Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Berlin: Der "Fall Elena/Lisa" - Propaganda und Wahrheit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2046356) Verfasst am: 28.02.2016, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:


Inwiefern die amerikanische Einmischungspolitik tatsaechlich die "liberale und offene Gesellschaft" befoerdert, muesstest Du auch erst mal nachweisen. Davon sehe ich weder in Afghanistan, dem Irak, Syrien, der Ukraine noch in Libyen auch nur die leiseste Spur. Stattdessen gedeihen in diesen Laendern nur offener Konflikt, Korruption und Extremismus.


Also in den Ländern gab es auch vor amerikanischer Einmischung Korruption und Extremismus.

In einigen dieser Länder gab und gibt es übrigens auch eine russische Einmischungspolitik. Die ist aber nicht so schlimm für dich oder?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22309

Beitrag(#2046358) Verfasst am: 28.02.2016, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Unfug!
Als wir hier von amerikanischen Kriegsverbrechen schrieben, kam niemand daher und schrieb, wie sich Russland in andere Ländern beispielsweise Tachetschenien verhalten hat.
Wenn von den beschissenen Machenschaften der amerikanischen Geheimdienste berichtet wurde, schrieb niemand, was die russischen so treiben.

Offensichtlich sehen sich manche also genötigt nur bei Berichten über die eine Weite unbedingt die andere erwähnen zu müssen.


Thnx. So ist es.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2046359) Verfasst am: 28.02.2016, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2046365) Verfasst am: 28.02.2016, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Bernie hat recht. Ihr seid alle völlig amifreundlich. Der Beweis ist schon darin zu sehen, daß ihr alle Englisch könnt, aber keiner von euch Russisch (nehme ich an)! Böse zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35978
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2046383) Verfasst am: 29.02.2016, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Es nervt mittlerweile wirklich, dass du jedesmal die gleiche automatische Reaktion zeigst.

Stell dir mal vor jemand wüde hier bei jedem Beitrag/Artikel über Nazigreuel im Dritten Reich erwähnen, dass die Kommunisten ja auch viele Vebrechen verübt haben.

Auch das würde dich nerven.

Dein ständiger Schwenk zum Westen empfinde ich zugleich relativierend.
Wenn du diskutieren willst, was der Westen/die USA an Propraganda oder ähnlichem veranstalten steht es dir frei entsprechende Threads zu eröffnen.
Deine ständige Verwässerung russlandkritischer ist jedenfalls extrem diskussionsbremsend



Da gibt es nicht viel zu "bremsen". Unter "Diskussion" verstehe ich was anderes als staendig die Propaganda der einen Seite unkritisch nachzuplappern.

Seit Putinpropagandisten wie wuffi nicht mehr hier sind wird die Propagandaschlacht zunehmend einseitig. zwinkern


Dein Vergleich mit Kritik am Kommunismus als Relativierung von Kritik am Faschismus hinkt uebrigens auch. Es geht hier nicht um Relativierung, sondern um die Offenlegung von eindeutigen Ursache-Wirkung-Zusammenhaengen.


Unfug!
Als wir hier von amerikanischen Kriegsverbrechen schrieben, kam niemand daher und schrieb, wie sich Russland in andere Ländern beispielsweise Tachetschenien verhalten hat.
Wenn von den beschissenen Machenschaften der amerikanischen Geheimdienste berichtet wurde, schrieb niemand, was die russischen so treiben.

Offensichtlich sehen sich manche also genötigt nur bei Berichten über die eine Weite unbedingt die andere erwähnen zu müssen.



War denn das russische Verhalten in Tschetschenien ursaechlich fuer amerikanische Interventionen z.B. in Afghanistan oder dem Irak?

Wenn es kausale Zusammenhaenge gibt, dann muss man die auch benennen um zu verstehen, was ablaeuft.

Das ist genauso wie man die Invasion Europas durch die Alliierten und letztendlich Nazi-Deutschland unmoeglich richtig einordnen kann, wenn man die deutsche Expansionspolitik in den ersten Jahren des Zweiten Weltkriegs einfach ausblendet.

In der Ukraine war es die Destabilisierung des Landes durch eine US-amerikanische Geheimdienstoperation, die die folgenden Ereignisse bis hin zum Buergerkrieg verursacht hat.

