Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Grünen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Die Grünen sind:
Eine brauchbare Linke Alternative
19%
 19%  [ 20 ]
Ökofaschisten
24%
 24%  [ 25 ]
Die beste Partei wo gibt
9%
 9%  [ 10 ]
Anderes
46%
 46%  [ 48 ]
Stimmen insgesamt : 103

Autor Nachricht
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22013
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2256133) Verfasst am: 15.07.2021, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Ich sollte mich also besser um mich selbst kümmern, weil das ja sonst keiner macht, und nach meinen Interessen CDU wählen.

Nee... FDP. Oder? Shit, ich muss mir noch mal die Progra... Nee, ich mach den Wahl-O-Mat... Nee, noch besser: Ich entscheide nach Sympathie meines Wahlkreiskand... Nee... auch blöd... obwohl... lesser evil...? Jepp so mach ich's.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41000

Beitrag(#2256145) Verfasst am: 15.07.2021, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Welche Herrschaftsform ist denn deiner Meinung nach geeignet, Umweltfragen mit der nötigen Ernsthaftigkeit anzugehen?

Womöglich hängt die Eignung überhaupt nicht von der Herrschaftsform ab.

Nicht unmittelbar. Das heißt aber auch nicht, dass einfach gar kein Zusammenhang bestünde. (Die politische Form einer Gesellschaft ist Ausdruck grundlegenderer Verhältnisse.)
_________________
Sic Gorgiamus Allos Subjectatos Nunc.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 15.07.2021, 19:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41000

Beitrag(#2256146) Verfasst am: 15.07.2021, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
lesser evil...? Jepp so mach ich's.

Sicher. So wählt man eben. Schulterzucken
_________________
Sic Gorgiamus Allos Subjectatos Nunc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4356

Beitrag(#2256168) Verfasst am: 16.07.2021, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Ob diese Führerin das so ohne weiteres könnte, hängt dann aber sehr davon ab, worauf sich ihre Herrschaft faktisch stützt. Gottes Gnade ist das ja nun in der Regel eher nicht.

Das hatte ich schon hier beschrieben: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2255546#2255546


Korruption, Begünstigung und Vetternwirtschaft mögen wesentliche Teile des autokratischen Handwerkes sein, erfassen aber nicht die Gesamtheit des Systems. Bzw. kleinere Länder wie etwa Libyen, deren Wirtschaft im Grunde nur einen einzigen Zweig kennt, mögen vielleicht eine zeitlang mafiaähnlich geführt werden können. Bei komplexeren Gesellschaften braucht es da aber schon etwas mehr. Auch die chinesische Führung z.B. könnte nicht einfach Klimaschutzmaßnahmen durchsetzen, wie es ihr gerade in den Sinn kommt. Sie muss bspw. darauf achten, dass der Wohlstand der Masse stetig wächst, immer mehr ihrer Bürger am Konsum partizipieren können usw, damit so das staatskapitalistische Aufstiegsversprechen am Leben gehalten werden kann. Gleichzeitig kann dieser Aufstieg aber auch nicht zu Lasten der staatskapitalistischen Eliten gehen usw.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16358
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2256169) Verfasst am: 16.07.2021, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Ob diese Führerin das so ohne weiteres könnte, hängt dann aber sehr davon ab, worauf sich ihre Herrschaft faktisch stützt. Gottes Gnade ist das ja nun in der Regel eher nicht.

