:
Hausieren in Staubsaugervertretermanier kommt nicht überall gut an, vielen geht das einfach nur aufn Keks. Mit den Augen rollen
Vor ein paar Jahren kam hier bei sowas immer das Stichwort "Apfelkuchen"... zynisches Grinsen


Wie schwach ist das denn ?

Du kannst dein da hinein geboren natürlich verlassen und was anderes tun, dir aneignen. Selbst dann ist Heimat , dann als antipodisches Element, wichtig. Schau mal in den Spiegel.

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=kkoT1nZOexY

Sexiest man alive ..just for you to show the death of a traveling salesman.

Tu peux coincé ta tarte aux pommes dans le cul....d´accord ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14210
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2205954) Verfasst am: 09.03.2020, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also, was wolltest du mir jetzt verklickern ?


Dann versuche ich es mal anders. Du kommst mir hier vor, wie ein Küstenbewohner, der sich im Forum eines Alpenvereins anmeldet, um den Leuten dort zu erklären, dass Heimat nur Heimat ist, wenn sie flach ist und dort Leuchttürme stehen.

Menschen, die Deine Vorstellung von Heimat nicht teilen, sind deshalb nicht heimatlos. Sie sind nur woanders zu hause.


Smilie
Hast du schön geschrieben. Johann Peter Hebel hät ne große Freude an dir gehabt. Nur ist es nicht meine Absicht dir oder anderen Heimat zuverkaufen.


Klingt aber genau so, wie ein Staubsaugervertreter für "Heimat"... Mit den Augen rollen
Zitat:


Deine Allegorie geht also an den Dingen vorbei.

Finde das, was Heimat beinhaltet für eine Gesellschaft sehr wichtig.


Du findest das, was du meinst, dass "Heimat" beinhaltet wichtig. Das mag es für dich sein. "Der Gesellschaft" kann diese deine Vorstellung vom Inhalt dieses Begriffs jedoch durchaus achtern vorbeigehen. Weshalb es wenig sinnvoll erscheint, damit hausieren zu gehen, vor allem auf die auf Dauer reichlich penetrante Art, die du praktizierst.
Zitat:


Psychiater hätten weniger zu tun z.B., deshalb schreib ich ab und an was darüber.

Musse ja nicht lesen in deinem zu Hause.

Smilie


Nicht jeder, der mit deinem "Heimat"-Begriff nicht konform geht, muss deswegen einen Psychiater bemühen.


Habe das nie so dahingestellt, wie du es in deinem letzten Satz meinst, meinen zu müssen.

Ein Psychiater hat auch seine Arbeit mit der Identitätsfindung eines Menschen. Dabei hat Heimat auch etwas mit zu tun. Also denke ich, lag ich mit meiner Aussage bei den vielen mehr oder weniger Suchenden und den vielen, die Std. beim Psychiater buchen, richtig.

Also ?


Also hausierst du munter weiter...

Wie Kramer schon bemerkte: Identitätsfindung hat mit "Heimat" nur sehr sehr bedingt etwas zu tun.
Viele Leute suchen sich ihre Identität gerade in der Abgrenzung vom "heimatlichen"/ursprünglichen Hintergrund, gerade weil sie sich damit nicht identifizieren können/wollen.

Für den "Heimat"-Teil in deinem Sinn braucht es keinen Psy, da reicht eine Landkarte und ein bisserl lokale Folklore, wobei das allerdings auch nach hinten losgehen kann, bei Leuten, die auf gewisse Manifestationen von "Folklore" (und "Heimat") allergisch reagieren.

Wie gesagt:
Hausieren in Staubsaugervertretermanier kommt nicht überall gut an, vielen geht das einfach nur aufn Keks. Mit den Augen rollen
Vor ein paar Jahren kam hier bei sowas immer das Stichwort "Apfelkuchen"... zynisches Grinsen


Wie schwach ist das denn ?

Du kannst dein da hinein geboren natürlich verlassen und was anderes tun, dir aneignen. Selbst dann ist Heimat , dann als antipodisches Element, wichtig. Schau mal in den Spiegel.

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=kkoT1nZOexY

Sexiest man alive ..just for you to show the death of a traveling salesman.

Tu peux coincé ta tarte aux pommes dans le cul....d´accord ?


von der grauenvollen press-musik fühle ich mich auch angesprochen. pardon, gö. gö wie göthe?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5789
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2205955) Verfasst am: 09.03.2020, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:


Also hausierst du munter weiter...

