Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Star Trek macht Pause/ist am Ende
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dasWuslon
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 193

Beitrag(#1291227) Verfasst am: 18.05.2009, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gestehe...ich hab ihn jetzt zum zweiten Mal geguckt...diesmal auf Englisch.
Die Story war hanebüchender Blödsinn - egal....ich sage nur: Spock Ich liebe es...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24615
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1291424) Verfasst am: 19.05.2009, 03:29    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich hab ihnheute geguckt.

Anbeten Anbeten


Der war doch gut, oder?
Mit Towel! : )


Ja unglaublich gut!
Ich hab ihn übrigens auf englisch geguckt. Freunde mir sagten, dass in der deutschen Fassung Chekov und Scotty zu albern rüberkamen.
Ich fand die eigentlich recht erfrischend.

Aber ein 17-Jähriger als Pilot der Enterprise? Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kind Oliver
nostalgisch



Anmeldungsdatum: 26.09.2008
Beiträge: 47

Beitrag(#1291659) Verfasst am: 19.05.2009, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab da einige Fragen (Spoilergefahr?):

Warum hat Chekov Locken?
Was sollte das mit Spock und Uhura?
Warum hat Spock Kirk auf irgendeinen Eisplaneten verbannt (auf dem zufällig noch zwei nicht unwichtige Leute waren?!) und nicht auf dem Schiff unter Arrest gestellt?
War das Koboldvieh, das bei Scotty war, witzig?

Ansonsten hats mir recht gut gefallen. Besonders McCoy fand ich gelungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1291660) Verfasst am: 19.05.2009, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kind Oliver hat folgendes geschrieben:
Ich hab da einige Fragen (Spoilergefahr?):

Warum hat Chekov Locken?
Was sollte das mit Spock und Uhura?
Warum hat Spock Kirk auf irgendeinen Eisplaneten verbannt (auf dem zufällig noch zwei nicht unwichtige Leute waren?!) und nicht auf dem Schiff unter Arrest gestellt?
War das Koboldvieh, das bei Scotty war, witzig?

Ansonsten hats mir recht gut gefallen. Besonders McCoy fand ich gelungen.
Ja, ungefähr die Fragen hab ich mir auch gestellt.

Aber der Film war trotzdem gut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1291667) Verfasst am: 19.05.2009, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Kind Oliver hat folgendes geschrieben:
Warum hat Chekov Locken?

Antwort A: Der Schauspieler hat welche.
Antwort B: Irgendjemand der an der Produktion dieses Machwerks beteiligt war, hielt das für ne coole Idee.

Kind Oliver hat folgendes geschrieben:
Was sollte das mit Spock und Uhura?

Irgendjemand der an der Produktion dieses Machwerks beteiligt war, hielt das für ne coole Idee.

Kind Oliver hat folgendes geschrieben:
Warum hat Spock Kirk auf irgendeinen Eisplaneten verbannt (auf dem zufällig noch zwei nicht unwichtige Leute waren?!) und nicht auf dem Schiff unter Arrest gestellt?
Man musse unbedingt noch die Eismonster von Delta Vega (Jetzt auf einmal im selchen System wie Vulkan) in den Film mit einbringen und brauchte dafür eine Ausrede. Für Logik und Stimmigkeit haben sich Abrams, Krutzman und Orci sowieso nicht interessiert.