Das hatte ich schon hier beschrieben: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2255546#2255546


Korruption, Begünstigung und Vetternwirtschaft mögen wesentliche Teile des autokratischen Handwerkes sein, erfassen aber nicht die Gesamtheit des Systems. Bzw. kleinere Länder wie etwa Libyen, deren Wirtschaft im Grunde nur einen einzigen Zweig kennt, mögen vielleicht eine zeitlang mafiaähnlich geführt werden können. Bei komplexeren Gesellschaften braucht es da aber schon etwas mehr. Auch die chinesische Führung z.B. könnte nicht einfach Klimaschutzmaßnahmen durchsetzen, wie es ihr gerade in den Sinn kommt. Sie muss bspw. darauf achten, dass der Wohlstand der Masse stetig wächst, immer mehr ihrer Bürger am Konsum partizipieren können usw, damit so das staatskapitalistische Aufstiegsversprechen am Leben gehalten werden kann. Gleichzeitig kann dieser Aufstieg aber auch nicht zu Lasten der staatskapitalistischen Eliten gehen usw.


Der Punkt ist doch ein ganz anderer:

Niemand kann komplexe Zusammenhänge wie die Klimaproblematik per Führerbefehlen lösen. Bereits nach kurzer Zeit werden sich diese widersprechen und es entstünde just jenes Stückwerk, welches wir heute schon beobachten können. Dazu kommt, dass sich solche komplexen und globalen Probleme nur durch eine internationale zivile Kooperation halbwegs sinnvoll angehen lassen.

Es braucht weder die Diktatur des Kapitals noch die Diktatur von Führern und -innen, sondern demokratische Produktionsverhältnisse, bei denen die Bedürfnisse der miteinander kooperierenden Produzent/-innen im Mittelpunkt stehen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41000

Beitrag(#2256170) Verfasst am: 16.07.2021, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

https://i.ibb.co/dtL7kBP/Neue-Bitmap.jpg

Sehr glücklich






Übergroßes Bild durch Link ersetzt. vrolijke
_________________
Sic Gorgiamus Allos Subjectatos Nunc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19841

Beitrag(#2256173) Verfasst am: 16.07.2021, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

So wie dewr Screenshot bei mir aussieht ... willst du sagen, dass Skeptikers Aussagen ziemlich verschwommen sind?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22013
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2256182) Verfasst am: 16.07.2021, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
So wie der Screenshot bei mir aussieht ... willst du sagen, dass Skeptikers Aussagen ziemlich verschwommen sind?

Und breitgetreten. Cool
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41000

Beitrag(#2256183) Verfasst am: 16.07.2021, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
So wie dewr Screenshot bei mir aussieht ... willst du sagen, dass Skeptikers Aussagen ziemlich verschwommen sind?

Nein, das ist eine ausdrückliche und betonte Zustimmung. Daher die Ausrufezeichen und die Pfeile.
_________________
Sic Gorgiamus Allos Subjectatos Nunc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22013
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2256185) Verfasst am: 16.07.2021, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Ob diese Führerin das so ohne weiteres könnte, hängt dann aber sehr davon ab, worauf sich ihre Herrschaft faktisch stützt. Gottes Gnade ist das ja nun in der Regel eher nicht.

Das hatte ich schon hier beschrieben: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2255546#2255546


Korruption, Begünstigung und Vetternwirtschaft mögen wesentliche Teile des autokratischen Handwerkes sein, erfassen aber nicht die Gesamtheit des Systems. Bzw. kleinere Länder wie etwa Libyen, deren Wirtschaft im Grunde nur einen einzigen Zweig kennt, mögen vielleicht eine zeitlang mafiaähnlich geführt werden können. Bei komplexeren Gesellschaften braucht es da aber schon etwas mehr. Auch die chinesische Führung z.B. könnte nicht einfach Klimaschutzmaßnahmen durchsetzen, wie es ihr gerade in den Sinn kommt. Sie muss bspw. darauf achten, dass der Wohlstand der Masse stetig wächst, immer mehr ihrer Bürger am Konsum partizipieren können usw, damit so das staatskapitalistische Aufstiegsversprechen am Leben gehalten werden kann. Gleichzeitig kann dieser Aufstieg aber auch nicht zu Lasten der staatskapitalistischen Eliten gehen usw.

