Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

und damit haben wir wieder eine religiöse Führung...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 10.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#376899) Verfasst am: 22.11.2005, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Veritas hat folgendes geschrieben:


Soll es nicht "... für alle ..." heissen !?



doch. eigentlich wäre das wünschenswert. aber das wäre noch weniger mit der CDU vereinbar als ein fehlender hampelmannbezug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der unbekannte Gott
apolitischer Atheist



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 1595
Wohnort: Das alte Europa

Beitrag(#377048) Verfasst am: 23.11.2005, 00:36    Titel: Antworten mit Zitat

Die neue Führung ist nur dahingehend christlicher als die alte, daß statt der Grünen die CSU drinsitzt. Wenn Merkel auf den Spruch verzichtet hätte, wäre natürlich die Entrüstung in einer bestimmten Klientel groß gewesen, aber die meisten hätte das auch nicht weiter gestört.
Nun bleibt abzuwarten, was die große Koalition der faulen Kompromisse so anstellt...
_________________
"Unwissenden scheint, wer Weises sagt, nicht klug zu sein." (Euripides)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#377050) Verfasst am: 23.11.2005, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Veritas hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Also ehrlich, hat wirklich jemand angenommen, daß das Merkel den Spruch weglssen würde? Nein

Anscheinend doch, obwohl sie in der CDU ist ...

Mir gefiel es eher nicht, wie sie "Gerechtigkeit gegen alle ..." geschworen hat.

Soll es nicht "... für alle ..." heissen !?

"...für alle" bedeutet, dass man dafür sogt, dass es allen gleich gut geht; "...gegen alle", dass man dafür sorgt, dass es allen gleich schlecht geht. Lachen
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#377056) Verfasst am: 23.11.2005, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Ist Merkel nicht Atheistin?

In der CDU gibt's nur Christen und Kulturchristen.


Ich habe mal gehört, dass es in der CDU auch einen Atheisten geben soll.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Der unbekannte Gott
apolitischer Atheist



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 1595
Wohnort: Das alte Europa

Beitrag(#377058) Verfasst am: 23.11.2005, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
lupus hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Ist Merkel nicht Atheistin?

In der CDU gibt's nur Christen und Kulturchristen.


Ich habe mal gehört, dass es in der CDU auch einen Atheisten geben soll.

In der Gesamt-CDU gibt es sicherlich viele Atheisten. In den Führungsriegen sicherlich sehr wenig, weil es immer noch für viele Menschen "dazugehört", christlich zu sein, noch dazu in der "Öffentlichkeit". In der SPD sieht es so viel anders in dieser Hinsicht auch nicht aus...
_________________
"Unwissenden scheint, wer Weises sagt, nicht klug zu sein." (Euripides)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#377065) Verfasst am: 23.11.2005, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
lupus hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Ist Merkel nicht Atheistin?

In der CDU gibt's nur Christen und Kulturchristen.


Ich habe mal gehört, dass es in der CDU auch einen Atheisten geben soll.

Wenn man in die CDU eintritt, muss man ja per Definition zumindest etwas für christliche Werte übrig haben. Das nenne ich "Kulturchrist", was die Überzeugung nicht ausschließt, dass es keinen Gott gibt.
Allerdings habe ich natürlich eine Kategorie vergessen: die puren Heuchler.
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der unbekannte Gott
apolitischer Atheist



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 1595
Wohnort: Das alte Europa

Beitrag(#377071) Verfasst am: 23.11.2005, 01:45    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
lupus hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Ist Merkel nicht Atheistin?

In der CDU gibt's nur Christen und Kulturchristen.


Ich habe mal gehört, dass es in der CDU auch einen Atheisten geben soll.

Wenn man in die CDU eintritt, muss man ja per Definition zumindest etwas für christliche Werte übrig haben. Das nenne ich "Kulturchrist", was die Überzeugung nicht ausschließt, dass es keinen Gott gibt.
Allerdings habe ich natürlich eine Kategorie vergessen: die puren Heuchler.

