Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Grünen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Die Grünen sind:
Eine brauchbare Linke Alternative
20%
 20%  [ 16 ]
Ökofaschisten
21%
 21%  [ 17 ]
Die beste Partei wo gibt
7%
 7%  [ 6 ]
Anderes
50%
 50%  [ 40 ]
Stimmen insgesamt : 79

Autor Nachricht
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1794576) Verfasst am: 15.11.2012, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Grüner Cohn-Bendit
"Wir sollten auf Schwarz-Grün vorbereitet sein"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruenen-europapolitiker-cohn-bendit-offen-fuer-buendnis-mit-union-a-867192.html


Europapolitiker halt, denen ist eh jeder Schwachsinn zuzutrauen.


Wieso Schwachsinn? Die passen doch ganz gut zusammen. Alles eine Sauce.

eben, und dann können die mädels (merkel und KGE) ihre blazer tauschen Lachen


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/familienministerin-schroeder-lobt-goering-eckardt-a-867388.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1794579) Verfasst am: 15.11.2012, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bislang hab ich Frau Schröder ja noch für eine gute Politikerin gehalten. Aber dass jetzt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1794581) Verfasst am: 15.11.2012, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Bislang hab ich Frau Schröder ja noch für eine gute Politikerin gehalten. Aber dass jetzt...

Ohnmacht
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1794582) Verfasst am: 15.11.2012, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Bislang hab ich Frau Schröder ja noch für eine gute Politikerin gehalten. Aber dass jetzt...

Ohnmacht
Irgendeine Begründung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21838
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1794583) Verfasst am: 15.11.2012, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
....
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/familienministerin-schroeder-lobt-goering-eckardt-a-867388.html

Wenn diese äh (jetzt nur keine Beleidigung) hochintelligente Frau das mal vor der Wahl so laut gesagt hätte, dann hätte sie wenigstens für eine Vermeidung gut sein können.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kennstenich
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.05.2012
Beiträge: 301

Beitrag(#1794587) Verfasst am: 15.11.2012, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Man muss nun nicht durchdrehen, weil auch Frau Schröder die Frau Eckard vereinnahmen will.
Die Überschneidungen können (noch) nicht so weitrecihend sein, das Betreuungsgeld lehnt sie z.B. ab. http://goering-eckardt.de/politik/bildung-und-soziales.html
Vielleicht hat Frau Schröder diese Formulierung gefallen:
Zitat:
Natürlich gehören Hektik und Organisationschaos mit zum Familienalltag dazu und es kann nicht Aufgabe der Politik sein, alle Widerstände und Unannehmlichkeiten im Familienglück durch staatliche, quasi-sozialistische Rundumbetreuung zu beseitigen. Aber es ist möglich, mehr Freiraum zu schaffen, nicht zuletzt mehr Freiraum für die höchst private Entscheidung, überhaupt eine Familie mit Kind gründen zu wollen.


Mehr Zeit für Familie hat übrigens schon vor längerem auch die Arbeiterwohlfahrt gefordert.
Habe nicht vernommen, dass Frau Schröder da Gemeinsamkeit empfunden hat.

Ansonsten:
Jürgen Trittin hat fast 72% der Stimmen!
Schade dass es noch keine genaueren Infos zu den Stimmabgaben gibt. Wer von wem und woher.

Künast und Roth mussten sich die Stimmen aus dem linkeren Lager teilen, sind aber gesamt über dem Anteil von KGE


Zuletzt bearbeitet von kennstenich am 15.11.2012, 12:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1794590) Verfasst am: 15.11.2012, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Bislang hab ich Frau Schröder ja noch für eine gute Politikerin gehalten. Aber dass jetzt...

Ohnmacht
Irgendeine Begründung?


Die fehlt erst mal bei Deiner Aussage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1794595) Verfasst am: 15.11.2012, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Bislang hab ich Frau Schröder ja noch für eine gute Politikerin gehalten. Aber dass jetzt...

Ohnmacht
Irgendeine Begründung?


Die fehlt erst mal bei Deiner Aussage.
Ich mag die Grünen nicht und daher mag ichauch Politiker, die mti den Grünen koalieren wollen, weniger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kennstenich
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.05.2012
Beiträge: 301

Beitrag(#1794601) Verfasst am: 15.11.2012, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Ich mag die Grünen nicht und daher mag ichauch Politiker, die mti den Grünen koalieren wollen, weniger.


