Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verschwörungstheorien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 44, 45, 46, 47  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229725) Verfasst am: 31.10.2020, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Du sagst also, dass die Gleichverteilung von Lasten eine ganz fundamentale Sache im Bauwesen wäre, so sehr, dass es eine Standard-Aufgabe für Baustudenten darüber gebe.

Richtig, wobei die Schulaufgaben "minimum weight truss" idealisierte Beispiele darstellen.




tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
... wenn die Bauingenieure diese Aufgabe bei Planung und Bau des Gebäudes gut gelöst haben und die Lasten bei nach und nach versagenden Strukturen so lange auf die noch tragfähigen Strukturen umverteilt werden ..."

Unmöglich! Wird bei minimum weight truss Aufgaben auch nicht verlangt. Sobald der erste Stab bricht ist das vom Konstrukteur hinein designte Gleichgewicht natürlich futsch. (Brechen ganz bestimmter Stäbe, so dass das Rest-Tragwerk bestimmte Symmetrie eigenschaften hat natürlich unbenommen)


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Und wenn Ingenieure, die den Vorgang nachvollziehen, zu dem Schluss kommen, dass die Gleichverteilung den Vorgang hinreichend erklärt, dann könnten diese Ingenieure nur deswegen zu diesem Ergebnis kommen, weil sie ihre Rechnungen verfälschend so hinbiegen, und nicht etwa deswegen, weil die Strukturen der Lastenverteilung so funktioniert haben, wie sie es sollen (jedenfalls bis die Lat insgesamt zu groß war).

Die von jdf zitierten Zahlen des NIST belegen, dass es gelungen ist, die angenommenen Schäden in der Simulation so zu verteilen, dass das Gleichgewicht halbwegs bewahrt wird. Möglichkeiten wären die Annahmen über versagende Stäbe so zu wählen, dass das Gleichgewicht bestmöglich gewahrt bleibt. Bei Hitzeschäden kann man durch entsprechende Annahmen über Brandlast, Temperatur etc. den E-Modul und damit die Knicklast eines STabes stufenlos einstellen. Die Analogie zur Minimum weight truss Aufgabe kommt dadurch zustande, dass die Knicklast in guter Näherung vom Produkt E*I abhängt und es von der Berechnungsseite her völlig schnurz ist, ob man zum Zweck der Herstellung der Gleichverteilung am E oder am I dreht.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229726) Verfasst am: 31.10.2020, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Komisch, und ich dachte hier wäre ein Video gepostet worden, wo man sieht, wie mehrstöckige Häuser auch ohne Sprenung in sich zusammenfallen können
https://www.youtube.com/watch?v=oDsqOjQJS8E

Ich denke unter bestimmten Umständen geht es sogar mit Traktor und Seil, aber derartige Möglichkeiten würde ich beim Stahltragwerk des WTC nicht considern wollen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229730) Verfasst am: 31.10.2020, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Offensichtlich hast du überhaupt keine Ahnung von dem was du da schreibst! Mit den Augen rollen

Bezogen auf was jetzt?
Verstehe nicht, was du meinst.
Frage


Das war klar.
Ich meinte den Cyberbunkerfall. Offensichtlich hast du keine Ahnung was du schreibst und worum es in dem Fall überhaupt geht. Es scheint auch, dass du den Spiegel Artikel nicht mal verstanden hast. Davon zeugen jedenfalls deine ähem..“Fragen“
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/netzwelt/cyberbunker-prozess-um-darknet-zentrum-an-der-mosel-a-0b55341c-63b3-43d8-88a3-18540cf689d6 schrieb:
Zitat:
Wegen mutmaßlicher Beihilfe zu rund 250.000 Straftaten müssen sich die acht Angeklagten nun vor dem Landgericht Trier verantworten.

Warum gab es hier nicht früher Gerüchte?
Warum ist man nicht früher Hinweisen nachgegangen?
Wer liefert 2 Terabyte Daten, ohne sofort aufzufliegen?
Acht Leute an der beschaulichen Mosel.
Wer hätte es gedacht, dass solcher "abgedrehter Scheiß" in Deutschland passieren kann?
Alleine ein Bild von einem Missbrauch zu verbreiten wäre bereits eine Straftat.
Wie lange hätten die Täter weiter Straftaten begehen können, wenn man von vornherein es als haltlose Verschwörung abgetan hätte?

Mit den Augen rollen

In anderen Artikeln zu dem Fall wurde geschrieben, dass die Server die Bilder/ Videos von 2013 bis 2019 bereitgestellt haben.
Es hat also sechs Jahre gedauert, überhaupt die Server zu finden, oder die Anklagen zu erstellen.
2 TB, das entspricht 100 Millionen Fotos, wenn ein Foto 20 kB hat.
Das Volumen sollte also eine Menge Usern zur Verfügung gestanden haben, die alle keine Anzeige erstattet haben.
Liegt der Fehler im System?
Alleine das Betrachten/ der Besitz eines illegalen Fotos stellt bereits eine Straftat dar.
Ein Betrachter müsste sich also selbst mit anzeigen.
Die Nutzer der Daten haben sich also stillschweigend mit den Anbietern verschworen, keine Anzeige zu erstatten.
Jetzt stellt das Material auch noch die Ermittler vor die Herausforderung, nachzuweisen, dass sie Kenntnis vom Inhalt der 400 Server hatten.
Zudem ist jedes Foto und jedes Video eine eigene Straftat, der ein oder mehrere Täter (und Opfer) zugeordnet werden können.
Da die Opfer nicht ohne weiteres identifiziert werden können, und die Täter teilweise hinter der Kamera stehen, stellt auch die Fülle der Straftaten ein Problem dar, zumal die amtlichen Betrachter psychisch belastet werden.


Wir haben hier also einen Kriminalfall, bei dem eine in Deutschland betriebene Serverfarm aufgeflogen ist, über die kriminelle Aktivitäten liefen.
Warum ist das hier im Thread? Was hat das mit Verschwörungstheorien zu tun?
Was hat die Datenmenge damit zu tun? (Absurd von dir zu behaupten sämtliche Daten wären ausschließlich Bilder!)
Was hat der „beschauliche“ Fluß Mosel damit zu tun, bzw. Warum ist das relevant?

Was also willst du genau mit diesem Fall aussagen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229731) Verfasst am: 31.10.2020, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Komisch, und ich dachte hier wäre ein Video gepostet worden, wo man sieht, wie mehrstöckige Häuser auch ohne Sprenung in sich zusammenfallen können
https://www.youtube.com/watch?v=oDsqOjQJS8E

Ich denke unter bestimmten Umständen geht es sogar mit Traktor und Seil, aber derartige Möglichkeiten würde ich beim Stahltragwerk des WTC nicht considern wollen.