Wie Kramer schon bemerkte: Identitätsfindung hat mit "Heimat" nur sehr sehr bedingt etwas zu tun.
Viele Leute suchen sich ihre Identität gerade in der Abgrenzung vom "heimatlichen"/ursprünglichen Hintergrund, gerade weil sie sich damit nicht identifizieren können/wollen.

Für den "Heimat"-Teil in deinem Sinn braucht es keinen Psy, da reicht eine Landkarte und ein bisserl lokale Folklore, wobei das allerdings auch nach hinten losgehen kann, bei Leuten, die auf gewisse Manifestationen von "Folklore" (und "Heimat") allergisch reagieren.

Wie gesagt:
Hausieren in Staubsaugervertretermanier kommt nicht überall gut an, vielen geht das einfach nur aufn Keks. Mit den Augen rollen
Vor ein paar Jahren kam hier bei sowas immer das Stichwort "Apfelkuchen"... zynisches Grinsen


Wie schwach ist das denn ?

Du kannst dein da hinein geboren natürlich verlassen und was anderes tun, dir aneignen. Selbst dann ist Heimat , dann als antipodisches Element, wichtig. Schau mal in den Spiegel.

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=kkoT1nZOexY

Sexiest man alive ..just for you to show the death of a traveling salesman.

Tu peux coincé ta tarte aux pommes dans le cul....d´accord ?


"Heimat" ist nicht zwingend für jede(n) notwendig, aber wenn du's sooo nötig brauchst, sei es dir belassen. Du solltest lediglich unterlassen, zwanghaft von dir auf andere zu schliessen: nur weil du nicht ohne dieses Konstrukt auskommen kannst, muss das noch lange nicht für jede(n) der Fall sein.

Mit Haushaltsgerätemarken zu jonglieren ändert auch nix dran. Auf den Arm nehmen

Und in Englisch und Französich wären ein paar Nachhilfestunden zu empfehlen (der französische Satz hat gleich mehrere Fehler aufzuweisen Mit den Augen rollen )

Die Bedeutung des Apfelkuchens hast du eh nicht kapiert...
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2206039) Verfasst am: 10.03.2020, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.


Das klingt so, als gäbe es Qualitätskriterien zur Bewertung des Heimatbezuges von Individuen. Kannst Du mal näher erläutern, wie die Kriterien aussehen und was jemanden dazu qualifiziert, das Heimatverständnis anderer zu bewerten?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2206052) Verfasst am: 10.03.2020, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.


Das klingt so, als gäbe es Qualitätskriterien zur Bewertung des Heimatbezuges von Individuen. Kannst Du mal näher erläutern, wie die Kriterien aussehen und was jemanden dazu qualifiziert, das Heimatverständnis anderer zu bewerten?

Queribus hat es richtig zugeordnet und mit seinem ersten Satz in seiner Antwort zutreffend ausgedrückt Chacun a so'n tout...( Fehler drin Smilie ) . Ich erlaube mir nur auf etwas Wichtiges hinzuweisen. Je globalisierter und singulär, je wichtiger. Kann jeder für sich halten wie er es braucht.

Also was willst du mit deiner stets unterschwelligen Art des gewollten Missverstehens unterjubeln ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5789
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2206054) Verfasst am: 10.03.2020, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.


Das klingt so, als gäbe es Qualitätskriterien zur Bewertung des Heimatbezuges von Individuen. Kannst Du mal näher erläutern, wie die Kriterien aussehen und was jemanden dazu qualifiziert, das Heimatverständnis anderer zu bewerten?

Queribus hat es richtig zugeordnet und mit seinem ersten Satz in seiner Antwort zutreffend ausgedrückt Chacun a so'n tout...( Fehler drin Smilie ) . Ich erlaube mir nur auf etwas Wichtiges hinzuweisen. Je globalisierter und singulär, je wichtiger. Kann jeder für sich halten wie er es braucht.

Also was willst du mit deiner stets unterschwelligen Art des gewollten Missverstehens unterjubeln ?