Keine Ahnung. Meinetwegen.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22013
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2256186) Verfasst am: 16.07.2021, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Es braucht weder die Diktatur des Kapitals noch die Diktatur von Führern und -innen, sondern demokratische Produktionsverhältnisse, bei denen die Bedürfnisse der miteinander kooperierenden Produzent/-innen im Mittelpunkt stehen.

Hamwa nich. Kommt auch nich wieda rein. Schulterzucken
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pan narrans
just another monkey on the web



Anmeldungsdatum: 24.08.2020
Beiträge: 126

Beitrag(#2256188) Verfasst am: 16.07.2021, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Welche Herrschaftsform ist denn deiner Meinung nach geeignet, Umweltfragen mit der nötigen Ernsthaftigkeit anzugehen?

Womöglich hängt die Eignung überhaupt nicht von der Herrschaftsform ab.

So lese ich Tarvocs Antwort. (Ich bin ein pan narrans) Schulterzucken


Sehr glücklich

Ich fürchte, gerade bezüglich dieser Thematik hier sind wir das alle mehr oder weniger. Schulterzucken

Und ich fürchte, viel mehr bleibt auch nicht mehr.

Klar: „Demokratische Produktionsverhältnisse, bei denen die Bedürfnisse der miteinander kooperierenden Produzent/-innen im Mittelpunkt stehen“, würden den Unterschied machen.

Allerdings hätte das eher gestern als heute geschehen müssen und zwar global. Stattdessen sieht es aber derzeit eher so aus, als gäbe es das nicht einmal über-über-übermorgen. Da scheint eher ein dritter Weltkrieg wahrscheinlicher (der dann natürlich auch klimaneutral geführt wird, logisch).

Ich denke, es geht nur noch um die ganz große Wurst – nämlich tatsächlich die Apokalypse für Trockennasenaffen und alle anderen Säugetiere zu verhindern, die bei ungebremstem Klimawandel sehr wohl realistisch wäre. Dafür dürfte es wohl mit den Grünen reichen. Da glaub ich dran!

Woran ich aber nicht glaube ist, dass wir die zahlreichen Katastrophen eines gefährlichen Klimawandels noch großartig abhalten können. Das scheint mir das reinste Wunschdenken zu sein, insbesondere, wenn ich mit die grüne Lebenslüge vom ökologischen Wirtschaftswachstum ohne Konsumverzicht anschaue.

Selbst, wenn das theoretisch ginge, unterschätzt man einfach gnadenlos den Profitzwang, der sich, wie Tarvoc schon richtig gesagt hat, auch nicht einfach nur aus irgendwelchen partikularen Interessen ergibt, sondern als grundlegende gesellschaftliche Struktur wirkt und auch diese Interessen noch treibt. Das führt dann eben dazu, dass auch viele gut gemeinten Ansätze zum Geschäftsmodell verkommen, bei dem die Funktionalität ebenfalls verkommt. Das müsste man ernsthaft problematisieren und dann natürlich auch lösen. Dazu kommt noch die ganze Ideologie rund um die als Leistungsgesellschaft euphemisierte Erfolgsgesellschaft und der ganze Fokus auf Konsum als soziales Statuselement. Stattdessen aber erzählt man sich eben lieber schöne Geschichten darüber, wie toll doch alles voran geht.

Und doch, wenn man realistisch bleiben möchte, wäre die Grünen zu wählen wohl das sinnvollste, damit diese möglichst stark werden und somit möglichst wenig aus dem Programm von der €DU (und diesem komischen bayerischen Heimatsverein, der da dran hängt) beim Koalitionszwang kaputt gemacht wird. Vielleicht reicht es ja so für einen (kleinen, gebrauchten, halb kaputten) Blumentopf.

Naja oder halt die FDP, ist ja klar. Die unsichtbare Hand regelt das schon, alles easy! Mit den Augen rollen
_________________
Heute ist es zwar schlechter als gestern, dafür aber besser als morgen! – DAS ist mal Optimismus!