Muß man nicht. Es gibt zumindest die Option, daß man sich mit der Politik am ehesten identifizieren kann.
Das ist bei mir nicht der Fall, aber diese Möglichkeit ist da.
Ich würde eine bestimmte Gruppe der Bevölkerung nicht generell als christlich/"kulturchristlich" oder andererseits heuchlerisch bezeichnen.
_________________
"Unwissenden scheint, wer Weises sagt, nicht klug zu sein." (Euripides)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Machel
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 727

Beitrag(#377072) Verfasst am: 23.11.2005, 01:47    Titel: Antworten mit Zitat

Nur eine einzige Ministerin hat : "Ich schwöre" gesagt. Alle anderen beriefen sich auch auf diesen unsichtbaren Allah. Ist doch schon merkwürdig, wenn man bedenkt, dass die meistern Bundesbbürger doch gar nicht derart religiös sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14286
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#377092) Verfasst am: 23.11.2005, 03:22    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
hacketaler hat folgendes geschrieben:
lupus hat folgendes geschrieben:

Merkel ist Pfarrerstochter.


gudrun ensslin auch Cool

Wenn man als Pfarrerstochter zum SDS stößt, dann lässt sich Atheismus erklären, bei der CDU hingegen...


*sächselnd* Merkel wor au' in der FDJöt... Cool

Am Rande ein interessanter O-Ton von heute: "Die Ossis [vertreten durch Merkel und Platzeck] haben schon einen Staat kaputtgekriegt, und jetzt machen sie bei unserem weiter." Lachen
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peach
deaktiviert



Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 621

Beitrag(#377099) Verfasst am: 23.11.2005, 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

Machel hat folgendes geschrieben:
Nur eine einzige Ministerin hat : "Ich schwöre" gesagt. Alle anderen beriefen sich auch auf diesen unsichtbaren Allah. Ist doch schon merkwürdig, wenn man bedenkt, dass die meistern Bundesbbürger doch gar nicht derart religiös sind.


Man muss sich als Politiker(in) ja auch nicht bei den Bundesbürgern einschleimen, sondern nur bei jenen, die Wählen noch für eine Bürgerpflicht halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rotnase
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 13
Wohnort: Münchner Schotterebene

Beitrag(#377130) Verfasst am: 23.11.2005, 10:21    Titel: So wahr mir Gott helfe! Antworten mit Zitat

So wahr mir Gott helfe!
Sieben der 15 Minister der alten Bundesregierung, allen voran Bundeskanzler Gerhard Schröder, haben bei ihrer Vereidigung auf die Schlussworte: "So wahr mir Gott helfe" verzichtet. Bei der Vereidigung der neuen Bundesregierung haben mit Ausnahme von Brigitte Zypries alle Minister erklärt, dass es wahr ist, dass ihnen Gott bei ihren Geschäften helfen werde. Schlechte Zeiten für die "Trennung von Staat und Kirche". Sind die evangelikalen, wie in Amerika, auch bei uns dabei die Gesellschaft zu domestizieren? Die Aussichten dafür sind gut! Die Bundeskanzlerin, mächtigste Frau der Welt, (Boulevardpresse) und promovierte Physikerin, kann eventuell der Nachweis erbringen dass der Christengott tatsächlich die Welt im Jahr 4004 v. Chr. genau am Sonntag den 23. Oktober um 9 Uhr morgens erschaffen hat, wie es James Ussher, einer der größten Gelehrten des 17. Jahrhunderts, anhand von Bibelstellen errechnet hat und es die christlichen Fundamentalisten immer noch glauben.

Der Brief an die Römer, Kapitel 13
Der Christ und die staatliche Ordnung
1 Jeder leiste den Trägern der staatlichen Gewalt den schuldigen Gehorsam. Denn es gibt keine staatliche Gewalt, die nicht von Gott stammt; jede ist von Gott eingesetzt.

Gnade euch Gott, ihr Gottlosen!
_________________
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tegularius
surreal



Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 2002

Beitrag(#377132) Verfasst am: 23.11.2005, 10:25    Titel: Re: So wahr mir Gott helfe! Antworten mit Zitat

Rotnase hat folgendes geschrieben:
Sind die evangelikalen, wie in Amerika, auch bei uns dabei die Gesellschaft zu domestizieren? Die Aussichten dafür sind gut!


Und das schließt du aus der Eidesformel? Am Kopf kratzen

Ansonsten: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=10205
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#377137) Verfasst am: 23.11.2005, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Waaahh! es gibt religiöse Politiker? Geschockt In der CDU? Geschockt Ich bin schokiert Gröhl...
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#377144) Verfasst am: 23.11.2005, 10:45    Titel: Re: So wahr mir Gott helfe! Antworten mit Zitat

Rotnase hat folgendes geschrieben:
und promovierte Physikerin, kann eventuell der Nachweis erbringen dass der Christengott tatsächlich die Welt im Jahr 4004 v. Chr. genau am Sonntag den 23. Oktober um 9 Uhr morgens erschaffen hat,

Berliner oder New Yorker Zeit?

