Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Heimat...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 40, 41, 42
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24822

Beitrag(#2258856) Verfasst am: 15.08.2021, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Wichtig: Dieser Text ist von mir urheberrechtlich geschützt und jede Verwendung, außer der des Zitats mit Verlinkung, bedarf meiner ausdrücklichen Genehmigung!


Gut zu wissen, falls der Staatsanwalt wegen Verhetzung anklagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2258859) Verfasst am: 15.08.2021, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Wichtig: Dieser Text ist von mir urheberrechtlich geschützt und jede Verwendung, außer der des Zitats mit Verlinkung, bedarf meiner ausdrücklichen Genehmigung!


Gut zu wissen, falls der Staatsanwalt wegen Verhetzung anklagt.
noc Pillepalle

[Gelöscht!]

Betragsteile wg. Regelverstoß gelöscht. - jdf

_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42771
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2258860) Verfasst am: 15.08.2021, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Lange nichts mehr über die Islamisierung geschrieben.

Die Islamisierung ist wie ein Dieb in der Nacht, der kommt, während du schläfst und der die Schlösser deiner Tür prüft. Und ist die Tür gut gesichert, so wartet der Dieb, denn er kann geduldig sein. Aber sobald du in der Kirche bist oder beim shoppen, kehrt er mit dem Brecheisen, dem Vorschlaghammer und der Kreissäge zurück und verschafft sich Zugang, dann macht er es sich in deinem Heim gemütlich. Und wenn du in dein Zuhause zurückkehren willst, musst du feststellen, dass es besetzt ist und weder klopfen noch kratzen an der neuen Tür dir etwas nützen. Und dann werden dir auch dein letztes Hemd und die Hose genommen, so dass du mit nacktem Hintern und freiliegendem Penis oder freiliegender Scheide auf der Straße sitzt. Und nur mit viel Glück, wenn ein guter Mensch mit dir Mitleid hat, kannst du deine Blöße mit einer halben Hose bedecken, wenn dieser gute Mensch seine eigene Hose, mit der Schere seines Schweizer Taschenmessers, für dich genau in der Mitte teilt und dir eine Hälfte überlässt. Und deshalb hüte dich vor der Islamisierung, damit dir solches nicht widerfahren muss!

Wichtig: Dieser Text ist von mir urheberrechtlich geschützt und jede Verwendung, außer der des Zitats mit Verlinkung, bedarf meiner ausdrücklichen Genehmigung!


Alle Religionen sollten gleich behandelt werden!
Das die bisherigen uns von Morgens bis Abends beeinflussen, merkt eh keiner mehr.
Sagte meine Frau letztens: "das bisschen Glockengebimmel wirst du wohl noch aushalten!".
Ich sagte; "ja, und das Wort zum Tag auch, und das jeder Berg "zwangschristianisiert" ist auch. Und die geistliche Bachkantaten auch. Und die Kruzifixe in Gerichtssäle, Behörde etc auch. Dass die Pfaffen in sämtliche Gremien sitzen (nicht zuletzt in Radio- und Fernsehraten) auch. Das die Gehälter der Bischöfe vom Staat bezahlt werden auch". Ich habe bestimmt noch was vergessen.
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2258861) Verfasst am: 15.08.2021, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )


Deutschland braucht dringend folgende Religion:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hail-satan--amerika-und-seine-satanisten-100.html

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

Da gibt es aus gleich das passende atheistische Symbol, womit das auch geklärt wäre:

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple#/media/File:The_Satanic_Temple.svg
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42771
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2258863) Verfasst am: 15.08.2021, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )


Deutschland braucht dringend folgende Religion:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hail-satan--amerika-und-seine-satanisten-100.html

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

Willst du mir damit sagen, dass man nur die von dir genehme Religionen anerkennen sollten?
Ich glaube kaum, dass "Satanisten" als Religion in Deutschland anerkennt werden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2258865) Verfasst am: 15.08.2021, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )


Deutschland braucht dringend folgende Religion:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hail-satan--amerika-und-seine-satanisten-100.html

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

Willst du mir damit sagen, dass man nur die von dir genehme Religionen anerkennen sollten?
Ich glaube kaum, dass "Satanisten" als Religion in Deutschland anerkennt werden.