Warum nicht?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3176

Beitrag(#2229754) Verfasst am: 31.10.2020, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wir haben hier also einen Kriminalfall, bei dem eine in Deutschland betriebene Serverfarm aufgeflogen ist, über die kriminelle Aktivitäten liefen.
Warum ist das hier im Thread? Was hat das mit Verschwörungstheorien zu tun?
Was hat die Datenmenge damit zu tun? (Absurd von dir zu behaupten sämtliche Daten wären ausschließlich Bilder!)
Was hat der „beschauliche“ Fluß Mosel damit zu tun, bzw. Warum ist das relevant?

Was also willst du genau mit diesem Fall aussagen?


Im Prinzip geht es mir darum, zu zeigen, dass eine Gruppe von Leuten jahrelang kriminell aktiv sein kann, ohne dass diese juristisch zur Rechenschaft gezogen wird.
Die Betreiber haben sich mutmaßlich verschworen, kriminelle Inhalte, also Kinderpornografie, Drogenhandel und hastenichtgesehen zu verbreiten.
Die Datenmenge von 2000 Gigabyte deutet darauf hin, dass es Millionen Nutzer gab, die sozusagen passive Mitverschwörer waren, indem sie Angebote an Kinderpornografie und Drogen nutzten, aber natürlich keine Anzeigen erstatteten.
Natürlich waren es nicht 100 Millionen Kinderporno Fotos, es gibt ja auch Videos und Inserate für Heroin, Kokain etc. was weiß ich, ich war noch nie im Darknet.
Es geht mir um die Größenordnung der Daten von umgerechnet 425 DVDs oder 2857 CDs und der damit verbundenen Markt-Reichweite mit hunderttausenden Straftaten.
Theoretisch hätten die Server auch in Uganda sehen können.
Da standen sie aber nicht, sondern quasi vor unserer Haustüre, in einem ehemaligen Geheimdienst Bunker der Bundeswehr, teils mit der verbliebenen Infrastruktur der Bundeswehr und nicht mal Geheimdienste haben rechtzeitig darauf reagiert.
Wie viele Beamte muss man wohl einsetzen, um all diese hunderttausende Straftaten aufzuklären?
Man wird es nie vollständig leisten können.

Daraus schließe ich, dass es möglich ist, es satanistische Vereinigungen zu betreiben, die mit höherer Geheimhaltung noch größere Verbrechen verüben, ohne aufgedeckt zu werden.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14209
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2229755) Verfasst am: 31.10.2020, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wir haben hier also einen Kriminalfall, bei dem eine in Deutschland betriebene Serverfarm aufgeflogen ist, über die kriminelle Aktivitäten liefen.
Warum ist das hier im Thread? Was hat das mit Verschwörungstheorien zu tun?
Was hat die Datenmenge damit zu tun? (Absurd von dir zu behaupten sämtliche Daten wären ausschließlich Bilder!)
Was hat der „beschauliche“ Fluß Mosel damit zu tun, bzw. Warum ist das relevant?

Was also willst du genau mit diesem Fall aussagen?


Im Prinzip geht es mir darum, zu zeigen, dass eine Gruppe von Leuten jahrelang kriminell aktiv sein kann, ohne dass diese juristisch zur Rechenschaft gezogen wird.
Die Betreiber haben sich mutmaßlich verschworen, kriminelle Inhalte, also Kinderpornografie, Drogenhandel und hastenichtgesehen zu verbreiten.
Die Datenmenge von 2000 Gigabyte deutet darauf hin, dass es Millionen Nutzer gab, die sozusagen passive Mitverschwörer waren, indem sie Angebote an Kinderpornografie und Drogen nutzten, aber natürlich keine Anzeigen erstatteten.
Natürlich waren es nicht 100 Millionen Kinderporno Fotos, es gibt ja auch Videos und Inserate für Heroin, Kokain etc. was weiß ich, ich war noch nie im Darknet.
Es geht mir um die Größenordnung der Daten von umgerechnet 425 DVDs oder 2857 CDs und der damit verbundenen Markt-Reichweite mit hunderttausenden Straftaten.
Theoretisch hätten die Server auch in Uganda sehen können.
Da standen sie aber nicht, sondern quasi vor unserer Haustüre, in einem ehemaligen Geheimdienst Bunker der Bundeswehr, teils mit der verbliebenen Infrastruktur der Bundeswehr und nicht mal Geheimdienste haben rechtzeitig darauf reagiert.
Wie viele Beamte muss man wohl einsetzen, um all diese hunderttausende Straftaten aufzuklären?
Man wird es nie vollständig leisten können.

Daraus schließe ich, dass es möglich ist, es satanistische Vereinigungen zu betreiben, die mit höherer Geheimhaltung noch größere Verbrechen verüben, ohne aufgedeckt zu werden.


anzumerken wäre, dass, wenn man vor jahren behauptet hätte, die polizei sowie das heer seinen mit rechtsextremen durchsetzt, hätten das die meisten hier nicht geglaubt und den vogel gezeigt.
allerdings ist das ja nun aufgeflogen.
und wenn deine sache wahr ist, wird sie auch offiziell auffliegen. zwinkern
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40301
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2229758) Verfasst am: 31.10.2020, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wir haben hier also einen Kriminalfall, bei dem eine in Deutschland betriebene Serverfarm aufgeflogen ist, über die kriminelle Aktivitäten liefen.
Warum ist das hier im Thread? Was hat das mit Verschwörungstheorien zu tun?
Was hat die Datenmenge damit zu tun? (Absurd von dir zu behaupten sämtliche Daten wären ausschließlich Bilder!)
Was hat der „beschauliche“ Fluß Mosel damit zu tun, bzw. Warum ist das relevant?

Was also willst du genau mit diesem Fall aussagen?


Im Prinzip geht es mir darum, zu zeigen, dass eine Gruppe von Leuten jahrelang kriminell aktiv sein kann, ohne dass diese juristisch zur Rechenschaft gezogen wird.
Die Betreiber haben sich mutmaßlich verschworen, kriminelle Inhalte, also Kinderpornografie, Drogenhandel und hastenichtgesehen zu verbreiten.
Die Datenmenge von 2000 Gigabyte deutet darauf hin, dass es Millionen Nutzer gab, die sozusagen passive Mitverschwörer waren, indem sie Angebote an Kinderpornografie und Drogen nutzten, aber natürlich keine Anzeigen erstatteten.
Natürlich waren es nicht 100 Millionen Kinderporno Fotos, es gibt ja auch Videos und Inserate für Heroin, Kokain etc. was weiß ich, ich war noch nie im Darknet.
Es geht mir um die Größenordnung der Daten von umgerechnet 425 DVDs oder 2857 CDs und der damit verbundenen Markt-Reichweite mit hunderttausenden Straftaten.
Theoretisch hätten die Server auch in Uganda sehen können.
Da standen sie aber nicht, sondern quasi vor unserer Haustüre, in einem ehemaligen Geheimdienst Bunker der Bundeswehr, teils mit der verbliebenen Infrastruktur der Bundeswehr und nicht mal Geheimdienste haben rechtzeitig darauf reagiert.
Wie viele Beamte muss man wohl einsetzen, um all diese hunderttausende Straftaten aufzuklären?
Man wird es nie vollständig leisten können.