Kind Oliver hat folgendes geschrieben:
War das Koboldvieh, das bei Scotty war, witzig?
Nein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#1291693) Verfasst am: 19.05.2009, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Sachen die mir negativ aufgefallen sind:

  • Vor der Enterprise hatte doch eigentlich jedes Sternenflottenraumschiff ein eigenes Abzeichen.
  • Nokia??? Deprimiert
  • Ist Iowa ein Planet oder Vulkan ein Bundesstaat?
  • Orioner sind in der Föderation?
  • Es ist für einen Erkrankten besser, auf ein Raumschiff gebracht zu werden, als ihn vor Ort an der Sternenflottenakademie zu verarzten? (Ja, irgendwie musste Kirk auf die Enterprise kommen, aber so?)
  • Rote Materie? Kann einfach so schwarze Löcher verursachen und ist ansonsten rot. Am Kopf kratzen
    Und irgendwer hielt es tatsächlich für eine gute Idee, sowas in eine Supernova zu werfen?
  • ...eine Supernova, die die gesamte Galaxis zerstören kann...
  • Schwarze. Löcher. Sind. Nicht. Zweidimensional. Argh
  • Sie können ein Romulanisches Schiff als solches erkennen? Obwohl sie seit Ewigkeiten keinen Kontakt mehr zu den Romulanern hatten? Und das Schiff den bekannten (und zwar auch noch zu Zeiten der letzten Filme) kein bisschen ähnlich sieht?
  • Sulus Fechtkünste waren als Gag beim Kennenlernen gut, aber dass sie sie dann tatsächlich gezeigt haben, war dämlich. Warum machen die Romulaner nicht einfach einen auf Indy, wenn jemand versucht, mit einem Schwert auf ihrem Schiff zu landen? Sie hatten doch sogar Schusswaffen dabei! Mit den Augen rollen
    Es heißt nicht umsonst Chek(h)ov's gun, statt Sulu's sword... zwinkern
  • Sehr logisch, Eindringlinge einfach vom Schiff zu werfen, statt sie festzunehmen... (Wenigstens beklagt sich Kirk darüber, dass das nicht den Sternenflottenprotokollen entspricht.)
  • Delta Vega ist nicht nur im selben System wie Vulkan, sondern hat höchstens die Entfernung eines Mondes davon.
  • Das Beamen von einem weit entfernten Planeten auf ein Schiff, dass sich mit Warp bewegt und dessen genaue Position darüberhinaus eigentlich unbekannt sein sollte. Wir können von Glück reden, dass Scotty nur fast gestorben ist.
  • Die Röhre, in der er landet ist nicht nur aus irgendeinem Grund durchsichtig, sie mäandert auch noch total ineffizient durch den Maschinenraum. (Wozu dient sie überhaupt?) Es kommt auch kein Wasser nach, als die Notfallklappe ausgelöst wird.
    (Aber ich bin mir sicher, die Szene wäre saukomisch, wenn man an jeder Biegung den Super-Mario-Röhren-Sound einspielen würde. (Irgendjemand muss das jetzt unbedingt machen) Lachen )
  • Sie haben ein (zweidimensionales) schwarzes Loch in der Nähe der Erde erzeugt? Geschockt
    Und was genau haben sie darauf geschossen, dass es explodiert ist? Am Kopf kratzen


Alles in allem war der Film, was "trekkige" Gesichtspunkte angeht, mau, aber wenigstens deutlich unterhaltsamer als Nemesis... OK, das muss nicht viel heißen; ich weiß nicht mal mehr, wovon der überhaupt gehandelt hat. Hmm... am Anfang heiraten Riker und Troi mit einem größtenteils rausgeschnittenen Cameo von Wesley. Irgendwie finden sie dann noch einen Prototyp von Data. Dann kommt der ein Klon von Picard, der gerne Tee trinkt (was Picards Vorliebe für heißen Earl Grey wiederspiegelt), in einem sexy Lackkleid rumläuft und leider sein Verfallsdatum schon fast erreicht hat mit seinen Remanern und kämpft irgendeinem Grund gegen die Enterprise in einem Nebel, in dem sie die ganze Zeit rumhängen, weil der Warp behindert oder so. An einer Stelle rammen die beiden Raumschiffe dann ineinander (in meiner Erinnerung besteht der Film größtenteils daraus, dass zwei Schiffe ganz langsam (sonst wäre der Film ja nicht so lang) ineinanderfliegen... so ähnlich wie Kontinentaldrift, nur nicht so spannend). Dann gab es noch eine der plumpsten Mind-Rape-Szenen und am Ende pfählt sich der Picard-Klon selbst und Data opfert sich extrem sinnlos für Captain Picard (wobei durch seinen Prototypen ja eine Spock-artige Wiederauferstehung (Wenigstens kenne ich noch die Handlung von Star Trek III: Captain Sisko (Avery Brooks, l., mit Marc Alaimo) sucht nach dem Geist des toten Spock. zwinkern ) möglich ist, also ist sogar das unnötig.)