Mit den Augen rollen

Sieh dir den Film an und lies den Artikel, dann verstehst du es.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42771
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2258866) Verfasst am: 15.08.2021, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )


Deutschland braucht dringend folgende Religion:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hail-satan--amerika-und-seine-satanisten-100.html

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

Willst du mir damit sagen, dass man nur die von dir genehme Religionen anerkennen sollten?
Ich glaube kaum, dass "Satanisten" als Religion in Deutschland anerkennt werden.

Mit den Augen rollen

Sieh dir den Film an und lies den Artikel, dann verstehst du es.

Naja. In den USA ist vieles möglich.
Islam hat aber mehr Gemeinsamkeiten mit dem Christentum als mit Satanismus.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2258867) Verfasst am: 15.08.2021, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )


Deutschland braucht dringend folgende Religion:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hail-satan--amerika-und-seine-satanisten-100.html

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

Willst du mir damit sagen, dass man nur die von dir genehme Religionen anerkennen sollten?
Ich glaube kaum, dass "Satanisten" als Religion in Deutschland anerkennt werden.

Mit den Augen rollen

Sieh dir den Film an und lies den Artikel, dann verstehst du es.

Naja. In den USA ist vieles möglich.
Islam hat aber mehr Gemeinsamkeiten mit dem Christentum als mit Satanismus.

Anscheinend erwarte ich einfach zu viel von dir. Vielleicht kann dir jemand anderes den Artikel erklären, denn ich habe keine Lust dazu. Oder sieh dir den Film komplett an, vielleicht ist das einfacher für dich, er ist sehr sehenswert.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42771
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2258868) Verfasst am: 15.08.2021, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:

Anscheinend erwarte ich einfach zu viel von dir. Vielleicht kann dir jemand anderes den Artikel erklären, denn ich habe keine Lust dazu. Oder sieh dir den Film komplett an, vielleicht ist das einfacher für dich, er ist sehr sehenswert.


Anscheint verstehst du nicht, was Religionsfreiheit bedeutet.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2258870) Verfasst am: 15.08.2021, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:

Anscheinend erwarte ich einfach zu viel von dir. Vielleicht kann dir jemand anderes den Artikel erklären, denn ich habe keine Lust dazu. Oder sieh dir den Film komplett an, vielleicht ist das einfacher für dich, er ist sehr sehenswert.


Anscheint verstehst du nicht, was Religionsfreiheit bedeutet.

Du kapierst gar nichts. Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Den Film kannst du wohl kaum schon gesehen haben. So macht es überhaupt keinen Sinn mit dir zu diskutieren.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42771
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2258872) Verfasst am: 15.08.2021, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:

Anscheinend erwarte ich einfach zu viel von dir. Vielleicht kann dir jemand anderes den Artikel erklären, denn ich habe keine Lust dazu. Oder sieh dir den Film komplett an, vielleicht ist das einfacher für dich, er ist sehr sehenswert.


Anscheint verstehst du nicht, was Religionsfreiheit bedeutet.

Du kapierst gar nichts. Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Den Film kannst du wohl kaum schon gesehen haben. So macht es überhaupt keinen Sinn mit dir zu diskutieren.

Sollen wir uns gegenseitig Filmchen um die Ohren schlagen?
Ich kann dir ein paar Bücher empfehlen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Auch ein schlechter Ruf verpflichtet.



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 476

Beitrag(#2258873) Verfasst am: 15.08.2021, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:

Anscheinend erwarte ich einfach zu viel von dir. Vielleicht kann dir jemand anderes den Artikel erklären, denn ich habe keine Lust dazu. Oder sieh dir den Film komplett an, vielleicht ist das einfacher für dich, er ist sehr sehenswert.


Anscheint verstehst du nicht, was Religionsfreiheit bedeutet.

Du kapierst gar nichts. Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Den Film kannst du wohl kaum schon gesehen haben. So macht es überhaupt keinen Sinn mit dir zu diskutieren.

Sollen wir uns gegenseitig Filmchen um die Ohren schlagen?
Ich kann dir ein paar Bücher empfehlen.

Mit den Augen rollen Vergiss es einfach. Meine Fresse, wie kann man nur so...
Ach, vergiss es einfach, es hat ja sowieso keinen Sinn. Schulterzucken
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21400
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2258883) Verfasst am: 15.08.2021, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Wichtig: Dieser Text ist von mir urheberrechtlich geschützt und jede Verwendung, außer der des Zitats mit Verlinkung, bedarf meiner ausdrücklichen Genehmigung!