Daraus schließe ich, dass es möglich ist, es satanistische Vereinigungen zu betreiben, die mit höherer Geheimhaltung noch größere Verbrechen verüben, ohne aufgedeckt zu werden.


anzumerken wäre, dass, wenn man vor jahren behauptet hätte, die polizei sowie das heer seinen mit rechtsextremen durchsetzt, hätten das die meisten hier nicht geglaubt und den vogel gezeigt.
allerdings ist das ja nun aufgeflogen.
und wenn deine sache wahr ist, wird sie auch offiziell auffliegen. zwinkern


Wolles Behauptungen wabern schon Jahrhunderte durch die Medien. Immer wieder mit leicht abgewanderte Beschuldigungen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3176

Beitrag(#2229786) Verfasst am: 01.11.2020, 01:17    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Wolles Behauptungen wabern schon Jahrhunderte durch die Medien. Immer wieder mit leicht abgewanderte Beschuldigungen.

Noch mal: ich stelle keine Behauptungen oder Beschuldigungen auf.
Es gibt einige Dinge, die mir zu denken geben, und denen aus meiner Sicht nicht ausreichend nachgegangen wird.
Wenn Behauptungen seit Jahrhunderten "durch die Medien wabern", wo bleiben die amtlichen Untersuchungen?
https://de.wikipedia.org/wiki/Satanismus schrieb:
Zitat:
Satanistische Organisationen
Church of Satan
Misanthropic Luciferian Order
Order of Nine Angles
Temple of Set
The Satanic Temple

Ist die Liste vollständig?
Was treiben diese Leute eigentlich so?
Überwacht die jemand als kriminelle Organisation?
Sind die als religiöse Vereinigung steuerbegünstigt?
Die erstgenannte und die letztgenannte Organisation scheint noch akzeptable Grundsätze zu pflegen, die anderen drei eher nicht.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12928

Beitrag(#2229794) Verfasst am: 01.11.2020, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Ist die Liste vollständig?

Man könnte alle Gruppierungen dazu nehmen die Angriffskriegen nicht abgeneigt sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229799) Verfasst am: 01.11.2020, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Komisch, und ich dachte hier wäre ein Video gepostet worden, wo man sieht, wie mehrstöckige Häuser auch ohne Sprenung in sich zusammenfallen können
https://www.youtube.com/watch?v=oDsqOjQJS8E

Ich denke unter bestimmten Umständen geht es sogar mit Traktor und Seil, aber derartige Möglichkeiten würde ich beim Stahltragwerk des WTC nicht considern wollen.


Warum nicht?

versuch mal einen H-Träger W 14 x 730 mit einem Traktor umzureißen. Allein im core des WTC gibts 48 davon.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229802) Verfasst am: 01.11.2020, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

anzumerken wäre, dass, wenn man vor jahren behauptet hätte, die polizei sowie das heer seinen mit rechtsextremen durchsetzt, hätten das die meisten hier nicht geglaubt und den vogel gezeigt.
allerdings ist das ja nun aufgeflogen.
und wenn deine sache wahr ist, wird sie auch offiziell auffliegen. zwinkern

Nachdem sich NSDAP und Wehrmachtsmitglieder schon bald nach 1948 jahrzehntelang ganz offiziell und weithin bekannt in Bundeswehr, SED und NASA getummelt haben, halte ich die Bezeichnung "auffliegen" für etwas verfehlt.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14209
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2229834) Verfasst am: 01.11.2020, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

gehört das nicht auch hierher?



Abhängigkeit der Medien und Zensur durch die Wirtschaft

Zitat:

Da es sich bei fast allen Massenmedien um Werbeträger handelt, sind sie, mit Ausnahme des überwiegend oder vollständig gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks, in privatem Eigentum und ihre Finanzierung basiert großenteils, überwiegend und manchmal ganz auf Werbeeinnahmen. Bei Gratiszeitungen oder privaten Rundfunksendern, bei Zeitungen und Zeitschriften können die Werbeeinnahmen 50 bis 80 % ausmachen. Aber auch beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk kann bei Werbeeinnahmen von bis zu 40 % von einer Abhängigkeit gesprochen werden.[30]

Deshalb weisen Kritiker darauf hin, dass kein Medium, das Werbung verbreitet, unabhängig sein kann und dass, je größer der Werbeanteil ist, auch die Abhängigkeit umso höher ist. Diese Abhängigkeit hat „ganz bestimmte Auswirkungen auf die Art der Medieninhalte … In der Wirtschaftspresse werden die Medien häufig genau als das bezeichnet, für das sie sich in ihren offenen Momenten ausgeben: als einen Zweig der Werbeindustrie.“[31]


wurde hier rtl al codiert? kurz vor der tagesschau wird ja auch viel werbung gesendet, bis neulich sah ich in der letzen minute immer baumarktwerbung.
egal?

Zitat:

Die privaten Medien unterliegen überdies einer zunehmenden Konzentration, wobei die Besitzverhältnisse oftmals verworren oder undurchsichtig sind. Diese Entwicklung stellt eine „laufende Bedrohung der demokratischen Kultur dar“,[32] die, nach Meinung der Kritiker, schon für sich alleine genommen in einer Demokratie alle Alarmglocken schrillen lassen müsste. Fünf oder sechs Werbeagenturen dominieren die 400 Milliarden US-Dollar schwere globale Werbeindustrie. „Journalisten stehen schon lange unter dem Druck, Berichte so zu gestalten, dass sie den Werbenden oder den Eigentümern passen …. die überwiegende Mehrheit der Fernsehsender fand, dass ihre Nachrichtenabteilungen sich bei der Gestaltung der Nachrichten ‚kooperativ‘ verhalten, um die ‚nicht traditionelle Einnahmeentwicklung‘ zu unterstützen“.[33]

Negative oder unerwünschte Berichterstattung kann unterbunden oder beeinflusst werden, wenn Werbekunden mit dem Entzug von Aufträgen drohen, oder auch nur, wenn die Gefahr des Auftragsentzuges besteht. Besonders ausgeprägt ist die Abhängigkeit, wenn ein Medium nur einen oder wenige Großkunden hat. Der Einfluss eines Werbekunden betrifft nicht nur Information über ihn oder seine Produkte selbst, sondern auch Inhalte von Sendungen und Artikeln, sogar von Beiträgen, die nicht direkt mit dem Werbekunden zu tun haben. Um ihre Werbeeinnahmen zu sichern, müssen Medien bemüht sein, ein möglichst gutes „Werbeumfeld“ darzustellen. Kritisiert wird auch die Weigerung von Medien, Werbung oder Veröffentlichungen anzunehmen, die nicht in ihrem Interesse ist. Ein deutliches Beispiel hierfür ist die Weigerung von Fernsehstationen in den USA und Kanada, Spots von Adbusters zu verbreiten.[34]


wenn man sich so ansieht wer in den hiesigen leitmedien so wirbt mit riesen anzeigen...
egal?