In Syrien war es die Destabilisierung des Assad-Regimes durch westliche Einmischung, das die folgenden Ereignisse ausgeloest hat.

In beiden Faellen hat Putin lediglich reagiert und zwar durchaus voraussehbar.

In Tschetschenien agierte sehr eindeutig Putin und deshalb ist es zum Verstaendnis dieses Konfliktes recht uninteressant, was und wo die Amis gemacht haben. In der Ukraine und in Syrien ist das anders. Du kannst auch gerne nachlesen im entsprechenden Thread. Damals (und auch in der Folgezeit) habe ich die Brutalitaet (insbesondere bei der Zerstoerung Grosnys), mit der Putin vorgegangen ist, immer als das benannt, was es auch war, ein (insbesondere vom Westen) voellig unprovoziertes Kriegsverbrechen an einer abtruennigen Provinz und dies nicht mit amerikanischen Kriegsverbrechen andernorts verknuepft, weil es eine solche Verknuepfung dort nicht gibt. Dort wo solche Verknuepfungen bestehen, da bennene ich sie auch, auch wenn Dir das nicht passt.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35978
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2046384) Verfasst am: 29.02.2016, 01:02    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26397

Beitrag(#2046386) Verfasst am: 29.02.2016, 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.


Du hast nicht zufällig heute das Gespräch mit Gregor Gysi und Friedrich Merz auf Phoenix gesehen? zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14034
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2046388) Verfasst am: 29.02.2016, 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Es nervt mittlerweile wirklich, dass du jedesmal die gleiche automatische Reaktion zeigst.

Stell dir mal vor jemand wüde hier bei jedem Beitrag/Artikel über Nazigreuel im Dritten Reich erwähnen, dass die Kommunisten ja auch viele Vebrechen verübt haben.

Auch das würde dich nerven.

Dein ständiger Schwenk zum Westen empfinde ich zugleich relativierend.
Wenn du diskutieren willst, was der Westen/die USA an Propraganda oder ähnlichem veranstalten steht es dir frei entsprechende Threads zu eröffnen.
Deine ständige Verwässerung russlandkritischer ist jedenfalls extrem diskussionsbremsend



Da gibt es nicht viel zu "bremsen". Unter "Diskussion" verstehe ich was anderes als staendig die Propaganda der einen Seite unkritisch nachzuplappern.

Seit Putinpropagandisten wie wuffi nicht mehr hier sind wird die Propagandaschlacht zunehmend einseitig. zwinkern


Dein Vergleich mit Kritik am Kommunismus als Relativierung von Kritik am Faschismus hinkt uebrigens auch. Es geht hier nicht um Relativierung, sondern um die Offenlegung von eindeutigen Ursache-Wirkung-Zusammenhaengen.


Unfug!
Als wir hier von amerikanischen Kriegsverbrechen schrieben, kam niemand daher und schrieb, wie sich Russland in andere Ländern beispielsweise Tachetschenien verhalten hat.
Wenn von den beschissenen Machenschaften der amerikanischen Geheimdienste berichtet wurde, schrieb niemand, was die russischen so treiben.

Offensichtlich sehen sich manche also genötigt nur bei Berichten über die eine Weite unbedingt die andere erwähnen zu müssen.
Das ist auch seit Jahr und Tag die russische Sprachregelung, sich gegen Kritik zu wehren: "Ihr müßt gerade reden, ihr habt doch dieses und jenes und jenes auch gemacht und fandet es gut und richtig. Und jetzt mokiert ihr euch?" Am Kopf kratzen

Das ist aber auch ein logischer Fehler: Denn wenn Einer Mist baut[*], heißt das ja nicht, daß der Andere auch das Recht dazu hat.


[*] = Da kann man sich ja wieder ein Faß drauf aufmachen, etwa aufzählen, wie oft westliche Staaten in den letzten Jahren und Jahrzehnten Verbündeten - ob Diktaturen oder nicht - mit Militäreinsätzen aus der Patsche geholfen haben. Oder aber Militäreinsätze gefahren haben und diese Staaten danach im Bürgerkrieg zerfallen sind, weil man dann auch wieder nur halbherzig gehandelt hat und keine richtige Strategie hatte. Jaja, man kann auch über Georgien sprechen. Kann man ja alles machen oder "mit-denken".