Also erstens ist Quéribus eine "sie" und kein "er" Auf den Arm nehmen

Und auch in Bezug auf Vorwerk und Moulinex liegst du daneben. Um das beurteilen zu können, weisst du offenbar zu wenig von mir (dies zeigt sich unter anderem darin, dass du mich offenbar für einen männlichen User gehalten hast, was nun definitiv nicht zutrifft)

Andererseits ist die Erwähnung der Marke "Vorwerk" deinerseits bezeichnend Lachen
ich sag nur: Staubsaugervertreter... (noch dazu mit suboptimalen Fremdsprachenkenntnissen)
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2206056) Verfasst am: 10.03.2020, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.


Das klingt so, als gäbe es Qualitätskriterien zur Bewertung des Heimatbezuges von Individuen. Kannst Du mal näher erläutern, wie die Kriterien aussehen und was jemanden dazu qualifiziert, das Heimatverständnis anderer zu bewerten?

Queribus hat es richtig zugeordnet und mit seinem ersten Satz in seiner Antwort zutreffend ausgedrückt Chacun a so'n tout...( Fehler drin Smilie ) . Ich erlaube mir nur auf etwas Wichtiges hinzuweisen. Je globalisierter und singulär, je wichtiger. Kann jeder für sich halten wie er es braucht.

Also was willst du mit deiner stets unterschwelligen Art des gewollten Missverstehens unterjubeln ?


Also erstens ist Quéribus eine "sie" und kein "er" Auf den Arm nehmen

Und auch in Bezug auf Vorwerk und Moulinex liegst du daneben. Um das beurteilen zu können, weisst du offenbar zu wenig von mir (dies zeigt sich unter anderem darin, dass du mich offenbar für einen männlichen User gehalten hast, was nun definitiv nicht zutrifft)

Andererseits ist die Erwähnung der Marke "Vorwerk" deinerseits bezeichnend Lachen
ich sag nur: Staubsaugervertreter... (noch dazu mit suboptimalen Fremdsprachenkenntnissen)


Hallo Sie,

bleib mal locker. Vorwerk ist halt als Küchengerät ne Nummer eigener Art.

Kapierst du ? Oder kramerst du bei solchen Metaphern auch so gern , um was anzubinden statt das locker beispielhaft einfach so stehen zu lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2206077) Verfasst am: 10.03.2020, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Also was willst du mit deiner stets unterschwelligen Art des gewollten Missverstehens unterjubeln ?


Möchtest Du meine Frage nicht beantworten?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44852
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2206079) Verfasst am: 10.03.2020, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.


Das klingt so, als gäbe es Qualitätskriterien zur Bewertung des Heimatbezuges von Individuen. Kannst Du mal näher erläutern, wie die Kriterien aussehen und was jemanden dazu qualifiziert, das Heimatverständnis anderer zu bewerten?

Queribus hat es richtig zugeordnet und mit seinem ersten Satz in seiner Antwort zutreffend ausgedrückt Chacun a so'n tout...( Fehler drin Smilie ) . Ich erlaube mir nur auf etwas Wichtiges hinzuweisen. Je globalisierter und singulär, je wichtiger. Kann jeder für sich halten wie er es braucht.

Also was willst du mit deiner stets unterschwelligen Art des gewollten Missverstehens unterjubeln ?


Also erstens ist Quéribus eine "sie" und kein "er" Auf den Arm nehmen

Und auch in Bezug auf Vorwerk und Moulinex liegst du daneben. Um das beurteilen zu können, weisst du offenbar zu wenig von mir (dies zeigt sich unter anderem darin, dass du mich offenbar für einen männlichen User gehalten hast, was nun definitiv nicht zutrifft)

Andererseits ist die Erwähnung der Marke "Vorwerk" deinerseits bezeichnend Lachen
ich sag nur: Staubsaugervertreter... (noch dazu mit suboptimalen Fremdsprachenkenntnissen)


Hallo Sie,

bleib mal locker. Vorwerk ist halt als Küchengerät ne Nummer eigener Art.

Kapierst du ? Oder kramerst du bei solchen Metaphern auch so gern , um was anzubinden statt das locker beispielhaft einfach so stehen zu lassen?



Klar, dass Vorwerk-Staubsauger bei so manchem heimatliche Gefühle hervorrufen. Schliesslich ist gerade diese Staubsaugermarke fuer besonders bodenständige Gesellen oft sehr eng mit ihren ersten sexuellen Erlebnissen verknüpft. Der Name Vorwerk steht andererseits auch manchmal fuer sehr schmerzhafte, traumatische Erfahrungen, wenn extreme Hochgefühle übergangslos in extremen Schmerz übergehen, was ebenfalls eine sehr auffällige Analogie zum manchmal doch recht ambivalenten Begriff Heimat darstellt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Penisverletzungen_bei_Masturbation_mit_Staubsaugern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5789
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2206126) Verfasst am: 11.03.2020, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:

Bei dir erscheint mir wenig Vorwerk , mehr Moulinex Smilie erkennbar beim Verarbeiten von dem was alles in Heimat steckt.