Aber mal im Ernst, einer Physikerin mit Gottesbezug traue ich immer noch ein wesentlich größeres Verständnis der Welt zu als einem Juristen ohne.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#377183) Verfasst am: 23.11.2005, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
Es gibt zumindest die Option, daß man sich mit der Politik am ehesten identifizieren kann.

Es mag an meiner Naivität liegen, aber mir scheint es schwierig, sich so sehr mit der konkreten Politik einer Partei zu identifizieren, dass man dort Mitglied wird, ohne weitgehend mit deren Grundwerten einig zu sein.
Als theoretische Möglichkeit will ich das konzedieren, aber es scheint mir zumindest bei aktiven Mitgliedern sehr unwahrscheinlich. Wer sagt: "Also von Christentum halte ich ja eigentlich nix, aber ihr macht ne gute Wirtschaftspolitik, deswegen will ich hier mitmischen", der wird es in der CDU kaum sehr weit bringen.
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 10.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#377185) Verfasst am: 23.11.2005, 11:53    Titel: Re: So wahr mir Gott helfe! Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Rotnase hat folgendes geschrieben:
und promovierte Physikerin, kann eventuell der Nachweis erbringen dass der Christengott tatsächlich die Welt im Jahr 4004 v. Chr. genau am Sonntag den 23. Oktober um 9 Uhr morgens erschaffen hat,

Berliner oder New Yorker Zeit?

Aber mal im Ernst, einer Physikerin mit Gottesbezug traue ich immer noch ein wesentlich größeres Verständnis der Welt zu als einem Juristen ohne.



deutsches bildungssystem oder anderes?

ist dein beispiel mit absicht gewählt und soll bedeuten du erwartest von merkel mehr als vom gottlosen juristen schröder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#377200) Verfasst am: 23.11.2005, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Sieben Kabinettsmitglieder sind evangelisch und sieben katholisch. Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) und Justizministerin Zypries sind konfessionslos.
Letztes Mal haben Protestant Schröder und Katholik Fischer nicht auf Gott geschworen, und jetzt der konfessionslose Steinbrück doch.
Bei sechzehn Leutchen kann das natürlich alles Zufall sein, aber ich werd schon ein bisschen nostalgisch dabei.
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 10.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#377204) Verfasst am: 23.11.2005, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

sich nichtmal als konfessionsloser gegen den religiösen gruppenzwang durchzusetzen lässt ja viel vermuten für seinen weiteren weg.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#377209) Verfasst am: 23.11.2005, 13:09    Titel: Re: So wahr mir Gott helfe! Antworten mit Zitat

hacketaler hat folgendes geschrieben:
ist dein beispiel mit absicht gewählt und soll bedeuten du erwartest von merkel mehr als vom gottlosen juristen schröder?

Ich erwarte von Merkel mehr Verständnis dafür, wie die Welt funktioniert als von Schröder. Das Nichtglauben an einen Gott alleine reicht wohl kaum für wissenschaftliches Verständnis aus. Und ein Jurastudium verlangt andere Fähigkeiten als wissenschaftliches Denken oder gar Wissen.

Politisch erwarte von Merkel nicht mehr als von Schröder. Bei Schröder habe ich Null erwartet und bei Merkel erwarte ich das Doppelte davon.
Nebenbei hoffe ich in einigen Bereichen mehr bzw. weniger von ihr.
Und bei anderen Bereichen befürchte ich mehr bzw. weniger von ihr.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#377220) Verfasst am: 23.11.2005, 13:28    Titel: Re: So wahr mir Gott helfe! Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
ein Jurastudium verlangt andere Fähigkeiten als wissenschaftliches Denken oder gar Wissen.

Gesetzesauslegung ähnelt methodisch oft verblüffend der modernen Bibelexegese...
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Imperator Palpatine
deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.09.2003
Beiträge: 359

Beitrag(#377252) Verfasst am: 23.11.2005, 14:34    Titel: Re: So wahr mir Gott helfe! Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
ein Jurastudium verlangt andere Fähigkeiten als wissenschaftliches Denken oder gar Wissen.

Gesetzesauslegung ähnelt methodisch oft verblüffend der modernen Bibelexegese...


Oder der Literaturkritik.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#377253) Verfasst am: 23.11.2005, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mich gerade tierisch über den WAZ-Artikel aufgeregt.

Als ob man sich dafür rechtfertigen müsse, wenn man auf die Formel verzichtet.