Nur verliert man damit die Frage nach der Kritikwürdigkeit der Sache aus dem Blick, man schiebt dem Anderen letztlich die Verantwortung für das eigene Handeln zu. Und beispielsweise von Rußland aus scheint es einige solcher Retourkutschen zu geben (die Krim als Retourkutsche für Georgien oder für die (letztlich still und leise wieder kassierte) Idee eines ukrainischen Sprachengesetzes darstellen, Sanktionen gegen ehemalige Satelliten, die von der Fahne gehen, als Antwort auf westliche Sanktionen gegen Rußland, ...). Dabei dürfte aber die russische Strategie ein bißchen komplexer sein als bloß zu reagieren, man nimmt solche Fehler - und deren gibt es ja viele - wohl hauptsächlich als Anlaß, als Aufhänger, um Handeln zu rechtfertigen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2046426) Verfasst am: 29.02.2016, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ottaviani
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1819
Wohnort: Wien

Beitrag(#2046438) Verfasst am: 29.02.2016, 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=KH8_DjzEfF0
den Film sollte man echt gesehen haben der Oscar ist absolut verdient leider wurde eine Frage völlig ausgeklammert der Umgang von JPII mit dem Kardinal Law es war schlicht skandalös ebenso wie sein Umgang mit dem Gründer der Legionäre Christi es ist unfassbar daß das bei der angeblichen Heiligsprechung keine Rolle gespielt hat Es gibt wenig was ich an Papst Franziskus schätze eines davon ist daß er bei seinem ersten Besuch in Santa Maria Maggiore Kardinal Law buchstäblich aus der Basilika geworfen hat und ihm auch verboten hat dort zu wohnen
_________________
SEMPER IDEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35978
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2046522) Verfasst am: 29.02.2016, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren



Deutschland hat zusammen mit anderen einen blutigen Putsch gewalttaetiger rechtsextremer Gruppen unterstuetzt um die Ukraine zu destabilisieren. Jetzt unterstuetzt Putin nicht erst seit diesem Fall Pegida & Co. Bereits seit Monaten lese ich auf PIss-News, dass RT live von Pegida-Umzuegen uebertraegt und "objektiv" ueber diese Aktivitaeten berichtet. Nur Blinde vermoegen diese Parallelen nicht zu erkennen.

Das kann alles recht boese enden, vor allem wenn die Fluechtlingskrise weiter andauert und Dschihadistengruppen Operationsbasen naeher an Europa bekommen. Derzeit sieht das naemlich so aus. Im vom Westen ins Chaos gestuerzten Libyen nutzte ISIS das dortige Machtvakuum um die Stadt Syrte unter Kontrolle zu bekommen. Nach Berichten der CBC vor 2 Wochen verfuegt ISIS dort bereits ueber ca. 5000-6000 Kaempfer und die neue Hochburg wirkt ausserdem als Magnet fuer neue Rekruten aus ganz Afrika. Die Stadt waere eine ideale Operationsbasis fuer Terroranschlaege in Sueditalien und Suedfrankreich.

Stelle Dir einfach mal vor was passieren kann, wenn die von dort aus Anschlaege verueben, weiterhin Zigtausende von Fluechtlingen aus dem Mittleren Osten und Nordafrika nach Europa stroemen und der russische Geheimdienst verdeckt rechtsextreme Gruppierungen in ganz Europa unterstuetzt um europaeische Staaten zu destabilisieren, so wie dies der Westen in der Ukraine vorgemacht hat. Ein neuer Maidan in Berlin und anderswo in Europa waere nicht unmoeglich.

Es wird Zeit, dass man sich in Europa ueberlegt enger zusammenzuruecken und eine rein an europaeische Interessen ausgerichtete Aussenpolitik zu machen anstatt sich andauernd zum Buettel amerikanischer Hegemonialinteressen zu machen und dabei die eigene Stabilitaet auf's Spiel zu setzen. Vor allem im Verhaeltnis zu Russland sollte von Feindseeligkeit auf neutral umgeschaltet werden. Dann hoeren solche beidseitigen Einmischungsversuche in die Interessen der anderen von alleine auf.

