Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gentechnik
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Godschild-Forever
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.08.2004
Beiträge: 278
Wohnort: im hunsrück

Beitrag(#271774) Verfasst am: 08.03.2005, 14:57    Titel: Gentechnik Antworten mit Zitat

Was sagt ihr zu dem Thema Gentechnik und Klonen usw?
_________________
Ein Leben ohne Jesus ist wie ein Sommer ohne Sonne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#271814) Verfasst am: 08.03.2005, 16:15    Titel: Re: Gentechnik Antworten mit Zitat

Godschild-Forever hat folgendes geschrieben:
Was sagt ihr zu dem Thema Gentechnik und Klonen usw?


Wer ist "ihr"? Ich oder meine Klone? Und wenn letztere: welcher Klon?
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Godschild-Forever
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.08.2004
Beiträge: 278
Wohnort: im hunsrück

Beitrag(#271819) Verfasst am: 08.03.2005, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

öhm ich meine du un geklont wurdest du sicher noch nich *lölz*
_________________
Ein Leben ohne Jesus ist wie ein Sommer ohne Sonne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#271824) Verfasst am: 08.03.2005, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Godschild-Forever hat folgendes geschrieben:
öhm ich meine du un geklont wurdest du sicher noch nich *lölz*

da wäre ich nicht so sicher... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#271825) Verfasst am: 08.03.2005, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Geht es hier eher um menschliche Klone oder um Dinge wie klonierter Mais(zB Bt-Mais)?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#271829) Verfasst am: 08.03.2005, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Godschild-Forever hat folgendes geschrieben:
un geklont wurdest du sicher noch nich *lölz*


Das meinst vielleicht du... Wenn du armes Christenkind wüsstest, wie weit unsere atheistischen Verschwörungen in punkto Menschenklonen schon gediehen sind! Nähere Infos dazu gibts auch hier im Forum, aber nur in den geheimen Unterforen. Ich verrat dir trotzdem was: Die geheimen Labors befinden sich in der Nähe von Washington D.C., also im Pazifik, ca. 300 Meter vor der Küste unter dem Meeresboden. Unsere Klone erkennt man u.a. daran, dass sie sich in größeren Gruppen auf Marktplätzen in die Pfützen knien und dafür beten, dass der Regen aufhört.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Godschild-Forever
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.08.2004
Beiträge: 278
Wohnort: im hunsrück

Beitrag(#271832) Verfasst am: 08.03.2005, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

*lol* na wenns spaß macht öhm naja wir ham da in bio andere sachen gelernt von wegen menschenklonen usw
_________________
Ein Leben ohne Jesus ist wie ein Sommer ohne Sonne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#271834) Verfasst am: 08.03.2005, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Godschild-Forever hat folgendes geschrieben:
*lol* na wenns spaß macht öhm naja wir ham da in bio andere sachen gelernt von wegen menschenklonen usw


Ihr seit ja auch nicht auf dem neuesten Stand, im Gegensatz zu den von unserer atheistischen Weltverschwörung bezahlten Wissenschaftlern. Teufel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#271836) Verfasst am: 08.03.2005, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:
in der Nähe von Washington D.C., also im Pazifik

Wartest du jetzt drauf, dass irgendein Klon 'was merkt?

Aber um zum Thema zurückzukommen: Ich bin dafür, Adolf Hitler zu klonen, damit die Welt endlich in den Genuss seines Malertalentes kommt und die hitlersche DNS rehabilitiert wird. Was kann die dafür, dass dem armen Jungen soviel Stuss beigebracht worden ist?
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)


Zuletzt bearbeitet von lupus am 08.03.2005, 16:52, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Godschild-Forever
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.08.2004
Beiträge: 278
Wohnort: im hunsrück

Beitrag(#271840) Verfasst am: 08.03.2005, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

öhm ja also ich könnt verzichten den zu klonen wäre glaub ich besser
_________________
Ein Leben ohne Jesus ist wie ein Sommer ohne Sonne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#271849) Verfasst am: 08.03.2005, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso? Glaubst du im Ernst, das lag an seinem Erbgut? (Mal abgesehen davon, dass wohl auch jüdisches Erbgut dabei war, was er nicht ganz verkraftet hat.)
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#271891) Verfasst am: 08.03.2005, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Godschild-Forever hat folgendes geschrieben:
*lol* na wenns spaß macht öhm naja wir ham da in bio andere sachen gelernt von wegen menschenklonen usw

Menschen klonen ist unmöglich? ds ist Unsinn.
Einen Menschen zu klonen ist in keinster Weise komplizierter als ein Schaf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
wurstface
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 59
Wohnort: München

Beitrag(#273054) Verfasst am: 11.03.2005, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:

Menschen klonen ist unmöglich? ds ist Unsinn.
Einen Menschen zu klonen ist in keinster Weise komplizierter als ein Schaf.