Demnach scheint es nur zwei Gruppen zu gegeben:

Die einen, die die Formel sprechen, weil sie ethisch geboten ist.

Und die anderen, die die Forum nicht sprechen, weil Religion Privatsache sei. Was nicht wirklich akzeptiert wird, da ein bisschen Ethik schon sein sollte.



Auf die Idee, dass welche die Gottesformel nicht sprechen, weil sie an keinen Gott glauben, scheinen die gar nicht zu kommen.

Was für ein Zirkus. Sinnvoll wäre es, den Eid dahingehend abzuändern, dass der normale Eid ohne jegliche Formel endet. Und der Zusatz nicht heißt: "Auf die Gottesformel kann verzichtet werden", sondern " Auf Wunsch kann eine religiöse, weltanschauliche oder ethische Formel als Bekräftigung hinzugefügt werden."

Dann könnte jeder nach Belieben... z.B. "Auf die Vernuft!" Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
joyborg
registriert



Anmeldungsdatum: 20.01.2004
Beiträge: 2235

Beitrag(#377256) Verfasst am: 23.11.2005, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Habe mich gerade tierisch über den WAZ-Artikel aufgeregt.

Was für ein Zirkus. Sinnvoll wäre es, den Eid dahingehend abzuändern, dass der normale Eid ohne jegliche Formel endet. Und der Zusatz nicht heißt: "Auf die Gottesformel kann verzichtet werden", sondern " Auf Wunsch kann eine religiöse, weltanschauliche oder ethische Formel als Bekräftigung hinzugefügt werden."

Dann könnte jeder nach Belieben... z.B. "Auf die Vernuft!" Schulterzucken


Hast ja völlig recht, aber welchen WAZ-Artikel meinst du?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#377257) Verfasst am: 23.11.2005, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

joy hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Habe mich gerade tierisch über den WAZ-Artikel aufgeregt.

Was für ein Zirkus. Sinnvoll wäre es, den Eid dahingehend abzuändern, dass der normale Eid ohne jegliche Formel endet. Und der Zusatz nicht heißt: "Auf die Gottesformel kann verzichtet werden", sondern " Auf Wunsch kann eine religiöse, weltanschauliche oder ethische Formel als Bekräftigung hinzugefügt werden."

Dann könnte jeder nach Belieben... z.B. "Auf die Vernuft!" Schulterzucken


Hast ja völlig recht, aber welchen WAZ-Artikel meinst du?


Na, der zu der Vereidigung mit Gottesformel. Ist einer auf S. 1 und noch einer auf der Bericht/Hintergrundseite.

http://www.waz.de/waz/waz.politik.startseite.php

Die Artikel sind leider nur registriert zugänglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#377258) Verfasst am: 23.11.2005, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Sinnvoll wäre es, den Eid dahingehend abzuändern, dass der normale Eid ohne jegliche Formel endet. Und der Zusatz nicht heißt: "Auf die Gottesformel kann verzichtet werden", sondern " Auf Wunsch kann eine religiöse, weltanschauliche oder ethische Formel als Bekräftigung hinzugefügt werden."


Aber Heike, du willst du wohl keine Weimarer Verhältnisse: NeinNein
Artikel 42 der Verfassung des Deutschen Reiches hat folgendes geschrieben:
Der Reichspräsident leistet bei der Übernahme seines Amtes vor dem Reichstag folgenden Eid:
"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, die Verfassung und die Gesetze des Reichs wahren, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde."
Die Beifügung einer religiösen Beteuerung ist zulässig.

_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joyborg
registriert



Anmeldungsdatum: 20.01.2004
Beiträge: 2235

Beitrag(#377259) Verfasst am: 23.11.2005, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
joy hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Habe mich gerade tierisch über den WAZ-Artikel aufgeregt.

Was für ein Zirkus. Sinnvoll wäre es, den Eid dahingehend abzuändern, dass der normale Eid ohne jegliche Formel endet. Und der Zusatz nicht heißt: "Auf die Gottesformel kann verzichtet werden", sondern " Auf Wunsch kann eine religiöse, weltanschauliche oder ethische Formel als Bekräftigung hinzugefügt werden."

Dann könnte jeder nach Belieben... z.B. "Auf die Vernuft!" Schulterzucken


Hast ja völlig recht, aber welchen WAZ-Artikel meinst du?


