Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Heimat...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5377

Beitrag(#2192317) Verfasst am: 14.10.2019, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:

Ich weiß, Unterschicht ist ein unangenehmes Wort. Bildungsfern finde ich genauso heikel aber wie sollte man das bezeichnen? Haben die Soziologen hier ein schöneres Wort?

Leberkäs-Etage?
Kommt halt drauf an ob man es abwertend meint.
Wem Leberkäs schmeckt, der meint es eher nicht abwertend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2192741) Verfasst am: 20.10.2019, 14:18    Titel: :-) Antworten mit Zitat

Großwetterlage ermunter zu einem Gedanken , der die Heimat betrifft. So ein Wetter wie heute ist auch eine Erinnerungsanker an die Heimat. Mit den triefenden Bäumen, den matschigen Wiesen, den tief hängenden Wolken.

Dazu kann man einen Begriff packen, der zur hin Heimat das traurige Gefühl des nicht mehr Vorhandseins dieser Bilder ausdrückt. Heimweh.

Menschliche Rührung gegenüber dem Verlust von Vertrautem.

Zitat:

"Heimweh ist etwas zutiefst Menschliches. Wenn wir unsere gewohnte Umgebung verlassen, geht es fast jedem so, dass er sein Zuhause herbeisehnt", sagt Wilfried Schumann, Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerks an der Universität Oldenburg. Zu Semesterbeginn laufen bei ihm regelmäßig Studierende auf. "Wer aus seinem Heimatort wegzieht, verlässt seinen bisherigen Bezugsrahmen", erklärt er. Diese persönliche Krise müssen die jungen Menschen erst einmal meistern


https://www.spektrum.de/magazin/heimweh-die-sehnsucht-nach-der-heimat/1369859

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=cAA_LUCb0QE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4993

Beitrag(#2192768) Verfasst am: 20.10.2019, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Immer wenn ich Goedel lese, muss ich an Hitler gegen Wels denken. 'Deutschland soll frei werden, aber nicht durch SIE' Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2104
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2192843) Verfasst am: 21.10.2019, 13:40    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Großwetterlage ermunter zu einem Gedanken , der die Heimat betrifft. So ein Wetter wie heute ist auch eine Erinnerungsanker an die Heimat. Mit den triefenden Bäumen, den matschigen Wiesen, den tief hängenden Wolken.

Dazu kann man einen Begriff packen, der zur hin Heimat das traurige Gefühl des nicht mehr Vorhandseins dieser Bilder ausdrückt. Heimweh.

Menschliche Rührung gegenüber dem Verlust von Vertrautem.

Zitat:

"Heimweh ist etwas zutiefst Menschliches. Wenn wir unsere gewohnte Umgebung verlassen, geht es fast jedem so, dass er sein Zuhause herbeisehnt", sagt Wilfried Schumann, Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerks an der Universität Oldenburg. Zu Semesterbeginn laufen bei ihm regelmäßig Studierende auf. "Wer aus seinem Heimatort wegzieht, verlässt seinen bisherigen Bezugsrahmen", erklärt er. Diese persönliche Krise müssen die jungen Menschen erst einmal meistern


https://www.spektrum.de/magazin/heimweh-die-sehnsucht-nach-der-heimat/1369859

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=cAA_LUCb0QE


Der Herbst ist eine schöne Jahreszeit aber nicht nur in Doitschlant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2193322) Verfasst am: 27.10.2019, 19:06    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Großwetterlage ermunter zu einem Gedanken , der die Heimat betrifft. So ein Wetter wie heute ist auch eine Erinnerungsanker an die Heimat. Mit den triefenden Bäumen, den matschigen Wiesen, den tief hängenden Wolken.

Dazu kann man einen Begriff packen, der zur hin Heimat das traurige Gefühl des nicht mehr Vorhandseins dieser Bilder ausdrückt. Heimweh.

Menschliche Rührung gegenüber dem Verlust von Vertrautem.