Der neue hatte wenigstens albernen Slapstick (und einen Ewok). Eigentlich hab ich hauptsächlich darauf gewartet, ob die Original-Musik kommt. (Spoiler: Sie kommt. Und einige im Kino haben mitgesungen. Lachen )

Was natürlich auch gelogen ist, ist dass die Vorgeschichte der Serie gezeigt wird, was ja angekündigt wurde, aber Feuilletonisten kümmern sich um sowas ja nicht oder sie haben den Film nicht gesehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1291697) Verfasst am: 19.05.2009, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wird auch erklärt, wie sie das schwarze Loch wieder verschlossen haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1291704) Verfasst am: 19.05.2009, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Es ist für einen Erkrankten besser, auf ein Raumschiff gebracht zu werden, als ihn vor Ort an der Sternenflottenakademie zu verarzten? (Ja, irgendwie musste Kirk auf die Enterprise kommen, aber so?)


Nein. Da ging es nur darum, dass der behandelnde Arzt die Wache am Eingang überrumpelt.

Zitat:
...eine Supernova, die die gesamte Galaxis zerstören kann...


Ein schweres Foul!

Zitat:
Der neue hatte wenigstens albernen Slapstick (und einen Ewok). Eigentlich hab ich hauptsächlich darauf gewartet, ob die Original-Musik kommt. (Spoiler: Sie kommt. Und einige im Kino haben mitgesungen. Lachen )


In der Vorstellung in der ich sass waren insgesamt nur 5 oder 6 Fans anwesend, jedenfalls hat sonst keiner an den richtigen Stellen gelacht ...

Zitat:
Was natürlich auch gelogen ist, ist dass die Vorgeschichte der Serie gezeigt wird, was ja angekündigt wurde, aber Feuilletonisten kümmern sich um sowas ja nicht oder sie haben den Film nicht gesehen.


Oder aber sie haben es nicht verstanden? zynisches Grinsen
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1291705) Verfasst am: 19.05.2009, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Wird auch erklärt, wie sie das schwarze Loch wieder verschlossen haben?


Schwarze Löcher verschließen? Das kann man sicherlich mit grüner Materie machen.

Also wirklich, Eklärungen in diesem Film gibt es nicht wirklich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1291708) Verfasst am: 19.05.2009, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Spartacus Leto hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wird auch erklärt, wie sie das schwarze Loch wieder verschlossen haben?


Schwarze Löcher verschließen? Das kann man sicherlich mit grüner Materie machen.

Also wirklich, Eklärungen in diesem Film gibt es nicht wirklich.


Ich bewerte das sehr Positiv: Du kannst nicht erklären wie Dinge funktionieren, die völlig unmöglich sind. Ich weiß ich sehe einen Sci-Fi Film, bei dem mir einiges vorgesetzt wird, was es weder gibt noch geben kann. Das ist Sinn der Sache. Man kann das nicht plausibel machen und sollte es imho auch nicht versuchen.

Jeder Erklärungsversuch wäre falsch, und jeder würde es merken. Wieso also Zeit damit vergeuden? Schulterzucken
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1291709) Verfasst am: 19.05.2009, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Was natürlich auch gelogen ist, ist dass die Vorgeschichte der Serie gezeigt wird, was ja angekündigt wurde, aber Feuilletonisten kümmern sich um sowas ja nicht oder sie haben den Film nicht gesehen.