Man kann sich natuerlich auch hinstellen und genauso laut wie folgenlos schimpfen, dass der poehse Russe mal wieder ganz ganz poehse ist und damit exakt im Sinne der antirussischen (und Gegen-) Propagandaflut handeln, in deren Kontext die Vorfaelle erklaerbar werden.


Im Verhaeltnis zu Russland sollte klar gemacht werden wo gemeinsame Interessen liegen (z.B. im Handel) und wo es Gegensaetze gibt, die Distanz ratsam erscheinen zu lassen (z.B. hinsichtlich homophober Gesetzgebung oder mangelnder Pressefreiheit) und eine entsprechende Politik formuliert und verfolgt werden. Dies bedingt natuerlich, dass man miteinander redet und sich partiell annaehert. Eine Beteiligung an amerikanischer Isolation- und Eindaemmungspolitik und pauschale Daemonisierung Russlands ist jedenfalls nicht in europaeischem Interesse.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2046526) Verfasst am: 29.02.2016, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss auch gestehen, daß ich es nicht so neutral sehen kann, in welche Richtung beeinflusst werden soll. In Richtung liberale und offene Gesellschaft gerne. In Richtung Rechtsruck und neo-autoritäres System, wie es Eidman beschreibt, dann doch lieber nicht. Der Unterschied scheint den Leuten, die reflexhaft auf die andere Seite verweisen irgendwie gleichgültig zu sein. Obwohl sie sonst die Fahne der Liberalität hochhalten, was dann wohl nicht so ernst gemeint sein kann.


Genau! Die Guten dürfen lügen!


Unsinn. So eine Position vertrete ich nicht, und ist aus dem Text auch nicht ableitbar.
Meine Güte, mit wieviel Dreck man sich auseinandersetzen muss.


Letztendlich sagst Du exakt das.

Wenn das Problem die Lüge an sich ist, dann kann man durchaus darüber diskutieren, wer wann alles lügt und ob das dann ein Problem darstellt. Wenn das Problem aber nur darin besteht, dass die Falschen lügen, dann landen wir bei meinem Schluss.

Wenn das Problem der "Einmischung" Lawrows darin besteht, dass sich ein Auissenminister über irgendwas im Ausland zu Wort meldet, dann muss man darüber reden, wer sich wann wo zu Wort meldet. Liegt das Problem im russischen Aussenminister, dann muss man sagen: Nur die Guten dürfen das!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22309

Beitrag(#2046532) Verfasst am: 29.02.2016, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Eine Beteiligung an amerikanischer Isolation- und Eindaemmungspolitik und pauschale Daemonisierung Russlands ist jedenfalls nicht in europaeischem Interesse.


Na klar, Eidmanns Analyse = Dämonisierung. Vergiss es.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2046537) Verfasst am: 29.02.2016, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wie nennt man noch den rhetorischen Trick, wenn man zwei Auswahö Möglichkeiten benennt, es aber beide nicht sind?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35978
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2046539) Verfasst am: 29.02.2016, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss auch gestehen, daß ich es nicht so neutral sehen kann, in welche Richtung beeinflusst werden soll. In Richtung liberale und offene Gesellschaft gerne. In Richtung Rechtsruck und neo-autoritäres System, wie es Eidman beschreibt, dann doch lieber nicht. Der Unterschied scheint den Leuten, die reflexhaft auf die andere Seite verweisen irgendwie gleichgültig zu sein. Obwohl sie sonst die Fahne der Liberalität hochhalten, was dann wohl nicht so ernst gemeint sein kann.


Genau! Die Guten dürfen lügen!


Unsinn. So eine Position vertrete ich nicht, und ist aus dem Text auch nicht ableitbar.
Meine Güte, mit wieviel Dreck man sich auseinandersetzen muss.


Letztendlich sagst Du exakt das.

Wenn das Problem die Lüge an sich ist, dann kann man durchaus darüber diskutieren, wer wann alles lügt und ob das dann ein Problem darstellt. Wenn das Problem aber nur darin besteht, dass die Falschen lügen, dann landen wir bei meinem Schluss.

Wenn das Problem der "Einmischung" Lawrows darin besteht, dass sich ein Auissenminister über irgendwas im Ausland zu Wort meldet, dann muss man darüber reden, wer sich wann wo zu Wort meldet. Liegt das Problem im russischen Aussenminister, dann muss man sagen: Nur die Guten dürfen das!