Zitat:

"Heimweh ist etwas zutiefst Menschliches. Wenn wir unsere gewohnte Umgebung verlassen, geht es fast jedem so, dass er sein Zuhause herbeisehnt", sagt Wilfried Schumann, Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerks an der Universität Oldenburg. Zu Semesterbeginn laufen bei ihm regelmäßig Studierende auf. "Wer aus seinem Heimatort wegzieht, verlässt seinen bisherigen Bezugsrahmen", erklärt er. Diese persönliche Krise müssen die jungen Menschen erst einmal meistern


https://www.spektrum.de/magazin/heimweh-die-sehnsucht-nach-der-heimat/1369859

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=cAA_LUCb0QE


Der Herbst ist eine schöne Jahreszeit aber nicht nur in Doitschlant.


Genau ! Dann als den Schotten, den Mexikaner, den Massai seine Gefühl für Heimat und dem Herbst dort einfach als Seelengerüst ausleben. Ist doch toll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41803
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2193325) Verfasst am: 27.10.2019, 19:15    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Großwetterlage ermunter zu einem Gedanken , der die Heimat betrifft. So ein Wetter wie heute ist auch eine Erinnerungsanker an die Heimat. Mit den triefenden Bäumen, den matschigen Wiesen, den tief hängenden Wolken.

Dazu kann man einen Begriff packen, der zur hin Heimat das traurige Gefühl des nicht mehr Vorhandseins dieser Bilder ausdrückt. Heimweh.

Menschliche Rührung gegenüber dem Verlust von Vertrautem.

Zitat:

"Heimweh ist etwas zutiefst Menschliches. Wenn wir unsere gewohnte Umgebung verlassen, geht es fast jedem so, dass er sein Zuhause herbeisehnt", sagt Wilfried Schumann, Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerks an der Universität Oldenburg. Zu Semesterbeginn laufen bei ihm regelmäßig Studierende auf. "Wer aus seinem Heimatort wegzieht, verlässt seinen bisherigen Bezugsrahmen", erklärt er. Diese persönliche Krise müssen die jungen Menschen erst einmal meistern


https://www.spektrum.de/magazin/heimweh-die-sehnsucht-nach-der-heimat/1369859

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=cAA_LUCb0QE


Der Herbst ist eine schöne Jahreszeit aber nicht nur in Doitschlant.


Genau ! Dann als den Schotten, den Mexikaner, den Massai seine Gefühl für Heimat und dem Herbst dort einfach als Seelengerüst ausleben. Ist doch toll.



Man kann aber z.B. auch als Deutscher den kanadischen Herbst geniessen. Manche Deutsche fahren sogar extra wegen der herbstlichen Farbenpracht der dortigen Laubbäume ins östliche Kanada um dem tristen Grau und Braun in ihrer Heimat zu entrinnen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2193326) Verfasst am: 27.10.2019, 19:16    Titel: .-) Antworten mit Zitat

Über Heimat zu sprechen hat etwas von der Möglichkeit als Mensch wahrgenommen zu werden, von denen, die eine Heimat da und dort gefunden haben diese Art eines Eingebundenseins teilen und das teilen können und von von denen die, die Heimat als reaktionäre Gefühlsduselei abtun.

Rein statistisch gesehen zeigt sich, dass in der post-post-modernen Lebenswirklichkeit das Gefühl aus und zur Heimat innerlich ein Baustein zur Haltfindung sein kann.