Oder aber sie haben es nicht verstanden? zynisches Grinsen


Die besagten Feuilletonisten werden einfach keine Ahnung von Star Trek haben und in ihrer Unbildung können sie das Machwerk sogar für ein Prequel halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1291712) Verfasst am: 19.05.2009, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist für mich der Raymund-Ringele-Effekt.

Raymund Ringele singt furchtbar schief und kann kein bisschen tanzen. Ich kann das auch nicht und lache trotzdem über ihn. Warum? Weil ich wenigstens blicke, dass ich ein Vollversager bin, er aber nicht.

Star Wars versucht garnicht erst mit allzuviel Fremdwörtern Physik zu erklären, da gibt es Action und gut ist. Da ist ein Schutzschild einfach noch ein Schutzschild. Bei Star Trek wird immer mal am Rande erklärt, wie das ganze funktioniert. Angenommen, diese Erklärung wäre stimmig, müssten dann aber 10 Sachen eigentlich nicht gehen und 10 Sachen, die die Crew im Film wegen technischer Beschränkungen nicht gehen, dürften dieser technischen Beschränkung eigentlich nicht unterliegen etc.

Star Wars lässt die Dinge funktionieren, Star Trek versucht zu erklären warum und fällt damit so richtig auf die Schnauze.


Zuletzt bearbeitet von narziss am 19.05.2009, 16:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#1291714) Verfasst am: 19.05.2009, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Spartacus Leto hat folgendes geschrieben:
Rasmus hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Was natürlich auch gelogen ist, ist dass die Vorgeschichte der Serie gezeigt wird, was ja angekündigt wurde, aber Feuilletonisten kümmern sich um sowas ja nicht oder sie haben den Film nicht gesehen.


Oder aber sie haben es nicht verstanden? zynisches Grinsen


Die besagten Feuilletonisten werden einfach keine Ahnung von Star Trek haben und in ihrer Unbildung können sie das Machwerk sogar für ein Prequel halten.

Aber selbst Laien sollten verstehen, wenn der alte Spock sagt, dass in seiner Zeitline (ist das eigentlich die Original-Zeitline oder die von Enterprise? (Wobei es die originale ja auch vorher schon nicht mehr gegeben hat)) die Dinge anders waren (vor allem was Vulkan und Kirks Vater betrifft). Na ja, möglicherweise haben sie gedacht, dass das die von der Serie abweichende Geschichte gewesen wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1291718) Verfasst am: 19.05.2009, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Spartacus Leto hat folgendes geschrieben:
Rasmus hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Was natürlich auch gelogen ist, ist dass die Vorgeschichte der Serie gezeigt wird, was ja angekündigt wurde, aber Feuilletonisten kümmern sich um sowas ja nicht oder sie haben den Film nicht gesehen.


Oder aber sie haben es nicht verstanden? zynisches Grinsen


Die besagten Feuilletonisten werden einfach keine Ahnung von Star Trek haben und in ihrer Unbildung können sie das Machwerk sogar für ein Prequel halten.

Aber selbst Laien sollten verstehen, wenn der alte Spock sagt, dass in seiner Zeitline (ist das eigentlich die Original-Zeitline oder die von Enterprise? (Wobei es die originale ja auch vorher schon nicht mehr gegeben hat)) die Dinge anders waren (vor allem was Vulkan und Kirks Vater betrifft). Na ja, möglicherweise haben sie gedacht, dass das die von der Serie abweichende Geschichte gewesen wäre.


Am Ende kann man wohl sagen, dass die Journallie nicht richtig hingehört hat und von der Optik des Films geblendet war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24615
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1291719) Verfasst am: 19.05.2009, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:
Spartacus Leto hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wird auch erklärt, wie sie das schwarze Loch wieder verschlossen haben?


Schwarze Löcher verschließen? Das kann man sicherlich mit grüner Materie machen.