Zitat:

Im privaten Rundfunkwesen entscheidet grundsätzlich die Quote über das Programm. „Ihr Geschäft besteht in der Abschöpfung von möglichst viel Aufmerksamkeit. Die Einschaltquote misst die Aufmerksamkeit, die das Medium für die gebotene Aufmerksamkeit einhandelt. Die Dienstleistung dieser Attraktion wird an die Werbewirtschaft verkauft“[35][36] und die Zuschauerzahlen bestimmen den Preis, der für die Werbung erzielt werden kann. „In den USA gehört die Bestimmung von Inhalten durch Unternehmen bereits seit 1933 zum Programmalltag. Procter & Gamble (P&G) … bot damals einem Radiosender einen Geschichte machenden Tauschhandel (heute als ‚Bartering‘ bekannt) an: Der Konzern würde eine eigene Sendung ‚kostenlos‘ produzieren und der Station so die teure Produktion von Inhalten ersparen. Im Gegenzug wollte der Konzern seine Spots verbreitet wissen und seine Produkte natürlich auch während der ‚Show‘ in Szene setzen. So entstand die Serie ‚Ma Perkins‘, die P&G geschickt als Werbemedium für Oxydol, die damals führende Waschmittelmarke, nutzte. Die Seifenoper (Soap Opera) war geboren und wurde im neuen Fernsehmedium zu ihrer ganzen Blüte (Strahlkraft, Reine, Weißheit?) gebracht.“[37]

Während es den Kritikern im Wesentlichen um die subtile Einflussnahme der Wirtschaft auf die Medien geht, gibt es auch Beispiele unverhohlener Einflussnahme. Die US-Firma Chrysler verschickte, noch vor der Fusion mit Daimler-Benz, über seine Werbeagentur PentaCom einen Brief an zahlreiche Magazine mit der Aufforderung, vor Erscheinen eines Hefts eine Übersicht über die behandelten Themen zu schicken. Vor allem wollte Chrysler erfahren, ob Inhalte vorkommen, die sich „sexuellen, politischen oder sozialen Angelegenheiten“ widmen oder als „provokativ oder offensiv“ ausgelegt werden könnten. David Martin, Chef der Werbeagentur PentaCom, meinte dazu: „Wir begründen das damit, dass man beim Betrachten eines Produktes, das 22.000 $ kostet, dieses Produkt von positiven Dingen umgeben sehen möchte. Es gibt nichts positives an einem Artikel über Kinderpornografie.“[37]

In einem anderen Beispiel berief im Jahre 2000 der US-amerikanische Fernsehsender „USA Network auf der höchsten Führungsebene inoffizielle Termine ein, um zu erfahren, welche Sendeinhalte Firmen wünschten, damit sie ihre Werbeaufträge erteilten.“[38] Sendungen des Werbefernsehens werden zugeschnitten, getaktet und inhaltlich so gestaltet, dass sie auf die Bedürfnisse der Werbung passen, z. B. die Einteilung in passende Abschnitte. Diese werden häufig auch dramaturgisch auf die Werbung abgestimmt, so dass sie beispielsweise an ihrem Ende kurz vor einem Spannungshöhepunkt stehen oder eine Frage offenlassen. Auf diese Weise soll der Zuschauer an die Sendung gebunden werden.

Werbung und Information lassen sich kaum mehr unterscheiden. „Die Grenzen zwischen Werbung und Medien … verschwimmen … immer mehr. Was August Fischer, Vorstandsvorsitzender des Axel Springer Verlags, als ‚bewährte Partnerschaft von Medien und Werbung bezeichnet‘ …, ist für Kritiker nichts weiter als die Unterwanderung der publizistischen Aufgaben und Freiheiten.“ Nach Ansicht des früheren RTL-Chefs Helmut Thoma „sollen und können Privatsender keinem Programmauftrag dienen, sondern ausschließlich dem Unternehmensziel, nämlich der ‚Akzeptanz durch die Werbewirtschaft und durch die Zuschauer.‘ Die Prioritätensetzung sagt in dieser Reihenfolge eigentlich alles über die ‚Programm‘-gestaltung des Privatfernsehens aus.“[37]

Patrick Le Lay, ehemaliger Geschäftsführer von TF1, einem privaten französischen Fernsehsender mit einem Marktanteil von 25 bis 30 % sagte: „Man kann auf viele Weisen über Fernsehen reden. Aber aus Sicht der Wirtschaft, lasst uns realistisch sein: im Grunde ist es Aufgabe von TF1, beispielsweise, Coca Cola beim Verkauf seines Produktes zu unterstützen…. Damit eine Werbebotschaft wahrgenommen wird, muss uns das Gehirn des Zuschauers zur Verfügung stehen, um es, sozusagen, abzulenken, zu entspannen und es zwischen zwei Werbebotschaften bereitzuhalten. Was wir an Coca Cola verkaufen, ist zur Verfügung stehende menschliche Gehirnzeit.“[39]

Aufgrund dieser Abhängigkeiten ist eine breite, öffentliche und fundamentale Debatte über die Medien, zumindest über die gängigen Medien, kaum möglich, sonst würden sich alle den Ast absägen, auf dem sie sitzen. „Die Vorstellung, dass die wirtschaftliche Basis der Medien, des Journalismus und der Kommunikation besorgniserregende Auswirkungen auf die Demokratie haben könnte, wird aus dem Spektrum legitimer Debatten ausgegrenzt“ ebenso, wie „Kapitalismus als Thema in der US-amerikanischen politischen Kultur tabu ist.“[40]

Ein früher Kritiker der strukturellen Grundlage des US-amerikanischen Journalismus war Upton Sinclair mit seinem Roman The Brass Check, in dem er den Einfluss der Eigentümer, Werber und ökonomischen Interessen auf die Medien thematisierte.

Auch Praktiker des modernen Medienbetriebs wie Ulrich Wickert stellen die Funktion der 4. Gewalt infrage. Der Anspruch sei schon immer falsch gewesen, eine demokratische Legitimierung der Presse gebe es nicht. Stattdessen seien Medien in größten Teilen ein Teil der Wirtschaft. "Medien sind geprägt durch wirtschaftliche Interessen. Verlage müssen sich überlegen: Wie verkaufe ich mein Blatt? Wie viel Gewinn mache ich? Das ist in meinen Augen schon eine Beschränkung der Vierten Gewalt."[41]


wickert ist vtler?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229838) Verfasst am: 01.11.2020, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Komisch, und ich dachte hier wäre ein Video gepostet worden, wo man sieht, wie mehrstöckige Häuser auch ohne Sprenung in sich zusammenfallen können
https://www.youtube.com/watch?v=oDsqOjQJS8E

Ich denke unter bestimmten Umständen geht es sogar mit Traktor und Seil, aber derartige Möglichkeiten würde ich beim Stahltragwerk des WTC nicht considern wollen.


Warum nicht?

versuch mal einen H-Träger W 14 x 730 mit einem Traktor umzureißen. Allein im core des WTC gibts 48 davon.