Zitat:
Heimat meint aber nicht nur das Gefühl von „home sweet home“, sondern auch einen Wertekanon, ein emotionales, reflektives Gerüst, das in der Kindheit angelegt und im Erwachsenenalter moralische Richtschnur wird. Wer das erkennt und nutzt, kann lernen, sein Heimatzelt auch in der Fremde aufzuschlagen. Was für ein wertvoller Schatz!


https://www.deutschlandfunkkultur.de/heimat-das-waermste-gefuehl.2193.de.html?dram:article_id=360152

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=lHYZd_2cw7g
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37218
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2193327) Verfasst am: 27.10.2019, 19:19    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Heimat meint aber nicht nur das Gefühl von „home sweet home“, sondern auch einen Wertekanon, ein emotionales, reflektives Gerüst, das in der Kindheit angelegt und im Erwachsenenalter moralische Richtschnur wird. Wer das erkennt und nutzt, kann lernen, sein Heimatzelt auch in der Fremde aufzuschlagen. Was für ein wertvoller Schatz!



Das sind ja ganz neue Töne von Dir. So verstehe ich Heimat auch. Heimat ist für mich überhaupt nicht ortsgebunden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2193329) Verfasst am: 27.10.2019, 19:22    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Großwetterlage ermunter zu einem Gedanken , der die Heimat betrifft. So ein Wetter wie heute ist auch eine Erinnerungsanker an die Heimat. Mit den triefenden Bäumen, den matschigen Wiesen, den tief hängenden Wolken.

Dazu kann man einen Begriff packen, der zur hin Heimat das traurige Gefühl des nicht mehr Vorhandseins dieser Bilder ausdrückt. Heimweh.

Menschliche Rührung gegenüber dem Verlust von Vertrautem.

Zitat:

"Heimweh ist etwas zutiefst Menschliches. Wenn wir unsere gewohnte Umgebung verlassen, geht es fast jedem so, dass er sein Zuhause herbeisehnt", sagt Wilfried Schumann, Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerks an der Universität Oldenburg. Zu Semesterbeginn laufen bei ihm regelmäßig Studierende auf. "Wer aus seinem Heimatort wegzieht, verlässt seinen bisherigen Bezugsrahmen", erklärt er. Diese persönliche Krise müssen die jungen Menschen erst einmal meistern


https://www.spektrum.de/magazin/heimweh-die-sehnsucht-nach-der-heimat/1369859

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=cAA_LUCb0QE


Der Herbst ist eine schöne Jahreszeit aber nicht nur in Doitschlant.


Genau ! Dann als den Schotten, den Mexikaner, den Massai seine Gefühl für Heimat und dem Herbst dort einfach als Seelengerüst ausleben. Ist doch toll.



Man kann aber z.B. auch als Deutscher den kanadischen Herbst geniessen. Manche Deutsche fahren sogar extra wegen der herbstlichen Farbenpracht der dortigen Laubbäume ins östliche Kanada um dem tristen Grau und Braun in ihrer Heimat zu entrinnen. Winken


Kannst du, kannst du...du kannst aber nur deinem Gefühl darin folgen, des anderen Gefühl kannst nicht folgen, weil dir eine Form der Bindung zwischen den unterschiedlichen Ebene des Sinnlichen abhanden gekommen ist.

Ob du das so brauchst, entscheidest du für dich. Deine Art von Typen verweigern aber denen, die diese andere Form von Bindung haben die gleichberechtigte Sicht - anders aber gleich wertvoll - haben zu dürfen.

Überheblicher Dummquatsch lass es mich nennen und es geht in Richtung trumpiadischen Entwicklungen die Steigeisen zu halten.


Zuletzt bearbeitet von goedelchen am 27.10.2019, 19:37, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2193330) Verfasst am: 27.10.2019, 19:35    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Heimat meint aber nicht nur das Gefühl von „home sweet home“, sondern auch einen Wertekanon, ein emotionales, reflektives Gerüst, das in der Kindheit angelegt und im Erwachsenenalter moralische Richtschnur wird. Wer das erkennt und nutzt, kann lernen, sein Heimatzelt auch in der Fremde aufzuschlagen. Was für ein wertvoller Schatz!



Das sind ja ganz neue Töne von Dir. So verstehe ich Heimat auch. Heimat ist für mich überhaupt nicht ortsgebunden.


Heimat ist ortsgebunden im Sinne von da, wo du herkommst....

ohne einen Ort geht Heimat nicht....