Das klingt so, als gäbe es Qualitätskriterien zur Bewertung des Heimatbezuges von Individuen. Kannst Du mal näher erläutern, wie die Kriterien aussehen und was jemanden dazu qualifiziert, das Heimatverständnis anderer zu bewerten?

Queribus hat es richtig zugeordnet und mit seinem ersten Satz in seiner Antwort zutreffend ausgedrückt Chacun a so'n tout...( Fehler drin Smilie ) . Ich erlaube mir nur auf etwas Wichtiges hinzuweisen. Je globalisierter und singulär, je wichtiger. Kann jeder für sich halten wie er es braucht.

Also was willst du mit deiner stets unterschwelligen Art des gewollten Missverstehens unterjubeln ?


Also erstens ist Quéribus eine "sie" und kein "er" Auf den Arm nehmen

Und auch in Bezug auf Vorwerk und Moulinex liegst du daneben. Um das beurteilen zu können, weisst du offenbar zu wenig von mir (dies zeigt sich unter anderem darin, dass du mich offenbar für einen männlichen User gehalten hast, was nun definitiv nicht zutrifft)

Andererseits ist die Erwähnung der Marke "Vorwerk" deinerseits bezeichnend Lachen
ich sag nur: Staubsaugervertreter... (noch dazu mit suboptimalen Fremdsprachenkenntnissen)


Hallo Sie,

bleib mal locker. Vorwerk ist halt als Küchengerät ne Nummer eigener Art.

Kapierst du ? Oder kramerst du bei solchen Metaphern auch so gern , um was anzubinden statt das locker beispielhaft einfach so stehen zu lassen?



Klar, dass Vorwerk-Staubsauger bei so manchem heimatliche Gefühle hervorrufen. Schliesslich ist gerade diese Staubsaugermarke fuer besonders bodenständige Gesellen oft sehr eng mit ihren ersten sexuellen Erlebnissen verknüpft. Der Name Vorwerk steht andererseits auch manchmal fuer sehr schmerzhafte, traumatische Erfahrungen, wenn extreme Hochgefühle übergangslos in extremen Schmerz übergehen, was ebenfalls eine sehr auffällige Analogie zum manchmal doch recht ambivalenten Begriff Heimat darstellt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Penisverletzungen_bei_Masturbation_mit_Staubsaugern


Naja, bei mir kam halt die Assoziation "Vertreter", da Vorwerk schon immer einen Grossteil seiner Produkte per Vertreter (das "Küchengerät" auf das Gödelchen vermutlich anspielt, ist auch nicht im Laden erhältlich, sondern per Besuch von VertreterInnen der Marke) unters Volk gebracht. Und da Staubsauger- und sonstige Vertreter sich unter anderem besonders dadurch "auszeichnen", dass sie partout versuchen einem etwas aufzuschwatzen, was man eigentlich nicht wirklich unbedingt braucht...

So wie Gödelchen versucht, hier _seinen_ "Heimat"-begriff partout an den Mann (bzw an die Frau) zu bringen, egal ob der/die Betreffende das auch braucht oder will oder damit etwas anfangen kann.
Und dabei entweder nicht mitkriegt, dass seine Tour auf Dauer nur nervt oder es ist ihm wurscht, dass er nervt oder er meint, wenn er lange genug nervt, geben die Leute nach und "kaufen" ihm seinen Schmarrn ab, um endlich Ruhe zu haben... Mit den Augen rollen
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14210
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2206931) Verfasst am: 20.03.2020, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2206933) Verfasst am: 20.03.2020, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!


Menschen, die Exzesse ausleben, hat jede Gesellschaft, die ihre Heimat beackert. Viele Schlingen streifen durch Siefen und miese Dinge sind dabei auch möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11702

Beitrag(#2206968) Verfasst am: 20.03.2020, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!


Menschen, die Exzesse ausleben, hat jede Gesellschaft, die ihre Heimat beackert. ..