Klimawandel: "Wer glaubt, diese Mammutaufgabe den Marktkräften überlassen zu können, glaubt auch an den Trickle-Down-Effekt." -Ines Schwerdtner

"This shit is ugly to the core; When it comes to the poor; No lives matter!" -Body Count-No Lives Matter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16395
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2256189) Verfasst am: 16.07.2021, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Pan narrans hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Welche Herrschaftsform ist denn deiner Meinung nach geeignet, Umweltfragen mit der nötigen Ernsthaftigkeit anzugehen?

Womöglich hängt die Eignung überhaupt nicht von der Herrschaftsform ab.

So lese ich Tarvocs Antwort. (Ich bin ein pan narrans) Schulterzucken


Sehr glücklich

Ich fürchte, gerade bezüglich dieser Thematik hier sind wir das alle mehr oder weniger. Schulterzucken

Und ich fürchte, viel mehr bleibt auch nicht mehr.

Klar: „Demokratische Produktionsverhältnisse, bei denen die Bedürfnisse der miteinander kooperierenden Produzent/-innen im Mittelpunkt stehen“, würden den Unterschied machen.

Allerdings hätte das eher gestern als heute geschehen müssen und zwar global. Stattdessen sieht es aber derzeit eher so aus, als gäbe es das nicht einmal über-über-übermorgen. Da scheint eher ein dritter Weltkrieg wahrscheinlicher (der dann natürlich auch klimaneutral geführt wird, logisch).

Ich denke, es geht nur noch um die ganz große Wurst – nämlich tatsächlich die Apokalypse für Trockennasenaffen und alle anderen Säugetiere zu verhindern, die bei ungebremstem Klimawandel sehr wohl realistisch wäre. Dafür dürfte es wohl mit den Grünen reichen. Da glaub ich dran!

Woran ich aber nicht glaube ist, dass wir die zahlreichen Katastrophen eines gefährlichen Klimawandels noch großartig abhalten können. Das scheint mir das reinste Wunschdenken zu sein, insbesondere, wenn ich mit die grüne Lebenslüge vom ökologischen Wirtschaftswachstum ohne Konsumverzicht anschaue.

Selbst, wenn das theoretisch ginge, unterschätzt man einfach gnadenlos den Profitzwang, der sich, wie Tarvoc schon richtig gesagt hat, auch nicht einfach nur aus irgendwelchen partikularen Interessen ergibt, sondern als grundlegende gesellschaftliche Struktur wirkt und auch diese Interessen noch treibt. Das führt dann eben dazu, dass auch viele gut gemeinten Ansätze zum Geschäftsmodell verkommen, bei dem die Funktionalität ebenfalls verkommt. Das müsste man ernsthaft problematisieren und dann natürlich auch lösen. Dazu kommt noch die ganze Ideologie rund um die als Leistungsgesellschaft euphemisierte Erfolgsgesellschaft und der ganze Fokus auf Konsum als soziales Statuselement. Stattdessen aber erzählt man sich eben lieber schöne Geschichten darüber, wie toll doch alles voran geht.

Und doch, wenn man realistisch bleiben möchte, wäre die Grünen zu wählen wohl das sinnvollste, damit diese möglichst stark werden und somit möglichst wenig aus dem Programm von der €DU (und diesem komischen bayerischen Heimatsverein, der da dran hängt) beim Koalitionszwang kaputt gemacht wird. Vielleicht reicht es ja so für einen (kleinen, gebrauchten, halb kaputten) Blumentopf.

Naja oder halt die FDP, ist ja klar. Die unsichtbare Hand regelt das schon, alles easy! Mit den Augen rollen


Also realo - gruen?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41000

Beitrag(#2256190) Verfasst am: 16.07.2021, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Ich denke, es geht nur noch um die ganz große Wurst – nämlich tatsächlich die Apokalypse für Trockennasenaffen und alle anderen Säugetiere zu verhindern, die bei ungebremstem Klimawandel sehr wohl realistisch wäre.