Und du bist also der Meinung, diese stahlträger würden stehenbleiben, wenn die Stockwerke um sie herum einstürzen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229839) Verfasst am: 01.11.2020, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ist die Liste vollständig?

Man könnte alle Gruppierungen dazu nehmen die Angriffskriegen nicht abgeneigt sind.


Und welche wären das?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12928

Beitrag(#2229840) Verfasst am: 01.11.2020, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ist die Liste vollständig?

Man könnte alle Gruppierungen dazu nehmen die Angriffskriegen nicht abgeneigt sind.


Und welche wären das?

Das habe ich nicht dabeigeschrieben Böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229842) Verfasst am: 01.11.2020, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ist die Liste vollständig?

Man könnte alle Gruppierungen dazu nehmen die Angriffskriegen nicht abgeneigt sind.


Und welche wären das?

Das habe ich nicht dabeigeschrieben Böse


Häh? Am Kopf kratzen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229843) Verfasst am: 01.11.2020, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Satanismus schrieb:
Zitat:
Satanistische Organisationen
Church of Satan
Misanthropic Luciferian Order
Order of Nine Angles
Temple of Set
The Satanic Temple

Ist die Liste vollständig?

Wer weiß? Keine Ahnung!

wolle hat folgendes geschrieben:

Was treiben diese Leute eigentlich so?

Was geht dich das eigentlich an?

wolle hat folgendes geschrieben:

Überwacht die jemand als kriminelle Organisation?

Warum? Sind die denn kriminell?

wolle hat folgendes geschrieben:

Sind die als religiöse Vereinigung steuerbegünstigt?

Nein

wolle hat folgendes geschrieben:

Die erstgenannte und die letztgenannte Organisation scheint noch akzeptable Grundsätze zu pflegen, die anderen drei eher nicht.

Akzeptabel für wen? Für dich? Und warum sollte das eine Rolle spielen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229846) Verfasst am: 01.11.2020, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wir haben hier also einen Kriminalfall, bei dem eine in Deutschland betriebene Serverfarm aufgeflogen ist, über die kriminelle Aktivitäten liefen.
Warum ist das hier im Thread? Was hat das mit Verschwörungstheorien zu tun?
Was hat die Datenmenge damit zu tun? (Absurd von dir zu behaupten sämtliche Daten wären ausschließlich Bilder!)
Was hat der „beschauliche“ Fluß Mosel damit zu tun, bzw. Warum ist das relevant?

Was also willst du genau mit diesem Fall aussagen?


Im Prinzip geht es mir darum, zu zeigen, dass eine Gruppe von Leuten jahrelang kriminell aktiv sein kann, ohne dass diese juristisch zur Rechenschaft gezogen wird.


Das haben kriminelle Vereinigungen so an sich. Ist aber keine Verschwörungstheorie

wolle hat folgendes geschrieben:

Die Betreiber haben sich mutmaßlich verschworen, kriminelle Inhalte, also Kinderpornografie, Drogenhandel und hastenichtgesehen zu verbreiten.


Nein. Die Betreiber haben eine Plattform bereitgestellt. Der Justiz ist es nun zu beweisen, dass die Betreiber wussten, was auf ihren Servern geschieht. Darum zieht sich auch der Fall so lange, das ist nämlich durchaus herausfordernd. Eine Serverfarm betreiben ist nämlich nicht illegal.Dass die Betreiber das Ziel hatten Kinderpornos zu verbreiten ist deine Spekulation.

wolle hat folgendes geschrieben:

Die Datenmenge von 2000 Gigabyte deutet darauf hin, dass es Millionen Nutzer gab, die sozusagen passive Mitverschwörer waren, indem sie Angebote an Kinderpornografie und Drogen nutzten, aber natürlich keine Anzeigen erstatteten.


Nein, aus der Datenmenge kannst du unmöglich auf Millionen Nutzer schließen. Die können genauso gut illegale Filmkopien geshared haben, damit kommt man ziemlich schnell in den Terabytebereich.

wolle hat folgendes geschrieben:

Natürlich waren es nicht 100 Millionen Kinderporno Fotos, es gibt ja auch Videos und Inserate für Heroin, Kokain etc. was weiß ich, ich war noch nie im Darknet.


Warum erwähnst du dann 100 Millionen Fotos?

wolle hat folgendes geschrieben:

Es geht mir um die Größenordnung der Daten von umgerechnet 425 DVDs oder 2857 CDs und der damit verbundenen Markt-Reichweite mit hunderttausenden Straftaten.


Auch hier: die Größenordnung der Dateien bietet wenig Aufschluss über die Reichweite oder die Anzahl der Straftaten.

wolle hat folgendes geschrieben:

Theoretisch hätten die Server auch in Uganda sehen können.


Äh ja, das haben Server so an sich. Relevanz?

wolle hat folgendes geschrieben:

Da standen sie aber nicht, sondern quasi vor unserer Haustüre, in einem ehemaligen Geheimdienst Bunker der Bundeswehr, teils mit der verbliebenen Infrastruktur der Bundeswehr und nicht mal Geheimdienste haben rechtzeitig darauf reagiert.


Was heißt denn „rechtzeitig“? Aufgrund des Falles musste man offensichtlich ziemlich genau vorgehen, um Beweise zu sichern. Das hat eben Jahre gedauert.

wolle hat folgendes geschrieben:

Wie viele Beamte muss man wohl einsetzen, um all diese hunderttausende Straftaten aufzuklären?

Keine Ahnung, ziemlich viele. Relevanz?

wolle hat folgendes geschrieben:

Man wird es nie vollständig leisten können.

Wahrscheinlich nicht, das hat Internetkriminalität so an sich. Aber hier könnte auch gezeigt werden, dass auch Serverbetreiber haftbar gemacht werden, was eine gute Sache ist.
Dieser Fall taigt jedenfalls wenig zum Skandal, den du hier implizierst.

wolle hat folgendes geschrieben:

Daraus schließe ich, dass es möglich ist, es satanistische Vereinigungen zu betreiben, die mit höherer Geheimhaltung noch größere Verbrechen verüben, ohne aufgedeckt zu werden.


So, und was zum Henker hat das jetzt mit Satanismus zu tun?
Auch deine Schlussfolgerung ist keineswegs so zwingend wie du annimmst!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12928

Beitrag(#2229848) Verfasst am: 01.11.2020, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ist die Liste vollständig?

Man könnte alle Gruppierungen dazu nehmen die Angriffskriegen nicht abgeneigt sind.


Und welche wären das?

Das habe ich nicht dabeigeschrieben Böse


Häh? Am Kopf kratzen

Aus welchem Grund mag ich da nichts genannt haben.............
Meinst du es wird akzeptiert wenn ich $$$$$$ oder $$$$$$ hingeschrieben hätte als "Satanistische Organisationen", weil ich "Angriffskrieg" -also die Hinnahme von vielen Toten/Verletzten/Flüchtlingen/zerstörterInfrastruktur - als Definition dafür genommen hatte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3176

Beitrag(#2229855) Verfasst am: 01.11.2020, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Satanismus schrieb:
Zitat:
Satanistische Organisationen
Church of Satan
Misanthropic Luciferian Order
Order of Nine Angles
Temple of Set
The Satanic Temple

Ist die Liste vollständig?