(Möchtegern-)Künstler wie J.M. haben die beneidenswerte Möglichkeit, im Namen der Kunst ihre Neuröschen ausleben zu können. Das ist weit entfernt vom Exzess.
"Heimat beackert" ist übrigens eine Redewendung, die ohne große Umwege auf die Blut-und Boden-Ideologie verweist. Freud lässt grüßen.

goedelchen hat folgendes geschrieben:
.. Viele Schlingen streifen durch Siefen und miese Dinge sind dabei auch möglich.

Deine Rhetorik treibt immer wieder absonderliche Blüten. Hier klingt das beispielsweise wie ein schlecht übersetztes arabisches/afrikanisches/asiatisches Sprichwort.
Deine poetischen Bemühungen wären es wert, gesammelt und satirisch aufbereitet zu werden Sehr glücklich
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14210
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2206969) Verfasst am: 20.03.2020, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!


Menschen, die Exzesse ausleben, hat jede Gesellschaft, die ihre Heimat beackert. ..

(Möchtegern-)Künstler wie J.M. haben die beneidenswerte Möglichkeit, im Namen der Kunst ihre Neuröschen ausleben zu können. Das ist weit entfernt vom Exzess.
"Heimat beackert" ist übrigens eine Redewendung, die ohne große Umwege auf die Blut-und Boden-Ideologie verweist. Freud lässt grüßen.

goedelchen hat folgendes geschrieben:
.. Viele Schlingen streifen durch Siefen und miese Dinge sind dabei auch möglich.

Deine Rhetorik treibt immer wieder absonderliche Blüten. Hier klingt das beispielsweise wie ein schlecht übersetztes arabisches/afrikanisches/asiatisches Sprichwort.
Deine poetischen Bemühungen wären es wert, gesammelt und satirisch aufbereitet zu werden Sehr glücklich



möge ihn schlingensief lieber heimsuchen...und ihm das klopapier klauen. oder so.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44852
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2206970) Verfasst am: 20.03.2020, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!


Mein Gott, was'n Scheiss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11702

Beitrag(#2206973) Verfasst am: 20.03.2020, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!


Menschen, die Exzesse ausleben, hat jede Gesellschaft, die ihre Heimat beackert. ..

(Möchtegern-)Künstler wie J.M. haben die beneidenswerte Möglichkeit, im Namen der Kunst ihre Neuröschen ausleben zu können. Das ist weit entfernt vom Exzess.
"Heimat beackert" ist übrigens eine Redewendung, die ohne große Umwege auf die Blut-und Boden-Ideologie verweist. Freud lässt grüßen.

goedelchen hat folgendes geschrieben:
.. Viele Schlingen streifen durch Siefen und miese Dinge sind dabei auch möglich.

Deine Rhetorik treibt immer wieder absonderliche Blüten. Hier klingt das beispielsweise wie ein schlecht übersetztes arabisches/afrikanisches/asiatisches Sprichwort.
Deine poetischen Bemühungen wären es wert, gesammelt und satirisch aufbereitet zu werden Sehr glücklich



möge ihn schlingensief lieber heimsuchen...und ihm das klopapier klauen. oder so.


Ob Schlingensief sich mit solchen Banalitäten abgegeben hätte..?
Ich denke er hätte sich eher mit solch differenzierten Aussagen wie
beachbernie hat folgendes geschrieben:
...Mein Gott, was'n Scheiss.

auseinandergesetzt. Gott und Scheiß ist eine Terminologie, die den Verstorbenen immer interessierte.



Nee, war nur Spaß Lachen

edith: Hinzufügung
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2207024) Verfasst am: 21.03.2020, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!


Menschen, die Exzesse ausleben, hat jede Gesellschaft, die ihre Heimat beackert. ..

(Möchtegern-)Künstler wie J.M. haben die beneidenswerte Möglichkeit, im Namen der Kunst ihre Neuröschen ausleben zu können. Das ist weit entfernt vom Exzess.
"Heimat beackert" ist übrigens eine Redewendung, die ohne große Umwege auf die Blut-und Boden-Ideologie verweist. Freud lässt grüßen.

goedelchen hat folgendes geschrieben:
.. Viele Schlingen streifen durch Siefen und miese Dinge sind dabei auch möglich.

