Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Organspende
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17, 18, 19  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Würdest du dich zur Organspende bereiterklären?
Ja.
74%
 74%  [ 79 ]
Nein.
25%
 25%  [ 27 ]
keine Meinung
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 106

Autor Nachricht
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16184
Wohnort: NRW

Beitrag(#433224) Verfasst am: 15.03.2006, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Klappentext von "Heilung aus dem Herzen" hat folgendes geschrieben:
Paul Pearsall hat eine sensationelle Entdeckung gemacht: Das Herz fühlt und denkt. Seine Zellen besitzen ein eigenes Gedächtnis und sind in der Lage, Informationen zu speichern und zu verarbeiten. Sie kommunizieren mit allen anderen Zellen unseres Körpers und versorgen sie mit einer speziellen Lebensenergie, die vom Herzen kommt und erstaunliche Heilungsprozesse hervorrufen kann. Der Arzt, Immunologe und Experte für Kardiologie verbindet neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, jahrhundertealte Weisheit und persönliche Erfahrungen zu einer revolutionären Theorie: Das menschliche Herz, nicht etwa das Gehirn, ist unser wichtigstes Gedächtnis und Energiezentrum, das Körper, Geist und Seele miteinander verbindet und zu einem Ganzen formt. Paul Pearsall hat ein mutiges Buch vorgelegt, das unserer modernen kopflastigen Welt das Wesentliche zurückgibt: die Seele.

Geschockt
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shevek
ohne jeglichen Respekt vor Autoritäten



Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 4289

Beitrag(#433231) Verfasst am: 15.03.2006, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Was denkt ihr denn über Aussagen, dass das menschliche Bewustsein auch an andere Organe, nicht nur das Gehrin, gekoppelt ist?

Äh, na und?

Wenn ich tot bin, bzw. tot genug, dass ich nicht wieder aufwachen werde, dann ist es egal, ob mein Bewußtsein im Hirn oder im Herzen oder in beidem oder sonst wo sitzt. Ich würde auch mein Hirn spenden, wenn klar wäre, dass es zuende ist.

Meines Wissens bedeutet Hirntot, dass der Tot nur noch eine Frage der Zeit ist.

Und, wie ist es mit denen, die ihre Organe nicht hergeben mögen, würdet ihr denn selbst Spenderorgane haben wollen, wenn ihr welche braucht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Extropy
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 6149

Beitrag(#433233) Verfasst am: 15.03.2006, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Btw, habe mit "Nein" gestimmt, weil wir in einer neoliberalen Gesellschaft leben, in der Profit mehr zählt als Menschenleben. Ich kann nicht ausschließen, daß es nicht Ärzte gibt, die das genauso sehen - und mir deshalb, obwohl ich geheilt werden könnte, die Organe rausnehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16184
Wohnort: NRW

Beitrag(#433240) Verfasst am: 15.03.2006, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Shevek hat folgendes geschrieben:
Ich würde auch mein Hirn spenden, wenn klar wäre, dass es zuende ist.

In einem solchen Fall würde sich allerdings die Frage stellen, welche Person anschließend lebt und welche tot ist. Ich denke jedenfalls, dass so ziemlich das wichtigste, was eine Person ausmacht, ihr Gehirn ist.

Shevek hat folgendes geschrieben:
Meines Wissens bedeutet Hirntot, dass der Tot nur noch eine Frage der Zeit ist.

Meines Wissens bedeutet es auch, dass das Gehirn irreversibel beschädigt ist. Wäre das nicht so, dann könnte man die Person ja wiederbeleben.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#433256) Verfasst am: 15.03.2006, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Shevek hat folgendes geschrieben:

Meines Wissens bedeutet Hirntot, dass der Tot nur noch eine Frage der Zeit ist.


Das bedeuet auch die Diagnose "AIDS", und genaugenmmen sogar schon die Geburt. So what?

Shevek hat folgendes geschrieben:
Und, wie ist es mit denen, die ihre Organe nicht hergeben mögen, würdet ihr denn selbst Spenderorgane haben wollen, wenn ihr welche braucht?