Eine herausragende Stellung in der CDU ist dagegen kein Kriterium, jemanden nicht zu mögen? Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1794607) Verfasst am: 15.11.2012, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

kennstenich hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Ich mag die Grünen nicht und daher mag ichauch Politiker, die mti den Grünen koalieren wollen, weniger.


Eine herausragende Stellung in der CDU ist dagegen kein Kriterium, jemanden nicht zu mögen? Lachen
Wie ich ja bereits erwähnte, haben wir faktisch ein Einparteiensystem. Von daher ist mir erstmal egal, welcher Partei jemand formal angehört, sofern er oder sie gute Positionen vertritt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kennstenich
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.05.2012
Beiträge: 301

Beitrag(#1794610) Verfasst am: 15.11.2012, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

nebenbei erwähnt:
scheint recht unterhaltsam zu sein, Bundestagsreden zu lesen
Zitat:
Präsident Dr. Norbert Lammert:

Das Wort erhält nun der Kollege Jürgen Trittin für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

(Volker Kauder [CDU/CSU]: Jetzt kommt der Obermacho! – Gegenruf der Abg. Caren Marks [SPD]: Das sagt ja der Richtige! Ehrlich! – Gegenruf des Abg. Volker Kauder [CDU/CSU]: An ihn komme ich leider nicht ran!)
[...]
(Lachen bei Abgeordneten der CDU/CSU, der SPD, der FDP und des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN – Michael Grosse-Brömer [CDU/CSU]: Das ist eine interessante Frage! – Volker Kauder [CDU/CSU]: Das ist doch ein Macho, der Trittin! Der übertrifft sogar noch Peer Steinbrück!)

grüne Bundestagsrede
Ich lach mich schlapp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1794628) Verfasst am: 15.11.2012, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Bislang hab ich Frau Schröder ja noch für eine gute Politikerin gehalten. Aber dass jetzt...

Ohnmacht
Irgendeine Begründung?


Die fehlt erst mal bei Deiner Aussage.
Ich mag die Grünen nicht und daher mag ichauch Politiker, die mti den Grünen koalieren wollen, weniger.
Jetzt mal abgesehen davon, dass das gleich in mehrerlei Hinsicht das dümmstmögliche Argument ist würde ich mal sagen, dass Zoff eher eine Begründung dafür meinte, dass du diese ahnungslose Vollversagerin für gut befindest/befandest.

An alle: Wo wir grade beim Thema "Zeit für Kinder" waren, wieviel Zeit hat Schröder denn so für <s>ihren kleinen Marketinggag</s> ihre Tochter?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1794637) Verfasst am: 15.11.2012, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich an ihr mag:

1. Sie hat sich kurz nach Amtseinführung dafür entschuldigt, dass die CDU in der Debatte um Internetsperren den Eindruck erweckt hat, deren Gegner seien Pädophile.
2. Sie ist hart gegenüber dem Islam und kritisiert auch dass die CDU da viel zu kompromissbereit war, (zB Islamkonferenz). Sie ist genauso gegen Fremdenfeindlichkeit wie gegen Deutschenfeindlichkeit und hat damals den Mut gehabt, Sarrazin zu verteidigen.
3. Sie meint, dass es neben Programmen gegen Rechts auch Programme gegen Links geben muss.
4. Sie ist in der CDU sehr liberal und unterstützt beispielsweise PID.
5. Gleichermaßen gleiche Rechte für die Homoehe.
6. Sie ist gegen Feminismus und meint, wenn sie von Gleichberechtigung spricht, nicht nur Frauen, sondern auch Männer.

Natürlich gibt es immer wieder Positionen von ihr, die mich stören, allerdings bin ich bescheidener geworden. Den Politiker, dem ich in wirklich ALLEN Positionen zustimme, gibt es nunmal nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15465

Beitrag(#1794690) Verfasst am: 15.11.2012, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Ich mag die Grünen nicht und daher mag ichauch Politiker, die mti den Grünen koalieren wollen, weniger.

narziss hat folgendes geschrieben:
Von daher ist mir erstmal egal, welcher Partei jemand formal angehört, sofern er oder sie gute Positionen vertritt.

Am Kopf kratzen
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1794692) Verfasst am: 15.11.2012, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Ich mag die Grünen nicht und daher mag ichauch Politiker, die mti den Grünen koalieren wollen, weniger.

narziss hat folgendes geschrieben:
Von daher ist mir erstmal egal, welcher Partei jemand formal angehört, sofern er oder sie gute Positionen vertritt.