Bei im heute faktisch gegebenen Sinne des Wortes "gebremstem" Klimawandel wohl auch. Du erwähnst ja z.B. selbst "klimaneutrale Kriegsführung". Das ist eben die Sache, dass selbst das, "worum es nur noch geht", mit der gegebenen Produktionsweise womöglich auch schon nicht mehr drin ist.
_________________
Sic Gorgiamus Allos Subjectatos Nunc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Doktor der Ideologie an der YouTube-Universität



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25319

Beitrag(#2256192) Verfasst am: 16.07.2021, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
So wie dewr Screenshot bei mir aussieht ... willst du sagen, dass Skeptikers Aussagen ziemlich verschwommen sind?

Nein, das ist eine ausdrückliche und betonte Zustimmung. Daher die Ausrufezeichen und die Pfeile.


Ich stimme da zu. Wer sein Grün sein ernst nimmt, wird über eine kooperierende Produktionsdemokratie nicht herumkommen. Wenn der Lebensstil Deutschlands auf die Gesamtheit der Menschheit umgelegt, mehrere Erden erfordert, so muss es eine zentrale Kontrollinstanz zwangsläufig geben, denn die Verteilung der Ressourcen sollte nicht irgendwelchen Marktkräften überlassen werden, die von unterschiedlichen ökonomischen und Machtverhältnissen ausgehen. Außer es besteht kein Interesse an globalem Ausgleich der Lebenswelten.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41000

Beitrag(#2256193) Verfasst am: 16.07.2021, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Außer es besteht kein Interesse an globalem Ausgleich der Lebenswelten.

Also ich kenne so einige Grünen-Wähler, bei denen ich ohnehin nicht den Eindruck habe, dass es ihnen um irgendeine Art von Ausgleich geht. Aber das muss sie aus ihrer eigenen Perspektive betrachtet ja auch nicht unbedingt kümmern, solange man nicht einen Zusammenhang zwischen globalem sozialem Ausgleich und ökologischer Politik zeigen kann. Das Argument von Skeptiker und mir war ja, dass sich auch unsere ökologischen Probleme selbst auf diese Weise nicht in den Griff bekommen lassen.
_________________
Sic Gorgiamus Allos Subjectatos Nunc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pan narrans
just another monkey on the web



Anmeldungsdatum: 24.08.2020
Beiträge: 126

Beitrag(#2256195) Verfasst am: 16.07.2021, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:


Also realo - gruen?


Nur, wenn man auf Blumentöpfe steht.Sehr glücklich

Eine andere sinnvolle Möglichkeit wäre vielleicht auch doch Die Linke zu wählen, damit diese nicht aus dem Parlament fliegt. Denn bei allem Dilettantismus und zunehmenden desaströsen Zügen dieser Partei wäre das doch ein herber Verlust für das, was wir gewohnt sind, Demokratie zu schimpfen.

Oder aber, wenn Die Partei Chancen hat, rein zu kommen, dann die. Oder eben an dieser ganzen Zirkusveranstaltung gar nicht teilnehmen und die Legitimation zu was auch immer da kommt entziehen! Eine Stimme für die Verdrossenheit von Korruption, leerem Geschwafel und organisierter Verantwortungslosigkeit!

Unterm Strich ist das alles völlig egal, weil letztlich nicht die Union es ist, die grüne Inhalte frisst, sondern eher parteilose Raubtiere wie der Sachzwang und die „Realpolitik“ Der Wettbewerbsfähigkeit ist es egal, wer da am Ruder ist.

@Tarvoc

du hast die Lesefreundlichkeit des Threads zerstört! zynisches Grinsen zwinkern


Tarvoc hat folgendes geschrieben:

Bei im heute faktisch gegebenen Sinne des Wortes "gebremstem" Klimawandel wohl auch. Du erwähnst ja z.B. selbst "klimaneutrale Kriegsführung". Das ist eben die Sache, dass selbst das, "worum es nur noch geht", mit der gegebenen Produktionsweise womöglich auch schon nicht mehr drin ist.