Wer weiß? Keine Ahnung!

wolle hat folgendes geschrieben:

Was treiben diese Leute eigentlich so?

Was geht dich das eigentlich an?

wolle hat folgendes geschrieben:

Überwacht die jemand als kriminelle Organisation?

Warum? Sind die denn kriminell?

wolle hat folgendes geschrieben:

Sind die als religiöse Vereinigung steuerbegünstigt?

Nein

wolle hat folgendes geschrieben:

Die erstgenannte und die letztgenannte Organisation scheint noch akzeptable Grundsätze zu pflegen, die anderen drei eher nicht.

Akzeptabel für wen? Für dich? Und warum sollte das eine Rolle spielen?

Die Liste ist nicht vollständig.
Beispielsweise fehlt die „Brotherhood of Samael“ in der Aufzählung.
Code:
https://www.kirche-und-leben.de/artikel/gewalt-von-satanisten-mitten-unter-uns-wie-kann-das-sein/
schrieb:
Zitat:
Eine Aussteigerin aus dem Kult schätzt aber, dass die Zahlen etwa so hoch liegen wie bei den Zeugen Jehovas.

Da manche satanistische Organisationen offenbar kriminelle Ziele verfolgen, sind sie ein Fall für die Justiz.
Offensichtlich ist die öffentliche Sicherheit gefährdet.
Code:
https://www.kirche-und-leben.de/artikel/soll-man-ueber-satanismus-und-rituelle-gewalt-berichten
schrieb:
Zitat:
Wir haben bundesweit tausendfache Zeugenberichte von Opfern, die vielfach auch von Therapeuten während der Therapie dokumentiert wurden.

Das Problem ist also bekannt und gesellschaftlich und juristisch relevant.
Code:
https://www.kirche-und-leben.de/artikel/soll-man-ueber-satanismus-und-rituelle-gewalt-berichten
schrieb:
Zitat:
Sie missbrauchen Kinder, fügen ihnen extreme Schmerzen zu und machen sie mit Ekeltrainings gefügig, sich an körperliche und sexualisierte Gewalt zu gewöhnen.

Code:
https://de.wikipedia.org/wiki/Church_of_Satan#Ethik
schrieb:
Zitat:
Verletze keine kleinen Kinder.

Das wäre allgemein akzeptiert.
Aber was ist mit großen Kindern und Erwachsenen?
Hätte man eine Selbstverständlichkeit betonen müssen?
Code:
https://www.kirche-und-leben.de/artikel/soll-man-ueber-satanismus-und-rituelle-gewalt-berichten
schrieb:
Zitat:
Viele der Opfer sind Kinder, deren weiteres Leben zerstört wird.

Offensichtlich traut sich kaum ein Journalist, hier tätig zu werden, und Polizei-Beamte haben kein Recht auf eine Publizierung von Fällen.
Code:
https://www.vice.com/de/article/avqy85/drei-jahrzehnte-satanistischer-verbrechen-im-ueberblick-666
schrieb:
Zitat:
Catherine La Voisin gab später vor Gericht an, mehr als 2.500 Kinder geopfert zu haben.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4096

Beitrag(#2229856) Verfasst am: 01.11.2020, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
gehört das nicht auch hierher?



Abhängigkeit der Medien und Zensur durch die Wirtschaft

Zitat:

Da es sich bei fast allen Massenmedien um Werbeträger handelt, sind sie, mit Ausnahme des überwiegend oder vollständig gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks, in privatem Eigentum und ihre Finanzierung basiert großenteils, überwiegend und manchmal ganz auf Werbeeinnahmen. Bei Gratiszeitungen oder privaten Rundfunksendern, bei Zeitungen und Zeitschriften können die Werbeeinnahmen 50 bis 80 % ausmachen. Aber auch beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk kann bei Werbeeinnahmen von bis zu 40 % von einer Abhängigkeit gesprochen werden.[30]


Nein, weil das viel zu allgemein ist. Wo genau soll hier die Verschwörung liegen?

Wilson hat folgendes geschrieben:
Deshalb weisen Kritiker darauf hin, dass kein Medium, das Werbung verbreitet, unabhängig sein kann und dass, je größer der Werbeanteil ist, auch die Abhängigkeit umso höher ist. Diese Abhängigkeit hat „ganz bestimmte Auswirkungen auf die Art der Medieninhalte … In der Wirtschaftspresse werden die Medien häufig genau als das bezeichnet, für das sie sich in ihren offenen Momenten ausgeben: als einen Zweig der Werbeindustrie.“[31]


Was aber doch erst mal nur die Bedeutung dieser Medien für die Wirtschaft als Werbeplattform widerspiegelt. Die Bedeutung ergibt sich aber v.a. aus der Reichweite, also der Anzahl der Leser- oder Zuschauerzahl. Durch welche Inhalte sie erreicht werden, ist dem werbenden Unternehmen zunächst mal egal, Hauptsache, sie werden erreicht, weshalb aus einer finanziellen Abhängigkeit bestimmter Medien von Werkekunden halt auch nicht folgt, dass diese Werbekunden Einfluss auf die Nachrichteninhalte nehmen, weil sie heimlich irgendeine finstere Agenda verfolgen. Gerade dieser letzte Punkt wäre für eine VT aber essentiell.

Das heißt natürlich nicht, dass werbeabhängige Medien kein Problem wären, sie sind es aus vielerlei Gründen: So kann das Bewusstsein der Abhängigkeit natürlich durchaus zu einer Art Selbstzensur eines Senders oder einer Zeitung führen, wenn die Herausgeber z.B. glauben, mit bestimmten Nachrichten ihr Image und damit ihre Attraktivität als Werbeplattform zu gefährden. Auch kann es etwa Fälle geben, in denen bestimmte politische Entscheidungen derart großen Einfluss auf das Geschäft wichtiger Werbekunden haben, dass in dieser Frage eine entsprechend gefärbte Berichterstattung erwartet wird usw. Derartige Probleme sachgerecht zu thematisieren ist aber halt was völlig anderes, als die Welt von kinderfressenden, satanistischen Eliten gesteuert zu sehen.

Dass Viele offensichtlich überfordert sind, zwischen solchen Formen der Kritik qualitativ zu unterscheiden, scheint mir übrigens eines der Grundprobleme von Aufklärung und Demokratie zu sein. Womöglich beruht die Attraktivität von Verschwörungstheorien gerade darauf, dass den Leuten zwar schon irgendwie bewusst ist, dass viele Schweinereien passieren auf dieser Welt, es für eine tieferen Analyse struktureller Misstände aber an Muße und/oder intellektuellen Ressourcen fehlt und man sich in seiner "Kritik" des Bestehenden daher lieber auf das Konstruieren oder Nachplappern von hollywoodtauglichen Schauergeschichten über finstere Mächte verlegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14209
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2229863) Verfasst am: 01.11.2020, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
gehört das nicht auch hierher?