Gut zu wissen, falls der Staatsanwalt wegen Verhetzung anklagt.
noc Pillepalle

[Gelöscht!]

Wegen einer herabsetzenden Ferndiagnose und dem Pfostieren von Informationen aus dem Clubraum wirst du scharf verwarnt.
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21400
Wohnort: All Over The World

Beitrag(#2258892) Verfasst am: 15.08.2021, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Wichtig: Dieser Text ist von mir urheberrechtlich geschützt und jede Verwendung, außer der des Zitats mit Verlinkung, bedarf meiner ausdrücklichen Genehmigung!

Gut zu wissen, falls der Staatsanwalt wegen Verhetzung anklagt.

Ich finde den Text als Satire auf die hiesige Islamophobie eigentlich ganz gut gelungen. : )
_________________
And the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on, and the heat goes on. And the heat goes on, where the hand has been, and the heat goes on, and the heat goes on.
(The Sun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15503
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2258927) Verfasst am: 16.08.2021, 03:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ad Beitrag von Wolf359, Zitate:

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Lange nichts mehr über die Islamisierung geschrieben.

Die Islamisierung ist wie ein Dieb in der Nacht, der kommt, während du schläfst und der die Schlösser deiner Tür prüft. Und ist die Tür gut gesichert, so wartet der Dieb, denn er kann geduldig sein. Aber sobald du in der Kirche bist oder beim shoppen, kehrt er mit dem Brecheisen, dem Vorschlaghammer und der Kreissäge zurück und verschafft sich Zugang, dann macht er es sich in deinem Heim gemütlich. Und wenn du in dein Zuhause zurückkehren willst, musst du feststellen, dass es besetzt ist und weder klopfen noch kratzen an der neuen Tür dir etwas nützen. (...) Und nur mit viel Glück, wenn ein guter Mensch mit dir Mitleid hat, (...)


Alle Religionen sollten gleich behandelt werden!
Das die bisherigen uns von Morgens bis Abends beeinflussen, merkt eh keiner mehr.
Sagte meine Frau letztens: "das bisschen Glockengebimmel wirst du wohl noch aushalten!".
Ich sagte; "ja, und das Wort zum Tag auch, und das jeder Berg "zwangschristianisiert" ist auch. Und die geistliche Bachkantaten auch. Und die Kruzifixe in Gerichtssäle, Behörde etc auch. Dass die Pfaffen in sämtliche Gremien sitzen (nicht zuletzt in Radio- und Fernsehraten) auch. Das die Gehälter der Bischöfe vom Staat bezahlt werden auch". Ich habe bestimmt noch was vergessen.
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )


Mich würde auch interessieren, durch was bewogen Wolf das geschrieben hat:

In den Nachrichten ist zum Beispiel heute zu hören gewesen, daß die afghanische Regierung geflohen sei, die Taliban Kabul eingenommen haben - ohne daß es größere Kämpfe gegeben habe. Das "westliche Projekt" ist gescheitert, und die US-Regierung hat signalisiert, daß sie kein großes Problem damit habe, solange die Taliban nur die Afghanen selbst terrorisierten. In ersten Statements haben die Taliban zwar Kreide gegessen, man wolle auch andere Kräfte an einer künftigen Regierung beteiligen, ehemalige Soldaten und Mitarbeiter der bisherigen Regierung und Frauen müßten keine Angst haben. Doch die Ängste sind sehr groß, und was man aus den Gebieten höre, die unter Kontrolle der Taliban stünden, sei auch nicht ermutigend.

Das hat in gewisser Weise ja auch damit zu tun, welches Bild von "Heimat" man denn hat.


(Ich finde das Bild "Die Wassergeusen erobern Brielle" durchaus illustrativ als Einleitung dafür: Die Betrachter und Akteure auf verschiedenen Seiten können ja durchaus unterschiedliche Wahrnehmungen haben: Seeräuber oder Freiheitshelden, Akteure des Teufels oder wahre Gläubige? Hätte man 1572 in Europa herumgefragt, wäre man zu durchaus unterschiedlichen Antworten gekommen.)