Womöglich. Aber hier erzähle ich mir halt einfach was vom Pferd und setze darauf, dass Not erfinderisch macht. Wir sind ja doch sehr ambivalent: Einerseits unglaublich träge, andererseits aber auch in der Lage zu direkten Kehrtwenden um 180 Grad. Da ist jedenfalls noch ein bisschen Hoffnung drin.



Tarvoc hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Außer es besteht kein Interesse an globalem Ausgleich der Lebenswelten.


Also ich kenne so einige Grünen-Wähler, bei denen ich ohnehin nicht den Eindruck habe, dass es ihnen um irgendeine Art von Ausgleich geht. Aber das muss sie aus ihrer eigenen Perspektive betrachtet ja auch nicht unbedingt kümmern, solange man nicht einen Zusammenhang zwischen globalem sozialem Ausgleich und ökologischer Politik zeigen kann. Das Argument von Skeptiker und mir war ja, dass sich auch unsere ökologischen Probleme selbst auf diese Weise nicht in den Griff bekommen lassen.


Genau und dazu kommt noch der soziale Aspekt, den Zumsel hier schon angesprochen hatte, der dem grünen Kapitalismus m.E. schon alleine das Genick brechen dürfte: Nämlich der fehlende Ausgleich der Lebenswelten hierzulande. Hierzulande haben die Nicht-Ausgeglichenen nämlich immer noch Wahlrecht und bisher scheint es nicht so, dass dieses Frustrationspotential von linker Seite kanalisiert werden wird. Ich glaube, das ist eine hochgefährliche Situation, deren Dynamik viele nicht auf dem Schirm zu haben scheinen.
_________________
Heute ist es zwar schlechter als gestern, dafür aber besser als morgen! – DAS ist mal Optimismus!

Klimawandel: "Wer glaubt, diese Mammutaufgabe den Marktkräften überlassen zu können, glaubt auch an den Trickle-Down-Effekt." -Ines Schwerdtner

"This shit is ugly to the core; When it comes to the poor; No lives matter!" -Body Count-No Lives Matter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19841

Beitrag(#2256212) Verfasst am: 16.07.2021, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
So wie dewr Screenshot bei mir aussieht ... willst du sagen, dass Skeptikers Aussagen ziemlich verschwommen sind?

Nein, das ist eine ausdrückliche und betonte Zustimmung. Daher die Ausrufezeichen und die Pfeile.

Ach soooooo ...... zwinkern
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16395
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2256222) Verfasst am: 16.07.2021, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Also gruen waehle ich nicht.
Ich erinnere an Rot-Grün, als gruen mit schroeder und Steinmeier um den Untergang der Wirtschaft in d zu verhindern hartz4 mit saemtlichen Schweinereien installierte.
Die armen und dadurch arm werdenden sollten das Problem so mit Verzicht lösen, miesen Arbeitsbedingungen und darben nach 20jahren Arbeit beim hartz4satz. Und geraucht wird auch nicht mehr!
Raus kam ja eine Verschärfung der Schere zwischen arm und reich und ein Aufstieg der rechten.
Die ueblichen verdächtigen wurden reicher und profitierten ordentlich.

Nun also wieder Verzicht der ärmeren?
Wenn z. B. Das Fleisch oder fluege kontingentiert wuerden also z. B. - jeder darf einmal Jahr fliegen oder 1mal pro Woche Fleisch essen- dann ja aber es wird ja so sein, dass man verteuert-aus irgendwelchen "realo-gründen" und sich aermere das schlicht nicht leisten können und genau deshalb wohlfein verzichten?
Wers kann, der fliegt schoen weiter, wann er Bock hat und konsumiert ökologisch intensive Lebensmittel.
Noe. Wie kaeme ich denn dazu?
Entweder alle oder... Ich nicht.
Ich denke, ich waehle sogar CDU.
Dann geht's insgesamt ja schneller mit dem Untergang. Wenigstens a la carte und eher mit 2 als 0 sternen.
Wen hat bis jetzt gejuckt, dass Kinder kakao-und Kaffeebohnen schleppen fuer uns? Wer hat da verzichtet oder dazu aufgerufen?