Möglich. Aber wer würde nicht gern den Lotto-Jackpot knacken, so what?

Wie ich schon weiter vorn geschrieben habe: Es kann keinen Anspruch auf ein Spenderorgan geben, allenfalls einen auf Transplantation, wenn jemand eins hat. Und wie ich an ganz anderer Stelle gerade kürzlich geschrieben hat: Wer spendet, kann auch bestimmen, für wen. Wenn also jemand meint, Organe nur an Menschen zu spenden, die selber einen Spenderausweis haben - so what? Und (wie ich auch irgendwo schon mal geschrieben habe) wenn eines der Kriterien für die Empfängerauswahl wäre, Besitzer von Spenderausweisen zu bevorzugen - so what?
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Doc Extropy
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 6149

Beitrag(#433260) Verfasst am: 15.03.2006, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man z.B. auch bestimmen: "nicht für Mitglieder der Sekte xyz"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#433269) Verfasst am: 15.03.2006, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke ich werde mir auch so einen Nichtspender-Ausweis besorgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holly Blue
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge: 2684

Beitrag(#433441) Verfasst am: 15.03.2006, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Doc Extropy hat folgendes geschrieben:
Kann man z.B. auch bestimmen: "nicht für Mitglieder der Sekte xyz"?


Keine Ahnung. Kannst ja mal bei der Info-Hotline anrufen. 0800-9040400

Ein Freund von mir ist Türke und der hat keinen Ausweis, weil er befürchtet, er als Türke wird sowieso gleich ausgeweidet.... zynisches Grinsen *schwachsinnig*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23566

Beitrag(#433446) Verfasst am: 15.03.2006, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Doc Extropy hat folgendes geschrieben:
Btw, habe mit "Nein" gestimmt, weil wir in einer neoliberalen Gesellschaft leben, in der Profit mehr zählt als Menschenleben. Ich kann nicht ausschließen, daß es nicht Ärzte gibt, die das genauso sehen - und mir deshalb, obwohl ich geheilt werden könnte, die Organe rausnehmen.

Nergal hat folgendes geschrieben:
Ich denke ich werde mir auch so einen Nichtspender-Ausweis besorgen.


Wie, ihr wollt Transhumanisten sein und kneift schon bei so'n paar kleinen Organen?

Mr. Green
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.11.2003
Beiträge: 375

Beitrag(#433704) Verfasst am: 16.03.2006, 03:38    Titel: Antworten mit Zitat

sucker hat folgendes geschrieben:
Hel hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Diese Umdrehung würde besagen, dass der Körper grundsätzlich des Staat gehört. Außer man widerspricht ausdrücklich. Von meinem Gefühl her nicht akzeptierbar.


Sehe ich genauso. Außerdem besteht, wie Surata schon schrieb, die Möglichkeit daß so ein " Nichtorganspenderausweis" mal eben verschwindet. Oder daß man ihn einfach mal nicht dabei hat oder er bei einem Unfall zerstört wird. Ich finde es am besten so wie es hier in Deutschland gehandhabt wird.


Drauf geschissen wenn du sowieso de Löffel abgiebst warum nicht jemandem damit helfen evtl. brauchst du ja selbst son stück Mensch zum weiterleben wär dann schon ganz praktisch wenn der infragekommende Spender nicht aufgrund bürokratischer Kabbeleien ausfällt.


Ich hoffe doch stark daß es zu "bürokratischen Kabbeleien " kommt bevor ich gegen meinen Willen ausgeweidet werde! Lies dir einfach noch mal die Postings von Caballito durch. Das ist exakt auch meine Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29656

Beitrag(#433706) Verfasst am: 16.03.2006, 03:46    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Hab mir jetzt auch einen Organspendeausweis zugelegt, dass erscheint mir, wie die Lady sagte, immer noch sinnvoll.


