Islam-Kritik
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71  :| |:
Freigeisterhaus -> Weltanschauungen und Religionen

#2101:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 11:15
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Ich finde die Sprachregelung mit den "Angeboten" etwas komisch.
Wenigstens können ältere Kinder diese Angebote zurückweisen. Doch es gibt auch Angebote, die Kinder nicht ablehnen können.
http://www.pestalozzikita.de/kindertagesstatte/konzept/religiose-angebote/

Mit 14 hat man's hinter sich zwinkern

#2102:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 11:34
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Ich finde die Sprachregelung mit den "Angeboten" etwas komisch.
Wenigstens können ältere Kinder diese Angebote zurückweisen. Doch es gibt auch Angebote, die Kinder nicht ablehnen können.
http://www.pestalozzikita.de/kindertagesstatte/konzept/religiose-angebote/

Mit 14 hat man's hinter sich zwinkern


Denke ich nicht. Wenn man so früh in diese Mühle gerät, kann man sich nicht von Heute auf Morgen davon verabschieden.

#2103:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 11:56
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Ich finde die Sprachregelung mit den "Angeboten" etwas komisch.
Wenigstens können ältere Kinder diese Angebote zurückweisen. Doch es gibt auch Angebote, die Kinder nicht ablehnen können.
http://www.pestalozzikita.de/kindertagesstatte/konzept/religiose-angebote/

Mit 14 hat man's hinter sich zwinkern


Denke ich nicht. Wenn man so früh in diese Mühle gerät, kann man sich nicht von Heute auf Morgen davon verabschieden.

Denke ich auch.
Manche schaffen es das ganze Leben nicht, über neue Lebensweisen nachzudenken.

Wenn ich über mein früheres ich nachdenke, stehen mir manchmal jetzt noch vor lauter Scham die Nackenhaare aufrecht.

#2104:  Autor: Zumsel BeitragVerfasst am: 29.10.2017, 09:56
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.

#2105:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 29.10.2017, 10:11
    —
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.

Aber es macht Spaß ihn zu lesen. Intellektueller als Sybille Berg und Jakob Augstein ist er allemal.

#2106:  Autor: Zumsel BeitragVerfasst am: 29.10.2017, 10:34
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.

Aber es macht Spaß ihn zu lesen. Intellektueller als Sybille Berg und Jakob Augstein ist er allemal.


Na ja, die Spon-Kolumnen sind im Grunde alle unterirdisch, aber gerade Frau Sibylle sticht da ja zumindest gelegentlich noch positiv heraus...

#2107:  Autor: SkeptikerWohnort: Lovetown BeitragVerfasst am: 29.10.2017, 10:53
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.

Aber es macht Spaß ihn zu lesen. Intellektueller als Sybille Berg und Jakob Augstein ist er allemal.


Ob Hinterwäldlertum inellektuell verpackt wird oder nicht, spielt eher eine untergeordnete Rolle, wie überhaupt Verpackungen allgemein eine untergeordnete Rolle spielen, wenn man sich für Inhalte interessiert.

#2108:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 11:09
    —
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

#2109:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 11:24
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Nun, der Scheich hat halt mit dem Konzept eines freien, demokratischen Rechtsstaates so seine Probleme. Ist ja bei ihm auch nicht. Das sieht man zB an diesem Satz:
"Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten."
Doch, genau das kann man. Wenn ich Lust habe, beschaffe ich mir einen irgendwie angemessenen Raum, widme ihn zur Kirche um und predige dort.

#2110:  Autor: StandpunktWohnort: Chattischer Bibelgürtel BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 11:44
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Nun, der Scheich hat halt mit dem Konzept eines freien, demokratischen Rechtsstaates so seine Probleme. Ist ja bei ihm auch nicht. Das sieht man zB an diesem Satz:
"Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten."
Doch, genau das kann man. Wenn ich Lust habe, beschaffe ich mir einen irgendwie angemessenen Raum, widme ihn zur Kirche um und predige dort.

Trotz nichtvorhandener Sympathie meinerseits mit den Ambitionen dieses Scheichs hinkt Dein Vergleich:
Der Scheich sprach allem Anschein nach von hier bereits vorhandenen Kirchen.
Sich in eine solche hineinzustellen und zu predigen endet in der Regel mit einem Rauswurf. Diesen Rauswurf betrachte ich nicht als Einschränkung von Freiheit.