Wie Pan narrans sagte, fuer fundamental notwendige Korrekturen im System ist zu spaet.
Ich war bereitzu teilen und zur Solidarität!

Erst neulich vor Schulen fette autos, die wg der Klimaanlage den Wagen laufen ließen. Seh ich andauernd.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14143

Beitrag(#2256223) Verfasst am: 16.07.2021, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Ich denke, ich waehle sogar CDU.
Dann geht's insgesamt ja schneller mit dem Untergang.

So kann mans auch sehen zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43204
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2256226) Verfasst am: 16.07.2021, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Also gruen waehle ich nicht.
Ich erinnere an Rot-Grün, als gruen mit schroeder und Steinmeier um den Untergang der Wirtschaft in d zu verhindern hartz4 mit saemtlichen Schweinereien installierte.
Die armen und dadurch arm werdenden sollten das Problem so mit Verzicht lösen, miesen Arbeitsbedingungen und darben nach 20jahren Arbeit beim hartz4satz. Und geraucht wird auch nicht mehr!
Raus kam ja eine Verschärfung der Schere zwischen arm und reich und ein Aufstieg der rechten.
Die ueblichen verdächtigen wurden reicher und profitierten ordentlich.

Nun also wieder Verzicht der ärmeren?
Wenn z. B. Das Fleisch oder fluege kontingentiert wuerden also z. B. - jeder darf einmal Jahr fliegen oder 1mal pro Woche Fleisch essen- dann ja aber es wird ja so sein, dass man verteuert-aus irgendwelchen "realo-gründen" und sich aermere das schlicht nicht leisten können und genau deshalb wohlfein verzichten?
Wers kann, der fliegt schoen weiter, wann er Bock hat und konsumiert ökologisch intensive Lebensmittel.
Noe. Wie kaeme ich denn dazu?
Entweder alle oder... Ich nicht.
Ich denke, ich waehle sogar CDU.
Dann geht's insgesamt ja schneller mit dem Untergang. Wenigstens a la carte und eher mit 2 als 0 sternen.
Wen hat bis jetzt gejuckt, dass Kinder kakao-und Kaffeebohnen schleppen fuer uns? Wer hat da verzichtet oder dazu aufgerufen?


Wie Pan narrans sagte, fuer fundamental notwendige Korrekturen im System ist zu spaet.
Ich war bereitzu teilen und zur Solidarität!

Erst neulich vor Schulen fette autos, die wg der Klimaanlage den Wagen laufen ließen. Seh ich andauernd.


Wir haben hier in Baden Württemberg sogar einen grünen Ministerpräsident. Wir fahren ganz gut damit.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22013
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2258553) Verfasst am: 10.08.2021, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Erstaunlich, dass diese Nachricht hier so ausgiebig ignoriert wird.

Angesichts dessen, dass die Uhr läuft, sehe ich keine andere Wahl, als bei der nächsten Bundestagswahl die Grünen zu wählen, denn sie sind die einzige Partei, der ich eine angemessene Reaktion auf die fortschreitende Klimaerwärmung zutraue.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nymphomanin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 686

Beitrag(#2258555) Verfasst am: 10.08.2021, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Erstaunlich, dass diese Nachricht hier so ausgiebig ignoriert wird.

Angesichts dessen, dass die Uhr läuft, sehe ich keine andere Wahl [...]


Ich auch nicht. Borg sollten die AfD wählen.