Als der Westen damals einmarschiert war, hieß es etwa, die Heimat werde auch am Hindukusch verteidigt. Insofern würde das heißen, daß hier jetzt unsere Heimat auch leidet.

Weshalb ich darauf komme: Die Beschreibung in Wolfs Text ähnelt ein bißchen ja auch der Strategie der Taliban. Guerilleros brauchen eben nur den längeren Atem zu haben als die andere Seite. Und man kann natürlich eine Mauer mit einem dicken Hammer und mit Bärenkraft zerstören. Oder manchmal auch so: Man kennt die Schwachstellen, klopft ein bißchen hier, ein bißchen dort. Und dann kann man irgendwann mit zwei, drei gezielten Stößen bei deutlich geringerem Kraftaufwand die Wand durchhauen. Andererseits, noch vor ein paar Wochen hatte Joe Biden behauptet, nein, es sei unwahrscheinlich, daß die Taliban die Macht übernehmen würden -- ganz so, als hätte niemand das kommen sehen. Und dann konnte man das Regime in den letzten Tagen quasi in Echtzeit kollabieren sehen. Und dann ist noch eine Frage, wie es mit den sog. Ortskräften aussieht, also mit Afghanen, die für die Ausländer gearbeitet haben - auch weil sie dachten, daß sie damit irgendwas Nützliches für ihre Heimat tun: Die sind ja auf Hilfe angewiesen, wenn jetzt in Aussicht steht, daß "Aktivisten" mit Namenslisten durch die Städte fahren. Man hat sich ja im Vorfeld etwas geziert, ob man denen für jahrelange Dienste dann auch Asyl gewähren sollte. (Was "per se" sowieso ein bißchen merkwürdig ist, weil die Leute ja gedacht haben, daß sie mit ihrer Arbeit was fürs Land tun. Daß sie dafür dann womöglich als Feinde betrachtet werden könnten und im Exil leben müssen, ist auch ein schwerer Schlag für sie.)


Andererseits stellt sich natürlich die Frage, woher man denn sein Gefühl von "Heimat" schöpft:

Ich habe auch eine kleine Vignette dazu notiert, die lasse ich jetzt hier zunächst mal weg. Es sei aber darauf hingewiesen, daß auch die Afghanen nicht einig sind: Ein paar finden es vielleicht toll, daß nun der "wahre Islam" wieder gepflegt werde. Während viele Andere resignieren (sozusagen "ein Ende mit Schrecken, aber wenigstens ein Ende") oder sehr unglücklich sind. Es hat in den USA Demonstrationen von Exil-Afghanen und deren Freunden gegeben, die klagten, die US-Regierung habe die Afghanen einfach fallengelassen. Und ich habe sogar vor ein paar Tagen einen Bericht gelesen, wonach in Kabul in den letzten Wochen - neben den Burka-Verkäufen - auch die Waffenverkäufe deutlich angestiegen seien.

Viele mögen allerdings auch sagen, daß es schon irgendwo eine Identitätsfrage gewesen, aber nicht so sehr um die Religion gegangen sei: Manche werden sagen, sie hätten damit die ausländischen Invasoren endlich vertrieben. Die "islamische Republik" hätten sie als aufgepropft empfunden, die nie die "hearts and minds" der Menschen erreicht habe, auch zu ihren besten Zeiten nur einen schwachen Einfluß habe ausüben können. Und man sehe ja jetzt auch, wie weit es mit dem Versprechen her gewesen sei, die Afghanen nicht wieder in die Hände der Taliban fallen zu lassen.

(Also sozusagen: "Dieses System und seine Regierung gehören nicht zum Gefühl von Heimat oder Identität dazu". Und wie sollte man für etwas kämpfen, an das nicht einmal diejenigen wirklich geglaubt hätten, die es einem vorgesetzt haben? Zumal schon der Einmarsch in Afghanistan weniger aufgrund moralischen Gesichtspunkten erfolgt sei, dafür auch ideologisch begründet gewesen, nämlich einem "Drehbuch der Neocons", dem Wälzer "While America Sleeps: Self-Delusion, Military Weakness, and the Threat to Peace Today" des zufällig vor ein paar Tagen verstorbenen Donald Kagan (vgl. eine Betrachtung - heute sei eben auch eine Phase einer anderen Ideologie, was Interventionen angehe), gefolgt sei.)