Zitat:
Der Begriff Heimat verweist zumeist auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum (Territorium) . Im allgemeinen Sprachgebrauch wird er auf den Ort angewendet, in den ein Mensch hineingeboren wird und in dem die frühesten Sozialisationserlebnisse stattfinden, die zunächst Identität, Charakter, Mentalität, Einstellungen und Weltauffassungen prägen


https://de.wikipedia.org/wiki/Heimat

Die Intention hinter deiner Äußerung ist eine, die von dem deiner ( im Nachhinein ) politisch " um gedeuteten geprägten "Vorliebe" für einen natürliche Gegebenheit zeugt. Ähnlich der, die den Nazis auch für ihre Zwecke diente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37218
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2193331) Verfasst am: 27.10.2019, 19:50    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:


Heimat ist ortsgebunden im Sinne von da, wo du herkommst....

ohne einen Ort geht Heimat nicht....

Zitat:
Der Begriff Heimat verweist zumeist auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum (Territorium) . Im allgemeinen Sprachgebrauch wird er auf den Ort angewendet, in den ein Mensch hineingeboren wird und in dem die frühesten Sozialisationserlebnisse stattfinden, die zunächst Identität, Charakter, Mentalität, Einstellungen und Weltauffassungen prägen




Ich habe wirklich 0 "territoriale Gefühle".

Einmal in meinem Leben hatte ich ein Gefühl, dass ich im Nachhinein wohl als "Heimweh" beschreiben muß.
10 Jahr lang, war ich kreuz und quer durch Deutschland auf Montage. Mit wechselnde Besetzungen auf diverse Baustellen.
Irgendwann war die Arbeit erledigt (Umstellung von Stadt- auf Erdgas). Ich zog mit meinem Wohnwagen nach Stuttgart. Die Tage danach hatte ich eine ganz komische Leere in mir gespürt. Das deute ich mal als Heimweh. Es war das Heimweh nach eine ganz bestimmte Lebensart.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2193332) Verfasst am: 27.10.2019, 19:51    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:


Heimat ist ortsgebunden im Sinne von da, wo du herkommst....

ohne einen Ort geht Heimat nicht....

Zitat:
Der Begriff Heimat verweist zumeist auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum (Territorium) . Im allgemeinen Sprachgebrauch wird er auf den Ort angewendet, in den ein Mensch hineingeboren wird und in dem die frühesten Sozialisationserlebnisse stattfinden, die zunächst Identität, Charakter, Mentalität, Einstellungen und Weltauffassungen prägen


https://de.wikipedia.org/wiki/Heimat

Die Intention hinter deiner Äußerung ist eine, die von dem deiner ( im Nachhinein ) politisch " um gedeuteten geprägten "Vorliebe" für einen natürliche Gegebenheit zeugt. Ähnlich der, die den Nazis auch für ihre Zwecke diente.


Ich habe wirklich 0 "territoriale Gefühle".

Einmal in meinem Leben hatte ich ein Gefühl, dass ich im Nachhinein wohl als "Heimweh" beschreiben muß.
10 Jahr lang, war ich kreuz und quer durch Deutschland auf Montage. Mit wechselnde Besetzungen auf diverse Baustellen.
Irgendwann war die Arbeit erledigt (Umstellung von Stadt- auf Erdgas). Ich zog mit meinem Wohnwagen nach Stuttgart. Die Tage danach hatte ich eine ganz komische Leere in mir gespürt. Das deute ich mal als Heimweh. Es war das Heimweh nach eine ganz bestimmte Lebensart.


jetzt wirst du von gö krank geschrieben Sehr glücklich
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41803
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2193338) Verfasst am: 27.10.2019, 20:13    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Großwetterlage ermunter zu einem Gedanken , der die Heimat betrifft. So ein Wetter wie heute ist auch eine Erinnerungsanker an die Heimat. Mit den triefenden Bäumen, den matschigen Wiesen, den tief hängenden Wolken.