Abhängigkeit der Medien und Zensur durch die Wirtschaft

Zitat:

Da es sich bei fast allen Massenmedien um Werbeträger handelt, sind sie, mit Ausnahme des überwiegend oder vollständig gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks, in privatem Eigentum und ihre Finanzierung basiert großenteils, überwiegend und manchmal ganz auf Werbeeinnahmen. Bei Gratiszeitungen oder privaten Rundfunksendern, bei Zeitungen und Zeitschriften können die Werbeeinnahmen 50 bis 80 % ausmachen. Aber auch beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk kann bei Werbeeinnahmen von bis zu 40 % von einer Abhängigkeit gesprochen werden.[30]


Nein, weil das viel zu allgemein ist. Wo genau soll hier die Verschwörung liegen?

Wilson hat folgendes geschrieben:
Deshalb weisen Kritiker darauf hin, dass kein Medium, das Werbung verbreitet, unabhängig sein kann und dass, je größer der Werbeanteil ist, auch die Abhängigkeit umso höher ist. Diese Abhängigkeit hat „ganz bestimmte Auswirkungen auf die Art der Medieninhalte … In der Wirtschaftspresse werden die Medien häufig genau als das bezeichnet, für das sie sich in ihren offenen Momenten ausgeben: als einen Zweig der Werbeindustrie.“[31]


Was aber doch erst mal nur die Bedeutung dieser Medien für die Wirtschaft als Werbeplattform widerspiegelt. Die Bedeutung ergibt sich aber v.a. aus der Reichweite, also der Anzahl der Leser- oder Zuschauerzahl. Durch welche Inhalte sie erreicht werden, ist dem werbenden Unternehmen zunächst mal egal, Hauptsache, sie werden erreicht, weshalb aus einer finanziellen Abhängigkeit bestimmter Medien von Werkekunden halt auch nicht folgt, dass diese Werbekunden Einfluss auf die Nachrichteninhalte nehmen, weil sie heimlich irgendeine finstere Agenda verfolgen. Gerade dieser letzte Punkt wäre für eine VT aber essentiell.

Das heißt natürlich nicht, dass werbeabhängige Medien kein Problem wären, sie sind es aus vielerlei Gründen: So kann das Bewusstsein der Abhängigkeit natürlich durchaus zu einer Art Selbstzensur eines Senders oder einer Zeitung führen, wenn die Herausgeber z.B. glauben, mit bestimmten Nachrichten ihr Image und damit ihre Attraktivität als Werbeplattform zu gefährden. Auch kann es etwa Fälle geben, in denen bestimmte politische Entscheidungen derart großen Einfluss auf das Geschäft wichtiger Werbekunden haben, dass in dieser Frage eine entsprechend gefärbte Berichterstattung erwartet wird usw. Derartige Probleme sachgerecht zu thematisieren ist aber halt was völlig anderes, als die Welt von kinderfressenden, satanistischen Eliten gesteuert zu sehen.

Dass Viele offensichtlich überfordert sind, zwischen solchen Formen der Kritik qualitativ zu unterscheiden, scheint mir übrigens eines der Grundprobleme von Aufklärung und Demokratie zu sein. Womöglich beruht die Attraktivität von Verschwörungstheorien gerade darauf, dass den Leuten zwar schon irgendwie bewusst ist, dass viele Schweinereien passieren auf dieser Welt, es für eine tieferen Analyse struktureller Misstände aber an Muße und/oder intellektuellen Ressourcen fehlt und man sich in seiner "Kritik" des Bestehenden daher lieber auf das Konstruieren oder Nachplappern von hollywoodtauglichen Schauergeschichten über finstere Mächte verlegt.



ich meine, es wird einfach hingenommen.... die existenz derartiger kapitalgrößen, die diese der gesellschaftsordnung ermöglicht, eben durch die akzeptanz der medien, die ihnen werbung erlauben.
und müssen, weil sie ja sonst nicht mehr arbeiten könnten.

das produkte beworben werden, die nachweislich unter menschenunwürdigen bedingungen produziert wurden oder klimaschädlich sind- vereinfacht dargestelle beispiele.

das wird offenbar nicht in frage gestellt. wenn dann noch genau was o.g. probleme angeht kritische reportagen gesendet werden, kommt es zu irritationen, dissonanzen beim konsumenten.
und dann wird scheinheilig auf den vt ler herabgeschaut.

da das den verantwortlichen klar sein muss- denn nicht nur du weißt sicherlich, dass viele menschen keine muße haben oder intellektuelle schwächen haben, eben blöde sind, kann man schon von einer agenda sprechen, einer strategie.

finster ist die ausgelöste ausweglosigkeit für den "humanistisch" eingestellten und noch finsterer für o.g. ausgebeutete oder am produktionsprozess nicht teilnehmenden (nicht-leistungsträger)



würde man das verschwörung nennen, bekäme es vll mehr aufmerksamkeit.
schließlich hat man sich verschworen gegen nachhaltige konsistente aufklärung, widersprüche werden auf kosten der ausgebeuteten als freiheit oder selbstverantwortung verkauft.
es ist also gar keine?

ps , das entscheidende hab ich ganz vergessen: die vt ist natürlich, dass man mit finsteren behauptungen (zitat im ausgangspost) versucht, die durchsetzung von werten und normen der öffentlichen, der leitmedien (unseres landes) in frage zu stellen. denn das ist natürlich nicht der fall.
Komplett von der Rolle
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229878) Verfasst am: 01.11.2020, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ist die Liste vollständig?

Man könnte alle Gruppierungen dazu nehmen die Angriffskriegen nicht abgeneigt sind.


Und welche wären das?

Das habe ich nicht dabeigeschrieben Böse


Häh? Am Kopf kratzen

Aus welchem Grund mag ich da nichts genannt haben.............
Meinst du es wird akzeptiert wenn ich $$$$$$ oder $$$$$$ hingeschrieben hätte als "Satanistische Organisationen", weil ich "Angriffskrieg" -also die Hinnahme von vielen Toten/Verletzten/Flüchtlingen/zerstörterInfrastruktur - als Definition dafür genommen hatte?


Ich verstehe immer noch nicht was du meinst, oder was du schreiben wolltest. Soll ich wieder interpretieren?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229957) Verfasst am: 02.11.2020, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Und du bist also der Meinung, diese stahlträger würden stehenbleiben, wenn die Stockwerke um sie herum einstürzen?