Hab im Internet auch kritische Seiten gefunden, natürlich mit dem obligatorischen religiösen Geschwurbel:

http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_07/9907organverpflanzung.html


Noch eine christliche Meinung zum Thema:

http://www.domus-ecclesiae.de/tractatus/mors-falsa.html
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sucker
lusche



Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 556
Wohnort: wenn ich das wüsste...

Beitrag(#433734) Verfasst am: 16.03.2006, 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Holly Blue hat folgendes geschrieben:
sascha hat folgendes geschrieben:
Eifellady hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
In Österreich ist jeder vom Gesetz her Organspender.


Oh, so sehr ich die Organspende befürworte... aber einen gesetzlichen Zwang dazu ... skeptisch

Ich denke, jeder Mensch sollte das Recht haben selber zu bestimmen, was mit seinem Körper geschieht.
Der Gesetzgeber in Deutschland sollte das meiner Meinung nach umdrehen: Nicht die, die nach ihrem Tod Organe spenden wollen, müssten ein Papier bei sich tragen, das das belegt, sondern diejenigen, die das nicht wollen, müssten ein Papier bei sich tragen, das besagt, dass sie ihre Organe nicht spenden wollen. Wär doch immer noch demokratisch genug. Ich stelle mir nur vor, dass es weit mehr Menschen gibt, die ihre Organe zu spenden bereit sind, als Menschen, die einen Organspende-Ausweis bei sich tragen.


Das ist genau meine Meinung! Coole Sache, das...


Coole Sache, das...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Shevek
ohne jeglichen Respekt vor Autoritäten



Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 4289

Beitrag(#433833) Verfasst am: 16.03.2006, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Shevek hat folgendes geschrieben:

Meines Wissens bedeutet Hirntot, dass der Tot nur noch eine Frage der Zeit ist.


Das bedeuet auch die Diagnose "AIDS", und genaugenmmen sogar schon die Geburt. So what?

Nun ja, AIDS-Kranke und auch geborene sind bei Bewußtsein, laufen herum etc. Sie liegen nicht im Koma auf eine Tisch und man kann warten in wie viel Minuten sie richtig tot sind, weil der Körper ohne Gehirn nicht leben kann. Das ist schon ein Unterschied.


caballito hat folgendes geschrieben:
Shevek hat folgendes geschrieben:
Und, wie ist es mit denen, die ihre Organe nicht hergeben mögen, würdet ihr denn selbst Spenderorgane haben wollen, wenn ihr welche braucht?


Möglich. Aber wer würde nicht gern den Lotto-Jackpot knacken, so what?

Wie ich schon weiter vorn geschrieben habe: Es kann keinen Anspruch auf ein Spenderorgan geben, allenfalls einen auf Transplantation, wenn jemand eins hat. Und wie ich an ganz anderer Stelle gerade kürzlich geschrieben hat: Wer spendet, kann auch bestimmen, für wen. Wenn also jemand meint, Organe nur an Menschen zu spenden, die selber einen Spenderausweis haben - so what? Und (wie ich auch irgendwo schon mal geschrieben habe) wenn eines der Kriterien für die Empfängerauswahl wäre, Besitzer von Spenderausweisen zu bevorzugen - so what?

Wenn das geht.
Ich meine: Ohne Organspender keine Organempfänger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#433848) Verfasst am: 16.03.2006, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Shevek hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
Shevek hat folgendes geschrieben:

Meines Wissens bedeutet Hirntot, dass der Tot nur noch eine Frage der Zeit ist.


Das bedeuet auch die Diagnose "AIDS", und genaugenmmen sogar schon die Geburt. So what?

Nun ja, AIDS-Kranke und auch geborene sind bei Bewußtsein, laufen herum etc. Sie liegen nicht im Koma auf eine Tisch und man kann warten in wie viel Minuten sie richtig tot sind, weil der Körper ohne Gehirn nicht leben kann. Das ist schon ein Unterschied.


Ein Unterschied, der rechtfertigt, das Selbstbestimmungsrecht zu nehmen?