(Ich habe heute bei electoral-vote.com auch einen Leserbrief gelesen, der die Theorie vertritt, ob nicht Religionen, die Frauen unterdrücken, auch psychologisch zu erklären seien...)

Und/oder daß der offizielle Apparat als korrupt wahrgenommen worden sei. Viele Leute hätten ihre Loyalität halt danach ausgewählt, wer sie am besten bezahlt habe: Das habe die Regierung auch versucht, aber letzten Endes scheinen die Taliban besser gezahlt zu haben (WaPo vom 15.08.). Das Geld dafür ist irgendwoher gekommen, vielleicht teilweise aus China. Aber das habe man sich wenigstens selbst ausgesucht, der Einfluß der Chinesen auf die Heimat scheint für Manche akzeptabler zu sein als der des Westens - die mischen sich vielleicht nicht so viel ein o.ä. (NY Times vom 28.07.).


Oder nehmen wir Deutschland: Kann man eine Identität irgendiwe ideologisch begründen oder auf irgendeine Weise "anerziehen" oder "verordnen", oder kann so etwas nur organisch entstehen? Und: Kann die Identität eigentlich noch eine "christliche" (oder heutzutage gerne auch mal "christlich-jüdisch" genannte) sein, wenn über 50% mit dem Christentum nichts mehr am Hut haben? Ich finde aber auch, daß jetzt zu behaupten, daß schon mit ein paar Moslems im Land (eine Überspitzung a la Orban oder Kaczyinski) - oder auch wenn man zum Beispiel Homosexualität als legitime Lebensform anerkenne o.ä. - die "Zerstörung unserer Kultur" unmittelbar bevorstehe, diese christliche oder diese Taliban-Argumentation, daß metaphorisch gesehen ein bißchen Sauerteig den ganzen Teig durchsäuere und man deshalb die "Sünde" (= Abweichung) bekämpfen müsse, dann auch übernimmt. Andererseits natürlich die Gegenfrage, ob z.B. ein "Verfassungspatriotismus" reichen könne, um Identität oder Heimatgefühle begründen zu können...

Oder auch die umgekehrte Frage: Es ist ja durchaus zu verstehen, wenn sich Einige in Afghanistan aktuell ganz und gar nicht "heimatlich" fühlen und eher beklagen, was gerade so mit ihrer Heimat passiert. Also können "Heimatgefühle" auch vor die Hunde gehen, etwa weil die Regierung irgendwelche Vorstellungen propagiert, die mit den eigenen nicht vereinbar sind? Manche behaupten sogar, daß das auch mit der Nachbarschaft so sei: Also etwa, daß es in den USA ganze Stadtviertel oder Städtchen gibt und gab, deren Bewohner zum Beispiel alle z.B. italienischer oder skandinavischer Abstimmung sind. Ich erinnere mich aber auch an eine öffentliche Empörung über einen Fall, wobei eine österreichische Gemeinde sich mit Händen und Füßen dagegen wehrte, daß dort ein Moslem ein Haus kaufen wollte. (Vertreten also Einige die Auffassung, daß eine Gesellschaft, um "heimatliche Gefühle" zu vermitteln, denn auch möglichst "einem selbst entsprechen" - oder gar: möglichst "homogen" sein müsse... .)

Man kann dem natürlich fast jeden Spin geben, den man so haben möchte Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 17.08.2021, 02:19, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 712

Beitrag(#2258932) Verfasst am: 16.08.2021, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird Zeit, dass mal andere Religionen dazu kommen, damit wir den ganzen Spuk ein Ende setzen.
Aber bis dahin gilt; gleiches Recht für alle, würde ich sagen. (Gabs da nicht mal was mit Religionsfreiheit oder so? Am Kopf kratzen )


Deutschland braucht dringend folgende Religion:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hail-satan--amerika-und-seine-satanisten-100.html

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

Willst du mir damit sagen, dass man nur die von dir genehme Religionen anerkennen sollten?
Ich glaube kaum, dass "Satanisten" als Religion in Deutschland anerkennt werden.

Mit den Augen rollen

Sieh dir den Film an und lies den Artikel, dann verstehst du es.


Naja. In den USA ist vieles möglich.
Islam hat aber mehr Gemeinsamkeiten mit dem Christentum als mit Satanismus.


Ja, hat ja fast alles von den beiden anderen monotheistischen Religionen abgeschrieben.