Das hat niemand behauptet.
- die VT meint alles wäre (ohne die hypothetische Sprengung) stehengeblieben
- die alternative VT meint, der Oberteil hätte asymmetrisch einstürzen (z.B. kippen) müssen
- die offizielle Version meint core und perimeter seien simultan in die Knie gegangen
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18374

Beitrag(#2229963) Verfasst am: 02.11.2020, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Verschwörungserzählungen zu 9/11 - Architects & Engineers for 9/11 Truth


Die Architects & Engineers for 9/11 Truth bezeichnen sich also als Architekten und Ingenieure und das ist, soweit ich das sehen kann, auch richtig. Weiterhin führen sie die Wahrheit in ihrem Namen. Insofern darf man also auch erwarten, dass sie ihre Fachkenntnisse zur Wahrheitsfindung einsetzen und wenn nicht wissenschaftlich, so wenigstens aufrichtig und im weitesten Sinne "technisch" argumentieren.

Ihre zentrale Forderung ist die Veranlassung einer weiteren Untersuchung der Einstürze von WTC 1, 2 und 7.

Hier also ein Teil ihrer Diskussionsbeiträge auf fb:



Nach einer Fachdiskussion sieht mir das nicht gerade aus, aber whatever...

---

Da ich mich bisher mit dem NIST-Bericht befasst habe, habe ich das Folgende eine genauere Betrachtung ausgewählt:


https://www.ae911truth.org/evidence/technical-articles/articles-by-ae911truth/140-25-areas-of-specific-concern-in-the-nist-wtc-reports

Es ist der dritte Teil einer Betrachtung der NIST-Reports: "25 Areas of Specific Concern in the NIST WTC Reports", und dort zu finden, wo man ihn erwarten würde, nämlich unter evidence / technical articles. Und das zugehörige PDF ( https://www.ae911truth.org/images/twenty-five-points.pdf ) ist so überschrieben:

Zitat:
Below is a series of twenty-five provable points which clearly demonstrate that the reports produced by the National Institute of Standards and Technology (NIST) on the destruction of the World Trade Center (WTC) were unscientific and fraudulent. Therefore NIST itself – including its lead authors, Shyam Sunder and John Gross - should be investigated.

Ich habe blau markiert, was mir sofort ins Auge sprang und mE den eigenen Anspruch der ae911 darstellt. Ob er eingelöst wird, wird sich später zeigen.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2230307) Verfasst am: 05.11.2020, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Offensichtlich traut sich kaum ein Journalist, hier tätig zu werden, und Polizei-Beamte haben kein Recht auf eine Publizierung von Fällen.
Code:
https://www.vice.com/de/article/avqy85/drei-jahrzehnte-satanistischer-verbrechen-im-ueberblick-666
schrieb:
Zitat:
Catherine La Voisin gab später vor Gericht an, mehr als 2.500 Kinder geopfert zu haben.


Soll das ein Witz sein von dir sein?
Erst schreibst du, kaum ein Journalist würde sich trauen hier "tätig zu werden" und postest gleich darauf einen journalistischen Artikel darüber?

Ich lese dort eine Aufzählung diverser Verbrechen, größtenteils offensichtlich von irgendwelchen Verrückten begangen. Mich würde es nicht wunder, wenn man eine ähnliche Liste von selbst bezeichneten Christen erstelle könnte.
Dieser Artikel taugt nicht als Beweis für deine bisherigen Behauptungen.

Die Härte ist allerdings das hier:
Zitat:
Catherine La Voisin gab später vor Gericht an, mehr als 2.500 Kinder geopfert zu haben.


Das ist ein Fall aus dem 17. Jahrhundert! Hast du offenbar "vergessen" dazu zu schreiben Argh
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2230309) Verfasst am: 05.11.2020, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Und du bist also der Meinung, diese stahlträger würden stehenbleiben, wenn die Stockwerke um sie herum einstürzen?

Das hat niemand behauptet.


Doch, 'sehr gut' meint das!

VanHanegem hat folgendes geschrieben:

- die VT meint alles wäre (ohne die hypothetische Sprengung) stehengeblieben

Ja
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

- die alternative VT meint, der Oberteil hätte asymmetrisch einstürzen (z.B. kippen) müssen

Ich dachte hier wurde bereits geschrieben, dass es eine Asymmetrie gab?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:

- die offizielle Version meint core und perimeter seien simultan in die Knie gegangen

Wo steht das?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3176

Beitrag(#2230310) Verfasst am: 05.11.2020, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Auch hier: die Größenordnung der Dateien bietet wenig Aufschluss über die Reichweite oder die Anzahl der Straftaten.

Code:
https://www.nbcnews.com/news/world/nearly-400-children-rescued-348-adults-arrested-canadian-child-pornography-flna2D11599561
schrieb:
Zitat:
Investigators catalogued hundreds of thousands of images and videos of “horrific sexual acts against very young children, some of the worst they have ever viewed,” Inspector Beaven-Desjardins said at the press conference.

Die trockenen Eckdaten der Veröffentlichung liefern eine besseren Vorstellung über das Ausmaß der verschwörerischen Verbrechen:
- fast 400 Kinder gerettet
- 348 Erwachsene verhaftet
- 45 Terabytes Daten gesichert
- $4 Millionen Geschäft
- verteilt auf über 50 Länder (einschließlich Australien, Spanien, Mexiko, Schweden and Griechenland)
- 350'000 Bilder
- 9000 Videos
- mehr Verhaftungen können erfolgen

Ich bin sicher, es wird nicht die einzige Aufdeckung in dieser Richtung bleiben.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24162
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2230312) Verfasst am: 05.11.2020, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Auch hier: die Größenordnung der Dateien bietet wenig Aufschluss über die Reichweite oder die Anzahl der Straftaten.

Code:
https://www.nbcnews.com/news/world/nearly-400-children-rescued-348-adults-arrested-canadian-child-pornography-flna2D11599561
schrieb:
Zitat:
Investigators catalogued hundreds of thousands of images and videos of “horrific sexual acts against very young children, some of the worst they have ever viewed,” Inspector Beaven-Desjardins said at the press conference.

Die trockenen Eckdaten der Veröffentlichung liefern eine besseren Vorstellung über das Ausmaß der verschwörerischen Verbrechen:
- fast 400 Kinder gerettet
- 348 Erwachsene verhaftet
- 45 Terabytes Daten gesichert
- $4 Millionen Geschäft
- verteilt auf über 50 Länder (einschließlich Australien, Spanien, Mexiko, Schweden and Griechenland)
- 350'000 Bilder
- 9000 Videos
- mehr Verhaftungen können erfolgen

Ich bin sicher, es wird nicht die einzige Aufdeckung in dieser Richtung bleiben.


In dem Artikel geht es um die Aushebung eines tatsächlichen Kinderporno und -missbrauchsrings!
Das hat überhaupt nichts mit der Serverfarm im Odenwald zu tun! Mit den Augen rollen

Was soll also der Themenwechsel?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3176

Beitrag(#2230656) Verfasst am: 07.11.2020, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die Verschwörungstheorie besagt, dass die Präsidentschaftswahl 2020 in den USA massiv zugunsten der Demokraten gefälscht wurde, in Form von gefälschten Wahlzetteln und in Form von Betrugs-Software bei dem elektronischen Wahlverfahren.
Dadurch soll Trump der eigentliche Gewinner der Wahl sein.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 44, 45, 46, 47  Weiter
Seite 45 von 47

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group