Naja das stimmt nicht, man ist technisch noch weit davon entfernt einen Menschen klonen zu können.
Bei Dolly hatte man 277 Fehlversuche, und man hat es bisher noch nicht geschafft bestimmte Affenarten zu klonen, da möglicherweise beim Entleeren der Eizellen Proteine abhanden kommen die bei der Genregulation von großer Bedeutung sind.
Und wenn das Klonen schon bei Primaten nicht klappt isses wohl (glücklicherweise) beim Menschen noch nicht in naher Zukunft zu erwarten..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#273675) Verfasst am: 13.03.2005, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

wurstface hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:

Menschen klonen ist unmöglich? ds ist Unsinn.
Einen Menschen zu klonen ist in keinster Weise komplizierter als ein Schaf.


Naja das stimmt nicht, man ist technisch noch weit davon entfernt einen Menschen klonen zu können.
Bei Dolly hatte man 277 Fehlversuche, und man hat es bisher noch nicht geschafft bestimmte Affenarten zu klonen, da möglicherweise beim Entleeren der Eizellen Proteine abhanden kommen die bei der Genregulation von großer Bedeutung sind.
Und wenn das Klonen schon bei Primaten nicht klappt isses wohl (glücklicherweise) beim Menschen noch nicht in naher Zukunft zu erwarten..

Braucht man beim menschen halt auch 277 versuche.

Biologisch gibt es keinen bedeutenden Unterschied zwischen den Zellen eines Schafes und jenen eines Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
wurstface
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 59
Wohnort: München

Beitrag(#275893) Verfasst am: 21.03.2005, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
wurstface hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:

Menschen klonen ist unmöglich? ds ist Unsinn.
Einen Menschen zu klonen ist in keinster Weise komplizierter als ein Schaf.


Naja das stimmt nicht, man ist technisch noch weit davon entfernt einen Menschen klonen zu können.
Bei Dolly hatte man 277 Fehlversuche, und man hat es bisher noch nicht geschafft bestimmte Affenarten zu klonen, da möglicherweise beim Entleeren der Eizellen Proteine abhanden kommen die bei der Genregulation von großer Bedeutung sind.
Und wenn das Klonen schon bei Primaten nicht klappt isses wohl (glücklicherweise) beim Menschen noch nicht in naher Zukunft zu erwarten..

Braucht man beim menschen halt auch 277 versuche.

Biologisch gibt es keinen bedeutenden Unterschied zwischen den Zellen eines Schafes und jenen eines Menschen.



Ne das ist faktisch einfach nicht korrekt. Es ist wie gesagt ja auch noch niemandem gelungen Primaten zu klonen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#275894) Verfasst am: 21.03.2005, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

wurstface hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
wurstface hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:

Menschen klonen ist unmöglich? ds ist Unsinn.
Einen Menschen zu klonen ist in keinster Weise komplizierter als ein Schaf.


Naja das stimmt nicht, man ist technisch noch weit davon entfernt einen Menschen klonen zu können.
Bei Dolly hatte man 277 Fehlversuche, und man hat es bisher noch nicht geschafft bestimmte Affenarten zu klonen, da möglicherweise beim Entleeren der Eizellen Proteine abhanden kommen die bei der Genregulation von großer Bedeutung sind.
Und wenn das Klonen schon bei Primaten nicht klappt isses wohl (glücklicherweise) beim Menschen noch nicht in naher Zukunft zu erwarten..

Braucht man beim menschen halt auch 277 versuche.

Biologisch gibt es keinen bedeutenden Unterschied zwischen den Zellen eines Schafes und jenen eines Menschen.



Ne das ist faktisch einfach nicht korrekt. Es ist wie gesagt ja auch noch niemandem gelungen Primaten zu klonen....


Es ist auch noch niemandem gelungen, eine Atombombe auf Freising abzuwerfen, was nicht heisst, dass dies nicht faktisch möglich wäre. zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wurstface
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 59
Wohnort: München

Beitrag(#275896) Verfasst am: 21.03.2005, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
wurstface hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
wurstface hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:

Menschen klonen ist unmöglich? ds ist Unsinn.
Einen Menschen zu klonen ist in keinster Weise komplizierter als ein Schaf.