Am Kopf kratzen
Ich mag die anderen Parteien ja auch nicht, nur weil ich die Grünen nicht mag. Ich könnte das gleiche über jede denkbare Koalition sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9876
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#1794695) Verfasst am: 15.11.2012, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Wenn sich Sinti und Roma besser integrieren würden, würde ihnen auch weniger Diskriminierung entgegenschlagen.


schon diese verallgemeinerung ist ...

ich denke aber, du bist redlicherweise an einer wissenschaftlichen analyse interessiert:
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/forschungundgesellschaft/1922822/

Die Inszenierung des Fremden
"Der Antiziganismus in der sozialwissenschaftlichen Forschung"
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38433
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1794756) Verfasst am: 16.11.2012, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
kennstenich hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Ich mag die Grünen nicht und daher mag ichauch Politiker, die mti den Grünen koalieren wollen, weniger.


Eine herausragende Stellung in der CDU ist dagegen kein Kriterium, jemanden nicht zu mögen? Lachen
Wie ich ja bereits erwähnte, haben wir faktisch ein Einparteiensystem. Von daher ist mir erstmal egal, welcher Partei jemand formal angehört, sofern er oder sie gute Positionen vertritt.



So egal scheint es Dir wohl nicht zu sein "welcher Partei jemand formal angehört", sonst waere es Dir auch egal wer mit den Gruenen koalieren will und wer nicht.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kennstenich
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.05.2012
Beiträge: 301

Beitrag(#1794790) Verfasst am: 16.11.2012, 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

vronis Beitrag "Da will die eine, der anderen christlichen Religion ein Schuldbekenntnis abringen etc.. "
brachte mich auf den Gedanken, dass die Wahl von KGE nicht primär gegen die Säkularen gerichtet sein muss, sondern dazu dient, in der kircheninternen Diskussion eine führende "fortschrittliche" Vertreterin zu haben. Sie spricht sich gegen Diskriminierung von Mitarbeitern wegen sexueller Ausrichtung und Geschlecht aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Telliamed
registrierter User



Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5125
Wohnort: Wanderer zwischen den Welten

Beitrag(#1794817) Verfasst am: 16.11.2012, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist unverkennbar, dass es eine ganze Reihe von Ost-Protestanten auf Führungspositionen im gesamten Staatswesen geschafft hat: Merkel, Gauck und Göring-Eckardt. Die bayerische Katholikentruppe kam nicht mehr so weit, Seehofer kann nur noch ab und zu die Kanzlerin kneifen, und Friedrich macht eine unglückliche Figur.
KGE soll die bürgerlich-(wert-)konservative Mitte des Westens zu Grünen-Wählern werden lassen, im Osten ist sowieso nichts zu holen, und Trittin scheinbar auf dem "linken" Flügel stehen.

Doch auf der Linken sind die Grünen eher nur mit Sven Giegold vertreten, Trittin steht abseits von der alternativen "Denkfabrik":

http://www.solidarische-moderne.de/de/article/19.sven-giegold-mdep.html

Giegold ist - auch wieder vom evangelischen Kirchentag!

Für mich ist die Frage der Religion der Haltung zur sozialen Frage nachgeordnet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1794818) Verfasst am: 16.11.2012, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

kennstenich hat folgendes geschrieben:
vronis Beitrag "Da will die eine, der anderen christlichen Religion ein Schuldbekenntnis abringen etc.. "
brachte mich auf den Gedanken, dass die Wahl von KGE nicht primär gegen die Säkularen gerichtet sein muss, sondern dazu dient, in der kircheninternen Diskussion eine führende "fortschrittliche" Vertreterin zu haben. Sie spricht sich gegen Diskriminierung von Mitarbeitern wegen sexueller Ausrichtung und Geschlecht aus.



Ob der Wahl tatsächlich durchgehend diese bewußte Entscheidung zugrunde lag, weiss man natürlich nicht, doch begrüsse ich es, wenn eine Spitzenvertreterin der Partei sich offensiv des Themas annimmt. Das Problem wird auch momentan in den Medien behandelt .

Ich hoffe, dass die Diskussion auch auf die Staatsleistungen übergreifft.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
satsche
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2091
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#1796350) Verfasst am: 23.11.2012, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

Telliamed hat folgendes geschrieben:
Es ist unverkennbar, dass es eine ganze Reihe von Ost-Protestanten auf Führungspositionen im gesamten Staatswesen geschafft hat: Merkel, Gauck und Göring-Eckardt. Die bayerische Katholikentruppe kam nicht mehr so weit, Seehofer kann nur noch ab und zu die Kanzlerin kneifen, und Friedrich macht eine unglückliche Figur.
KGE soll die bürgerlich-(wert-)konservative Mitte des Westens zu Grünen-Wählern werden lassen, im Osten ist sowieso nichts zu holen, und Trittin scheinbar auf dem "linken" Flügel stehen.