Shevek hat folgendes geschrieben:

Ich meine: Ohne Organspender keine Organempfänger.


Stimmt. Und? OhenSpende keine Spendenempfänger, klar. Aber folgt daraus eine Pflicht zu spenden? Wenn es keine Spenderorgane gibt, gibt es keine. Punkt. So ist das Leben ...
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shevek
ohne jeglichen Respekt vor Autoritäten



Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 4289

Beitrag(#433850) Verfasst am: 16.03.2006, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Shevek hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
Shevek hat folgendes geschrieben:

Meines Wissens bedeutet Hirntot, dass der Tot nur noch eine Frage der Zeit ist.


Das bedeuet auch die Diagnose "AIDS", und genaugenmmen sogar schon die Geburt. So what?

Nun ja, AIDS-Kranke und auch geborene sind bei Bewußtsein, laufen herum etc. Sie liegen nicht im Koma auf eine Tisch und man kann warten in wie viel Minuten sie richtig tot sind, weil der Körper ohne Gehirn nicht leben kann. Das ist schon ein Unterschied.


Ein Unterschied, der rechtfertigt, das Selbstbestimmungsrecht zu nehmen?

Darum geht es nicht. Für mich folgt daraus, dass ich mir wieder einen Organspendeausweiß zulegen werde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#433864) Verfasst am: 16.03.2006, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Shevek hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
Ein Unterschied, der rechtfertigt, das Selbstbestimmungsrecht zu nehmen?

Darum geht es nicht. Für mich folgt daraus, dass ich mir wieder einen Organspendeausweiß zulegen werde.


Doch darum geht es. Wenn du dir diesen Ausweis zulegst, tust dud as im Rahemen deiner Selbstbestimmung. Wenn ich es nicht tue, tue ich das im Rahmen der meinen. Und wenn der Staat verfügt, dass jemand ohen siene Einwilligung als Spender herangezogen werden kann, dann verletzt er die.
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shevek
ohne jeglichen Respekt vor Autoritäten



Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 4289

Beitrag(#433872) Verfasst am: 16.03.2006, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Shevek hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
Ein Unterschied, der rechtfertigt, das Selbstbestimmungsrecht zu nehmen?

Darum geht es nicht. Für mich folgt daraus, dass ich mir wieder einen Organspendeausweiß zulegen werde.


Doch darum geht es. Wenn du dir diesen Ausweis zulegst, tust dud as im Rahemen deiner Selbstbestimmung. Wenn ich es nicht tue, tue ich das im Rahmen der meinen. Und wenn der Staat verfügt, dass jemand ohen siene Einwilligung als Spender herangezogen werden kann, dann verletzt er die.

Es ging doch um die Gründe für und gegen einen Organspendeausweiß.
Ich habe eure Gründe dagegen gelesen und meine Meinung dazu geschrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#433881) Verfasst am: 16.03.2006, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Shevek hat folgendes geschrieben:

Es ging doch um die Gründe für und gegen einen Organspendeausweiß.
Ich habe eure Gründe dagegen gelesen und meine Meinung dazu geschrieben.


Es ging auch um die Frage, wie die gesetzliche Regelung sein sollte. Wenn deine Antwort sich darauf nicht bezog, trifft meine Entgegnung natürlich nicht.
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
unkontrolliert



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23713
Wohnort: München

Beitrag(#1081265) Verfasst am: 05.09.2008, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

"Ein Akt der Liebe"

Ist der Hirntod wirklich das Ende des Lebens? Ausgerechnet die offizielle Vatikan-Zeitung hat in Italien einen heftigen Streit um Transplantationen losgetreten - und das, obwohl gerade Papst Benedikt XVI. ein Organspender aus Überzeugung ist.