Sollte man denen mit dem halben Mond und grünen Buch mal häufiger sagen, besonders die, die es mit der Religion und dem Jötttlichen mehr als kritisch halten. Tun die aber nicht. Machen mit ihrem Eiertanz zwischen atheistischem Humanismus und mitleidsvollem Verständnis für angeblich benachteiligte Bevölkerungsteile deren Hinterwald noch zum Ausflugsziel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 712

Beitrag(#2259386) Verfasst am: 24.08.2021, 07:36    Titel: .-) .-) Antworten mit Zitat

Heute ist ein schöner Tag ( Wandertag ) um etwas wieder den heimatlcihen gedanken näher zu treten. Mit freunden durchs Sülztal mit Jause zwischen durch.

Rüstzeug für tolle Gedanken zur Heimat gibt es hier:

Zitat:
Mit der Frage nach dem Wert von Heimat, Tradition und Religion in einer "globalisierten" Welt greift der Verfasser eine Thematik von höchster Aktualität und Wichtigkeit auf (besonders für die "Linken", zu denen er sich selber zählt), wobei es ihm in seiner tiefgründigen Art ausgezeichnet gelingt, uns Lesern die ganze Tragweite der Problematik von Verwurzelung/Entwurzelung, Ehrfurcht vor der Schöpfung, der Menschenrechte heute und ähnlicher Fragen mehr vor Augen zu führen. Einige Passagen und Definitionen sind in ihrer Plastizität und Gedrungenheit so gelungen, daß man sie sich herausschreiben möchte. Ganz besonders anregend sind seine wohl erwogenen und ausgereiften Ausführungen zu den Problemkomplexen Heimat/Nation(alismus)/Welt, Versöhnung und Protestantismus aktuell.Wahrlich keine leichte Lektüre, aber wer sich darauf einläßt, zieht großen Gewinn daraus. Zum Schluß bleibt anzumerken, daß Schorlemmer einen besseren Lektor verdient hätte.


zu:

https://www.amazon.de/Wohl-dem-Heimat-hat-Aufbau-Sachbuch/dp/335102679X

Zur Vertiefung :

https://www.youtube.com/watch?v=KqUuCjafHjk

Zitat als solches gekennzeichnet. vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2190

Beitrag(#2259389) Verfasst am: 24.08.2021, 09:29    Titel: Re: .-) .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:

,..Verwurzelung/Entwurzelung, Ehrfurcht vor der Schöpfung, ....


Nicht nur Pfarrer, auch Förster? skeptisch
Der Klappentext schwurbelt ziemlich daher, "nicht nur drinn auch draussen, oben wie unten, hinten als auch vorn". Gibt's im Buch auch was konkretes?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 712

Beitrag(#2261121) Verfasst am: 17.09.2021, 17:15    Titel: .-) Antworten mit Zitat

Zeit wieder mal etwas über Heimat zu posten. Hier hilft mir Wilhelm Busch dabei :


Du hast das schöne Paradies verlassen

Du hast das schöne Paradies verlassen,
Tratst ein in dieses Labyrinthes Gassen,
Verlockt von lieblich winkenden Gestalten,
Die Schale dir und Kranz entgegenhalten;
Und unaufhaltsam zieht‘s dich weit und weiter.

Wohl ist ein leises Ahnen dein Begleiter,
Ein heimlich Graun, daß diese süßen Freuden
Dich Schritt um Schritt von deiner Heimat scheiden,
Daß Irren Sünde, Heimweh dein Gewissen;
Doch ach umsonst! Der Faden ist zerrissen.

Hohläugig faßt der Schmerz dich an und warnt,
Du willst zurück, die Seele ist umgarnt.
Vergebens steht ob deinem Haupt der Stern.
Einsam, gefangen, von der Heimat fern,
Ein Sklave, starrst du in des Stromes Lauf
Und hängst an Weiden deine Harfe auf.

Nun fährst du wohl empor, wenn so zuzeiten
Im stillen Mondeslichte durch die Saiten
Ein leises, wehmutsvolles Klagen geht
Von einem Hauch, der aus der Heimat weht.

Oder wie er so leicht resignativ sagt,
Zitat:
schön ist es auch wo anders
....... nur ????? Smilie

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=otldUYJA9ss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 40, 41, 42
Seite 42 von 42

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group