Doch auf der Linken sind die Grünen eher nur mit Sven Giegold vertreten, Trittin steht abseits von der alternativen "Denkfabrik":

http://www.solidarische-moderne.de/de/article/19.sven-giegold-mdep.html

Giegold ist - auch wieder vom evangelischen Kirchentag!

Für mich ist die Frage der Religion der Haltung zur sozialen Frage nachgeordnet.


Den kürzesten, prägnantesten Kommentar zu den Grünen, nach der Wahl zum Spitzenduo:

„Vom Protest zum Protestantismus“

Stand nicht in der Taz und ich weiß nicht mehr wo ich es hörte, finde es aber so treffend wie bedrohlich.
_________________
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah A.
Das, was lebt, ist etwas anderes als das, was denkt. G. Benn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38730

Beitrag(#1796352) Verfasst am: 23.11.2012, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

satsche hat folgendes geschrieben:


Den kürzesten, prägnantesten Kommentar zu den Grünen, nach der Wahl zum Spitzenduo:

„Vom Protest zum Protestantismus“

Stand nicht in der Taz und ich weiß nicht mehr wo ich es hörte, finde es aber so treffend wie bedrohlich.

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1793674#1793674
Da vielleicht? Smilie

Oder das ist auch wo gehört worden. zwinkern
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1798139) Verfasst am: 02.12.2012, 11:31    Titel: Max Ernst - sie waren zu lange im Wald Antworten mit Zitat

Ein Bild von Max Ernst drückt den Anpassungsprozess der Grünen recht gut aus:

Künstler: Max Ernst
Titel: Sie waren zu lange im Wald
zu sehen derzeit in der Ausstellung: Schwarze Romantik, Museum Städel, FFM


_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1800687) Verfasst am: 11.12.2012, 22:49    Titel: Arbeitete Bettina Wulf für einen Grünen? Antworten mit Zitat

mal was Schräges - sowas findet sich sonst ja nur bei Piraten
und da bei diesen im Thread auch alles abgeladen wird,
dann auch mal was bei den Grünen:

Quelle: BZ, vom 10.12.2012

Grüner Ex-Schatzmeister muss ins Gefängnis

Zitat:
Grünen-Politiker Goetjes kommt in Haft. Er veruntreute Parteigelder, soll einen Escort-Service betrieben haben.

Zitat:

In 261 Fällen hatte Goetjes zwischen Januar 2010 und Februar 2011 mehr als eine Viertelmillion Euro abgezweigt. (...)
Einer anderen half er angeblich mit weiteren 200.000 Euro gegen Kredithaie und böse Zuhälter in ihrer bulgarischen Heimat. Er selbst habe von Hartz IV und Taschengeld seiner Eltern gelebt, behauptete der ungelernte Ex-Politiker. „Ich habe Falsches getan, um Gutes zu tun“, so das verlogene Geständnis.


jedoch:
Zitat:
Von einem berüchtigten Lokal an der Kurfürstenstraße aus soll der ehemalige Politiker über ein Mobiltelefon Frauen vermittelt, sie zu Freiern gefahren, den Preis festgelegt und nach getaner Arbeit die Hälfte von den Mädchen kassiert haben.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1889001) Verfasst am: 07.12.2013, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muß schon sagen, die Grünen machen mir echt gerade Pickel vor Ekel.

Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal

Man muß die sogenannten Trümmerfrauen nicht unbedingt verherrlichen. Aber man muß auch nicht die in den Dreck ziehen, die die Folgen des Krieges auszubaden hatten. Und wenn das auch noch von Leuten kommt, die das Glück hatten, in Frieden und Wohlstand aufzuwachsen und die vermutlich vom Leben nicht mehr wissen, als sie von der Uni kennen, dann ist das schäbig, unanständig und schamlos.

Erbrechen
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1889009) Verfasst am: 07.12.2013, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ich muß schon sagen, die Grünen machen mir echt gerade Pickel vor Ekel.

Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal

Man muß die sogenannten Trümmerfrauen nicht unbedingt verherrlichen. Aber man muß auch nicht die in den Dreck ziehen, die die Folgen des Krieges auszubaden hatten. Und wenn das auch noch von Leuten kommt, die das Glück hatten, in Frieden und Wohlstand aufzuwachsen und die vermutlich vom Leben nicht mehr wissen, als sie von der Uni kennen, dann ist das schäbig, unanständig und schamlos.