Also wirklich, Eklärungen in diesem Film gibt es nicht wirklich.


Ich bewerte das sehr Positiv: Du kannst nicht erklären wie Dinge funktionieren, die völlig unmöglich sind. Ich weiß ich sehe einen Sci-Fi Film, bei dem mir einiges vorgesetzt wird, was es weder gibt noch geben kann. Das ist Sinn der Sache. Man kann das nicht plausibel machen und sollte es imho auch nicht versuchen.

Jeder Erklärungsversuch wäre falsch, und jeder würde es merken. Wieso also Zeit damit vergeuden? Schulterzucken


Ein interesannter Gedanke, der mir sehr gefällt.
Ich, der sich eigentlich immer aufregt bei Unmöglichkeiten im Film, war einfach nur gut unterhalten und habe mir keine Gedanken um rote Materie gemacht.
Viel schlimmer sind nämlich Filme, in denen versucht wird wissenschaftlich zu erklären. Das geht oft daneben siehe z.B. The Core ....
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1291720) Verfasst am: 19.05.2009, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Viel schlimmer sind nämlich Filme, in denen versucht wird wissenschaftlich zu erklären. Das geht oft daneben siehe z.B. The Core ....


Ja, die Willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit ist dann jedesmal im Eimer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#1291723) Verfasst am: 19.05.2009, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Klar, nur hat man bei Star Trek bisher ja in der Regel eine zumindest oberflächlich glaubwürdige Erklärung zu finden versucht. Mag sein, dass das zu Recht aufgegeben wurde, aber plötzlich ein Plotelement aus dem Ärmel zu zaubern, ohne dass es vorher irgendwo erwähnt worden, wäre ist auch nicht befriedigend (vor allem, wenn es dann noch so einen albernen Namen bekommt).
Zum schwarzen Loch am Ende ist noch zu sagen, dass es durch dem gesamten Rest der Roten Materie entstanden ist, von der schon ein Tropfen einen Planeten kollabieren lassen kann. Also, wenn sie sowas schon einführen, hätten sie es auch konsequent handhaben müssen und das mindestens das Sonnensystem verschlingen lassen. (Mir ist gerade aufgefallen, dass die Vulkanier vielleicht auch die Reise durch das schwarze Loch überlebt haben könnten. Mr. Green )
Und sie haben es geschlossen, indem sie wild darauf gefeuert haben... ja, mehr Feuerkraft löst auch jedes Problem. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1291727) Verfasst am: 19.05.2009, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Das ist für mich der Raymund-Ringele-Effekt.

Raymund Ringele singt furchtbar schief und kann kein bisschen tanzen. Ich kann das auch nicht und lache trotzdem über ihn. Warum? Weil ich wenigstens blicke, dass ich ein Vollversager bin, er aber nicht.

Star Wars versucht garnicht erst mit allzuviel Fremdwörtern Physik zu erklären, da gibt es Action und gut ist. Da ist ein Schutzschild einfach noch ein Schutzschild. Bei Star Trek wird immer mal am Rande erklärt, wie das ganze funktioniert. Angenommen, diese Erklärung wäre stimmig, müssten dann aber 10 Sachen eigentlich nicht gehen und 10 Sachen, die die Crew im Film wegen technischer Beschränkungen nicht gehen, dürften dieser technischen Beschränkung eigentlich nicht unterliegen etc.

Star Wars lässt die Dinge funktionieren, Star Trek versucht zu erklären warum und fällt damit so richtig auf die Schnauze.