Dazu kann man einen Begriff packen, der zur hin Heimat das traurige Gefühl des nicht mehr Vorhandseins dieser Bilder ausdrückt. Heimweh.

Menschliche Rührung gegenüber dem Verlust von Vertrautem.

Zitat:

"Heimweh ist etwas zutiefst Menschliches. Wenn wir unsere gewohnte Umgebung verlassen, geht es fast jedem so, dass er sein Zuhause herbeisehnt", sagt Wilfried Schumann, Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerks an der Universität Oldenburg. Zu Semesterbeginn laufen bei ihm regelmäßig Studierende auf. "Wer aus seinem Heimatort wegzieht, verlässt seinen bisherigen Bezugsrahmen", erklärt er. Diese persönliche Krise müssen die jungen Menschen erst einmal meistern


https://www.spektrum.de/magazin/heimweh-die-sehnsucht-nach-der-heimat/1369859

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=cAA_LUCb0QE


Der Herbst ist eine schöne Jahreszeit aber nicht nur in Doitschlant.


Genau ! Dann als den Schotten, den Mexikaner, den Massai seine Gefühl für Heimat und dem Herbst dort einfach als Seelengerüst ausleben. Ist doch toll.



Man kann aber z.B. auch als Deutscher den kanadischen Herbst geniessen. Manche Deutsche fahren sogar extra wegen der herbstlichen Farbenpracht der dortigen Laubbäume ins östliche Kanada um dem tristen Grau und Braun in ihrer Heimat zu entrinnen. Winken


Kannst du, kannst du...du kannst aber nur deinem Gefühl darin folgen, des anderen Gefühl kannst nicht folgen, weil dir eine Form der Bindung zwischen den unterschiedlichen Ebene des Sinnlichen abhanden gekommen ist.

Ob du das so brauchst, entscheidest du für dich. Deine Art von Typen verweigern aber denen, die diese andere Form von Bindung haben die gleichberechtigte Sicht - anders aber gleich wertvoll - haben zu dürfen.

Überheblicher Dummquatsch lass es mich nennen und es geht in Richtung trumpiadischen Entwicklungen die Steigeisen zu halten.


Du redest von Heimat wie viele religiöse Menschen von ihrem Gott reden. Als blosse Projektionsfläche fuer schwuelstige Pseudoweisheiten. Das ist naemlich der Vorteil von irrealen Projektionsflächen. Da passt alles drauf, was man gut findet und man kann alles weglassen, was man schlecht findet. Und schon hat man ein praktisches "Ideal" gebastelt, das keine praktischen Anforderungen an einen stellt und einen sich trotzdem gut und überlegen fühlen lässt (Ja der Begriff "überheblicher Dummquatsch" trifft diesen Sachverhalt recht gut.) Und diese gefühlte Ueberlegenheit stellen die eitleren unter uns dann gerne zur Schau, manche sogar in einem eigenen Thread in atheistischen Freigeisterhaeusern, auch wenn das Publikum darüber lächelt oder lacht. Aber dieses Lächeln und Lachen merken die gar nicht, so sehr können ein falsches Heimatgefühl oder froemmelnde Religiosität gegenüber der Realitaet abstumpfen..... zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4993

Beitrag(#2193339) Verfasst am: 27.10.2019, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=8wQKNLWRkhs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16799
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2193403) Verfasst am: 28.10.2019, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das Wort Heimat assoziiert mir immer wieder eine Erinnerung, wie ich als kleiner Bub in der Wohnküche sitze. Im Radio läuft das "Wunschkonzert" für die "Frontsoldaten", und Heinrich Schlusnus singt:

"Heimat deine Sterne, sie strahlen mir auch am fernen Ort.
Was sie sagen, deute ich ja so gerne,
als der Liebe zärtliches Losungswort.
Schöne Abendstunde, der Himmel ist wie ein Diamant.
Tausend Sterne stehen in weiter Runde,
von der Liebsten freundlich mir zugesandt."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2077
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2193404) Verfasst am: 28.10.2019, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das Wort Heimat assoziiere ich hiermit: https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Heimat#Neue-Heimat-Aff%C3%A4re
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2627
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2193491) Verfasst am: 29.10.2019, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich auf Bali ankomme, passiert es schonmal, dass die Hotelchefin mich mit "Welcome home" begrüßt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2194081) Verfasst am: 03.11.2019, 19:17    Titel: .-) Antworten mit Zitat

Dann nutzen wir mal die Heimat als Projektionsfläche ( alles ist eine, wenn man Gefühle an etwas anbinden will) und machen den Ort zu dem, was er als Anker für jeden (irgendwie) ist.

Die Tage Anfang November haben da einen besonderen Aufhänger. Da wird ein Ort, wo man herkommt, als Aufhänger für die Dinge genutzt, die den Menschen angestoßen haben, an dem die Sozialisation ihren Anfang nahm und an dem die, denen man gedenken muss/soll/kann, einen Ort des Gedenkens haben. Allerheiligen, Allerseelen halt z.B.

Zitat:
Spätestens an diesem Festtag kommen viele an ihren Geburts- und Heimatort zurück. Hier sind die Gräber ihrer Verwandten, ihrer Großeltern, Eltern, Geschwister. Vielfach werden die Tage vom 30. Oktober bis zum 8. November als "Seelenwoche" bezeichnet.


https://www.mdr.de/religion/religion/allerheiligen-allerseelen100.html

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=oS_1ITt3x6E
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4993

Beitrag(#2194085) Verfasst am: 03.11.2019, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Sag mal schämst du dich nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2194676) Verfasst am: 10.11.2019, 18:42    Titel: .-) Antworten mit Zitat

Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


Zuletzt bearbeitet von goedelchen am 10.11.2019, 18:48, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2194677) Verfasst am: 10.11.2019, 18:48    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


ja, interessant.
zur weiteren vertiefung:
https://www.youtube.com/watch?v=6gmRvUlhf3A
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41803
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2194679) Verfasst am: 10.11.2019, 18:56    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


Wie kommst Du darauf, dass diese Heimatumfrage eine "grosse Resonanz gefunden" haette? Im Artikel steht jedenfalls nur das Ergebnis der Umfrage und nicht wieviel Leute daran teilgenommen hatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2194680) Verfasst am: 10.11.2019, 19:08    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


Wie kommst Du darauf, dass diese Heimatumfrage eine "grosse Resonanz gefunden" haette? Im Artikel steht jedenfalls nur das Ergebnis der Umfrage und nicht wieviel Leute daran teilgenommen hatten.

lol

Typischen Gezerre , Gezeter, wenn einem was nicht passt.

Mir reicht GROSSE Resonanz. Glaube halt an die freudige überraschende Wirkung der Dinge auf die lokalen Redaktionen.

Für dich, ruf doch da mal an und frage nach den statistischen Daten, die hinter der großen Resonanz stecken.

Tel.: (0221) 925 864-20

Merkst einfach, wie albern dein Post in der Sache an sich ist ?

Nein....danke Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41803
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2194682) Verfasst am: 10.11.2019, 19:49    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


Wie kommst Du darauf, dass diese Heimatumfrage eine "grosse Resonanz gefunden" haette? Im Artikel steht jedenfalls nur das Ergebnis der Umfrage und nicht wieviel Leute daran teilgenommen hatten.

lol

Typischen Gezerre , Gezeter, wenn einem was nicht passt.

Mir reicht GROSSE Resonanz. Glaube halt an die freudige überraschende Wirkung der Dinge auf die lokalen Redaktionen.

Für dich, ruf doch da mal an und frage nach den statistischen Daten, die hinter der großen Resonanz stecken.