Erbrechen


Was mich dabei immer wieder wundert: Wo bleibt eigentlich die Diskussion über die Trümmermänner? Oder über die Trümmerkinder? Oder die Trümmerbehinderten etc...?
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1889011) Verfasst am: 07.12.2013, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ich muß schon sagen, die Grünen machen mir echt gerade Pickel vor Ekel.

Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal

Man muß die sogenannten Trümmerfrauen nicht unbedingt verherrlichen. Aber man muß auch nicht die in den Dreck ziehen, die die Folgen des Krieges auszubaden hatten. Und wenn das auch noch von Leuten kommt, die das Glück hatten, in Frieden und Wohlstand aufzuwachsen und die vermutlich vom Leben nicht mehr wissen, als sie von der Uni kennen, dann ist das schäbig, unanständig und schamlos.

Erbrechen


Was mich dabei immer wieder wundert: Wo bleibt eigentlich die Diskussion über die Trümmermänner?

Liegt vielleicht daran, daß ein großer Teil der Männer noch in Kriegsgefangenschaft war?

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Oder über die Trümmerkinder? Oder die Trümmerbehinderten etc...?

Soll das ein Witz sein? Was haben wohl unterernährte Kinder und Leute mit appen Beinen zur Trümmerbeseitung beitragen können?
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1889015) Verfasst am: 07.12.2013, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ich muß schon sagen, die Grünen machen mir echt gerade Pickel vor Ekel.

Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal

Man muß die sogenannten Trümmerfrauen nicht unbedingt verherrlichen. Aber man muß auch nicht die in den Dreck ziehen, die die Folgen des Krieges auszubaden hatten. Und wenn das auch noch von Leuten kommt, die das Glück hatten, in Frieden und Wohlstand aufzuwachsen und die vermutlich vom Leben nicht mehr wissen, als sie von der Uni kennen, dann ist das schäbig, unanständig und schamlos.

Erbrechen


Was mich dabei immer wieder wundert: Wo bleibt eigentlich die Diskussion über die Trümmermänner?

Liegt vielleicht daran, daß ein großer Teil der Männer noch in Kriegsgefangenschaft war?

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Oder über die Trümmerkinder? Oder die Trümmerbehinderten etc...?

Soll das ein Witz sein? Was haben wohl unterernährte Kinder und Leute mit appen Beinen zur Trümmerbeseitung beitragen können?


Es geht nicht darum, daß diese Personengruppen wenig oder keinen Beitrag zum Aufbau beitragen konnten, sondern darum, daß über Trümmerkinder oder Trümmerbehinderte wenig oder kaum berichtet wird. Jedenfalls viel weniger, als dies bei Trümmerfrauen geschehen ist.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#1889020) Verfasst am: 07.12.2013, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Es geht nicht darum, daß diese Personengruppen wenig oder keinen Beitrag zum Aufbau beitragen konnten, sondern darum, daß über Trümmerkinder oder Trümmerbehinderte wenig oder kaum berichtet wird. Jedenfalls viel weniger, als dies bei Trümmerfrauen geschehen ist.

Was vielleicht an ihrem Beitrag am Aufbau liegen könnte. Argh
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
östrogengesteuerter Fooligan



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22837
Wohnort: München

Beitrag(#1889033) Verfasst am: 07.12.2013, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Sind Abbau- und Aufbaugeneration nicht dieselbe? Oder lagen dreißig Jahre dazwischen?

Edit:
Abendzeitung München hat folgendes geschrieben:
Den Landtagsabgeordneten Sepp Dürr und Katharina Schulze ist der im Mai am Marstallplatz aufgestellte Gedenkstein für Trümmerfrauen und die Aufbaugeneration ein Dorn im Auge.

Er vermittele „ein falsches Bild von den Aufräumarbeiten in der Stadt. Mehr als 90 Prozent der Männer und Frauen, die später zu Trümmerfrauen stilisiert wurden, waren zwangsverpflichtete Alt-Nazis, die um ihre Essensmarken bangten“, hat Sepp Dürr im Stadtarchiv recherchiert.

„Auch wenn es einzelne Trümmerfrauen gab, muss deren Mitarbeit an den Aufräumarbeiten in den historischen Kontext gestellt werden“, so Katharina Schulze.


Hm... verständliche Aktion, aber politisch ungeschickt.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group