Ach kleinere Inkonsistenzen stören mich nicht mal.
Aber Planeten vom Rand der Galxis ins Vulkansystem zu verlegen ist schon eine andere Liga und galaxienvernichtende Supernovae sind einfach nur hirnrissig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1291730) Verfasst am: 19.05.2009, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Klar, nur hat man bei Star Trek bisher ja in der Regel eine zumindest oberflächlich glaubwürdige Erklärung zu finden versucht. Mag sein, dass das zu Recht aufgegeben wurde, aber plötzlich ein Plotelement aus dem Ärmel zu zaubern, ohne dass es vorher irgendwo erwähnt worden, wäre ist auch nicht befriedigend (vor allem, wenn es dann noch so einen albernen Namen bekommt).
Zum schwarzen Loch am Ende ist noch zu sagen, dass es durch dem gesamten Rest der Roten Materie entstanden ist, von der schon ein Tropfen einen Planeten kollabieren lassen kann. Also, wenn sie sowas schon einführen, hätten sie es auch konsequent handhaben müssen und das mindestens das Sonnensystem verschlingen lassen. (Mir ist gerade aufgefallen, dass die Vulkanier vielleicht auch die Reise durch das schwarze Loch überlebt haben könnten. Mr. Green )
Und sie haben es geschlossen, indem sie wild darauf gefeuert haben... ja, mehr Feuerkraft löst auch jedes Problem. Mit den Augen rollen


Ja, die RM war in ihrer Funktion als Planetenzerstörungswaffe extrem dämlich eingesetzt. Und bei dem fehlenden Charisma des Bösewichts hätte ein Planetenkiller auch ausgereicht. Aber halt. Dann hätte JJ ja die Ausrede für die Zerstörungsorgie und das recht überflüssige Auftauchen des alten Spocks gefehlt, abgesehen davon, dass die Kommission für temporale Integrität eigentlich gleich zu Anfang des Films dem lieben Nero die Suppe hätte versalzen müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#1292854) Verfasst am: 21.05.2009, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Alles in allem war der Film, was "trekkige" Gesichtspunkte angeht, mau, aber wenigstens deutlich unterhaltsamer als Nemesis... OK, das muss nicht viel heißen; ich weiß nicht mal mehr, wovon der überhaupt gehandelt hat. Hmm... am Anfang heiraten Riker und Troi mit einem größtenteils rausgeschnittenen Cameo von Wesley. Irgendwie finden sie dann noch einen Prototyp von Data. Dann kommt der ein Klon von Picard, der gerne Tee trinkt (was Picards Vorliebe für heißen Earl Grey wiederspiegelt), in einem sexy Lackkleid rumläuft und leider sein Verfallsdatum schon fast erreicht hat mit seinen Remanern und kämpft irgendeinem Grund gegen die Enterprise in einem Nebel, in dem sie die ganze Zeit rumhängen, weil der Warp behindert oder so. An einer Stelle rammen die beiden Raumschiffe dann ineinander (in meiner Erinnerung besteht der Film größtenteils daraus, dass zwei Schiffe ganz langsam (sonst wäre der Film ja nicht so lang) ineinanderfliegen... so ähnlich wie Kontinentaldrift, nur nicht so spannend). Dann gab es noch eine der plumpsten Mind-Rape-Szenen und am Ende pfählt sich der Picard-Klon selbst und Data opfert sich extrem sinnlos für Captain Picard (wobei durch seinen Prototypen ja eine Spock-artige Wiederauferstehung (Wenigstens kenne ich noch die Handlung von Star Trek III: Captain Sisko (Avery Brooks, l., mit Marc Alaimo) sucht nach dem Geist des toten Spock. zwinkern ) möglich ist, also ist sogar das unnötig.)