Tel.: (0221) 925 864-20

Merkst einfach, wie albern dein Post in der Sache an sich ist ?

Nein....danke Smilie



Das mit der "grossen Resonanz" stammt von Dir. Im verlinkten Artikel kommt der Begriff jedenfalls nicht vor. Da steht ueberhaupt nichts drin, was Rückschlüsse auf die Beteiligung an der Umfrage zuliesse. Da steht nur, dass die Umfrage nicht repräsentativ ist und die "Note 2,5" als Ergebnis hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14725
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2194686) Verfasst am: 10.11.2019, 21:03    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

Tiefergelegtes zum Heimatthema:

Arschkrampen - Heimat

Sooooosiehdasaus! Prost
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2194702) Verfasst am: 11.11.2019, 07:13    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


Wie kommst Du darauf, dass diese Heimatumfrage eine "grosse Resonanz gefunden" haette? Im Artikel steht jedenfalls nur das Ergebnis der Umfrage und nicht wieviel Leute daran teilgenommen hatten.

lol

Typischen Gezerre , Gezeter, wenn einem was nicht passt.

Mir reicht GROSSE Resonanz. Glaube halt an die freudige überraschende Wirkung der Dinge auf die lokalen Redaktionen.

Für dich, ruf doch da mal an und frage nach den statistischen Daten, die hinter der großen Resonanz stecken.

Tel.: (0221) 925 864-20

Merkst einfach, wie albern dein Post in der Sache an sich ist ?

Nein....danke Smilie



Das mit der "grossen Resonanz" stammt von Dir. Im verlinkten Artikel kommt der Begriff jedenfalls nicht vor. Da steht ueberhaupt nichts drin, was Rückschlüsse auf die Beteiligung an der Umfrage zuliesse. Da steht nur, dass die Umfrage nicht repräsentativ ist und die "Note 2,5" als Ergebnis hatte.


Muss dich dann tiefer in die "Heimatkiste " des KStA rein arbeiten, dann kommt das zu Tage mit der Resonanz.

Das die Kiste nicht repräsentativ aufgebaut, sondern eher emotional bindend, ist der Form auch so von den Redaktionen gewollt. Sollte keine wissenschaftliche Arbeit werten , sondern nur ein Stimmungsbild.

Also, wo ist dein Problem, außer....... ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2194703) Verfasst am: 11.11.2019, 07:15    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tiefergelegtes zum Heimatthema:

Arschkrampen - Heimat

Sooooosiehdasaus! Prost



Hast schön rübergebracht. Sieht das so bei dir aus, so grundsätzlich ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2194765) Verfasst am: 11.11.2019, 21:31    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
(...)

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

(...)

Bei Schlesier- und Ostpreußentreffen auf jeden Fall Smilie

Edith:RS
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell


Zuletzt bearbeitet von schtonk am 11.11.2019, 22:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5699
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2194766) Verfasst am: 11.11.2019, 21:39    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


Wie kommst Du darauf, dass diese Heimatumfrage eine "grosse Resonanz gefunden" haette? Im Artikel steht jedenfalls nur das Ergebnis der Umfrage und nicht wieviel Leute daran teilgenommen hatten.

lol

Typischen Gezerre , Gezeter, wenn einem was nicht passt.

Mir reicht GROSSE Resonanz. Glaube halt an die freudige überraschende Wirkung der Dinge auf die lokalen Redaktionen.

Für dich, ruf doch da mal an und frage nach den statistischen Daten, die hinter der großen Resonanz stecken.

Tel.: (0221) 925 864-20

Merkst einfach, wie albern dein Post in der Sache an sich ist ?

Nein....danke Smilie



Das mit der "grossen Resonanz" stammt von Dir. Im verlinkten Artikel kommt der Begriff jedenfalls nicht vor. Da steht ueberhaupt nichts drin, was Rückschlüsse auf die Beteiligung an der Umfrage zuliesse. Da steht nur, dass die Umfrage nicht repräsentativ ist und die "Note 2,5" als Ergebnis hatte.