Lawrow meldet sich nicht nur zu Wort, sondern seine Wortmeldung ist Teil einer geheimdienstlichen Einmischung in die Belange eines anderen Staates, die auch die verdeckte Unterstuetzung extremistischer Oppositionsgruppen beinhaltet. Und ja, sowas ist schon ein Problem, voelkerrechtswidrig ist es ausserdem.

Bloss, wer das kritisiert und dabei voellig ausblendet, dass die russische Einmischung widerum Teil eines verdeckt gefuehrten Propaganda- und Geheimdienstkrieges zweier grosser Machtbloecke ist, der begreift natuerlich ueberhaupt nichts. Deshalb ist Widerspruch gegen eine solche ruehrend naive, einseitige Sichtweise angesagt. Dabei darf man allerdings nicht so tun als ob das Verhalten der russischen Seite harmlos waere. Das ist es naemlich nicht. Das kann aehnlich ueble Folgen zeitigen wie z.b. die genauso voelkerrechtswidrige Einmischung des Westens in der Ukraine und in Syrien.


Man muss versuchen mit Russland wieder zu einem halbwegs normalen diplomatischen Umgang miteinander zurueckzufinden, der solche Maetzchen natuerlich ausschliesst, bevor die beidseitigen Zuendeleien noch mehr kaputtmachen. Und notfalls muss Europa das im Alleingang, ohne die USA, bewerkstelligen. Die USA demonstrieren naemlich immer mehr, dass sie mit ihrer Destabilisierungspolitik ganzer geographischere Regionen keinerlei Ruecksicht auf ihre Buendnispartner nehmen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2046540) Verfasst am: 29.02.2016, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren



Deutschland hat zusammen mit anderen einen blutigen Putsch gewalttaetiger rechtsextremer Gruppen unterstuetzt um die Ukraine zu destabilisieren. Jetzt unterstuetzt Putin nicht erst seit diesem Fall Pegida & Co. Bereits seit Monaten lese ich auf PIss-News, dass RT live von Pegida-Umzuegen uebertraegt und "objektiv" ueber diese Aktivitaeten berichtet. Nur Blinde vermoegen diese Parallelen nicht zu erkennen.

Das kann alles recht boese enden, vor allem wenn die Fluechtlingskrise weiter andauert und Dschihadistengruppen Operationsbasen naeher an Europa bekommen. Derzeit sieht das naemlich so aus. Im vom Westen ins Chaos gestuerzten Libyen nutzte ISIS das dortige Machtvakuum um die Stadt Syrte unter Kontrolle zu bekommen. Nach Berichten der CBC vor 2 Wochen verfuegt ISIS dort bereits ueber ca. 5000-6000 Kaempfer und die neue Hochburg wirkt ausserdem als Magnet fuer neue Rekruten aus ganz Afrika. Die Stadt waere eine ideale Operationsbasis fuer Terroranschlaege in Sueditalien und Suedfrankreich.

Stelle Dir einfach mal vor was passieren kann, wenn die von dort aus Anschlaege verueben, weiterhin Zigtausende von Fluechtlingen aus dem Mittleren Osten und Nordafrika nach Europa stroemen und der russische Geheimdienst verdeckt rechtsextreme Gruppierungen in ganz Europa unterstuetzt um europaeische Staaten zu destabilisieren, so wie dies der Westen in der Ukraine vorgemacht hat. Ein neuer Maidan in Berlin und anderswo in Europa waere nicht unmoeglich.

Es wird Zeit, dass man sich in Europa ueberlegt enger zusammenzuruecken und eine rein an europaeische Interessen ausgerichtete Aussenpolitik zu machen anstatt sich andauernd zum Buettel amerikanischer Hegemonialinteressen zu machen und dabei die eigene Stabilitaet auf's Spiel zu setzen. Vor allem im Verhaeltnis zu Russland sollte von Feindseeligkeit auf neutral umgeschaltet werden. Dann hoeren solche beidseitigen Einmischungsversuche in die Interessen der anderen von alleine auf.

Man kann sich natuerlich auch hinstellen und genauso laut wie folgenlos schimpfen, dass der poehse Russe mal wieder ganz ganz poehse ist und damit exakt im Sinne der antirussischen (und Gegen-) Propagandaflut handeln, in deren Kontext die Vorfaelle erklaerbar werden.