Zitat:
Die künstliche Atmosphäre eines Borg-Raumschiffes weist [...] eine Temperatur von 39,1 Grad Celsius [...] auf.

https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lker_und_Gruppierungen_im_Star-Trek-Universum#Borg
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zoff
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21658

Beitrag(#2258574) Verfasst am: 10.08.2021, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Erstaunlich, dass diese Nachricht hier so ausgiebig ignoriert wird.

Angesichts dessen, dass die Uhr läuft, sehe ich keine andere Wahl, als bei der nächsten Bundestagswahl die Grünen zu wählen, denn sie sind die einzige Partei, der ich eine angemessene Reaktion auf die fortschreitende Klimaerwärmung zutraue.


Jo, klar.

Insbesondere als Juniorpartner der Union. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43204
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2258575) Verfasst am: 10.08.2021, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Erstaunlich, dass diese Nachricht hier so ausgiebig ignoriert wird.

Angesichts dessen, dass die Uhr läuft, sehe ich keine andere Wahl, als bei der nächsten Bundestagswahl die Grünen zu wählen, denn sie sind die einzige Partei, der ich eine angemessene Reaktion auf die fortschreitende Klimaerwärmung zutraue.


Jo, klar.

Insbesondere als Juniorpartner der Union. Lachen


Oder als Seniorpartner der SPD. Die holt gerade kräftig auf. Nicht zuletzt durch den Vergleich Laschet - Scholz.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21658

Beitrag(#2258577) Verfasst am: 10.08.2021, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
(..)

Oder als Seniorpartner der SPD. Die holt gerade kräftig auf. Nicht zuletzt durch den Vergleich Laschet - Scholz.


Wäre mir neu. Auf welche Daten beziehst Du Dich da?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43204
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2258579) Verfasst am: 10.08.2021, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
(..)

Oder als Seniorpartner der SPD. Die holt gerade kräftig auf. Nicht zuletzt durch den Vergleich Laschet - Scholz.


Wäre mir neu. Auf welche Daten beziehst Du Dich da?


https://www.fr.de/politik/bundestagswahl-umfrage-insa-union-gruene-spd-laschet-scholz-baerbock-90854587.html
Zitat:
Umfrage zur Bundestagswahl: SPD holt Grüne ein


https://www.welt.de/politik/gallery12764090/Gruene-brechen-ein-SPD-holt-auf.html



https://www.waz.de/politik/bundestagswahl-umfragen-sonntagsfrage-aktuell-gruene-spd-cdu-id232435925.html
Zitat:
Bundestagswahl: Die Ergebnisse von Insa vom 7. August
Union SPD Grüne FDP Linke AfD Sonstige
26 % 18 % 18 % 12 % 7 % 11 % 8%


Reicht das?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41000

Beitrag(#2258580) Verfasst am: 10.08.2021, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/gallery12764090/Gruene-brechen-ein-SPD-holt-auf.html



Was hast du denn da bitte ausgegraben? Das sieht aus wie irgendwas aus den 2000er Jahren. Schau dir das doch mal genauer an, das kann nicht aktuell sein. Am Kopf kratzen

Die Daten aus dem obersten und dem untersten Link scheinen zu stimmen. Keine Ahnung, was das da in der Mitte für einer ist.
_________________
Sic Gorgiamus Allos Subjectatos Nunc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21658

Beitrag(#2258582) Verfasst am: 10.08.2021, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/gallery12764090/Gruene-brechen-ein-SPD-holt-auf.html



Was hast du denn da bitte ausgegraben? Das sieht aus wie irgendwas aus den 2000er Jahren. Schau dir das doch mal genauer an, das kann nicht aktuell sein. Am Kopf kratzen

Die Daten aus dem obersten und dem untersten Link scheinen zu stimmen. Keine Ahnung, was das da in der Mitte für einer ist.


AfD kommt gar nicht vor. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21658

Beitrag(#2258583) Verfasst am: 10.08.2021, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
(..)

Reicht das?


Rein rechnerisch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 28 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group