Naja das stimmt nicht, man ist technisch noch weit davon entfernt einen Menschen klonen zu können.
Bei Dolly hatte man 277 Fehlversuche, und man hat es bisher noch nicht geschafft bestimmte Affenarten zu klonen, da möglicherweise beim Entleeren der Eizellen Proteine abhanden kommen die bei der Genregulation von großer Bedeutung sind.
Und wenn das Klonen schon bei Primaten nicht klappt isses wohl (glücklicherweise) beim Menschen noch nicht in naher Zukunft zu erwarten..

Braucht man beim menschen halt auch 277 versuche.

Biologisch gibt es keinen bedeutenden Unterschied zwischen den Zellen eines Schafes und jenen eines Menschen.



Ne das ist faktisch einfach nicht korrekt. Es ist wie gesagt ja auch noch niemandem gelungen Primaten zu klonen....


Es ist auch noch niemandem gelungen, eine Atombombe auf Freising abzuwerfen, was nicht heisst, dass dies nicht faktisch möglich wäre. zynisches Grinsen


Ich hab nicht behauptet, dass es grundsätzlich unmöglich ist Menschen zu klonen, sondern lediglich dass es zur Zeit kein geeignetes Verfahren gibt..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#275899) Verfasst am: 21.03.2005, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast auch gesagt, dass es in "naher Zukunft" nicht zu erwarten sei. Vielleicht habe ich eine etwas weiter gefasste Definition von "naher Zukunft" Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wurstface
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 59
Wohnort: München

Beitrag(#275906) Verfasst am: 21.03.2005, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Du hast auch gesagt, dass es in "naher Zukunft" nicht zu erwarten sei. Vielleicht habe ich eine etwas weiter gefasste Definition von "naher Zukunft" Schulterzucken


jo wenn für dich "in naher Zukunft nicht zu erwarten" mit "faktisch unmöglich" gleichzusetzen is, dann haben wir eindeutig unterschiedliche Begriffsdefinitionen :>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
max
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 3055

Beitrag(#277139) Verfasst am: 24.03.2005, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Warum wird unter der Überschrift Gentechnik über Klonen diskutiert? Was ist der Zusammenhang? zwinkern

Bt-Mais ist ein Produkt der Gentechnik, d.h. es wurden die Gene aus Bacillus thuringiensis in eine Sorte von Zea mays eingefügt, so dass sich der Mais selbst gegen diverse Schmetterlingsraupen "verteidigen" kann und weniger Pestizide gesprüht werden müssen.

Geklonte Menschen wären ein Produkt von sehr ausgereiften Zellkulturtechniken. Im übrigen denke ich auch, dass es möglich ist Menschen zu klonen. Nur dürfte es dabei noch sehr viele Fehlversuche geben, was im Klartext Fehlgeburten sind, da es heute bei keiner Säugerart möglich ist, einen vollständigen Organismus im in-vitro wachsen zu lassen und deshalb eine Leihmutter notwendig ist.
_________________
Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollen Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlicher Mindestlohn!

The only general I like is called strike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wurstface
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 59
Wohnort: München

Beitrag(#277502) Verfasst am: 25.03.2005, 18:51    Titel: Re: Gentechnik Antworten mit Zitat

Godschild-Forever hat folgendes geschrieben:
Was sagt ihr zu dem Thema Gentechnik und Klonen usw?


ich denke der eröffnungskommentar war der anstoß...

klonen und gentechnik gehören zwar nicht unmittelbar zueinander, jedoch ist ein gewisser thematischer zusammenhang schon erkennbar findest du nicht?

ich glaube wir sind uns alle darüber einig, dass es grundsätzlich möglich ist menschen zu klonen.
allerdings weiss man zur zeit einfach noch zu wenig über die zellulären mechanismen um ein zuverlässiges, bzw funktionierendes verfahren zum klonen von menschen zu entwickeln.
die ganze thematik ist meines erachtens zu komplex um mit halbwissen irgendwelche prognosen diesbezüglich treffen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#277702) Verfasst am: 26.03.2005, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das Wissen ist da , insofern sind die entwicklungen auch nicht aufzuhalten.
Ich denke es wird aber noch lange dauern, fakt ist das alle geklonten Tiere krank sind
( vergrößerte Organe bzw funktionsstörungen ) und eine reduzierte Lebenserwartung haben.
Die aufschlüsselung des Genetischen Codes war erst ein keiner Schritt , viel wichtiger wird es sein
die wirkungsmechanismen der einzelnen Proteine zu klären und das ist um ein vielfaches komplizierter als das entschlüsseln des Codes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wurstface
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 59
Wohnort: München

Beitrag(#278591) Verfasst am: 28.03.2005, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Die aufschlüsselung des Genetischen Codes war erst ein keiner Schritt , viel wichtiger wird es sein
die wirkungsmechanismen der einzelnen Proteine zu klären und das ist um ein vielfaches komplizierter als das entschlüsseln des Codes.