#2111:  Autor: fwoWohnort: nicht fest BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 12:22
    —
Standpunkt hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Nun, der Scheich hat halt mit dem Konzept eines freien, demokratischen Rechtsstaates so seine Probleme. Ist ja bei ihm auch nicht. Das sieht man zB an diesem Satz:
"Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten."
Doch, genau das kann man. Wenn ich Lust habe, beschaffe ich mir einen irgendwie angemessenen Raum, widme ihn zur Kirche um und predige dort.

Trotz nichtvorhandener Sympathie meinerseits mit den Ambitionen dieses Scheichs hinkt Dein Vergleich:
Der Scheich sprach allem Anschein nach von hier bereits vorhandenen Kirchen.
Sich in eine solche hineinzustellen und zu predigen endet in der Regel mit einem Rauswurf. Diesen Rauswurf betrachte ich nicht als Einschränkung von Freiheit.

Dieser Rauswurf geschähe aber mit dem Recht des Hausherren und nicht aus staatlicher Macht. Da hat tillich schon recht. Der Repräsentant aus den Emiraten hatte als guter Moslem eines islamischen Systems weder eine Ahnung von Religionsfreiheit noch von unserem Rechtssystem allgemein. Allerdings hat er auch das Glück, ganz offiziell Moslem zu sein und einen arabischen Namen zu tragen, sonst wäre er bei seinem Vorschlag hier ganz klar als islamophob einzuordnen.

Ich bin wirklich gespannt, wie lange wir brauchen werden, um unser Religionsrecht so zu ändern, dass auch die Saudis uns den Stempel "islamophob" aufdrücken. Diesen Zustand halte ich für wirklich erstrebenswert.

#2112:  Autor: Korra BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 14:26
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Denke nur das die Vorstellungen von Kontrolle von Moscheen weit auseinander gehen können. Zu Kontrolieren, dass kein Iman zur Gewalt und Hass gegen andere aufruft, liegt wahrscheinlich nicht in seinem Interresse.

#2113:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 15:04
    —
Korra hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Denke nur das die Vorstellungen von Kontrolle von Moscheen weit auseinander gehen können. Zu Kontrolieren, dass kein Iman zur Gewalt und Hass gegen andere aufruft, liegt wahrscheinlich nicht in seinem Interresse.

Natuerlich sorgt der sich nicht um westliche Libertaet. Sein Vorschlag zu "helfen" ist natuerlich auch vergiftet:
als ob wir nicht schon genug von der Tuerkei oder Saudi-Barbarien ferngesteuerte Prediger haetten,
dann kaemen noch die aus VAE dazu. Dabei waer's das gescheiteste, die ganze Bande zum Teufel zu jagen, wo sie hingehoeren.
Aber immerhin sieht der Scheich, was hiesige Islamversteher gerne verleugnen.

#2114:  Autor: Korra BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 17:26
    —
Die Muslime hier in Deutschland könnten sich auch mal darum kümmern ihre Imame hier auszubilden und unabhängig von anderen Ländern zu werden. Schließlich leben viele Muslime schon in der dritten Generation in Deutschland. Da kann man es auch mal schaffen eigene Imame auszubilden und sich von anderen Ländern unabhängig zu finanzieren. Aber die Christen hier in Deutschland sind auch kein Vorbild darauf bezogen. Sich vom Staat finanzieren lassen und auch noch in der katholischen Kirche die Richtlinien von einem alten Mann in Rom diktieren lassen. Generell sollten Religionsgemeinschaften mehr darauf achten, sich nicht von anderen Ländern fremdbestimmen zu lassen. Das gilt genauso für die Gläubigen.

#2115:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 10:55
    —
Die Diskussion scheint in Richtung: Kirchensubvention stoppen zu gehen. Das kann man auch dort weiterdiskutieren.

#2116:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 13:28
    —
Einige Beiträge abgetrennt und an Kirchensubvention stoppen angehängt.



Freigeisterhaus -> Weltanschauungen und Religionen


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71  :| |:
Seite 71 von 71

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group