Ich hab ihn mir gestern doch noch mal angesehen und er war nicht ganz so schlecht, wie ich ihn Erinnerung hatte. Allerdings hatte ich ihn damals auch im Triple-Feature mit den beiden vorigen gesehen, so dass ich einerseits schon ziemlich übermüdet war, als er kam, was sich sicherlich negativ auf die Wahrnehmung ausgewirkt hat, aber andererseits hatte ich auch eine direkte Vergleichsmöglichkeit und dabei hat er nunmal nicht so gut abgeschnitten.
Wenigstens hat man noch einen Blick auf Romulus bekommen, bevor der Planet zerstört wird.
Shinzons Motivationen sind aber schon teilweise unverständlich: Er lockt Picard an, weil er ihn zum Überleben braucht, aber er will ihn töten, um nicht in seinem Schatten zu stehen? Und die Erde will er zerstören... weil er sie hasst? Am Kopf kratzen
Der Grabenkampf war kürzer, als ich ihn in Erinnerung hatte, aber trotzdem zu lang; irgendwie wirkte das als ob sie sagen wollten: "Mit der Handlung sind wir jetzt eigentlich fertig, aber für die, die sich bei dem vielen Gelaber gelangweilt haben, gibt es jetzt noch ein paar Action-Szenen."
Und getarnte Raumschiffe, kann man per Gläserrücken finden. Lachen

Noch eine Verständnisfrage zum neuen Film: Der Transporter hebt die Trägheit auf, oder? (Ansonsten wären sie ja trotzdem Tausende Meter tief gefallen.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1292894) Verfasst am: 21.05.2009, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Noch eine Verständnisfrage zum neuen Film: Der Transporter hebt die Trägheit auf, oder? (Ansonsten wären sie ja trotzdem Tausende Meter tief gefallen.)


Dass muss er zwingend.

Wenn jemand sonst von Raumschiff A zu Raumschiff B gebeamt wird, müsste es ihn sofort nach der Reamterialisierung mit voller Wucht an der Wand vom Transporterraum zerklatschen.

Das scheint aber kein großes Problem darzustellen.

So gesehen wundert es mich auch eher, dass die Erfassung jeweils so schwierig war. Egal wie hoch die Klippe ist von der man fällt, man wird dabei nicht so schnell wie ein Raumschiff - auch wenn es unter Warp bleibt.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39497

Beitrag(#1293010) Verfasst am: 22.05.2009, 01:48    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Shinzons Motivationen sind aber schon teilweise unverständlich: Er lockt Picard an, weil er ihn zum Überleben braucht, aber er will ihn töten, um nicht in seinem Schatten zu stehen? Und die Erde will er zerstören... weil er sie hasst? Am Kopf kratzen

Naja, Shinzon war so, wie er präsentiert wurde, von Anfang an kein ebenbürtiger Gegner für Picard. Der einzige Grund, warum er gegen die Enterprise einigermaßen rocken konnte, war sein Monster-Kriegsschiff mit Feuerfähigkeit im getarnten Zustand (wobei das schonmal gegen einen anderen Captain einer Enterprise nicht funktioniert hat). Im Grunde ist der Titel des Films irreführend. Picard hatte bereits einen fast ebenbürtigen Erzfeind (falls das das ist, was mit dem Wort Nemesis gemeint sein soll, ansonsten macht der Titel sowieso nicht das geringste Bisschen Sinn), nämlich die Borg-Königin. Insgesamt fand ich Star Trek X aber gar nicht sooo schlecht...

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Und getarnte Raumschiffe, kann man per Gläserrücken finden. Lachen

Das ist jetzt etwas unfair. In der Serie hat sich schließlich auch niemand an Trois telepathischen Fähigkeiten gestört.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfaffenschreck
Schwarzwaldelch; möööh



Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 6422
Wohnort: City of dope

Beitrag(#1666212) Verfasst am: 23.07.2011, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß grad ned, wohin damit, also mal hier rein.

Für alle Trekkies:
The inner light, dürfte die meisten Trekkies (und vielleicht nicht nur diese) zum träumen bringen...
http://www.youtube.com/watch?v=606Vk2iSFNk&feature=related

Keine Worte, einfach nur Ich liebe es...
_________________
Merkwürdig, ich kann mich nicht erinnern, jemals einer kirchlichen Vereinigung beigetreten zu sein. Und doch mußte ich erst austreten, um Nichtmitglied zu werden!
---
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer;
Und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer.
Victor Hugo
---
http://www.humanisten-freiburg.de/
Reinschauen, mitmachen, mitgestalten und etwas bewegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#1666231) Verfasst am: 23.07.2011, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:
The inner light, dürfte die meisten Trekkies (und vielleicht nicht nur diese) zum träumen bringen...
http://www.youtube.com/watch?v=606Vk2iSFNk&feature=related

Naja, das find ich noch besser.
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15713
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1666330) Verfasst am: 23.07.2011, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:
Weiß grad ned, wohin damit, also mal hier rein.