Im Verhaeltnis zu Russland sollte klar gemacht werden wo gemeinsame Interessen liegen (z.B. im Handel) und wo es Gegensaetze gibt, die Distanz ratsam erscheinen zu lassen (z.B. hinsichtlich homophober Gesetzgebung oder mangelnder Pressefreiheit) und eine entsprechende Politik formuliert und verfolgt werden. Dies bedingt natuerlich, dass man miteinander redet und sich partiell annaehert. Eine Beteiligung an amerikanischer Isolation- und Eindaemmungspolitik und pauschale Daemonisierung Russlands ist jedenfalls nicht in europaeischem Interesse.


Du lenkst schon wieder ab und sprichst von der Ukraine und Syrien, während ich nach deutschen Propagandaaktivitäten in Russland fragte
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35978
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2046545) Verfasst am: 29.02.2016, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren



Deutschland hat zusammen mit anderen einen blutigen Putsch gewalttaetiger rechtsextremer Gruppen unterstuetzt um die Ukraine zu destabilisieren. Jetzt unterstuetzt Putin nicht erst seit diesem Fall Pegida & Co. Bereits seit Monaten lese ich auf PIss-News, dass RT live von Pegida-Umzuegen uebertraegt und "objektiv" ueber diese Aktivitaeten berichtet. Nur Blinde vermoegen diese Parallelen nicht zu erkennen.

Das kann alles recht boese enden, vor allem wenn die Fluechtlingskrise weiter andauert und Dschihadistengruppen Operationsbasen naeher an Europa bekommen. Derzeit sieht das naemlich so aus. Im vom Westen ins Chaos gestuerzten Libyen nutzte ISIS das dortige Machtvakuum um die Stadt Syrte unter Kontrolle zu bekommen. Nach Berichten der CBC vor 2 Wochen verfuegt ISIS dort bereits ueber ca. 5000-6000 Kaempfer und die neue Hochburg wirkt ausserdem als Magnet fuer neue Rekruten aus ganz Afrika. Die Stadt waere eine ideale Operationsbasis fuer Terroranschlaege in Sueditalien und Suedfrankreich.

Stelle Dir einfach mal vor was passieren kann, wenn die von dort aus Anschlaege verueben, weiterhin Zigtausende von Fluechtlingen aus dem Mittleren Osten und Nordafrika nach Europa stroemen und der russische Geheimdienst verdeckt rechtsextreme Gruppierungen in ganz Europa unterstuetzt um europaeische Staaten zu destabilisieren, so wie dies der Westen in der Ukraine vorgemacht hat. Ein neuer Maidan in Berlin und anderswo in Europa waere nicht unmoeglich.

Es wird Zeit, dass man sich in Europa ueberlegt enger zusammenzuruecken und eine rein an europaeische Interessen ausgerichtete Aussenpolitik zu machen anstatt sich andauernd zum Buettel amerikanischer Hegemonialinteressen zu machen und dabei die eigene Stabilitaet auf's Spiel zu setzen. Vor allem im Verhaeltnis zu Russland sollte von Feindseeligkeit auf neutral umgeschaltet werden. Dann hoeren solche beidseitigen Einmischungsversuche in die Interessen der anderen von alleine auf.

Man kann sich natuerlich auch hinstellen und genauso laut wie folgenlos schimpfen, dass der poehse Russe mal wieder ganz ganz poehse ist und damit exakt im Sinne der antirussischen (und Gegen-) Propagandaflut handeln, in deren Kontext die Vorfaelle erklaerbar werden.


Im Verhaeltnis zu Russland sollte klar gemacht werden wo gemeinsame Interessen liegen (z.B. im Handel) und wo es Gegensaetze gibt, die Distanz ratsam erscheinen zu lassen (z.B. hinsichtlich homophober Gesetzgebung oder mangelnder Pressefreiheit) und eine entsprechende Politik formuliert und verfolgt werden. Dies bedingt natuerlich, dass man miteinander redet und sich partiell annaehert. Eine Beteiligung an amerikanischer Isolation- und Eindaemmungspolitik und pauschale Daemonisierung Russlands ist jedenfalls nicht in europaeischem Interesse.