Muss dich dann tiefer in die "Heimatkiste " des KStA rein arbeiten, dann kommt das zu Tage mit der Resonanz.

Das die Kiste nicht repräsentativ aufgebaut, sondern eher emotional bindend, ist der Form auch so von den Redaktionen gewollt. Sollte keine wissenschaftliche Arbeit werten , sondern nur ein Stimmungsbild.

Also, wo ist dein Problem, außer....... ?


"Heimatkiste" oder Mottenkiste?

Der von dir propagierte "Heimat"-Begriff riecht 10 Meilen gegen den Wind nach Naphtalin... Mit den Augen rollen
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 399

Beitrag(#2195178) Verfasst am: 17.11.2019, 17:52    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Das sollte mal erwähnt werden, dass eine heimatliche Aktion einer großen Zeitung eine große Resonanz in der Bevölkerung des Verbreitungsgebiets gefunden hat. Heimat interessiert halt viele Menschen. Verbindend kann gesagt werden , es interessiert den Nachbarn wie der Nachbar in seiner Gemeinde über seine Heimat denkt und wie Heimat dem Medium Zeitung mit seinem Lokalen Charakter Auftrieb gibt.

Gesprächsstoff Heimat ist immer ein Positivum, wenn Menschen sich verständigen.

Zitat:
In unserer nicht repräsentativen Umfrage haben unsere Leserinnen und Leser der Gemeinde Dahlem die Gesamtnote 2,5 gegeben. Damit hat die Kommune zusammen mit der Gemeinde Nettersheim die beste Note im gesamten Verbreitungsgebiet dieser Zeitung erhalten


https://www.ksta.de/region/heimat-check/heimat-check-so-haben-unsere-leser-ueber-dahlem-abgestimmt-33118162

Zur Vertiefung:

https://www.youtube.com/watch?v=X172xYyiK7s

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/nachlass-von-aennchen-schumacher-liegt-im-stadtarchiv_aid-43395085


Wie kommst Du darauf, dass diese Heimatumfrage eine "grosse Resonanz gefunden" haette? Im Artikel steht jedenfalls nur das Ergebnis der Umfrage und nicht wieviel Leute daran teilgenommen hatten.

lol

Typischen Gezerre , Gezeter, wenn einem was nicht passt.

Mir reicht GROSSE Resonanz. Glaube halt an die freudige überraschende Wirkung der Dinge auf die lokalen Redaktionen.

Für dich, ruf doch da mal an und frage nach den statistischen Daten, die hinter der großen Resonanz stecken.

Tel.: (0221) 925 864-20

Merkst einfach, wie albern dein Post in der Sache an sich ist ?

Nein....danke Smilie



Das mit der "grossen Resonanz" stammt von Dir. Im verlinkten Artikel kommt der Begriff jedenfalls nicht vor. Da steht ueberhaupt nichts drin, was Rückschlüsse auf die Beteiligung an der Umfrage zuliesse. Da steht nur, dass die Umfrage nicht repräsentativ ist und die "Note 2,5" als Ergebnis hatte.


Muss dich dann tiefer in die "Heimatkiste " des KStA rein arbeiten, dann kommt das zu Tage mit der Resonanz.

Das die Kiste nicht repräsentativ aufgebaut, sondern eher emotional bindend, ist der Form auch so von den Redaktionen gewollt. Sollte keine wissenschaftliche Arbeit werten , sondern nur ein Stimmungsbild.

Also, wo ist dein Problem, außer....... ?


"Heimatkiste" oder Mottenkiste?

Der von dir propagierte "Heimat"-Begriff riecht 10 Meilen gegen den Wind nach Naphtalin... Mit den Augen rollen


Ist doch nicht mein Ding, wenn du einen schlecht riechst und Schlechtes riechen willst. Problem ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 31, 32, 33  Weiter
Seite 32 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group