Für alle Trekkies:
The inner light, dürfte die meisten Trekkies (und vielleicht nicht nur diese) zum träumen bringen...
http://www.youtube.com/watch?v=606Vk2iSFNk&feature=related

Keine Worte, einfach nur Ich liebe es...


Ja, die Folge war so unbeschreiblich gut, da blieb einem geradezu der Mund offen stehen.

Die Musik ist auch passend. Ich liebe es...

oder wie eine userin schreibt:

Lilith1777 hat folgendes geschrieben:
This episode is really just the perfect example of why TNG was perhaps the best TV series ever made. There aren't many shows where I can watch every episode a hundred times, and still be entranced. And this particular episode is beyond beautiful.

_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1666606) Verfasst am: 24.07.2011, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:
Weiß grad ned, wohin damit, also mal hier rein.

Für alle Trekkies:
The inner light, dürfte die meisten Trekkies (und vielleicht nicht nur diese) zum träumen bringen...
http://www.youtube.com/watch?v=606Vk2iSFNk&feature=related

Keine Worte, einfach nur Ich liebe es...


Ich liebe es...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1666608) Verfasst am: 24.07.2011, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

Das ist jetzt etwas unfair. In der Serie hat sich schließlich auch niemand an Trois telepathischen Fähigkeiten gestört.


Empathische Fähigkeiten. Und diese beschränkten sich auch nur darauf zu sagen, dass der Romulaner auf dem Bildschirm gelogen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24527

Beitrag(#2029193) Verfasst am: 02.11.2015, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
TV-Sender bestätigt: Neue "Star Trek"-Serie kommt 2017

http://www.spiegel.de/kultur/tv/star-trek-neue-serie-startet-2017-bei-cbs-a-1060767.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24615
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2029205) Verfasst am: 02.11.2015, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
TV-Sender bestätigt: Neue "Star Trek"-Serie kommt 2017

http://www.spiegel.de/kultur/tv/star-trek-neue-serie-startet-2017-bei-cbs-a-1060767.html


Hurra!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24866

Beitrag(#2029209) Verfasst am: 02.11.2015, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
TV-Sender bestätigt: Neue "Star Trek"-Serie kommt 2017

http://www.spiegel.de/kultur/tv/star-trek-neue-serie-startet-2017-bei-cbs-a-1060767.html


Hurra!


Warte mal ab. Die Herausforderung an eine moderne Sci-Fi-Serie ist angesichts der starken TV-Konkurrenz enorm gestiegen. Ohne dramatische Härte oder technisch-visuellen Wow-Effekt wird sich Star Trek nicht behaupten. Ist das Universum von Star Trek "schmutzig" genug, um noch attraktiv zu wirken? Mir erschien Star Trek immer zu steril, die Helden immer zu sauber, die Geschichten zu glatt. Passt das noch zu unseren verwöhnten Sehgewohnheiten nach Sopranos, Breaking Bad, Game of Thrones? Die letzte Enterprise-Serie ist an der eigenen Schlichtheit gescheitert, an den langweiligen Charakteren, die keinen Trekkie vom Sessel warpten und in die Vergessenheit entschwanden. Diese Gefahr besteht auch für die neue Serie. Es müssen Figuren mit einer Präsenz wie Picard oder Spock entwickelt werden, und die Storys müssen intellektuelle Stärke mit spannenden Handlungsbögen verbinden.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group