Na, der zu der Vereidigung mit Gottesformel. Ist einer auf S. 1 und noch einer auf der Bericht/Hintergrundseite.

http://www.waz.de/waz/waz.politik.startseite.php

Die Artikel sind leider nur registriert zugänglich.


Ach so. Die WAZ ist hier im Süden so schwer zu bekommen. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joyborg
registriert



Anmeldungsdatum: 20.01.2004
Beiträge: 2235

Beitrag(#377261) Verfasst am: 23.11.2005, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Sinnvoll wäre es, den Eid dahingehend abzuändern, dass der normale Eid ohne jegliche Formel endet. Und der Zusatz nicht heißt: "Auf die Gottesformel kann verzichtet werden", sondern " Auf Wunsch kann eine religiöse, weltanschauliche oder ethische Formel als Bekräftigung hinzugefügt werden."


Aber Heike, du willst du wohl keine Weimarer Verhältnisse: NeinNein
Artikel 42 der Verfassung des Deutschen Reiches hat folgendes geschrieben:
Der Reichspräsident leistet bei der Übernahme seines Amtes vor dem Reichstag folgenden Eid:
"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, die Verfassung und die Gesetze des Reichs wahren, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde."
Die Beifügung einer religiösen Beteuerung ist zulässig.


Was spricht dagegen? Danke für den Hinweis! Interessant wäre jetzt noch zu erfahren, wie diese Umkehr (des erklärungsbedürftigen Weglassens statt des erklärungsbedürftigen Zufügens) in die Praxis der BRD gekommen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#377264) Verfasst am: 23.11.2005, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Sinnvoll wäre es, den Eid dahingehend abzuändern, dass der normale Eid ohne jegliche Formel endet. Und der Zusatz nicht heißt: "Auf die Gottesformel kann verzichtet werden", sondern " Auf Wunsch kann eine religiöse, weltanschauliche oder ethische Formel als Bekräftigung hinzugefügt werden."


Aber Heike, du willst du wohl keine Weimarer Verhältnisse: NeinNein
Artikel 42 der Verfassung des Deutschen Reiches hat folgendes geschrieben:
Der Reichspräsident leistet bei der Übernahme seines Amtes vor dem Reichstag folgenden Eid:
"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, die Verfassung und die Gesetze des Reichs wahren, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde."
Die Beifügung einer religiösen Beteuerung ist zulässig.


Jaaa... und dann noch, dass auch eine anderweitige Beteuerung zulässig ist... muss ja nicht die Religion sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#377266) Verfasst am: 23.11.2005, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

joy hat folgendes geschrieben:
Was spricht dagegen?

Von mir aus nix.

joy hat folgendes geschrieben:
Interessant wäre jetzt noch zu erfahren, wie diese Umkehr (des erklärungsbedürftigen Weglassens statt des erklärungsbedürftigen Zufügens) in die Praxis der BRD gekommen ist.

Genau weiß ich das auch nicht, aber in der Nachkriegszeit war die Stimmung ja allgemein ziemlich christentumsfreundlich. In der Präambel der Weimarer Verfassung kommt "Gott" ja auch noch nicht vor.

Es geht sogar noch schlimmer als im Grundgesetz:
In der Verfassung für Rheinland-Pfalz vom 18. Mai 1947 liest man:
Zitat:
Artikel 100

(1) Der Ministerpräsident und die Minister leisten bei ihrem Amtsantritt vor dem Landtag folgenden Eid:
"Ich schwöre bei Gott dem Allmächtigen und Allwissenden, dass ich mein Amt unparteiisch, getreu der Verfassung und den Gesetzen zum Wohl des Volkes führen werde, so wahr mir Gott helfe."
(2) Die Vorschrift des Artikels 8 Abs. 3 Satz 2 bleibt unberührt.

Und in Artikel 8 Abs. 3 Satz 2 steht dann:
Zitat:
Die Benutzung einer religiösen Eidesformel steht jedem frei.

...was zum Glück auch impliziert, dass die Nichtbenutzung einer religiösen Eidesformel jedem freisteht, aber wohl absichtlich zunächst mal als Garantie dafür formuliert wurde, eine religiöse Eidesformel benutzen zu können.
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tati
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 567

Beitrag(#377269) Verfasst am: 23.11.2005, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Wenn 14 von 15 die Formel "So wahr mir Gott helfe" verwenden, dann könnte es um unseren Staat wirklich schlecht bestellt sein.
Lachen

steilvorlage


kleiner ergänzung: oder viel besser, als die atheistische phantasie vermuten lässt.

super steilvorlage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group