Du lenkst schon wieder ab und sprichst von der Ukraine und Syrien, während ich nach deutschen Propagandaaktivitäten in Russland fragte



Dass neokonservative Organisationen aus den USA ganz massiv in Russland mitmischen und gezielt die dortige Opposition beeinflussen ist wohl als Binsenweisheit anzusehen.

Dass Deutschland fleissig mitmischt, davon ist auch auszugehen. Jener Eidmann, der den NZZ-Artikel geschrieben hat und der neokonservativen "Thinktanks" in den USA nahesteht, lebt auch nicht zufaellig derzeit in Leipzig.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2046547) Verfasst am: 29.02.2016, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Da du weiterhin um den heißen Brei redest und nun wieder mal die usa ins Spiel bringst, hier nochmal meine Fragen an dich, in diesem Thread, in dem es um Lügen und Propaganda russischer Medien ging, um fremdenfeindlicche Stimmung in Deutschland zu erzeugen:


Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35978
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2046551) Verfasst am: 29.02.2016, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Da du weiterhin um den heißen Brei redest und nun wieder mal die usa ins Spiel bringst, hier nochmal meine Fragen an dich, in diesem Thread, in dem es um Lügen und Propaganda russischer Medien ging, um fremdenfeindlicche Stimmung in Deutschland zu erzeugen:


Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren



Natuerlich war Deutschland an Propagandaaktionen beteiligt, bei denen gezielt Vorurteile gegen die russische Minderheit in der Ukraine geschuert wurden. Das war doch die Bruchstelle, entlang der das Land zerstoert wurde.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2046600) Verfasst am: 01.03.2016, 06:50    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
...

Lawrow meldet sich nicht nur zu Wort, sondern seine Wortmeldung ist Teil einer geheimdienstlichen Einmischung in die Belange eines anderen Staates, ...


'ne Nummer kleiner gab's das nicht mehr? Deine Paranoia möchte ich nicht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2046609) Verfasst am: 01.03.2016, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
...

Lawrow meldet sich nicht nur zu Wort, sondern seine Wortmeldung ist Teil einer geheimdienstlichen Einmischung in die Belange eines anderen Staates, ...


'ne Nummer kleiner gab's das nicht mehr? Deine Paranoia möchte ich nicht haben.

Warst du nicht der mit dem fein abgestimmten Ironie-Detektor? Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2046619) Verfasst am: 01.03.2016, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Da du weiterhin um den heißen Brei redest und nun wieder mal die usa ins Spiel bringst, hier nochmal meine Fragen an dich, in diesem Thread, in dem es um Lügen und Propaganda russischer Medien ging, um fremdenfeindlicche Stimmung in Deutschland zu erzeugen:


Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren



Natuerlich war Deutschland an Propagandaaktionen beteiligt, bei denen gezielt Vorurteile gegen die russische Minderheit in der Ukraine geschuert wurden. Das war doch die Bruchstelle, entlang der das Land zerstoert wurde.


Also nein. Du kannst weiterhin krampfhaft versuche Zusammenhänge zu finden. Meine einfache Frage scheinst du aber nicht beantworten zu wollen.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2046709) Verfasst am: 01.03.2016, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Da du weiterhin um den heißen Brei redest und nun wieder mal die usa ins Spiel bringst, hier nochmal meine Fragen an dich, in diesem Thread, in dem es um Lügen und Propaganda russischer Medien ging, um fremdenfeindlicche Stimmung in Deutschland zu erzeugen:


Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bernie, darf ich dich nochmal an das Threadthema erinnern?
Es ging hier darum, wie russische Medien mittels Lügen und Fehlinformationen Stimmung in Deutschland gegenüber Ausländern und Flüchtlingen verbreitet und die nationalistische Meinung bedient.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du dich dennoch genötigt siehst hier ebenfalls ständig die amerikanischen Handlungen zu erwähnen.

Weder gehst du konform mit dem nationalistischen Mist, noch haben die Amerikaner in disem Fall hier überhaupt etwas in irgendeiner Weise damit zu tun



Weil die russische propagandistische Einmischung in deutsche Belange erkennbar eine Retourkutsche fuer entsprechendes westliches Verhalten ist. Das macht sie zwar nicht richtiger, man muss es allerdings erwaehnen um die Heuchelei blosszustellen, mit der sich genau die gleichen westlichen Politiker darueber empoeren, die vorher voellig schamlos die gleiche Art von Politik in der Ukraine gefahren haben mit erheblich gravierenderen Folgen als das (bisher) in Deutschland der Fall ist.