jou genau daraufhin wollte ich hinaus. Folglich mangelt es zur zeit eben doch sowohl am wissen als auch daraus resultierend an der technik.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#279047) Verfasst am: 29.03.2005, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

wurstface hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Die aufschlüsselung des Genetischen Codes war erst ein keiner Schritt , viel wichtiger wird es sein
die wirkungsmechanismen der einzelnen Proteine zu klären und das ist um ein vielfaches komplizierter als das entschlüsseln des Codes.


jou genau daraufhin wollte ich hinaus. Folglich mangelt es zur zeit eben doch sowohl am wissen als auch daraus resultierend an der technik.

Das Wissen ist für genmanipulation notwendig, fürs Klonen braucht man nicht wissen, was man da klont.

Ob die Klone anschließend gesund sind ist eine völlig andere Frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
max
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 3055

Beitrag(#279142) Verfasst am: 29.03.2005, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Das Wissen ist für genmanipulation notwendig, fürs Klonen braucht man nicht wissen, was man da klont.

Ob die Klone anschließend gesund sind ist eine völlig andere Frage.

Sehr gut! Deshalb verstehe ich auch nicht, wie man diese Frage vermischen kann.

Der Grund kann ja nicht sein, dass sowohl Gentechnik, als auch Klonen eingreifen und verändern. Dies hat die Medizin schliesslich schon immer gemacht.
_________________
Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollen Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlicher Mindestlohn!

The only general I like is called strike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Der unbekannte Gott
apolitischer Atheist



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 1595
Wohnort: Das alte Europa

Beitrag(#279442) Verfasst am: 29.03.2005, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

max hat folgendes geschrieben:
Der Grund kann ja nicht sein, dass sowohl Gentechnik, als auch Klonen eingreifen und verändern. Dies hat die Medizin schliesslich schon immer gemacht.


Davor haben jedoch die Christen im Speziellen Angst, wie sie immer vor jeder Veränderung Angst hatten, und für sie ist das ein Grund zur Verteufelung. Vor 200 Jahren war es noch absolut verboten, medizinische Sektionen durchzuführen, was heute alltäglich ist, woran sich auch niemand stört.
_________________
"Unwissenden scheint, wer Weises sagt, nicht klug zu sein." (Euripides)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
gwarpy
Psychonaut



Anmeldungsdatum: 19.09.2004
Beiträge: 2012
Wohnort: KinA

Beitrag(#279740) Verfasst am: 30.03.2005, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

die eine frage ist bloß: wozu braucht man (beim aktuellen wissenstand) gentechnisch veränderte organismen?
und eine andere frage wäre: wozu braucht man menschliche und nichtmenschliche klone? (gemeint sind da komplette menschen und andere tiere, nicht bloß einzelne organe)

das konnte mir noch niemand plausibel erklären. Schulterzucken

daß wissenvermehrung auch über diese themen an sich keine tiefere begründung benötigt leuchtet mir ein, nur wieviel kann und darf man von diesem "wissen" erwarten, wenn wir quasi eine stufe darunter noch so gut wie keine ahnung haben (z.b. über die komplexen wechselwirkungen von organismen in einem ökosystem)?


gwarpy
_________________
Die Menschen glauben das, was sie wünschen.
Gaius Julius Caesar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kommissar Plattfuß
Rüpel



Anmeldungsdatum: 13.08.2004
Beiträge: 2353
Wohnort: Düssbuich

Beitrag(#279784) Verfasst am: 30.03.2005, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

gwarpy hat folgendes geschrieben:
die eine frage ist bloß: wozu braucht man (beim aktuellen wissenstand) gentechnisch veränderte organismen?



Es gibt viele gute Gründe für gentechnisch veränderte Organismen. Ertragreichere Pflanzen, schnelleres Wachstum, Resistenz gegen Schädlinge, Anpassung an ungünstige Klimabedingungen; -mit anderen Worten: Die gleichen Gründe, die die Menschen schon seit Jahrtausenden dazu veranlassen die Gene der Pflanzen und Tiere zu manipulieren. Bis vor Kurzem gelang das ausschließlich durch Züchtung, aber jetzt gibt es eine neue Methode, und der aus Tradition neophobe Pöbel beginnt mit seiner traditionellen Panikverbreitung. Früher wurden Leute, die etwas Neues erfanden/entdeckten das nicht ins Konzept passte gerne mal verbrannt. Nur weil die Kirche heute weniger Macht hat (und wirklich nur deshalb!) gibt es diese öden Debatten, und diese Moralkommission die sich spöttisch den Decknamen "Ethikkommission" gegeben hat.

gwarpy hat folgendes geschrieben:
daß wissenvermehrung auch über diese themen an sich keine tiefere begründung benötigt leuchtet mir ein...