Wer möchte ein Organ vom Papst haben? Also eine leibhaftige Reliquie? Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dissonanz
Zeuge ANOVAs



Anmeldungsdatum: 24.03.2008
Beiträge: 3541

Beitrag(#1081273) Verfasst am: 05.09.2008, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
"Ein Akt der Liebe"

Ist der Hirntod wirklich das Ende des Lebens? Ausgerechnet die offizielle Vatikan-Zeitung hat in Italien einen heftigen Streit um Transplantationen losgetreten - und das, obwohl gerade Papst Benedikt XVI. ein Organspender aus Überzeugung ist.


Wer möchte ein Organ vom Papst haben? Also eine leibhaftige Reliquie? Sehr glücklich


Will der Papst sein Gehirn nach dem Hirntod spenden? Hat er das schon oder wartet er bis der Rest sich auch nicht mehr bewegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
unkontrolliert



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23713
Wohnort: München

Beitrag(#1081279) Verfasst am: 05.09.2008, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Dissonanz hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
"Ein Akt der Liebe"

Ist der Hirntod wirklich das Ende des Lebens? Ausgerechnet die offizielle Vatikan-Zeitung hat in Italien einen heftigen Streit um Transplantationen losgetreten - und das, obwohl gerade Papst Benedikt XVI. ein Organspender aus Überzeugung ist.


Wer möchte ein Organ vom Papst haben? Also eine leibhaftige Reliquie? Sehr glücklich


Will der Papst sein Gehirn nach dem Hirntod spenden? Hat er das schon oder wartet er bis der Rest sich auch nicht mehr bewegt?


Was kann man denn vom Papst verwerten? Hornhaut? Und würde seine Entourage überhaupt eine Reliquienspende zulassen? Wer weiß, was das Zeugs mal wert sein wird... Und dann bekommt wohlmöglich noch ein schwuler Atheist ne Niere vom Papst... also bitte, ne...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Valen MacLeod
Antitheist



Anmeldungsdatum: 11.12.2004
Beiträge: 6172
Wohnort: Jenseits von Eden

Beitrag(#1081281) Verfasst am: 05.09.2008, 23:23    Titel: Re: Organspende Antworten mit Zitat

Yamato hat folgendes geschrieben:
Gestern war Tag der Organspende. Ich hab mich endlich mal aufgerafft und mir so einen Ausweis auf www.organspende.de heruntergeladen. Wie steht ihr zur Organspende?

Ich lehne sie für mich ab, weil ich begründet fürchte dann leichter geopfert zu werden.
_________________
V.i.S.d.P.:Laird Valen MacLeod (Pseudonym!)
"... Wenn das hier das Haus Gottes ist, Junge, warum blühen hier dann keine Blumen, warum strömt dann hier kein Wasser und warum scheint dann hier die Sonne nicht, Bürschchen?!" <i>Herman van Veen</i>
Das Schlimme an meinen Katastrophenszenarien ist... dass ich damit über kurz oder lang noch immer Recht behielt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Valen MacLeod
Antitheist



Anmeldungsdatum: 11.12.2004
Beiträge: 6172
Wohnort: Jenseits von Eden

Beitrag(#1081283) Verfasst am: 05.09.2008, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wer möchte ein Organ vom Papst haben? Also eine leibhaftige Reliquie? Sehr glücklich
Sofort! zynisches Grinsen
_________________
V.i.S.d.P.:Laird Valen MacLeod (Pseudonym!)
"... Wenn das hier das Haus Gottes ist, Junge, warum blühen hier dann keine Blumen, warum strömt dann hier kein Wasser und warum scheint dann hier die Sonne nicht, Bürschchen?!" <i>Herman van Veen</i>
Das Schlimme an meinen Katastrophenszenarien ist... dass ich damit über kurz oder lang noch immer Recht behielt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1388045) Verfasst am: 06.11.2009, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

xkcd behandelt mehr oder weniger Organspende, mit schon philosophischen Spin:
http://xkcd.com/659/


Daumen hoch!
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1388058) Verfasst am: 06.11.2009, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Tassilo hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir derzeit nicht vorstellen, Organe zu spenden. Ich will einfach nicht, dass sich Leute meinen Tod herbeiwünschen.

diese meinung zeugt davon, dass du nicht lange nachgedacht hast.
wer konkret wuenscht sich denn deinen tod herbei?
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1388066) Verfasst am: 06.11.2009, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
Tassilo hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir derzeit nicht vorstellen, Organe zu spenden. Ich will einfach nicht, dass sich Leute meinen Tod herbeiwünschen.

diese meinung zeugt davon, dass du nicht lange nachgedacht hast.
wer konkret wuenscht sich denn deinen tod herbei?