Welche Heuchelei denn? Hat Deutschland etwa Propagandaaktionen in Russland gefahren, mit denen Vorurteile gegenüber Minderheiten geschürt wurden?
Mittels staatsmedialer Lügen? Gibt es hier überhaupt solche Staatsmedien?

Du vergleichst hier einfach gesagt Äpfel mit Birnen und versuchst kramphaft einen ZUsammenhang herbeizuphantasieren



Natuerlich war Deutschland an Propagandaaktionen beteiligt, bei denen gezielt Vorurteile gegen die russische Minderheit in der Ukraine geschuert wurden. Das war doch die Bruchstelle, entlang der das Land zerstoert wurde.


Also nein. Du kannst weiterhin krampfhaft versuche Zusammenhänge zu finden. Meine einfache Frage scheinst du aber nicht beantworten zu wollen.



Schonmal hier geschaut?

http://ru.boell.org/ru
http://www.dw.com/ru/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 588
Wohnort: Redizier

Beitrag(#2055306) Verfasst am: 12.05.2016, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
@sünnerklaas: Danke.


Nicht zu früh bedanken. Es ging noch weiter. Aber ich bin sicher, du hättest das durch einfaches nachschlagen auch selbst gefunden. Das Gleiche gilt für marram und beachbernie, die des nachschlagens ebenfalls nicht mächtig zu sein scheinen und daher bei ihren Reaktionen auf die gekürzte Version von sünnerklaas zurückgreifen mussten. Cool

Hier ist die ungekürzte Fassung:



Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Versager also. Passt.

Sozial abgehängte Bildungsferne sind für dich also Versager. Passt.

Wer der Meinung ist, die Schule schwänzen zu müssen, wer der Meinung ist, keine Berufsausbildung machen zu müssen, weil man mit Drogendealen, Zuhälterei, Einbrüchen etc. mehr Geld verdienen kann, der ist ein Versager. PUNKT.


Aha. Aus deinem Post ging das nicht hervor. Die 700 Teilnehmer der Demonstration vor dem Bundeskanzleramt waren demnach Bildungsverweigerer, Drogendealer, Zuhälter und Einbrecher? Am Kopf kratzen

Ich bezog mich auf "sozial abgehängte Bildungsferne". Dass es die gibt, hat u.a. städtebauliche Ursachen - und Ursachen, die im Bereich der Arbeitsmarktpolitik liegen. Die Folgen davon sind wissenschaftlich bereits seit Jahrzehnten belegt.


Demnach möchtest du jetzt also sagen, alle sozial abgehängten Bildungsfernen sind Bildungsverweigerer, Drogendealer, Zuhälter oder Einbrecher? Am Kopf kratzen


_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2087385) Verfasst am: 28.02.2017, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
http://www.focus.de/panorama/welt/fall-der-13-jaehrigen-lisa-maedchen-verschwand-auf-dem-weg-zur-schule-nun-gibt-es-eine-anklage_id_6714730.html


Weitere aktuelle Meldungen dazu: https://www.startpage.com/do/search?cmd=process_search&query=fall+lisa&with_date=d
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15097

Beitrag(#2087402) Verfasst am: 28.02.2017, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Code:
http://www.focus.de/panorama/welt/fall-der-13-jaehrigen-lisa-maedchen-verschwand-auf-dem-weg-zur-schule-nun-gibt-es-eine-anklage_id_6714730.html


Weitere aktuelle Meldungen dazu: https://www.startpage.com/do/search?cmd=process_search&query=fall+lisa&with_date=d

Ich finde es interessant, wie der "Focus" hier im Artikel korrekt berichtet, aber mit der Überschrift die damals verbreitete Lüge von Entführung und Vergewaltigung perpetuiert: Denn die Anklage steht ja nun - anders als es die Zusammenstellung in der Überschrift nahelegt - gerade nicht im Zusammenhang mit dem "Verschwinden auf dem Schulweg".
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Seite 8 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group