Leider bist du da eine Ausnahme.

gwarpy hat folgendes geschrieben:
nur wieviel kann und darf man von diesem "wissen" erwarten, wenn wir quasi eine stufe darunter noch so gut wie keine ahnung haben (z.b. über die komplexen wechselwirkungen von organismen in einem ökosystem)?


Dass man vorsichtig sein muss, und z.B. gentechnisch veränderte Pflanzen nicht einfach auf die Natur loslassen darf ist klar, aber wie kann man etwas über die Wechselwirkungen mit einem Ökosystem erfahren?
Ein kleines Risiko ist wohl immer im Spiel; das ändern zu wollen hieße: Stillstand! Es ist eben so, - Leben gefährdet die Gesundheit... zwinkern
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
max
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 3055

Beitrag(#279786) Verfasst am: 30.03.2005, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

gwarpy hat folgendes geschrieben:
wozu braucht man (beim aktuellen wissenstand) gentechnisch veränderte organismen?

Zur Produktion von Proteinen und anderen organischen Stoffen für die Medizin (z.B. Insulin) und Industrie (z.B. Enzyme, Schmierstoffe), für die Verbesserung der Abwehrfähigkeiten von Nutzpflanzen gegen Schädlinge, für die Verbesserung der Photosynthese bei Nutzpflanzen, Anpassung an Umweltbedingungen (z.B. Salzstress), Einfühung von Stickstofffixierung, Verbesserung der Qualität von Nahrungsmitteln (Entfernung von schädlichen Stoffen, Hinzufügen von essentiellen Nährstoffen). Langfristigere Ziele wäre die Produktion von Ersatzstoffen für Erdöl, z.B. für die Plastikproduktion und diverse Synthesevorstufen von Arzneimitteln und die biologische Energiergewinnung, z.B. Ausnutzung der Photosynthese oder biologische Brennstoffzellen (Stromproduktion durch Bakterien).
gwarpy hat folgendes geschrieben:
und eine andere frage wäre: wozu braucht man menschliche und nichtmenschliche klone? (gemeint sind da komplette menschen und andere tiere, nicht bloß einzelne organe)

Da kann ich dir keine Antwort geben, da dies meiner Meinung nach sinnlos ist. Selbst für die Zucht von Nutztieren ist der Nutzen von Klonen wegen der dann eingeschränkten genetischen Variabilität und erhöhter Krankheitsanfälligkeit von zweifelhaften Nutzen.

Anders sieht es bei einzelnen Organen aus und für diesen Zweck sollte die Forschung, z.B. an Stammzellen, intensiviert werden. Die verwendeten Techniken würden aber auch als Klonen bezeichnet werden, weil es ja das Ziel wäre, körpereigene - also genetisch identische - Organe herzustellen.
gwarpy hat folgendes geschrieben:
daß wissenvermehrung auch über diese themen an sich keine tiefere begründung benötigt leuchtet mir ein, nur wieviel kann und darf man von diesem "wissen" erwarten, wenn wir quasi eine stufe darunter noch so gut wie keine ahnung haben (z.b. über die komplexen wechselwirkungen von organismen in einem ökosystem)?

Hierzu muss ebenfalls die Forschung intensiviert werden, was aber z.B. in der BRD momentan von Künast verhindert wird, die offensichtliche ihre Antigentechnikhaltung durch fehlendes Wissen aufrechterhalten will. Vielleicht aus Angst davor, dass ihre Panikmache unbegründet ist?
_________________
Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollen Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlicher Mindestlohn!

The only general I like is called strike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kommissar Plattfuß
Rüpel



Anmeldungsdatum: 13.08.2004
Beiträge: 2353
Wohnort: Düssbuich

Beitrag(#279791) Verfasst am: 30.03.2005, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

max hat folgendes geschrieben:
Da kann ich dir keine Antwort geben, da dies meiner Meinung nach sinnlos ist.


Wäre es deiner Meinung nach Sinnlos gewesen, Menschen auf dem Mond landen zu lassen, wenn man gewusst hätte (man hat es ja im Grunde gewusst), was das für ein langweiliger Felsen ist?

Manche Dinge muss man einfach machen, nur um sie einmal gemacht zu haben. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass es in nächster Zeit einen geklonten Menschen geben wird, -mindestens einen, und allein schon wegen der ganzen moralischen Bedenkenträger freue ich mich darauf... zynisches Grinsen
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group