Vor allem, du musst Deine Spendebereitschaft ja nicht öffentlich kundtun. Der Organspendeausweis hat Kreditkarten-Format und passt wunderbar in den Geldbeutel hinter den Perso.
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11312

Beitrag(#1388080) Verfasst am: 06.11.2009, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir das grausig vorstellen: die Frau ist gestorben in der Klinik, der Arzt kommt auf den Mann zu: Herzliches Beileid ... und im Hinterkopf hat der Arzt schon die mögliche Leichenverwertung im Kopf.

Makaber, die einen trauern und wissen das jetzt der Körper ausgeschlachtet wird. Und die nicht verwertbaren Reste werden dann in einer Trauerfeier beigesetzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1388087) Verfasst am: 06.11.2009, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir das grausig vorstellen: die Frau ist gestorben in der Klinik, der Arzt kommt auf den Mann zu: Herzliches Beileid ... und im Hinterkopf hat der Arzt schon die mögliche Leichenverwertung im Kopf.


Tja, furchtbar dass diese Menschen versuchen, Leben zu retten...

Zitat:
Makaber, die einen trauern und wissen das jetzt der Körper ausgeschlachtet wird. Und die nicht verwertbaren Reste werden dann in einer Trauerfeier beigesetzt.


Das ist nicht makaber als jede andere Form der Beisetzung auch. Schau Dir den Cartoon nochmal an, eventuewll. was ist so toll daran, verwertbare Reste zu verbuddeln?
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1388088) Verfasst am: 06.11.2009, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir das grausig vorstellen: die Frau ist gestorben in der Klinik, der Arzt kommt auf den Mann zu: Herzliches Beileid ... und im Hinterkopf hat der Arzt schon die mögliche Leichenverwertung im Kopf.

Es ist also grausig, wenn jemand verfügt hat, dass er Organspender ist, dass der Arzt dass dann auch anspricht und durchführt? Immerhin muss die Entscheidung/Information an die Hinterbliebenen zügig ergehen, die Organspende muss ja nach dem Hirntod auch zügig unternommen werden.

Zitat:
Makaber, die einen trauern und wissen das jetzt der Körper ausgeschlachtet wird. Und die nicht verwertbaren Reste werden dann in einer Trauerfeier beigesetzt.

Unnötige Polemik. "Ausgeschlachtet" ist wohl kaum das treffende Wort. Erst recht wenn es - und nur darum geht es ja - um gewollte Organspende geht.
Wenn ich mir die Weisheitszähne ziehen lasse, werde ich dann auch ausgeschlachtet?
Und zu den "nicht verwertbaren Resten" hat Rasmus bereits kommentiert.
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39896

Beitrag(#1388089) Verfasst am: 06.11.2009, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir das grausig vorstellen: die Frau ist gestorben in der Klinik, der Arzt kommt auf den Mann zu: Herzliches Beileid ... und im Hinterkopf hat der Arzt schon die mögliche Leichenverwertung im Kopf.

Makaber, die einen trauern und wissen das jetzt der Körper ausgeschlachtet wird. Und die nicht verwertbaren Reste werden dann in einer Trauerfeier beigesetzt.

Wenn ich einen lieben Menschen sowieso nicht behalten kann,weil er tot ist, und weiß, Organe von ihm werden einen anderen retten oder zu etwas mehr Lebensqualität oder so verhelfen, finde ich das gar nicht makaber, sondern gut!
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17, 18, 19  Weiter
Seite 3 von 19

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group