Deine Rhetorik treibt immer wieder absonderliche Blüten. Hier klingt das beispielsweise wie ein schlecht übersetztes arabisches/afrikanisches/asiatisches Sprichwort.
Deine poetischen Bemühungen wären es wert, gesammelt und satirisch aufbereitet zu werden Sehr glücklich


Smilie

Darfst das Satirische gern in deinem Sinne herausarbeiten. Wenn ich die eingeferschte Sprache ( deine zum Beispiel ) mir anschaue, dann fehlen mir einfach oft die Worte, um gegen den Fersch unsanktioniert anzugehen.........

Alles wird gut aber nix besser Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14210
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2207031) Verfasst am: 21.03.2020, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=bBqikSoRUz0
JONATHAN MEESE | 16.9.2019 | BERLIN | Hauptquartier | Konversation zum Werk MEE/M 4318

ein künstler aus gödelchens heimat

hier sind wir uns einig, gö'chen, einfach wunderbar!


Menschen, die Exzesse ausleben, hat jede Gesellschaft, die ihre Heimat beackert. ..

(Möchtegern-)Künstler wie J.M. haben die beneidenswerte Möglichkeit, im Namen der Kunst ihre Neuröschen ausleben zu können. Das ist weit entfernt vom Exzess.
"Heimat beackert" ist übrigens eine Redewendung, die ohne große Umwege auf die Blut-und Boden-Ideologie verweist. Freud lässt grüßen.

goedelchen hat folgendes geschrieben:
.. Viele Schlingen streifen durch Siefen und miese Dinge sind dabei auch möglich.

Deine Rhetorik treibt immer wieder absonderliche Blüten. Hier klingt das beispielsweise wie ein schlecht übersetztes arabisches/afrikanisches/asiatisches Sprichwort.
Deine poetischen Bemühungen wären es wert, gesammelt und satirisch aufbereitet zu werden Sehr glücklich


Smilie

Darfst das Satirische gern in deinem Sinne herausarbeiten. Wenn ich die eingeferschte Sprache ( deine zum Beispiel ) mir anschaue, dann fehlen mir einfach oft die Worte, um gegen den Fersch unsanktioniert anzugehen.........

Alles wird gut aber nix besser Smilie


"eingeferscht"?

also das erinnert mich aber jetzt an dieses "einschirren" eines von hier weg gegangenen users.
oder bist du das?

kommt dir "verlöhnern" vertraut vor?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 588

Beitrag(#2207119) Verfasst am: 22.03.2020, 19:46    Titel: .-) Antworten mit Zitat

Lange nichts mehr über Heimat geschrieben. Wäre mal wieder wichtig. Wo wir doch in der jetzigen Zeit froh sein können, einen Ort zu haben, an dem wir uns heimisch fühlen können, damit wir die ungewöhnliche Situation "aushalten " können. Ist so, Verbundenheit hilft aushalten.

Zitat:
Heimat besitzt man erst dann, wenn man das Gefühl verspürt angekommen zu sein und eine innere Zufriedenheit fühlen. In diesem Sinne spricht man von einer geistigen Heimat, welche nicht ortsgebunden ist. Heimat bedeutet auch nicht gleich Vaterland, sie kann neu gewonnen und erlangt werden. Heimat bedeutet eine Lebensmöglichkeit und ist nicht von einem Herkunftsnachweis abhängig. Durch diese geistige Dimension ist es möglich, sich in einem vormals fremden Land heimisch zu fühlen. Allerdings müssen dazu auch die Einheimischen offen gegenüber Neuem sein und Fremde willkommen heißen. Auf diese Weise ist es auch möglich, dass manch einer mehrere Heimaten hat, so können Einwanderer sowohl ihr altes Herkunftsland, als auch ihr neues Einwanderungsland als Heimat ansehen
.

https://www.kas.de/de/web/heimat-heute/fremde-heimat

Ganz schlimme Seite so räächts oder so.....

Heimat ist wie ein Rucksack. Was drin ist und wie das Darin genutzt wird auf der Wanderung durchs Leben, ist bei jedem anders. Nur der Grundsatz sich mit was verbunden zu fühlen ist wesentlich.

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=TdL-MHtRzD4&list=PLBfs-tkWREa3qGSpKI78XkkxAsUQ4QfTT

Selbst der Weltuntergang wird in der Heimat als flache Kurve dann registriert. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2207130) Verfasst am: 22.03.2020, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wir können ja nach der Krise mal auswerten, was dieses intensive Heimaterlebnis mit uns gemacht hat.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 38, 39, 40  Weiter
Seite 39 von 40

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group